Babyphone Test 2016

Die 7 besten Babyfone im Vergleich.

AbbildungTestsiegerPreis-Leistungs-Sieger
ModellNUK Babyphone Eco Control+ VideoPhilips Avent SCD580/00Philips Avent SCD560/00Audioline Watch und Care V 120Philips Avent SCD505/00Samsung Babyvideophone SEW-3037Motorola MBP 8
Testergebnis¹
Hinweis zum Testverfahren
Vergleich.org
Bewertung1,4sehr gut
07/2016
Vergleich.org
Bewertung1,6gut
07/2016
Vergleich.org
Bewertung1,9gut
07/2016
Vergleich.org
Bewertung1,9gut
07/2016
Vergleich.org
Bewertung2,1gut
10/2016
Vergleich.org
Bewertung2,2gut
07/2016
Vergleich.org
Bewertung2,3gut
07/2016
Kundenwertung
923 Bewertungen
413 Bewertungen
955 Bewertungen
519 Bewertungen
721 Bewertungen
126 Bewertungen
998 Bewertungen
mit BewegungsmelderJaNeinJaNeinNeinJaNein
mit KameraJaNeinNeinJaNeinJaNein
Außenreichweite300 m330 m300 m150 m330 m300 m300 m
Innenreichweite50 m50 m50 mk.A.50 m50 m
Akku Betriebszeit Elterneinheit5 h18 h10 h6 h4 hohne Akku
Akkustandskontrolleoptisch und akustischoptisch und akustischoptischoptischoptisch und akustischoptischohne Akku
VibrationsalarmJaJaJaJaNeinNeinNein
GegensprechfunktionJaJaJaJaJaJaNein
NachtlichtNeinJaJaJaJaJaJa
RaumtemperatursensorJaJaJaJaNeinNeinNein
SchlafliedfunktionJaJaJaJaJaNeinNein
NachtsichtfunktionJaNeinNeinJaNeinJaNein
Vorteile
  • gute Bildqualität
  • lange Akkulaufzeit
  • gute Umschaltung auf Nachtmodus
  • gute Reichweite
  • klarer Ton
  • lange Akkulaufzeit
  • klarer Ton
  • Bild ohne Ton recht gut
  • inkl. Temperaturanzeige
  • mit energiesparendem Eco-Modus
  • inkl. 5 Schlafliedern
  • klare Farbbilder am Tag
  • gute Ton-Übertragung
  • klarer Ton
  • besonders einfache Bedienung
  • ohne Akku - muss nicht aufgeladen werden
Zum Angebotzum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »
Erhältlich bei
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • alza.de
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • myToys.de
  • baby-markt.de
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
Hat Ihnen dieser Vergleich gefallen?
4.5/5 aus 70 Bewertungen

Babyphone-Kaufberatung: So wählen Sie das richtige Produkt

Das Wichtigste in Kürze
  • Ein Babyphone Testsieger zeichnet sich durch eine solide Akkuleistung, hohe Reichweite und eine Gegensprechfunktion aus.
  • Überprüfen Sie vor dem Kauf die vom Gerät ausgehende Strahlenbelastung: Ein Eco-Modus beispielsweise kann diese reduzieren.
  • Das beste Babyphone muss nicht zwangsläufig mit einer Kamera-Funktion ausgestattet sein. Dennoch ist es ein hilfreiches Feature.

Babyphone Test schlafendes Baby

Babyphone versprechen über einen mobilen Sender und Empfänger eine dauerhafte Überwachung jedes Neugeborenen und eine nervliche Entlastung für alle frischgebackenen Eltern. Einige Hersteller gehen so weit und behaupten, man könne den Baby Phone das komplette Babysitting überlassen. Ist dies nicht zu hoch gepokert? Gerade junge Eltern können es sich nicht vorstellen, die Kontrolle über ihr Baby vollständig einem elektrischen Überwachungsgerät zu überlassen. Wir haben die praktischen Helfer im Babyphone Test 2016 untersucht. Die Ergebnisse finden Sie in der obigen Tabelle. In der Anschaffung eines Babyphones spielen verschiedene Komponenten, wie Strahlenbelastung und Akustik, eine ausschlaggebende Rolle. Ist der eingebaute Sender empfindlich genug, um auch leiseste Geräusche wahrzunehmen? Im Hinblick auf die Entfernung kommen zahlreiche Baby Phone schnell an ihre Grenzen. So bietet der Hersteller von DECT- Babyphonen die höchste Reichweite mit 300 m, kann diese jedoch im praktischen Babyphone Test nicht bestätigen. Der Babyphone Test 2016 verrät Ihnen alles, was Sie über das beste Babyphone wissen müssen – und was Sie beim Kauf unbedingt beachten sollten.

1. Babyphone: Diese Kategorien gibt es

Das klassische Babyphone besteht aus einer einfachen Sender-Empfänger-Kombination. Der Sender wird am Babybett aufgestellt und überträgt die Geräusche aus dem Kinderzimmer dann zum mobilen Empfangsmodul. So bekommen die Eltern schnell mit, wenn ihr kleiner Schatz unruhig wird oder gar weint, ohne dass sie selbst in Hörreichweite bleiben müssen. Meist lässt sich auch die Empfindlichkeit der Baby Phone regeln, so dass Sie nicht unbedingt beim kleinsten Quängeln alarmiert werden – schließlich geben manche Babys auch dann häufig Laute von sich, wenn sie tief und fest schlafen.

Babyphone mit Kamera ermöglichen es, dass Sie Ihren Liebling immer im Blick behalten können.

Babyphone mit Kamera ermöglichen es, dass Sie Ihren Liebling immer im Blick behalten können.

