Das Wichtigste in Kürze
  • Eine Picknickdecke dient auf Ausflügen, beim Camping oder auch am Strand als praktische Sitzgelegenheit, die einfach transportierbar ist und Sie vor Schmutz und Nässe schützt.
  • Wichtig ist deshalb, dass die Picknickdecke ausreichend isoliert – d.h. Kälte abhält und von unten keine Feuchtigkeit durchlässt. Eine weiche Oberfläche, z.B. aus Fleece, sorgt für zusätzlichen Komfort.
  • Beachten Sie beim Kauf einer Picknickdecke außerdem die richtige Größe und das Packmaß. Picknickdecken aus Nylon lassen sich besonders klein verstauen und eignen sich deshalb vor allem für längere Outdoor-Abenteuer.

picknickdecke test

Egal ob zu zweit romantisch im Park, mit der ganzen Familie am Strand oder mit Freunden beim Camping – eine Picknickdecke ist ein praktischer Begleiter, wenn es darum geht, in der Natur zu entspannen. So vielseitig der mögliche Einsatzzweck, so reichhaltig und bunt ist auch die Auswahl an Decken.

Sie möchten eine Picknickdecke kaufen, aber wissen nicht genau, worauf Sie achten sollten? In unserem Picknickdecken-Vergleich 2020 erklären wir nicht nur die Zusammensetzung der verschiedenen Materialien; wir gehen außerdem auf die wichtigsten Funktionen, die eine Picknickdecke erfüllen sollte, genauer ein: wasserabweisend, wärmeisolierend und natürlich bequem!

1. Klein genug für die Hosentasche oder bequem genug fürs Nickerchen in der Sonne?

picknickdecke blau-grün

Genießen Sie am Strand auf Ihrer grünen Picknickdecke das blaue Meer und die Sonne.

Von Stranddecke bis Campingmatte: Für jeden Anwendungsbereich gibt es die richtige Picknickdecke! Bei der Wahl Ihres Picknickdecken-Testsiegers sollten Sie deshalb zunächst überlegen, für welchen Zweck diese eingesetzt werden soll.

Möchten Sie beispielsweise die Decke auf eine längere Reise mitnehmen oder bei einer Bergtour in den Rucksack packen, sind womöglich das Packmaß sowie das Gewicht die entscheidenden Faktoren und der Komfort rückt in den Hintergrund. Für ein Picknick am Strand oder eine laue Sommernacht im Garten hingegen sollte die Decke vor allem weich und bequem sein.

Gerade beim Camping oder Zelten hingegen benötigen Sie eine Picknickdecke bzw. Campingdecke für alle Wetterlagen – hier steht deshalb eine gute Isolierung und einfache Reinigung im Vordergrund.

Die folgende Tabelle unterscheidet zunächst zwei Picknickdecken-Typen, die sich für verschiedene Anwendungsbereich unterschiedlich gut eignen:

Typ klassische, gepolsterte Picknickdecke ultra-leichte Outdoor-Picknickdecke
Abbildung gepolsterte picknickdecke leichte Picknickdecke Miu Color
Material meist drei Schichten: die Oberseite aus besonders weichem Fleece oder Polyester meist nur eine Schicht: besonders reißfestes und strapazierfähiges Nylon
Packmaß
faltbar auf Handtaschengröße

picknickdecke fleece kariert
(ca. 45 x 25 cm)
faltbar auf Hosentaschengröße

picknickdecke leicht grün
(ca. 20 x 12 cm)
Gewicht je nach Größe etwa 500 – 1.000 g je nach Größe etwa 100 – 500 g
Vorteile sehr bequem
besonders wärmeisolierend
einfacher Transport dank Tragegriffen
sehr geringes Packmaß
besonders wasserabweisend
einfach zu reinigen
Nachteile x verhältnismäßig schwer
x auch gefaltet relativ groß
x schwieriger zu reinigen
x weniger bequem
x kaum wärmeisolierend
Während die klassische, gepolsterte Picknickdecke vor allem bei kleineren Tagesausflügen in den Park, an den Strand oder zum See zum Einsatz kommt, eignet sich die ultra-leichte Picknickdecke für sämtliche Outdoor-Abenteuer wie Wandern, Backpacking oder Camping.

