Paradies Lotta Paradies Lotta
Sluka Zwerglein Sluka Zwerglein
sabeatex orthopädisches Reisekissen sabeatex orthopädisches Reisekissen
Abbildung Vergleichssieger
Modell Paradies Lotta Sluka Zwerglein sabeatex orthopädisches Reisekissen
VergleichsergebnisTÜV Siegel TÜV-geprüftes Test- & Vergleichsverfahren
Vergleich.org
Bewertung 1,9 gut
10/2017
Vergleich.org
Bewertung 2,4 gut
10/2017
Vergleich.org
Bewertung 2,5 gut
10/2017
Kundenwertung
bei Amazon
34 Bewertungen
20 Bewertungen
23 Bewertungen
Altersempfehlung ab 2 Jahren ab 2 Jahren ab 8 Jahren
Größe (H x B x T) 9 cm x 60 cm x 40 cm 5 cm x 60 cm x 40 cm 12 cmx 40 cm x 25 cm
Bezugsmaterial Baumwolle als Bezugsmaterial ist sehr pflegeleicht und wärmt. Auch ohne einen Kissenbezug ist das Kissen angenehm und weich auf der Haut.
Polyester ist ähnlich wie Baumwolle sehr pflegeleicht. Außerdem trocknet dieses Material schnell, weshalb es ebenfalls für schnell schwitzende Kinder geeignet ist.
Polycotton vereint die Vorzüge von Baumwolle und Polyester in sich. Dadurch ist dieser Bezug besonders pflegeleicht und formbeständig.
Microfaser ist sehr atmungsaktiv und schnelltrocknend. Schwitzt Ihr Kind viel im Schlaf, ist dieses Bezugsmaterial gut geeignet.
Baum­wolle
warm, pfle­ge­leicht
Baum­wolle
warm, pfle­­­ge­­­leicht
k.A.
Füllmaterial Poly­ester
elas­­­­tisch und weich
40 % Federn, 60 % Daunen
weich und wär­mend
vis­co­e­las­ti­scher Gel­schaum
fest und stüt­zend
Kissen waschmaschinengeeignet
bis 40 °C
Kissen trocknergeeignet
k.A.
Bezug maschinenwaschbar
k.A.

60°C
Bezug trocknergeeignet
k.A.

k.A.
schadstoffgeprüft Gerade Materialien die täglich mit der Haut in Berührung kommen, werden von verschiedenen Instituten auf Schadstoffe überprüft. Eine unabhängige Prüfung ist beispielsweise der Öko-Tex 100 Standard. Auch andere Prüfungssysteme ermitteln Schadstoffe. Diese haben allerdings keinen ausführlichen Kriterienkatalog wie der Öko-Tex Standard und werden deshalb von den Herstellern nicht aufgeführt.
Para­dies-Schad­stoff­prü­fung
k.A. k.A.
für Allergiker geeignet k.A.
atmungsaktiv Nein Ja Nein
Anpassung der Füllmenge möglich
als Schmusekissen nutzbar Ein Schmusekissen dient dem Kind nicht nur als Kopfkissen, sondern auch als Spielzeug. Gerade Babys Greifen, Fühlen und Sehen gern verschiedene Formen und Farben. Im Krabbelalter kann sich das Kind auf dem Kissen Abstützen und sich daran Festhalten. Nein Nein Ja
weitere Formate oder Designs erhältlich
Vorteile
  • wärmt beson­ders gut
  • nach dem Wasch­gang noch bequem
  • passt sich dem Kopf beson­ders gut an
  • sehr gut als Nacken­stütz­kissen geeignet
Zum Angebot Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot »
Erhältlich bei*
Sie wünschen sich noch mehr Auswahl?
Jetzt Kinderkissen bei eBay entdecken!
Weiter »

Hat Ihnen dieser Vergleich gefallen?

