Internetradio Test 2017

Die 7 besten Webradios im Vergleich.

Abbildung Vergleichssieger Preis-Leistungs-Sieger
Modell Auna Connect 150 2.1-Internetradio Hama IR110 Auna KC3 Radio Gaga W Dual RadioStation IR 6S Hama IR320 Blaupunkt IRD 30 WH Medion Life E85052
Vergleichsergebnis¹
Hinweis zum Vergleichsergebnis
Vergleich.org
Bewertung1,2sehr gut
12/2016
Vergleich.org
Bewertung1,4sehr gut
01/2017
Vergleich.org
Bewertung1,5gut
01/2017
Vergleich.org
Bewertung1,7gut
01/2017
Vergleich.org
Bewertung1,8gut
01/2017
Vergleich.org
Bewertung1,9gut
01/2017
Vergleich.org
Bewertung2,0gut
10/2016
Kundenwertung
187 Bewertungen
257 Bewertungen
93 Bewertungen
104 Bewertungen
167 Bewertungen
148 Bewertungen
79 Bewertungen
Lautsprecherleistung 2 x 3 W + 1 x 14 W 2 x 5 W 1 x 10 W 2 x 3 W 2 x 2 W 2 x 7,5 W 1 x 5 W
Kopfhörer-Anschluss Ja Nein Nein Ja Ja Ja Ja
3,5 mm-Anschluss
Line In | Line Out
meist an tragbaren Geräten (MP3-Player, Smartphone), Soundkarten und kleinen Kopfhörern. Mit Line-In können Sie Musik auf das Radio spielen, Line-Out sorgt für die Verbindung zu anderen Geräten (z.B. Verstäker, Lautsprecher)
| | | | | | |
WLAN Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja
USB-Anschluss Ja Ja Ja Nein Nein Nein Nein
Soundqualität
Lautstärke
Fernbedienung Ja Ja Ja Nein Nein Ja Ja
Weckfunktion Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja
Vorteile
  • Spo­tify Connect
  • Netz­werk-Player-Funk­tion
  • DAB+
  • umfang­reiche Weck­funk­tion
  • aus­ge­wo­gener Klang
  • kos­ten­lose And­roid-App zum Steuern vom Smart­phone
  • DAB+, UKW-Emp­fang mög­lich
  • sehr guter Klang
  • sehr gute Bedi­en­bar­keit
  • DAB+, UKW-Emp­fang mög­lich
  • guter Klang für kleine Räume
  • sch­nelle WLAN-Ver­bin­dung
  • kom­pakt und platz­spa­rend anzu­bringen
  • guter Klang für kleine Räume
  • ein­fache Bedi­e­nung
  • DAB+, UKW-Emp­fang mög­lich
  • aus­ge­wo­gener Klang
  • ein­fache Bedi­e­nung
  • gute Ver­ar­bei­tung
  • leichte Ein­rich­tung
  • relativ günstig
Zum Angebot zum Angebot » zum Angebot » zum Angebot » zum Angebot » zum Angebot » zum Angebot » zum Angebot »
Erhältlich bei
  • Amazon
  • Ebay
  • Elektronik-Star.de
  • Rakuten.de
  • Amazon
  • Ebay
  • xxl-deals.de
  • Boomstore
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • real,- Onlineshop
  • Amazon
  • Ebay
  • alza.de
  • Saturn Online Shop
  • Amazon
  • Ebay
  • check24.de
  • TECHNIKdirekt.de
  • Amazon
  • Ebay
  • notebooksbilliger

Internetradio-Kaufberatung: So wählen Sie das richtige Produkt

Das Wichtigste in Kürze
  • Wenn Sie von den Radiosendern über DAB+ und UKW genervt sind, sollten Sie sich ein Internetradio anschaffen. Die Sendervielfalt ist weitaus größer, so dass Sie unter mehr als 20.000 Radiostationen sicherlich Ihren Lieblingssender finden.
  • Internetradios sind entweder in HiFi-Receiver integriert und fügen sich so in die HiFi-Anlage ein oder sind als kompakte Lösungen inklusive Lautsprecher erhältlich. Hier haben wir uns auf die letztere Kategorie beschränkt.
  • Eine Klangqualität auf HiFi-Niveau sollten Sie von den Internetradios im Vergleich also nicht erwarten. Als Küchenradio oder Badezimmerradio sind diese Internetradios aber mehr als ausreichend.
  • Die Geräte im Vergleich nutzten ein 2,4-GHZ-WLAN-Netz zum Empfang. Optional können die Geräte auch über einen LAN-Anschluss verfügen, so dass ein WLAN-Netz nicht immer notwendig ist.

verschiedene Radios im Vergleich

Ob DAB+ oder UKW: Das Radioprogramm ist manchmal nur schwer zu ertragen. Den einen oder die andere würde eine größere stilistische Auswahl der musikalischen Berieselung sicher freuen.

Mit der erklecklichen Anzahl der Internet-Radiosender, die als Stream empfangbar sind, ist das zwar kein Problem: Nicht nur lokale, private und öffentlich-rechtliche Radiosender stellen ihr Programm als Stream ins Netz. Auch etliche Tausend Kleinstsender mit Inhalten aller Sparten speisen allerhand Musik, Talksendungen, Reportagen und dergleichen mehr ins Web.

Dank der Klasse der kompakten Internetradios aus diesem Vergleich, müssen auch nicht mehr Laptop und Browser angeschmissen werden, um in den Genuss zu kommen.

Die besten Internetradios verknüpfen sich, einmal eingestellt, vollautomatisch mit dem heimischen WLAN-Netz und spielen die gewaltige Bandbreite verfügbarer Radiostationen auf Knopfdruck in Küche, Bad oder Werkraum ab. Denn eines sollte klar sein: Die Klangqualität ist meist nicht das Beste und kann mit hochwertigen HiFi-Anlagen und Mehrwege-Boxen nicht mithalten.

Damit Sie gute Internetradio-Geräte für die jeweiligen Zimmer finden, möchten wir Ihnen in unserem Ratgeber zum Internetradio-Vergleich 2017 die wichtigsten Kaufkriterien möglichst kurz erläutern. Außerdem werden wir Ihnen aufzeigen, was Sie für eine Soundqualität erwarten können, wenn Ihr Küchenradio WLAN hat.

1. Was ist ein WLAN-Radio oder Internetradio?

Internetradio Test

Gutes Mini-Radio – das Auna Radio Gaga.

Neben dem analogen Radio über UKW gibt es mittlerweile auch Digitalradios. Manchmal werden unter der Kategorie der digitalen Radios auch WLAN-Radios oder Webradios gelistet. Es gibt jedoch einige Unterschiede zwischen einem WLAN-Radio und einem Digitalradio. Beim digitalen Radio, welches über den Standard DAB+ empfangen wird, werden die Audio-Signale als Broadcast weitergegeben. Beim Streaming eines Webradios werden die Daten jedoch lediglich nach einer Aufforderung des Empfängers direkt an ihn adressiert gesendet. Dieses Verfahren wird auch als Client-Server-Modell bezeichnet.

Bei Online-Radios aus dem Internetradio-Vergleich kann die Datenübertragung terrestrisch über WLAN, WiMAX (ein breitbandiges Funkübertragungssystem, dem WLAn ähnlich, allerdings werden andere Protokolle verwendet) oder UMTS (ein gängiges Mobilfunknetz der 3. Generation) oder kabelgebunden über Kupferkabel und Glasfaserkabel erfolgen. Es gibt zwar keine festgelegten Streamingformate, die meisten Produkte aus dem Internetradio-Vergleich 2017 unterstützen jedoch die gängigen Formate WMA (eine Audiodatei des Windows Media Players) und MP3. Da die Verbreitung über das Internet erfolgt, sind die Sender weltweit verfügbar. Ein aufwendiger Netzausbau, wie bei digitalen Radios, entfällt.

Für die Verwendung der Webradios wird ein Internet-Anschluss benötigt. Zum Internet-Empfang benötigen Sie einen einfachen DSL-Router oder einen LTE-Router. Über ein LAN-Kabel oder ein WLAN-Netz können Sie dann die Daten aus dem Internet abrufen.

Tipp: Falls das WLAN eine schlechte Qualität hat, können Sie die Stabilität oder die Reichweite durch einen WLAN-Repeater oder WLAN-Booster verbessern.

