Cox Swain X-385 Cox Swain X-385
Hudora 14026 Stunt Scooter XQ-13 Hudora 14026 Stunt Scooter XQ-13
MADD VX5 MADD VX5
Osprey TY5183 Osprey TY5183
Damaged D-Ranged Damaged D-Ranged
Star-Scooter Stuntroller Star-Scooter Stuntroller
Razor Scooter Beast Razor Scooter Beast
Abbildung Vergleichssieger Preis-Leistungs-Sieger
Modell Cox Swain X-385 Hudora 14026 Stunt Scooter XQ-13 MADD VX5 Osprey TY5183 Damaged D-Ranged Star-Scooter Stuntroller Razor Scooter Beast
VergleichsergebnisTÜV Siegel TÜV-geprüftes Test- & Vergleichsverfahren
Vergleich.org
Bewertung 1,3 sehr gut
07/2017
Vergleich.org
Bewertung 1,4 sehr gut
07/2017
Vergleich.org
Bewertung 1,5 gut
07/2017
Vergleich.org
Bewertung 1,7 gut
07/2017
Vergleich.org
Bewertung 1,8 gut
07/2017
Vergleich.org
Bewertung 1,8 gut
07/2017
Vergleich.org
Bewertung 2,0 gut
07/2017
Kundenwertung
bei Amazon
65 Bewertungen
120 Bewertungen
5 Bewertungen
8 Bewertungen
47 Bewertungen
11 Bewertungen
16 Bewertungen
geeignet für Anfänger, Fort­ge­schrit­tene, Profis Anfänger, Fort­ge­schrit­tene Anfänger, Fort­ge­schrit­tene, Profis Anfänger, Fort­ge­schrit­tene Anfänger Anfänger, Fort­ge­schrit­tene Anfänger
empfohlenes Einstiegsalter Das empfohlene Einstiegsalter wird vom jeweiligen Hersteller individuell festgelegt. ab 6 Jahre ab 8 Jahre ab 8 Jahre 5 Jahre ab 8 Jahre ab 8 Jahre ab 8 Jahre
Rahmenmaterial Aluminium Aluminium Aluminium Aluminium Aluminium Aluminium Aluminium
Lenkerhöhe 83 cm 82,5 cm 53 cm 82 cm 83 cm 84 cm 54 cm
Trittfläche 48 x 10,7 cm 48 x 11 cm 48 x 11,4 cm keine Angabe 48 x 9,5 cm 51,5 x 11,5 cm 48 x 10 cm
Gewicht ohne Angabe 3,5 kg 4,06 kg 4,1 kg 3,5 kg 3,3 kg 3,17 kg
max. Tragfähigkeit 100 kg 100 kg 100 kg 100 kg 100 kg 100 kg 100 kg
Kugellager ABEC 9
beson­ders sch­nell
ABEC 7
sch­nell
ABEC 9
beson­ders sch­nell
ABEC 7
sch­nell
ABEC 7
sch­nell
ABEC 9
beson­ders sch­nell
RZR Pro 20
sch­nell
Rollendurchmesser 100 mm 100 mm 110 mm 100 mm 100 mm 110 mm 98 mm
Bremse vorhanden Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja
Anti-Rutsch Trittfläche Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja
leichter Zusammenbau
Vorteile
  • sehr robust
  • dreh­barer Lenker
  • sta­bile Bau­weise
  • kaum Rol­len­ge­räu­sche
  • Mate­rial klap­pert nicht
  • sehr robust
  • hoch­wer­tige Kugel­lager
  • kaum Rol­len­ge­räu­sche
  • viele Farben ver­fügbar
  • sehr robust
  • dreh­barer Lenker und Gabel
  • Mate­rial klap­pert nicht
  • auf­re­gendes Design
  • dreh­barer Lenker
  • grif­figer Lenker
  • sch­neller Zusam­menbau
  • Werk­zeugset vor­handen
  • sehr robust
  • sta­­bile Bau­weise
  • beson­ders wendig
  • sta­bile Bau­weise
  • sim­pler Zusam­menbau
  • auch in Rot und Gelb ver­fügbar
Zum Angebot
Zum Angebot »
1137 Personen haben sich für dieses Produkt entschieden.
Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot »
Erhältlich bei*
Sie wünschen sich noch mehr Auswahl?
Jetzt Stunt-Scooter bei eBay entdecken!
Weiter »

Hat Ihnen dieser Vergleich gefallen?

