1 7 von 11 der besten Windeln im Test:
Aktualisiert: 09.01.2018

Bewerten

4,7/5 aus 14 Bewertungen

Weiterempfehlen

Lillydoo Lillydoo
dm Babylove Windeln dm Babylove Windeln
Bella Baby Happy Windeln Bella Baby Happy Windeln
Huggies Bimbo Windeln Huggies Bimbo Windeln
Rossmann Babydream Windeln Rossmann Babydream Windeln
Pampers Babydry Pampers Babydry
Pampers Premium Protection Active fit Pampers Premium Protection Active fit
Naty by nature Babycare Windeln Naty by nature Babycare Windeln
Pampers Babydry Pants Pampers Babydry Pants
Bambo Nature Windeln Bambo Nature Windeln
Goon Windelhöschen Goon Windelhöschen
Modell Lillydoo dm Babylove Windeln Bella Baby Happy Windeln Huggies Bimbo Windeln Rossmann Babydream Windeln Pampers Babydry Pampers Premium Protection Active fit Naty by nature Babycare Windeln Pampers Babydry Pants Bambo Nature Windeln Goon Windelhöschen
Zum Angebot Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot »

Testergebnis

Das Qualitätsmanagement für unser Test- und Vergleichsverfahren ist nach ISO 9001 TÜV-geprüft

