AirPrint-Drucker Test 2016

Die 7 besten AirPrint-Drucker im Vergleich.

AbbildungTestsiegerPreis-Leistungs-Sieger
ModellCanon Pixma MX925Brother MFC J5320DWDell E525wCanon Pixma MG4250Samsung Xpress M2835DW SEEHP Deskjet 3630Epson Expression Home XP 322
Testergebnis¹
Hinweis zum Testverfahren
Vergleich.org
Bewertung1,4sehr gut
08/2016
Vergleich.org
Bewertung1,7gut
08/2016
Vergleich.org
Bewertung1,8gut
11/2016
Vergleich.org
Bewertung1,9gut
11/2016
Vergleich.org
Bewertung2,0gut
11/2016
Vergleich.org
Bewertung2,1gut
11/2016
Vergleich.org
Bewertung2,2gut
11/2016
Kundenwertung
1.467 Bewertungen
445 Bewertungen
11 Bewertungen
809 Bewertungen
111 Bewertungen
446 Bewertungen
162 Bewertungen
Airprint-Drucker-TypTintenstrahldrucker
gute Farbqualität für Fotos, Grafiken und Texte
Tintenstrahldrucker
gute Farbqualität für Fotos, Grafiken und Texte
Farblaserdrucker
gute Farbqualität für Grafiken und Texte
Tintenstrahldrucker
gute Farbqualität für Fotos, Grafiken und Texte
Laserdrucker
nur Schwarz-Weiß-Ausdrucke
Tintenstrahldrucker
gute Farbqualität für Fotos, Grafiken und Texte
Tintenstrahldrucker
gute Farbqualität für Fotos, Grafiken und Texte
AuflösungFür einen S-W-Druck reicht eine Auflösung von 600 x 600 dpi. Wer Fotos drucken möchte, sollte wenigstens 1200 dpi nutzen.9.600 x 2.400 dpi6.000 x 1.200 dpi600 x 600 dpi4.800 x 1.200 dpi4.800 x 600 dpi4.800 x 1.200 dpi5.760 x 1.440 dpi
Druckgeschwindigkeit15 Seiten/min.22 Seiten/min.18 Seiten/min.10 Seiten/min.26 Seiten/min.8,5 Seiten/min.9 Seiten/min.
Kosten pro S-W-Ausdruck2,4 ct.1,8 ct.5 ct.3 ct.2 ct.4,2 ct.4,6 ct.
LAN-AnschlussJaJaJaNeinJaNeinNein
WLAN-AnschlussJaJaJaJaJaJaJa
BluetoothJaNeinNeinNeinNeinNeinNein
DuplexdruckMit dieser Funktion ist automatisches beidseitiges Drucken gemeint.JaJaJaJaJaNeinNein
ScannerJaJaJaJaNeinJaJa
Vorteile
  • sehr leise
  • ADF - automatischer Dokumenteneinzug zum Kopieren
  • Einzelblatt MF-Zufuhr
  • DIN-A3-Druckfunktion
  • ADF - automatischer Dokumenteneinzug zum Kopieren
  • XXL-Patronen verwendbar
  • sehr leise
  • ADF - automatischer Dokumenteneinzug zum Kopieren
  • einfache Bedienung
  • hohe Farb- und Detailtreue
  • randloser Druck möglich
  • druckt besonders sehr licht- und wasser­beständig
  • schneller Druck
  • einfache Installation
  • randloser Druck möglich
  • einfache Bedienung
  • schnelle Installation
  • klein und kompakt
  • gute Druckqualität
Zum Angebotzum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »
Erhältlich bei
  • Amazon
  • Ebay
  • Tinte24
  • Tonermaus
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Tinte24
  • Tonermaus
Hat Ihnen dieser Vergleich gefallen?
4.5/5 aus 52 Bewertungen

AirPrint-Drucker-Kaufberatung: So wählen Sie das richtige Produkt

Das Wichtigste in Kürze
  • Alle AirPrint-Drucker verfügen über eine WLAN-Schnittstelle und können mittels AirPrint eine schnelle und stabile Verbindung zum iPhone, iPad oder Macbook herstellen. Eine Installation oder komplizierte Einrichtung ist hier nicht mehr nötig.
  • AirPrint-Drucker gibt es in verschiedenen Druckerarten. Laserdrucker sind vor allem für Vieldrucker geeignet, die hauptsächlich Grafiken und Textdokumente drucken. Tintenstrahldrucker sollten Sie bevorzugen, wenn Sie Fotos direkt vom iPad oder iPhone drucken wollen.
  • Auch wenn Sie einen günstigen AirPrint-Drucker kaufen, sollten Sie auf die Druckgeschwindigkeit und Folgekosten achten. Manche teureren Geräte können sich nach wenigen Jahren rentieren, da die Kosten für den Ausdruck geringer sind.