4,5 /5 aus 58 Bewertungen

Stunt-Scooter-Kaufberatung: So wählen Sie das richtige Produkt

Das Wichtigste in Kürze
  • Wie der Name schon sagt, handelt es sich beim Stunt Scooter um eine Art Sportgerät, mit dem sich Tricks und Stunts sowohl auf flacher Ebene als auch in Skateparks ausüben lassen. Dennoch eignen sich die Scooter auch als Fortbewegungsmittel und es gibt viele Anfänger-Modelle, die hauptsächlich auf das einfache Herumfahren und kleine Sprünge ausgerichtet sind.
  • Stunt Scooter sind kompakter und robuster als der ursprüngliche Scooter und ihre Einzelteile sind speziell für den sportlichen Gebrauch angefertigt. In der Folge lässt sich der Lenker nicht in der Höhe verstellen und die Scooter sind nicht zusammenklappbar.
  • Wer schon etwas Erfahrung hat und seine Stunt-Fähigkeiten ausbauen will, der profitiert von der Möglichkeit, sich seinen eigenen Scooter zu bauen. Alle Einzelteile des Roller Zubehörs sind im Handel erhältlich und es lässt sich zwischen Material, Form, Größe, Gewicht und Farbe wählen.

Stunt-Scooter Test

Seit seiner Erfindung in den frühen 1920er-Jahren hat der einfache Tretroller viele Generationen von Kindern, Teenagern und Junggebliebenen geprägt. Seitdem hat sich viel verändert und altes Design und klassische Funktionsweisen wurden erneuert, verbessert und weiterentwickelt. Heute gibt es Cityroller, Kickboards und sogar Elektroroller, bei denen das Treten fast ganz wegfällt. Ein weiterer Roller ist der Stunt Scooter, dessen Bauweise speziell auf ein Sportgerät ausgerichtet ist und aus dem sich sogar eine eigene Wettkampfform mit großen Stunt Scooter Events und eigenen Stunt Scooter Jumps entwickelt hat. Falls Sie sich jetzt fragen, was diesen Scooter so sportlich macht, dann ist unser Stunt-Scooter-Vergleich 2017 genau die richtige Informationsquelle für Sie.

1. Wieso eigentlich "Stunt" Scooter?

Cox Swain schwarz

Modell Roller Jump von Cox Swain in klassischem schwarz.

Das Wort „stunt“ kommt ursprünglich aus dem Englischen, findet aber auch vermehrt im deutschsprachigen Raum Anwendung und bezeichnet ein körperlich anspruchsvolles und meist waghalsiges Kunststück. In diesem Sinne hat es vor allem in den Bereichen Film und Sport große Bedeutung. Der Scooter Roller mit dem Zusatz „stunt“ ist jedoch weniger der Filmbranche als ausschließlich einer neuartigen Sportarten des 21. Jahrhunderts zuzuordnen. In Abgrenzung zu anderen kleinen Rollern wie dem Mini Scooter Micro oder großen Motorrollern wie Vespas ist es seine einzigartige Konstruktion, die diesen Roller stuntscootermäßig auf die sportliche Ebene hebt.

1.1. Aufbau eines Stunt Scooters

In einem Stunt Scooter Vergleich mit einem normalen Scooter Roller wird schnell ersichtlich, wieso sich die Stunt Scooters, auch Freestyle Scooter genannt, für mehr als nur das Herumfahren auf Gehwegen oder in Parks eignen. Das Klappgelenk des Lenkers wurde entfernt und auch die Höhe lässt sich nicht verstellen und ist niedriger als beispielsweise bei den „Big Wheel Scootern“ wie dem HUDORA Big Wheel RX 205 - den Cityrollern. Dadurch sind Stunt Scooter in ihrer Form vergleichsweise kompakt, robust und deutlich belastbarer als beispielsweise ein Scooter Kickboard.

Jedes der einzelnen Bauteile eines Scooters, unter anderem der Lenker, die Rollen, das Trittbrett und die Achsen sind exakt für den Gebrauch als Sportgerät angefertigt und werden bei verschiedenen Stunt-Scooter-Tests geprüft. So kann der handliche Tretroller sowohl in Indoor- als auch Outdoor-Skateparks zur Trick-Vollführung genutzt werden. Natürlich eignet er sich auch als Transportmittel zum einfachen Befahren von Gehwegen.

Die untenstehende Tabelle soll die Unterschiede zwischen einem Stunt Scooter und dem ursprünglichen Scooter nochmals herausstellen. Der Begriff Scooter darf hier jedoch nicht mit einem Motorroller oder einer Vespa verwechselt werden.

Klassischer Scooter Stunt Scooter
höhenverstellbar feste Lenkerhöhe
zusammenklappbar ohne Klappgelenk
sehr leicht schwerer und stabiler
Bremsfunktion Bremsfunktion
schlichte Bauweise exakt angefertigte Einzelteile
2 Räder 2 Räder

1.2. Wann und für was benutze ich einen Stunt Scooter?

Da der Stunt Scooter Roller ursprünglich als Sportgerät entworfen wurde, entfaltet er seine größte Wirkung in Halfpipes, auf Sprungschanzen oder anderweitigen Hindernissen, auf denen Sie Ihre Stunt Scooter Tricks ausführen möchten. Durch seine geringe, nicht verstellbare Lenkerhöhe ist er hingegen als Tretroller für Erwachsene bzw. als Scooter für Erwachsene ungeeignet. Anders erweist sich die Sachlage bei Kindern, die als Stunt Scooter Fahrer die Gegend unsicher machen. Die Lenkerhöhe stellt hier kein Problem dar und die stabile Bauweise bietet einen zusätzlichen Sicherheitsfaktor. Wenn Sie im Laden einen Stunt-Scooter kaufen oder einen Online-Versand wählen, werden Sie schnell merken, dass viele Hersteller wie MADD Gear bereits Kinder Scooter anbieten, die sich für kleine Stunts eignen.

Der Stunt Scooter hat also einige Vor- und Nachteile, welche in der Tabelle nochmals kurz zusammengefasst sind.

  • stabil und robust
  • wendig
  • für Anfänger und Profis
  • Fortbewegungsmittel und Sportgerät
  • nicht zusammenklappbar
  • nicht verstellbare Lenkerhöhe
  • kein Tretroller für Erwachsene

1.3. Marken-Vielfalt in diversen Stunt-Scooter-Tests

  • Blunt
  • Anaquda
  • MGP Madd Gear
  • Damaged
  • HUDORA
  • Oxelo
  • Chilli Pro Scooter
  • Blitz
  • Apex Pro Scooters
  • Cox Swain
  • Crivit
  • Maui and Sons
  • Nixor
  • Osprey
  • Odi
  • Micro

1.4. Eine eigene Sprache - stuntscootermäßiges Vokabular

Scooter mit eingebautem Headset.

Das eingebaute Headset ermöglicht eine Volldrehung des Lenkers.

Vielleicht ist es Ihnen beim Lesen schon aufgefallen - mit diesem Roller Scooter geht ein spezifisches Vokabular einher, dass Sie bei Ihrem ersten Stunt Scooter Contest nicht missen möchten. Die Bezeichnungen insbesondere für die Roller-Einzelteile bzw. parts stammen vornehmlich aus dem Englischen. So wird der Lenker auch bar, die Rollen wheels und Fußrasten pegs genannt, während die Trittfläche deck mit einer Anti-Rutsch Beschichtung grip beklebt ist.

All dies sowie so genannte Headsets, die eine 360°-Drehung des Lenkers ermöglichen und coole Stunt Scooter Aufkleber erhalten Sie natürlich in entsprechenden Stunt Scooter Shops oder Scooter Centern.

