Fahrradschloss Test 2016

Die 7 besten Fahrradschlösser im Vergleich.

AbbildungTestsiegerABUS Granit X Plus 54ABUS Bordo Granit X-PlusPreis-Leistungs-SiegerKryptonite Kryptolok 2ABUS Catena 685/75Nean KettenschlossABUS Steel-O-Chain IvenABUS Steel-O-Flex Raydo Pro 1460/85 KF
ModellABUS Granit X Plus 54ABUS Bordo Granit X-PlusKryptonite Kryptolok 2ABUS Catena 685/75Nean KettenschlossABUS Steel-O-Chain IvenABUS Steel-O-Flex Raydo Pro 1460/85 KF
Testergebnis
Vergleich.org
Bewertung1,2sehr gut
07/2016
Vergleich.org
Bewertung1,3sehr gut
07/2016
Vergleich.org
Bewertung1,7gut
07/2016
Vergleich.org
Bewertung1,8gut
07/2016
Vergleich.org
Bewertung2,4gut
07/2016
Vergleich.org
Bewertung2,7befriedigend
07/2016
Vergleich.org
Bewertung2,7befriedigend
07/2016
Kundenwertung
106 Bewertungen
465 Bewertungen
125 Bewertungen
542 Bewertungen
262 Bewertungen
214 Bewertungen
21 Bewertungen
SchlossartBügelschloss
besonders sicher, dafür nicht so flexibel
Faltschloss
sehr kompakt, aber nicht so sicher wie Bügelschlösser
Bügelschloss
besonders sicher, dafür nicht so flexibel
Kettenschloss
geringer Diebstahlschutz
Zahlenschloss
einfache Handhabung, da kein Schlüssel benötigt
Kettenschloss
geringer Diebstahlschutz
Kettenschloss
geringer Diebstahlschutz
Länge3085 cm23 cm75 cm90 cm110 cm85 cm
Aufbruchsicherheit
Handhabung
ZahlenschlossNeinNeinNeinNeinJaNeinNein
BesonderheitTestsieger Bügelschloss Stiftung Warentest
Note (1,8)
Test 04/2013
Testsieger Faltschloss Stiftung Warentest
Note (2,2)
Test 04/2013
extra Schlaufenkabel zum Mitsichern des Vorderradesfür Fahrräder mit geringem Diebstahlrisiko5 Nummernbei mittlerem DiebstahlrisikoZahlenschloss
VorteileLockpicking beschreibt das öffnen eine Schlosses ohne Schlüssel. Das Schloss wird dabei nicht beschädigt, außerdem macht es kaum Krach. Ein Schlagschlüssel stellt eine besondere Art des Lockpicking dar, bei der ein spezieller Schlüssel benutzt wird.
  • Schutz gegen Lockpicker und Schlagschlüssel
  • sehr hochwertiger Stahl
  • klein und handlich
  • Gummierung verhindert abscheuern des Rahmens
  • Haltevorrichtung am Fahrradrahmen
  • Schutz gegen Lockpicker
  • hochwertiger Stahl
  • Schutz gegen Lockpicker
  • abschreckende Wirkung
  • relativ leicht (850 g)
  • abschreckende Wirkung
  • kein Schlüssel nötig
  • relativ leicht (700 g)
  • Schutz gegen Lock-Picking
  • abschreckende Wirkung
  • gute Länge
  • abschreckende Wirkung
Zum Anbieterzum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »
Hat Ihnen dieser Vergleich gefallen?
4.1/5 aus 55 Bewertungen

Fahrradschloss-Kaufberatung: So wählen Sie das richtige Produkt

Das Wichtigste in Kürze
  • Zahlenschlösser sind praktisch, bieten aber nur wenig Schutz vor Diebstählen, daher sind sie nur für Regionen mit geringem Diebstahlrisiko zu empfehlen. Sie können leicht geknackt werden und außerdem besteht die Gefahr des Vergessens der Kombination. In den Tests kommen sie daher sehr schlecht weg.
  • Bügelschlösser haben die besten Diebstahlsicherungen, sind aber manchmal sehr umständlich. Der Einsatz empfiehlt sich bei hochwertigen Fahrrädern besonders in Großstädten.
  • Faltschlösser bieten eine etwas geringere Diebstahlsicherheit, sind aber in Bezug auf die Handhabung wesentlich einfacher zu bedienen. Gute Faltschlösser können auch in Großstädten zum Einsatz kommen.
  • Die Verwendung von Ketten-, Rahmen- oder Kabelschlössern empfiehlt sich nur in Regionen mit sehr geringem Diebstahlrisiko. Für die einfache Verwendung auf dem Land sind sie durchaus geeignet.

