Funkgeräte Test 2016

Die 7 besten Funkgeräte im Vergleich.

AbbildungTestsiegerMotorola TLKR 80 ExtremeBaofeng UV-5R Plus/UV5R+Preis-Leistungs-SiegerMotorola TLKR T41Baofeng GT-3Stabo Elektronik 20100Motorola TLKR T40DeTeWe Outdoor 8500 PMR
ModellMotorola TLKR 80 ExtremeBaofeng UV-5R Plus/UV5R+Motorola TLKR T41Baofeng GT-3Stabo Elektronik 20100Motorola TLKR T40DeTeWe Outdoor 8500 PMR
Testergebnis
Vergleich.org
Bewertung1,3sehr gut
08/2016
Vergleich.org
Bewertung1,6gut
08/2016
Vergleich.org
Bewertung1,9gut
08/2016
Vergleich.org
Bewertung2,0gut
08/2016
Vergleich.org
Bewertung2,1gut
08/2016
Vergleich.org
Bewertung2,3gut
08/2016
Vergleich.org
Bewertung2,3gut
08/2016
Kundenwertung
216 Bewertungen
23 Bewertungen
413 Bewertungen
70 Bewertungen
107 Bewertungen
401 Bewertungen
46 Bewertungen
Anzahl Funkgeräte
Preis pro Funkgerät (circa)
2
44,98 €
1
41,99 €
2
11,95 €
1
43,99 €
2
11,50 €
2
12,25 €
2
27,75 €
Stromversorgung
Laufzeit
Die Akkulaufzeit ist ein Schätz- bzw- Durchschnittswert, der sich aus Kundenerfahrungen bei konstantem Gebrauch zusammensetzt. Er hängt stark von der Verwendung ab, d.h. wie häufig das Gerät verwendet wird, von der eingestellten Lautstärke und davon, ob ein stromziehendes Display vorhanden ist. Die Akku- bzw. Batterielaufzeit können Sie mit dem Kauf hochwertiger Batterien und dem Ausschalten des Geräts bei Nichtgebrauch verlängern.
AAA-Batterien
ca. 3-4 Tage
7,4 V Li-ion Akku
ca. 4 Tage
AAA-Batterien
ca. 2 Tage
7,4 V Li-ion Akku
ca. 3 Tage
AAA-Batterien
ca. 3-4 Tage
AAA-Batterien
ca. 1-2 Tage
AAA-Batterien
ca. 4 Tage
max. ReichweiteDie Reichweite bezieht sich auf Herstellerangaben. Eine maximale Entfernung kann nur in störungsfreien Gebieten, z.B. auf offenem Gelände, erreicht werden. Wälder oder dicke Wände mindern die mögliche Entfernung.10 km10 km8 km3 bis 6 km10 km4 km10 km
Kanäle8168128688
TastensperreJaJaNeinJaNeinJaNein
Tonsignal bei beendeter SprachübermittlungJaNeinJaNeinNeinJaJa
StimmaktivierungÄhnlich wie bei einem Babyphone reagiert das Funkgerät auf Umgebungsgeräusche. Allerdings müssen diese bei allen getesteten Geräten sehr laut sein, weshalb wir nicht dazu raten, ein Funkgerät als Babyphone-Ersatz zu kaufen.JaJaJaJaNeinNeinJa
Gewicht140 g250 g102 g235 g100 g73 g151 g
Abmessungen (B x H x T)5,7 x 17,3 x 4,0 cm15,4 x 17,6 x 10,8 cm5,5 x 16,5 x 3 cm20,4 x 21,6 x 13,2 cm15 x 20,8 x 4,2 cm5 x 13,4 x 2,9 cm5,8 x 16,3 x 3,2 cm
Vorteile
  • sehr gute Verbindungsqualität
  • Energiesparmodus
  • Vibrationsalarm
  • mit Headset verwendbar
  • lange Akkulaufzeit
  • gute Sprachqualität
  • Signal bei niedrigem Akkustand
  • mit Headset verwendbar
  • einfache Handhabung
  • gute Sprachqualität
  • sehr handlich
  • großer Lautstärkebereich
  • Freisprechfunktion Headset
  • viel Zubehör u.a. PKW-Ladekabel
  • Energiesparmodus
  • Signal bei niedrigem Akkustand
  • gute Sprachqualität
  • Energiesparmodus
  • Kanalspeicherung bei Ausschalten
  • einfache Handhabung
  • sehr handlich
  • Energiesparmodus
  • Akkustandsanzeige
  • beleuchtetes Display
  • gute Sprachqualität
  • mit Headset verwendbar
  • Batteriestandsanzeige
zum Anbieterzum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »
Hat Ihnen dieser Vergleich gefallen?
4.2/5 aus 43 Bewertungen

