Kinderfahrradhelm Test 2016

Die 7 besten Kinderfahrradhelme im Vergleich.

AbbildungTestsiegerUVEX Kid 3KED MeggyLimar Fahrradhelm 242KED Fahrradhelm Street Junior TwoPreis-Leistungs-SiegerAbus SmileyAlpina RockyCasco Mini-Generation
ModellUVEX Kid 3KED MeggyLimar Fahrradhelm 242KED Fahrradhelm Street Junior TwoAbus SmileyAlpina RockyCasco Mini-Generation
Testergebnis
Vergleich.org
Bewertung1,3sehr gut
07/2016
Vergleich.org
Bewertung1,4sehr gut
07/2016
Vergleich.org
Bewertung1,5gut
07/2016
Vergleich.org
Bewertung1,6gut
07/2016
Vergleich.org
Bewertung1,7gut
07/2016
Vergleich.org
Bewertung1,8gut
07/2016
Vergleich.org
Bewertung1,9gut
07/2016
Kundenwertung
97 Bewertungen
247 Bewertungen
6 Bewertungen
17 Bewertungen
256 Bewertungen
40 Bewertungen
47 Bewertungen
GrößenDie Größe des Helmes richtet sich nach dem Kopfumfang des Kindes. Gängig ist Größe XS bei 44 - 49 cm, Größe S bei 46 - 51 cm, Größe M bei 49 - 53 cm, Größe M/L bei 52 - 58 cm. Angaben können aber Zentimeterweise je nach Hersteller variieren.XS/ S/ MXS/ S/ MS/ MS/ MXS/ S/ MS/ MXS/ S/ M
Gewicht in gca. 350 g270 gca. 270 g281 gca. 240 gca. 200 gca. 350 g
Anzahl BelüftungslöcherJe höher die Anzahl der Belüftungslöcher, desto besser ist die Zufuhr frischen Sauerstoffs an den Kopf und umso geringer die Gefahr, dass das Kind überhitzt oder sich durch zu viel Schwitzen beim rasanten Fahren erkältet.10810168178
Größenanpassung mit DrehradJaJaJaJaJaJaJa
Inmould-HerstellungDie Inmould-Herstellung findet sich nur bei Hartschalen-Modellen: Durch dieses Verfahren besteht der Helm aus einem kompletten Stück und kann somit Stürze und Stöße besser abfangen. Inmould-Helme sind wesentlich sicherer als anders hergestellte Kinderhelme.JaJaJaJaJaJaJa
Vorteile
  • optimale Passform
  • stabil
  • Verarbeitung hochwertig
  • optimale Passform
  • Sicherheitsleuchte
  • Verarbeitung hochwertig
  • gute Passform
  • Verschluss zwickt nicht
  • Verarbeitung hochwertig
  • LEDs verbaut
  • gute Passform
  • Verarbeitung hochwertig
  • LEDs verbaut
  • weiche Kinnpolsterung
  • optimale Passform
  • auch für Kleinstkinder
  • Stoffschutz Kinn
  • gute Passform
  • Bedienung einfach
  • sehr leicht
  • Ski- und Rad gerecht
  • Bedienung einfach
  • Verarbeitung hochwertig
zum Anbieterzum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »
Preisvergleich
zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »
Hat Ihnen dieser Vergleich gefallen?
4.4/5 aus 23 Bewertungen

