Das Wichtigste in Kürze
  • Als besonders weich, saug- und strapazierfähig gelten Baby-Waschtücher aus Baumwolle oder Frottee. Da die Lappen häufig gewechselt werden sollten, empfehlen wir zum Kauf eines Mehrfachpacks. Von Vorteil ist zudem eine Schlaufe zum Aufhängen des Waschlappens. Zur täglichen Pflege Ihres Babys ist lauwarmes Wasser vollkommen ausreichend und es bedarf keiner Zusätze.

Waschlappen Baby Test

1. Aus welchem Material sind die besten Baby-Waschlappen?

Bei seinem täglichen Pflege-Ritual sollte Ihr Kleines sich wohl fühlen, daher ist klar: Der Stoff darf nicht kratzig sein und weiche Baby-Waschlappen sind gefragt. Als sehr weich, widerstands- und strapazierfähig gelten Baumwoll-Waschlappen für das Baby.

Auch Frottee-Waschlappen für das Baby sind enorm saugfähig und strapazierfähig. Baby-Waschlappen aus Mull sind dünner und entsprechend weniger saugfähig, dafür kommt man mit ihnen aber besser an schwierige Stellen wie zum Beispiel in Hautfältchen unter den Armen.

Als sehr angenehm und weich werden Baby-Bambus-Waschlappen von diversen Tests im Internet empfohlen. Bambusfaser gilt zudem als hypoallergen und antibakteriell.

Beachten Sie jedoch, dass es sich oftmals nicht um tatsächlich aus Bambus gewonnenes Garn, sondern um chemisch hergestellte Bambusviskose handelt, was von den Herstellern nur selten angegeben wird.

2. Worauf sollte man beim Vergleich von Baby-Waschlappen noch achten?

Wenn Sie Waschlappen für Ihr Baby kaufen, achten Sie darauf, dass diese kochfest sind. Wenn Sie die Baby-Waschlappen beim Wickeln und zur Pflege des Windelbereichs verwenden, sollten diese 95 ° C in der Waschmaschine aushalten können.

Was die Größe angeht, so sind kleine Baby-Waschlappen von ungefähr 25 x 25 cm vollkommen ausreichend. Da Sie die Waschlappen häufig wechseln sollten, raten wir zu einem Mehrfachpack – so sorgen Sie gleich vor.

Benutzen Sie einen Waschlappen zur Reinigung des Windelbereichs stets nur einmal und spülen Sie ihn bereits vor der Maschinenwäsche unter warmem Wasser aus.

Praktisch ist eine Schlaufe zum Aufhängen des Waschlappens im Bad – so ist er immer schnell zur Hand, wenn man ihn braucht.

Zuletzt haben Sie die Qual der Motiv- bzw. Farb-Auswahl: Waschtücher für Babys gibt es sowohl in Uni-Farben als auch mit vielen fröhlichen Motiven. Besonders schön für etwas größere Babys sind Waschlappen, welche wie ein Handschuh übergezogen werden können und so als Handpuppe für Badespaß sorgen.

3. Welche Tipps zur richtigen Pflege mit dem Baby-Waschlappen geben diverse Online-Tests?

Zur Pflege des Babys genügt es vollkommen, es mit lauwarmem Wasser morgens und abends sanft abzuwaschen, so raten diverse Tests von Baby-Waschlappen im Internet. Zudem können Sie Ihr Baby einmal wöchentlich mit einem Baby-Waschlappen in der Babybadewanne baden. Das warme Wasser reinigt nicht nur, sondern entspannt auch die Sinne Ihres kleinen Schatzes und fördert die Muskeln.

Tipp: Da das Bäuchlein des Babys beim baden oft aus dem Wasser herausschaut und so kalt wird, können Sie den warmen Baby-Waschlappen darauf legen, um das Wohlgefühl Ihres Babys zu steigern.

Wenn Ihr Baby zu trockener Haut neigt, können Sie es nach dem Bad mit etwas Mandelöl oder Babyöl einreiben.

Ergänzend zu unserem Vergleich empfehlen wir Ihnen folgende Waschlappen (Baby) Tests: