Laser-Multifunktionsdrucker Test 2016

Die 7 besten Laser-Multifunktionsdrucker im Vergleich.

AbbildungTestsiegerHP LaserJet Pro MFP M277dwSamsung Xpress C480W/TEGDell E525wBrother MFC-9332CDWG1Preis-Leistungs-SiegerHP LaserJet Pro M125nwSamsung Xpress M2835DW/SEEBrother DCP-1512
ModellHP LaserJet Pro MFP M277dwSamsung Xpress C480W/TEGDell E525wBrother MFC-9332CDWG1HP LaserJet Pro M125nwSamsung Xpress M2835DW/SEEBrother DCP-1512
Testergebnis
Vergleich.org
Bewertung1,3sehr gut
08/2016
Vergleich.org
Bewertung1,4sehr gut
08/2016
Vergleich.org
Bewertung1,5gut
08/2016
Vergleich.org
Bewertung1,6gut
08/2016
Vergleich.org
Bewertung1,7gut
08/2016
Vergleich.org
Bewertung1,8gut
08/2016
Vergleich.org
Bewertung1,9gut
08/2016
Kundenwertung
366 Bewertungen
120 Bewertungen
187 Bewertungen
212 Bewertungen
106 Bewertungen
99 Bewertungen
106 Bewertungen
TypMonolaser drucken in schwarz-weiß, Farblaser in Farbe. LED-Drucker sind relativ neu auf dem Markt. Sie haben den Vorteil, dass sie auch am Rand sehr scharf drucken.FarblaserFarblaserLED-FarblaserFarblaserMonolaserMonolaserMonolaser
mit WLAN
Airprint-, Google Cloud Print-fähig

Airprint-fähig

Airprint-, Google Cloud Print-fähig

Airprint-fähig

Airprint-, Google Cloud Print-fähig
LANJaJaJaJaJaNeinJa
mit Scanner, KopiererJaJaJaJaJaNeinJa
mit FaxgerätJaNeinJaJaNeinNeinNein
Duplex-Druck möglichDas Gerät kann A4-Seiten beidseitig bedrucken.JaNeinNeinJaNeinJaNein
inkl. TonerJaJaJaJaNeinJaJa
AuflösungGibt die Schärfe des wahrgenommenen Bildes an. Je höher der Wert, desto höher die Farbintensität. 200 oder mehr ist ideal.600 x 600 dpi600 x 600 dpi600 x 600 dpi600 x 600 dpi600 x 600 dpi4.800 x 600 dpi2.400 x 600 dpi
Druckgeschwindigkeit18 Seiten/Min.18 Seiten/Min.18 Seiten/Min.7 Seiten/Min.20 Seiten/Min.28 Seiten/Min.20 Seiten/Min.
Maße41,7 x 42 x 32,2 cm36,2 x 40,6 x 28,9 cm41 x 39,8 x 35,3 cm41 x 48,3 x 41 cm36,5 x 42 x 25,4 cm33,5 x 36,8 x 20,2 cm38,6 x 34 x 25,4 cm
Vorteile
  • Display sehr übersichtlich
  • leichte Bedienung
  • inkl. Tonersparmodus
  • besonders leichte Bedienung
  • sehr leise
  • Schublade für Papier
  • auch mit Fremdtonern kompatibel
  • gute Fotoqualität
  • besonders leichte Installation
  • Jumbo Toner reicht bis 2.200 Seiten
  • sehr leise
  • druckt auch große Dokumente sehr zügig
  • dezentes Design
  • sehr leise
  • sehr leichte Installation
  • inkl. Tonersparmodus
  • inkl. Tonersparmodus
  • besonders leichte Bedienung
  • auch mit Fremdtonern kompatibel
zum Anbieterzum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »
Hat Ihnen dieser Vergleich gefallen?
5/5 aus 42 Bewertungen