Airprint-Drucker Test

Der Mitgründer von Apple Steve Jobs war für seine Visionen bekannt. Mit den verschiedensten Neuheiten hat Apple die Elektroniklandschaft mehrfach revolutioniert. Wenn Sie den Duft der Revolution auch beim Drucken in der Luft spüren wollen, sollten Sie sich mit den AirPrint-Druckern beschäftigen. Mit Ihnen gehört das aufwendige und komplexe Einrichten der Drucker der Vergangenheit an. Sie müssen nicht alle Nutzer umständlich mit Treibern oder der entsprechenden Software versorgen. Ob vom Macbook, iPhone oder iPad: Die AirPrint-Funktion muss lediglich angeschaltet und der Button zum Drucken gedruckt werden. Den Rest erledigen Software und Hardware wie von Zauberhand alleine. Damit auch Sie die neue Technologie in Ihrem Wohnzimmer begrüßen können, möchten wir Ihnen im Ratgeber zum AirPrint-Drucker Test 2016 zeigen, woran Sie den besten AirPrint-Drucker für Ihre Zwecke erkennen.

1. Was ist ein AirPrint-Drucker?

Was ist AirPrint?

AirPrint ist eine Software-Schnittstelle für das drahtlose Drucken über Endgeräte mit dem Betriebssystem iOS oder Mac OS X. 2010 gab es die Technologie zunächst bei iOS-Geräten, ab 2011 wurde es auch unter dem System Mac OS X 10.7 eingeführt.

Der Begriff AirPrint-Drucker oder AirPrint-Printer bezeichnet nur die Schnittstelle, die zur Datenübertragung zur Verfügung steht. Die AirPrint-Schnittstelle sorgt für eine drahtlose Kommunikation zwischen iOS- oder Mac-Gerät über ein WiFi- oder WLAN-Netzwerk. Über recht zahlreiche Apps können von dem Apple-Smartphone, dem iPad oder dem iPod Touch PDFs, Textdokumente, Fotos und Grafiken direkt an den Printer gesendet werden. Die Drucker können aus einer AirPrint-Drucker Liste ausgewählt werden. Doch Vorsicht: Nicht jeder Drucker, der über WLAN oder einen Internet-Anschluss verfügt, kann auch die AirPrint-Schnittstelle bedienen.

Die wichtigste Aussage aus unserem AirPrint-Drucker Test 2016: Jeder AirPrint-Drucker ist demnach ein WLAN-Drucker, aber nicht jeder WLAN-Drucker ist auch ein AirPrint-Drucker

Die Vor- und Nachteile der Apple-Technologie im Überblick
  • einfache Bedienung über diverse Apps ohne aufwendige Einrichtung
  • Druck startet schnell
  • drahtlose Verbindung ohne Kabel
  • AirPrint muss vom Printer und der verwendet App unterstützt werden
  • Apps bieten wenige Einstellungen als andere Software

2. Welche AirPrint-Drucker-Typen gibt es?

In unserem AirPrint-Drucker Test möchten wir Ihnen die verschiedenen Druckerarten und Kategorien näher bringen. 3D-Drucker oder 3-D-Drucker haben wir nicht betrachtet, da diese zum Drucken von Kunststoff dienen und nicht über das iPhone per AirPrint gesteuert werden können. PDF-Drucker (manchmal auch Postscript Drucker) haben wir auch nicht weiter beachtet, da die PDF-Drucker meist zum Erstellen von PDFs dienen. Es handelt sich folglich um virtuelle Printer die Docs oder JPEGs in PDFs umwandeln.