Kinderfahrradhelm-Kaufberatung: So wählen Sie das richtige Produkt

Das Wichtigste in Kürze
  • Fahrradhelme für Kinder sind im Straßenverkehr unverzichtbar und schützen bei Stürzen und Unfällen besonders vor lebensgefährlichen Verletzungen am Kopf.
  • Die sichersten Helmsysteme zeichnen sich durch ein Inmould-Verfahren aus, bei welchem der Helm aus einem ganzen Stück besteht und somit Stürze und Stöße gleichmäßig ableitet. Zudem sollte der Kinderhelm bunte und auffällige Farben wie blau, rot, rosa und pink, grün oder Disney-Motive haben; so fällt man mit Kleinkindern im Straßenverkehr schneller auf. Eine andere gute Variante ist ein Kinderfahrradhelm mit Licht-Zubehör.
  • Fahrradhelme für ein Kleinkind können generell schon von Kindern ab einem Jahr getragen werden. Fahrradhelme für Babys unter einem Jahr, die noch nicht richtig sitzen können, sind nicht zu empfehlen. Da die Kleinen noch keine ausgereifte Nackenmuskulatur haben, sollte der Rumpf nicht zusätzlich mit einem Fahrradhelm belastet werden. Wer Kleinkinder mit einem Kinderfahrradhelm ab 10 Monaten per Fahrrad transportieren möchte, sollte lieber zu einem Fahrradanhänger greifen.

cute kids helm

Ob mit dem Kinderfahrrad, Skateboard, Inline-Skates oder gar beim Wintersport mit dem Snowboard: Kinder brauchen einen Helm, der vor Stürzen und Unfällen schützt. Auch wenn in Deutschland weder für Jungs noch Mädchen keine Helmpflicht besteht, so enden die meisten Unfälle beim Fahren mit einem Kinderfahrrad mit schweren Verletzungen am Kopf- und Halsbereich. Ein Helm, besonders bei Kindern, ist also ein Muss und schützt in riskanten Fällen das Leben der kleinen RadfahrerInnen. Vergleich.org hat die besten Kinderfahrradhelme getestet und gibt im Folgenden Tipps zur richtigen Auswahl, damit Ihre Kleinen auch beim Radfahren auf der sicheren Seite sind.

1. Wie funktioniert ein Kinderfahrradhelm?

Die Helme für Kinder aus dem Kinderfahrradhelm Test bieten alle ein hohes Maß an Sicherheit. Ob Hartschalen- oder Softshell-Variante: die Modelle aus dem Kinderfahrradhelm Vergleich 2016 sind alle so konstruiert, dass durch eine hohe Anzahl an Belüftungsöffnungen, festsitzende und dennoch verstellbare Kinngurte sowie die geeignete Passform Kinder vor einem Unfall mit dem Fahrrad oder den Inlinern bestens geschützt sind. Auch wenn in Deutschland keine explizite Pflicht für das Tragen eines Helmes besteht, sollte bei dem Gedanken an Kinder ein Helm außer Frage stehen. Ein Helm garantiert nicht nur mehr Sicherheit im Straßenverkehr, sondern lässt Kinder ebenfalls früh lernen, dass auch mit Helm dem Outdoor-Spaß keine Grenzen gesetzt sind.

  • Schutz vor Kopfverletzungen
  • verbesserte Sichtbarkeit im Straßenverkehr
  • mit Überzug ein stylischer Regenschutz
  • Helm verleiht Sicherheit und verleitet zum schnellen Fahren
  • richtige Anpassung kann schwierig sein

2. Welche Kinderfahrradhelm-Typen gibt es?

Bei Kinder-Fahrradhelmen sollte man sich vor dem Kauf einen guten Überblick über die verschiedenen Typen, Arten und Kategorien verschaffen. Zwei Hauptkategorien sind im Folgenden detaillierter dargestellt.

2.1. Hartschalen Kinderfahrradhelm

Fahrrad, Kinder und Outdoorsport:

Vergleich.org testete ebenfalls

Die häufigste Form für einen Fahrrad Helm für Kinder ist die Hartschalen Variante. Hierbei spricht man, was die Herstellung angeht, besonders von der Inmold-Technik. Dies bedeutet, dass beim Herstellungsverfahren die Schale und der Passform gebende Hartschaum miteinander verschweißt wurden. Dadurch ist der Helm in einer kompletten Form vorhanden und zeichnet sich durch eine stabile Helmstruktur aus. Dadurch werden im Gegensatz zu Kinderfahrradhelmen, bei denen die einzelnen Bestandteile miteinander verklebt sind, Stöße und Stürze viel besser abgleitet. Ein höheres Maß an Sicherheit ist deshalb bei Inmould-Helmen garantiert. Außerdem ist diese Variante an Kinder Fahrrad-Helmen leichter und langlebiger als durch andere Verfahren hergestellte Helme. Auch wenn diese Variante der Helme kostspieliger sein kann, lohnt sich die Investition auf alle Fälle. Denn neben Fahrradsattel, Fahrradschuhen, Fahrradbeleuchtung
Fahrradbekleidung, Fahrradkindersitz, Fahrradpumpe, Fahrradcomputer, Fahrradhandschuhe, Fahrradschloss und Fahhradpedalen, ist der Helm das allerwichtigste Utensil.