4,7 /5 aus 14 Bewertungen

Kinderkissen-Kaufberatung: So wählen Sie das richtige Produkt

Das Wichtigste in Kürze
  • Kinder benötigen in den ersten Monaten und Jahren flache, weiche Kissen. Durch diese Polster wird der Kopf nicht abgeknickt und die Wirbelsäule nicht gebeugt.
  • Die Bezugs- und Füllmaterialien entscheiden darüber, ob das Kissen flach, hoch, hart oder weich ist. Besonders für Allergiker spielt das Material eine wichtige Rolle. Es gibt aber auch spezielle milbendichte Oberbetten für Hausstauballergiker.
  • Besonders bei Gegenständen, die im täglichen Kontakt mit Ihren Kindern sind, ist es wichtig, dass sie schadstoffgeprüft sind. Viele Kinderkissen sind nach dem Öko-Tex Standard 100 geprüft.

Kinderkissen Test

Vielen Eltern ergeht es jeden Abend so: Das Kind klaut das Kissen, damit es im elterlichen Bett schlafen kann. Spätestens dann wird es Zeit, dass der Sprössling sein eigenes Kopfkissen im Kinderbett liegen hat. Laut einer Statistik der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung nimmt die Schlafdauer von Kindern mit den Jahren ab. Ein Säugling zwischen null und drei Monaten schläft mit durchschnittlich 17 Stunden am Tag am längsten. Kinder im Alter von drei Jahren benötigen noch 12 Stunden Schlaf.

Beim Kauf eines Kinderkissens gibt es für die Eltern einiges zu beachten. So sind beispielsweise die Höhe des Kissens und das Füllmaterial wichtige Kriterien. Bei der falschen Wahl kann das Kind mit einem verspannten Nacken aufwachen oder die Wirbelsäule im schlimmeren Fall eine Fehlstellung bilden. Um dies zu verhindern, haben wir in unserem Kinderkissen-Vergleich 2017 die wichtigsten Informationen für Sie zusammengetragen.

1. Warum brauchen die Kleinen ein besonderes Kissen?

kinderkissen schlafkissen baby

Ein Kissen für Kleinkinder sollte möglichst flach und weich sein.

Wer 11 - 17 Stunden am Tag im Bett verbringt, benötigt natürlich ein gutes Kissen. Da Kinder im Schlaf nicht nur träumen und lernen, sondern auch wachsen, ist ein gutes Polster eine wichtige Grundlage. Das Kissen hat im Bett die wichtige Aufgabe, den Nacken und somit die Halswirbel zu unterstützen und in der richtigen Position zu halten. Die Wirbelsäule sollte bei Kindern und Erwachsenen eine gerade Linie im Liegen bilden.

Nicht nur das Wachstum der Kinder wird im Schlaf gefördert, sondern auch das Wissen. In der Nacht wird der ganze Tag, das Bewusste und Unbewusste, von Ihrem Kind erneut geübt. So lernen die Kleinsten auch das Gehen, Sprechen und Schwimmen im Schlaf. Durch das falsche Kissen können diese Lernvorgänge allerdings unterbrochen werden, da das Kind durch den fehlenden Komfort nicht gut schlafen kann.

Kinderkissen Familie

Kinder eifern ihren Eltern nach und freuen sich, wenn sie endlich ein eigenes richtiges Kissen bekommen.

Aus diesen Gründen ist es wichtig, dass Ihr Sprössling schon früh das richtige Kissen im Kinderbett liegen hat. Zusammen mit der Matratze wird die Wirbelsäule unterstützt und dem Wachstum steht nichts mehr im Wege. Auch der Lernprozess kann durch das richtig ausgewählte Kissen unterstützt werden – Ihr Kind hat keine Probleme beim Einschlafen und wacht nicht wegen einer unbequemen Position auf.

Obwohl das Thema „Kinderpolster“ besonders für Eltern sehr wichtig ist, hat die Stiftung Warentest bisher noch keinen Kinderkissen-Test durchgeführt. Wir hoffen, dass Sie durch unsere Kaufberatung das beste Kinderkissen für die Bedürfnisse Ihres Sprösslings finden.