Funkgeräte-Kaufberatung: So wählen Sie das richtige Produkt

Das Wichtigste in Kürze
  • In unserem Test beschränken wir uns auf Handfunkgeräte, da diese die verbreitetste Art von Funkgeräten und für die meisten Aufgaben geeignet sind. CB Funkgeräte verfügen in der Regel über 8 Kanäle, PMR Funkgeräte unter 8. Je mehr Kanäle ein Gerät zur Verfügung hat, desto einfacher ist eine sichere und störfreie Übertragung.
  • Die Herstellerangaben zur Reichweite sind in der Regel illusorisch: Viele Hersteller geben sogar bei billigen Geräten Reichweiten bis zu 10 km an. Realistisch sind auf freier Fläche bei mittelpreisigen Geräten 2-3 km.
  • Die Abmessungen eines Handfunkgerätes sind entscheidend: Es sollte stabil und dennoch nicht zu groß sein. Für beispielsweise längere Touren in der Wildnis kann jeder noch so marginal verschwendete Platz bedeutend sein. Länger als 16 cm sollten Geräte für diese Zwecke nicht sein.

Funkgeräte Test

Auch die deutschen Wälder können ein gefährliches Plätzchen sein – sofern man sich nicht auskennt. Es ist daher immer sinnvoll, bei längeren Wanderungen einen erfahrenen Begleiter dabei zu haben. Mit einem Funkgerät können es auch einmal einige Kilometer zwischen Ihnen und Ihrem Begleiter sein. Ein Funkgerät ist für Outdoor-Liebhaber unabdingbar. In gefährlichem Gebiet, auf unbekannten Wegen, oder auch bei Ski Touren können Sie in Notfallsituationen wahre Lebensretter sein. Neben der Funktion als Lebensretter eignen sich die Walkie Talkies auch für die berufliche Kommunikation auf der Baustelle und die spaßige Unterhaltung der Kleinen zuhause. Der besondere Vorteil liegt hier in der kostenfreien Nutzung.

Die Vor- und Nachteile von Handfunkgeräten
  • hohe Bewegungsfreiheit
  • keine Mobilfunkkosten
  • Einstiegsexemplare bereits günstig zu erstehen
  • begrenzte Reichweite

1. Was ist ein Funkgerät?

Motorola TLKR 80 Extreme

Die TLKR 80 Extreme bieten eine sehr gute Leistung und viele Zusatzfunktionen.

Ein Funkgerät ist ein elektrisches Gerät, das der drahtlosen Kommunikation durch Funktechnik dient. Ein Handfunkgerät wird entweder mit AAA-Batterien, oder mit einem integrierten Akku-Paket betrieben. Viele Funkgeräte kommen außerdem in einem Funkgeräte Set. Die Besonderheit eines Funkgerätes ist die direkte Verbindung über Funktechnik mit einem anderen Gerät. Zudem kostet die Nutzung eines Funkgerätes nichts. Der entscheidende Unterschied zwischen Funk und Mobilfunk liegt in der Art der Funkübermittlung. Im Gegensatz zu Mobiltelefonen nehmen Funkgeräte keinen Kontakt mit einem Sendemast auf, der zwischen den beiden Gesprächspartnern vermittelt.