Die Vor- und Nachteile eines WLAN-Radios im Überblick:
  • große Sendervielfalt (2009 gab es in Deutschland schon 1900 Internetradio-Stationen)
  • einfacher Empfang über die stabile WLAN-Leitung des Hausnetzes
  • gute Audioqualität
  • hoher Anschaffungspreis
  • Internetanschluss wird benötigt

2. Welche Radio-Typen gibt es noch?

Radio-Art Beispielbild Kurzbeschreibung
UKW-Radio (manchmal auch FM-Radio) muse-fm-radio Egal ob Rock- oder Pop-Liebhaber: Bei UKW-Radios sind Sie immer auf die regionale Sendervielfalt angewiesen. So werden Sie in Norddeutschland nicht den Berliner Sender Fritz empfangen. Außerdem kann die Empfangsleistung je nach Größe der Antenne und des Standorts variieren. Vor allem in Flächenländern wie Mecklenburg-Vorpommern oder Schleswig-Holstein gibt es immer wieder Orte und Abschnitte, in denen der FM-Empfang nicht vorhanden ist.
Digitales Radio technisat-dab-radio Bei den Digitalradios ist die Sendervielfalt deutlich größer, so dass der DAB+-Standard eine deutschlandweite Übertragung erlaubt. Der Netzausbau wurde vorangetrieben, so dass Sie überall digitales Radio empfangen können. Ausnahme bildet hier wieder einmal das Bundesland Mecklenburg-Vorpommern, da hier der Netzausbau deutlich schlechter ist. Die Qualität der Übertragung ist deutlich besser als bei analogen Radios.
WLAN-Radio medion-life-p85025 WLAN-Radios werden manchmal auch Webradio oder Online-Radio genannt. Letztlich handelt es sich um Live-Radios, die über Internet übertragen werden. Der große Vorteil ist, dass das Angebot über 20.000 Sender umfassen kann. Sie haben also eine gute Auswahl zwischen Rock-, Pop-, Oldie-, Country-, Jazz- oder Blues-Sendern.

3. Kaufberatung für Internetradios: Darauf müssen Sie achten

Die Auswahl an Webradios oder Online-Radios ist relativ groß. Wenn Sie ein Internetradio kaufen, sollten Sie sich deshalb durch einen Internet Radio-Vergleich gut informieren lassen. Letztlich können alle Radios aus unserem Internetradio Vergleich das Live-Radio-Programm streamen, aber vor allem die günstigen Internetradios haben eine eher umständliche Menüführung oder Probleme mit der WLAN-Verbindung. Doch beim WLAN-Internetradio sollten Sie auch auf die verschiedenen Anschlüsse achten, da vor allem zur Verbindung mit anderen Geräten wie Lautsprechern ein Line-Out-Anschluss oder gar Bluetooth sinnvoll wäre. Bluetooth-Radios kamen aber in unserem WLAN-Radio-Vergleich nicht vor.

3.1. Leistung

Was ist die RMS-Leistung?

RMS steht für Root Mean Square. Es ist ein relativ aufwendiges Messverfahren, da die Leistung über den ganzen Frequenzbereich getestet wird. Die Messung wird mittels Pink Noise (rosa Rauschen) und White Noise (weißes Rauschen) vorgenommen.

Bei der Leistung sollten Sie versuchen, auf die RMS-Leistung zu achten. Es handelt sich um ein standardisiertes Messverfahren, dass das Vergleichen der verschiedenen Lautsprecher der Internetradios zulässt. Sie müssen jedoch bedenken, dass es sich nicht bei allen Modellen um Stereo-Anlagen handelt. Ein Radio mit einer Leistung von 1 x 10 Watt aus unserem WLAN-Radio-Vergleich hat eine ähnlich gute Klangqualität wie ein Produkt mit 2 x 5 Watt.Wir empfehlen Ihnen eine möglichst hohe Leistung zu wählen, damit Sie nicht noch externe Lautsprecher anschließen müssen.

3.2. Soundqualität und Lautstärke

Bei einem Online-Radio sollten Sie in Bezug auf die Klanqualität und die Lautstärke nicht die gleichen Maßstäbe setzen wie bei einer Stereo-Anlage oder einer HiFi-Anlage. Für den Empfang des Radio-Streams wird in der Regel eher ein Mini-Radio verwendet, dementsprechend schlechter sind auch die Boxen. Wenn Sie ein günstiges Internetradio kaufen, werden Sie sicherlich nicht den höchsten Anspruch an die Qualität setzen und auch ein Internetradio-Vergleichssieger kann keine Wunder vollbringen. Die günstigen Modelle von Medion oder Auna haben eine eher schlechte Klangqualität. Kunden beschweren sich, dass die Boxen blechern klingen, oder sie mit Zunahme der Lautstärke beginnen zu klirren.

Die Hama Internetradios, die Logitech-Internetradios und die hochwertigeren Auna-Internetradios haben einen sauberen und ausgewogenen Klang, der zum Abspielen der meisten Audio-Dateien (MP3s und WMAs) ausreicht. Je besser die Klangqualität, desto mehr Spaß haben Sie auch an der Musik. Daher sollten Sie vor allem für gute Radios auch mehr Geld ausgeben.

3.3. Anschlüsse

Grundig Internetradio

Grundig Cosmopolit 3F Web IP mit Dockstation.

Wenn Sie ein Radio kaufen, sollten Sie auch die Anschlüsse vergleichen. Ihr Internetradio-Vergleichssieger sollte nicht nur einen Radio-Stream abspielen können, sondern auch die Musik von anderen Geräten aufnehmen, oder an sie abgeben können. Ein Radio mit USB-Anschluss kann sogar den Akku eines Smartphones laden.

  • Ein Kopfhörer-Ausgang dient zum Anschluss eines Kopfhörers an das Internetradio. So können Sie den Radio-Stream oder den Live-Stream auch hören, ohne die Umwelt zu beschallen.
  • Ein LAN-Anschluss kann nützlich sein, wenn Sie keinen WLAN-Router haben oder Ihr WLAN-Netz nicht gut arbeitet und Sie keinen WLAN-Verstärker nutzen möchten. In diesem Falle können Sie die Daten von Router zu Radio über ein LAN-Kabel schicken lassen.
  • Der Line-In-Anschluss wird benötigt, wenn Sie MP3-Player oder andere mobile und tragbare Geräte über einen 3,5-mm-Klinkenstecker mit dem Radio verbinden möchten. Manchmal wird der Line-In-Anschluss auch als AUX-IN-Anschluss bezeichnet.
  • Der Line-Out-Anschluss wird benötigt, wenn Sie Lautsprecher mit dem Radio verbinden möchten, um einen besseren Klang zu erhalten.
  • Mit dem USB-Anschluss können Sie Smartphones und MP3-Player mit dem WLAN-Internetradio verbinden.

Das beste Internetradio sollte Ihnen eine möglichst große Auswahl an Verbindungsmöglichkeiten bieten, daher sind die teureren Modelle von Auna und Hama weiter vorne. Die günstigeren Medion-Produkte haben deutlich weniger Möglichkeiten, können aber ausreichen, wenn Sie nur die Netzwerk-Funktion benötigen.

3.4. Zubehör und wichtige Funktionen

Medion Life E 85052

Medion Life E 85052 – ein sehr preiswertes Webradio.

Wenn Sie ein Radio kaufen, sollten Sie auf das Zubehör achten. Eine Fernbedienung kann beispielsweise ein wichtiges Feature bei der Bedienung sein. Sie müssen nicht durch den ganzen Raum laufen, um einen Sender zu wechseln.

Wenn das Internetradio über einen Wecker verfügt, können Sie es als Radiowecker nutzen. Manche Modelle von Auna oder Medion lassen sogar das Einstellen mehrerer Weckzeiten zu.

Eventuell sollten Sie noch auf einen Tuner für den Empfang von analogem Radio oder Digitalradio achten. In der Regel sind die Kunden aber enttäuscht von der Empfangsqualität. Falls Sie Probleme mit dem WLAN-Netz haben, kann ein Tuner gut sein, um dennoch Live-Radio zu empfangen.

3.5. Wichtig Hersteller und Marken

  • Dual
  • Grace Digital
  • HDigit
  • PURE
  • Ruark
  • Sailor
  • Telefunken
  • Lenco
  • Logitech
  • Noxon Radio
  • Sangean
  • Scott
  • Soundmaster
  • Teac
  • Terratec
  • View Quest
  • Grundig
  • Hama
  • Medion
  • Monacor
  • Roberts
  • SilverCrest
  • Sonoro
  • Tivoli
  • Q2
  • Revo
  • Sagem
  • Samsung
  • Scansonic
  • Technisat
Vergleichssieger Stiftung Warentest 07/2015 in der Kategorie Internetradio mit DAB+

Ein Noxon iRadio mit guter Klangqualität.