Daneben gibt es aber noch viele andere Modelle mit zahlreichen Zusatzfunktionen. Für Furore sorgten erst kürzlich die Babyphone mit einem Bewegungsmelder. Sie überwachen nicht nur die Geräusche, sondern auch die Bewegungen und die Atmung des Babys über eine Sensormatte. Diese Matten lassen sich mühelos mit einem Babyphone kombinieren. Der plötzliche Kindstod gehört zu einer der größten Sorgen junger Eltern. Auch wenn das eigene Baby nicht zur Risikogruppe gehört, möchten viele auf eine optimale Rundum-Überwachung nicht verzichten. Die jeweilige Empfindlichkeit einer Matte lässt sich individuell einstellen und verschafft im Zusammenhang mit einem Babyschlafsack ein erhöhtes Maß an Sicherheit.

Auch die Überwachung per Kamera hat sich in der Babyphone Welt längst etabliert. Hierbei lassen sich ein oder mehrere Kameramodule mit dem Babyphon koppeln. Das Empfangsgerät hat einen Bildschirm, sodass Sie Ihr Baby jederzeit im Blick haben, auch wenn Sie nicht im Raum sind.

Wann immer es auch möglich ist, umgeben wir uns mit Smartphones, Tablets und Surfen via WLAN durch das World Wide Web. Da ist es nicht verwunderlich, dass es auch Babyphone mit Smartphone-Anbindung gibt. Die neuesten Entwicklungen am Baby Phone Markt bieten auch moderne, störungsfeste Babyphone Apps, wie die Babyphone Deluxe-App für leistungsfähige Smartphones, die das Problem der eingeschränkten Reichweite aus dem Weg räumt. Im Gegenzug schlagen die Handys jedoch mit einem höheren elektromagnetischen Feld zu Buche. Ein Smartphone liegt im Kinderzimmer, die App ist aktiviert. Übersteigt Ihr Baby einen festgesetzten Lärmpegel, geht der Anruf an ein anderes Telefon heraus.

Besonders beliebt ist die kostenfplichtige „Babyphon (Baby Monitor)“ Babyphone App von TappyTaps. Die Babyphone App ist für Apple und Android Smartphones erhältlich. Das muss jedoch nicht die beste Babyphone App für Sie sein – hier und dort findet man auch eine kostenlose Babyphone App eines anderen Anbieters.

Kommen wir in diesem Zusammenhang auf die potentielle Elektrosmoggefährdung zu sprechen. Diese lässt sich auf das Senden eines Funksignals zurückführen. Zahlreiche Babyphones avancieren damit zum Dauerstrahler. Auch wenn kein Geschrei übertragen wird, strahlen diese in Dauerleistung ihre gepulsten Funkwellen. An dieser Stelle sei vermerkt, dass der Großteil aller Hersteller im Inneren der Gehäuse eine Kupferbeschichtung angebracht hat, um die Elektrosmogbelastung herabzusetzen. Vergleichen wir digitale und analoge Geräte miteinander, verzichten die digitalen Vertreter auf diese Funkwellen. Öko Test hat sich ausführlich mit der Materialfrage, der Umwelt- und der Funkbelastung auseinandergesetzt und ausschließlich die Produkte herausgehoben, die durch optimale Ergebnisse auffallen. Aus diesem Grund empfiehlt Öko Test vornehmlich digitaler Babyphones, wie den Hersteller Angelcare.

2. Die Reichweite und Übertragung der Signale: analog oder digital?

Weitere Vergleiche rund ums Baby:

Das Babyphone stellt eine direkte Verbindung zwischen den Eltern und ihrem schlafenden Kind her. Ein Gerät befindet sich im Raum, in dem Ihr Baby schlummert und wird in diesem Zusammenhang als Sender bezeichnet. An diesem Sender befindet sich wiederum ein Mikrofon, dass alle Geräusche im Raum aufnimmt und an das zweite Gerät, den Empfänger, weiterleitet. Die damit verbundene Übertragung ist zumeist an eine Funkverbindung gebunden. Einige Modelle nutzen das Hausstromnetz, um die Signale an den Empfänger weiterzugeben.

Auch wenn die Ausstattung der meisten Produkte in diesem Zusammenhang recht unterschiedlich ausfällt, basieren Babyphone im Vergleich genau auf diesem simplen Grundprinzip. Entscheiden Sie sich für ein analoges Gerät, kann es dazu kommen, dass sich die Geräusche eines anderen Babys in der Umgebung in das Netz einwählen und den Kanal stören. Gerade in dicht besiedelten Wohngebieten kommt es durch eine große Anzahl analoger Baby Phone, die auf denselben Kanal zugreifen, oftmals zu Störungen. Das, was Sie dann hören, ist gegebenenfalls nicht etwa Ihr eigenes Kind, sondern vielleicht auch das Ihres Nachbarn.

Im Gegenzug punkten vor allen Dingen die digitalen Geräte mit einer aufgesetzten Störungssicherheit und einer optimalen Sprachqualität. Einige Fabrikate im Test sind in der Lage, bei potenziellen Störungsgeräuschen von einem Kanal auf den nächsten zu wechseln. Es handelt sich hierbei um den Zusatz der automatischen Kanal-Suchfunktion. Dieser ist wiederum im Funktionsumfang eines Herstellers extern ausgewiesen.

In Kürze noch einmal die Vorzüge und Mankos eines Digitalgerätes.

  • sehr gute Sprachqualität
  • störungssichere Verbindung
  • häufig: automatische Kanal-Suchfunktion für optimales Signal
  • z.T. etwas teurer

In unserem Babyphone Test empfehlen wir daher eher die Wahl eines digitalen Babyphons, vor allem wenn Sie in einem dicht besiedelten Gebiet wohnen. In einem Einfamilienhaus mit recht großem Grundstück kann aber auch ein analoges Modell vollkommen ausreichen.

