Das Wichtigste in Kürze
  • Eine Kinderbettdecke begleitet Ihr Kind für mindestens zehn Stunden pro Nacht und sollte deswegen hochwertig verarbeitet und kuschelig weich sein.
  • Wenn Ihr Kind in sein eigenes Bettchen umzieht, ist es Zeit für eine eigene Kinderbettdecke. Diese haben ein Standardmaß von 100 x 135 cm und können mit verschiedenen Füllungen versehen sein. Neben der klassischen Steppdecke können Sie auch eine praktische 4-Jahreszeiten-Decke kaufen. Diese Decke ist ganzjährig verwendbar.
  • Achten Sie bei der Wahl Ihrer Kinderbettdecke darauf, dass die Bettware auf Schadstoffe geprüft und bei mindestens 60° C waschbar ist.

kinderbettdecke vergleich
Kinder sind fast den ganzen Tag auf den Beinen, um neue Abenteuer zu erleben und ihre Umwelt bis ins kleinste Detail zu erkunden. Ausflüge auf den Spielplatz und mehrere Runden auf dem Schaukelpferd müssen natürlich auch verarbeitet werden. Umso wichtiger ist es, dass kleine und große Kinder ausreichend Schlaf bekommen, um das Erlebte verwerten zu können.

Damit Ihr Kind wie auf Wolken schläft und nachts weder schwitzt noch friert, ist eine Kinderbettdecke ein idealer Schlafbegleiter. Um ihr Kind mit der besten Kinderbettdecke in den Schlaf schicken können, präsentieren wir Ihnen den Kinderbettdecken-Vergleich 2020. Zusätzlich verraten wir Ihnen viel Wissenswertes über Kinder-Bettwaren, sodass Sie problemlos Ihren persönlichen Kinderbettdecken-Testsieger küren können.

1. Was ist eine Kinderbettdecke?

Schon gewusst?

Der Oeko-Tex Standard 100 gibt Ihnen Aufschluss darüber, ob Ihre Bettwaren möglichst schadstoffarm sind. Wenn Ihre Kinderbettdecke dieses Siegel hat, wurde sie unter Berücksichtigung spezifischer Kriterien nach Schadstoffen geprüft.

Eine Kinder-Decke gehört zur Kategorie der Bettwaren und begleitet Ihren Sprössling jeden Abend auf dem Weg ins Traumland. Da Ihr Kind jede Nacht mindestens zehn Stunden schläft, verbringt es viel Zeit im Kinderbett. Damit diese Zeit auch erholsam ist, braucht Ihr Kind eine optimale Kinderbettdecke, die weder zu dick noch zu dünn ist. Das Standardmaß einer Kinderbettdecke beträgt 100 x 135 cm.

Achten Sie unbedingt darauf, dass weder Mund noch Nase des Kindes bedeckt sind, aber trotzdem die Füße problemlos Platz unter der Decke finden. Doch die Kinderdecke schützt nicht nur gegen Kälte, sie bietet Ihrem Kind zusätzlich ein Stück Geborgenheit und einen schützenden Rückzugsort.

Kinderbettdecken-Tests empfehlen, je nach Jahreszeit das Bettdecken-Modell zu wechseln. Weiche Daunen- und Polyester-Decken ab 500 g Füllmenge empfehlen sich besonders für die kältere Jahreszeit. Im Frühling und Sommer sollten die Decken-Artikel weniger befüllt und atmungsaktiv sein.

Jedoch ist jedes Kind anders und hat ein eigenes Kälte- bzw. Wärmeempfinden. Achten Sie daher darauf, ob Ihr Kind während seines Nachtschlafs schwitzt oder friert. Mit einer 4-Jahreszeiten-Decke sind Sie immer gut ausgestattet, da diese Kinder-Bettdecken ganzjährig zum Einsatz kommen können. In jedem Fall sollten Sie darauf achten, dass die Bettdecke und das Kissen Ihres Kindes schadstoffgeprüft und waschbar sind.

