USB-Stick Test 2017

Die 7 besten USB-Sticks im Vergleich.

AbbildungVergleichssiegerPreis-Leistungs-Sieger
ModellSanDisk Ultra Fit 64 GB USB FlashHoo Too Flash LaufwerkTranscend JetFlash USB 3.0Kingston DataTraveler DTSE9G2SanDisk 32 GB Ultra Fit 3.0Transcend TS16GJF790K JetFlashSamsung Memory Fit USB Flash Drive
Vergleichsergebnis¹
Hinweis zum Vergleichsergebnis
Vergleich.org
Bewertung1,3sehr gut
10/2016
Vergleich.org
Bewertung1,4sehr gut
12/2016
Vergleich.org
Bewertung1,5gut
12/2016
Vergleich.org
Bewertung1,7gut
12/2016
Vergleich.org
Bewertung1,8gut
12/2016
Vergleich.org
Bewertung1,9gut
12/2016
Vergleich.org
Bewertung2,2gut
12/2016
Kundenwertung
1.794 Bewertungen
118 Bewertungen
361 Bewertungen
423 Bewertungen
1.794 Bewertungen
247 Bewertungen
264 Bewertungen
Speichergröße wählbarBei Textdokumenten reichen 8 bis 16 GB. Für die Foto- und Videosammlung raten wir Ihnen jedoch 32 bis 64 GB.16|32|64|128 GB64 GB8|16|32|64 GB16|32|64|128 GB16|32|64|128 GB8|16|32|64|128 GB16|32|64|128 GB
SchreibgeschwindigkeitDie Maximal-Geschwindigkeiten sagen aus, wie schnell Dateien gelesen und übertragen werden können. Je mehr desto flinker.40 MB/s30 MB/s20 MB/s15 MB/s45 MB/s30 MB/s40 MB/s
Lesegeschwindigkeit140 MB/s80 MB/s90 MB/s100 MB/s130 MB/s100 MB/s130 MB/s
GehäuseMetall ist sehr stabil, Kunststoff dagegen sehr leicht.MetallAluminiumMetallMetallKunststoff, MetallKunststoffMetall
KompatibilitätUSB 3.0 ist abwärtskompatibel zu USB 2.0 Schnittstellen - nur dass die Geschwindigkeit angepasst, d.h. verlangsamt, wird.USB 3.0USB 3.0USB 3.0, USB 2.0USB 3.0USB 3.0, USB 2.0, USB 1.1USB 3.1, USB 3.0USB 3.0
Vorteile
  • praktische Schutzkappe
  • kleiner großer Datenspeicher
  • schnell
  • einfache Handhabung
  • schönes Design
  • mit praktischer Öse
  • wasserfest
  • 30 Jahre Herstellergarantie
  • für Schlüsselbund geeignet
  • schlankes Design
  • Datensicherung mit Passwort
  • Software zum Wiederherstellen gelöschter Dateien
  • Timeshift am Fernseher möglich
  • 30 Jahre Herstellergarantie
  • manuellen Ausfahren
  • 5 Jahre Herstellergarantie
  • mit praktischer Öse
  • wasserfest und stoßsicher
  • schlankes Design
Zum Angebotzum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »
Erhältlich bei
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • alza.de
  • JACOB

USB-Stick-Kaufberatung: So wählen Sie das richtige Produkt

Das Wichtigste in Kürze
  • USB-Sticks sind kleine Datenspeicher, die das Wechseln von Dateien zwischen unterschiedlichen Geräten ermöglichen. Mehrere tausend Fotos und Dokumente sowie Filme können problemlos gespeichert und transportiert werden.
  • Die Wechseldatenträger unterscheiden sich im Speichervolumen. 8 Gigabyte reichen für Textdateien aus der Uni, Schule oder dem Büro völlig aus. Wer Filme und Musik sichern möchte, der sollte gleich zu einen Speicherstick mit 32 GB oder 64 GB greifen.
  • Wie schnell ein USB-Stick Dateien liest und überträgt hängt von der Lese- bzw. Schreibrate ab. Gerade bei großen Dateien lohnt sich der Kauf eines schnellen Sticks. Ein USB-Stick 3.0 ist sehr schnell, lässt sich aber auch für Computer mit einer 2.0 Schnittstelle verwenden.