Schnuller auf einem Babybett

3. Die Funktionen der Babyphone im Vergleich

3.1 Die Grundausstattung

Möchten Sie Ihr Babyphon zum ersten Mal in Betrieb nehmen, werfen Sie zu Beginn unbedingt einen Blick in die Bedienungsanleitung des Herstellers. Gerade die Hersteller der führenden Marken stellen einfach zu verstehende, bebilderte Anleitungen zur Verfügung. In einem Piktogramm sind die einzelnen Tastenbelegungen und Schritte eindeutig beschrieben.

Folgenden Basisfunktionen sollte ein Gerät bieten, wenn Sie ein Babyphone günstig kaufen möchten:

  • Pause
  • Mikrofon
  • Lautstärkeregler
  • Nachtlicht
  • Temperatursensor
  • Batterieanzeige
  • On- und Off-Funktion
  • Pagingtaste

Es obliegt Ihrer Entscheidung, welche Zusatzfunktionen Sie für Ihr Babyphone beanspruchen. Die führenden Hersteller übertreffen sich gegenseitig mit einer enorm hohen Anzahl verschiedener Funktionen und Zusätze, wie zum Beispiel die Option, ein Schlaflied abzuspielen oder auch die umgekehrte Tonübertragung der Eltern hin zur Empfängereinheit des Babys. Ein beliebtes Extra stellen vor allem die Monitore dar. Diese werden neben der Elterneinheit aufgestellt und projizieren das Bild des schlafenden Kindes. So erweitert sich die Audio-Überwachung hin zur audiovisuellen Überwachung.

Hinweis: Achten Sie vor dem Kauf unbedingt auf die Stromquelle für Ihr Babyphon. Es gibt Geräte mit Batteriebetrieb – hier müssen Sie darauf achten, dass Sie immer ein paar neue Batterien im Haus haben, falls die alten schlappmachen. Modelle mit Akku müssen rechtzeitig wieder aufgeladen werden, damit sie nicht ausgerechnet dann ausfallen, wenn man sie gerade braucht. Besonders praktisch sind daher Babyphone mit Netzbetrieb. Allerdings ziehen diese auch ständig Strom.

3.2 Ein zusätzliches Display: Damit Sie alles im Blick behalten

Plan B

Sollte das Babyphone noch auf dem Postweg zu Ihnen sein, dann können Sie zwischenzeitlich auch die Babyfon-Funktion Ihres schnurlosen Telefons nutzen – meckert der Zwerg, dann wird eine voreingestellte Nummer angerufen.

Die Kritik, das beleuchtete Display würde den Schlaf des Babys stören, können die Hersteller solcher Produkte entkräften, deren Beleuchtung sich abdunkeln lässt. Schaltet das Babyphon in den Ruhemodus, wird sich auch die Intensität der zumeist blauen Beleuchtung minimieren. Je nachdem, ob Sie ein Babyphone mit Kamera und einen zusätzlichen Monitor erworben haben, kommt der Monitor am Empfangsmodul hinzu.

Auf dem Display behalten Sie alle relevanten Informationen, die für den Betrieb des Babyphons und die Überwachung Ihres Kindes von Bedeutung sind, im Blick, wie z.B. den Audiosensor oder die mögliche Überschreitung einer Reichweite sowie ein geringer Akku-Status. Meist lässt sich auch die Lautstärke einsehen und regeln.

In unserem Babyphone Vergleich bieten Displays folgende Anzeigen:

  • Batteriekapazität
  • Temperaturanzeige
  • Alarmfunktion
  • Nachtlicht
  • Datum
  • Uhrzeit
  • Lautstärke
  • Schlafliedoption

3.3 Schutz vor versehentlicher Fehlbedienung

Alternativ zur Bedienung der Elterneinheit bieten einige Geräte eine Fernbedienung an. Was passiert aber, wenn diese versehentlich gedrückt wird? Kommt es in diesem Zusammenhang zu einem automatischen Ausschalten des Babyphons, ohne dass ein Elternteil davon Notiz nimmt, ist dies ein Zustand, mit dem wohl keiner leben möchte. Einige Babyphone wie z.B. das Philips Avent DECT schützen davor über ein Warnsignal. Bewegen Sie sich außerhalb des Empfangsbereichs oder geht die Batterie in den schwachen Modus über, leuchtet die Anzeige auf oder es ertönt ein Piepen und Sie sind gewarnt.

babyphone-test-babyfuesse

4. Umwelteigenschaften: Stromverbrauch & Strahlungsbelastung

Die Hersteller Philips, Switel, Topcom sowie Chicco  arbeiten teilweise mit der TEC-Technologie. Diese Produkte haben eine vergleichsweise hohe Strahlungsbelastung, wobei laut Aussage des Bundesamtes für Gesundheit eine Langzeitwirkung der Strahlenbelastung bisher wissenschaftlich als nicht erwiesen gilt.

Andere Studien gehen wiederum von Nebenwirkungen, wie z.B. Schlafstörungen aus. Der Prüfungsleiter der Testreihe, Wolfgang Herter, rät, die Dauerstrahler in einer höheren Distanz zum Baby aufzustellen. Die Hersteller Switel, Topcom und Philips reagierten auf diese Testreihe und verwiesenen in diesem Zusammenhang auf ihre strahlungsarme ECO-Funktion.