2.2. Softshell Kinder-Fahrradhelm

Diese Helm Variante bezeichnet Produkte aus dem Kinderfahrradhelm Test 2016, die nicht über eine Hartschalen Produktionsweise verfügen. Dabei sind der Schaumstoff und die Schale des Helms nicht komplett miteinander verschweißt, sondern punktuell aneinander geklebt. Sicherheitstechnisch sind diese Modelle nicht ganz so sicher und stoßabweisend wie die Hartschalen-Typen, halten aber doch einiges aus. Die Helmtypen aus dem Kinderfahrradhelm Vergleich sind alle hartschalig und bieten ein hohes Maß an Sicherheit.

Tipp: Prüfen Sie, ob es sich um einen Hartschalen- oder Softshell Kinderhelm handelt, indem Sie leicht auf die Schale des Helmes drücken. Bemerkt man dabei einen Abstand zwischen der Schale und dem Helm-Inneren, so handelt es sich um eine Softshell-Variante.

Kinderfahrradhelm test

3. Kaufkriterien für Kinderfahrradhelme: Darauf müssen Sie achten

Bevor man den richtigen Kinderfahrradhelm aus dem Kinderfahrradhelm Test kauft, gibt es Kriterien, wie Anpassung, Belüftungsöffnungen und die Größe zu beachten.

3.1. Belüftung

Erfahrungsgemäß sind Kinder in der warmen sommerlichen Jahreszeit häufiger draußen und somit auch viel öfter mit dem Rad, Skateboard oder den Inline-Skates unterwegs. Daher sollte ein Helm aus dem Kinderfahrradhelm Test auch geeignete Belüftungsmethoden zur Verfügung stellen, damit den Kleinen beim Toben und sich Auspowern nicht die Hitze zu Kopf steigt. Passend für eine geeignete Belüftung sind mindestens fünf Belüftungslöcher. Hochwertige Modelle zeichnen sich durch 8 und mehr Belüftungsöffnungn aus. Außerdem sollte dabei das Band vom Helm zum Kind passend eingestellt sein, da der Helm ansonsten zu fest oder locker sitzt und eine geeignete Lüftung nicht garantiert ist.

3.2. Größe

Das Bestimmen der richtigen Größe dürfte bei den meisten Kinderfahrradhelmen nicht ganz einfach sein. Aus diesem Grund ist es wichtig den Helm stets vorher anzuprobieren und das Kind damit mindestens 15 Minuten herumlaufen zu lassen und zu testen, ob sich Reibungen oder Mängel zeigen. Am besten man bestimmt zunächst die Maße des Kopfumfangs und orientiert sich daraufhin in folgender Tabelle, welche Größen der Hersteller am geeignetsten ist. Da die Größenangaben je nach Marke unterschiedlich sein können, empfiehlt sich auf jeden Fall am Kind Maß zu nehmen und daraufhin die Größe auszusuchen. Den Kopfumfang für den Fahrradhelm eines Mädchens oder Jungen ermittelt man ähnlich wie bei einem Rennradhelm, indem man mit einem Metermaß einmal um den Kopf des Kindes herum misst. Die Zentimeterangabe bestimmt die Größen vom Kinderhelm. Auch bei einem breiten Kopf sollte das Finden der passenden Größe dadurch kein Problem sein.

