Das Wichtigste in Kürze
  • Die Naturfaser Baumwolle wird schon seit Jahrtausenden genutzt, da sie atmungsaktiv ist und kaum Allergien auslöst. Darum eignet sie sich für Kleidung und als Decke, Bettwäsche oder Wickeltuch für Babys. Die Baumwolldecke ist dadurch ebenfalls eine beliebte Sommerdecke.
  • Baumwolldecken können normal oder in Bio-Qualität erworben werden. Besonders Babydecken sind oft aus Bio-Baumwolle, da die Richtlinien des ökologischen Landbaus den Einsatz von Pestiziden und Kunstdünger untersagen. Über die Produktion von der Naturfaser zur Decke sagt der Status Bio nichts aus.
  • Baumwolldecken können vielseitig Einsatz finden: je nach Größe als Baby-, Erwachsenen-, oder Kinderdecke oder auch als Tagesdecke, Überwurf oder Bettdecke.

Baumwolldecken Test

flauschig

Ob Mensch oder Tier, die Baumwolldecke ist als Kuscheldecke beliebt. Baumwolldecke und Pferd sind ebenfalls eine gute Kombination.

Bereits 6.000 v. Chr. haben Menschen in Indien die Baumwolle für sich entdeckt und später domestiziert. Sie haben die aus einer Frucht entstehende Wolle eines Baumes nicht essen können, da in den Samen giftige Stoffe, wie das Phenol Gossypol, enthalten sind. Die praktischen Eigenschaften der Baumwolle für Kleidung haben jedoch viele Völker und Kulturen begeistert. Oft galt die Baumwolle als Luxusgut und wurde teuer gehandelt.

Bis heute lieben die Menschen diese Naturfaser und verarbeiten sie zu allem Möglichen – auch zu Decken. In unserem Baumwolldecken-Vergleich erfahren Sie, welche positiven Eigenschaften, neben der Naturbelassenheit, die Baumwolldecke noch mit sich bringt.

1. Warum eine Baumwolldecke kaufen?

Baumwolldecken können aus 100 Prozent Baumwolle bestehen, weshalb ihre Eigenschaften gut eingeschätzt werden können. Es gibt auch vermischte Textilien, wie 60 Prozent Baumwolle und 40 Prozent Acryl, die als Baumwolldecke gelistet werden. In unserem Baumwolldecken-Vergleich haben wir viel Wert darauf gelegt, dass nur Decken aus 100 Prozent Baumwolle aufgenommen wurden.

Die Vor- und Nachteile von Baumwolldecken:
  • Baummwollfasern sind sehr atmungsaktiv und saugen den Schweiß auf
  • Die Naturfaser erzeugt als Decke, im Vergleich zu künstlichen Stoffen, selten allergische Reaktionen
  • Baumwolldecken können zu 100 % Bio sein
  • Die Decke ist sehr weich, leicht und selbst für Neugeborene geeignet
  • Sie ist meist geruchsneutral
  • Anfangs fusselt die Decke meistens, bis sie mehrmals gewaschen wurde
  • Das Material ist empfindlich und kann beim Waschen einlaufen

2. Baumwolldecken sind vielseitig: Welche Baumwolldecken-Typen überzeugen in vielen Tests?

Typ Eigenschaften
Kuscheldecke

biederlack

  • min. Maße: ca. 200 x 150
  • selten 100 % Bio
  • atmungsaktiv & für Allergiker geeignet

Pro: als Bettdecke oder Sofadecke geeignet
x Con: zu groß für Kinder oder Babys

Babydeckebaby baumwolldecke
  • max. Maße: ca. 100 x 90 cm
  • oft 100 % Bio
  • atmungsaktiv & für Allergiker geeignet

Pro: geeignet für Baby-Bett, -Kinderwagen und zum Pucken
x Con: Kind entwächst dem Format

Strickdeckestrickdecke
  • Maße: 90 x 70 – 220 x 150 cm
  • Wahrscheinlichkeit auf 100 % Bio sinkt mit steigenden Maßen
  • sehr atmungsaktiv & für Allergiker geeignet

Pro: als Erwachsenen-, Baby-, und Kinderdecke möglich
x Con: Optik abhängig vom Strickmuster

FitnessdeckeBaumwolldecke
  • min Maße: 200 x 150 cm
  • oft 100 % Bio
  • atmungsaktiv & für Allergiker geeignet

Pro: robuster als andere Baumwolldecken
x Con: weniger flauschig als Decken zum Reinkuscheln

3. Eine Kaufberatung: Was sollte beim Baumwolldecken-Kauf beachtet werden?

3.1. Nutzer: Baby, Kind oder Erwachsener

tagesdecke

Auch eine Baumwolldecke kann mit dem passenden Kopfkissen eine elegante Bettwäsche darstellen.

