Kinderfahrrad 20 Zoll Test 2017

Die 7 besten 20 Zoll Kinderfahrräder im Vergleich.

Puky Crusader 20-3 Puky Crusader 20-3
Puky Skyride 20-3 Puky Skyride 20-3
Ghost Powerkid Ghost Powerkid
Galano Adrenalin Kinderfahrrad Galano Adrenalin Kinderfahrrad
Orbis Bikes Crazy Classic Blau Orbis Bikes Crazy Classic Blau
Bikestar BI-20-KK-PINK Bikestar BI-20-KK-PINK
Wings Diva Wings Diva
Abbildung Vergleichssieger Preis-Leistungs-Sieger
Modell Puky Crusader 20-3 Puky Skyride 20-3 Ghost Powerkid Galano Adrenalin Kinderfahrrad Orbis Bikes Crazy Classic Blau Bikestar BI-20-KK-PINK Wings Diva
Vergleichsergebnis¹
Hinweis zum Vergleichsergebnis
Vergleich.org
Bewertung1,3sehr gut
01/2017
Vergleich.org
Bewertung1,5gut
01/2017
Vergleich.org
Bewertung1,6gut
03/2017
Vergleich.org
Bewertung1,7gut
01/2017
Vergleich.org
Bewertung1,8gut
01/2017
Vergleich.org
Bewertung2,0gut
03/2017
Vergleich.org
Bewertung2,1gut
03/2017
Kundenwertung
bei Amazon
noch keine noch keine
1 Bewertungen
6 Bewertungen
1 Bewertungen
7 Bewertungen
4 Bewertungen
Typ Moun­tain­bike Citybike Moun­tain­bike Moun­tain­bike BMX Citybike Citybike
SchaltungDie meisten Fahranfänger kommen am besten mit dem einfachen Schaltvorgang einer Nabenschaltung zurecht.

Die kompliziertere Kettenschaltung ist vor allem für Radler sinnvoll, die häufig in bergigem Gelände mit steilen Anstiegen unterwegs sind.

Auf kürzeren Strecken kommen Kinder auch gut mit einem Kinderfahrrad ohne Schaltung zurecht.
Naben­schal­tung
Shi­mano Nexus
3 Gang
Naben­schal­tung
Shi­mano Nexus
3 Gang
Ket­ten­schal­tung mit Dreh­griff
Shi­mano Tourney
7 Gang
Naben­schal­tung
Shi­mano Nexus
3 Gang

1 Gang

1 Gang
Ket­ten­schal­tung mit Dreh­griff
Shi­mano Tourney
6 Gang
VorderradbremseBei der Vorderradbremse (oft auch Handbremse genannt) handelt es sich in der Regel um eine Felgenbremse, die per Hebel mit der Hand bedient wird.
Rücktrittbremse
Fel­gen­b­remse am Hin­terrad

Fel­gen­b­remse am Hin­terrad
Beleuchtung nach StVZOKinderfahrräder, die nicht StVZO-konform beleuchtet sind, dürfen im Straßenverkehr nicht während der Dunkelheit bewegt werden.
Material Rahmen Aluminium Aluminium Aluminium Aluminium Aluminium Stahl Stahl
Rahmenhöhe 30 cm 30 cm 27 cm 30 cm 33 cm 30 cm 30 cm
Gewicht 12,3 kg 12,5 kg 9,8 kg 14,5 kg 11,9 kg 13 kg 14 kg
Farbe Grün Vio­lett-Rosa Hell­blau-Pink Orange Blau Rosa Blau-Weiß
Altersempfehlung ab ca. 7 Jahren ab ca. 7 Jahren ab ca. 7 Jahren ab ca. 7 Jahren ab ca. 7 Jahren ab ca. 7 Jahren ab ca. 7 Jahren
Vorteile
  • hoch­wer­tige Ver­ar­bei­tung
  • mit Gepäck­träger
  • Rück­licht mit Stand­licht-Funk­tion
  • hoch­wer­tige Ver­ar­bei­tung
  • Rück­licht mit Stand­licht­funk­tion
  • sehr leicht – gute Hand­ha­bung
  • hoch­wer­tige Schal­tung – ideal für Touren in hüge­ligem Gelände
  • ein­fache End­mon­tage
  • Werk­zeug im Lie­fer­um­fang ent­halten
  • hohe Brems­kraft dank zweier Hand­b­remsen
  • Ket­ten­schutz beid­seitig gesch­lossen
  • gute Ver­ar­bei­tung
  • mit prak­ti­schem Gepräck­träger
  • gute Ver­ar­bei­tung
  • viel Stau­raum dank Korb und Gepräck­träger
Zum Angebot zum Angebot » zum Angebot » zum Angebot » zum Angebot » zum Angebot » zum Angebot » zum Angebot »
Erhältlich bei
  • Amazon ca. 349 €
  • Ebay Preis prüfen
  • BIKES2race ca. 350 €
  • myToys.de ca. 350 €
  • 4thebike.de ca. 352 €
  • Amazon ca. 400 €
  • Ebay Preis prüfen
  • myToys.de ca. 400 €
  • 4thebike.de ca. 402 €
  • Amazon ca. 296 €
  • Ebay Preis prüfen
  • Amazon ca. 199 €
  • Ebay ca. 199 €
  • Amazon ca. 140 €
  • Ebay Preis prüfen
  • Amazon ca. 155 €
  • Ebay Preis prüfen
  • Amazon ca. 190 €
  • Ebay Preis prüfen

Kinderfahrrad 20 Zoll-Kaufberatung: So wählen Sie das richtige Produkt

Das Wichtigste in Kürze
  • Ein Kinderfahrrad 20 Zoll ist das erste Zweirad, das der Nachwuchs nicht mehr nur als Spielgerät nutzt, sondern als echtes Fortbewegungsmittel. Mit einem 20 Zoll Kinderfahrrad und dem nötigen Zubehör wie Helm und Fahrradschloss können auch Fahranfänger schon den täglichen Schulweg bewältigen.
  • Hochwertige Kinderfahrräder verfügen über eine Nabenschaltung mit Rücktrittbremse, die den Vorgaben der StVZO entspricht und den Kleinen auch bei unvorhergesehenen, scharfen Bremsmanövern ausreichend Sicherheit bietet.
  • Wichtig ist für die jungen Fahrradfahrer selbst vor allem das Design: Aus der Vielfalt der erhältlichen Farbvarianten sollten Kinder nach eigenen Vorlieben auswählen dürfen, damit das Zweirad nicht im Keller verstaubt, sondern zum täglichen Begleiter auf allen Wegen wird.

Kinderfahrrad 20 Zoll Test

Kinder, die frühzeitig Fahrrad fahren lernen, werden später zu sicheren Verkehrsteilnehmern. Laut einer Studie der Unfallkasse Nord besitzen mindestens vier von fünf Schulkindern über 6 Jahren ein Fahrrad, doch nur etwa jedes zehnte Grundschulkind nutzt das Fahrrad für den täglichen Schulweg. Dabei wäre Fahrpraxis ein wichtiges Mittel, um nach dem Erlernen der wichtigsten Regeln an Sicherheit im Straßenverkehr zu gewinnen.

Zu den wichtigsten Formen von Fahrfehlern, die bei Rad fahrenden Kindern zu Unfällen führen und durch den geübten Umgang mit dem Rad im Straßenverkehr behoben werden können, gehören:

  • falsche Fahrtrichtung
  • falsches Abbiege- und Wendeverhalten
  • Vorfahrtsmissachtungen

Laut dem Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club gibt es kein ideales Alter für das Lernen des Fahrradfahrens: Vielmehr richtet sich der Einstieg nach dem individuellen Entwicklungsstand des Kindes.

In der 1. oder 2. Klasse verfügen die meisten Kinder über die notwendigen motorischen Voraussetzungen zur sicheren Teilnahme am Straßenverkehr. Im Grundschulalter wird es also höchste Zeit für das erste Kinderfahrrad.

Woran Sie erkennen, ob ein 20-Zoll-Kinderfahrrad das Richtige für Ihr Kind ist oder ob eine andere Größe besser geeignet ist, erfahren Sie in unserem Kinderfahrrad 20 Zoll Vergleich 2017.

1. 20 Zoll Kinderfahrrad – das erste Fortbewegungsmittel für die Kleinsten

20 Zoll – Wofür steht das?

In Zoll wird bei Kinderfahrrädern sowie auch bei Fahrrädern für Erwachsene der Außendurchmesser des Fahrradreifens – die gängigste Maßeinheit für Größen bei Fahrrädern – angegeben. Sie möchten persönlich nachmessen, ob die angegebene Größe stimmt? 20 Zoll entsprechen 50,8 cm.

Wenn Sie glauben, ein Kinderfahrrad wäre ein Erwachsenenrad im Mini-Format, liegen Sie falsch: Ein Kinderrad ist anders proportioniert und gleicht den höheren Körperschwerpunkt, den Kinder haben, beim Fahren aus. Kinderräder sind außerdem so konstruiert, dass die Kleinen grundsätzlich aufrecht sitzen, um ihr eingeschränktes Sichtfeld auszugleichen. Das gilt für alle Kinderfahrräder von 12 bis 26 Zoll.

Ab welchem Alter ist ein Kinderfahrrad 20 Zoll geeignet?

Während das Kinderfahrrad 12 Zoll, 14 Zoll, 16 Zoll und 18 Zoll vor allem als Spielgerät dient und nur zum Drehen kleinerer Runden im Garten oder auf dem Spielplatz gedacht ist, bekommen Sie mit dem Kinderrad 20 Zoll bereits ein echtes Fortbewegungsmittel, das auch für das Zurücklegen weiterer Strecken ausgelegt ist. Mit einem 20 Zoll Fahrrad kann Ihr Kind problemlos seinen täglichen Schulweg bestreiten oder Freunde besuchen, sofern es mit den Regeln des Straßenverkehrs vertraut ist und bereits sicher im Sattel sitzt.

Natürlich kostet ein gutes, sicheres und kindgerechtes Fahrrad mehr als ein günstiges Kinderfahrrad 20 Zoll aus dem nächsten Discounter-Sonderangebot. Diese Investition lohnt sich jedoch, damit Ihr Kind ein sicherer und begeisterter Radfahrer wird, wie auch folgendes Video anschaulich darstellt:

2. Lässiges Citybike oder sportliches BMX?

Wenn Sie auf der Suche nach Ihrem persönlichen Kinderfahrrad 20 Zoll Vergleichssieger sind, fällt Ihnen vielleicht auf, dass von den meisten Händlern verschiedene Typen angeboten werden: Es gibt Mädchen- und Jungen-Fahrräder sowie Unisex-Modelle, wobei diese Unterscheidung einzig und allein nach Design-Gesichtspunkten getroffen wird.

Fahrrad-Designs für Mädels und Jungs

Es gibt konstruktionsbedingt keine Unterschiede zwischen einem Mädchenfahrrad 20 Zoll und einem Jungenfahrrad 20 Zoll. Jedoch haben Mädchen und Jungen mitunter einen voneinander abweichenden Geschmack. Deshalb sind viele der im Handel angebotenen Jungen-Fahrräder in dunklen Farben gehalten und sehen insgesamt sportlich bis cool aus. Mädchenfahrräder kommen dagegen meist in Pastellfarben und mit Blumenmuster daher.

Tipp: Lassen Sie sich davon am besten nicht zu sehr beeindrucken: Ihr Kind sollte selbstständig und ganz unabhängig von Geschlechter-Stereotypen ein Fahrrad aussuchen dürfen, das seinen Geschmack trifft.

Konstruktionsstil

Auch wenn Sie Farbe und Muster außer Acht lassen, gibt es Unterschiede zwischen den erhältlichen Kinderfahrrädern auf dem Markt: Einige von Ihnen werden unter den Begriffen „Mountainbike“ (auch MTB genannt) oder „BMX“ (Bicycle Motor Cross) geführt. Kinderfahrräder, die nicht im Mountainbike- oder BMX-Stil konstruiert sind, tragen meist keine besondere Bezeichnung oder werden als „Citybike“ deklariert.

In dieser kurzen Übersicht haben wir die wichtigsten Charakteristika der verschiedenen Fahrrad-Typen zusammengefasst:

Citybike 20 Zoll Mountainbike 20 Zoll BMX 20 Zoll
Citybike Mountainbike BMX
  • für den Straßenverkehr und kurze Radtouren
  • mit komfortorientiertem Sitz
  • häufig auch mit tiefem Einstieg, Gepäckträger und/oder Korb erhältlich
  • für Touren im unebenen Gelände
  • Fahrradsattel und Lenker sind in etwa auf gleicher Höhe
  • mit sportlichem Sitz und ausgeprägter Gabel-Federung
  • für sportliche Tricks und Stunts (bei Jugendlichen/ Erwachsenen, während für Kinder vor allem die sportliche Optik zählt)
  • Sattel tiefer als der Lenker
Hinweis: Alle genannten Typen sind nicht auf eine bestimmte Anwendung beschränkt, sondern lassen sich vielfältig einsetzen. Gerade bei Kinderfahrrädern, die in der Regel nicht für sportlich ambitionierte Streckenverhältnisse ausgelegt sind, gilt: Die Begriffe Citybike, Mountainbike und BMX bezeichnen eher ästhetische Stilrichtungen als fest definierte Konstruktionsformen. Die ansprechenden Design-Formen sind vor allem dazu da, die kleinen Radler zu regelmäßigen Ausfahrten auf Ihrem coolen, fahrbaren Untersatz zu animieren.