Einige Kopfkissen haben auch ein „Bio“-Label. Dies zeigt bei Daunenkissen an, dass für die Herstellung dieses Polsters keine Tiere leiden mussten. Auch Baumwolle kann aus biologischem Anbau stammen. Dies bedeutet, dass der Bezug ökologisch und nachhaltig produziert wurde. Kunststoffe wie Polyester, Microfaser oder Viscoseschaum können kein „Bio“-Label erhalten, da sie künstlich hergestellt werden.

Hersteller wie Sigikid, die sich auf Kinderzubehör spezialisiert haben, bieten meist Polster an, die sich auch als Schmusekissen eignen. Badenia, Centa Star oder Zollner widmen sich hingegen dem allgemeinen Schlafkomfort und bieten neben Kinderkissen beispielsweise auch Matratzen an. Die Marke Zöllner hat sich auf die gesamte Babyausstattung konzentriert und verkauft unter anderem Babykissen.

  • sigikid
  • Badenia
  • Centa Star
  • Zollner
  • Zöllner
  • Ikea
  • Paradies
  • Bonmedico
  • Kinderfluff
  • f.a.n. Frankenstolz
  • Sleepling

2. Die Beschaffenheit des Kissens hängt von der Schlafposition ab

Kinderkissen flach

Nicht nur die Kinder, sondern auch ihre Kuscheltiere müssen im Bett genügend Platz haben.

Die Kissen unterscheiden sich bei Kinderpolstern selten in der Größe. Zwar gibt es für viele Modelle noch weitere Formate zu kaufen, aber ein Kinderkissen sollte nicht größer als 60 x 40 cm sein. Ein Kissen von 80 x 80 cm oder 40 x 80 cm ist eher für Kinder mit einem richtigen Bett geeignet. In ein Gitterbett passen diese Kopfkissen nicht herein. Bevor Ihr Kind seinen eigenen Kinderkissen-Test startet, können Sie in unserem Ratgeber lesen, welche Polsterart sich für Ihren Sprössling eignet.

2.1. Flaches Kissen: Ein Muss für Bauchschläfer

Ein flaches Kissen ist besonders gut für Babys oder Bauchschläfer geeignet. Das Babykopfkissen darf nicht allzu hoch sein, da die Wirbelsäule des Kindes sonst gebogen werden würde. Dadurch könnten dann Wirbelsäulenfehlstellungen entstehen. Kinder, die gern auf dem Bauch schlafen, belasten ihren Halswirbel schon durch die seitliche Kopfstellung. Würde der Kopf zusätzlich durch die Höhe abgeknickt, verspannt sich der Nacken und die Wirbelsäule wird gebogen. Flache Kissen für Kinder sind nicht höher als 5 cm.

2.2. Höheres Kissen: Besonders gut für Seiten- oder Rückenschläfer

Kinderkissen Babydecke

Die Kleinen können auch ohne ein Polster überall schlafen. Allerdings ist das nicht gut für die Wirbelsäule.

Dieser Kissentyp kann zwischen 7 und 10 cm hoch sein und eignet sich für Kleinkinder ab 5 Jahren. Durch die Höhe des Polsters unterstützt es besonders Seiten- und Rückenschläfer. Für Seitenschläfer ist es wichtig, dass der Bereich zwischen Schulter und Hals mit dem Kissen ausgefüllt ist, damit der Kopf hoch gehalten wird.

Auch Rückenschläfer benötigen ein Kissen, welches den Nacken unterstützt. Deswegen werden für diese Schlafposition auch gern Nackenkissen verwendet. Für Kinder sind diese Nackenkissen aber häufig zu fest und der Kopf sinkt dadurch nicht in das Kissen ein und wird abgeknickt. Ein höheres Kissen von 10 cm, das relativ prall gefüllt ist, ist für Kinder, die auf dem Rücken schlafen, aber gut geeignet.

2.3. Hartes Kissen: Für Kleinkinder ab 4 Jahren

Kinderkissen Baby

Das harte Kissen sollte unter dem Gewicht des Kopfes einsinken und die Wirbelsäule unterstützen.

Je praller das Kissen gefüllt ist, desto härter ist es. Viscoseschaum-Kissen sind durch das Material sehr fest und hoch. Dadurch sind sie eher für Kleinkinder ab 4 Jahren geeignet. Das Gewicht des Kopfes soll sich so in dieses ergonomische Kissen drücken, dass das Material etwas nachgibt.

Ein Babykopfkissen sollte diese Anforderung nicht stellen, da das kleine Köpfchen noch nicht schwer genug ist, um dieses Material einzudrücken.

Einige Kissen für Kinder bieten die Möglichkeit an, die Füllung zu regulieren. Sollte das Kissen für Kleinkinder zu prall gefüllt oder zu flach sein, können Sie diesen Zustand schnell ändern. Diese Kopfkissenfüllungen gibt es bei vielen Herstellern und Marken zu kaufen. Achten Sie aber darauf, dass die Füllungsart immer gleich ist. Unterschiedliche Füllungen für Kissen können sich sonst ungleichmäßig im Polster verteilen oder Klumpen bilden, wodurch der Liegekomfort nicht mehr gegeben ist.

Kissen aus viscoelastischem Gelschaum sind häufig als orthopädische Kissen gedacht. Menschen mit Rückenproblemen sollen durch diese Polster eine Entlastung der Wirbelsäule und Linderung ihrer Schmerzen spüren.

2.4. Weiches Kissen: Für jeden Schläfer-Typ geeignet

Kinderkissen mit Namen

Kinder wachsen nicht nur im Schlaf, sondern lernen auch Bewegungen wie Fahrrad fahren oder Schwimmen.

In der Kategorie „weiches Kissen“ befinden sich die meisten Modelle aus unserem Kinder-Kopfpolster-Vergleich. Durch die Elastizität können diese Kissen gut zusammengedrückt werden. Dies liegt nicht nur an der Füllmenge, sondern auch am Füllmaterial. Polyester und Daunen sind eher weiche Materialien, die auch in Schlafkissen für Babys genutzt werden. Durch dieses weiche Material kann auch ein kleiner, leichter Kopf bequem und stabil auf dem Kissen liegen.

Für Kinder, die gern auf dem Bauch schlafen, sich aber auch mal auf die Seite drehen, ist ein weiches Kinderpolster zu empfehlen. Ihr Kind kann das Kissen so zusammendrücken, dass der Kopf und die Wirbelsäule auch in anderen Positionen optimal unterstützt werden.

Welche Vor- und Nachteile hat ein flaches und weiches Kissen gegenüber einem harten und höheren?

  • auch für Babys und Kleinkinder geeignet
  • gut für Bauchschläfer
  • kann zusammengedrückt werden
  • wenig Material kann nicht schnell verrutschen
  • nicht als Rückenpolster zum Lesen geeignet
  • ungeeignet für Rückenschläfer
  • nicht gut für Kinder mit Rückenproblemen

Kinderkissen Kleinkind

3. Kaufkriterien für Kinderkissen: Darauf müssen Sie achten

Bevor Sie einen vermeintlichen Kinderkissen-Vergleichssieger kaufen, sollten Sie auf die Bedürfnisse Ihres Kindes eingehen. Abhängig vom Alter und der bevorzugten Schlafposition gibt es einige Kriterien, auf die Sie achten sollten, bevor das Polster im Bett landet. Auch in verschiedenen Kinderkissen-Tests werden folgende Kategorien untersucht.

3.1. Bezug- und Füllmaterial

Kinderbettwäsche im Set

Kind springt auf Bett

Wenn Sie sich erst einmal für ein Kissen entschieden haben, benötigt Ihr Kind meist auch eine neue Bettdecke, damit die Pflege einheitlich ist. Es ist ratsam, ein Set zu kaufen, in dem Decke und Kissen enthalten sind. Besonders Bettwäsche-Sets für Babys sind ein wichtiger Bestandteil der Grundausstattung für Eltern.