Ob Kissen, Bettbezug oder Decke, die Maße und Optik unterscheiden sich zwischen den Generationen – der persönliche Baumwolldecken Testsieger ebenfalls. Während Babys oft in zarte Farben gehüllt werden und die Decke keinen Meter lang sein muss, haben Erwachsene gern detaillierte Motive oder Muster auf ihrer über zwei Meter langen Bettwäsche oder Tagesdecke. Wir geben Ihnen in unserem Baumwolldecken-Ratgeber die wichtigsten Eckdaten:

Baby

Eine Baumwolldecke ist optimal für Babys geeignet, da sie atmungsaktiv ist, den Schweiß aufsaugt, sehr weich ist und als Naturfaser sehr selten Allergien hervorruft. Folgende Details haben sich für die Baby-Baumwolldecke durch die Hersteller und Käufer durchgesetzt:

  • Farben: zart und blass, hauptsächlich einfarbig
  • Motive: niedliche oder lustige Tiere in Comic-Optik
  • Art: Strickdecke mit gekettelten Kanten zum Schutz
  • Format & Größe: quadratisch oder rechteckig, aber maximal einen Meter lang
  • Sicherheit: oftaus reiner Bio-Baumwolle – Naturfaser ökologisch und ohne großen Einsatz von Chemie angebaut

Die Baby-Baumwolldecke ist zudem vielseitig einsetzbar. Sie eignet sich nicht nur für das Babybett als Bettdecke, sondern auch als Decke im Kinderwagen, Buggy oder der Babyschale. Außerdem können mit der elastischen Baumwolle Kinder fest darin eingewickelt werden. Für dieses Vorgehen, also das Pucken von Babys, sind nämlich nicht alle Stoffe geeignet.

Kind
Weitere Decken:

Als Strickdecke, Tagesdecke oder Bettüberwurf gibt es die Baumwolldecke auch als Kinderbettwäsche. Ihre Maße liegen zwischen der der Babydecke und der der normalen Wohndecke für Erwachsene: bei ca. 150 x 100 cm. Die Kinderdecke oder Kinderbettdecke aus Baumwolle eignet sich besonders im Sommer oder als Kuscheldecke im Kinderzimmer.

Erwachsener

In der eigenen Wohnung wird nicht nur auf praktische Gegenstände, sondern auch auf optisch anspreche Einrichtung gesetzt. Im Schlafzimmer schmückt elegante Bettwäsche den Schlafbereich und die hochwertige Baumwolldecke dient als Sofaüberwurf. Durch den weichen Stoff ist sie die optimale Kuscheldecke in jeder Lebenslage und kann in vielen Bereichen genutzt werden: beispielsweise die Baumwolldecke im Sommer im Bett, im Winter als Tagesdecke oder zu jeder Jahreszeit als Wohndecke.

3.2. Natur pur: 100% Bioqualität

Zertifikat: die Begriffe Bio, Öko und aus kontrolliert biologischem Anbau (kbA) sind geschützt und eine Zertifizierungsstelle prüft die Betriebe und ihre Produktionsmethoden jährlich. Das Zertifikat erklärt jedoch nur die Behandlung der Naturfaser, nicht die Produktion von der Baumwolle zur Kleidung oder Decke.

Besonders als Baby-Kuscheldecke wird die Baumwolldecke aus reiner Bio-Baumwolle hergestellt. Sie bringt nicht nur ökologische Vorteile, sondern hilft auch den Menschen aus ärmeren Ländern. Wer viel Wert auf seine Umwelt und Mitmenschen legt, sollte immer auf Baumwolle in Bioqualität setzen.

Das Umweltinstitut München e.V. erklärt folgendes zur Bio-Baumwolle:

  • Richtlinien des ökologischen Landbaus: ohne chemische Pestizide und Düngemittel
  • Fruchtwechsel: Baumwolle und andere Kulturen müssen den Boden wechseln
  • Ernte: von Hand
  • Gentechnik: verboten
  • Umwelt: sieben m² Anbaufläche werden beispielsweise beim Kauf eines Baumwoll-T-Shirts vor Chemie geschützt
  • Arbeitsbedingungen: positive Auswirkungen auf Kleinbauern in ärmeren Ländern

4. Pflege und Reinigungstipps: Wie lässt sich eine Baumwolldecke waschen?

Wenn Sie Baumwolle waschen wollen, müssen Sie einiges beachten, damit die hochwertige Baumwolldecke nicht eingeht, Farbe oder ihre Weichheit verliert. Die beste Baumwolldecke überlebt es nicht, wenn Sie sie kochen. In unserem Baumwolldecken-Vergleich 2020 erfahren Sie, wie Sie Ihre Baumwolldecke waschen müssen:

  1. Waschen Sie die Decke einzeln.
  2. Wählen Sie den Woll- oder normalen Schonwaschgang.
  3. Stellen Sie die Waschmaschine auf 30 Grad ein.
  4. Nutzen Sie Color-Feinwaschmittel ohne optische Aufheller.
  5. Nutzen Sie keinen Weichspüler.
  6. Schleudern Sie bei niedriger Umdrehung (Restfeuchte bewahren).
  7. Trocknen Sie die Baumwolldecke an der Luft.
  8. Flor auffrischen: Lüften Sie die Decke 30 min im Trockner oder 15 min Schontrocknen (geringe Temp.).