Der Funk von Funkgeräten für den privaten Anwender läuft über sogenannte Jedermannfunkanwendungen. Hierzu gehören der PMR Funk oder CB Funkgeräte. PMR steht für Private Mobile Radio und CB für Citizen’s Band Radio. Diese Funkarten unterscheiden sich zum Beispiel von denen, die im Radio Bereich Verwendung finden. Der größte Unterschied zwischen CB und PMR Funk liegt in der Anzahl der Kanäle. PMR Funkgeräte können auf maximal 8 Kanäle zurückgreifen, CB Funkgeräte in Deutschland auf 80, europaweit auf 40. PMR Funkgeräte bieten demnach ein geringeres Spektrum als CB Funkgeräte.Mit einer CB Funk Antenne können Sie zum Beispiel die Reichweite von CB Funkgeräten erhöhen. Eine CB Funk Antenne erhalten Sie teilweise in Sets inklusive eines CB Funkgeräts. Eine CB Antenne ist in der Regel auch separat äußerst erschwinglich.

Sogenannte Amateurfunkgeräte dürfen Sie ausschließlich im Amateurfunk verwenden. Für die Verwendung eines solchen Funkgerätes benötigen Sie eine Amateurfunklizenz. Sollten Sie Amateurfunkgeräte ohne eine solche Lizenz im Amateurfunk verwenden und den Funkverkehr von staatlichen Institutionen stören, so kann dies zu gravierenden Strafen führen. Geräte mit Betriebsfunk dürfen zum Beispiel in Deutschland gar nicht von Privatpersonen verwendet werden.

AUDIOLINE PMR 16

Für Kinder aufgrund der geringen Größe bestens geeignet: Die Audioline PMR 16 Funkgeräte.

Im Folgenden von unserem Funkgeräte Vergleich erfahren Sie zuerst, welche anderen Typen von Funkgeräten es noch gibt. Hierzu gehören zum Beispiel security Funkgeräte im polizeilichen und militärischen Einsatz. In unserem Funkgeräte Test 2016 beschäftigen wir uns der Vergleichbarkeit halber aber ausschließlich mit dem Handfunkgerät. Die Funkgeräte in unserem Funkgeräte Vergleich sind qualitativ hochwertige Produkte. Sie können bei diesen also bedenkenlos zugreifen. Außerdem präsentieren wir Ihnen unseren Funkgeräte Testsieger und vielleicht für Sie das beste Funkgerät auf dem Markt.

2. Welche Funkgeräte Kategorien gibt es?

2.1. Handfunkgerät

Das Handfunkgerät ist die verbreitetste Art des Funkgerätes. In unserem Funkgeräte Test 2016 beschäftigen wir uns deshalb ausschließlich mit diesen Geräten. Wie der Name bereits verrät sind diese Funkgeräte relativ kleine Exemplare, die über eine begrenzte Sendeleistung verfügen, dafür aber äußerst erschwinglich sind. Geräte im 2er Pack sind bereits ab circa 20 Euro erhältlich. Wichtige Hersteller sind zum Beispiel Stabo und Motorola. Stabo-Funkgeräte liegen im oberen Preissegment. Motorola baut mittel- bis hochpreisige Geräte. Zur Kategorie der Handfunkgeräte gehört auch das Kinder Funkgerät. Diese Exemplare tragen aufgrund ihrer geringen Größe diesen Namen.

2.2. Stationsfunkgerät

Die Herkunft des Handfunkgerätes

Bis in die 1930er Jahre hinein gab es ein Funkgerät ausschließlich als stationäres Gerät. Die Geräte dieser Zeit konnten noch nicht als mobil bezeichnet werden, auch wenn sie in unterschiedlichen Maschinen verbaut werden konnten. Die ersten mobilen Funkgeräte gab es Ende der 1940er Jahre.

Stationsfunkgeräte zeichnen sich in der Regel durch eine deutlich höhere Reichweite aus, sind dafür aber nur begrenzt mobil. Sie sind meist eher Profigeräte und in höheren Preisregionen angesiedelt.

2.3. Motorrad-Funkgerät

Motorrad-Funkgeräte sind eine Besonderheit unter den Funkgeräten. Bedingt dadurch, dass der Motorradfahrer keine freie Hand zur Verfügung hat, muss ein Motorrad-Funkgerät über die Stimme aktiviert werden können und über ein Headset, Funkgerät-Mikrofon oder ähnliches verfügen.