4.1 Das sagen Experten über die Strahlungsbelastung beim Babyphone

Durch die ÖKO-TEST Redaktion erfolgte im April 2014 eine gründliche Untersuchung und Diskussion zu diesem Thema. Viele Hersteller versprachen, die Sicherheit im Umgang mit Babyphonen heraufzusetzen. Dennoch fällt in diesem Zusammenhang eine enorm hohe Dauerbelastung durch eine konstante Strahlung auf. Funkt das Babyphone via DECT-Technologie, so ist in diesem Fall von einer Dauerstrahlung auszugehen. ÖKO-TEST geht soweit und rät Eltern davon ab, diese Babyphone in das Zimmer der Neugeborenen zu stellen. Dennoch musste man feststellen, dass die Unterschiede in Bezug auf die Strahlungsbelastung von Babyphone zu Babyphone enorm unterschiedlich ausfallen.

Tipp: Nach wissenschaftlichen Erkenntnissen ist davon auszugehen, dass sich mit der Entfernung eines Babyphons auch dessen Strahlenbelastung reduziert. Platzieren Sie aus diesem Grund ein Babyphon in einem entsprechenden Abstand und stellen Sie es auf gar keinen Fall direkt neben den Kopf Ihres Babys.

Beachten Sie folgende Hinweise in Verwendung der DECT Geräte:

  1. Platzieren Sie das Gerät nicht in unmittelbarer Nähe des Babys, sondern stellen Sie es in einer Entfernung von von 2 bis 3 Metern auf.
  2. Achten Sie in der Anschaffung auf eine exzellente Sprachqualität, denn nur auf diese Weise reagiert der Sender sensibel auf die Umgebungsgeräusche und kann auch in einiger Entfernung noch zuverlässig Geräusche übertragen.
  3. Wenn Sie das Babyphon nicht benutzen, so ziehen Sie den Netzstecker und deaktivieren das Gerät. In diesem Fall geht die Strahlungsbelastung gegen 0.

4.2 Analoge Babyphones als strahlungsarme Alternative?

Philips B120E-10 Babyphone Smartphone

Stets alles im Blick: Die Kamera im Philips B120E/10 überträgt das Signal auf Ihr Smartphone.

Ob analog oder digital – bei einem Babyphon handelt es sich um ein elektrisches Gerät, das elektrische Felder erzeugt. Diese entstehen, wenn das Gerät eingeschaltet wird. Diesen Schritt vollends zu vermeiden, würde für Sie bedeuten, auf das Babyphon vollständig zu verzichten. Analoge Babyphone gelten in diesem Vergleich als strahlungärmer. So greift in hier die TCO-Norm, die den Babyphonen einen Grenzwert und 10 V/Meter vorschreibt.

Digitale Geräte arbeiten hingegen mit einer DECT-Technologie. Diese gilt im Vergleich zu den analogen Geräten als strahlungintensiver. Dennoch punkten digitale Geräte im Gegensatz zu den analogen Modellen mit einer deutlich verbesserten Sprachqualität, einer enorm hohen Reichweite sowie einer automatischen Kanalsuche. Verwenden Sie daher am besten Geräte, die mit einem energiesparenden Betrieb für sich werben. Dies führt dazu, dass ihre Batterien über einen längeren Zeitraum hinweg nutzbar bleiben und die Strahlung verringert wird.

4.3 So lässt sich die elektromagnetische Strahlung herabsetzen

Folgende Technologien lassen sich im Zusammenhang mit einem Babyphon unterscheiden:

  • Analoge Geräte: Diese Babyphones verfügen über höchstens acht verschiedene Kanäle und neigen zu Störungen. Darüber hinaus ist es möglich, die Geräte unverschlüsselt von außen abzuhören. So kann es passieren, dass die Produkte mit einem anderen Signal kollidieren und auf einmal die Geräusche des Nachbarn zu hören sind. Analoge Babyphone haben zumeist auch eine schlechtere Sprachverständlichkeit.
  • Digitale Geräte: Die Funktionsweise ist mit der von Mobilfunktelefonen zu vergleichen. Die Vorteile liegen auf dem ersten Blick auf der Hand: Digitale Babyphone punkten mit einer exzellenten Verständlichkeit der Sprache und sind nahezu abhörsicher. Einige Apparate erlauben die Kommunikation mit dem Baby. Darüber hinaus lassen sich diese mit einem TV Gerät oder einem Display kombinieren. Die Strahlenbelastung gilt als herabgesetzt, wenn sich die Geräte erst dann einschaltet, wenn ein Geräusch wahrgenommen wird. Verfügt das Gerät über einen Standby-Modus, sendet es in diesem Ruhezustand keinerlei Funkwellen. Die eigentliche Strahlenbelastung erfolgt nur zu dem Zeitpunkt, wenn ein Geräusch ertönt. Diese Geräte sollten sich nicht in direkter Nähe zum Kopf eines Neugeborenen befinden.
  • PMR: Diese Abkürzung steht für Private Mobile Radio – einer Technologie, die sich vor allen Dingen Funkgeräte zu Nutze machen. Diese senden in einem Frequenzbereich von 446 bis hin zu 46,100 MHz. Der große Vorteil der PMR Technik ist die enorm hohe Reichweite, mit der analoge und digitale Babyphones nicht mithalten können.

In den Medien ist zeitweise von einer Unschädlichkeit der Strahlungsbelastung die Rede, ohne den individuellen Fall zu betrachten. So geht man davon aus, dass gerade Funkwellen sowie die Strahlung der Handys Krebs erregend wirken könnten und die Ausbildung von Tumoren fördert. Diese Annahme konnte bis zum heutigen Tage nicht vollständig widerlegt, aber auch nicht belegt werden. Die Hersteller weisen darauf hin, dass eine Strahlenbelastung dann nicht schadhaft ist, wenn ein vorgegebener Standardgrenzwert nicht überschritten wird.

5. Wie finde ich das passende Babyphone?

Philips AVENT SCD560/00

Wenn Ihr Schützling gut schläft, tun Sie es auch.