2. Kaufberatung: Bestimmen Größe und Material Komfort und Handlichkeit?

Neben dem Einsatzzweck als Campingdecke bzw. Outdoor-Decke oder Stranddecke gibt es natürlich viele weitere Kriterien, die eine Rolle bei der Wahl der besten Picknickdecke spielen. Viele Picknickdecken-Tests zeigen: Faktoren wie Größe, Material und Funktionalität sollten in jedem Fall berücksichtigt werden. Unser Ratgeber erklärt Ihnen, wieso.

2.1. Liegefläche & Packmaß: Ab 4 Personen lohnt sich eine große XXL-Picknickdecke!

picknickdecke kinder

Für Ihre Kinder kann die Picknickdecke auch als Spieldecke dienen – vorausgesetzt, sie ist groß genug.

Je mehr Personen auf einer Decke bequem Platz finden möchten, desto größer sollte natürlich auch die Liegefläche sein. Wir empfehlen: Für ein bis zwei Personen genügt eine Liegefläche von ca. 2 bis 3 m², also z.B. 180 x 140 cm.

Möchten Sie jedoch zu viert oder gar zu sechst auf einer Decke picknicken, sollten Sie zu einer sogenannten XXL-Picknickdecke (200 x 200 cm) greifen. Den Maßen entsprechend steht Ihnen somit eine Liegefläche von stolzen 4 m² zur Verfügung.

Neben der Picknickdecke 200 x 200 cm finden sich auch einige Modelle mit davon abweichenden Maßen auf dem Markt, z.B. 213 x 208 cm oder, etwas kleiner, eine Picknickdecke 200 x 175 cm groß.

Eckig oder Rund? Neben der klassischen, quadratischen Variante gibt es z.B. auch sechseckige oder runde Picknickdecken. Diese sind aufgrund ihres Formats besonders geeignet, wenn Sie weniger darauf liegen sondern vielmehr in einer Gruppe darauf sitzen möchten.

kleine Picknickdecke

Das Packmaß wird in erster Linie von der Größe der Picknickdecke bestimmt, aber auch von deren Materialzusammensetzung. Eine gepolsterte Picknickdecke mit mehreren Schichten hat somit auch ein größeres Format, wenn sie zusammengefaltet oder gerollt ist, als eine leichte Picknickdecke aus einer dünnen Nylon-Schicht.

Letztere können meist problemlos in den Rucksack oder gar die Hosentasche gesteckt werden, während gepolsterte Picknickdecken als eigenständiges Gepäckstück betrachtet werden sollten. Zur besseren Orientierung können Sie auch einen Blick in unsere Typen-Tabelle unter Kapitel 1 werfen.

2.2. Material & Komfort: Fleecedecken sind besonders weich & kuschelig

picknickdecke wasserabweisend und gepolstert

Eine Picknickdecke aus Baumwolle ist mittlerweile kaum noch zu finden, vielmehr überwiegt eine ausgeklügelte Materialzusammensetzung aus einer dünnen Aluminiumisolierung, einer optionalen Mittelschicht aus Schaumstoff als zusätzliche Polsterung und weichem Fleece.

Die Picknickdecke wird somit zum funktionalen Allrounder für sämtliche Böden und Wetterlagen.

Den größten Komfort bietet eine gut isolierte Picknickdecke aus Fleece. Soll Ihre Picknickdecke waschbar sein, empfehlen wir hingegen Nylon oder Polyester.

2.3. Funktionalität: Die beste Picknickdecke hält Wasser, Kälte und Schmutz gleichermaßen ab

Picknickdecke beschichtet

Ist die Picknickdecke beschichtet, kommt auch kein Wasser durch!

Dass das Material der Decke nicht nur auf den Komfort Einfluss hat, wird schnell klar. Dank einer wasserabweisenden Unterseite, z.B. aus Aluminium oder PVC, isoliert die Picknickdecke vor Kälte und sorgt gleichzeitig dafür, dass Sie keinen nassen Po bekommen.