Wenn Ihnen in unserem Internetradio-Vergleich ein Yamaha Internetradio, Logitech Internetradio oder gar die Logitech Squeezebox Touch fehlt, möchten wir an dieser Stelle noch einmal klarstellen, dass wir nur Digitalradios getestet haben, die auch in die Kategorie der Mini-Radios eingeordnet und im Garten verwendet werden können. Richtige Multimedia-Zentralen, Bluetooth-Radios oder WLAN-Receiver, die auch Videos abspielen können, haben wir nicht untersucht.

4. Internetradio-Test bei Stiftung Warentest

Die Stiftung Warentest hat in der Ausgabe 07/2015 einen Internetradio-Test unter der Kategorie der Digitalradios durchgeführt. Bestes Internetradio mit DAB+ war das Noxon Nova M mit einer Note von 2,1. Dahinter reihten sich das Grundig Cosmopolit 4 Web DAB+, das Hama DIR 3100 und das Technisat Digitradio 350 IR mit der 2,2 ein. Das Sangean WFR-29C erreichte nur den dritten Platz mit der Note 2,4. Das Medion Life P85035 schnitt mit der Gesamtnote 2,5 ab. Der Soundmaster IR 4000 erhielt nur ein „Befriedigend“ von der Stiftung Warentest.

5. Fragen und Antworten rund um die Themen Internetradio oder WLAN-Radio

  • 1. Wie schließe ich ein WLAN-Radio an?

    Eigentlich müssen Sie bei einem Webradio nur den Stecker einstecken und dann das WLAN einrichten. Die Einrichtung des WLANs kann manchmal schwierig sein, so dass wir Ihnen in unserem Internetradio-Vergleich ein kurzes Video zeigen möchten, wie man bei einem Hama IR100 Wireless LAN Webradio das WLAN einrichtet.

  • 2. Gibt es ein wasserdichtes WLAN-Radio?

    Ein wasserdichtes Internetradio gibt es noch nicht. Die meisten Duschradios sind keine Net-Radios und haben keine WLAN-Schnittstelle. Es handelt sich meisten um FM-Radios. Wenn ein Radio FM empfängt, können Sie nur die regionalen Sender hören.
  • 3. Internetradio: Was brauche ich?

    Für ein Internetradio benötigen Sie einen Internetanschluss und einen Router. Dieser muss über ein Kabel oder das WLAN mit dem Radio verbunden sein. Wenn Sie Webradios über einen Windows-, Apple- oder Linux-Rechner hören, sollten Sie über einen geeigneten Player verfügen. Bei Windows und Apple kann das meist die Zubehör-Software (Windows Media Player oder Apple iTunes).
  • 4. Internetradio: Welcher Sender?

    Wenn das Küchenradio WLAN hat, kommt unweigerlich die Frage auf, welchen Sender man hören soll. Wir können Ihnen bei der Auswahl der Sender nicht weiterhelfen, aber auf dieser Seite können Sie sich Inspiration holen.
  • 5. Seit wann gibt es Internetradios?

    In Deutschland gibt es seit 1995/96 den Dienst Info-Radio on Demand. Damals war es ein Projekt des Info-Radios Berlin-Brandenburg. Der Durchbruch gelang mit dem Live-Radio America Online, als der Sender Ende 2002 startete.

Noch keine Kommentare vorhanden

Helfen Sie anderen Lesern von Vergleich.org und hinterlassen Sie den ersten Kommentar zum Thema Internetradio.

Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen

Ähnliche Vergleiche in der Kategorie Radios

Jetzt vergleichen
Badradio Test

Radios Badradio

Das Gehäuse von einem Badradio oder Duschradio ist spritzwassergeschützt und es kann in Feuchträumen wie Bad und Küche für Musikuntermalung …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Baustellenradio Test

Radios Baustellenradio

Radio kann mittlerweile überall gehört werden – ob Zuhause, beim Campen, unterwegs oder eben auf der Baustelle. Beim Kauf Ihres Baustellenradios …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Digitalradio Test

Radios Digitalradio

Die deutsche Radiolandschaft entwickelt sich von analogen Übertragungswegen zu digitalen Rundfunktechniken. DAB (Digital Audio Broadcast) hat gegenü…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Steckdosenradio Test

Radios Steckdosenradio

Steckdosenradios sind dezente kleine Geräte, die Musik in Räume mit wenig Stellfläche bringen. Sie sind platzsparend und vermeiden das …

zum Vergleich
vg