Laser-Multifunktionsdrucker-Kaufberatung: So wählen Sie das richtige Produkt

Das Wichtigste in Kürze
  • Laser-Multifunktionsdrucker vereinen die Eigenschaften eines Laserdruckers mit denen gängiger Multifunktionsgeräte. Man unterscheidet zwischen Multifunktionsdruckern mit Laser und Produkten mit LED Farblaser. LED-Laser-Drucker arbeiten meist schneller und ohne Rand – dafür in leicht geringerer Auflösung.
  • Farblaser-Multifunktionsdrucker können auch als Fotodrucker verwendet werden. Die Qualität steht hier noch in der Entwicklung – für den Heimgebrauch jedoch ein praktisches Extra.
  • Ein Laser-Mulitfunktionsdrucker mit WLAN ermöglicht ein kabelloses Drucken vom Computer, Handy oder Tablet aus. Das Laserdrucker-WLAN ermöglicht gleichzeitig die Nutzung von Drucker-Apps, mit denen Einstellungen und Dokumente bearbeitet werden können.

laser-multifunktionsdrucker test

Es ist passiert: Ihren alten Drucker hat das Zeitliche gesegnet und Sie benötigen schnell Ersatz? Oder Sie suchen nach einem praktischen, einfach zu bedienenden Allrounder für Ihr Büro? Das Drucker Angebot bekannter Hersteller wie Samsung, Dell und Brother sowie an Druckern in Discountern ist mittlerweile so riesig, dass die Entscheidung fast unmöglich fällt. Aber halt – egal, ob Sie einen Laserdrucker mit Multifunktion, Laserdrucker mit Kopierer, Multifunktions-Farblaserdrucker oder einen Schwarz-Weiß-Drucker mit WLAN suchen – ein Multifunktionsdrucker mit Laser ist eine preiswerte und meist platzsparende Alternative zum Tintenstrahldrucker. Zwar sind die Anschaffungspreise höher, die Verwendung von Toner-Kartuschen senkt den Preis pro Seite jedoch um ein Vielfaches. Aber welcher ist der beste Laser-Multifunktionsdrucker? In unserem Laser-Multifunktionsdrucker Test 2016 zeigen wir Ihnen die beliebtesten Produkte  und stellen Ihnen unseren Laser-Multifunktionsdrucker Testsieger 2016 vor. Die nötige Kaufberatung finden Sie in unserem Ratgeber zum Laser-Multifunktionsdrucker Vergleich.

1. Wie funktioniert ein Laser-Multifunktionsdrucker?

Was ist ein Laserjet?

Der Name Laserjet wird heute als Bezeichnung für Laserdrucker verwendet, stammt jedoch vom ersten Gerät seiner Art, das für den Massenmarkt konzipiert wurde. Der HP LaserJet erschien 1984 und löste die für Xerox-Maschinen größerer Unternehmen ab.

Er ist die perfekte Kombination aus Laserdrucker, Scanner, Kopierer und Faxgerät: der Laser- Multifunktionsdrucker. Während Multifunktionsdrucker schon seit einiger Zeit als Alternative zum industriellen Tintenstrahldrucker Büros und Arbeitszimmer unsicher machen, bringt der Laser-MFP eine weitere Zutat in den Mix: Er ist kompakt. Laserdrucker sind kleiner und günstiger als Drucker, die mit Tintenpatronen arbeiten. Gerade fürs Home Office entscheidet man sich gerne für günstige Drucker – kommen jedoch ein Faxgerät, ein Kopierer und ein Scanner hinzu, erhöht sich nicht nur der Platzbedarf im Büro, sondern auch der Arbeitsaufwand. Da alle Geräte ein Dokument scannen und dann entweder kopieren, drucken oder faxen, lohnt sich ein Multifunktionsdrucker, der alle Funktionen mit einem einzigen Scan vereint.

Laser-Multifunktionsdrucker gibt es dazu in vielen Varianten:

  • A3-Drucker
  • Laserdrucker mit WLAN
  • Multifunktionsdrucker mit Dokumenteinzug
  • Laserdrucker mit Farbe

Möchten Sie einen günstigen Laser-Multifunktionsdrucker kaufen, bietet es sich an, auf die Extras zu verzichten, die man nicht unbedingt benötigt. Glücklicherweise sind Laser-Multifunktionsdrucker mit Farblaser generell Standard – hier kommen keine zusätzlichen Kosten hinzu. Im Vergleich zu Tintenstrahldruckern sind Laser-Multifunktionsdrucker mit Farbe in der Anschaffung etwas preisintensiver – der stets fallende Preis der Toner-Kartuschen gleicht das Verhältnis jedoch wieder aus – sodass der durchschnittliche Preis pro gedruckter Seite im Laser-Multifunktionsdrucker Test bei 2 Cent liegt.