2.4. Babyphone

Auch Babyphone sind Funkgeräte. Der große Unterschied zu den Modellen aus unserem Walkie Talkie Test ist die Funktion der Stimmaktivierung, welche bei Babyphonen viel feiner und oftmals in der Lautstärke einstellbar ist. Bei normalen Funkgeräten liegt der Mindestpegel viel geringer, sodass nicht alle Bewegungen des Babys erhörbar sind. Wir empfehlen für die Kleinen daher explizite Babyphones, die es oftmals schon mit Kamera gibt. Mehr dazu erfahren Sie in unserem Babyphone Test.

3. Funkgeräte kaufen: Darauf müssen Sie achten

Kaufkriterium Kurzbeschreibung
Gewicht In der Regel ist das Gewicht eines Handfunkgerätes heute für sich betrachtet nicht mehr maßgeblich. Wenn Sie jedoch längere Touren planen, kann jedes überschüssige Gramm zu einem Balast werden. Es kommt also darauf an, was Sie mit Ihrem Handfunkgerät vorhaben. In unserem Funkgeräte Test haben wir bewusst nicht allzu schwere Exemplare ausgewählt: Leichte Exemplare wiegen unter 100, schwere Exemplare circa 250 Gramm.
Reichweite Die Funkwellenreichweite eines Gerätes sollte für unterschiedliche Aufgaben ausreichen. Mit kurzen Strecken in dicht besiedelten Gebieten sollte ein Funkgerät keine Probleme haben. Auch große Entfernungen auf freier Fläche stellen für ein gutes Funkgerät keine Probleme dar. Die Reichweitenangaben der Hersteller sind in der Regel zu hoch angesetzt. Sogar unter Optimalbedingungen ohne Hindernisse auf freier Fläche zwischen den beiden Funkgeräten sind diese Angaben fast nie zu erreichen. Bei einigen günstigen Geräten geben die Hersteller zum Beispiel 10 km an. In der Praxis funken mittelpreisige Geräte in dicht besiedelten Gebieten aber nur 2-3 km weit.
Abmessungen Ähnlich wie das Gewicht sind die Abmessungen für Sie entscheidend, wenn es auf den Platz ankommt. Wenn bei längeren Wanderungen jeder cm im Rucksack entscheidend ist, sollten Sie ein Gerät mit einer Höhe unter 20 cm wählen.
Stromversorgung Handfunkgeräte verfügen entweder über ein integriertes Akku-Pack oder Batterien. In der Regel AAA-Batterien. Der Vorteil eines Akku Packs ist der Wegfall unnötiger Zusatzkosten. Ist es aber in ein Funkgerät fest integriert und entlädt sich über eine längere Zeit, so kann dies zu einem Ärgernis werden. Batterien können wiederholt ausgetauscht werden, verursachen aber je nach Nutzung des Geräts zusätzliche Kosten. Empfehlenswert können deshalb Akkus sein. Für Akkus benötigen Sie zusätzlich ein Akku-Ladegerät.
Sonderfunktionen Wenn Sie auf der Suche nach einem hochwertigen Funkgerät sind, sollten Sie bei den unterschiedlichen Angeboten ebenfalls ein Auge auf die Funktionen werfen. Viele Geräte weisen die Tastensperre Funktion auf. Eine weitere Funktion ist die automatische Spracherkennung. Mit dieser wird ein Signal an den Funkempfänger übermittelt, sobald Sie die Sende-Taste Loslassen. Das Funkgerät wird im Englischen auch als Walki Talkie bezeichnet. So bieten einige Hersteller umfangreiches Zubehör wie eine Walkie-Talkie-Tasche oder eine Funkgerät-Antenne an. Weiteres gängiges Zubehör ist zum Beispiel ein Aufladegerät für Exemplare mit integriertem AkkuPack oder Zubehör Headsets.

4. Wichtige Marken für Funkgeräte

  • Alan
  • Albrecht
  • Albrecht AZ
  • Alinco
  • Cobra
  • Conrad
  • Danita
  • DeTeWe
  • Garmin
  • HYT
  • Icom
  • Intek
  • Maas-Elektronik
  • Midland
  • Motorola
  • President-Electronics
  • Raymarine
  • Stabo
  • Team Electronic
  • Yeasu

5. Fragen und Antworten rund um Funkgeräte

5.1. Funkgeräte bei der Stiftung Warentest

Die Stiftung Warentest hat bisher leider noch keinen Funkgeräte Test verfasst. Wir können Ihnen dementsprechend keinen von der Stiftung Warentest gekürten Funkgeräte Testsieger präsentieren. Wenn Sie sich aber für die Frage der Strahlenbelastung von Handys und Funkgeräten interessieren, hat Stiftung Warentest in 06.2004 einen Test diesbezüglich durchgeführt. Das Ergebnis war, dass alle Handys zu diesem Zeitpunkt unbedenkliche Strahlenwerte aufwiesen.