Vergleich.org
Bewertung 1,4 sehr gut
11/2017
Vergleich.org
Bewertung 1,8 gut
11/2017
Vergleich.org
Bewertung 2,0 gut
12/2017
Vergleich.org
Bewertung 2,3 gut
11/2017
Vergleich.org
Bewertung 2,3 gut
11/2017
Vergleich.org
Bewertung 2,4 gut
11/2017
Vergleich.org
Bewertung 2,4 gut
11/2017
Vergleich.org
Bewertung 2,7 befriedigend
11/2017
Vergleich.org
Bewertung 2,7 befriedigend
11/2017
Vergleich.org
Bewertung 2,9 befriedigend
11/2017
Vergleich.org
Bewertung 3,1 befriedigend
11/2017
Kundenwertung
bei Amazon
87 Bewertungen
noch keine
195 Bewertungen
1 Bewertungen
noch keine noch keine
718 Bewertungen
156 Bewertungen
288 Bewertungen
noch keine noch keine
Testerfazit
Unser Testsieger, die Lillydoo Windel! Schön weiche Windel, die viel Flüssigkeit aufnimmt, sehr gut passt und keinerlei Eigengeruch verströmt.
Unser Preis-Leistungssieger ist die "babylove" Windel von dm. Es ist eine preiswerte Windel mit guter Saugkraft und sehr guter Passform.
Gute Windel, die viel Flüssigkeit aufnehmen kann und im preislichen Mittelfeld rangiert. Leider ist die Bella Baby "Happy" Windel stark parfümiert.
Die "Huggies" von Bimbo ist etwas teurer, die aber schön weich ist und sehr viel Flüssigkeit aufnehmen kann. Dabei bleibt der Babypo schön trocken.
Die "Babydream" von Rossman ist eine der preiswertesten Windel im Test, die schön weich ist. Leider hat sie einen starken Eigengeruch, der negativ auffällt.
Der Windel-Klassiker. Die Pampers Baby-Dry hält sehr gut und hält den Babypo trocken. Sie hat leider einen strengen Eigengeruch.
Gute Windel, die eine hohe Aufnahmekapazität hat und einen trockenen Babypo hinterlässt. Leider riecht die Pampers "Premium Protection Active fit" etwas streng und ist auch eher steif.
Die Naty Biowindel, ist eine Windel, die zwar etwas teurer ist, aber gut sitzt und keinerlei Eigengeruch verströmt. Für Eltern, die an biologischen Windeln interessiert sind, eine gute Alternative.
Die Pampers "baby-dry pants" kann sehr viel Flüssigkeit aufnehmen. Sie eignet sich aber eher für schmale Kinder, da sie etwas knapp ausfällt.
Die Bambo "Nature" ist eine gut haltende Windel, die leider einen starken Eigengeruch hat und etwas steif ist. Dafür hat sie aber eine gute Aufnahmekapazität.
Wenn Sie sehr zarte Babys haben, dann ist die Windel von Goo.n einen Blick wert. Normalgewichtige Babys werden sich bei der Windelhose sehr eingeengt fühlen.
Preis/Leistung
Gewichtung: 47% der Gesamtwertung
Preis pro Windel [222] Win­deln
ca. 0,30 € pro Windel
[84] Win­deln
ca. 0,38 € pro Windel
[124] Win­deln
ca. 0,22 € pro Windel
[100] Win­deln
ca. 0,24 € pro Windel
[120] Win­deln
ca. 0,29 € pro Windel
[174] Win­deln
ca. 0,19 € pro Windel
[168] Win­deln
ca. 0,28 € pro Windel
[108] Win­deln
ca. 0,41 € pro Windel
[94] Win­deln
ca. 0,24 € pro Windel
[60] Win­deln
ca. 1,13 € pro Windel
[58] Win­deln
ca. 0,45 € pro Windel
Aufnahmekapazität in ml +++
500 ml
-
200 ml
++
400 ml
++
400 ml
-
200 ml
+
300 ml
+++
450 ml
+
300 ml
+++
450 ml
+
300 ml
--
150 ml
Passform ++
passt grö­ß­en­ge­recht
++
passt grö­ß­en­ge­recht
++
passt grö­ß­en­ge­recht
+++
passt sehr gut
-
fällt etwas knapp aus
-
fällt etwas knapp aus
-
fällt etwas knapp aus
-
fällt etwas knapp aus
-
fällt etwas knapp aus
-
fällt etwas knapp aus
--
fällt sehr klein aus
Komfort
Gewichtung: 53% der Gesamtwertung
Haltbarkeit des Klettverschlusses +++
Windel hält sehr gut
+++
Windel hält sehr gut
++
Windel hält gut
++
Windel hält gut
++
Windel hält gut
++
Windel hält gut
+{plus]
Windel hält gut
++
Windel hält gut
++
Windel hält gut
++
Windel hält gut
++
Windel hält gut
Weichheit der Windeln +++
Windel schön weich
+++
Windel ist schön weich
-
Windel eher steif
+++
Windel schön weich
+++
Windel schön weich
-
Windel eher steif
-
Windel eher steif
-
Windel eher steif
-
Windel eher steif
-
Windel eher steif
+++
Windel ist schön weich
Eigengeruch der Windeln +++
kei­nerlei Eigen­ge­ruch
-
Windel riecht etwas
--
Windel riecht streng
-
Windel riecht etwas
--
Windel riecht streng
--
Windel riecht streng
--
Windel riecht streng
+++
kei­nerlei Eigen­ge­ruch
--
Windel riecht streng
--
Windel riecht streng
+++
kei­nerlei Eigen­ge­ruch
Bleibt der Babypo trocken? Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja Nein Ja Ja Nein
Vor- und Nachteile
  • nimmt die meiste Flüs­sig­keit im Test auf
  • schön weiche Windel ohne Eigen­ge­ruch
  • Preis-Leis­tungs-Sieger
  • schön weiche Windel mit gutem Sitz
  • Windel hat einen Eigen­ge­ruch
  • nimmt viel Flüs­sig­keit auf
  • gute Pass­form
  • Windel ist stark par­fü­miert
  • nimmt viel Flüs­sig­keit auf
  • sehr gute Pass­form
  • teueres Modell im Test
  • Windel riecht etwas
  • preis­werte Windel im Test
  • hält den Babypo schön tro­cken
  • starker Eigen­ge­ruch der Windel
  • knappe Pass­form
  • Der abso­lute Klas­siker unter den Win­deln
  • guter Halt der Windel
  • Starker Eigen­ge­ruch der Windel
  • nimmt viel Flüs­sig­keit auf
  • strenger Eigen­ge­ruch der Windel
  • Windel fällt knapp aus
  • Bio­windel, die auf Roh­stoffe achtet
  • Windel hat kei­nerlei Eigen­ge­ruch
  • Babypo leicht feucht nach Uri­nieren
  • hoher Preis pro Windel
  • guter Halt der Windel
  • nimmt viel Flüs­sig­keit auf
  • Windel sitzt etwas eng
  • nimmt viel Flüs­sig­keit auf
  • Klett­ver­schluss hält gut
  • knappe Pass­form
  • hoher Preis pro Windel
  • starker Eigen­ge­ruch der Windel
  • schön weiche Win­del­hose
  • dezentes Design
  • nur für zarte Baby gemacht
  • nimmt wenig Flüs­sig­keit auf
Zum Angebot Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot »
Erhältlich bei*
Sie wünschen sich noch mehr Auswahl?
Jetzt Windeln bei eBay entdecken!
Weiter »
Testsieger
Lillydoo
sehr gut (1,4) Lillydoo
87 Bewertungen
Zum Angebot »

Hat Ihnen dieser Test gefallen?

