Das Wichtigste in Kürze
  • CB-Funkgeräte kommen in Fahrzeugen, als Handgeräte sowie als stationäre Geräte zum Einsatz. Je nach Zweck benötigen Sie auch die passende CB-Funk-Antenne. Diese unterscheiden sich unter anderem in der Montage. Während CB-Funk-Antennen für das Auto meist mit einem Magnetfuß ausgestattet sind, haben CB-Funk-Antenne für Heimstationen oder Handfunkgeräte andere (z. B. Montage am Gerät) oder keine Befestigungsmöglichkeiten. Achten Sie also auf den jeweiligen Verwendungszweck, wenn Sie eine CB-Funk-Antenne kaufen.
  • CB-Funk nutzt die Kurzwelle im Frequenzband um 27 MHz. Dementsprechend sind die Frequenzbereiche der CB-Funk-Antennen aus unserem Vergleich auch in diesem Bereich angesiedelt. Wie verschiedene CB-Funk-Antennen-Tests im Internet zeigen, gibt es allerdings Unterschiede in der Abdeckung. Viele Modelle reichen von 26 bis 28 MHz, um die verschiedenen CB-Funk-Kanäle empfangen zu können. Gängige Lambda zum Empfang der Funkwellen sind 1/4, 1/2 und 5/8, die verschiedene Vor- und Nachteile bei der Leistung aufweisen. Generell gilt: Je länger die CB-Antenne, desto besser sind die CB-Funk-Antennen-Reichweite (meist max. 20 km) sowie der Empfang.
  • Weitere wichtige Kriterien sind die maximal angelegte Leistung (meist zwischen 50 und 500 Watt) sowie eine mögliche Signalverstärkung. Die Impedanz liegt stets bei 50 Ohm. Zusätzlich sollten Sie, wenn Sie die Antenne im Auto verbauen wollen, auf die Länge des CB-Funk-Antennenkabels achten. Unterschiede gibt es zudem beim Stecker (z. B. PL, BNC, TNC), was entscheidend beim Anschließen der CB-Funk-Antenne an das Funkgerät ist. Die beste CB-Funk-Antenne passt ideal zu Ihrem CB-Funk-Gerät (bzgl. des Steckers) sowie dem Verwendungszweck (z. B. Auto, Handgerät).

cb-funk-antenne-test