Fahrradschloss Test

Statistiken für den Diebstahl von Fahrrädern sind alarmierend. Besonders in Großstädten sind die Zahlen der geklauten Räder sehr hoch. In Berlin werden z. B. 72 Drahtesel pro Tag gestohlen. Die höchste Anzahl überhaupt in Deutschland. Im Fahrradklau-Ranking liegen jedoch noch andere Städte weiter vorne, da man die Diebstähle pro 100000 Einwohner misst. In diesem Falle sind Magdeburg, Cottbus und Münster die absoluten Spitzenreiter. Leider können bundesweit nur knapp 10 % der gemeldeten Diebstähle von der Polizei aufgeklärt werden. In der Hauptstadt sind es sogar nur 4 %. Außerdem sagen die Statistiken nur etwas über die bei der Polizei gemeldeten Verluste aus. Ein Diebstahl der nicht gemeldet wird, taucht auch in der Statistik nicht auf.

Wenn man also sein Fahrrad schützen will, sollte man ein gutes Fahrradschloss verwenden. Die Auswahl an Schlössern ist groß. Bügel-, Falt-, Ketten-, Panzerkabel- und Rahmenschloss sind hier bekannte Schlagworte. Doch wo sind die Unterschiede? Welches Schloss bietet die höchste Sicherheit? In unserem Ratgeber zum Fahrradschloss Test 2016 sollen Sie alle wichtigen Informationen zu den jeweiligen Fahrradschlössern erhalten. Auch sollen Ihnen die sichersten und besten Fahrradschlösser vorgestellt werden.

1. Welche Arten von Fahrradschlössern gibt es?

Mittlerweile gibt es viele verschiedene Fahrradschlösser. Auch aus verschiedenen Preiskategorien kann ausgewählt werden. Wenn Sie ein neues Fahrrad gekauft haben, möchten Sie natürlich auch, dass es besonders gut geschützt wird. In unserem Fahrradschloss Test hat sich leider gezeigt, dass es viele Modelle gibt, die nicht das einhalten, was sie versprechen. Egal ob billig oder teuer, manche Schlossarten sind einfacher zu knacken als andere.

Fahrradschloss Beschreibung
BügelschlossPreis-Leistungs-Sieger im Test Ein Bügelschloss erinnert an ein großes Vorhängeschloss. Es besteht aus einem großen Metallring, der mit Kunststoff ummantelt ist und dem Schloss. Sie haben den besten Ruf im Bereich des Fahrraddiebstahlschutzes. Leider sind die Modelle auch sehr schwer. Hochwertige Schlösser wiegen hier 1,7 kg, wie sich in unserem Fahrradschloss Test gezeigt hat. Der Bügel weist eine Dicke von 18 mm auf  und sollte aus gehärtetem Stahl bestehen, damit ein Durchtrennen mit dem Bolzenschneider unmöglich ist. Vor allem in der Mitte sollte es aber weicher sein, damit Kältesprayattacken nichts anhaben können.

Es kann durch die Speichen oder den Rahmen geführt werden. Auch die Verbindung mit festen Objekten wir Radständern, Laternen oder Zaupfählen ist möglich, so kann das Rad vor dem Wegtragen gesichert werden.

sehr sicher
viele Anschlussmöglichkeiten
gute abschreckende Wirkung
Anschließen manchmal eher schwierig
sehr schwer

FaltschlossFaltschloss Seit 2005 gibt es Falt- und Gelenkschlösser. Das Faltschloss besteht aus starren Gliedern, die wie beim Zollstock durch Gelenke verbunden sind. Durch diese Konstruktionsweise ist es deutlich flexibler und kann nach dem Einsatz wieder verstaut werden. Laut Angaben der Hersteller sollen die Modelle den Bügelschlösser beim Sicherheitsaspekt um nichts nachstehen. Die beweglichen Glieder sollen das Ansetzen von Sägen erschweren. Das flache Profil macht dem Ansetzen eines Bolzenschneiders einige Probleme. Je nach Hersteller werden verschiedene Längen angeboten. Im Fahrradschloss Test reichten die Längen von 70 bis 120 cm und erreichten Gewichte von 590 bis 1625 g.