Wenn Sie sich bereits durch mehrere Drucker Tests gelesen haben und sich nicht sicher sind, ob Multifunktions-Laserdrucker mit WLAN die beste Option für Ihr Büro sind, hier einmal die Vor- und Nachteile im Vergleich zu einem farbigen Tintenstrahldrucker:

  • hohe Druckgeschwindigkeit
  • niedrigere Kosten pro Druck
  • Kartuschen sehr ergiebig – müssen selten gewechselt werden
  • höherer Anschaffungspreis
  • schlechterer Fotodruck
  • etwas lauter im Betrieb

2. Welche verschieden Laser-Multifunktionsdrucker gibt es?

Multifunktionsdrucker mit Laser lassen sich in mehrere Kategorien unterteilen. Hier finden Sie die verschiedenen Arten in der Übersicht zum Drucker Vergleich:

Art Merkmale
Monolaser (schwarz-weiß) Wenn Sie ausschließlich Dokumente wie Rechnungen und Tickets drucken möchten, muss die Investition in ein Farblaserdrucker-Multifunktionsgerät nicht unbedingt sein. Druckt der Multifunktionsdrucker mit Laser nur schwarz-weiß, sind auch die Kartuschen vergleichsweise günstig. Ein simpler Laserdrucker mit Scanner, wie z.B. von Samsung oder Brother, erreicht im Laser-Multifunktionsdrucker Test meist höhere Seitenzahlen pro Minute.
Farblaser Ein Laserdrucker mit Farbe empfiehlt sich, wenn Sie den Drucker für Grafiken, Tabellen und Präsentationen benötigen. Ein Multifunktionsdrucker mit Farblaser kann sogar Fotos für den Heimgebrauch drucken – allerdings ist es meist preiswerter, diese direkt am Automaten drucken zulassen. Ein Farblaser kann zum Thema Bildqualität leider keinem Tintenstrahldrucker das Wasser reichen. Wenn Sie oder Ihre Familie kontinuierlich Referate und Grafiken drucken müssen, empfehlen wir Ihnen eins der Produkte aus unserem Tintenstrahldrucker Test.
LED-Drucker Wie ein Farblaserdrucker arbeitet auch ein LED-Drucker mit Toner. Allerdings wird jede Seite beim ersten Einzug komplett bedruckt. Beim LED Drucker Test fällt deshalb besonders beim farbigen Drucken auf, dass sie viel schneller als Laserdrucker und Tintenstrahldrucker arbeiten. Ein weiterer Vorteil: Während Laserdrucker die Farbe am Rand leicht verzerrt darstellen, sorgen LED-Drucker auch hier für ein stechend scharfes Bild. Bei der Bild-Qualität erreichen die Produkte bisher einen Maximalwert von 600 x 600 dpi – dieser liegt teilweise unter dem der anderen Drucker-Arten – ist für den normalen Gebrauch jedoch mehr als ausreichend.

3. Kaufkriterien für Laser-Multifunktionsdrucker

3.1. Funktionen

So drucken Sie zum ersten Mal

Beachten Sie die Installations-Schritte des Herstellers. Wenn Sie bereit sind zu drucken, sollten Sie den Netzwerkdrucker am PC neu einstellen – und Ihr neues Gerät auswählen. So wird es automatisch bei jeder Anwendung ausgewählt.

Nicht jeder Laserdrucker mit Multifunktion hat dasselbe Aufgebot an Funktionen – genau das macht diese Nische so attraktiv. Denn hier kann jeder einen Laserdrucker kaufen, der genau die gewünschten Funktionen besitzt. Jeder kann so im Laser-Multifunktionsdrucker Test den besten Drucker für seine Zwecke finden. Generell verfügen alle Geräte über die Drucker-Scanner-Kopierer-Funktion und einen USB-Anschluss. So können Sie z.B. Office-Dokumente vom Computer aus drucken. Ein zusätzliches LAN-/Ethernet-Kabel bedeutet, dass sie auch Online drucken und kopieren können. Noch einfacher arbeitet ein Laserdrucker mit WLAN – hier senden Sie alle Dokumente übers Netz – ganz ohne Kabel. Achten Sie beim Kauf darauf, dass manche Produkte nicht (Apple) Airprint oder Google Cloud Print-kompatibel sind. Natürlich können Sie Ihre Dokumente mit dem WLAN-Multifunktionsdrucker drucken – müssen aber zunächst eine Software installieren, damit die Geräte problemlos kommunizieren können.

Wenn Sie also ein Macbook, iPhone oder iPad besitzen, können Sie mit dem Laser-Multifunktionsdrucker über Airprint besonders schnell Dokumente auswählen, verwalten und drucken.  Ein Chromebook, Google Smartphone und jeder Google Account kann Google Docs über Cloud Print drucken. Zudem kann der Drucker nach dem Google Docs Prinzip an andere Personen freigegeben werden. Besonders in Mehrpersonenhaushalten und Büros spart diese Technologie Zeit und Aufwand.

Tipp: WLAN-Adapter können auch für Laser-Multifunktionsgeräte nachgekauft werden – sind aber vergleichsweise teuer. Im Zweifel lohnt es sich, von Anfang an zum Multifunktionsdrucker mit WLAN zu greifen.

brother drucker mit fax

Neue Generation der Faxgeräte: ein LED-Laserdrucker mit Wifi, hier von Brother.

Ein Lasermultifunktionsdrucker mit Fax ist mittlerweile nicht mehr selbstverständlich – Hersteller wie Brother, Dell und HP bieten allerdings Geräte an – hier sollten Sie sich beim Laser-Multifunktionsdrucker Vergleich überlegen, ob Sie die Funktion wirklich benötigen. Alternativ können Dokumente eingescannt und per Email versandt werden. Ein sinnvolles Extra ist der sogenannte Toner-Sparmodus – hier dauert das Drucken etwas länger, ist dafür besonders sparsam und leise – und hilft, die Umwelt zu schonen. Trägt das Gerät den Blauen Engel, arbeitet es besonders geräusch- und emissionsarm.

3.2. Größe

Wenn Sie sich ein Laser Multifunktionsgerät für den Schreibtisch zuhause anschaffen möchten, sollte es natürlich so kompakt wie möglich sind. Ein durchschnittlicher Schreibtisch misst 120 x 80 cm – kommen ein Laptop, Desktop, Mousepad, Harddrive und diverse Akten dazu – wird der Platz schnell knapp. Die meisten Produkte in unserem Laser-Multifunktionsdrucker Test messen zwischen rund 35 x 35 cm und 41 x 41 cm. Auch im Büro können kompakte Laser-Multifunktionsdrucker praktisch sein. Zum Beispiel können Sie mehrere Geräte platzieren, sodass die Drucker für Mitarbeiter leicht erreichbar sind und keine umgangssprachlichen Warteschlangen entstehen.

Das Fassungsvermögen der Papierkassette erreicht bei den meisten Produkten ca. 250 Blatt – wenn Sie eine größere oder kleinere Schublade bevorzugen, sollten Sie Ihre Kaufentscheidung dementsprechend treffen. Eine voll geschlossene Schublade verhindert ein verstauben der Seiten – dies ist besonders relevant, wenn Sie das Gerät nur sporadisch verwenden. Leider ist eine geschlossene Schublade nicht selbstverständlich – viele Hersteller im Laser-Multifunktionsdrucker Test sparen an kleinen Design-Entscheidungen, um mehr Funktionen für weniger Geld anbieten zu können.

3.3. Auflösung und Druckgeschwindigkeit

toner drucker

CMYK – Toner für Laser-Farbdrucker wird einzeln oder im Set angeboten.

Auf jedem MFP ist eine Angabe zur Auflösung in DPI vermerkt. DPI (Dots per Inch) gibt an, welche Bildqualität wir erwarten können.

Jeder Farb-Drucker arbeitet mit den vier Grundfarben Gelb, Cyan, Magenta und Schwarz (auch als CMYK – Cyan, Magenta, Yellow, Key bekannt). Die Kombination verschieden-farbiger Punkte ergibt dannwie auch die Pixelauflösung auf einem Monitor neue Farben. Je größer die dpi, desto stärker verfließen die farbigen Punkte für uns ineinander – und das Bild wird schärfer und ausdrucksstarker. Das menschliche Auge benötigt eine Auflösung von ca. 300 dpi, um Bilder und Farben scharf wahrzunehmen. Die meisten Drucker weisen eine Farbdruck-Qualität von mindestens 600 x 600 dpi auf – also mehr als genug. Je höher die dpi, desto größer die Farbvielfalt des Druckers – einige Drucker schaffen bis zu 2.400 x 600 dpi – allerdings ist zwischen dem Mono und Farbmodus zu unterscheiden, 4 Farben benötigen 4-mal so viel dpi. Wollen Sie also den besten Laser-Multifunktionsdrucker  finden, sollten Sie folgende Rechnung beachten: druckt ein Multifunktions-Laserdrucker in schwarz-weiß mit 2400 dpi, schafft er in Farbe 600 dpi.