3. Kaufberatung für Kinderfahrräder 20 Zoll

Wenn Sie für Ihren Nachwuchs ein Kinderrad 20 Zoll kaufen möchten, haben Sie sich zwar schon für eine Laufradgröße entschieden, aber Sie müssen sich dennoch mit dem Für und Wider einiger Ausstattungsmerkmale auseinandersetzen. In unserer Kaufberatung informieren wir Sie im Detail über die geeignete Schaltung, das stabilste Material und die sichersten Bremsen, die das beste Kinderfahrrad 20 Zoll für Ihren Anspruch auszeichnen.

3.1. Laufradgröße und Rahmenhöhe

Die Schrittlänge messen

Ihr Kind ist sehr groß oder relativ klein für sein Alter? Eine genaue Möglichkeit, die richtige Passform des Kinderrads für Ihren Sprössling zu ermitteln, ist die Schrittlänge. Messen Sie die Höhe zwischen Fußboden und Schritt Ihres aufrecht stehenden Kindes: Ab 55 cm Schrittlänge ist Ihr Nachwuchs groß genug für ein 20 Zoll Kinderfahrrad.

Bei Kinderfahrrädern ist die Laufradgröße die beste Orientierungshilfe für die Auswahl der richtigen Radgröße für Ihr Kind. Für ein 20 Zoll Kinderfahrrad sind Kinder ab einem Alter von etwa 6 bis 7 Jahren alt genug. Die Rahmenhöhe als zweite Maßeinheit für die Radgröße ist bei Kinderfahrrädern je nach Laufradgröße standardisiert.

Ein Kinderfahrrad kaufen – aber in welcher Größe?

Fast alle in unserem Kinderfahrrad 20 Zoll Vergleich aufgeführten Modelle verfügen über 30 cm Rahmenhöhe. Grundsätzlich sollten Sie ein Kinderfahrrad 20 Zoll kaufen, das für Ihr Kind nicht zu groß ist. Ob das Kinderfahrrad 20 Zoll altersgerecht ist, können Sie feststellen, wenn Ihr Kind in der niedrigsten Satteleinstellung den Boden mit beiden Füßen erreichen kann.

Wir haben an dieser Stelle eine kurze Größenübersicht für Sie zusammengestellt, damit Sie auf einen Blick abschätzen können, ob das Kinderfahrrad 20 Zoll Vergleichssieger für Ihr Kind wird.

Alter 2-3 Jahre 3-4 Jahre 5-6 Jahre 7-9 Jahre 10-13 Jahre ab 14 Jahren
Körpergröße in cm bis 98 99-104 105-116 117-134 135-158 ab 159
Fahrradgröße in Zoll Laufrad 12-14 14-18 18-20 20-26 26

3.2. Schaltung

Ghost-Kinderfahrrad-Powerkid-20Zoll

Ghost Kinderfahrrad Powerkid: Ein Fahrrad mit 7-Gang-Kettenschaltung erleichtert das Anfahren und das Bewältigen steiler Anstiege.

Auch wenn Sie vielleicht Ihr eigenes 27-Gang-Rennrad nicht missen möchten: Für die kleinen Fahranfänger ist ein deutlich einfacheres Schaltsystem die bessere Wahl. Gerade jüngere Kinder sind von zu vielen Gängen schnell überfordert. In der Regel ist eine 3 Gang-Schaltung fürs Kinder-Fahrrad ausreichend. Für etwas ältere Kinder kommt auch schon eine 6 Gang-Schaltung in Frage.

Wenn Ihr Kind keine großen Strecken mit dem Rad zurücklegen möchte, sondern das Fahrrad hauptsächlich als Spielrad im Garten nutzt, ist eine Gang-Schaltung allerdings nicht zwingend notwendig. Gerade für die Fahranfänger unter den Kleinen ist ein leicht zu bedienendes Kinderrad 20 Zoll ohne Gangschaltung eine gute Alternative.

Die richtige Schaltung – eine Frage der Nutzung

Wenn Sie jedoch beim Fahrrad für Kinder eine Gangschaltung bevorzugen, haben Sie die Wahl zwischen einer Naben- und einer Kettenschaltung. Für Radsportler, die gern in bergigem Geländer unterwegs sind, ist eine Kettenschaltung mit vielen verschiedenen Übersetzungen hilfreich.

Eine Schaltung mit vielen Gängen bewirkt, dass Sie steile Anstiege mit verhältnismäßig geringem Kraftaufwand bewältigen und gleichzeitig flache Strecken in hohem Tempo zurücklegen können, ohne viel zu strampeln. Wer jedoch meistens in flachen Gefilden unterwegs ist, hat keine Gelegenheit, die vielen Gänge auch sinnvoll zu nutzen.

Gerade für Kinder, die noch ohne sportliche Ambitionen, sondern eher spielerisch mit dem Fahrrad für Kinder unterwegs sind, ist eine komplizierte Kettenschaltung nur in Ausnahmefällen die richtige Wahl. Die Vor- und Nachteile der Kettenschaltung haben wir an dieser Stelle übersichtlich für Sie zusammengefasst:

  • preiswerter in der Anschaffung als eine Nabenschaltung
  • geringes Gewicht
  • defekt- und verschleißanfälliger als eine Nabenschaltung
  • Fahrradkette verschmutzt schnell und muss regelmäßig gepflegt und gewartet werden
  • komplizierter Schaltvorgang – eher für Erwachsene und erfahrene Kinder geeignet

Für eine normale Nutzung im ebenen bis hügeligen Gelände kommt am besten ein Kinder-Fahrrad mit Nabenschaltung zum Einsatz. Wir haben die Vor- und Nachteile der Nabenschaltung hier für Sie zusammengetragen:

  • wenig defektanfällig
  • sehr einfacher Schaltvorgang – ideal für Fahranfänger
  • Fahrradkette verschmutzt nicht
  • teurer in der Anschaffung als eine Kettenschaltung
  • höheres Gewicht als eine Kettenschaltung
Die wichtigsten Hersteller für Fahrradschaltungen

Welche Schaltung in den jeweiligen Modellen verbaut ist, haben wir für Sie kenntlich gemacht. In vielen Tests von 20-Zoll-Fahrrädern hat sich herausgestellt, dass sowohl für Erwachsenen- als auch für Kinderräder fast ausschließlich Schaltsysteme der folgenden Hersteller verwendet werden:

  • Shimano: japanisches Unternehmen mit Sitz in der Präfektur Osaka; Weltmarktführer für Fahrradschaltsysteme
  • SRAM: ein US-amerikanisches Unternehmen mit Sitz in Chicago; bekannt für die Übernahme der Fahrradsparte des deutschen Herstellers Sachs und die daraus hervorgegangene Produktion von Nabenschaltungen
  • Campagnolo: italienisches Unternehmen mit Sitz in Vicenza; bekannt für die Markteinführung der Gestängeschaltung im Jahr 1946
  • Rohloff: deutsches Unternehmen mit Sitz in Fuldatal; bekannt für die Herstellung von Nabenschaltungen, wobei alle Produktionsteile von deutschen Zulieferern bezogen werden

3.3. Bremsen

Felgenbremse Kinderrad

Die Felgenbremse wird bei Kinderfahrrädern standardmäßig als Vorderradbremse verbaut.

20 Zoll Kinderräder sind am Vorderrad in der Regel mit Felgenbremsen ausgestattet, die allerdings aus Sicherheitsgründen eine weniger starke Bremskraft haben als Felgenbremsen für Erwachsenenräder. Denn Kinder laufen aufgrund ihres geringen Körpergewichts Gefahr, bei scharfen Bremsmanövern nach vorn über den Lenker zu fliegen.

Besonders sicher für Kinder sind neben der Handbremse zusätzliche Rücktrittbremsen, die es jedoch konstruktionsbedingt nur in Verbindung mit der Nabenschaltung gibt. Kettenschaltungen verfügen grundsätzlich über keine Rücktrittbremse.

Ersatzweise wird bei den meisten 20 Zoll Kinderfahrrädern mit Kettenschaltung eine zusätzliche Felgenbremse am Hinterrad verbaut, die wie die Vorderradbremse mit der Hand über einen Hebel bedient wird. Tests von Kinderfahrrädern mit 20 Zoll Rahmenhöhe haben ergeben, dass viele Modelle über eine Rücktrittbremse zusätzlich zur Felgenbremse am Hinterrad verfügen.