Druckerart Beispielfoto Kurzbeschreibung
Farblaserdrucker Farblaserdrucker test Farblaserdrucker können anders als Monochromelaserdrucker auch verschiedene Farben darstellen. So können Sie auch einfache Grafiken in angemessener Qualität ausdrucken. Farblaserdrucker können jedoch keine Fotos in Tintenstrahldruckerqualität produzieren. Dafür ist die Auflösung zu gering. Als CD-Drucker können sie ebenfalls nicht zum Einsatz kommen, da die hohen Temperaturen die CD eher zerstören würden. Für den Gebrauch eines Farblaserdruckers werden 4 Tonereinheiten mit den Grundfarben und Schwarz, eine Fixiereinheit und eine Bildtrommel benötigt. Der große Vorteil der Farblaserdrucker gegenüber den Tintenstrahldruckern ist natürlich, dass keine Patronen oder Farben eintrocknen können. Manchmal werden Farblaserdrucker auch als LED-Drucker bezeichnet aufgrund der ähnlichen Funktionsweise. Allerdings sind es nicht die gleichen Geräte oder Produkte. Samsung Drucker und Geräte von Dell liefern hier gute Ergebnisse.
Laserdrucker Laserdrucker von Samsung Unter den Laserdruckern haben wir in unserem AirPrint-Drucker Test die Monochromenlaserdrucker zusammengefasst. Sie können nur Schwarz-Weiß-Drucke herstellen. Zu empfehlen sind solche Modelle für das Home-Office, in dem nur Texte, Schreiben oder sonstige Dokumente gedruckt werden, bei dem Farbe keine Rolle spielt. Die HP Printer Laserjet Serie ist in diesem Bereich bekannt.
Multifunktionsdrucker Canon Pixma Multifunktionsdrucker Multifunktionsdrucker verfügen über einen integrierten Scanner (meist einem Flachbettscanner) und können zum Drucken, Scannen und Kopieren genutzt werden. Einige Modelle in verfügen über einen Scanner, hatten eine Fax-Funktion und einen automatischen Dokumenteneinzug (ADF). Canon Drucker, Brother Drucker, Samsung Drucker und Epson Drucker sind in diesem Bereich bekannt und erfolgreich. Mehr Informationen gibt natürlich ein All-in-One-Drucker Test, der Ihnen auch den Unterschied zwischen einem 5in1-, einem 4in1- und einem 3in1 Drucker erklärt.
Nadeldrucker oki-nadeldrucker Nadeldrucker sind eventuell noch von Bahnkartendruckern oder einigen Ärzten bekannt. Die Besonderheit ist hier, dass weder Patronen noch Toner benötigt werden. Beim Nadeldrucker werden die Bildpunkte durch Nadeln von einem Farbband auf das Papier geschlagen. Nadeldrucker verfügen somit über keinerlei Tintenstrahl und sind relativ wartungsarm. Nadeldrucker sind keine Farbdrucker und dienen nur zum Drucken von Texten und Durchschlägen. Es handelt sich um reine Schwarz-Weiß-Drucker Ricoh Drucker, Oki Drucker und Kyocera Drucker sind im Bereich der Nadeldrucker relativ bekannt. In unserem AirPrint-Drucker Test hat sich gezeigt, dass es keine Nadeldrucker mit AirPrint gibt, daher kommen sie auch nur in dieser Tabelle vor.
Tintenstrahldrucker Epson Tintenstrahldrucker Tintenstrahldrucker sind wahrscheinlich die bekanntesten Farbdrucker. Durch einen Tintenstrahl werden über verschiedene Verfahren die Farben auf das Papier gebracht. Die Produkte können auch als CD-Drucker oder CD-DVD-Drucker verwendet werden. Die Canon Drucker Pixma Serie oder die HP Drucker Deskjet Serie erzielen hier gute Ergebnisse und können auch als Fotodrucker verwendet werden.

3. Kaufkriterien für AirPrint-Drucker: Darauf müssen Sie achten

Farblaserdrucker test

Dell-E525W – kann über eine App leicht mit Apple-Geräten verbunden werden.

Die Auswahl an Printern in Form von Canon Drucker, Brother Drucker, Epson Drucker oder Samsung Drucker sind relativ groß. Damit Sie den besten AirPrint-Drucker für Ihre Zwecke finden, soll Ihnen unsere Kaufberatung die wichtigsten Kriterien für den Druckerkauf näher bringen.