Wenn Sie mit dem Gedanken spielen, sich ein Babyphon für die Überwachung Ihres Nachwuchses zu kaufen, sollten Sie eine ganze Reihe von Faktoren beachten. Wir haben Ihnen bereits unterschiedliche Typen, das Funktionsspektrum und die Technik von Babyphonen vorgestellt. Wer Babyphone kaufen möchte, sollte zunächst wissen, was er braucht und worauf man gegebenenfalls verzichten kann.

Babyphone gibt es sowohl bei Elektronikmärkten wie Saturn, Media Markt, Expert oder Conrad, als auch bei zahlreichen Online-Shops. Ob der Kauf im Laden Vorteile gegenüber dem Internet hat, ist im Fall von Babyphonen eher schwierig zu beantworten. Schließlich ist die Auswahl vor Ort meist wesentlich kleiner und die Preise sind in der Regel höher. Und selbst wenn Sie das Gerät Ihrer Wahl im Laden ausprobieren können, verrät das noch nichts über die tatsächliche Reichweite bei Ihnen zuhause. Auch die Anfälligkeit für Funkstörungen lässt sich hier nicht wirklich überprüfen.

Viele Online-Shops bieten Ihren Kunden dagegen die Möglichkeit, gekaufte Produkte von beispielsweise Reer oder Motorola zu bewerten. So kann Ihnen das Studieren von Kundenmeinungen eventuell bei der Entscheidung für oder gegen ein Babyphon helfen.

Letztendlich liegt es in Ihren Händen, welches Gerät aus dem Babyphone Vergleich genau Ihre Bedürfnisse und die Ihrer Kinder in allen Punkten erfüllt. Zu den kaufentscheidenden Eigenschaften zählen vor allem:

  • die Betriebsart,
  • die Reichweite,
  • die Funktionalität,
  • die Bedienung,
  • die Kapazität der Batterien oder Akkus sowie
  • die Intensität der Strahlung.

6. Babyphone auf dem Prüfstand: Die Ergebnisse von Stiftung Warentest

Stiftung Warentest spricht im Babyphone Vergleich 05 / 2011 von einer trügerischen Ruhe, wenn es um die zuverlässige Überwachung neugeborener Kinder geht. Die kompakten Überwachungssysteme aus dem Hause Philips Avent und vtech wiegen die Eltern in Sicherheit und punkten auf Anhieb mit einer kinderleichten Bedienung. In Bezug auf die Störungsfestigkeit und Übertragung konnten im Stiftung Warentest Babyphone Test 05 / 2011 einige Modelle positiv herausgehoben werden, andere hingegen haben böse versagt. So schalteten sich einige der Babyphone nach der erfolglosen Suche nach einem potentiellen Funkkanal einfach ab. Dieser Zustand wiegt die Eltern in einer trügerischen Sicherheit und birgt ein enorm hohes Gefahrenpotenzial. Der Großteil aller Hersteller verspricht außerdem eine hohe Reichweite, eine simple Bedienung sowie eine zuverlässige Funktionalität. Wie sieht die Realität aus?

Die Kriterien, nach denen die Geräte getestet wurden, nehmen Bezug auf die Reichweite, die Funktionalität sowie die Bedienung. Hinzu kommen die Umwelteigenschaften und die Zuverlässigkeit. Viele Eltern fragen sich in diesem Zusammenhang, welche Gebrauchseigenschaften sich vor allen Dingen im Alltag als praktikabel und unverzichtbar herausstellen. Zum einen bilden die persönlichen Anforderungen eine kaufentscheidende Grundlage, zum anderen die individuelle Raumsituation. Befindet sich das Kinderzimmer in einer höheren Entfernung zum Aufenthaltsort der Eltern, ist es empfehlenswert, Geräte auszuwählen, die über eine optimale Reichweite verfügen. In diesem Zusammenhang spielen die Kanalsicherheit sowie die Betriebsart eine wichtige Rolle. So steht das perfekte Babyphone in direkter Verbindung zu den örtlichen Gegebenheiten und zum jeweiligen Anschaffungspreis.

Folgende Geräte wurden 2011 einem ausführlichen Test unterzogen:

  • Philips Avent SCD525
  • Nuk Eco Control Babyphone Dect 266
  • Vtech CS 120 Babyphone
  • Chicco Baby Control Audio Digital plus
  • Philips Avent SCD80/00
  • Audioline Baby Care 8 eco zero
  • Angelcare Babyphone AC420D
  • Ansmann babyphone Barcelona
  • Reer Baybphone Pico
  • Hama Baby-Control BC-400D
  • H+H Babyruf MBF 3133 Öko
  • H+H Baybruf MBF 1213
  • Babyfon BM440 Eco Plus
  • Philips Avent SCD600
  • Audioline Babycare V100

Die letzten drei Modelle im Babyphone Test kombinieren das Gerät mit einem Bildschirm (Baby Monitor genannt) und veranschlagen im Vergleich einen Anschaffungspreis zwischen ca. 140 – 370 €. Damit bewegen sich alle drei Baby Monitor Artikel im mittleren Preisbereich. Doch nur Phillips konnte im Babyphone Test mit einem guten Gesamturteil überzeugen und wurde zum Babyphone Testsieger gekürt. Die Hersteller Chicco und Audioline hingegen mussten im Bereich der Übertragung Abstrafungen hinnehmen. Minuspunkte gab es vor allen Dingen für den Klangeindruck sowie für die Reichweite der Babyphones.

