Das Wichtigste in Kürze
  • Daunenkissen sind meist mit Enten- oder Gänsedaunen gefüllt. Seltener sind Kopfkissen mit Kunstdaunen ausgestattet. Gänsedaunen erzielen in puncto Flexibilität und Wärmewirkung die besten Ergebnisse.
  • Vielerorts hält sich der Irrglaube, dass Daunenkissen nicht in der Waschmaschine gereinigt werden dürfen. Die meisten Daunenkissen können jedoch gemäß der Herstellerangaben problemlos in in die Maschine und anschließend in den Wäschetrockner gegeben werden.
  • Viele Hersteller haben der Daunengewinnung durch das Rupfen lebendiger Tiere abgeschworen. Damit Sie auch wirklich auf Nummer sicher gehen, sollten Sie nur Produkte kaufen, die mit einem entsprechenden Hinweis versehen sind.

daunenkissen-test

Ein gesunder Schlaf ist wichtig. Unser Körper nutzt ihn zur Regeneration und Zellerneuerung, wir finden Ruhe und tanken Kraft für den nächsten Tag. In einer Forsa-Umfrage gaben 56 Prozent an, nachts einen sehr guten bis guten Schlaf zu finden.

Dabei ist ein hochwertiges Kissen ein Faktor, dessen Wichtigkeit man nicht genug betonen kann. Für unseren Vergleich haben wir uns Daunenkissen einmal genauer angesehen. In unserer Kaufberatung erfahren Sie, worauf Sie beim Erwerb eines Daunen-Kopfkissens unbedingt achten müssen.

Hier haben wir noch weitere Vergleiche zum Thema Kissen für Sie zusammengestellt:

1. Was zeichnet ein Daunenkissen aus?

Wussten Sie schon?

daunenfeder-kopfkissenEs gibt die Legende, dass das Schlafen auf einem Daunenkissen Zahnschmerzen hervorrufen kann. Der Aberglaube geht darauf zurück, dass Schmerzen im Zahn aufgrund des verlagerten Blutdrucks in der Liegeposition verstärkt werden können.

Bei Daunen handelt es sich um Federn, die über einen besonders kurzen Federkiel verfügen. Zudem sind die Federäste sehr lang und deutlich weicher als bei konventionellen Kissenfedern – den sogenannten Konturfedern.

Im Vergleich zu diesen überzeugt die Daune zunächst durch ihre Anschmiegsamkeit und Elastizität. Senken Sie Ihren Kopf auf ein Daunenkissen, liegt dieser weich auf und wird dabei gut gestützt.

daunenkissen 80x80 100 daunen

Daunenkissen sind besonders weich und anschmiegsam.

Auch die sogenannte Bauschkraft der Daunen ist für die hohe Qualität von Daunenkissen verantwortlich. Diese sorgt für eine ausgezeichnete Wärmedämmung – unabhängig von der Jahreszeit.

Durch die hohe Atmungsaktivität der Daunenfedern hält das Kissen bei niedrigen Temperaturen die Kopf- und Nackenpartie warm, während im Sommer durch eine gute Luftzirkulation der übermäßigen Bildung von Schweiß entgegengewirkt wird.

Im direkten Vergleich weisen Gänsefedern geringfügig bessere Eigenschaften als Entenfedern auf. Lesen Sie hierzu mehr in Kapitel 4 unserer Kaufberatung.

Hygienischer Schlaf: Experten sind sich einig: Daunenfeder-Kopfkissen sollten mindestens alle drei Jahre ausgetauscht werden. So haben Keime und Bakterien keine Chance und auch die Bauschkraft und der Komfort bleiben erhalten. So schlafen Sie bequem und hygienisch.

2. Welche Daunenkissen-Typen gibt es?

Bei unserem Daunenkissen-Vergleich 2020 konnten wir feststellen, dass drei Füllungs-Arten im Handel erhältlich sind. In der nachfolgenden Tabelle haben wir die drei Kategorien aufgelistet und kurz für Sie zusammengefasst:

Typ Beschreibung
Daunenkissen mit 100 Prozent Daunen

daunenkissen-trocknen

  • Daunen-Kopfkissen mit dem größtmöglichen Daunenanteil
  • sehr hohe Bauschkraft
  • sehr gute Wärmeleistung
  • in verschiedenen Größen wie 100-Prozent-Daunenkissen (80×80 cm) verfügbar
Daunenkissen mit Daunen und Federn

daunenkissen-waschen

  • Daunen-Kopfkissen mit variierendem Daunenanteil
  • je höher der Daunenanteil der Füllung, desto höher die Bauschkraft
  • gute Wärmeleistung
  • in verschiedenen Formaten wie Daunenkissen (80×80 cm) oder Daunenkissen (40×40 cm) verfügbar
Daunenkissen mit Daunen, Federn und weiteren Materialien

daunenkissen-waschbar

  • Daunen-Kopfkissen mit variierendem Daunenanteil
  • je höher der Daunenanteil der Füllung, desto höher die Bauschkraft
  • häufig ist den Daunen und Federn Kunststoff beigemischt
  • in verschiedenen Formaten wie Daunenkissen (70×90 cm) oder Daunenkissen (60×60 cm) verfügbar

Viele Daunen-Kopfkissen-Tests heben die Vorzüge von Daunenkissen mit 100 Prozent Daunen-Anteil hervor. Deren Vor- und Nachteile haben wir in der folgenden Übersicht erneut für Sie zusammengefasst:

  • besonders hohe Bauschkraft
  • besonders gute Wärmeisolierung bei gleichzeitiger Atmungsaktivität
  • besonders weich
  • häufig etwas hochpreisiger

3. Überzeugt das beste Daunenkissen durch eine hochwertige Füllung?

kissen 40x40 daunen

Je höher der Daunenanteil der Füllung, desto weicher ist das Daunenkissen.

Wenn Sie ein Daunenkissen kaufen möchten, sollten Sie zu Beginn auf den Anteil an Daunenfedern achten. So sind viele Kissen, die unter der Bezeichnung Daunen-Kopfkissen firmieren, gar nicht vollständig mit Daunen gefüllt.

Bei unserem Daunenkissen-Vergleich fiel uns sogar auf, dass die wenigsten Daunen-Kopfkissen über eine Füllung verfügen, die ausschließlich aus Daunen besteht. Häufig werden Federn oder sogar Kunststoffe beigemischt.

daunen-kopfkissen

Der Daunenanteil Ihres Kopfkissens sollte bei 50 Prozent oder darüber liegen.

Wir raten Ihnen zu einem Produkt zu greifen, das durch einen Daunenanteil von 50 Prozent oder höher überzeugt. So ist gewährleistet, dass die gute Wärmedämmung, Atmungsaktivität und Bauschkraft von Daunen überhaupt einen spürbaren Effekt haben.

Um Mogelpackungen mit einem Daunengehalt von 20 Prozent oder weniger sollten Sie einen großen Bogen machen. Dabei handelt es sich bei genauerer Betrachtung um überteuerte Federkissen. Ein Daunenkissen-Testsieger zeichnet sich durch eine reine Daunenfüllung aus.

Tipp: Manche Hersteller werben bewusst verwirrend mit einem hohen Gewicht ihrer Daunenkissen. Viele Daunenkissen-Tests weisen darauf hin, dass sich nur das Gewicht der Füllung auf die Qualität des Daunen-Kopfkissens auswirkt. Wir empfehlen ein Kissen, das mit mindestens 500 Gramm Inhalt gefüllt ist.

daunenkissen-daunendecke

Die Füllung eines Daunenkissens bestimmt seine Qualität.

4. Gänsedaunen versus Entendaunen: Welcher Daunentyp ist besser?

daunenkissen-trockner-einstellung

Die Daunen für Kopfkissen entstammen meist dem Federkleid von Enten oder Gänsen.

Gänsedaunen sind etwas größer als Entendaunen, weshalb Sie bei diesen eine bessere Wärmedämmung genießen. Während bei Winterjacken oder Schlafsäcken der Unterschied zwischen Gänse- und Entendaunen stark spürbar ist, fällt er bei Kissen nicht allzu sehr ins Gewicht. Auch Entendaunen verfügen über sehr gute wärmeisolierende Eigenschaften.

In puncto Bauschkraft erzielen Gänsedaunen aufgrund ihrer Größe ebenfalls bessere Ergebnisse als Entendaunen. Haben Sie es also gerne besonders weich, sollten Sie ein Daunen-Kopfkissen mit Gänsedaunen wählen.

Allerdings muss festgehalten werden: Kopfkissen mit Gänsedaunen-Füllung sind etwas hochpreisiger. Sind Sie also auf der Suche nach einem besonders günstigen Daunenkissen, wird die Wahl wohl oder übel auf ein Entendaunen-Kissen fallen müssen.

Die Stiftung Warentest hat noch keinen Daunenkissen-Test durchgeführt. Allerdings prüfte die Verbraucherorganisation für Ausgabe 11/2013 ihres Magazins test Daunendecken. Sie empfiehlt ausdrücklich, Produkte mit Daunen von lebendig gerupften Enten oder Gänsen aus Gründen des Tierschutzes zu vermeiden.

5. Ist das beste Daunenkissen waschbar und trocknergeeignet?

daunenkissen-für-allergiker

Die meisten Daunenkissen können auch in der Waschmaschine gereinigt werden.

Die Behauptung ein Daunenkissen wäre nicht waschbar, gehört ins Reich der Mythen und Legenden. Allerdings sollten Sie sich diesbezüglich exakt an die Angaben des Herstellers halten. Die meisten Daunendecken und Daunenkissen waschen Sie bei 60 Grad. Einige wenige Daunen waschen Sie bei 40 Grad.

Übertreiben sollten Sie es allerdings nicht! Waschen Sie Daunenkissen und Daunendecke nur so oft wie nötig. Ein Kopfkissen mit einer Füllung aus Daunen waschen Sie idealerweise einmal pro Jahr. Daunendecken sollten maximal zweimal pro Jahr gewaschen werden.

daunenkissen 100 %

Der über die Haut abgesonderte Schweiß zieht in die Daunen ein, sodass diese allmählich verklumpen.

Ganz sollten Sie auf die Reinigung jedoch nicht verzichten. Der Schweiß, den Kopfhaut und Gesicht während des Schlafes absondern, wird unweigerlich von Ihrem Daunenfeder-Kopfkissen aufgenommen.

Dadurch können die Daunen verklumpen, sodass Flexibilität, Wärmeisolierung und Bauschkraft des Daunenkissens abnehmen. Aus diesem Grund sollten Sie Ihr Daunenkissen samt Bezug etwa alle 12 Monate waschen.

Tipp: Besonders schonend lässt sich Ihr Daunen-Kopfkissen mit Wasserdampf reinigen. Die meisten Textilreinigungsgeschäfte bieten diesen Service für Daunenkissen an.

daunen-waschen

In der Waschmaschine wird Ihr Daunenkissen von Milben, Schweiß und dergleichen befreit. Häufiger als einmal pro Jahr sollten Sie Ihr Daunen-Kopfkissen allerdings nicht waschen.

In der folgenden Auflistung haben wir die einzelnen Schritte für das Waschen und Trocknen von Daunenkissen für Sie zusammengefasst. Diese sollten Sie bei Ihrem persönlichen Daunenkissen-Test befolgen.

  1. Geben Sie das Daunenkissen in die Waschmaschine.
  2. Achten Sie darauf, dass die Waschmaschine bis auf das Daunenkissen leer ist. Wird das Daunen-Kopfkissen gequetscht, können die Daunen Schaden nehmen.
  3. Waschen Sie Ihr Daunenkissen im Schonwaschgang, um die empfindliche Daunenfüllung zu schützen.
  4. Verwenden Sie zum Waschen ein spezielles Daunenwaschmittel. Konventionelle Waschmittel oder Weichspüler zerstören den natürlichen Fettanteil der Daunen.
daunenkissen-bezug

Unsere Empfehlung: Waschen Sie Ihr Daunen-Kopfkissen alle 12 Monate.

Sie sollten Ihr Daunenkissen stets waschen UND trocknen. Lassen Sie das Daunenkissen nicht klamm herumliegen. Geben Sie es nach dem Waschen direkt in den Trockner, da die Daunenfüllung sonst verklumpen kann.

Im Wäschetrockner sollte das Daunenkissen bei möglichst niedrigen Temperaturen getrocknet werden. Häufig haben die Geräte eine eigene Trockner-Einstellung für Daunenkissen.

Vorsicht: Legen Sie das Daunenkissen zum Trocknen niemals direkt in die Sonne. Durch die direkte Sonneneinstrahlung werden die Daunen brüchig und nehmen Schaden.

Tipp: Wenn Sie Ihr Daunen-Kopfkissen im Wäschetrockner trocknen, empfehlen wir Ihnen ein bis zwei Tennisbälle hinzuzugeben. Durch die umherfliegenden Bälle in der rotierenden Trommel werden die Daunen aufgelockert und bleiben so besonders flauschig.

6. Nicht alle Daunenkissen sind für Allergiker geeignet

daunendecke-waschen

Bei Daunenkissen für Allergiker haben Hausstaubmilben keine Chance.

Menschen, die beim Schlafen auf einem Daunen-Kopfkissen über eine laufende Nase oder tränende Augen klagen, machen dafür gerne die Daunenfüllung des Kissens verantwortlich. Meist ist dies jedoch auf eine Hausstauballergie zurückzuführen. Nur wenige Menschen leiden tatsächlich an einer Daunenallergie.

Daunenkissen für Allergiker verfügen über besonders gute Klima- und Wärmeverhältnisse und sind deshalb für Hausstaubmilben äußerst unwirtlich. Daunen-Kopfkissen dieser Art bauen sehr schnell Wärme auf. Beim Auslüften werden Flüssigkeiten sehr zügig wieder abgebaut.

Zusätzlich ist das Gewebe des Bezugs so gefertigt, dass das Eindringen von Milben nahezu unmöglich ist. Solche Daunen-Kopfkissen bieten denkbar schlechte Bedingungen für die Hausstaubmilbe. Leiden Sie an einer Allergie, sollten Sie unbedingt zu einem derartigen Daunenkissen greifen.

7. Diverse Gütesiegel bestätigen die hohe Qualität von Daunenkissen

daunenkissen-waschmaschine

Gütesiegel von NOMITE oder Daunacara bieten Sicherheit für Allergiker.

Das gängigste Gütesiegel bei Daunenkissen ist der Oeko-Tex Standard 100. Dieses berücksichtigt nicht nur gesetzlich vorgeschriebene Reglementierungen in Bezug auf die verwendeten Materialien. Die Produkte werden auch auf als gesundheitlich bedenklich geltende Stoffe geprüft, welche in gesetzlicher Hinsicht noch nicht berücksichtigt wurden.

Darüber hinaus sind Daunen-Kopfkissen vereinzelt mit Siegeln versehen, welche die Eignung für Allergiker bestätigen. Namhafte Auszeichnungen sind diesbezüglich das NOMITE-Siegel sowie das Daunacara-Siegel.

Tierschutz: Viele Daunenkissen-Tests weisen darauf hin, dass insbesondere Kopfkissen mit Gänse-Daunenfedern in puncto Tierschutz zu wünschen übrig lassen. Achten Sie deshalb vor allem bei Gänsedaunen darauf, dass die Federn nicht durch den unnötig grausamen Lebendrupf gewonnen wurden.

billerbeck-daunenkissen

Unsere Empfehlung: Kaufen Sie nur Produkte, für die die Daunen und Federn nicht von Lebendtieren gerupft wurden.

8. Hersteller und Marken von Daunenkissen

Bei unserem Daunenkissen-Vergleich konnten wir feststellen, dass es eine große Bandbreite an verschiedenen Herstellern und Marken gibt. So lassen sich etwa Billerbeck-Daunenkissen oder Hanskruchen-Daunenkissen erstehen.

In der folgenden Übersicht haben wir die bekanntesten Marken und Hersteller für Sie zusammengefasst:

  • Welt-der-Träume
  • Schäfer
  • Mayaadi-Home
  • Aro Artländer
  • Hanskruchen
  • Meisterhome
  • Moon
  • Zollner

Daunen-Kopfkissen gibt es in zahlreichen Formaten. So sind etwa Daunenkissen (80×80 cm), Daunenkissen (40×40 cm) oder Daunenkissen (40×80 cm) im Handel erhältlich. Auch Daunenkissen (60×60 cm), Daunenkissen (40×60 cm) oder Daunenkissen (70×90 cm) sind verfügbar. Daunen-Matratzen und Matratzenauflagen mit Daunenfüllung sind ebenfalls erhältlich.

daunenkissen-federn

Daunenkissen, die nicht in der Waschmaschine gereinigt werden dürfen, sind mittlerweile eine Seltenheit.

9. Fragen und Antworten rund um das Thema Daunenkissen

Im folgenden Kapitel beantworten wir häufig gestellte Fragen zum Thema Daunen-Kopfkissen:

9.1. Wie lange halten Daunenkissen?

daunen-kopfkissen test

Daunen-Kopfkissen sollten in der Regel alle drei Jahre ausgetauscht werden.

Je nach Qualität und Pflege verlängert bzw. verkürzt sich die Lebenszeit Ihres Daunenkissens. Hinweise zur korrekten Reinigung eines Daunen-Kopfkissens entnehmen Sie Kapitel 5 dieses Ratgebers.

Aus hygienischen Gründen sollten Kopfkissen jedoch alle drei Jahre ausgewechselt werden. Der Ansammlung von Milben und deren Ausscheidungen lässt sich zwar durch das Waschen des Daunenkissens vorbeugen, jedoch sollte dieses nicht zu oft in der Maschine landen.

Zudem verklumpen die Daunen durch Schweiß und verlieren durch die Gewichtsbelastung an Flexibilität. Um beim Liegen einen idealen Halt für Ihren Kopf und eine Entlastung der Wirbelsäule zu gewährleisten, sollte das Kissen mindestens alle drei Jahre ausgetauscht werden.

9.2. Was ist besser: Feder- oder Daunenkissen?

daunenfedern

Feder-Kopfkissen stabilisieren Ihren Nacken und Kopf minimal besser.

Daunen zeichnen sich durch eine ausgezeichnete Wärmedämmung sowie eine hohe Flexibilität und Anschmiegsamkeit aus. In diesen Punkten erzielt ein Daunen-Kopfkissen deutlich bessere Resultate als ein Kissen mit Federfüllung.

Federn sind etwas günstiger und bieten zudem eine etwas bessere Stabilität als Daunen. Menschen mit Nackenproblemen sollten daher mit ihrem Arzt absprechen, ob der Einsatz eines Daunenkissens überhaupt ratsam ist.

9.3. Was tun, wenn das Daunenkissen nach dem Waschen stinkt?

daunenfeder kopfkissen

Halten Sie sich bei der Reinigung unbedingt an die Waschanweisung des Herstellers.

Wenn Ihr Daunenkissen nach dem Waschen stinkt, kann dies mit der Qualität der Daunen zusammenhängen. Häufig werden diese bei minderwertigen Daunen-Kopfkissen nicht gereinigt, bevor sie in den Bezug gestopft werden. Daraus kann ein sehr intensiver Eigengeruch resultieren.

Werden solche Kissen nicht sachgemäß gewaschen und getrocknet, kann ein äußerst unangenehmer Gestank entstehen. Wir empfehlen Ihnen, das Kissen nochmals zu waschen und sich dabei genau an die Anweisungen des Herstellers zu halten.

Außerdem sollte das Daunenkissen unbedingt im Wäschetrockner getrocknet werden. Lassen Sie es an der frischen Luft trocknen, zieht sich der Trocknungsprozess über mehrere Tage in die Länge. Dies begünstigt das Entstehen unangenehmer Gerüche zusätzlich.