USB-Stick Test

Die Evolution der Speichermedien hat die Erkenntnis hervorgebracht, dass ein Wechseldatenträger keine Scheibe ist – zumindest seit dem massiven CD-Sterben nicht mehr. Die Dateien können heute aufrecht in einer Festplatte gehen und sich unablässig ohne Platzmangel vermehren, was zu dem Aufkommen vieler kleiner Datenspeicher führte. Manch eine Datei gerät irgendwann sogar hoch in die Wolken, ist aber per Clouddienst immer bei Ihnen, egal wo Sie sich aufhalten. In der Datenwelt 2.0 haben sich USB-Sticks die Vorherrschaft gesichert, um unsere Fotos, Videos und Dokumente zu bewahren. In unserem USB-Stick Vergleich 2016 / 2017 haben wir die gängigsten Modelle betrachtet und sagen Ihnen, worauf Sie beim USB-Stick Kaufen achten sollten, damit Sie den passenden Partner finden, mit dem Sie alles teilen können.

SanDisk Ultra Fit 3.0

USB-Sticks können Unmengen an Dateien speichern und transportieren

1. Wie funktioniert ein USB-Stick?

Die Abkürzung USB steht für Universal Serial Bus. Ein Bus ist ein System zur Datenübertragung zwischen mehreren Teilnehmern über einen gemeinsamen Übertragungsweg – wie im öffentlichen Nahverkehr, nur dass USB´s schneller und verlässlicher sind. Ein solches USB Flash-Laufwerk wird auch als Stiftlaufwerk, Memory Drive, oder Memory Key bezeichnet. Das serielle und universelle Bussystem verbindet den Computer mit externen Geräten, um Informationen und Dateien auszutauschen. Ein USB-Stick bezeichnet in diesem Zusammenhang ein elektronisches Bauteil in kompakter Form, das über den Universal Serial Bus mit einem anderen Gerät – vorrangig dem Computer – verbunden ist. Demnach lagert ein USB Flash-Speicher Dateien und ermöglicht deren kabellose Weitergabe. Sie sind aufgrund ihrer einfachen Handhabung und Handlichkeit das beliebteste Transportmittel für Dateien.

2. USB-Stick Typen

Typ Beschreibung
USB 1.0/ USB 1.1 In den 90er Jahren wurde erstmals ein USB Flash 1.0 auf den Markt gebracht, um Peripheriegeräte wie Drucker und Scanner an Computer anzuschließen. Kurze Zeit später kam USB 1.1, was in erster Linie Fehler der ersten Version beheben sollte. Mit einer schwachbrüstigen Datenübertragungsrate von 12 Mbit/s ist der USB 1.0 bzw. USB 1.1 jedoch nur etwas für ganz alte Rechner und sehr Geduldige. Der Anschluss sagt heute nichts mehr über den Speicher des Flash-Laufwerks aus.
USB 2.0 Wenige Jahre nach dem ersten USB Storage wurde der USB 2.0 spezifiziert, um den Anschluss von Videogeräten und Massenspeichern wie Festplatten zu ermöglichen. Das Flash-Laufwerk USB 2.0 ist mit einer Datenübertragungsrate von 480 Mbit/s (48 MByte/s) vierzig mal schneller als sein Vorgänger. Die Version ist abwärtskompatibel, d.h. sie kann auch für USB 1.1 Schnittstellen verwendet werden – nur dass die Geschwindigkeit dann wieder gedrosselt wird. USB 2.0 ist derzeit die gängigste Version auf dem Speicherstick-Markt.
USB 3.0 USB 3.0 ist der nächste Meilenstein des Bussystems bzw. unter den Flasch-Laufwerken. Wie die Systeme zuvor ist auch der 3.0 sehr benutzerfreundlich (Dateien einfach ziehen á la Plug-and-Play Technologie). Er kommt jedoch mit einer enormen Leistungssteigerung bis zu 4 GBit/s Geschwindigkeit und einem besseren Strommanagement daher. Ob Ihr Rechner USB 3.0 hat, erfahren Sie entweder im Benutzerhandbuch oder an einer blauen Färbung der USB-Schnittstelle. In unserem USB-Stick Vergleich finden Sie mehrere USB 3.0 Sticks für eine rasante Datenübertragung.

3. Kaufkriterien für USB-Sticks: Darauf sollten Sie achten

Hinweis

Haben Sie vielleicht bereits einen USB-Speicherstick und möchten wissen, wie schnell dieser ist? Dann gehen Sie auf eine USB-Chart Seite, die Ihnen Auskunft darüber gibt.