4,7 /5 aus 14 Bewertungen

Windeln-Kaufberatung: So wählen Sie das richtige Produkt

Das Wichtigste in Kürze
  • Ausreichend Platz für Bauch, Beine, Po, eine kuschelweiche Oberfläche und gut haltende Verschlüsse –  das sind wichtige Kriterien für eine gute Windel.
  • Im großen Windel-Test 2017 / 2018 haben wir aber zusätzlich auch auf den Preis pro Windel geachtet und überprüft, wie viel Flüssigkeit so eine Windel eigentlich aufnehmen kann.

günstige windeln im test

1. Die besten Windeln im Test

pampers windeln im test

Beinahe ein Klassiker: die Windeln von Pampers.

Wohl an kaum einem Babyartikel scheiden sich so sehr die Geister wie an Windeln. Während die einen Eltern komplett auf Plastik verzichten und zu Stoffwindeln greifen, entscheidet sich ein Großteil aller Eltern für die Wegwerfwindel. Aber allein dieser Markt ist beinahe unüberschaubar. Damit Sie sich nicht durch all die Windeln testen müssen, haben wir einen großen Test gestartet. Wichtig waren für uns nicht nur eine gute Passform und ein guter Halt, sondern auch die Frage: Bleibt der Babypo wirklich trocken?

Testkriterium Gewichtung Durchführung
Komfort
supervolle windeln
53 %
  • Haltbarkeit vom Klebeverschluss durch Wickeln eines Kleinkindes überprüft
  • Trockenheit der Haut bewertet
  • Weichheit der Windel gefühlt
  • Eigengeruch der Windel überprüft – starker Eigengeruch führte zur Abwertung
  • Einfache Handhabung überprüft: Lässt sich die Windel leicht an- und ausziehen?
Preis/Leistung

viele windeln im test

47 %
  • Preis pro Windel errechnet
  • Überprüft, ob Windel eine gute Passform besitzt
  • Mit Hilfe von Wasser die Aufnahmekapazität der Windel bewertet

1.1. Wie oft müssen Sie die Windeln wechseln?

So ganz pauschal lässt sich die Frage nach der Häufigkeit beim Wechseln von Babywindeln nicht beantworten. Denn, wie so oft im Leben mit Kindern, kommt es auf Ihren Nachwuchs an.

Wachstum anhand der Windeln ablesen

Als Faustregel für die ersten Lebensmonate mit Baby gilt: Acht feuchte, schwere Windeln pro Tag deuten auf einen guten Gedeihstatus Ihres Kindes hin.

Mit dieser Faustregel ist auch gleich die Frage beantwortet, wie viele Windeln Sie am Tag benötigen: etwa acht. Also ungefähr alle 3 Stunden innerhalb von 24 Stunden können Sie Ihr Kind wickeln. Es gibt aber auch Kinder, die häufiger gewickelt werden müssen, bspw. weil Kinder bei jeder (Still-)Mahlzeit auch pullern, oder weil sie ggfs. Durchfall haben. Wichtiger als die Frage nach der Häufigkeit vom Windelwechsel ist es, die Signale Ihres Kindes zu lesen. Achten Sie darauf, was Ihnen Ihr Kind zu verstehen geben will.

1.2. Superabsorber für einen trockenen Babypo: Hier gibt es klare Unterschiede

Einige Windeln, beispielsweise die vom Typ Pampers, haben eine gelbe Mittellinie auf die Windeln aufgedruckt. Diese Linie verfärbt sich dunkel, sobald das Innere der Windel feucht wird. Einige Eltern haben mit der Pampers Simply Dry Erfahrungen gesammelt und fanden diesen Strich hilfreich. Allerdings ist dies nur ein Indikator; Sie müssen nicht sofort die Windel in den Mülleimer werfen. Denn eine kleine Menge Urin ist kein Problem. Alle Windeln im Test sind mit so genannten Superabsorbern ausgestattet, die den Urin von der Babyhaut wegleiten und im Inneren der Windel halten. So weit, so gut. Leider verfügen nicht alle Windeln über einen sehr guten Absorber. Im Test überzeugten einige Modelle weniger. In unserer Test-Tabelle können Sie auf einen Blick herausfinden, wo der Babypo schön trocken bleibt.