relativ sicher
viele Anschlussmöglichkeiten
einfaches Tragen
System bedarf ein wenig Übung
nicht so sicher wie Bügelschlösser

Kettenschlossnormales Kettenschloss Hier dient eine schwere Metallkette als Diebstahlschutz. Sie kann von Plastikschläuchen oder Textilgewebe ummantelt sein. Teilweise gibt es Modelle, bei denen das eigentliche Schloss ein einfaches Vorhängeschloss ist. In der Regel sollten Kettenschlösser nur in Regionen mit geringem Diebstahlrisiko benutzt werden.

viele Anschlussmöglichkeiten
gute abschreckende Wirkung
relativ unsicher, vor allem in Großstädten

KabelschlossKabelschloss Ein Kabelschloss ist eigentlich nur ein mit Kunststoff ummanteltes Stahlseil. Durch den Aufbau ist es relativ flexibel. Großes Problem ist natürlich, dass ein einfacher Bolzenschneider dieses Schloss durchtrennen kann. Hier sind Panzerkabelschlösser klar im Vorteil. Jedoch sind sie weniger flexibel. In unserem Fahrradschloss Test hat sich gezeigt, dass diese Schlösser eine gute Dekoration darstellen, aber ansonsten keine große Sicherheitswirkung erzielen.

viele Anschlussmöglichkeiten
einfacher Transport
sehr unsicher

Steck- und Rahmenschlossbestes Rahmenschloss im Test Steck- oder Speichenschlösser bestehen aus Metallstiften, die den Speichenweg versperren sollen. Aufgrung ihrer Bauweise sind sie mit roher Gewalt schnell zu entfernen. Außerdem kann ein Fahrrad einfach weggetragen werden, da es keine Anbindung an die Umwelt vorsieht. Sie können ein zusätzlicher Schutz sein, sind aber als Schloss alleine vollkommen ungeeignet.

Das Rahmenschloss ist eine Weiterentwicklung des Steckschlosses. Der Riegel zum Versperren der Speichen ist als beidseitiger gelagerter Schwenkriegel ausgeführt. Es ist zwar deutlich schwerer ein Rahmenschloss zu zerstören, aber das Fahrrad kann immer noch weggetragen werden.

leichter Transport, da am Fahrrad befestigt
schnelle und unkomplizierte Verwendung
Fahrrad kann weggetragen werden

Mit Sicherheit: Sie müssen sich natürlich nicht für den Fahrradschloss Testsieger aus unserem Fahrradschloss Vergleich 2016 entscheiden, nur lassen Sie Ihr Rad nicht ungeschützt zurück.

2. Kaufberatung: Welche Schlösser lohnen sich?

Richtiges anschließen eines Fahrrades

Richtiges anschließen eines Fahrrads

Derzeit gibt es relativ viele verschiedene Hersteller von Fahrradschlössern. Leider schützen viele das Fahrrad nur sehr unzureichend. Dabei spielt es kaum eine Rolle, ob der Hersteller Abus, Kryptonite, Master Lock, Knog, Axa-Basta, Con-Tec, Security-Plus, Onguard, Squire oder Trelock heißt. Am Ende zählt nur, dass Ihr Fahrrad nicht gestohlen wird. Dazu sollten Sie auf folgende Kriterien beim Kauf achten. Für Kinder gibt es auch Schlösser, allerdings sind sie sehr leicht zu öffnen und der Schließzylinder ist meist nicht gegen Lockpicker geschützt. Der Kauf ist nicht zu empfehlen, da meist nur das Design für Kinder ansprechend ist.

2.1 Länge des Schlosses

Die Länge des Schlosses spielt eine besondere Rolle, vor allem wenn kein Fahrradständer vorhanden ist, an dem Sie Ihr Fahrrad einfach anschließen können. In unserem Fahrradschloss Test hat sich gezeigt, dass in dieser Hinsicht die Falt- und Kettenschlosser am besten waren. Längen von 85 cm waren hier die Regel. Das ABUS Bordo Granit X-Plus konnte bei der Länge und der Aufbruchsicherheit gute Ergebnisse erzielen. Die Bügelschlösser haben hier mit nur 30 cm meist größere Probleme. Der Testsieger, das ABUS Fahrradschloss Granit X Plus 54, konnte noch eine angemessene Länge vorweisen. Der Preis-Leistungs-Sieger von Kryptonite hatte nur 23 cm Länge und war ein wenig unhandlich im Fahrradschloss Test.