  • auf die Körpergröße angepasst
  • waschbar – oftmals auch bei 95° C
  • viele Varianten für Allergiker
  • sehr weich
  • zumeist schadstoffgeprüft
  • falsche Decke kann schnell zu warm werden

2. Welche Kinderbettdecken-Typen gibt es?

Typ Beschreibung
4-Jahreszeiten-Bettdecke
Kinderbettdecke Ökotest
Eine Vierjahreszeiten-Bettdecke ist ein wahrer Allrounder. Zumeist besteht diese Bettware aus zwei einzelnen Decken, die per Druckknöpfe miteinander verbunden werden können.

Eine der Kinderdecken ist eine dünnere Kinderbettdecke für den Sommer und das zweite Steppbett ist etwas dicker und für die Übergangszeit in Frühling und Herbst geeignet.

Beide Decken zusammen ergeben eine kuschelige Decke für den Winter.

Praktisch: Wenn eine Decke der 4-Jahreszeiten-Bettdecke schnell in die Frontlader-Waschmaschine muss, haben Sie immer eine zweite Bettdecke parat.

Klassisches Steppbett
Kinderbettdecke gesteppt
Eine klassische Kinderdecke ist mit Daunen, Natur- oder Kunstfasern gefüllt. Alternativen dazu sind Lyocell (Zellulosefaser) oder Kamelhaar. In jedem Fall sollten Sie Ihrem Kind keine einfache Wolldecke zum Schlafen in den Bettbezug stecken, da dieses Material weder die Körperwärme Ihres Kindes optimal speichert und verteilt, noch atmungsaktiv ist.

Ein Steppbett ist außerdem auf eine spezielle Weise gesteppt. Steppnähte verhindern das Verrutschen der Füllung und sorgen für eine gleichmäßige Verteilung der Daunen oder Fasern. Je nach Füllmenge eignet sich ein Steppbett entweder für die wärmeren oder die kälteren Jahreszeiten.

Wenn Sie sich unsicher sind, ob es sich bei Ihrem Kauf um eine Sommer Bettdecke oder eine Decke für den Winter handelt, können Sie den jeweiligen Herstellerangaben genaue Informationen über die Wärmeklasse entnehmen.

Hinweis: Wenn Sie eine flauschig weiche Daunendecke für Ihr Kind ausgewählt haben, achten Sie darauf, dass diese Bettdecke nach dem Waschen unbedingt in den Trockner muss. Damit die Daunen auch nicht verklumpen, geben Sie drei bis vier Trocknerbälle mit in die Trommel und die Daunendecke ist wie neu.

3. Auf welche Kriterien ist beim Kinderbettdecken-Kauf zu achten?

3.1. Schlafsack vs. Kinderbettdecke

Kinderbettdecke Test

Wenn Ihr Kind in sein eigenes Bettchen umzieht, ist es Zeit für eine kuschelige Kinderbettdecke.

Für Neugeborene und Babys sind Kinderbettdecken keine gute Option. In diesem Alter können sich die Kleinen noch nicht zielgerichtet bewegen. Für den Fall, dass die Bettdecke auf ihr kleines Gesicht rutscht, können Babys die Decke nicht selbstständig entfernen. Aus diesem Grund sind Schlafsäcke in diesem Alter ganz klar die bessere Wahl. Somit läuft Ihr Kind nicht Gefahr, zu wenig Luft zum Atmen zu bekommen. Ähnlich verhält es sich mit einem Kopfkissen. Kinder in diesem Alter benötigen keine Unterstützung der Wirbelsäule. Das Kinderkissen stellt lediglich eine Gefahrenquelle dar und sollte sich nicht im Bettchen befinden.