3.1. Speicherkapazität

USB-Sticks, wie die Modelle aus unserem USB-Stick Vergleich 2016 / 2017, sind in unterschiedlichen Speichergrößen erhältlich. Diese reichen von mindestens 256 Megabyte bis zu 128 GB und mehr, obwohl das dann schon sehr große Flash-Speicher sind. Üblich ist ein USB-Stick 8GB für geringe Datenmengen, ein USB Stick 16 GB für Dokumente und ein paar Fotos, ein USB-Stick 32 GB und mehr für eine größere Anzahl an Fotos und Videos. Es bietet sich jedoch an gleich ein paar Euro mehr in die Speicherkapazität zu investieren, denn je größer der Speicherplatz, desto geringer sind die preislichen Abstände. Wenn Sie im Büro, der Uni oder mit Freunden regelmäßig einen USB-Speicherstick verwenden möchten, lohnt sich die Investition in einen USB-Stick 64 GB oder sogar in einen USB-Stick 128 GB. Der beste USB-Stick nützt Ihnen am Ende wenig, wenn Sie sich zu Beginn für eine zu kleine Speicherkapazität entschieden haben.

3.2. Geschwindigkeit

Neben der Speicherkapazität ist auch die Geschwindigkeit, mit der Dateien übertragen werden, ein entscheidendes Kaufkriterium, das auch den Preis bestimmt. Die Hersteller geben das maximal zu erwartende Tempo eines Wechseldatenträgers an. Eher günstige Modelle, wie z.B. Werbegeschenke, arbeiten mit sehr langsamen Geschwindigkeiten von 4 Megabyte. Die Transferraten bezeichnen die digitale Datenmenge, die innerhalb einer bestimmten Zeit übertragen wird. Die Geschwindigkeit wird sowohl für das Lesen von Dateien (Lesetransferrate) als auch das Übertragen von ihnen (Schreibtransferrate) angegeben. Meist haben die Sticks eine höhere, d.h. schnellere, Lesetransferrate als eine Schreibtransferrate.  Wenn Sie häufig viele Datenmengen transportieren möchten, sollten Sie unbedingt auf schnelle Übertragungsraten achten, ansonsten besteht die Gefahr, dass der Stick Ihnen noch den letzten Atem raubt. Ebenfalls Einfluss auf die Geschwindigkeit hat der USB-Standard. Der aktuelle USB 3.0 hat derzeit die schnellste Übertragungsrate.

Ein USB 3.0 Anschluss ist leicht an der blauen Einfärbung erkennbar

Ein USB 3.0 Anschluss ist leicht an der blauen Einfärbung erkennbar

3.3. Gehäuse und Stecker

Flash-Laufwerke als Wechseldatenträger sind generell handlich und passen in jede Hosentasche. Einige besonders kleine lassen sich auch in einem Portemonnaie verstecken oder mit einer Öse an den Schlüsselbund haken. Ein Gehäuse aus Metall ist zwar stabiler als Kunststoff, jedoch auch etwas schwerer. Beim Stecker muss man sich überlegen, ob mit oder ohne Kappe. Die Kappe schützt den Stecker, was besonders bei häufiger Verwendung ratsam ist, kann aufgrund ihrer Größe aber schnell verloren gehen. Offene Stecker, wie wir sie auch in unserem USB-Stick Vergleich haben, machen eine noch schnellere Anwendung möglich, sind aber anfälliger für Verschmutzungen und Kratzer.

Vor- und Nachteile einer Gehäuse-Kappe

  • schützt die Einschiebeplatine vor Kratzern
  • Staub und Krümmel können nicht in den Stick
  • leicht zu verlieren
  • Kappe lässt sich manchmal nur schwer abziehen

3.4. Hersteller

Der technische Horizont ist bevölkert von einer Vielzahl an Marken und Herstellern, die Speichermedien in unterschiedlichen Kategorien und Arten anbieten. Wer auf Qualität und Langlebigkeit nicht nur bei seinem Computer sondern auch bei den dazugerhörigen Accessoires, wie einem Memory Stick, setzt, der sollte sich einmal mit Marken bekannt machen, die sich auf dem Markt bewährt haben. Neben SanDisk, Intenso und Kingston, die Sie schon aus unserem USB-Stick Vergleich kennen, gibt es noch einige weitere Hersteller:

  • Aricona
  • Emtec
  • GoodRAM
  • Verbatim
  • Adata
  • CnMemory
  • Hama
  • Kingston
  • PNY
  • Super Talent
  • Tribe
  • Integrat
  • Mimoco
  • Transcend
  • Corsair
  • Intenso
  • Sandisk
Transcend USB 3.0

Transcend USB 3.0 Speicherstick: Auf die innere Größe kommt es an

4. Sicherheitshinweise

USB-Sticks sind Wechseldatenträger, die Dateien von einem Medium zu einem anderen transportieren können. Meistens geschieht dies an den eigenen Geräten (PC, Fernseher, Receiver etc.) daheim, doch in vielen Fällen werden sie auch an anderen Stellen eingesetzt. Wenn Sie Ihren Memory Stick z.B. an einem fremden Rechner benutzen, sollten Sie sich über Virenprogramme und Sicherheitsvorkehrungen informieren, denn die kleinen Datenträger können von Viren befallen werden, die dann an Ihren eigenen Rechner übertragen werden. Einige Wechseldatenträger, wie die aus unserem USB-Stick Vergleich 2016 / 2017, haben eigene Sicherheitssoftwares, die Gefahren frühzeitig aufspüren und verhindern können.