Auch Stärke ist wichtig: Gerade bei Kettenschlössern zählt insbesondere der Stärkegrad des Schlosses. Ab einer Stärke von etwa 10 mm kann ein Kettenschloss als relativ sicher betrachtet werden. Kabel- und Drähte eignen sich dementsprechend nicht zum Absichern eines Fahrrads.

2.2 Aufbruchsicherheit

Vollkommene Sicherheit?

Mit dem richtigen Fahrradschloss können Sie Ihr Fahrrad effektiv schützen. Ein potentieller Dieb sucht schlecht gesicherte Räder, die etwa nur mit einem Kabelschloss angebunden sind. Dennoch brauchen Sie sich keine Illusionen zu machen, selbst mit dem besten Fahrradschloss am Rad: „Will ein Dieb ein Fahr­rad wirk­lich haben, kriegt er es auch. Kein Schloss ist hundert­prozentig sicher“ (Zitat: Stiftung Warentest vom 18.03.2016).

Bei der Aufbruchsicherheit waren die Modelle von Abus eindeutig am besten. Die Schlösser von Trelock oder Kryptonite konnten hier nur bedingt mithalten. Dennoch hatten sie gute Ergebnisse, konnten aber im Fahrradschloss Test ein wenig schneller geknackt werden. Die schlechtesten Ergebnisse hatten die Kettenschlösser, da sie eher als Dekoration anzusehen sind und richtige Diebe nicht am Stehlen hindern.

2.3 Was empfiehlt Stiftung Warentest?

Die Stiftung Warentest hat in den vergangenen Jahren immer wieder Fahrradschlösser verglichen. In der Ausgabe 05/2015 zeigt sich: kein Fahrradschloss erreicht die Wertung Sehr Gut. Viele Modelle sind im Test mit einem Mangelhaft abgestraft worden, da sie keine hohe Aufbruchsicherheit vorweisen können oder schwer zu handhaben sind.

Die gute Nachricht: Sie können sowohl bei den Bügel- und Faltschlössern als auch bei den Kettenschlössern hochwertige Modelle erwerben. Abzuraten ist von Spiralkabeln bzw. Spiralschlössern, die noch immer sehr oft gekauft werden. In diesem Video der Stiftung Warentest zum Thema Fahrrad-Diebstahl erfahren Sie, warum ein hochwertiges Fahrradschloss wichtig ist:

3. Häufige Fragen

3.1 Was soll ich tun, wenn das Fahrradschloss klemmt?

Wenn das Fahrradschloss klemmt, sollte ein wenig Maschinenöl oder Silikonspray das Problem beheben. Sicherlich kann man auch Speiseöl verwenden, allerdings wird das Verklemmen dadurch nur kurzfristig behoben. Für die Fahrradkette sollte man nur spezielles Öl verwenden und kein Silikonspray, wenn man sie möglichst lange benutzen möchte.

3.2 Welche Sicherheitsstufen hat ein Fahrradschloss?

Marke Anzahl der Sicherheitsstufen
ABUS bis zu 20 Sicherheitsstufen
Knog/Oneguard bis zu 100 Sicherheitsstufen
Kryptonite bis zu 7 Sicherheitsstufen
Trelock  bis zu 6 Sicherheitsstufen

Leider gibt jeder Hersteller seine eigenen Sicherheitsstufen vor. Auch die Testverfahren sind unterschiedlich. Aus diesem Grunde ist die Aussage der Sicherheitsstufen äußerst bescheiden, da bei einem Modell nur gesagt werden kann, dass es zu den sichersten oder unsichersten eines bestimmten Herstellers gehört.

3.3 Welches Fahrradschloss ist sicher?

Testsieger bei Stiftung Warentes 04/2014

Das ABUS Fahrradschloss Granit X Plus 54 konnte in unserem Vergleich ebenfalls überzeugen.

Die sichersten Fahrradschlösser sind Bügelschlösser. Hier wäre vor allem unser Testsieger von Abus zu empfehlen, wenn das Fahrrad besonders hochwertig ist. Falls Sie nur ein recht einfaches Rad besitzen, kann auch der Preis-Leistungs-Sieger von Kryptonite ausreichend sein. Bei den Faltschlössern hatte das ABUS Bordo Granit X-Plus die besten Ergebnisse.