2. Gibt es verschiedene Stunt-Scooter-Typen?

Erstaunlicherweise stehen Sie bei Ihrem Stunt Scooter Kaufen nicht vor der Herausforderung, zwischen verschiedenen Kategorien oder Typen wählen zu müssen - alle fertig produzierten Scooter wurden nach ähnlicher Bauweise angefertigt. Unterscheidungsmerkmale finden sich erst in den spezifischen Eigenschaften des Produkts wie des Materials, seinen Maßen oder auch bei der Farbgebung in schwarz, weiß oder bunten Farben wie rot.

Eine Besonderheit, durch die sich Stunt Scooter auszeichnen und in der sie sich von den schnellen Elektrorollern unterscheiden und sich Motorrollern und Vespas technisch annähern, ist die Möglichkeit, den Scooter selbst und nach eigenem Belieben zusammenzubauen. Hier nimmt der Stunt-Scooter-Vergleich 2017 eine Unterscheidung vor.

Typ Beschreibung
zusammengebaute Stunt Scooter Auch unter der Bezeichnung Stunt Scooter Completes werden hier alle fertigen und im Handel erhältlichen Stunt Scooter zusammengefasst. Wenn Sie solch einen Stunt Scooter kaufen und über Versand geliefert bekommen, sind bereits alle Einzelteile vorhanden und die meisten auch schon zusammengebaut. Je nachdem müssen noch Lenker und Räder montiert oder die Anti-Rutsch Beschichtung aufgeklebt werden. Dieser Typ empfiehlt sich allen Stunt Scooter Anfängern.
selbst gebaute Stunt Scooter In der Regel sind es Profis, die ihren persönlichen Stunt Scooter aus verschiedenen parts selbst zusammenbauen und mit funktionstüchtigen Anbauteilen ausstatten. Der Vorteil: Der Stunt Scooter kann bestmöglich auf die eigenen Fähigkeiten und Vorlieben ausgerichtet werden. Allerdings ist der eigene Zusammenbau eines Custom Stunt Scooters recht anspruchsvoll, sodass sich Anfänger aus Sicherheitsgründen lieber einen Fachmann suchen.

3. Kaufkriterien für Stunt Scooter: Darauf müssen Sie achten

3.1. Material

Bereifung des High End von S&S Sportartikel

Hinterrad, Bremse und Anti-Rutsch Trittfläche des High End Scooters von S&S Sportartikel.

Ebenso wie wenn Sie einen Elektroroller kaufen, finden Sie auch Stunt Scooter aus hochwertigem Aluminium. Teilweise werden die Alu-Stunt Scooter auch noch durch Metalleinsätze ergänzt, was sich insbesondere bei Kinder Scootern bewährt hat. Für Profis sind Roller Scooter aus rein hochwertigem Aluminium zu empfehlen, dass ausreichend stabil und gleichzeitig leicht ist, um Sprünge und Tricks nicht unnötig zu erschweren.

3.2. Bereifung

Stunt Scooter Rollen bestehen stets aus zwei Rädern bzw. wheels mit je zwei Kugellagern, die es in verschiedenen Größen, Härten, Formen und aus unterschiedlichem Material gibt. Die Rollengröße liegt bei einem Durchmesser von 98 bis 110mm, die Härteskala beginnt bei 0A und endet bei 100A, wobei Härtegrade um 85A Standard sind. Allerdings ist der Härtegrad nicht immer vom Hersteller vermerkt.

Auch beim so genannten Rollenkern können Sie zwischen einem soliden Kern, einem Speicherkern, einem holen Kern und einem Plastikkern wählen, die alle spezifische Vor- und Nachteile aufweisen. Schließlich sind die Rollen aus unterschiedlichen Materialien gefertigt. Die meisten bestehen aus leichtem Nylon, es gibt jedoch auf Rollen aus Titan oder Alumnium. Letztere bieten sich für Anfänger an.