Flusen und Eingehen: Anfänglich flusen Baumwolldecken oft, was sich nach mehrmaligem Waschen legt. Außerdem kann die Baumwolldecke nach dem ersten Waschgang ca. 3% bis 5% eingehen – wundern Sie sich also nicht, wenn sie etwas kleiner aus der Wäschetrommel kommt. Wir raten Ihnen am Anfang einen Fusselrasierer zu nutzen.

5. Baumwolldecken Test – Ökotest und die Stiftung Warentest sind für Bio-Baumwolle

baumwolldecke bio

Baumwolle wird als Naturfaser oft Bio hergestellt.

Ökotest sieht neben den ökologischen Vorteilen auch die wachsenden Möglichkeiten der Frauen in ärmeren Ländern:Ökologischer Baumwollanbau stärkt die Position der Frau.“ (02/2015) Dünger und Pestizide werden über die Anbaugemeinschaft verteilt, die Männer bevorzugt. Fairtrade- und Öko-Baumwolle lassen sich hingegen lokal erwerben. Der Einfluss der Frau auf den Feldern wächst.

Die Stiftung Warentest verweist zudem auf genetisch veränderte Baumwolle – bereits 60% seien betroffen (06/2016). Da diese nicht gekennzeichnet wird, lasse sie sich auch nicht als genetisch veränderte Baumwolle erkennen. Beim Öko-Anbau ist die Genbaumwolle jedoch verboten und kann so gezielt umgangen werden.

Warum ökologische Baumwolle sinnvoll ist, zeigt Ihnen auch dieses gut verständliche Video:

6. Fragen und Antworten rund um das Thema Baumwolldecke

6.1. Was bringt es, wenn Baumwolldecken Bio sind?

Bio-Baumwolle bringt mehrere Vorteile mit sich:

Die Naturfaser ist ohne chemische Zusatzstoffe (Pestizide, Kunstdünger) aufgewachsen.
Durch den Fruchtwechsel wird der Boden geschont.
Gentechnik ist verboten!
Fördert Kleinbauern in ärmeren Ländern.
Fördert den Einfluss der Frau.
Ist zertifziert und gesetzlich abgesichert.

6.2. Sind Baumwolldecken Baby-geeignet?

baumwolldecke leicht

Babydecken können auch besonders geformt sein, um das Baby effektiv einzuwickeln – sie eignen sich als Erstlingsdecke aber nicht mehr für größere Kinder.

Definitiv! Die Baumwolldecke ist nicht nur sehr weich, sie ist auch atmungsaktiv und löst kaum Allergien aus, da Baumwolle eine Naturfaser und kein Kunstmaterial ist. Außerdem lässt sie sich auch zum Pucken verwenden. Sie haben eine große Auswahl an Baby-Baumwolldecken mit babygerechten Farben. Für Ihr Baby ist eine Baumwolldecke in Bio-Qualität die beste Wahl und sie eignet sich auch für Kinder.

6.3. Gibt es Baumwolldecken in Übergrößen?

Bereits 20 cm längerer Stoff gilt als Übergröße. Es gibt Baumwolldecken, wie die Richter Textilien Baumwolldecke Anne natur, die mit 220 cm übergroß sind. Auch das Format kann speziell sind: Die Baumwolldecke 200 x 200 cm ist beispielsweise quadratisch.

6.4. Welche Baumwolldecken-Hersteller gibt es?

Ob Sofadecke, Sommerdecke, Schlafdecke oder Tagesdecke, in der Kategorie Decken gibt es keine Einschränkungen. Sie können eine Decke für viele Bereiche nutzen, weshalb sie so beliebt ist. Wir bieten Ihnen in diesem Zusammenhang einen kleinen Überblick der bekanntesten Marken und Baumwolldecken-Hersteller, die auch in fast jedem Baumwolldecken Test auftauchen:

  • Ibena
  • Joop
  • Jacadi
  • Lotuscrafts
  • Zollner
  • Julius Zöllner
  • Biederlack
  • Sonnenstrick
  • Yogabox
  • ByBoom
  • TALINO
  • Richter Textilien
  • Erwin Müller
  • Biber
  • David Fussenegger
  • Allnatura
  • Hessnatur
  • Hoppediz
  • Bassetti