Die Druckgeschwindigkeit gibt an, wie viele Seiten das Laser-Multifunktionsgerät schafft. Gängig sind Geschwindigkeiten von 12 bis 18 Seiten/Minute – also 5 bis 3,34 Sekunden pro Seite. Erwähnenswert ist, dass ein Duplexdruck – also wenn beide Seiten des Blatts bedruckt werden – doppelt so lange dauert. Nicht alle Multifunktionsdrucker mit Laser sind Duplex-fähig – dennoch ist die Funktion nützlich, halbiert sie doch die verwendete Blattzahl – und somit den Preis für Sie und die Umwelt gleichermaßen. Besonders wenn Sie häufig umfangreiche Dokumente scannen möchten, empfiehlt sich ein Farblaser-Multifunktionsgerät mit Dokumenteinzug – hier werden alle Seiten automatisch eingezogen und müssen nicht per Hand nachgefüttert werden.

3.4. Druckformat

Die meisten Dokumente lassen sich in bequem in A4 kopieren, scannen und drucken. Wenn Sie jedoch mit dem Laser Multifunktionsdrucker im A3-Format drucken möchten, benötigen Sie ein speziell dafür hergestelltes Produkt – Standard-Modelle drucken nur in A4. A3-Drucker hingegen verfügen über eine A4 und eine A3-Einstellung – sind jedoch dementsprechend größer (zwischen 50 x 50 cm und 120 x  90 cm). Beispiele sind Lasermultifunktionsdrucker für DIN A3 der Firmen HP und Kyocera. Einige Artikel verfügen über eine Broschüren-Funktion: hier kann das Layout so eingestellt werden, dass 2 A5-Seiten pro A4-Blatt gedruckt werden – auf Wunsch beidseitig. So können Sie ganz einfach Broschüren zusammenstellen – oder im A5-Format drucken und die Seiten zurechtschneiden.

Hinweis: Auf der Suche nach unserem Laser-Multifunktionsdrucker Testsieger haben wir nur Produkte mit A4-Druck berücksichtigt.

4. Wichtige Hersteller und Marken

Der Markt der Multifunktions-Laserdrucker wird von den üblichen Verdächtigen dominiert. So können sie zahlreiche Canon Multifunktionsdrucker, Samsung Drucker sowie Produkte von Samsung, Brother, HP und Dell finden. Diese werden mit unterschiedlichen Patronen-Typen – schwarzweiß oder Farbe – angeboten. Hier einmal die wichtigsten Hersteller in der Übersicht:

  • Brother
  • Canon
  • Dell
  • HP (Hewlett Packard)
  • HP LaserJet
  • Kyocera
  • Lexmark
  • Samsung
  • Samsung Xpress

5. Laser-Multifunktionsdrucker bei der Stiftung Warentest

samsung xpress

Schnitt bei der Stiftung Warentest mit Gut ab: der Samsung Xpress Schwarzweiß-Drucker.

Die Stiftung Warentest hat Drucker zuletzt in Ausgabe 10/2014 unter die Lupe genommen – auch Multifunktionsdrucker mit Laser waren dabei. Im Drucker Test stellten sich Laserdrucker als besonders exakt heraus – besonders beim Drucken vieler Seiten ließ die Druckqualität der Tintenstrahldrucker im Vergleich etwas nach. Besonders Canon Drucker schnitten sowohl als Schwarz-Weiß-Modelle als auch Farb-Multifunktionsgeräte für die Druckqualität mit Gut ab. Ein Laser Multifunktionsdrucker mit A3 wurde in den Laserdrucker Test der Stiftung nicht mit einbezogen.