3.4 Welche Länge hat ein gutes Fahrradschloss?

Ein gutes Bügelschloss sollte ungefähr 30 cm Länge haben, da es sonst einige Probleme bei der Handhabung geben kann. Falt- und Kettenschlösser sollten schon 85 cm vorweisen, damit man sie Problemlos um eine Laterne, Zaun oder auch Baum befestigt werden können.

3.5 Wo soll ich das Fahrradschloss anbringen?

Das Fahrradschloss sollte am besten mit dem Rahmen und einem Laufrad verbunden sein, damit es den größten Schutz bietet. Um es vor dem Wegtragen zu schützen, muss das Rad befestigt werden, z.B. an:

  • einer Laterne
  • einem Zaunpfahl
  • einem Fahrradständer

Von einer Befestigung an der Sattelstange ist abzusehen, da diese relativ einfach abgeschraubt werden kann. Hier die Vor- und Nachteile einer festen Anbindung des Fahrrads:

  • optimaler Schutz vor dem Wegtragen
  • Sicherheit bei Sturm
  • nicht mit jedem Schlosstypen kompatibel
  • Anschließen dauert oft deutlich länger

Noch keine Kommentare vorhanden

Helfen Sie anderen Lesern von Vergleich.org und hinterlassen Sie den ersten Kommentar zum Thema Fahrradschloss.

Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen

Ähnliche Vergleiche in der Kategorie Radsport

Radsport BMX

Entstanden sind die ersten BMX-Bikes Ende der 1960er-Jahre. Doch erst zu Beginn der 1980er-Jahre sind BMX insbesondere bei Kindern und Jugendlichen …

zum Vergleich

Radsport Bügelschloss

Ein Bügelschloss ist ein besonders sicheres Fahrradschloss. Im Vergleich mit dem Spiral-, Rahmen-, Kabel- oder Kettenschloss verfügt es über die…

zum Vergleich

Radsport Citybike

Ein Stadtrad muss primär komfortabel sein: Achten Sie beim Kauf unbedingt auf eine angenehme Sitzposition und vor allem die richtige Rahmenhöhe…

zum Vergleich

Radsport E-Bike Damen

Ein E-Bike oder Pedelec bringt Sie – bei Bedarf – ohne übermäßige Kraftanstrengung von A nach B. Je nach Verwendungszweck gibt es eine große …

zum Vergleich

Radsport Herren-E-Bike

Herren-E-Bikes weisen größere Rahmenhöhen auf, die vornehmlich für Fahrer ab 1,80 Metern Körpergröße geeignet sind und so auch für größere …

zum Vergleich

Radsport E-Bike Klapprad

Ein E-Bike bietet dem Fahrer vor allem Entlastung, da ein Elektromotor die eigene Trittleistung unterstützt. Ist ein solches E-Bike auch klappbar, …

zum Vergleich

Radsport E-Bike

Im Sprachgebrauch werden E-Bike, Pedelec, Elektrorad, Elektrofahrrad und Elektrobike synonym verwendet. Allerdings gibt es rechtliche Unterschiede …

zum Vergleich

Radsport Elektro-Mountainbike

Elektro-Mountainbikes ermöglichen auch Radfahrern mit weniger Kondition einen höchstmöglichen Fahrspaß im Gelände und beim Erklimmen von Bergen…

zum Vergleich

Radsport Fahrrad-Anhängerkupp…

Die Fahrrad Anhängerkupplung ist das einzige Bindeglied zwischen dem Fahrrad und dem Fahhradanhänger. Nicht alle Fahrradanhänger haben Kupplungen …

zum Vergleich

Radsport Fahrrad Montageständ…

Fahrrad Montageständer sind nützlich, wenn Sie gern selbst Reparaturen an Ihrem Zweirad vornehmen wollen, ohne eine Werkstatt dafür aufzusuchen…

zum Vergleich

Radsport Fahrrad-Navi

Unser Fahrrad-Navi Vergleich zeigt: Das beste Fahrrad-Navi glänzt durch ein gestochen scharfes, übersichtliches Display und selbsterklärende …

zum Vergleich

Radsport Fahrrad

Je nach Einsatzgebiet gibt es verschiedene Fahrradtypen: das Citybike oder Trekkingbike ist für den alltäglichen Gebrauch, Mountainbike und Rennrad…