5. USB-Sticks im Test

Die Stiftung Warentest hat bislang keinen gesonderten USB-Stick Test gemacht. In einer Meldung der Stiftung Warentest Ausgabe 01/2012 weißt sie jedoch auf Geschwindigkeiten, Sicherheit und Einsatzgebiete der kleinen Wechseldatenträger hin. Die Stiftung nennt zudem weitere Speichermöglichkeiten für Ihre Daten, damit Sie neben Ihrem persönlichen USB-Stick Vergleichssieger auch die Speichermedien DVD, Festplatte und Cloud im Blick haben.

Transcend USB-Stick am Schlüsselbund

Ganz ohne Internet können Sie wichtige Dateien immer bei sich haben – z.B. an einem Schlüsselbund

6. Fragen und Antworten rund um das Thema USB-Stick

Auf der Suche nach Ihrem persönlichen USB-Stick Vergleichssieger sind Ihnen vielleicht auch schon die ein oder anderen Fragen in den Sinn gekommen. Um Ihnen bei der Suche nach dem passenden Memory Stick behilflich zu sein, haben wir uns der Beantwortung einiger dringender Fragen angenommen.

6.1. USB-Stick formatieren

Ein USB-Stick wird formatiert, um alle auf ihm befindlichen Daten zu löschen. Für diesen Fall muss der Stick an den Computer angeschlossen werden. Gehen Sie dann auf das Computer-Symbol Ihres PC´s und wählen Sie den Wechseldatenträger aus. Mit einem Rechtsklick der Maustaste erscheint ein Feld, woraus Sie die Funktion „Formatieren“ wählen können. Hier können Sie das gewünschte Dateisystem, üblicherweise FAT32, auswählen. Wie dies an einem PC mit Windows 7 funktioniert, können Sie im Folgenden sehen:

6.2. USB-Stick wird nicht erkannt

Normalerweise erkennt ein PC einen Wechseldatenträger wie einen USB-Stick beim Anstecken selbstständig, Wird der Stick jedoch nicht gleich erkannt, heißt das noch nicht, dass er kaputt ist. Einen USB-Stick zu reparieren ist demnach nicht der erste Schritt. Gehen Sie in diesem Fall auf den Arbeitsplatz, klicken Sie die rechte Maustaste und wählen im Menü „Verwalten“ aus. Gehen Sie auf das Speichergerät und klicken Sie erneut auf die rechte Maustaste, um die Funktion „Laufwerksbuchstaben und –pfade ändern“ auszuwählen. Wenn Sie einen neuen Laufwerkbuchstaben eingeben, funktioniert das Gerät in den meisten Fällen wieder. Wenn nicht, raten wir Ihnen den Hersteller zu kontaktieren

818-Tech Panda USB-Stick 2.0

USB-Sticks gibt es in vielen lustigen Formen, z.B. als Pandabär von 818-Tech

6.3. USB-Stick bedrucken

Manch einer möchte nicht nur einen funktionellen Wechseldatenträger, sondern auch ein ansprechendes Design. Eine Möglichkeit ist es den USB-Stick bedrucken zu lassen. Dies kann man bei mehreren Internetdruckereien machen, wobei der Stick fast immer dazu gekauft werden muss. Wenn Sie bereits einen Stick haben, den Sie verschönern möchten, dann können Sie mit Ihrem Drucker  Stickerfolie bedrucken, das Motiv ausschneiden und auf den Stick kleben.

6.4. USB-Stick bootfähig machen

Wenn Sie einen alten USB-Stick bei sich daheim haben, können Sie ihn als Installationsdatenträger für Windows, Linux, Mac, Android (Ubuntu USB-Stick) oder als Diagnosewerkzeug für den PC benutzen.  Dies ist vor allem für Laien ein komplizierter Vorgang, der sich am besten visuell erklären lässt, damit Sie Schritt für Schritt der Anleitung folgen können:

6.5. Wie groß sollte der beste USB-Stick sein?

Die Speichergröße eines USB-Sticks wählen Sie nach Bedarf. Wenn Sie lediglich einige Arbeitsdokumente für die Uni, Schule oder das Büro umhertragen möchten, brauchen Sie nicht in 128 Gigabyte zu investieren. Seit der Entwicklung der ersten USB-Sticks hat der Preis pro Byte Speicherplatz jedoch rapide abgenommen. Für 15 Euro bekommen Sie schon 32 GB Speicherplatz. Darauf können Sie getrost einige tausend Bilder sowie Videos und Textdokumente abspeichern. Wer sein gesamtes Daten Hab und Gut aufbewahren möchte, der sollte schon zu einer Speicherkapazität von 128 GB greifen.