6. Fragen und Antworten rund um das Thema Laser-Multifunktionsdrucker

6.1. Laser-Multifunktionsdrucker Farbe mit Duplex Funktion – für wen lohnen sich die Produkte?

Ein Laser-Multifunktionsdrucker mit WLAN und Duplex-Funktion ist besonders praktisch, wenn Sie häufig Referate oder Berichte ausdrucken möchten- hier können Sie viele Seiten sparen. Mit einem Laserdrucker mit WLAN müssen Sie noch nicht einmal im selben Raum wie der Drucker sein und müssen sich nicht auf USB verlassen.

6.2. Wie legt man die Farb-Patronen ins Multifunktionsgerät ein?

Die Farb-Kartuschen werden in die markierten Fächer eingeklickt.

Die Farb-Kartuschen werden in die markierten Fächer eingeklickt.

Am besten wechseln Sie die Toner-Patronen direkt nach dem Anschalten, da das Gerät während des Druckvorgangs relativ heiß und unangenehm zu bedienen wird. Nehmen Sie die Trommel aus dem Drucker und entfernen Sie die alte Kartusche – am besten verwenden Sie hierfür eine Unterlage (z.B. ein Blatt Papier)für den Fall, dass restliches Farbpulver austritt.

Kommt doch einmal etwas Pulver in Kontakt mit Ihren Händen oder Ihrer Kleidung, waschen Sie es zügig mit kaltem Wasser ab, um Flecken zu vermeiden. Bevor Sie die neue Patrone einlegen, sollten Sie sie etwas hin- und her schütteln, um das Pulver zu verteilen. Achten Sie beim Laser-Farbdrucker darauf, dass Sie die Farbpatronen wieder in die korrekten Fächer einsetzen. Nach dem Einlegen der Trommel ist der Laser-Drucker wieder einsatzbereit.

Achtung: Je nach Modell verfügen Druckerkomponenten über Sicherheitshebel und Einrastmechanismen – wenden Sie beim Patronen-Wechseln also nie Gewalt an und gehen Sie mit Ruhe vor, um Ihr Multifunktionsgerät nicht zu beschädigen.

6.3. Wie lange halten die Toner-Patronen?

Die durchschnittliche Farbtoner-Kartusche der Modelle in unserem Laserdrucker Test bietet Pulver für 1.400 Seiten, schwarzer Toner kommt auf 2.000 Seiten. Im Vergleich: Produkte im Tintenstrahldrucker Test kommen auf durchschnittlich 200 Seiten pro Farbpatrone, 500 Seiten pro schwarzer Patrone – hinzu kommt jedoch, dass Tinte schnell vertrocknet – Toner nicht – die wird mit dem Multifunktionsgerät-Laser im trockenen Zustand auf die Seite gebrannt. Natürlich ist die Lebensdauer von Toner stark von der Art des Druckes abhängig; einfache Briefe benötigen weniger Farbe als komplizierte Grafiken und Bilder.

6.4. Welcher ist der beste Farblaserdrucker für Fotos?

Generell eignen sich alle Produkte im Farblaserdrucker Test zum Scannen und Drucken von Bildern, allerdings kann man keine Fotoqualität erwarten, die Produkten aus dem Fotoladen oder aus der Drogerie gleichkommt. Wenn Sie wirklich regelmäßig Fotos drucken, empfehlen wir Ihnen Produkte aus unserem Fotodrucker Vergleich. Mittlerweile kann man sogar Selfie-Drucker kaufen: die kleinen Produkte sind eine kostengünstige Alternative zu All-in-One-Geräten.

Wenn Sie den besten Laser-Multifunktionsdrucker für sich entdeckt haben und gleich mit dem Drucken loslegen möchten, haben wir hier noch ein Video für Sie. Im Tutorial erfahren Sie, wie Sie ein Booklet ganz einfach mit Microsoft Word drucken können, wenn Ihr Modell keine Broschürenfunktion anbietet.

Kommentare (2)
  1. Erika L. sagt: 11. Februar 2016, 17:26 Uhr

    Guten Tag,

    ich könnte mir durchaus vorstellen, mir so einen Drucker zuzulegen. Allerdings habe ich Angst, dass er sehr riecht. Haben Sie Tipps für mich?

    Antworten
    1. Vergleich.org sagt: 11. Februar 2016, 17:41 Uhr

      Liebe Leserin,

      vielen Dank für Ihr Interesse an unserem Laser-Multifunktionsdrucker Vergleich. Tatsächlich ist es ratsam, Bürogeräte wie Drucker wenn möglich in einem separaten Zimmer unterzubringen. Dies gilt besonders wenn Sie viel drucken. Zwar sind die Emissionen der Geräte beim Hausgebrauch sehr gering, es empfiehlt sich dennoch das Zimmer regelmäßig zu lüften und nicht direkt neben dem Drucker zu sitzen, wenn er arbeitet.