zum Vergleich

Radsport Fahrradanhänger

Wenn Sie einen Fahrradanhänger kaufen, können Sie zwischen Lastenanhängern, Kinderanhängern und Hundeanhängern wählen. In unserem Fahrradanhä…

zum Vergleich

Radsport Fahrradbeleuchtung

Es ist wichtig, von allen Seiten sichtbar zu sein. Ein Fahrradbeleuchtungs-Set ist sinnvoll und beinhaltet sowohl ein Fahrrad Frontlicht, Reflektoren …

zum Vergleich

Radsport Fahrradbrille

Ob eine Fahrradbrille für Damen oder eine Fahrradbrille für Herren geeignet ist, entscheidet eher das Design als die Passform. Die meisten Modelle …

zum Vergleich

Radsport Fahrradcomputer

Selbst wer viel fährt, muss nicht viel investieren. Mit steigendem Preis erhöhen sich zwar Potential und Funktionsumfang der Geräte enorm, doch …

zum Vergleich

Radsport Fahrraddynamo

Bei einem Fahrrad Dynamo haben Sie die Wahl zwischen verschiedenen Montagearten. Ein Seitenläuferdynamo wird links oder rechts an den Reifen montiert…

zum Vergleich

Radsport Fahrradgriffe

Um den Lenker und damit das Fahrrad richtig zu steuern, muss ein Fahrradfahrer die Fahrradgriffe in die Hand nehmen und während der Fahrt fest im …

zum Vergleich

Radsport Fahrradhandschuhe

Fahrradhandschuhe sind eine sinnvolle Investition, wenn Sie häufig oder auf längeren Strecken mit dem Fahrrad unterwegs sind. Sie bieten Schutz, …

zum Vergleich

Radsport Herren-Fahrradhelm

Fahrradhelme für Herren sind in verschiedenen Ausführungen erhältlich: Wählen Sie einen leichten City-Helm für den täglichen Weg zur Arbeit …

zum Vergleich

Radsport Fahrradlampe

In der Regel werden bei Fahrradlampen nur noch LED-Leuchtmittel eingesetzt. Halogenlampen sind eher schwer zu finden…

zum Vergleich

Radsport Fahrradpedale

Fahrradpedalen gibt es in verschiedenen Bauweisen für verschiedene Einsätze. Man unterscheidet hier zwischen Rennrad, MTB (Mountain Bike), BMX, …

zum Vergleich

Radsport Fahrradpumpe

Es gibt  bei Fahrrädern verschiedene Ventilarten. Ein Scalverandventil findet man bei Mountainbikes oder Rennrädern, ein Autoventil bei Kinder- …

zum Vergleich

Radsport Fahrradreifen

Ob Rennrad oder Mountainbike, alle Fahrräder benötigen passende Reifen. Doch tatsächlich ist bei der Reifenwahl entscheidend, ob Sie ein MTB oder …

zum Vergleich

Radsport Fahrradrucksack

Fahrradrucksäcke unterscheiden sich von anderen Rucksäcken durch Details wie Anzahl der Fächer, extra Helmhalter, oder eingebaute Trinkblasen. Sie …

zum Vergleich

Radsport Fahrradschuhe

Mit Fahrradschuhen fahren Sie sicherer, leichter und besser. Dank stabiler Sohlen mit griffigem Profil können Sie Ihre Kraft besser übertragen und …

zum Vergleich

Radsport Fahrradständer

Ein Fahrradständer wird unter dem Tretlager oder am Mittelbau befestigt und erlaubt es das Rad überall abzustellen, ohne dass ein weiteres …

zum Vergleich

Radsport Fahrradtaschen

Fahrradtaschen sind ein nützliches Zubehör, wenn Sie viel mit dem Rad unterwegs sind. Ob Einkäufe oder Gepäck, sie bieten viel Stauraum und machen…

zum Vergleich

Radsport Fahrradwerkzeug

Fahrradwerkzeug Sets sind Multitools, die die wichtigsten Werkzeuge zur kurzfristigen Reparatur des Fahrrads in sich vereinen…

zum Vergleich

Radsport Faltschloss

Um ihr Fahrrad zu schützen, können Sie neben z.B. Ketten-, Kabel- oder Bügelschlössern auch Faltschlösser benutzen. Faltschlösser zählen neben …