5.2. Wie bedient man ein Funkgerät?

Motorola TLKR T60

Das Motorola TLKR T60 im Doppelpack bietet Ihnen ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis und gute Sprachqualität.

Eine Verbindung zwischen zwei Handfunkgeräten wird durch die Justierung beider Geräte auf den selben Kanal erreicht. Funkgeräte verfügen über eine Taste oder Funktion, mit der die Sprachwiedergabe erfolgt, um den Ton zum Gesprächspartner zu übermitteln.

5.3. Was kostet ein Funkgerät?

Funkgeräte fangen bei circa 20 Euro an. In unserem Funkgeräte Test haben wir bewusst erschwingliche Geräte ausgewählt, die aber dennoch gute Qualität bieten. Das beste Funkgerät kann Sie nämlich bis zu 1000 Euro kosten.

5.4. Wer hat das Funkgerät erfunden?

Die Frage, wer genau das Funkgerät erfunden hat, ist kaum zu beantworten. 1923 erfand Constable Frederick William Downie in Australien jedoch das erste mobile Funkgerät, das seinem Namen auch gerecht wurde.

5.5. Wer repariert Funkgeräte?

Für diesen Zweck gibt es in der Regel auf defekte Audiogeräte spezialisierte Geschäfte. Ein guter Radiotechniker sollte auch dazu in der Lage sein, ein defektes Funkgerät zu reparieren. Anbei ein tiefergehendes Video zum Aufbau eines Funkgerätes und wie Sie bei bestimmten Problemen vorgehen können:

Noch keine Kommentare vorhanden

Helfen Sie anderen Lesern von Vergleich.org und hinterlassen Sie den ersten Kommentar zum Thema Funkgeräte.

Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen

Ähnliche Vergleiche in der Kategorie Outdoor

Outdoor Biwaksack

Biwaksäcke sind kleine Schutzhüllen, in denen Wanderer mit ihrem Schlafsack vor Wind und Regen geschützt sind und auch bei eisigen Temperaturen …

zum Vergleich

Outdoor Faltbarer Bollerwagen

Ein faltbarer Bollerwagen ist der ideale Begleiter für alle Lebenslagen – ob beim Einkauf, auf dem täglichen Weg zum Kindergarten mit dem …

zum Vergleich

Outdoor Elektrische Luftpumpe

Mit einer elektrischen Luftpumpe können Sie ohne körperliche Anstrengung ein Schlauchboot, eine Luftmatratze, ein Luftbett oder andere mit Luft zu …

zum Vergleich

Outdoor Fernglas

Ein Fernglas soll Ihnen helfen, weit entfernte Gegenstände zu sehen. Damit Sie es überall einsetzen können, sollten Sie auf möglichst kleine und …

zum Vergleich

Outdoor GPS-Gerät

GPS-Geräte sind nicht mehr nur auf das Auto beschränkt. Mittlerweile gibt es auch Modelle, die das Navigieren beim Wandern und Fahrradfahren ü…

zum Vergleich

Outdoor Höhenmesser

Ein Höhenmesser (auch Altimeter) stimmt in seiner Funktion genau mit seinem Namen überein: Er misst die Höhe eines Objekts. Dabei liegt eine …

zum Vergleich

Outdoor Isolierflasche

Die Isolierflasche hält Heißgetränke wie Tee, Kaffee oder einfach Wasser über einen längeren Zeitraum heiß und kann mobil transportiert werden. …

zum Vergleich

Outdoor Jagdmesser

Ein Jagdmesser ist ein stabiles Outdoor-Messer, welches auch für jagdliche Arbeiten verwendet werden kann…

zum Vergleich

Outdoor Kajak

Das Kajak ist weit mehr als nur ein Paddelboot. Es ist eine Untergruppe der Kategorie Kanu und wird sitzend mit Blick in Fahrtrichtung gesteuert. …