      Weiterhin viel Spaß auf unserer Seite wünscht Ihnen

      das Vergleich.org-Team

      Antworten
Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen

Ähnliche Vergleiche in der Kategorie Drucken & Scannen

Drucken & Scannen 3D-Drucker

3D-Drucker sind heute nicht mehr nur in Form von Bausätzen für Tüftler und Bastler zu erwerben. Für den Hausgebrauch gibt es komplette Modelle, in…

zum Vergleich

Drucken & Scannen A3 Drucker

Je nach dem welchen Zweck der A3 Drucker erfüllen soll, ist auf Druckqualität, Druckgeschwindigkeit und Lautstärke zu achten…

zum Vergleich

Drucken & Scannen AirPrint-Drucker

Alle AirPrint-Drucker verfügen über eine WLAN-Schnittstelle und können mittels AirPrint eine schnelle und stabile Verbindung zum iPhone, iPad oder …

zum Vergleich

Drucken & Scannen Dokumentenscanner

Neben den Hochleistungs-Dokumentenscannern, die aus dem Office-Bereich bekannt sind, gibt es auch mobile Scanner für den Hausgebrauch. Sie sind …

zum Vergleich

Drucken & Scannen Drucker

Wenn Sie einen Drucker für den Bürobereich benötigen, sollten Sie darauf achten, dass das Druckerzubehör (wie die Tintenpatronen) preiswert ist …

zum Vergleich

Drucken & Scannen Farblaserdrucker

Farblaserdrucker sind [year] längst nicht mehr nur als große Büromaschinen erwerbbar, sondern auch im Heimbereich angekommen. Dank der inzwischen …

zum Vergleich

Drucken & Scannen Flachbettscanner

Mit einem Flachbettscanner lassen sich neben Textdokumenten auch Bilder, Fotos, Bücher und je nach Modell Dias oder Negative digitalisieren. Dafür …

zum Vergleich

Drucken & Scannen Fotodrucker

In der Kategorie Fotodrucker gibt es zwei verschiedene Arten: Mobile und kompakte Drucker für das Smartphone und hochauflösende Drucker für den …

zum Vergleich

Drucken & Scannen Fotoscanner

Obwohl immer mehr Bilder aufgenommen werden, ist das Fotos-Entwickeln seit Jahren in der Rückwärtsbewegung. Digitale Bilder sind besser vor …

zum Vergleich

Drucken & Scannen Handscanner

Der Handscanner ist ein mobiler Scanner und gehört meist zur Kategorie der Dokumentenscannern. Er kann je nach Modell sowohl schwarz-weiß als auch …

zum Vergleich

Drucken & Scannen Laserdrucker

Beim Kauf eines Laserdruckers müssen Sie sich entscheiden, ob Sie einen Farblaserdrucker zum Drucken von Fotos benötigen oder einen Mono-…

zum Vergleich

Drucken & Scannen Multifunktionsdrucker

Sind Sie selbstständig oder drucken Sie privat recht viel, dann lohnt die Investition in einen schnellen Laserdrucker…

zum Vergleich

Drucken & Scannen Nadeldrucker

Nadeldrucker gehören in die große Kategorie der Impact-Drucker. Der Druckkopf schlägt hier auf ein Farbband mit Nadeln ein, die auf einem Blatt ein…

zum Vergleich

Drucken & Scannen Scanner

Es gibt zig unterschiedliche Arten von Scannern: Vom verbreiteten Flachbettscanner, über den Hand-Scanner bis hin zum äußerst spezialisierten Film…

zum Vergleich

Drucken & Scannen Tintenstrahldrucker

Zunächst müssen Sie sich entscheiden, ob Sie einen einfachen Tintenstrahldrucker zum Drucken von Fotos haben möchten, oder doch ein …

zum Vergleich

Drucken & Scannen WLAN-Drucker

Es gibt verschiedene Arten von WLAN-Druckern. Tintenstrahldrucker sind die Klassiker und sollten verwendet werden, um Grafiken und Fotos in …

zum Vergleich