zum Vergleich

Radsport Gepäckträgertasche

Eine Gepäckträgertasche ist eine Fahrradtasche, die viel Volumen (etwa 20 Liter) bietet, den Inhalt vor Wasser schützen kann und die leicht und …

zum Vergleich

Radsport Hollandrad

Das Hollandrad ist ein klassisches Citybike. Merkmale sind die aufrechte Sitzposition, der Gepäckträger (vorn oder hinten), der Vollkettenschutz und…

zum Vergleich

Radsport Hundeanhänger

Ein Hundeanhänger wird am Fahrrad befestigt und zum Transport Ihres Hundes verwendet. Auch verletzte oder ältere Tiere können Sie so bei Ausflügen…

zum Vergleich

Radsport 26-Zoll-Jugendfahrrad

Bei einem 24 oder 26 Zoll Fahrrad spricht man eigentlich nicht mehr von einem Kinderfahrrad, sondern von einem Jugendfahrrad. Kinder oder Jugendliche…

zum Vergleich

Radsport Kettenschloss

Ein Kettenschloss vereint die Mobilität eines Kabelschlosses mit der Sicherheit eines Bügelschlosses. Mit diesem Schloss können Sie Ihr Fahrrad …

zum Vergleich

Radsport 18 Zoll Kinderfahrrad

Bis zu einer Größe von 18 Zoll werden Kinderfahrräder noch als "Spielzeug" gewertet und sind für die Nutzung im Straßenverkehr nicht geeignet. …

zum Vergleich

Radsport Kinderfahrrad 20 Zoll

Ein Kinderfahrrad 20 Zoll ist das erste Zweirad, das der Nachwuchs nicht mehr nur als Spielgerät nutzt, sondern als echtes Fortbewegungsmittel. Mit …

zum Vergleich

Radsport Kinderfahrradhelm

Fahrradhelme für Kinder sind im Straßenverkehr unverzichtbar und schützen bei Stürzen und Unfällen besonders vor lebensgefährlichen Verletzungen…

zum Vergleich

Radsport Kinderfahrradsitz

Kinder lieben den Rausch der Geschwindigkeit - schon mit wenigen Monaten kann man sie im Kindersitz auf dem Rad mitnehmen und kleinere Touren bewä…

zum Vergleich

Radsport Klapprad

Klappräder sind durch ihr geringes Packmaß einfach per Klappkonstruktion zusammenzufalten und in Bus und Bahn bequem zu transportieren ohne an …

zum Vergleich

Radsport Lastenanhänger

Ein Lastenanhänger ist ein Anhänger für Fahrräder, in dem schwere Gegenstände transportiert werden können…

zum Vergleich

Radsport Mountainbike

Mountainbiken ist ein riskanter Sport - Schutzkleidung sowie ein voll funktionstüchtiges Bike sind unverzichtbar…

zum Vergleich

Radsport MTB-Helm

Ein MTB Helm, Abkürzung für Mountainbike Helm, ist ein Fahrradhelm, der speziell auf die Bedürfnisse von Mountainbike Fahrern im Gelände …

zum Vergleich

Radsport Rennrad

Mit einem Rennrad lassen sich auf glatten Fahrbahnen hohe Geschwindigkeiten erreichen. Zu diesem Zweck hat man das einfache Fahrrad leichter, …

zum Vergleich

Radsport Rennradhelm

Ein Rennradhelm ist leichter, windschnittiger und atmungsaktiver als gewöhnliche Fahrradhelme oder Mountainbike-Helme. Damit sind diese Helme ideal…

zum Vergleich

Radsport Sattelstütze

Eine Sattelstütze sorgt für Stabilität beim Fahrradfahren. Sie federt Unebenheiten des Untergrunds, auf dem Sie fahren, ab und beruhigt so das …

zum Vergleich

Radsport Singlespeed Bike

Singlespeed Bikes sind ein leichter und schneller Fahrradtyp, der ohne Gangschaltung auskommt. Aufgrund dieser Eigenschaften eignet er sich …

zum Vergleich

Radsport Trekkingrad

Ein Trekkingrad, oder Tourenrad wie es auch genannt wird,  ist besonders für leichtes Gelände, wie Schotter oder Waldwege, sowie für längere …

zum Vergleich

Radsport Trinkflasche

Trinkflaschen ermöglichen den einfachen Transport eigener Getränke in stilsicherer Form und sind dabei sehr lange verwendbar…

zum Vergleich