3.3. Maximale Tragkraft

Weitere Vergleiche aus der Welt der Roller

Orientiert man sich an einem Stunt Scooter Vergleich, liegt der Durchschnittswert für die maximale Tragkraft der sportlichen Scooter bei 100kg, wobei der Wert um je 10kg nach oben oder unten variieren kann. Letztlich ist davon auszugehen, dass die Scooter auch die meisten Erwachsenen problemlos aushalten. Zum Vergleich: Auch die ausladenden Cityroller können ein Gewicht von bis zu 100kg tragen. Bei Kickboards kann der Wert der maximalen Tragkraft hingegen schon mal bei nur 50kg liegen.

3.4. Gewicht

Beste Stunt-Scooter werden nicht weniger als 3kg und nicht mehr als 4k auf die Waage bringen. Unser Stunt Scooter Vergleich hat dabei gezeigt, dass sich für Profis insbesondere die leichten Alu-Scooter anbieten, während für Anfängern etwas schwerere Herstellerartikel aus Aluminium und Stahl vorteilhafter sind. Dabei haben Stunt Scooter eine maximale Tragkraft von bis zu 100kg.

3.5. Altersempfehlung

Einfache Tretroller können auch schon mal für Kinder ab 3 Jahren geeignet sein. Die schmaleren Stuntscooter werden laut Herstellern wie Anaquda, Blunt und MADD Gear jedoch erst ab einem Alter von 6 bzw. von 8 Jahren empfohlen. Eine obere Altersgrenze wird nicht angegeben, allerdings sind die Scooter aufrund der niedrigen Lenkereinstellung als Alltags-Tretroller für Erwachsene eher ungeeignet.

4. Sicherheit für Sie und Ihren Scooter

Insbesondere wenn Sie mit Ihrem neuen Scooter im Straßenverkehr unterwegs sind, sollten Sie auf Ihre eigene Sicherheit beim Fahren achten. Stunt Scooter sind vielleicht nicht so schnell wie ein Motorroller aber sie sind auch kleiner und leichter. Deshalb raten wir Ihnen in unserem Stunt-Scooter-Vergleich 2017, auch Ihren Scooter ab und an zu warten und pfleglich zu behandeln. Die wichtigsten "Dos and Don'ts" finden Sie hier:

Dos Don'ts
Schutzkleidung tragen (Helm, Schoner, etc.) Wasser und Sand meiden
Schrauben regelmäßig nachziehen vor Feuchtigkeit schützen
falls nötig nachölen nicht unnötig fallen lassen

Wenn Sie die hier aufgelisteten Tipps zur Pflege Ihres Rollers einhalten, steht einem potentiellen Umtausch nichts im Wege. Da jeder Roller einer eigenen AGB unterliegt, achten Sie, wenn Sie Kontakt zum Hersteller des Artikels aufnehmen, zusätzlich auf die herstellereigene AGB.

5. Stunt Scooter bei der Stiftung Warentest

Die Stiftung Warentest hat bisher zwei Tests im Bereich Scooter Roller vorgenommen. Während im ersten Test der Ausgabe 08/2000 vier Scooter-Typen auf ihre Spezifika geprüft wurden, untersuchte die Stiftung Warentest im zweiten Test 4/2001 10 Miniroller, darunter auch Scooter Kickboards. Da ein separater Stunt-Scooter-Test noch nicht stattgefunden hat, wurde ein Stunt-Scooter-Vergleichssieger noch nicht gekürt. Wir legen Ihnen daher unseren Stunt-Scooter-Vergleich und unseren Stunt-Scooter-Vergleichssieger nahe.

6. Fragen und Antworten rund um den Stunt Scooter

6.1. Für welches Alter eignet sich der Stunt Scooter?

Das empfohlene Mindestalter liegt bei Herstellern zwischen sechs und sieben Jahren, eine Altersobergrenze gibt es nicht. Letztlich liegt es jedoch immer in Ihrem eigenen Ermessen, wann Sie Ihr Kind mit einem Stunt Scooter beglücken möchten.

6.2. Welche Höhe ist für mich die richtige?

Hudora Freestyle Scooter XS12

Höhenvergleich mit dem Freestyle Scooter XS12 von Hudora.