Rücktrittbremsen haben gegenüber Felgenbremsen einige Vorteile, die wir an dieser Stelle kurz für Sie zusammengefasst haben. Auch die Nachteile des Rücktritts wollen wir Ihnen jedoch nicht vorenthalten:

  • robust und langlebig – benötigt kaum Wartung
  • witterungsunabhängige, solide Bremswirkung
  • wird nicht per Hand betätigt – Hände bleiben fest am Griff oder können während beim Bremsen das Abbiegen anzeigen
  • Bremskraft ist abhängig von der richtigen Pedalstellung
  • Pedale lassen sich nicht rückwärts betätigen

3.4. Material & Gewicht

Wenn das Kinderfahrrad 20 Zoll leicht ist, können die kleinen Radler es besser halten und kontrollieren. Ein besonders leichtes Rahmenmaterial ist Aluminium. Es gibt auch Stahlrohr-Rahmen, die um einiges stabiler, robuster und damit auch potentiell langlebiger sind als Aluminium-Rahmen. Besonders für kleine und zarte Kinder ist aber in jedem Fall ein leichter, ergonomischer Rahmen aus Aluminium vorzuziehen.

4. Unentbehrliches Zubehör fürs Kinder-Fahrrad

Auf dieses Kinderfahrrad-Zubehör sollten Sie keinesfalls verzichten
Kinder-Fahrradhelm
Kinder-Fahrradhelm
Das wichtigste Fahrradzubehör für Ihr Kind ist in jedem Fall der Fahrradhelm. Ohne seinen Helm sollte Ihr Kind niemals sein Rad besteigen. Er schützt vor schweren Kopfverletzungen im Fall eines Sturzes. Wenn Ihr Kind sich sträubt, einen Helm zu tragen, haben wir einige überzeugende Tipps:

Gehen Sie mit guten Beispiel voran und tragen Sie beim Radfahren selbst einen Helm.

Lassen Sie Ihrem Kind bei der Wahl des Designs freie Wahl.

Passen Sie den Helm gut an und achten Sie auf eine ausreichende Polsterung.

Fahrradschloss
Kinder-Fahrradschloss
Ein Fahrradschloss schützt Ihr Kind vor der unschönen Erfahrung eines gestohlenen Fahrrads. Wählen Sie möglichst ein kindgerechtes Modell, um Ihr Kind mit der Bedienung nicht zu überfordern:

Wählen Sie ein leichtes Modell, das für Ihr Kind während der Fahrt leicht zu transportieren ist.

Ein kindgerechtes Design führt Kinder spielerisch an das Thema Diebstahlsicherung heran.

Ein weich geflochtenes Stahlkabel im Inneren verhindert das Zurückschnellen beim Öffnen.

Trinkflasche
Kinder-Trinkflasche
Eine Trinkflasche benötigt Ihr Kind vor allem für längere Fahrstrecken und ausgedehnte Radtouren, damit es unterwegs nicht dehydriert. Gerade für Kinder sollten Sie jedoch nicht irgendeine Flasche befüllen, sondern einige gesundheitliche Gesichtspunkte berücksichtigen:

Wenn Sie eine bunte, ansprechend gestaltete Kinder-Trinkflasche wählen, sollte sie BPA-frei sein.

Noch hygienischer und komplett schadstofffrei ist eine Edelstahl-Trinkflasche.

5. Straße oder Gehweg?

Laut Straßenverkehrsordnung müssen Kinder bis zum vollendeten 8. Lebensjahr den Gehweg benutzen, wenn sie mit ihrem Fahrrad für Kinder unterwegs sind. Nach dem 8. Lebensjahr dürfen Kinder weiterhin auf dem Gehweg fahren oder wahlweise auch die Straße benutzen. Erst ab dem Alter von 10 Jahren müssen Fahrradfahrer den Gehweg den Fußgängern überlassen.

Kinderfahrrad 20 Zoll

6. Fragen und Antworten rund um das Thema Kinderrad 20 Zoll

6.1. Welches Kinderfahrrad 20 Zoll empfiehlt die Stiftung Warentest?

Der letzte Kinderfahrrad-(20 Zoll)-Test der Stiftung Warentest in der Kategorie „Kinderfahrrad“ ist schon einige Jahre her. In der Ausgabe 05/2005 fiel die Mehrheit der getesteten Modelle alles andere als positiv auf und erreichte aufgrund von groben Verarbeitungsmängeln nur das Urteil befriedigend oder schlechter.

Allerdings gibt es von der Stiftung Warentest dennoch einige nützliche Tipps für den Kinderfahrradkauf: Empfohlen wird eine Rücktrittbremse, Nabenschaltung und ein leichter Aluminium-Rahmen fürs Kinderfahrrad.

6.2. Welche Ausstattung benötigt ein Kinderfahrrad, das nach der StVZO für den Straßenverkehr zugelassen ist?

Nach der StVZO muss ein Fahrrad für Kinder folgende Ausstattungsmerkmale aufweisen, damit es für den Straßenverkehr tauglich ist:

  1. Zwei Bremsen: Felgenbremse fürs Vorderrad und eine zusätzliche Rücktrittbremse
  2. Weißes Frontlicht + rotes Rücklicht: Betrieben mit Dynamo
  3. Weißer Reflektor vorn + roter Reflektor hinten
  4. Vier Katzenaugen: Angebracht an den Speichen; wahlweise auch reflektierende Streifen anstelle der Katzenaugen
  5. Pedal-Reflektoren: jeweils vorn und hinten
  6. Klingel

6.3. Welche wichtigen Marken und Hersteller für 20 Zoll-Kinderfahrräder gibt es?

Besonders beliebt bei Kindern und Eltern ist das Puky Fahrrad. Von diesem Hersteller sind mehrere Modelle des 20 Zoll Fahrrads für Kinder erhältlich. Das Puky Kinderfahrrad 20 Zoll mit Nabenschaltung ist gemäß StVZO straßenverkehrstauglich und bietet ein hohes Maß an Sicherheit.

Weitere beliebte Modelle sind das Pegasus Kinderfahrrad sowie das Cube 20 Zoll. Im höheren Preissegment ab 400 € angesiedelt ist das Kalkhoff Fahrrad, während ein Ghost Kinderfahrrad oder ein Kettler Kinderfahrrad 20 Zoll schon für um die 300 € zu haben ist.

Besonderheiten auf dem Markt sind das BMW Kinderfahrrad, welches wie das Kinderfahrrad 20 Zoll Cube durch eine ausgefallene Optik besticht.

Die wichtigsten Marken und Hersteller sind:

  • KS Cycling
  • Frog
  • Volare
  • Bulls
  • Pegasus
  • Bachtenkirch
  • Puky
  • Leader Fox
  • Kellys
  • Delta
  • Winora
  • S’Cool
  • Popal
  • Orbis
  • Bikestar
  • Frank Bikes
  • Talson
  • Kettler
  • Cube 200
  • Ghost

6.4. Wo kann ich ein 20 Zoll Kinderrad kaufen?

Ein 20 Zoll-Kinderrad gibt es in jedem gut sortierten Fahrradgeschäft zu kaufen. Dort erhalten Sie auch eine Fachberatung, wenn Sie sich zum Beispiel bei Größe, Gewicht oder Gangschaltung unsicher sind.

Eine deutlich größere Auswahl an Modellen finden Sie allerdings im Online-Handel. Meist sind Kinderfahrräder hier auch zu einem günstigeren Preis zu haben. Je nach Ausstattung kosten Kinderfahrräder in der Größe 20 Zoll bei Amazon zwischen 130 und 400 €.

Falls Sie Ihr Kinderfahrrad 20 Zoll gebraucht kaufen möchten, werden Sie auch im Online-Handel fündig. Ein Kinderfahrrad 20 Zoll von Ebay ist mit leichten Gebrauchsspuren schon für 100 € zu haben.

Vergleichssieger
Puky Crusader 20-3
sehr gut (1,3) Puky Crusader 20-3 0 Bewertungen 348,99 € zum Angebot »
Preis-Leistungs-Sieger
Galano Adrenalin Kinderfahrrad
gut (1,7) Galano Adrenalin Kinderfahrrad
6 Bewertungen
199,00 € zum Angebot »
Kommentare (2)
  1. Radler45 sagt:

    Hallo! Wir suchen ein Fahrrad für unsere Tochter und haben bisher die Erfahrung gemacht, dass günstige Kinderfahrräder nicht lange halten, was sie versprechen. Das Geld für ein hochwertiges Kinderfahrrad lohnt sich allemal. Wir interessieren uns deshalb für das Ghost Powerkid Mountainbike, allerdings würde unsere Prinzessin eine mädchenhaftere Farbe bevorzugen.

    Antworten
    1. Vergleich.org sagt:

      Lieber Leser,

      vielen Dank für Ihren Kommentar zu unserem Kinderfahhrad 20 Zoll Vergleich.

      Auch wir sind der Ansicht, dass ein hochwertiges, langlebiges und sicheres Kinderfahrrad die beste Wahl für Fahranfänger ist. Wenn Ihre Tochter das Ghost Powerkid Kinderfahrrad in einer femininen Farbe bevorzugt, können wir Ihnen dieses Modell auch in Weiß-Pink empfehlen.