Ist die Picknickdecke beschichtet, können Sie diese also auch auf feuchten Wiesen nach Regentagen problemlos ausbreiten.

Ist die Oberseite aus Polyester oder Nylon, kann Schmutz ganz einfach abgewischt oder abgebürstet werden.

Multifunktional statt Eindimensional: Wasserdichte Picknickdecken, z.B. aus Nylon, können zusätzlich als Plane gegen Regen oder Sonne eingesetzt werden, da Sie keine weiche Oberfläche aus Stoff besitzen, welche sich mit Wasser vollsaugen könnte.

3. Fragen und Antworten rund um das Thema Picknickdecke

3.1. Wie lässt sich eine Picknickdecke reinigen?

Die meisten Picknickdecken können Sie aufgrund Ihrer Beschichtung leicht mit einem feuchten Tuch abwischen. Für die meisten Oberflächen, z.B. Fleece, empfehlen wir eine Reinigung per Hand mit warmem Wasser und milder Seife. Von einer chemischen Reinigung ist hingegen generell abzuraten.

Vorsicht bei Flecken auf der Decke

Die Stiftung Warentest warnt: Versuchen Sie nicht, Flecken auf der Oberfläche auszureiben, denn häufig tritt dadurch genau das Gegenteil ein: Der Fleck wird tiefer in die Fasern eingearbeitet, statt entfernt.

Ist eine Picknickdecke waschbar, so ist dies klar auf dem Etikett der Decke deklariert. In der Regel können Sie Nylon-Decken in der Waschmaschine reinigen, Picknickdecken aus Polyester gelten ebenfalls als pflegeleicht und sind oftmals ebenfalls maschinenwaschbar. Um kleine Schäden, insbesondere bei der Beschichtung an der Unterseite, zu verhindern, sollten Sie jedoch besser auf Temperaturen über 30 °C beim Waschgang verzichten.

3.2. Wie wird eine Picknickdecke wieder richtig zusammengefaltet?

picknickdecke xxl

Die XXL-Picknickdecke von Songmics kann in 6 Schritten zusammengefaltet werden.

Viele Picknickdecken-Tests zeigen: Je nach Art der Picknickdecke wird diese nach Gebrauch entweder gefaltet, gerollt oder einfach in einen kleinen Aufbewahrungsbeutel gepackt.

Teils liefern die Hersteller dafür eine kleine Bildanleitung, die ein guter Anhaltspunkt ist, jedoch das Ausprobieren und Üben natürlich nicht ersetzen kann.

Als Orientierung kann dabei der an der Picknickdecke befestigte Tragegriff dienen bzw. ein Klettverschluss, mit dem die zusammengerollte Decke fixiert werden kann.

3.3. Welche bekannten Hersteller und Marken von Picknickdecken gibt es?

In der Regel müssen Sie beim Kauf einer Picknickdecke nicht auf bestimmte Hersteller achten – auch günstige Picknickdecken können die gleichen Qualitätsmerkmale und Funktionen aufweisen. Bei einigen Anbietern erhalten Sie zusätzlich auch Picknick-Sets wie Picknickrucksack oder Picknickkorb im gleichen Design. Wenn Sie hingegen eine ultra-leichte Campingdecke für Ihr nächstes Reiseabenteuer erwerben möchten, werden Ihnen in erster Linie Marken wie Odoland oder Normani aus der Kategorie „Outdoor“ begegnen.

  • Slotra
  • Songmics
  • Idena
  • Miu Color
  • Odoland
  • Roebury
  • Pearl
  • Skysper
  • The Friendly Swede
  • WolfWise
  • Jemidi
  • Yorbay
  • Normani
  • theBlueStone
  • Outad
  • Little Red Fox
  • Greenfield Collection

karierte picknickdecke vergleich

Bildnachweise: Impact Photograph/Shutterstock, AVN Photo Lab/Shutterstock (chronologisch bzw. nach der Reihenfolge der im Kaufratgeber verwendeten Bilder sortiert)