Mit steigendem Alter beziehen Kleinkinder im Regelfall ihr eigenes Bettchen. Jetzt kann problemlos eine Kinderbettdecke ins Spiel kommen. Diese werden gelegentlich im Set zusammen mit Kinderkopfkissen verkauft, welche oftmals eine Größe von 40 x 60 cm haben. Ein größeres Kissen mit einer Größe von 80 x 80 cm ist in diesem Alter weder förderlich noch nötig. Die meisten Kopfkissen für Kinder sind daher nicht bauschig, sondern sehr flach, um die Wirbelsäule des Kindes nicht zu überlasten.

3.2. Verschiedene Materialien für Kinderbettdecken

Neben dem Klassiker Daunen gibt es folgende Alternativen für die Füllung Ihrer besten Kinderbettdecken:

  • Baumwolle
  • Hanf
  • Tencel / Lyocell
  • Kamelhaar
  • Schafswolle

3.3. Welche Größe muss die Bettdecke haben?

Damit Ihr Kind einen gesunden und erholsamen Schlaf genießen kann, sollte die Decke auch zum Körper des Kindes passen. Wenn Sie merken, dass das Standardmaß von 100 x 135 cm zu klein für Ihren Sprössling wird, dann müssen Sie für eine größere Decke sorgen. Jedoch sollte eine Kinderbettdecke ca. bis zum 10. Lebensjahr ausreichen.

3.4. Reinigung und Pflege

Besonders bei Kindern ist es wichtig auf die Hygiene zu achten. Damit Ihr kleiner Schatz immer eine saubere und kuschelige Kinderbettdecke zur Verfügung hat, sollten Sie alle Bettwaren regelmäßig reinigen. Um umständliche Wege zur Reinigung zu vermeiden, empfiehlt es sich daher eine Kinderdecke zu kaufen, die Sie selbst in Ihrer Waschmaschine reinigen können. Diese sollte bei mindestens 60° C, besser 95° C, gewaschen werden. Wenn Sie eine Daunendecke haben, dann achten Sie darauf, dass Sie einen Trockner benötigen.

4. Welche Marken und Hersteller von Kinderbettdecken sind beliebt?

Damit Sie einen genaueren Überblick über beliebte Marken und Hersteller bekommen, haben wir Ihnen diese kurz zusammengefasst:

  • Param
  • Schlafstil
  • Tex-a-med
  • Weidemeyer
  • Artländer
  • Frankenstolz
  • Centa-Star
  • Julido
  • Moon
  • Hanskruchen
  • Aqua-Textil
  • Badenia
  • Julius Zöllner
  • CelinaTex
  • Böhmerwald
  • Oxid7
  • Billerbeck
  • Softsan
  • Alvi
  • baby walz
  • babyone
  • Pinolino
  • FabiMax
  • Odenwälder
  • Hefel
  • Mack

5. Fragen und Antworten rund um das Thema Kinderbettdecke

5.1. Was sagt die Stiftung Warentest?

Kinderbettdecke Übergröße

Auch wenn die Bettwäsche noch so niedlich ist, warten Sie mit der Kinderbettdecke, bis Ihr Baby im eigenen Bettchen schläft.

Bisher hat sich die Stiftung Warentest noch nicht mit einem Kinderbettdecken-Test befasst. Jedoch macht das Prüfinstitut in der Ausgabe 12/2000 darauf aufmerksam, wie wichtig die richtige Auswahl der Bettdecke sein kann – ganz besonders für Babys. Gerade in Bezug auf den plötzlichen Kindstod stehen Ärzte noch immer vor einem Rätsel. Jährlich beklagen die Mediziner ca. 600 Todesfälle in Deutschland und die Ursachen sind noch nicht in Gänze geklärt. Über einen Grund herrscht jedoch zumeist Einigkeit: Zu warme Kinderdecken und Kopfkissen schaden dem Neugeborenen und begünstigen den plötzlichen Kindstod.