zum Vergleich

Outdoor Karpfenliege

Eine Karpfenliege ist eine Liege, die während des Angelns von Karpfen als Ruhe- oder Schlafstätte verwendet wird. Aufgrund ihrer Bequemlichkeit …

zum Vergleich

Outdoor Klappmesser

Die Klinge eines Klappmessers darf laut deutschem Waffenrecht nicht länger als 8,5 Zentimeter sein. Achten Sie diesbezüglich beim Kauf daher immer …

zum Vergleich

Outdoor Klappspaten

Ein Klappspaten ist ein kleines Werkzeug zum Graben in der Erde. Er ist klein, handlich und lässt sich auf ein sehr kleines Maß zusammenfalten. …

zum Vergleich

Outdoor Kompass

Beim Kompass Kauf sollten Sie auf das Material des Geräts Acht geben: Je nach Verwendungszweck sollte es robust oder zum Beispiel wasserfest sein. …

zum Vergleich

Outdoor Multitool

Multi-Tools sind – ähnlich wie Taschenmesser – kleine und handliche Werkzeuge, die verschiedene Einzelwerkzeuge in sich vereinen. Meistens ist …

zum Vergleich

Outdoor Nachtsichtgerät

Nachtsichtgeräte werden nicht nur vom Militär und der Polizei eingesetzt. Mittlerweile dienen sie auch Privatpersonen oder Naturforschern auf ihren …

zum Vergleich

Outdoor Notfallrucksack

In einem Notfallrucksack lassen sich Medikamente und medizinische Geräte aufbewahren, um Sie im Notfall schnell und problemlos an den Einsatzort zu …

zum Vergleich

Outdoor Outdoormesser

Ein Outdoormesser gehört in Ihre Ausrüstung, wenn Sie sich gerne in der Wildnis aufhalten. Längere Ausflüge in der freien Natur sind häufig mit …

zum Vergleich

Outdoor Pfefferspray

Pfeffer- und Tränengassprays dürfen in Deutschland nur zur Tierabwehr oder in Fällen von Notwehr verwendet werden…

zum Vergleich

Outdoor Schlauchboot

Schlauchboote, wie vom Hersteller Sevylor, sind heute sehr vielfältig einsetzbar. Egal ob man seine Freizeit auf einem Badeboot am Badesee oder im …

zum Vergleich

Outdoor Stirnlampen

Ob beim Sport oder Gassi gehen am Abend, bei Outdoor-Aktivitäten wie Campen, Trekking oder Wandern oder beim Lesen unter der Bettdecke – …

zum Vergleich

Outdoor Strandmuschel

Das wichtigste Kriterium für eine Strandmuschel ist deren Stabilität: Sie muss Schutz vor Wind bieten und darf nicht wackelig sein…

zum Vergleich

Outdoor Sturmfeuerzeug

Sturmfeuerzeuge halten dank einer starken Flamme Wind und Wetter stand. In unserem Sturmfeuerzeug Test stellen wir die zahlreichen Arten vor…

zum Vergleich

Outdoor Trekkingrucksack

Trekkingtouren sind mehrtägige Wanderungen fernab der Zivilisation. Das bedeutet die gesamte Ausrüstung muss mit auf den Outdoor Trip. Die Trekking …

zum Vergleich

Outdoor Trinkblase

Trinksysteme, z.B. von Deuter, Osprey, Camelbak oder Source, gelten als sinnvolles Zubehör für Rucksäcke. Die praktischen Trinkblasen für den …

zum Vergleich

Outdoor Trinkrucksack

Ein Trinkrucksack lässt sich wie ein gewöhnlicher Rucksack tragen, besitzt jedoch zusätzlich eine Schlauchführung, um eine Trinkblase integrieren …

zum Vergleich

Outdoor Wanderrucksack

Spricht man von einem Wanderrucksack, ist das meist der Überbegriff für all die verschiedenen Arten von Outdoor Rucksäcken, die es gibt. Man …

zum Vergleich

Outdoor Wanderstöcke

Wanderstöcke sollen beim Wandern Halt und mehr Sicherheit geben, daher ist ihre Stabilität auch das Hauptkriterium beim Wanderstöcke Kauf…

zum Vergleich