Die meisten Kissen werden zu Hause mit einem Kinderkissenbezug bedeckt. Aus welchem Material der gelieferte Kissenbezug besteht, ist trotzdem wichtig, da das Polster durch die Kombination von Füllmaterial und Bezug zum Beispiel Wärme sehr gut speichern kann. Schwitzt Ihr Kind schnell im Schlaf, ist beispielsweise ein Bezug aus Microfaser oder Polyester zu empfehlen, da diese Materialien schnell trocknen und besonders atmungsaktiv sind.

Eine Kissenfüllung aus Polyester sorgt dafür, dass es weich und formbar ist. Ihr Kind kann es also zusammendrücken, wie es ihm gefällt, ohne dass das Kissen seine Form verliert. Daunen und Hohlfasern sind wärmend und weich. Solche Füllungsmaterialien eignen sich gut für Babys und Kleinkinder, da diese Kissen unter den Köpfen etwas nachgeben können.

3.2. Waschmaschinengeeignet

Schweiß, Tränen, Erbrochenes – ein Kopfkissen muss viel aushalten. Wenn Sie ein Kinderkissen kaufen, achten Sie darauf, dass es waschbar ist. Viren, Bakterien und auch Hausstaubmilben werden durch einen Waschgang entfernt und Ihr Kind kann wieder in einem sauberen Bett schlafen. Ab einer Wäsche von 60°C werden die Kopfkissen wirklich hygienisch sauber.

Zwar werden die Kissen durch den Waschvorgang von Milben befreit, jedoch gibt es für Allergiker auch spezielle Bettwäsche und Bezüge. Diese milbendichten Bezüge sollen die 0,1 mm großen Tiere fern halten und so das Schlafen der Allergiker erleichtern.

3.3. Schadstoffprüfung

Kinderpolster

Kinderkissen und Matratzen müssen nicht nur den Schlaf aushalten, sondern auch ausgedehnte Kissenschlachten.

Besonders wenn es um Ihr Kind geht, sollten Sie genau darauf achten, dass die meisten Gegenstände im täglichen Leben schadstofffrei sind. Nicht nur Spielzeug, sondern auch Kinderkopfkissen werden durch verschiedene Institute auf Schadstoffe geprüft. Diese Textilien liegen deutlich unter dem Grenzwert für bestimmte schädliche Stoffe.

Der gängige Standard einer Schadstoffüberprüfung bei Textilien ist der STANDARD 100 by OEKO-TEX. Verschiedene Firmen und Institute orientieren sich an die Kriterien, die für dieses aufgestellt wurden. Je mehr Hautkontakt das Produkt hat, desto strenger fallen die Tests aus. Textilien die mit diesem Siegel ausgezeichnet werden, wurden auf folgende Sachen überprüft:

  1. Verbotene Chemikalien: Azo-Farbmittel, Formaldehy, Pentachlorphenol und Schwermetalle (Cadmium, Nickel, Blei) sind in der Verarbeitung der Textilien verboten.
  2. Erlaubte Chemikalien: In der Textilverarbeitung wird auch mit ungefährlichen Chemikalien gearbeitet. Diese dürfen allerdings nicht zu hoch dosiert werden, da sie sonst Schadstoffe entwickeln.
  3. Chemikalien, die noch nicht erfasst wurden: Bedenkliche Chemikalien dürfen nicht in den Stoffen enthalten sein. Einige gesundheitsgefährdende Substanzen sind zwar bekannt, aber noch nicht vom Gesetzgeber erfasst und in der Textilherstellung verboten worden.
  4. Gesundheitsvorsorge: Der pH-Wert der Textilien wird auf die Neutralität (pH-Wert 7) überprüft. Zudem müssen die Stoffe farbecht sein.

Weitere Siegel mit denen Textilien ausgezeichnet werden, sagen nichts über die Schadstoffprüfung aus. Der blaue Engel beispielsweise steht für eine Auszeichnung im Bereich Umwelt und Glaubwürdigkeit. Achten Sie also darauf, dass der Hersteller angibt, dass das Kissen schadstoffgeprüft ist.