3.1. Auflösung

Die Auflösung wird in dpi (dots per inch) gemessen. Sie gibt an, aus wie vielen Bildpunkten eine Grafik oder ein Druck besteht. Die Werte stehen dabei für die vertikale und horizontale Richtung in der gedruckt wird. Ein Printer mit 1.200 x 600 dpi kann demnach 1.200 Bildpunkte (oder Pixels) pro Inch in die waagerechte Druckrichtung setzen und 600 in die Senkrechte. Für Schwarz-Weiß-Drucke und einfache Grafiken reichen in der Regel 600 dpi, während es bei Fotos schon wenigstens 1.200 x 600 sein sollten. Je mehr Bildpunkte, desto besser ist der Druck.

3.2. Druckgeschwindigkeit

Die Druckgeschwindigkeit gibt an, wie viele Seiten das Gerät in einer Minute drucken kann. Canon Drucker Pixma Serien haben meist das Problem, dass Sie zwar sehr gute Ausdrucke liefern, aber beim Drucken und vor allem beim Starten relativ lange brauchen. Die HP Drucker Deskjet oder Laserjet Serien sind hier deutlich schneller. Auch Brother Drucker wie der MFC J5320DW drucken deutlich schneller, aber die Druckqualität ist meist geringer. Hier empfiehlt es sich, nach einem gesunden Mittelmaß Ausschau zu halten.

3.3. Druckkosten pro S-W-Ausdruck

Brother MFC Serie

Borther MFC – auch zum Drucken von A3-Dokumenten.

Bei einem guten AirPrint-Printer Test wird versucht, die Folgekosten bei den Druckkosten zu berechnen. Bei Tintenstrahldruckern sind es die Kosten für Patronen und bei Laserdruckern die Kosten für Toner und Bildtrommel. Der Samsung Drucker der Xpress Serie steht mit Druckkosten von 2 Cent pro Seite relativ gut dar. Ein AirPrint-Drucker Testsieger muss zwar nicht die günstigsten Ausdrucke liefern, sollte aber auch nicht zu hohe Folgekosten verursachen.

3.4. Anschlüsse

Die Anschlüsse spielen bei AirPrint-Druckern eigentlich eine untergeordnete Rolle, da zur Verbindung mit dem iPhone, dem iPad oder dem iPod Touch einfach die AirPrint-App genutzt werden kann. Trotzdem haben alle Modelle aus dem AirPrint-Drucker Test einen USB-Anschluss für den Laptop oder Computer. So kann auch ein Aiprint-Drucker Windows Rechner bedienen, die über kein WLAN oder einen Netzwerk- oder LAN-Anschluss verfügen.

Bluetooth spielt bei den Airplay-Druckern eine nebensächliche Rolle. Dennoch kann Bluetooth hilfreich sein, wenn Android-Smartphones oder Tablets den Printer verwenden sollen. In unserem Test finden sich nur wenige Bluetooth-Drucker. Aber wenn diese über WLAN verfügen, sollte die Nutzung des Netzwerk-Druckers kein Problem darstellen.

3.5. Wichtige Funktionen Features

Laserdrucker von Samsung

Einfacher monochromer Laserdrucker von Samsung.

Manche Printer verfügen über hilfreiche Funktionen oder Features. Der Duplex-Druck ist vor allem aus dem Business-Office bekannt. Wenn der AirPrint-Drucker duplex-fähig ist, kann er Dokumente automatisch beidseitig ausdrucken. Das Kopieren von vielen Seiten ist so deutlich einfacher.

Bei den Multifunktionsdruckern mit ADF kann der Scanner sogar eigenständig Papier einziehen, scannen und ausdrucken. Neben den Modellen von Canon, HP, Samsung oder Brother können dies auch Oki-Drucker oder Kyocera-Drucker. Es muss sich jedoch um Modelle mit Scanner handeln. Mini-Drucker ohne Scanner können dies nicht.

Eine Besonderheit gib es beim Brother Drucker der MFC Serie, da dieser sich als DIN-A3-Drucker auszeichnen konnte. Wenn ein Drucker A3-Formate ausgeben kann, können auch Poster in guter Qualität gedruckt werden. A2-Drucker haben wir nicht im Test überprüft.

3.6. Wichtige Hersteller und Marken

  • Brother
  • Canon
  • Dell
  • Epson
  • Hewlett-Packard
  • Kyocera
  • Lexmark
  • Oki Systems
  • Samsung
  • Xerox

4. AirPrint-Drucker installieren – so geht es richtig

Um den AirPrint-Drucker installieren zu können, empfiehlt sich die Einrichtung in einem Netzwerk. Am einfachsten ist es das WLAN-Netzwerk zu nutzen, damit auch die AirPrint-Funktion benutzt werden kann. Wenn Sie Ihren AirPrint-Drucker einrichten, sollten Sie die das Menü des Druckers selbst nutzen. Einfacher ist die Nutzung der WPS-Funktion. Wenn Ihr Router und der Drucker über eine WPS-(WiFi Protect Setup) Taste verfügen, kann die Einrichtung einfach über Knopfdruck erfolgen. Die beiden Geräte suchen dann automatisch die Verbindung. Alle Modelle in unserem AirPrint-Drucker Vergleich verfügen über WPS. Das folgende Video zeigt die alternative Einrichtung anhand eines Canon Pixmas als normalen Laptop Drucker.

5. AirPrint-Drucker Vergleich bei der Stiftung Warentest

Einen eigenständigen AirPrint-Drucker Vergleich der Stiftung Warentest gibt es bisher noch nicht, daher können wir auch keinen AirPrint-Drucker Testsieger präsentieren. Aber auf der Homepage der Stiftung Warentest finden Sie mit dem Thema 115 Drucker im Test vom 17.08.2015 einen guten Druckervergleich.

6. Fragen und Antworten rund um das Thema AirPrint-Drucker

6.1. Was sind AirPrint-Drucker?

Wer unter einem AirPrint-Drucker einen Mini-Drucker, einen Portablen-Drucker oder gar einen tragbaren Drucker wie manche Bluetooth-Drucker es sind, sich vorstellst, wird schnell enttäuscht sein. Die Schreibweise Air-Print-Drucker ist übrigens falsch. AirPrint-fähige Drucker sind letztlich Netzwerk-Drucker oder IP-Drucker, die über eine AirPrint-Schnittstelle und WLAN eine Verbindung mit den verschiedenen Apple Geräten herstellen. Eine AirPrint-Drucker-Mac Inkompatibilität gibt es nicht.

6.2. Woran erkennt man AirPrint kompatible Drucker?

Sie müssen WLAN und eine AirPrint-Schnittstelle haben. Meistens ist dies in den Herstellerangaben hinterlegt, sodass Sie eine Drucker AirPrint-Funktion relativ einfach erkennen sollten.

6.3. Wie kann man AirPrint-Drucker hinzufügen?

Über die diversen Apps können Sie AirPrint Drucker suchen und AirPrint Drucker finden, sodass das Drucken keine Probleme machen sollten. Das folgende Video zeigt die Funktion einer AirPrint-Drucker-iPad-App.

6.4. Was bringt AirPrint ohne AirPrint-Drucker?

Wenn Sie keinen AirPrint-Drucker haben, nützt die AirPrint-Funktion des iPhones, iPads oder iPod Touch nichts. Sie haben die Funktion zwar, können sie aber nicht über Ihre App nutzen.

6.5. AirPrint-Drucker finden – woran erkennt man gute AirPrint-Drucker?

Ein guter AirPrint-Drucker sollte eine möglichst hohe Auflösung und damit eine gute Druckqualität haben, damit die Bilder vom iPhone auch gut gedruckt werden. Hier sind die großen Drucker von Canon, Brother, Dell oder HP zu empfehlen. Wenn eine All-in-One-Funktion vorhanden ist, können Sie auch Scannen, Kopieren oder Faxen mit dem Drucker. Ein kleiner AirPrint-Drucker kann vor allem überzeugen, wenn Sie nur gelegentlich Drucken und einen kleinen Schreibtisch haben. Ein Modell der HP Deskjet Serie wäre hier gut. Wenn der Drucker Bluetooth hat, kann er auch einfach über ein Android-Tablet verwendet werden.

Noch keine Kommentare vorhanden

Helfen Sie anderen Lesern von Vergleich.org und hinterlassen Sie den ersten Kommentar zum Thema AirPrint-Drucker.

Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen

Ähnliche Vergleiche in der Kategorie Drucken & Scannen

Jetzt vergleichen

Drucken & Scannen 3D-Drucker Test

3D-Drucker sind heute nicht mehr nur in Form von Bausätzen für Tüftler und Bastler zu erwerben. Für den Hausgebrauch gibt es komplette Modelle, in…

zum Test
Jetzt vergleichen

Drucken & Scannen A3 Drucker Test

Je nach dem welchen Zweck der A3-Drucker erfüllen soll, ist auf Druckqualität, Druckgeschwindigkeit und Lautstärke zu achten…

zum Test
Jetzt vergleichen

Drucken & Scannen Dokumentenscanner Test

Neben den Hochleistungs-Dokumentenscannern, die aus dem Office-Bereich bekannt sind, gibt es auch mobile Scanner für den Hausgebrauch. Sie sind …

zum Test
Jetzt vergleichen

Drucken & Scannen Drucker Test

Wenn Sie einen Drucker für den Bürobereich benötigen, sollten Sie darauf achten, dass das Druckerzubehör (wie die Tintenpatronen) preiswert ist …

zum Test
Jetzt vergleichen

Drucken & Scannen Farblaserdrucker Test

Farblaserdrucker sind [year] längst nicht mehr nur als große Büromaschinen erwerbbar, sondern auch im Heimbereich angekommen. Dank der inzwischen …

zum Test
Jetzt vergleichen

Drucken & Scannen Flachbettscanner Test

Mit einem Flachbettscanner lassen sich neben Textdokumenten auch Bilder, Fotos, Bücher und je nach Modell Dias oder Negative digitalisieren. Dafür …

zum Test
Jetzt vergleichen

Drucken & Scannen Fotodrucker Test

In der Kategorie Fotodrucker gibt es zwei verschiedene Arten: Mobile und kompakte Drucker für das Smartphone und hochauflösende Drucker für den …

zum Test
Jetzt vergleichen

Drucken & Scannen Fotoscanner Test

Obwohl immer mehr Bilder aufgenommen werden, ist das Fotos-Entwickeln seit Jahren in der Rückwärtsbewegung. Digitale Bilder sind besser vor …

zum Test
Jetzt vergleichen

Drucken & Scannen Handscanner Test

Der Handscanner ist ein mobiler Scanner und gehört meist zur Kategorie der Dokumentenscannern. Er kann je nach Modell sowohl schwarz-weiß als auch …

zum Test
Jetzt vergleichen

Drucken & Scannen Laser-Multifunktionsdrucker Test

Laser-Multifunktionsdrucker vereinen die Eigenschaften eines Laserdruckers mit denen gängiger Multifunktionsgeräte. Man unterscheidet zwischen …

zum Test
Jetzt vergleichen

Drucken & Scannen Laserdrucker mit Scanner Test

Längst gibt es Laserdrucker auf dem Markt, die allerlei Tricks auf Lager haben. Drucker, Scanner und Kopierer gibt es heute in einem, als …

zum Test
Jetzt vergleichen

Drucken & Scannen Laserdrucker Test

Beim Kauf eines Laserdruckers müssen Sie sich entscheiden, ob Sie einen Farblaserdrucker zum Drucken von Fotos benötigen oder einen Mono-…

zum Test
Jetzt vergleichen

Drucken & Scannen Multifunktionsdrucker Test

Sind Sie selbstständig oder drucken Sie privat recht viel, dann lohnt die Investition in einen schnellen Laserdrucker…

zum Test
Jetzt vergleichen

Drucken & Scannen Nadeldrucker Test

Nadeldrucker gehören in die große Kategorie der Impact-Drucker. Der Druckkopf schlägt hier auf ein Farbband mit Nadeln ein, die auf einem Blatt ein…

zum Test
Jetzt vergleichen

Drucken & Scannen Scanner Test

Es gibt zig unterschiedliche Arten von Scannern: Vom verbreiteten Flachbettscanner, über den Hand-Scanner bis hin zum äußerst spezialisierten Film…

zum Test
Jetzt vergleichen

Drucken & Scannen Tintenstrahldrucker Test

Zunächst müssen Sie sich entscheiden, ob Sie einen einfachen Tintenstrahldrucker zum Drucken von Fotos haben möchten, oder doch ein …

zum Test
Jetzt vergleichen

Drucken & Scannen WLAN-Drucker Test

Es gibt verschiedene Arten von WLAN-Druckern. Tintenstrahldrucker sind die Klassiker und sollten verwendet werden, um Grafiken und Fotos in …

zum Test