Obwohl viele Eltern es ihren Kleinen so weich und kuschelig wie möglich machen wollen, sind bedeckte Münder oder Nasenlöcher und übertrieben bauschige Decken kontraproduktiv, was besonders in der kalten Jahreszeit zum Tragen kommt. Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob Ihr Kinderbettchen zu warm für Ihr Baby ist, dann scheuen Sie sich nicht Ihren Kinderarzt um Hilfe zu bitten.

5.2. Wo kann man eine Kinderbettdecke kaufen?

Um eine passende Bettdecke für Kinder zu finden, gibt es zahlreiche Anlaufpunkte. Gelegentlich bekommen Sie schon eine günstige Kinderbettdecke bei Tchibo und auch beim Möbelhaus Ikea werden Sie fündig. Wenn Sie eine umfassende Kaufberatung wünschen, sind spezielle Bettwaren-Fachgeschäfte und spezifische Online-Shops ebenfalls eine gute Wahl. Letzteres empfiehlt sich, wenn Sie zusätzlich niedliche Bettwäsche für Jungen oder Bettwäsche für Mädchen kaufen wollen. Die Motivauswahl ist sehr groß und bietet Ihrem Kind viel visuelle Abwechslung.

Flauschig durch den Winter: Damit Ihr kleiner Schatz im Winter auch wohlig warm träumen kann, empfiehlt es sich bei der Kinderbettwäsche Biber zu benutzen.

5.3. Welche Kinderbettdecke für Allergiker nehmen?

Die am häufigsten auftretende Allergie – in Bezug auf Bettdecke und Kopfkissen – ist die Hausstaubmilbenallergie. Hervorgerufen wird diese Allergie durch die Ausscheidungen der Hausstaubmilbe. Allergiker neigen dann zu Schnupfen, Asthma oder Neurodermitis. Auch Babys und Kleinkinder können betroffen sein. Damit der Leidensdruck für Betroffene möglichst gering bleibt, können sie Folgendes beachten:

  • sowohl Kinderkissen, Daunendecke und alle anderen Bettwaren müssen mindestens bei 60° C gewaschen werden können – besser sind 95° C
  • Baumwolle und andere atmungsaktive Bezüge haben die Nase vorn
  • lüften Sie regelmäßig alle Decken und Kissen – vergessen Sie das Kinderzimmer nicht
  • vermeiden Sie nach Möglichkeit Teppiche, Plüschtiere und andere Staubfänger in der Nähe des Kinderbettchens
  • spezielle „Encasing-Bezüge“ vermindern allergische Reaktionen

Encasing-Bezüge: Leidet Ihr Kind unter einer Hausstauballergie und benötigt spezielle Encasing-Bezüge? Dann informieren Sie sich am besten bei Ihrer Krankenkasse über eine mögliche Kostenübernahme.

5.4. Kann man eine Kinderbettdecke selber stricken?

Selbst eine Steppdecke für Ihr Kind zu nähen, erfordert schon sehr viel Geduld und Geschick. Nicht nur der Bezug muss fachmännisch vernäht werden, auch die Füllung – bestehend aus Daunen, Kunst- oder Naturfasern – muss ordnungsgemäß eingebracht werden. Passiert dies nicht, rutscht der Inhalt bei jeder Bewegung des Kindes hin und her oder verklumpt im schlimmsten Fall. Dadurch kann es passieren, dass Ihr Kind leicht friert, unruhig schläft oder sich schnell eine Erkältung einfängt.

Wenn Sie Ihrer Bastel-Leidenschaft anderweitig Ausdruck verleihen wollen, dann versuchen Sie sich doch mal an einer Patchworkdecke. Solch eine Decke ist nicht nur sehr dekorativ, sondern kann auch als Babydecke oder Kuscheldecke dienlich sein. Außerdem ist diese Art der Kinderdecke ein sehr schönes Geschenk, besonders direkt nach der Geburt eines Kindes oder für eine Baby-Party. Eine Anleitung finden Sie hier: