Das Wichtigste in Kürze
  • Zirbenkissen können sowohl Menschen als auch Haustiere beim Schlaf unterstützen. Auch Ihrem Baby können Sie ein Zirbenkissen ans Bettchen legen, es sollte jedoch nicht direkt am Babykopf liegen, da Erstickungsgefahr droht.

1. Welche Wirkung kann mit Zirbenkissen erzielt werden?

Die Wirkung von Zirbenholz auf unseren Organismus wurde bisher nur recht wenig erforscht. Wenn man begeisterten Nutzern von Zirbenholzprodukten Glauben schenken mag, dann regt der Duft der Zirbe das vegetative Nervensystem an und beeinflusst so unseren Schlaf. Das Kissen soll beruhigend wirken und eine dauerhafte Nutzung soll die Herzfrequenz senken. Die Tiefschlafphase soll intensiviert werden, was einen erholsameren Schlaf ermöglicht. Zu guter Letzt berichten auch einige Nutzer, dass Ihnen oder Ihren Partnern das Zirbenkissen gegen Schnarchen geholfen hat. Wir können nicht garantieren, dass diese Wirkungen bei Ihnen eintreffen, aber Zirbenkissen-Tests im Internet legen die Vermutung nahe. Bislang sind auch keine Nebenwirkungen bekannt, die durch Zirbenkissen auftreten könnten.

2. Wie ist mit dem Zirbenholzkissen umzugehen?

Wenn Sie ein Zirbenkissen kaufen, wird es in den ersten Wochen zwar wunderbar duften, der Geruch wird aber leider mit der Zeit verfliegen. Deshalb lassen sich die besten Zirbenkissen vollständig öffnen. Dies gibt Ihnen die Möglichkeit, die Füllung zu lüften, mit ätherischem Zirbenholzöl zu betröpfeln oder komplett auszutauschen.

Wie der Zirbenkissen-Vergleich zeigt, lassen sich längst nicht alle Zirbenkissen so leicht pflegen und auffrischen. Ein geschlossenes Zirbenkissen können Sie immerhin ab und zu mit etwas Wasser befeuchten, um den Duft aufleben zu lassen.

3. Worauf ist bei den Materialien zu achten?

Das Zirbenkissen sollte aus natürlichen Materialien bestehen. Bei Zirbenkissen, die als Kopfkissen zum Schlafen verwendet werden sollen, sind häufig noch Federn oder Schafswolle in der Füllung enthalten, um den Liegekomfort zu erhöhen. Gerade bei solchen Zirbenkissen ist auf Bio-Qualität zu achten.

Auch beim Bezug der Kissen gibt es Unterschiede. Die meisten Modelle haben einen Baumwoll-Bezug. Dieser ist pflegeleicht, atmungsaktiv und formstabil. Etwas besser eignet sich jedoch ein Leinen-Bezug. Leinenstoff gibt Wärme und Feuchtigkeit besonders gut ab, was dazu führt, dass er sich im Winter schön warm und im Sommer schön kühl anfühlt. Die glatte Faserstruktur verhindert Ansammlungen von Milben und Staub und der Bezug ist antistatisch.