2. Welche Arten von Windeln gibt es eigentlich?

windeln im test

Windel vs Höschenwindel.

2.1. Einmalwindel: Der meistverkaufte Windeltyp

Auch wenn es sehr viele unterschiedliche Modelle von Einmalwindeln gibt; sie funktionieren alle nach dem gleichen Prinzip. Entfernen Sie die benutzte Windel, wischen Sie mit Feuchttüchern alles gut ab, wickeln Sie die frische Windel ums Kind und schmeißen die alte in einen Windelmülleimer. Die meisten Windeln bis Größe 3 gibt es nur mit Klettverschluss (mehr zum Thema Größe in Kapitel 3.1.), welcher sich in dieser Produktkategorie gut bewährt hat. Vergessen Sie nicht, dass Babypflege zwar ein notwendiges Übel ist, aber dass Sie die Zeit mit Ihrem Kind auch spielerisch gestalten können.

Ab Windelgröße 4 können Sie zusätzlich zwischen einer Windel zum Wickeln und einer zum Anziehen, so genannten Pants, wählen. Diese Pants empfehlen sich, wenn Ihr Kind sehr agil ist oder aber bereits mit dem Töpfchentraining begonnen hat.

2.2. Wiederverwendbare Windeln: Waschbar aber nicht zwingend ökologisch

Im Bereich der wiederverwendbaren Windeln gibt es Stoffwindeln. Diese Mehrwegwindeln bestehen aus einer Stoffhose, in die, je nach Machart, ein Mulltuch und eine Windeleinlage (das so genannte Windelvlies) kommen. Während alle anderen Teile der Windel waschbar sind, wird das Windelvlies entsorgt.

Beachten Sie aber: Auf den ersten Blick klingen Stoffwindeln viel umweltfreundlicher als Einwegwindeln. Experten haben aber herausgefunden, dass beide Windelarten eine verheerende Ökobilanz besitzen. Denn durch das Waschen der Stoffwindeln bei hohen Temperaturen und das anschließende Trocknen im Wäschetrockner belasten die Umwelt ebenfalls sehr.

2.3. Sonderfälle: Windeln für Erwachsene, Jugendliche und Wasserratten

2.3.1. Inkontinenzwindeln
ökowindel

Auch getestet: Öko- und Biowindeln.

Es gibt nichts, was es nicht gibt. Dementsprechend ist es wenig überraschend, dass sich auch Windeln für Erwachsene finden. Diese dienen meist zur Unterstützung bei Inkontinenz. Zusätzlich zu den Windeln können Sie im Bedarfsfall auch Inkontinenzauflagen auf das Bett auflegen, um einen ruhigen, ungestörten Nachtschlaf zu ermöglichen. Diese Windeln finden sich bei schwerer Inkontinenz vor allem im medizinischen Fachhandel, wo auch eine entsprechende Kaufberatung erfolgt. Bei leichter Blasenschwäche werden Sie auch im Drogeriemarkt fündig.

2.3.2. Windeln für Jugendliche

Es gibt so genannte Junior-Windeln für die Kinder, die bereits mehrere Jahre trocken waren. Oft ist ihr Bettnässen Ausdruck von Stress. Hier ist neben der direkten Hilfe, also dem Anbieten einer Windel für Jugendliche, auch immer ein klärendes Gespräch mit dem Arzt ratsam. Eventuell steckt auch eine Blasenschwäche hinter dem Bettnässen.