Tatsächlich lassen Ihnen die Stunt Scooter bei der Höhe keine richtige Wahl - fast alle verfügen über eine Lenkerhöhe um die 80cm und sind nicht verstellbar. Der Scooter VX4 von MGP MADD Gear weist mit 74cm eine ausgesprochen geringe Höhe auf und ist als Sportgerät insbesondere auf das Fahren in Skateparks ausgerichtet.

6.3. Auf welche Kriterien muss ich beim Kauf achten?

Grundsätzlich lässt sich als Kaufberatung sagen, dass für Anfänger die etwas stabileren Modelle aus Aluminium und Stahl empfehlenswert sind. Hierbei handelt es sich meist auch um vergleichsweise günstige Stunt Scooter. Fortgeschrittenen Fahrern mit Stunt-Ambitionen bieten sich die etwas leichteren und wendigeren Modelle an. Wer sich bereits zu den Profis zählt, der stellt sich seinen Stunt Scooter möglicherweise selbst zusammen.

6.4. Wie baut man einen Stunt Scooter zusammen?

Beim ersten Zusammenbau empfiehlt sich die Expertise eines erfahrenen oder technikaffinen Helfers. Fragen Sie in Rollershops oder speziellen Stunt Scooter Shops nach Tipps und Hilfe für Ihren Zusammenbau. Hier erhalten Sie auch direkte neue Roller Ersatzteile oder Anbauteile für Ihr Scooter tuning. Ansonsten gibt es auch Internetquellen wie ein Stunt Scooter Forum oder Stunt Scooter Videos und Stunt Scooter Filme, die Anleitungen zum Stunt Scooter Aufbau bereitstellen. Hier ein Beispiel.

6.5. Beste Stunt Scooter Qualität - welche Kosten kommen auf mich zu?

Günstige Stunt Scooter gibt es bereits in unteren Preisklassen ab 50 Euro. Gerade wenn Sie Roller für Anfänger kaufen wollen, können Sie diese Stunt Scooter billig erwerben. Wer jedoch ganz im Sinne des Scooters Stunts und Tricks üben möchte, der schaut bei den preislich etwas höher angelegten Stunt Scootern ab 80 Euro. Natürlich sind Stunt Scooter auch gebraucht erhältlich. Achten Sie hier jedoch bestens darauf, dass die Mechanik in Ordnung ist.

Vergleichssieger
Cox Swain X-385
sehr gut (1,3) Cox Swain X-385
65 Bewertungen
109,99 € Zum Angebot »
Preis-Leistungs-Sieger
Hudora 14026 Stunt Scooter XQ-13
sehr gut (1,4) Hudora 14026 Stunt Scooter XQ-13
120 Bewertungen
79,95 € Zum Angebot »

Noch keine Kommentare vorhanden

Helfen Sie anderen Lesern von vergleich.org und hinterlassen Sie den ersten Kommentar zum Thema Stunt-Scooter Test.

Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen

Ähnliche Tests und Vergleiche - Roller

Jetzt vergleichen
Cityroller Test

Roller Cityroller

Cityroller, oder auch Mini-Klapproller bzw. Microscooter oder Scooter genannt, sind seit den Jahren 2000 - 2001 zu einem begehrten Gefährt im urbanen …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Elektro-Scooter Test

Roller Elektro-Scooter

Elektro-Scooter sind Tretroller mit Elektromotoren. Diese sind Batterie- oder Akkubetrieben. Man kann meist zwischen 40 min bis 1,5 h mit dem …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Kickboard Test

Roller Kickboard

Ein Kickboard ist eine Kombination aus Skateboard und Tretroller. Es hat - anders als der Tretroller - 3 integrierte Rollen. Kickboards sind für …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Kinderroller Test

Roller Kinderroller

Ob bei Sonnenschein auf dem Gehweg oder im Winter im heimischen Wohnzimmer – Tretroller sind bereits seit Jahrzehnten eines der beliebtesten …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Tretroller für Erwachsene Test

Roller Tretroller für Erwachsene

Ein Tretroller für Erwachsene ist der perfekte Begleiter für kurze Strecken. Ob zum Bahnhof, zu Freunden oder ins Büro - man ist deutlich schneller am…

zum Vergleich
vg