Noch keine Kommentare vorhanden

Helfen Sie anderen Lesern von Vergleich.org und hinterlassen Sie den ersten Kommentar zum Thema USB-Stick.

Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen

Ähnliche Vergleiche in der Kategorie Computer-Zubehör

Jetzt vergleichen
24-Zoll-Monitor im Test

Computer-Zubehör 24-Zoll-Monitor im Test

Der 24 Zoll Monitor hat eine Diagonale von ca. 61 cm. Der Begriff ist nicht klar definiert, weshalb auch beispielsweise 23,8 Zoll Monitore dazu gezä…

zum Test
Jetzt vergleichen
27-Zoll-Monitor Test

Computer-Zubehör 27-Zoll-Monitor Test

27-Zoll-Bildschirme bieten ein genügend großes Bild für Filmgenuss wie für Gaming-Spaß oder Filme. Im Hochformat können Texte bequem gelesen und…

zum Test
Jetzt vergleichen
4K-Monitor Test

Computer-Zubehör 4K-Monitor Test

4K Monitore oder auch Ultra HD Monitore haben eine Standard-Auflösung von 3840 x 2160 Pixeln. Das ist die nächst höhere Stufe der Full HD …

zum Test
Jetzt vergleichen
Blu-Ray Brenner Test

Computer-Zubehör Blu-Ray Brenner Test

Lieber ein interner oder externer Blu-Ray Brenner? Interne Brenner arbeiten zuverlässiger und mit höheren Maximalgeschwindigkeiten. Externe Brenner …

zum Test
Jetzt vergleichen
Curved Monitor Test

Computer-Zubehör Curved Monitor Test

Ein curved Monitor weist keine flache, sondern eine leicht gebogene Bildschirm-Oberfläche auf…

zum Test
Jetzt vergleichen
DVD-Brenner Test

Computer-Zubehör DVD-Brenner Test

Ein DVD-Brenner bietet den perfekten Kompromiss zwischen Blu-Ray Laufwerken und CD-Brenner. DVDs sind [year] äußerst günstig und bieten dennoch gen…

zum Test
Jetzt vergleichen
Gaming-Monitor Test

Computer-Zubehör Gaming-Monitor Test

Für ungetrübten Spielspaß dank flüssiger Bildwiedergabe sind besonders eine schnelle Reaktionszeit und die Bildwiederholungsfrequenz bei einem …

zum Test
Jetzt vergleichen
Monitor Test

Computer-Zubehör Monitor Test

Die Bildqualität moderner Bildschirme ist mittlerweile überragend: Schon am Rechner kann man heute Ultra-HD-Auflösung erwarten…

zum Test
Jetzt vergleichen
PC-Lautsprecher Test

Computer-Zubehör PC-Lautsprecher Test

Der PC-Lautsprecher Test zeigt, dass auch günstige Computer Boxen guten Sound liefern. Soundstarke PC-Lautsprecher überzeugen durch einen guten …

zum Test
Jetzt vergleichen
PC-Stick Test

Computer-Zubehör PC-Stick Test

Ein Mini-PC Stick ist ein sehr kleiner Computer auf einem Stick, der nur ein bisschen größer als ein USB-Stick ist. Er wiegt meist um die 400 bis …

zum Test
Jetzt vergleichen
USB-Mikroskop Test

Computer-Zubehör USB-Mikroskop Test

USB-Mikroskope sind die digitale Alternative zu herkömmlichen "analogen" Modellen, die über ein Okular verfügen. Sie sind quasi die Smartphones …

zum Test
Jetzt vergleichen
USB-Ventilator Test

Computer-Zubehör USB-Ventilator Test

Wenn sich die Hitze am Arbeitsplatz staut und weder der Feierabend noch eine Erfrischung in Sicht sind, hilft der USB-Ventilator weiter: klein, …

zum Test
Jetzt vergleichen
Webcam Test

Computer-Zubehör Webcam Test

Ob als Livecam für die Anzeige verschiedener Panoramen, Bergstationen und dem Regenradar oder beim Cam to Cam Videochat: Webcams sind ein wichtiger …

zum Test