Gerät Testurteil Besonderheiten
Philips Avent SCD525 Gut (1,8) besonders einfache Bedienung
Nuk Eco Control Babyphone Dect 266 Gut (2,1) hervorragende Umwelteigenschaften
vtech CS 120 Babyphon Gut (2,1) guter Schutz vor Störquellen
Chicco Baby Control Audio Digital Plus Gut (2,3) sehr geringer Stromverbrauch
Philips Avent SCD480/00 Gut (2,4) sehr geringer Stromverbrauch

7. Weitere populäre Babyphone Marken

  • Audioline
  • Babyfon
  • Beurer
  • Motorola
  • SCD
  • Tomy

Greifen Sie zu einem Angelcare Babyphone, Nuk Babyphone, Motorola Babyphone, Reer Babyphone, Audioline Babyphone, Beurer Babyphone, SCD Babyphone oder Tomy Babyphone, dann treffen Sie eine gute Wahl. Der Hersteller Reer bietet auch sehr gute Kinder Produkte mit Video Funktion an (Reer Baby Monitor). Auch von Motorola erhält man Babyphone mit Kamera und Co. Artikel von Samsung mit Video Überwachung sind ebenso beliebt (Samsung Baby Monitor) für das Beaufsichtigen der Kinder durch ein Video Babyphone mit Kamera.

8. Babyphone als Präventivmaßnahme: Der plötzliche Kindstod

Der plötzliche Kindstod (auch SIDS = Sudden Infant Death Syndrome), d.h. das unerwartete Sterben eines Kleinkindes, tritt in den meisten Fällen gerade zur Schlafenszeit auf. Gerade in den Industrienationen spricht man in diesem Zusammenhang von einer der häufigsten Todesursachen bei Kindern nach der Neugeborenenperiode. Die risikoreichste Zeit ist das erste Lebensjahr, wobei bis zu 6 % der Todesfälle auch nach dem ersten Geburtstag auftreten. Ärzte bringen folgende Risikofaktoren mit dem plötzlichen Kindstod in Verbindung:

  • spätgebärende Mütter,
  • ein Geschwisterkind, welches bereits am plötzlichen Kindstod verstorben ist,
  • Drogenkonsum,
  • eine Frühgeburt,
  • Hitzestau beim Schlafen,
  • eine unzureichende Zirkulation der Luft,
  • die Bauchlage des Babys.

Die Häufigkeit des plötzlichen Kindstods ist im Vergleich zu den neunziger Jahren drastisch zurückgegangen. Noch vor einigen Jahren ging man von einer Zahl von 1300 Babys im Jahr aus, die an dem Phänomen verstarben. Heute ist es noch etwa ein Zehntel. 2010 starben 164 Kinder am plötzlichen Kindstod.

Sie können einige Vorsorgemaßnahmen ergreifen, um das Risiko so gering wie nur möglich zu halten. Folgende Faktoren haben sich aus der Erfahrung heraus ergeben und gelten heute als wirksam:

  • eine rauchfreie Wohnung,
  • eine maximale Temperatur von 16-18° im Kinderzimmer,
  • eine feste Matratze,
  • ein stabiler und individuell passender Schlafsack,
  • die Rückenlage des Neugeborenen.
Babyphone von Angelcare

Das Angelcare AC 401 kann vor dem plötzlichen Kindstod warnen.

Die Hersteller von Babyphonen haben auf das Phänomen des plötzlichen Kindstods reagiert und vorgesorgt. Sogenannte Sensormatten für ihre Geräte zeigen an, wenn das Baby Atemaussetzer hat, sich längere Zeit nicht bewegt oder ein Hitzestau droht. Bei den Risikokindern empfehlen Ärzte ein ausgeklügeltes System im Bereich Heim Monitoring. Der Hersteller Angelcare nimmt hier eine führende Position ein, denn dieser kombiniert mit seine Babyphone mit einer Matte, die einen Alarm aussendet, sobald es zum Aussetzen der Atmung kommt. Gerade im Ernstfall können es die Minuten sein, die das Leben eines Babys retten. Besonders empfehlenswert ist das Modell Angelcare AC401. Die jeweilige Empfindlichkeit wird auf die individuellen Bedürfnisse eingestellt. Schläft Ihr Kind während der ersten Monate noch im elterlichen Schlafzimmer, lässt sich dieses Gerät als reiner Bewegungsmelder verwenden.

Tipp: Um eine ärztliche Verschreibung zu erwirken, bedarf es der Bewilligung vonseiten der Krankenkasse sowie einer umfassenden Feststellung, dass es sich wirklich um eine Risiko-Patienten handelt. In diesem Zusammenhang gilt es, verschiedene Anforderungen zu erfüllen.

Noch keine Kommentare vorhanden

Helfen Sie anderen Lesern von Vergleich.org und hinterlassen Sie den ersten Kommentar zum Thema Babyphone.

Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen

Ähnliche Vergleiche in der Kategorie Baby

Jetzt vergleichen

Baby Baby-Mobile Test

Ein Baby-Mobile kann als Einschlafhilfe über dem Babybett oder am Bassinet befestigt werden. Die leichte Bewegung der hängenden Elemente kann …

zum Test
Jetzt vergleichen

Baby Baby-Reisebett Test

Ein Babyreisebett ist praktisch für Reisen und längere Besuche. Dank seines leichten Auf- und Abbaus ist es zur Schlafenszeit schnell bereit. Das …

zum Test
Jetzt vergleichen

Baby Baby-Schneeanzug Test

Babys können ihre Körpertemperatur noch nicht selber regulieren, darum ist es wichtig, sie im Winter warm einzupacken…

zum Test
Jetzt vergleichen

Baby Babybadewanne Test

Eine Babybadewanne ist eine kleine Kunststoffwanne, die das sichere Baden von Neugeborenen, Babys und Kleinkindern ermöglicht. Sie kann in Ihrer …