4. Füllmaterialien und ihre Eigenschaften

Kuschelkissen und Kinderdecken sind mit unterschiedlichen Füllmaterialien gestopft. Kinderbettwäsche wird mit den Jahreszeiten auch häufig gewechselt: Im Winter ist sie häufig mit Daunen gefüllt, um zu wärmen, und im Sommer mit Polyester, damit das Kind nicht schwitzt. Welche Eigenschaften diese Materialien haben, zeigen wir Ihnen in folgender Tabelle.

Füllmaterial Eigenschaften
Daunenfedern

Kinderkissenfüllung Daunen

 

  • weich und kuschelig
  • sollte regelmäßig aufgelockert werden
  • je lockerer das Kissen und je besser die Aufbereitung, desto besser die Wärmeisolierung
  • nicht für stark schwitzende Kinder geeignet, da Daunenkissen die Feuchtigkeit gut festhalten
Polyester

Kinderkissenfüllung Polyester

 

  • leicht und weich
  • je nach Verarbeitungsqualität hat das Kissen eine gute Feuchtigkeitsregulierung
  • besser für Allergiker geeignet
  • durch Absteppung verrutscht Material im Kissen nicht
  • Material kann bei schlechter Qualität Klumpen bilden
Viscoelastischer Gelschaum

Kinderkissenfüllung Viscoseschaum

  • festes Material, das sich der Kopfform anpasst
  • atmungsaktiv
  • unterstützt dadurch Nacken und Wirbelsäule (häufig als Nackenstützkissen)
  • kann für Babys und Kleinkinder zu hart sein
  • gut geeignet für Kinder mit Rückenproblemen
Hinweis: Bei einigen Modellen können Sie durch einen Reißverschluss die Füllmenge anpassen. Ist das Kopfkissen zu prall, können Sie etwas Material entfernen. Ist Ihrem Kind das Kissen zu flach, können Sie bei einigen Herstellern auch das passende Füllmaterial bestellen und dann das Polster auffüllen.

Kissen Kleinkinder

5. Fragen und Antworten rund um das Thema Kinderkopfkissen

5.1. Ab welchem Alter braucht ein Kind ein Kinderkissen?

Das Stillkissen dient Babys häufig als Schlafplatz nach dem Mahl, aber Ihr Kind sollte schon nach wenigen Monaten ein eigenes Kissen haben. Dieses wäre zwar nur ein sehr flaches Polster, könnte aber den Schlafkomfort erhöhen. Spätestens aber mit dem eigenen Kinderbett braucht Ihr Sprössling auch ein eigenes Kissen. Kinderkissen gibt es mit viel Deko, in Tierform oder auch mit dem Namen des Kindes. Für welches Polster Sie sich entscheiden, hängt vor allem von den Schlafpositionen und den Materialvorlieben Ihres Kindes ab.

5.2. Welche Füllung ist für ein Kinderkissen geeignet?

Kissen Kleinkinder

Nicht nur Kissen für Kleinkinder werden gern selbst hergestellt, sondern auch Mützen und Socken.

Während viele Kuscheldecken oder Babydecken aus Baumwolle sind, ist dies kein gängiges Füllmaterial für Kissen. Je nachdem, welche Schlafposition Ihr Kind bevorzugt, sollte das Polster flacher, weicher, härter oder höher sein. Für Bauchschläfer und Babys empfehlen wir flache und weiche Kissen. Härtere und höhere Kissen sind eher etwas für Kleinkinder, die gern auf der Seite oder auf dem Rücken schlafen.

5.3. Welches Kinderkissen eignet sich fürs Auto?

Viele Kinder fallen während der Autofahrt in einen tiefen Schlaf. Im Sitzen lässt es sich eigentlich nicht so gut schlafen, doch den Kleinsten ist das egal. Um es Ihrem Kind etwas bequemer zu machen, reicht ein Kinderzierkissen nicht aus. Am besten ist hier ein Kissen geeignet, das den Kopf daran hindert, abzuknicken. Ein kleines Nackenhörnchen oder ein etwas dickeres, weiches Kissen sind zu empfehlen. Diese Polster können zwischen Kopf und Kindersitz oder Fenster geklemmt werden, und für etwas mehr Komfort sorgen.

5.4. Kann man ein Kinderkissen selber nähen?

Ein günstiges Kinderkissen gibt es zwar bereits ab 6 Euro, aber es macht mehr her, wenn man solch ein Kissen selbst näht – sei es als Geschenk oder weil Ihr Sprössling es sich wünscht. Auch ein Kinderzierkissen oder ein Kissenbezug ist mit ein wenig Übung schnell hergestellt. Das folgende Video zeigt Ihnen, wie man ein Kissen näht. Denken Sie aber immer daran, wie flach, hoch, weich oder hart der Empfänger sein Polster mag.

Noch keine Kommentare vorhanden

Helfen Sie anderen Lesern von vergleich.org und hinterlassen Sie den ersten Kommentar zum Thema Kinderkissen Test.

Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen

Ähnliche Tests und Vergleiche - Kissen

Jetzt vergleichen
Bauchschläferkissen Test

Kissen Bauchschläferkissen

Spezielle Kissen für Bauchschläfer sind ergonomisch auf die Bedürfnisse von Bauchschläfern angepasst. Sie sorgen durch ihre flache Form dafür, dass …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Dinkelkissen Test

Kissen Dinkelkissen

Unter einem Dinkelkissen kann sowohl ein Kopfkissen mit Dinkelspelz-Füllung verstanden werden als auch ein Wärmekissen mit Dinkelkorn-Füllung…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Kopfkissen 80 x 80 cm Test

Kissen Kopfkissen 80 x 80 cm

Das Kopfkissen mit den Maßen 80 x 80 cm gehört zu den Klassikern unter den Bettwaren. Das Quadratformat gilt als Standardmaß für die meisten …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Kopfkissen Test

Kissen Kopfkissen

In der Kategorie der Kopfkissen gibt es verschiedene Arten und Typen von Kissen, die Ihren Schlaf in jeder Position verschönern sollen…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Nackenkissen Test

Kissen Nackenkissen

Nackenkissen sind beliebte Reisebegleiter, da sie für einen angenehmen Sitzkomfort und Schlaf unterwegs sorgen. Ob im Flieger, im Zug oder zu Hause …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Nackenrolle Test

Kissen Nackenrolle

Nackenrollen sind nicht nur dekorative Elemente in Wohn- und Schlafzimmer, sie sind zudem echte Alternativen zum klassischen Kopfkissen in den Maßen …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Nackenstützkissen Test

Kissen Nackenstützkissen

Rückenbeschwerden, Nackenschmerzen und Muskelverspannungen sind keine Seltenheit im Schlafzimmer. Zusätzlich zur passenden Matratze empfehlen sich …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Reisekissen Test

Kissen Reisekissen

Ein Reisekissen ist ein praktischer Begleiter für Ihre Auto-, Bus-, Flugzeug- oder Zugreise. Beim Sitzen auf langen Strecken dient es Ihnen unterwegs …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Rückenschläferkissen Test

Kissen Rückenschläferkissen

Ein Rückenschläferkissen muss wahlweise mit Viscoschaumschoff, Daunen und Federn oder Wasser gefüllt sein, damit es sich der Form Ihres Hinterkopfes …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Seitenschläferkissen Test

Kissen Seitenschläferkissen

Ein Seitenschläferkissen eignet sich für Menschen, die überwiegend in Seitenlage schlafen. Durch die längliche Form entlastet es die Wirbelsäule und …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Sitzkissen Test

Kissen Sitzkissen

Sitzkissen passen auf normale Stühle und Sessel ebenso wie auf Gartenmöbel. Durch einheitliche Maße und viele verschiedene Farben passen Sitzkissen in…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Wasserkissen Test

Kissen Wasserkissen

Wasserkissen können nicht nur Ihrem verspannten Nacken ein Ende bereiten. Auch Einschlafprobleme, Fehlstellungen und generelles Unwohlsein können …

zum Vergleich
vg