2.3.3. Schwimmwindeln

Nicht unerwähnt bleiben sollen auch die Schwimmwindeln. Wenn Sie mit Ihren Kindern einen Schwimmkurs besuchen, sind diese Windeln unbedingt erforderlich. Eine normale Einwegwindel oder auch eine Stoffwindel mit Mulltüchern reicht für den Schwimmbad-Besuch nicht aus.  Schwimmwindeln sind speziell beschichtet, sodass die Windel beim Kontakt mit Wasser nicht aufquillt. Das sorgt dafür, dass die Ausscheidungen Ihres Kindes nicht im Schwimmbecken verteilt werden, sondern an Ort und Stelle in der Windel. Schwimmwindeln gibt es nur aus der Kategorie Höschenwindel, allerdings auch in sehr vielen unterschiedlichen Größen.

supervolle windeln

Eine Größe, unterschiedliche Passformen.

3. Worauf müssen Sie beim Kauf einer Windel achten

Eine Babywindel zu kaufen ist sicherlich kein Hexenwerk. Bevor Sie Eltern wurden, dachten Sie sicher auch: Wo ist das Problem, man kauft einfach irgendeine, am besten den Testsieger irgendeines Windel-Tests. Hiervon gibt es nicht wenige, und auch die Stiftung Warentest hat sich mit dem Thema bereits befasst.

Wenn das kleine Wesen dann auf der Welt ist, ändern sich die Bedürfnisse. Dann kommt es nicht nur auf ein gutes Abschneiden beim Windel-Test an, sondern auch darauf, ob die Bedürfnisse des eigenen Kindes erfüllt werden. Dabei spielt eine optimale Passform eine sehr wichtige Rolle. Und die wird nicht in jedem Windel-Test bedacht.

3.1. Achten Sie auf eine gute Passform der Babywindeln: Lieber größer als kleiner

Windeln werden nach standardisierten Normen produziert. Das bedeutet, es gibt verschiedene Größen für verschiedene Gewichtsspannen. So kann die richtige Windelgröße dann schon mal von den Gewichtsangaben auf der Packung abweichen. Wenn also beispielsweise auf der Pampers Größe 3 die Gewichtsspanne 4 - 9 kg aufgedruckt ist, dann kann es passieren, dass Ihr etwas kräftigeres Baby mit 7 kg dort schon nicht mehr hineinpasst. In solch einem Fall greifen Sie dann einfach zur nächstgrößeren Größe. Das ist nicht problematisch, weil die Windelhersteller ja wissen, dass Kinder manchmal Normen sprengen. Und durch die Gewichtsspanne wird es möglich, ganz unkompliziert auszuweichen.Und so passt im Wunschfall dann auch die beste Pampers und der Babypflege steht nichts im Weg.

Ein Tipp: Wenn Sie die als Geschenk allseits beliebte Windeltorte kaufen wollen, greifen Sie lieber zu einer größeren Größe. Die meisten Babys entwachsen den „Newborn“- Größen sehr schnell.

3.2. Ein trockener Babypo ist das A und O

lillydoo windeln

Windeln im Test: Wie viel Wasser passt hinein?

Der Testsieger bei den Windeln zeichnet sich durch viele Faktoren aus. Wichtig ist natürlich, dass die Windel viel Feuchtigkeit aufnehmen kann, denn nichts ist schlimmer als ein entzündeter Babypo. Das passiert, wenn der Superabsorber in den Babywindeln nicht besonders gut ist und die Flüssigkeit gut aufnimmt, sondern eben dafür sorgt, dass der Po dauerhaft mit dem Urin in Kontakt ist. Die Windeldermatitis, die daraus entstehen kann, ist für Ihre Kinder schmerzhaft, im schlimmsten Fall müssen Sie sich vom Kinderarzt eine Salbe dagegen verschreiben lassen.

Die besten Windeln aber haben auch eine gute Passform, bei der weder Bauch noch Beine eingezwängt sind. Entfernen Sie die Windel und es sind rote Streifen im Schritt oder am Bauch zu sehen, dann sollten Sie die Windelgröße überdenken und lieber zur größeren Größe greifen.

Der Klebeverschluss der Windel ist ebenfalls sehr wichtig und entscheidet darüber, ob Windeln Testsieger werden. Beim Windel-Vergleich gab es sowohl die Windeln, deren Verschluss sehr fest saß, als auch die, bei denen sich der Verschluss relativ leicht löste. Bedenken Sie: Wenn Ihr Kind mobiler wird, muss der Klebeverschluss einiges aushalten. Probieren Sie sonst statt beispielsweise einer Pampers Größe 5 eine Höschenwindel gleicher Größe. Diese so genannten Pants haben wie bereits erwähnt den Vorteil, dass sie ganz ohne Verschluss auskommen.

windeln-test

4. Wo werden Windeln entsorgt?

Die einfache Antwort auf diese Frage lautet: im Restmüll. Also zunächst in einem Windeleimer und irgendwann dann eben im Müll. Sie brauchen nicht unbedingt Feuchttücher, um Ihr Kind zu wickeln. Alternativ können Sie auch, wenn sich Ihr Wickeltisch in der Nähe vom Badezimmer befindet, einfach mit klarem Wasser und einem Tuch Ihr Kind säubern. Die meisten Eltern greifen aber doch auf Feuchttücher aus der Drogerie zurück. Auch die gehören in den Restmüll.

flüssigkeit in der windel

Eine gut (mit Wasser) gefüllte Windel.

4.1. Windeln haben keine gute Umweltbilanz

Leider sind die Einwegwindeln eben keine waschbaren Windeln, deswegen werden Sie relativ häufig zum Mülleimer laufen müssen. Und so richtig umweltfreundlich sind auch so genannte Bio- oder Ökowindeln nicht. Alles macht Müll und belastet die Umwelt. Stoffwindeln mit Mulltüchern sind allerdings auch keine wirkliche Umweltentlastung. Das häufige Waschen und Trocknen der wiederverwendbaren Windeln bei hohen Temperaturen geht auch zu Lasten einer guten Umweltbilanz. Auch wenn Sie die Stoffwindel reinigen lassen ist das leider nicht umweltfreundlicher. Stoffwindeln sind fast immer aus Baumwollwindeln die sich zwar auch bei hohen Temperaturen gut reinigen lassen, aber eben leider auf Kosten der Ökobilanz.

Apropos Umwelt: Windeln werden immer in Plastiktüten verkauft. Im Windel-Test gab es nur eine Marke, die angibt, bei der Herstellung der Umverpackung auf nachhaltige Ressourcen zurückzugreifen. Daher lautet unsere Empfehlung: Kaufen Sie größere Windelpakete. Das lohnt selbstverständlich nicht bei den Kleinstgrößen „Newborn“ und den Größen 1 und 2, denn Babys entwachsen diesen erfahrungsgemäß sehr schnell. Aber Windeln der Größe 3 und höher werden meist über Monate hinweg getragen, sodass sich hier der Kauf eines Windelpaketes lohnt. Und aus diesen Paketen lassen sich sehr schöne Windeltorten basteln.

windel für den mülleimer

Platzsparendes Windelverpacken.

5. Sauberkeitstraining bei kleinen Kindern

Vermutlich fragen Sie sich, wie so viele andere Eltern auch: Wie viele Windeln braucht ein Baby? Das kommt tatsächlich auf sehr viele Faktoren an. Zum einen, wie schon angesprochen, pullern Babys unterschiedlich viel. Manche brauchen 8 Windeln pro Tag, andere 12 oder 14. Und das alles ist vollkommen im Rahmen.

Zum zweiten hängt die Menge der Windeln auch davon ab, wann Ihr Kind trocken wird. Es gibt Kinder, die bereits mit einem Jahr zuverlässig anzeigen, dass sie auf Toilette gehen müssen. Aber es gibt auch Kinder, die mit fünf oder sechs Jahren noch gewickelt werden und auf die Junior- Windeln zurückgreifen.

5.1. Nicht zu früh zum Toilettengang zwingen

Vertrauen Sie darauf, dass Ihr Kind Ihnen zeigen wird, wann es bereit ist für das Sauberkeitstraining. Unterstützend können Sie Ihrem Kind Windelhosen (auch Höschenwindeln genannt) anbieten, die ähnlich wie Slips schnell an- und ausgezogen werden können.Diese Windeln funktionieren dann wie eine Art Toilettentrainer.  Auch Gummihosen können Sie einsetzen. Dann verzichten Sie auf eine Windel und vertrauen darauf, dass Ihr Kind anzeigt, wann es die Toilette aufsuchen möchte. Geht doch mal etwas in die Hose, ist das nicht so schlimm, denn die Hosen sind einfach aus- und abwaschbar.Das ist im Zweifelsfall auch für Sie eine nervenschondene Form vom Toilettentrainer.

6. So kaufen Sie günstige Windeln

windeln in plastikverpackung

Preis pro Windel berechnen lohnt sich.

Die wohl beste Variante, günstige Windeln zu kaufen, sind spezielle Angebote in Drogerien oder im Internet. Halten Sie immer wieder nach speziellen Aktionen Ausschau. Gerade größere Windelpakete werden oft preiswert angeboten. Ist Ihre Kinderplanung noch nicht abgeschlossen, können Sie die überzähligen Windeln ja auch aufbewahren. Alternativ können Sie natürlich auch zum Größenwechsel von beispielsweise Größe 3 auf 4 zuschlagen.

Außerdem hilfreich ist es, den Windelpreis pro Windel herunterzurechnen, denn nur so sehen Sie, was für eine finanzielle Belastung tatsächlich auf Sie zukommt. Und diese wird erfahrungsgemäß sehr leicht unterschätzt. Für unsere Windeltest haben wir das bereits getan; schauen Sie sich hierzu die Produkttabelle zu Beginn dieses Testratgebers genau an.

Die gängigsten Windelhersteller sind übrigens:

  • Pampers
  • Babylove
  • Bella Happy
  • Lidl Toujour
  • Naty Baby
  • Moltex Öko
  • Pampers Baby Dry
  • Babydream
  • Huggies
  • GOO.N
  • Bambo
  • Lillydoo
  • Stoffwindeln

der große windeltest

7. Tipps rund um den Windelkauf

Wir geben Ihnen hier eine kleine Einkaufshilfe und zeigen auf, was Sie beim Windelkauf beachten sollten:

  • Achten Sie auf große Packungsgrößen, das ist oft preiswerter.
  • Fragen Sie im Drogeriemarkt oder beim Hersteller nach einer Probewindel – so können Sie die Passform testen.
  • Weichen Sie auf die nächstgrößere Windelgröße aus, wenn die jetzige zu sehr spannt.
  • Berechnen Sie den Pro-Windel-Preis.
  • Riechen Sie an der Windel – hat sie einen starken Eigengeruch, lüften Sie diese vor dem Einsatz aus.
  • Nehmen Sie eine Windel, die viel Flüssigkeit aufnehmen kann.
  • Aufdrucke auf der Windel sind nicht wichtig.

8. Welche Windeln sind empfehlenswert?

windeln bei vergleich

Der große Windeltest.

Im Windel-Test2017 / 2018 geben wir Ihnen jede Menge Tipps, wie Sie für Ihr Kind die richtige Windel finden. Wichtig sind eine gute Passform, eine hohe Flüssigkeitsaufnahme und damit einhergehend ein trockener Babypo. Das ist wichtig, um Ihrem Kind Ausschlag zu ersparen. Achten Sie auf den Preis. Einige Windeln sind unverhältnismäßig teuer und ihr Geld nicht wert. Als Faustregel empfehlen wir den Preis pro Packung durch die Anzahl der Windeln im Paket zu dividieren. Bei einem Einzelpreis von bis zu 0,15 € sind die Windeln günstig, alles über 0,50€ pro Windel ist teuer. Welche Modelle all diese Kriterien in sich vereinen, entnehmen Sie unserer Testtabelle.

Wünschen Sie sich, dass Ihr Kind in den kommenden Monaten selbstständig auf die Toilette geht, wechseln Sie von einer Windel zum Wickeln zu einer Höschenwindel. Beachten Sie: Eine waschbare Windel ist nicht viel umweltfreundlicher als die Einwegwindel. Sehen Sie im Wickeln Ihres Babys keine lästige Aufgabe, sondern eine weitere Möglichkeit, miteinander zu kuscheln. Das aufgedruckte Design auf den Windeln ist für Ihre Kinder vielleicht eine nette Spielerei, wirklich wichtig ist es aber, auch in unserem Test, nicht.

Testsieger
Lillydoo
sehr gut (1,4) Lillydoo
87 Bewertungen
66,00 € Zum Angebot »
Preis-Leistungs-Sieger
dm Babylove Windeln
gut (1,8) dm Babylove Windeln 0 Bewertungen 31,99 € Zum Angebot »
Kommentare (1)
  1. Melanie :

    Wir haben hier die Windeln von dm. Aber die von Lillydoo klingen sehr gut. Probieren wir mal aus mit meiner kleinen Maus. Vielen Dank für den Test!

    Antworten
    1. Vergleich.org :

      Liebe Melanie,

      vielen Dank für Ihren Kommentar. Wir freuen uns, dass wir Ihnen ein neue Windel vorstellen konnten, die uns überzeugt hat.

      Viele Grüße,
      Ihr Vergleich.org - Team

      Antworten
Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen

Ähnliche Tests und Vergleiche - Babypflege

Jetzt vergleichen
Babybadewanne Test

Babypflege Babybadewanne

Eine Babybadewanne ist eine kleine Kunststoffwanne, die das sichere Baden von Neugeborenen, Babys und Kleinkindern ermöglicht. Sie kann in Ihrer …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Babykostwärmer Test

Babypflege Babykostwärmer

Mit einem Babykostwärmer können Sie Milch und Babynahrung zügig und bequem erhitzen. Die meisten Modelle sind für alle gängigen Gläschengrößen und -…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Babynahrung Test

Babypflege Babynahrung

Babynahrung ist ein Oberbegriff für verschiedene Produkte, die sich zur Ernährung Ihres Babys eignen. Generell bezeichnet man Nahrung als Babynahrung…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Babyöl Test

Babypflege Babyöl

Babyöl dient der Hautpflege von Kleinkindern. Es kann wie eine Lotion, als Badezusatz oder zur Massage genutzt werden…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Babyschlafsack Test

Babypflege Babyschlafsack

Ein Baby Schlafsack hält Ihr Kind nachts kuschelig warm. Zudem kann durch ihn auf eine Bettdecke verzichtet werden. Das verringert die …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Babywaage Test

Babypflege Babywaage

Babywaagen sind präziser als gängige Personenwaagen. Während letztere das Gewicht meist in 100-Gramm-Schritten messen, zeigen Babywaagen das Gewicht …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Feuchttücher Test

Babypflege Feuchttücher

Feuchttücher werden beim Wickeln von Babys genutzt, um Stuhl, Urin und andere Verschmutzungen zu entfernen. Nach dem Benutzen gehören sie in den …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Baby-Fieberthermometer Vergleich

Babypflege Baby-Fieberthermometer

Zur Fiebermessung bei Säuglingen, Babys und Kleinkindern eignen sich zwei Messgeräte: Digital- und Infrarot-Fieberthermometer. Während die …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Nasensauger Test

Babypflege Nasensauger

Ein Nasen Sauger wird 3 bis 4 Mal pro Tag zum Absaugen von Nasensekret angewendet. Nach jeder Nutzung sollten die einzelnen Teile unter fließendem …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Pre-Nahrung Test

Babypflege Pre-Nahrung

Pre-Nahrung (auch Anfangsmilch oder Babymilch) ist ein Muttermilchersatz und eignet sich besonders für Babys, deren Mütter aus den verschiedensten …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Schwimmwindeln Test

Babypflege Schwimmwindeln

Schwimmwindeln ermöglichen es Babys, im Wasser zu spielen und zu tauchen. Normale Windeln würden sich mit Wasser vollsaugen und schwer werden…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Stoffwindeln Test

Babypflege Stoffwindeln

Stoffwindeln sind die Urform der Windel. Vor den heute verbreiteten Wegwerfwindeln waren Mehrwegwindeln mit Überhosen der Standard. Auch heute wird …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Wickelauflagen Test

Babypflege Wickelauflagen

Wickelauflagen sollen Ihrem Baby den Aufenthalt auf dem Wickeltisch so bequem wie möglich machen. Manch ein Baby findet das gar nicht gut und bewegt …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Wickeltasche Test

Babypflege Wickeltasche

Wickeltaschen sind durch kompakten Stauraum praktische Universalbegleiter für junge Eltern…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Windeltorte Test

Babypflege Windeltorte

Eine Windeltorte ist ein beliebtes Geschenk zur Geburt eines Babys. Auch zur Baby Taufe oder zum Einstieg in den Mutterschaftsurlaub sind Windeltorten…

zum Vergleich
Wöchentlich kostenlose Haushaltstipps

Nutzen Sie die Erfahrung unserer vergleich.org-Redaktion und erhalten Sie die besten Tipps für Ihren Haushalt.

Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:

Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.