Es gibt sogar einige Hersteller wie Alpina, Pegasus, Prohete, Uvex und Abus, Bell und Hudora die einsetzbare Schaumstoff-Kissen mitliefern, sodass auch bei einer anfangs zu großen Größe diese Teile eingesetzt werden können und der Helm daraufhin mit dem Kind und dessen Kopfgröße mit wächst. Sicherheitstechnisch gibt es hier keine Einbußen.

Kopfumfang/ Helmgröße Alter
44 bis 49 cm XS Ab ca. einem Jahr
46 bis 51 cm S Ab ca. zwei Jahren
49 bis 53 cm S/M Ab ca. drei Jahren
52 bis 58 cm M Ab ca. vier Jahren

4. Kinderfahrradhelm richtig anpassen

Anpassung, Halterung am Kinn und die richtige Sitzlage des Helms spielen bei Sicherheitsfragen eine wichtige Rolle. Das folgende Video zeigt detailliert, wie der Helm richtig sitzt und was es bei den Bändern am Kinn zu beachten gilt. Grundsätzlich gilt, dass der Helm die Schläfen und den Hinterkopf komplett umschließen sollte. Alles Weitere sehen Sie im Videoclip:

5. Fahrradhelme für Kinder bei der Stiftung Warentest

Bei der Stiftung Warentest wurden Helme für Kinder das letzte Mal in der Ausgabe 04/2012 getestet. Dabei war der Kinderfahrradhelm Testsieger der Limar 242 und ein anderer bester Kinderfahrradhelm der Prophete TX-07.

dideldu

6. Fragen und Antworten rund um das Thema Kinder Fahrradhelm

Die wichtigsten Fragen und Antworten zum Thema Kinderfahrradhelm werden im Folgenden kurz beantwortet.

6.1. Gibt es einen Kinder-Fahrradhelm Test vom ADAC?

Auch der ADAC hat einen Test zu Kinderfahrradhelmen veröffentlicht. Hierbei war der Helm der Marke Limar 242 der Kinderfahrradhelm Testsieger. Außerdem wurde der Ked Meggy Originals zum weiteren besten Kinderfahrradhelm gekürt. Andere Modelle waren mit Motiven der Felix-Reihe versehen.

6.2. Wie gut ist der Kinderfahrradhelm Ked Meggy?

plumbilum

Der Kinder-Fahrradhelm Smiley von Abus.

Diese Frage lässt sich je nach Bedürfnis des Kindes beantworten, das den Helm schlussendlich für eine lange Zeit täglich tragen soll. Zu dem Hersteller Ked lässt sich sagen, dass die Bewertungen in professionellen Tests wie Insider-Foren stets gut oder sehr gut sind. Probieren Sie den Ked Meggy bei der Kaufberatung an und Sie werden merken, ob Ihrem Kind der Helm passend ist oder nicht. Qualitativ macht man bei dem Hersteller Ked grundsätzlich nichts falsch.

6.3. Wie finde ich die richtige Kinderfahrradhelm Größe?

Beim Finden der richtigen Größe für den Kinderhelm ist es wichtig, diesen vorher anzuprobieren. Die oben dargestellte Tabelle zeigt, in welchem Alter Kinder welche Kopfgröße haben und welche Helm-Größe dann der Kopfgröße entspricht und empfehlenswert ist. Grundsätzlich empfiehlt sich stets ein Kinderfahrradhelm beispielsweise von Ked, Abus, Alpina, Uvex oder Pegasus, der durch bestimmte Polsterungen ein Stück verkleinert werden kann und somit über einige Zeit „mit wächst“ und dennoch hohe Sicherheitsanforderungen entspricht.

6.4. Muss man einen Kinderfahrradhelm nach einem Sturz auswechseln?

Die einzig richtige Antwort ist hierbei: Ja! Nach einem Sturz sollten jegliche Arten von Helmen für Fahrräder, sei es für Erwachsene oder Kinder, immer ausgewechselt werden. Auch wenn von außen keine sichtbaren Schäden am Helm vorhanden sind, können sich durch einen Aufprall feine Risse im Innern des Helm ereignet haben. Kommt es danach zu einem weiteren Sturz, ist nicht mehr die volle Sicherheit und Aufprall-Ableitung garantiert und ein neuer Kinderfahrradhelm mit geeignetem Kopfumfang, vielleicht in blau, muss her.

Unser Testsieger
Preis-Leistung-Sieger
Kommentare (6)
  1. Fanny Bülsen sagt: 20. Januar 2016, 16:59 Uhr

    Hallo,

    sind die Helme aus der Tabelle eigentlich auch zum Skaten geeignet? Mein Großer ist gerade total auf dem Skate-Trip und ich bin mir nicht sicher, ob ihm ein Kinderfahrradhelm genügend Schutz bringt. Könnt ihr mir weiter helfen?

    Antworten
    1. Vergleich.org sagt: 20. Januar 2016, 17:02 Uhr

      Hallo liebe Fanny Bülsen,

      die meisten Modelle aus dem Vergleich eignen sich auch perfekt zum Skaten. Wenn Ihr Sohnemann auf den trendigen Skate-Look steht, kann er natürlich auch schon einen professionellen Skate-Helm aufsetzen.
      Aber die Produkte aus unserer Tabelle helfen Ihnen auf jeden Fall erstmal weiter.

      Mit freundlichen Grüßen

      Ihr Vergleich.org Team

      Antworten
  2. Doreen Bauermann sagt: 15. Juli 2016, 20:55 Uhr

    Der wurde von einem fremden Kind geworfen und ist auf dem Rasen gelandet
    Marke uvex
    Darf er weiter verwendet werden

    Antworten
    1. Vergleich.org sagt: 20. Juli 2016, 13:05 Uhr

      Sehr geehrte Frau Bauermann,

      vielen Dank für Ihren Kommentar zu unserem Kinderfahrradhelm-Vergleich.

      Bei dem von Ihnen beschriebenen Szenario können wir zum einen davon ausgehen, dass der Helm keinen allzu starken Aufprall erlitten hat, da er von einem Kind geworfen wurde.

      Zum anderen dürfte sich der Schaden, sofern welcher entstanden ist, in Grenzen halten, da der Helm auf dem Rasen aufgekommen ist.

      Wir können Ihnen allerdings leider keine Ferndiagnose stellen; zudem ist es schwer nachvollziehbar, ob im Helm schon Risse entstanden sind oder nicht.

      Wenn Sie also auf Nummer sicher gehen wollen, bleibt Ihnen nur, einen neuen Helm zu kaufen.

      Beste Grüße
      Ihr Vergleich.org-Team

      Antworten
  3. Josd sagt: 02. August 2016, 7:09 Uhr

    Gute, nützliche Seite!
    Vermisse hier die Kleinkindhelme (aus ADAC/Warentest-Test 2016 etc.), aber niemand kann alles bringen.
    Grundsätzliche FRAGE: Der Little Nutty von Nutcase sieht furchtbar aus, schneidet dort aber gut ab. Nun gibt es davon eine Snow & Bike-Variante (fetter Aufpreis zum ohnehin schon teuren Stück!), die f.d. Winter etwas Wärmeschutz verspricht. Ist aber etwas anders geformt, Schläfenpartie scheint weniger geschützt. Und noch nicht mal mit LED-Licht vorn / hinten.
    Ganz allg. & ohne „Garantieanspruch“ gefragt, haben Sie irgendwelche Kenntnisse über diesen Helm oder Sommer-Winter-Schutz allg.? Könnte die an den Schläfen gerade durchgehende Version den ganzen guten Schutz gefährden, oder der Platz für die Winterpolster den Sitz? Danke!

    Antworten
    1. Vergleich.org sagt: 12. August 2016, 15:10 Uhr

      Lieber Leser,

      vielen herzlichen Dank für Ihren Beitrag zu unserem Kinderfahrradhelm Test.

      Hinsichtlich der Ausarbeitung der Schläfenpartie können wir zwischen der Nutcase-Normalversion und der Nutcase-Wintervariante keine Unterschiede feststellen.

      Ebenso wurden beide Helm-Arten vom TÜV mit dem GS-Zeichen zertifiziert, sodass eigentlich auch bei der Snow-and-Bike-Variante ausreichend Schutz gegeben sein sollte.

      Wir hoffen, dass Ihnen diese Auskünfte weiterhelfen.

      Viele Grüße
      Ihr Vergleich.org-Team

      Antworten
Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen

Ähnliche Vergleiche in der Kategorie Radsport

Radsport BMX

Entstanden sind die ersten BMX-Bikes Ende der 1960er-Jahre. Doch erst zu Beginn der 1980er-Jahre sind BMX insbesondere bei Kindern und Jugendlichen …

zum Vergleich

Radsport Bügelschloss

Ein Bügelschloss ist ein besonders sicheres Fahrradschloss. Im Vergleich mit dem Spiral-, Rahmen-, Kabel- oder Kettenschloss verfügt es über die…

zum Vergleich

Radsport Citybike

Ein Stadtrad muss primär komfortabel sein: Achten Sie beim Kauf unbedingt auf eine angenehme Sitzposition und vor allem die richtige Rahmenhöhe…

zum Vergleich

Radsport E-Bike Damen

Ein E-Bike oder Pedelec bringt Sie – bei Bedarf – ohne übermäßige Kraftanstrengung von A nach B. Je nach Verwendungszweck gibt es eine große …

zum Vergleich

Radsport Herren-E-Bike

Herren-E-Bikes weisen größere Rahmenhöhen auf, die vornehmlich für Fahrer ab 1,80 Metern Körpergröße geeignet sind und so auch für größere …

zum Vergleich

Radsport E-Bike Klapprad

Ein E-Bike bietet dem Fahrer vor allem Entlastung, da ein Elektromotor die eigene Trittleistung unterstützt. Ist ein solches E-Bike auch klappbar, …

zum Vergleich

Radsport E-Bike

Im Sprachgebrauch werden E-Bike, Pedelec, Elektrorad, Elektrofahrrad und Elektrobike synonym verwendet. Allerdings gibt es rechtliche Unterschiede …

zum Vergleich

Radsport Elektro-Mountainbike

Elektro-Mountainbikes ermöglichen auch Radfahrern mit weniger Kondition einen höchstmöglichen Fahrspaß im Gelände und beim Erklimmen von Bergen…

zum Vergleich

Radsport Fahrrad-Anhängerkupp…

Die Fahrrad Anhängerkupplung ist das einzige Bindeglied zwischen dem Fahrrad und dem Fahhradanhänger. Nicht alle Fahrradanhänger haben Kupplungen …

zum Vergleich

Radsport Fahrrad Montageständ…

Fahrrad Montageständer sind nützlich, wenn Sie gern selbst Reparaturen an Ihrem Zweirad vornehmen wollen, ohne eine Werkstatt dafür aufzusuchen…

zum Vergleich

Radsport Fahrrad-Navi

Unser Fahrrad-Navi Vergleich zeigt: Das beste Fahrrad-Navi glänzt durch ein gestochen scharfes, übersichtliches Display und selbsterklärende …

zum Vergleich

Radsport Fahrrad

Je nach Einsatzgebiet gibt es verschiedene Fahrradtypen: das Citybike oder Trekkingbike ist für den alltäglichen Gebrauch, Mountainbike und Rennrad…

zum Vergleich

Radsport Fahrradanhänger

Wenn Sie einen Fahrradanhänger kaufen, können Sie zwischen Lastenanhängern, Kinderanhängern und Hundeanhängern wählen. In unserem Fahrradanhä…

zum Vergleich

Radsport Fahrradbeleuchtung

Es ist wichtig, von allen Seiten sichtbar zu sein. Ein Fahrradbeleuchtungs-Set ist sinnvoll und beinhaltet sowohl ein Fahrrad Frontlicht, Reflektoren …

zum Vergleich

Radsport Fahrradbrille

Ob eine Fahrradbrille für Damen oder eine Fahrradbrille für Herren geeignet ist, entscheidet eher das Design als die Passform. Die meisten Modelle …

zum Vergleich

Radsport Fahrradcomputer

Selbst wer viel fährt, muss nicht viel investieren. Mit steigendem Preis erhöhen sich zwar Potential und Funktionsumfang der Geräte enorm, doch …

zum Vergleich

Radsport Fahrraddynamo

Bei einem Fahrrad Dynamo haben Sie die Wahl zwischen verschiedenen Montagearten. Ein Seitenläuferdynamo wird links oder rechts an den Reifen montiert…

zum Vergleich

Radsport Fahrradgriffe

Um den Lenker und damit das Fahrrad richtig zu steuern, muss ein Fahrradfahrer die Fahrradgriffe in die Hand nehmen und während der Fahrt fest im …

zum Vergleich

Radsport Fahrradhandschuhe

Fahrradhandschuhe sind eine sinnvolle Investition, wenn Sie häufig oder auf längeren Strecken mit dem Fahrrad unterwegs sind. Sie bieten Schutz, …

zum Vergleich

Radsport Herren-Fahrradhelm

Fahrradhelme für Herren sind in verschiedenen Ausführungen erhältlich: Wählen Sie einen leichten City-Helm für den täglichen Weg zur Arbeit …

zum Vergleich

Radsport Fahrradlampe

In der Regel werden bei Fahrradlampen nur noch LED-Leuchtmittel eingesetzt. Halogenlampen sind eher schwer zu finden…

zum Vergleich

Radsport Fahrradpedale

Fahrradpedalen gibt es in verschiedenen Bauweisen für verschiedene Einsätze. Man unterscheidet hier zwischen Rennrad, MTB (Mountain Bike), BMX, …

zum Vergleich

Radsport Fahrradpumpe

Es gibt  bei Fahrrädern verschiedene Ventilarten. Ein Scalverandventil findet man bei Mountainbikes oder Rennrädern, ein Autoventil bei Kinder- …

zum Vergleich

Radsport Fahrradreifen

Ob Rennrad oder Mountainbike, alle Fahrräder benötigen passende Reifen. Doch tatsächlich ist bei der Reifenwahl entscheidend, ob Sie ein MTB oder …

zum Vergleich

Radsport Fahrradrucksack

Fahrradrucksäcke unterscheiden sich von anderen Rucksäcken durch Details wie Anzahl der Fächer, extra Helmhalter, oder eingebaute Trinkblasen. Sie …

zum Vergleich

Radsport Fahrradschloss

Zahlenschlösser sind praktisch, bieten aber nur wenig Schutz vor Diebstählen, daher sind sie nur für Regionen mit geringem Diebstahlrisiko zu …

zum Vergleich

Radsport Fahrradschuhe

Mit Fahrradschuhen fahren Sie sicherer, leichter und besser. Dank stabiler Sohlen mit griffigem Profil können Sie Ihre Kraft besser übertragen und …

zum Vergleich

Radsport Fahrradständer

Ein Fahrradständer wird unter dem Tretlager oder am Mittelbau befestigt und erlaubt es das Rad überall abzustellen, ohne dass ein weiteres …

zum Vergleich

Radsport Fahrradtaschen

Fahrradtaschen sind ein nützliches Zubehör, wenn Sie viel mit dem Rad unterwegs sind. Ob Einkäufe oder Gepäck, sie bieten viel Stauraum und machen…

zum Vergleich

Radsport Fahrradwerkzeug

Fahrradwerkzeug Sets sind Multitools, die die wichtigsten Werkzeuge zur kurzfristigen Reparatur des Fahrrads in sich vereinen…

zum Vergleich

Radsport Faltschloss

Um ihr Fahrrad zu schützen, können Sie neben z.B. Ketten-, Kabel- oder Bügelschlössern auch Faltschlösser benutzen. Faltschlösser zählen neben …

zum Vergleich

Radsport Gepäckträgertasche

Eine Gepäckträgertasche ist eine Fahrradtasche, die viel Volumen (etwa 20 Liter) bietet, den Inhalt vor Wasser schützen kann und die leicht und …

zum Vergleich

Radsport Hollandrad

Das Hollandrad ist ein klassisches Citybike. Merkmale sind die aufrechte Sitzposition, der Gepäckträger (vorn oder hinten), der Vollkettenschutz und…

zum Vergleich

Radsport Hundeanhänger

Ein Hundeanhänger wird am Fahrrad befestigt und zum Transport Ihres Hundes verwendet. Auch verletzte oder ältere Tiere können Sie so bei Ausflügen…

zum Vergleich

Radsport 26-Zoll-Jugendfahrrad

Bei einem 24 oder 26 Zoll Fahrrad spricht man eigentlich nicht mehr von einem Kinderfahrrad, sondern von einem Jugendfahrrad. Kinder oder Jugendliche…

zum Vergleich

Radsport Kettenschloss

Ein Kettenschloss vereint die Mobilität eines Kabelschlosses mit der Sicherheit eines Bügelschlosses. Mit diesem Schloss können Sie Ihr Fahrrad …

zum Vergleich

Radsport 18 Zoll Kinderfahrrad

Bis zu einer Größe von 18 Zoll werden Kinderfahrräder noch als "Spielzeug" gewertet und sind für die Nutzung im Straßenverkehr nicht geeignet. …

zum Vergleich

Radsport Kinderfahrrad 20 Zoll

Ein Kinderfahrrad 20 Zoll ist das erste Zweirad, das der Nachwuchs nicht mehr nur als Spielgerät nutzt, sondern als echtes Fortbewegungsmittel. Mit …

zum Vergleich

Radsport Kinderfahrradsitz

Kinder lieben den Rausch der Geschwindigkeit - schon mit wenigen Monaten kann man sie im Kindersitz auf dem Rad mitnehmen und kleinere Touren bewä…

zum Vergleich

Radsport Klapprad

Klappräder sind durch ihr geringes Packmaß einfach per Klappkonstruktion zusammenzufalten und in Bus und Bahn bequem zu transportieren ohne an …

zum Vergleich

Radsport Lastenanhänger

Ein Lastenanhänger ist ein Anhänger für Fahrräder, in dem schwere Gegenstände transportiert werden können…

zum Vergleich

Radsport Mountainbike

Mountainbiken ist ein riskanter Sport - Schutzkleidung sowie ein voll funktionstüchtiges Bike sind unverzichtbar…

zum Vergleich

Radsport MTB-Helm

Ein MTB Helm, Abkürzung für Mountainbike Helm, ist ein Fahrradhelm, der speziell auf die Bedürfnisse von Mountainbike Fahrern im Gelände …

zum Vergleich

Radsport Rennrad

Mit einem Rennrad lassen sich auf glatten Fahrbahnen hohe Geschwindigkeiten erreichen. Zu diesem Zweck hat man das einfache Fahrrad leichter, …

zum Vergleich

Radsport Rennradhelm

Ein Rennradhelm ist leichter, windschnittiger und atmungsaktiver als gewöhnliche Fahrradhelme oder Mountainbike-Helme. Damit sind diese Helme ideal…

zum Vergleich

Radsport Sattelstütze

Eine Sattelstütze sorgt für Stabilität beim Fahrradfahren. Sie federt Unebenheiten des Untergrunds, auf dem Sie fahren, ab und beruhigt so das …

zum Vergleich

Radsport Singlespeed Bike

Singlespeed Bikes sind ein leichter und schneller Fahrradtyp, der ohne Gangschaltung auskommt. Aufgrund dieser Eigenschaften eignet er sich …

zum Vergleich

Radsport Trekkingrad

Ein Trekkingrad, oder Tourenrad wie es auch genannt wird,  ist besonders für leichtes Gelände, wie Schotter oder Waldwege, sowie für längere …

zum Vergleich

Radsport Trinkflasche

Trinkflaschen ermöglichen den einfachen Transport eigener Getränke in stilsicherer Form und sind dabei sehr lange verwendbar…

zum Vergleich