Das Wichtigste in Kürze
  • Der Großteil der USB-Sticks mit 128 GB aus unserem Vergleich unterstützt den USB-Standard 3.0 bzw. USB 3.2 Gen1, wie er neuerdings heißt. Noch schneller sind 128-GB-USB-Sticks mit 3.1-Standard (bzw. USB 3.2 Gen2). Diese erreichen höhere Datenübertragungsraten und sind die besten USB-Sticks mit 128 GB, wenn das entsprechende Gerät die passende Schnittstelle aufweist.

1. Was ist der Unterschied zwischen USB-A- und USB-C-Sticks mit 128 GB?

Um es auf den Punkt zu bringen: der „Stecker“. Die meisten USB-Sticks mit 128 GB sind vom Type-A, weisen den klassischen breiten USB-Stecker auf. Es gibt aber auch USB-Sticks mit 128 GB mit Type-C-Stecker. Diese 128-GB-USB-Sticks sind für Apple Macs mit Thunderbolt-Anschluss sowie PCs mit entsprechendem USB-C-Anschluss passend. Besonders vielseitig sind Dual-USB-Sticks mit 128 GB, die also beide USB-Standards unterstützen.

2. Wie schnell erfolgt die Datenübertragung auf einen USB-Stick?

Dies hängt von verschiedenen Faktoren ab. Zum einen sind die Lese- bzw. Schreibgeschwindigkeiten des 128-GB-USB-Speichersticks entscheidend. Laut Online-Tests von USB-Sticks mit 128 GB erreichen die schnellsten Modelle bis zu 400 MB/s oder sogar mehr. Zudem ist entscheidend, wie schnell das Gerät, an dem der Stick angeschlossen wird, die Daten verarbeiten kann. Es bringt nichts, wenn Sie einen sehr schnellen 128-GB-USB-Stick kaufen, die alte Festplatte auf dem Laptop jedoch mit diesem Tempo nicht mithalten kann.

3. Welche Hersteller bieten USB-Sticks an?

Die Auswahl an unterschiedlichen Marken ist groß. Zu den bekannten Markenherstellern und damit meist etwas teureren 128-GB-USB-Sticks zählen SanDisk, Samsung, Corsair, Sony, Patriot und weitere. Alternativ gibt es weniger bekannte Marken wie xlyne oder Platinum, die ihre Produkte oft etwas günstiger anbieten. Dafür sind sie aber meist nicht so gut wie die Produkte der bekannten Hersteller.

usb-stick-128gb-test