zum Test
Jetzt vergleichen

Baby Babyflaschen Test

Beim Kauf von Babyflaschen gilt es vor allem auf das Material zu achten. Auch wenn alle Kunststoff-Flaschen seit Juni 2011 BPA-frei sind, greifen …

zum Test
Jetzt vergleichen

Baby Babyhängematte Test

Eine Babyhängematte ermöglicht Ihrem Kind mit gerundetem Rücken zu liegen und somit in einer natürlichen Haltung besser entspannen und einschlafen…

zum Test
Jetzt vergleichen

Baby Babykostwärmer Test

Mit einem Babykostwärmer können Sie Milch und Babynahrung zügig und bequem erhitzen. Die meisten Modelle sind für alle gängigen Gläschengröß…

zum Test
Jetzt vergleichen

Baby Babynahrung Test

Babynahrung ist ein Oberbegriff für verschiedene Produkte, die sich zur Ernährung Ihres Babys eignen. Generell bezeichnet man Nahrung als …

zum Test
Jetzt vergleichen

Baby Babyphone mit Kamera Test

Ein gutes Babyphone mit Kamera funktioniert zuverlässig, ist einfach zu bedienen und verfügt über eine hohe Reichweite…

zum Test
Jetzt vergleichen

Baby Elektrische Babyschaukel Test

Elektrische Babyschaukeln erfüllen mehrere Aufgaben: Sie können unruhige Babys durch sanftes Wiegen beruhigen, mit altersgerechtem Spielzeug und …

zum Test
Jetzt vergleichen

Baby Babyschaukel Test

Eine Babyschaukel erzeugt bei Säuglingen Wohlbefinden, da sie sich durch das Wiegen an die Zeit vor der Geburt erinnert fühlen. Wenn Sie Ihren Sä…

zum Test
Jetzt vergleichen

Baby Babywaage Test

Babywaagen sind präziser als gängige Personenwaagen. Während letztere das Gewicht meist in 100-Gramm-Schritten messen, zeigen Babywaagen das …

zum Test
Jetzt vergleichen

Baby Babywiege Test

Ein Baby schläft in den ersten drei Lebensmonaten laut Statistik etwa 16–18 Stunden über den ganzen Tag verteilt (Quelle: statista). Damit es …

zum Test
Jetzt vergleichen

Baby Elektrische Babywippe Test

Der beste Platz für ein Baby sind die schützenden Arme der Eltern. Doch selbst diese können nicht 24 Stunden im Einsatz sein. Um Ihnen und Ihrem …

zum Test
Jetzt vergleichen

Baby Babywippe Test

Eine Babyschaukel oder -wippe bietet Eltern und Kind aufgrund der vielen Einsatzmöglichkeiten viele Vorteile im Alltag. Eltern haben bei Arbeiten im …

zum Test
Jetzt vergleichen

Baby Bollerwagen Test

Einfache Bollerwagen aus Stahl und Holz sind nicht mehr zeitgemäß. Heute muss ein Bollerwagen faltbar oder klappbar sein und sollte schon ein …

zum Test
Jetzt vergleichen

Baby Buggy Test

Buggys sind eine tolle Alternative zu Kinderwagen oder Kindertragen. Sie sind klein und wendig, was sie fast unverzichtbar bei Ausflügen in die Stadt…

zum Test
Jetzt vergleichen

Baby Elektrische Milchpumpe Test

Die elektrische Milchpumpe dient dem Abpumpen von Muttermilch, wenn diese nicht direkt vom Baby konsumiert werden kann. Die Gründe hierfür können …

zum Test
Jetzt vergleichen

Baby Baby Fieberthermometer Test

Zur Fiebermessung bei Säuglingen, Babys und Kleinkindern eignen sich zwei Messgeräte: Digital- und Infrarot-Fieberthermometer. Während die …

zum Test
Jetzt vergleichen

Baby Folgemilch Test

Babymilch gibt es für verschiedene Altersstufen. Ist Ihr Kind jünger als 6 Monate alt und Sie möchten oder können es nicht stillen, dann nutzen …

zum Test
Jetzt vergleichen

Baby Fußsack Test

Der Fußsack ist ein Stoffsack für Babys und Kleinkinder, um sie vor Kälte, Nässe und Wind zu schützen. Während Decken im Kinderwagen, Buggy oder…

zum Test
Jetzt vergleichen

Baby Handmilchpumpe Test

Mit einer Handmilchpumpe wird Muttermilch manuell aus der Brust abgepumpt und in einen Milchbehälter, meist eine kleine Flasche, geleitet. So können…

zum Test
Jetzt vergleichen

Baby Hochstuhl Test

Hochstühle für Babys gibt es mit oder ohne Esstisch, sowie mit oder ohne Höhenverstellung und als mitwachsenden Stuhl bzw. mit Babyschale…

zum Test
Jetzt vergleichen

Baby Krabbeldecke Test

Eine Krabbeldecke ist ein sehr sinnvolles Produkt, das Ihrem Baby Spaß und Sicherheit beim Spielen, Rollen und Krabbeln bietet. Sie ist eine sichere …

zum Test
Jetzt vergleichen

Baby Krabbelschuhe Test

Krabbelschuhe sind Babys bei den ersten Krabbel-Versuchen und Laufschritten eine Hilfe. Besonders auf rutschigen Oberflächen wie Fliesen und Parkett …

zum Test
Jetzt vergleichen

Baby Lauflernschuhe Test

Lauflernschuhe sind spezielle Babyschuhe, die so gefertigt sind, dass Sie die Abrollbewegung beim Laufen des Kindes nicht behindern…

zum Test
Jetzt vergleichen

Baby Lauflernwagen Test

Lauflernwagen unterstützen Ihr Kind dabei, sich aktiv und selbstständig auf eigenen Füßen zu bewegen…

zum Test
Jetzt vergleichen

Baby Laufrad Test

Ein Laufrad für Kinder ist der Einsteig zur Fortbewegung auf Rädern. Es gilt als Vorgänger zu Fahrrädern oder Mountainbikes und als Alternative …

zum Test
Jetzt vergleichen

Baby Milchpumpe Test

Milchpumpen sind Geräte zum Abpumpen der Muttermilch. Es gibt sie in zwei verschiedenen Varianten. Als elektrische Pumpen für den regelmäßigen …

zum Test
Jetzt vergleichen

Baby Motorikwürfel Test

Ein Motorikwürfel ist ein Spielzeug, das Ihrem Baby oder Kleinkind bei der Entwicklung und Ausbildung seiner fein- und grobmotorischen Fähigkeiten …

zum Test
Jetzt vergleichen

Baby Nasensauger Test

Ein Nasen Sauger wird 3 bis 4 Mal pro Tag zum Absaugen von Nasensekret angewendet. Nach jeder Nutzung sollten die einzelnen Teile unter fließendem …

zum Test
Jetzt vergleichen

Baby Spielbogen Test

Der Spielbogen ist ein ideales Babyspielzeug ab 0 Monaten, durch das Babys ihre ersten Spiel- und Greifversuche unternehmen. Er verfügt über …

zum Test
Jetzt vergleichen

Baby Still-BH Test

Einen Still-BH braucht heute jede werdende Mutter, da sich durch den Milcheinschuss die Bedürfnisse der Brust ändern. Die neuesten Modelle bieten h…

zum Test
Jetzt vergleichen

Baby Stillkissen Test

Stillkissen - manchmal auch Lagerungskissen genannt - sind nicht nur in der Stillzeit praktische Helfer. Auch in den letzten Monaten vor der Geburt k…

zum Test
Jetzt vergleichen

Baby Stoffwindeln Test

Stoffwindeln sind die Urform der Windel. Vor den heute verbreiteten Wegwerfwindeln waren Mehrwegwindeln mit Überhosen der Standard. Auch heute wird…

zum Test
Jetzt vergleichen

Baby Strampler Test

Strampler gehören zu den wichtigsten Kleidungsstücken, die neugeborene Kinder und Babys in ihren ersten Lebensmonaten von ihren Eltern angezogen …

zum Test
Jetzt vergleichen

Baby Tischsitz Test

Ab einem Alter von etwa 6 Monaten beginnen Babys, sich für das Essen der Großen zu interessieren – ein Zeichen dafür, dass sie sehr bald Platz …

zum Test
Jetzt vergleichen

Baby Tragetuch Test

Ein Babytragetuch gehört im Bereich der Babyausstattung, wie auch eine Kindertrage, zu den Tragehilfen. Im Gegensatz zu einem Kinderwagen oder Buggy …

zum Test
Jetzt vergleichen

Baby Treppenhochstuhl Test

Ein Treppenhochstuhl gehört zu den Klassikern unter den Kinderhochstühlen. Sobald Ihr Kind selbstständig sitzen kann, ist diese Hochstuhl-Variante …

zum Test
Jetzt vergleichen

Baby Treppenschutzgitter Test

Zur Absicherung bestimmter Räume oder der Aufgänge von Treppen ist ein Treppengitter zum Klemmen empfehlenswert. Treppenabgänge sollten jedoch …

zum Test
Jetzt vergleichen

Baby Trinklernbecher Test

Ein Trinkbecher, mit dem Kinder aktiv das Trinken lernen, kann von einem Kindesalter ab ca. 5 Monaten bis ungefähr 2 Jahren genutzt werden. Viele …

zum Test
Jetzt vergleichen

Baby Türhopser Test

Ein Türhopser ist ein Kindersitz mit einer federnden Aufhängung, die am Rahmen einer Tür angebracht wird. Hier kann das Kleine munter schaukeln …

zum Test
Jetzt vergleichen

Baby Vaporisator Test

Vaporisatoren sind Geräte zur Sterilisation und Reinigung von Babyflaschen, Schnullern und Nuckeln. Sie werden auch Vaporizer genannt…

zum Test
Jetzt vergleichen

Baby Wickelauflagen Test

Wickelauflagen sollen Ihrem Baby den Aufenthalt auf dem Wickeltisch so bequem wie möglich machen. Manch ein Baby findet das gar nicht gut und bewegt …

zum Test
Jetzt vergleichen

Baby Wickeltasche Test

Wickeltaschen sind durch kompakten Stauraum praktische Universalbegleiter für junge Eltern…

zum Test
Jetzt vergleichen

Baby Windeleimer Test

Windeleimer sind die geruchsdichte Variante zum Abfalleimer. In diesen Behältnissen lassen sich die verbrauchten Windeln luftdicht bis zur Entsorgung…

zum Test
Jetzt vergleichen

Baby Windeln Test

Windeln für Säuglinge bieten Eltern und Kind viele Vorteile bezüglich Pflege und Gesundheit. Sie lassen sich unkompliziert benutzen, besitzen eine …

zum Test
Jetzt vergleichen

Baby Windeltorte Test

Eine Windeltorte ist ein beliebtes Geschenk zur Geburt eines Babys. Auch zur Baby Taufe oder zum Einstieg in den Mutterschaftsurlaub sind Windeltorten…

zum Test
Jetzt vergleichen

Baby Zwillingskinderwagen Test

Ein Zwillingskinderwagen hat eine wichtige Ladung - deshalb sollte er TÜV-geprüft und schadstoffarm sein. Achten Sie beim Kauf auf stabile Räder, …

zum Test