      Viel Spaß beim gemeinsamen Radeln wünscht

      Ihr Vergleich.org Team

      Antworten
Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen

Ähnliche Vergleiche in der Kategorie Fahrräder

Jetzt vergleichen
BMX Test

Fahrräder BMX

Entstanden sind die ersten BMX-Bikes Ende der 1960er-Jahre. Doch erst zu Beginn der 1980er-Jahre sind BMX insbesondere bei Kindern und Jugendlichen …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Citybike Test

Fahrräder Citybike

Ein Stadtrad muss primär komfortabel sein: Achten Sie beim Kauf unbedingt auf eine angenehme Sitzposition und vor allem die richtige Rahmenhöhe…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Crossbike Test

Fahrräder Crossbike

Mountainbikes eignen sich ideal für Offroad-Strecken, aber bei langen Fahrradtouren gelten sie nicht gerade als komfortabel. Rennräder sind bestens …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Damenfahrrad Test

Fahrräder Damenfahrrad

Ein Damenfahrrad zeichnet sich heutzutage nicht mehr zwangsläufig durch einen tiefen Einstieg, einen bequemen Sattel und einen Fahrradkorb aus. …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
E-Bike Test

Fahrräder E-Bike

Im Sprachgebrauch werden E-Bike, Pedelec, Elektrorad, Elektrofahrrad und Elektrobike synonym verwendet. Allerdings gibt es rechtliche Unterschiede …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Fahrrad Test

Fahrräder Fahrrad

Je nach Einsatzgebiet gibt es verschiedene Fahrradtypen: das Citybike oder Trekkingbike ist für den alltäglichen Gebrauch, Mountainbike und Rennrad…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Hollandrad Test

Fahrräder Hollandrad

Das Hollandrad ist ein klassisches Citybike. Merkmale sind die aufrechte Sitzposition, der Gepäckträger (vorn oder hinten), der Vollkettenschutz und…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
26-Zoll-Jugendfahrrad Test

Fahrräder 26-Zoll-Jugendfahrrad

Bei einem 24 oder 26 Zoll Fahrrad spricht man eigentlich nicht mehr von einem Kinderfahrrad, sondern von einem Jugendfahrrad. Kinder oder Jugendliche…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Kinderfahrrad 14 Zoll Test

Fahrräder Kinderfahrrad 14 Zoll

Ein 14 Zoll Kinderfahrrad richtet sich an Kinder zwischen drei und fünf Jahren, die im Schnitt eine Körpergröße von 100 cm besitzen. So kann gew…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
16-Zoll-Kinderfahrrad Test

Fahrräder 16-Zoll-Kinderfahrrad

Ein 16 Zoll Kinderfahrrad ist speziell für die Altersgruppe der vier- bis siebenjährigen konzipiert. Entscheidender ist jedoch, dass die Sattelhöhe…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
18 Zoll Kinderfahrrad Test

Fahrräder 18 Zoll Kinderfahrrad

Bis zu einer Größe von 18 Zoll werden Kinderfahrräder noch als "Spielzeug" gewertet und sind für die Nutzung im Straßenverkehr nicht geeignet. …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Kinderfahrrad Test

Fahrräder Kinderfahrrad

Das beste Kinderfahrrad ist sowohl handlich als auch sicher. Der kleine Fahranfänger sollte es so gut wie möglich unter Kontrolle haben können…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Klapprad Test

Fahrräder Klapprad

Klappräder sind durch ihr geringes Packmaß einfach per Klappkonstruktion zusammenzufalten und in Bus und Bahn bequem zu transportieren ohne an …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Mountainbike Test

Fahrräder Mountainbike

Mountainbiken ist ein riskanter Sport - Schutzkleidung sowie ein voll funktionstüchtiges Bike sind unverzichtbar…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Rennrad Test

Fahrräder Rennrad

Mit einem Rennrad lassen sich auf glatten Fahrbahnen hohe Geschwindigkeiten erreichen. Zu diesem Zweck hat man das einfache Fahrrad leichter, …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Singlespeed Bike Test

Fahrräder Singlespeed Bike

Singlespeed Bikes sind ein leichter und schneller Fahrradtyp, der ohne Gangschaltung auskommt. Aufgrund dieser Eigenschaften eignet er sich …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Trekkingrad Test

Fahrräder Trekkingrad

Ein Trekkingrad, oder Tourenrad wie es auch genannt wird,  ist besonders für leichtes Gelände, wie Schotter oder Waldwege, sowie für längere …

zum Vergleich
vg