Matratzenauflage Test 2017

Die 7 besten Matratzentopper im Vergleich.

Abbildung Vergleichssieger Preis-Leistungs-Sieger
Modell SW Bedding 52001809-H2-2
(180 x 200 cm)
Brandenburger Matratzen Manufaktur Gel-Schaum-Topper
(160 x 200 cm)
Ebitop Milly
(180 x 200 cm)
Badenia BT Senso
(180 x 200 cm)
Dibapur Pro Soft
(180 x 200 cm)
Procave Kaltschaum-Topper Lumaland l2740a
(90 x 200 cm)
Vergleichsergebnis¹
Hinweis zum Vergleichsergebnis
Vergleich.org
Bewertung1,3sehr gut
01/2017
Vergleich.org
Bewertung1,4sehr gut
01/2017
Vergleich.org
Bewertung1,6gut
01/2017
Vergleich.org
Bewertung1,7gut
01/2017
Vergleich.org
Bewertung1,8gut
01/2017
Vergleich.org
Bewertung1,9gut
01/2017
Vergleich.org
Bewertung2,0gut
01/2017
Kundenwertung
165 Bewertungen
11 Bewertungen
189 Bewertungen
428 Bewertungen
219 Bewertungen
3 Bewertungen
926 Bewertungen
MaterialMatratzenauflagen können aus unterschiedlichen Materialien bestehen, die jeweils andere Eigenschaften haben.

Komfortschaum: guter Luft- und Wärmeaustausch

Kaltschaum: sehr atmungsaktiv, gute Wärmeisolation, für Allergiker geeignet, hohe Elastizität

Viscoschaum (Viscoelastischer Schaumstoff): Schaum passt sich der Körperform und -wärme an (Memory-Effekt), gute Wärmeisolation, für Allergiker geeignet
Vis­co­schaum
sehr gute Dru­ck­ent­las­tung
Gel-Schaum
passt sich dem Körper optimal an
Vis­co­schaum
sehr gute Dru­ck­ent­las­tung
Kom­fort­schaum
gutes Klima
Kalt­schaum
atmungs­aktiv
Kalt­schaum
atmungs­aktiv
Gewebe mit PU-Folie
was­ser­ab­wei­send
Höhe 9 cm 6 cm 4 cm 5 cm 5 cm 4 cm 1 cm
Bezug
waschbar bis 40° C

waschbar bis 40°C

waschbar bis 40° C

waschbar bis 60° C

waschbar bis 60° C

waschbar bis 60°C

waschbar bis 90° C
weitere Größen erhältlich
Stan­dard­größen

Stan­dard­größen

Stan­dard­größen

Stan­dard­größen

Stan­dard­größen

Stand­rad­größen

Stan­dard­größen
für Allergiker geeignet Ja Nein Ja Nein Ja Nein Ja
Vorteile
  • hoch­wer­tige Ver­ar­bei­tung
  • sehr kom­for­tabel
  • Memory-Funk­tion
  • sehr gute Feuch­tig­keits­re­gu­lie­rung
  • ver­rutscht nicht
  • Noppen für Anti-Rutsch-Funk­tion
  • gute Luft­zir­ku­la­tion
  • kom­for­tabel
  • weich
  • sanfte Mas­sa­ge­wir­kung
  • hoch­wer­tige Ver­ar­bei­tung
  • kom­for­tabel
  • Befes­ti­gung auf sehr hohen Mat­ratzen mög­lich
  • hoher Lie­ge­kom­fort
  • gute Hal­te­rung auch bei unru­higem Schlaf
  • gute Pass­form
  • weich
Zum Angebot zum Angebot » zum Angebot » zum Angebot » zum Angebot » zum Angebot » zum Angebot » zum Angebot »
Erhältlich bei
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay

Matratzenauflage-Kaufberatung: So wählen Sie das richtige Produkt

Das Wichtigste in Kürze
  • Matratze zu hart? Eine gute Auflage kann Abhilfe schaffen. Das Modell sollte zu Ihren Schlafgewohnheiten passen – nicht andersherum.
  • Hygiene ist vor allem im Schlafzimmer sehr wichtig – immerhin verschlafen wir durchschnittlich rund 24 Jahre unseres Lebens. Im Hinblick auf Reinigung, Pflege und Klimazirkulation können Topper auf ganzer Linie überzeugen und das Leben Ihrer Matratze deutlich verlängern.
  • Mobiler Luxus: Sie sind hin und wieder auf Reisen, möchten aber unterwegs im Hotel oder Wohnmobil nicht auf Komfort verzichten? Auch dann lohnt der Kauf einer Matratzenauflage, denn sie lässt sich leicht transportieren.

Matratzenauflage-Test
Ein sorbisches Sprichwort trifft den Nagel auf den Kopf: Der Faulpelz fürchtet das Bett – des Aufstehens wegen. Denn das Leben ist schon hart genug – es wird Zeit für mehr Sanftheit. Schließlich kann nur eine komfortable Matratze zu einer wirklich erholsamen Nachtruhe beitragen. Unsere Übersicht zu Matratzenauflagen-Tests 2017 verordnet strenge Bettruhe und bringt auf den Punkt, warum Sie sich die beste Matratzenauflage redlich verdient haben.

1. Wozu eine Matratzenauflage?

Vermutlich haben Sie schon ein Matratze – bestenfalls eine sehr hochwertige (anderenfalls empfehlen wir unseren Matratzen Ratgeber). Warum also noch eine Lage darüber platzieren? Unser Matratzenauflage Vergleich klärt auf: unnütze Marketing-Masche oder sinnvoller Liege-Luxus?

  • komfortabel: verbessert das Liegegefühl merklich – nicht nur bei günstigen, harten oder alten Matratzen
  • transportabel: keine unbequemen Hotelbetten mehr
  • gesund: Bezug ist leicht waschbar & begünstigt damit Allergiker
  • lindernd: kann bei Nacken- & Rückenleiden Abhilfe schaffen
  • schonend: bewahrt die Matratze vor Feuchtigkeit, Bakterien & Milben
  • vorbeugend: eignet sich zur Dekubitusprophylaxe
  • praktisch: überbrückt die oft störende „Besucherritze“ & schafft eine Liegefläche
  • kann verrutschen
  • Wärmestau möglich bei wenig atmungsaktivem Schaum
  • Material speichert Wärme & kann Transpiration anregen

Wie bereits in unserem Matratzenauflage Vergleich angeklungen ist, eignen sich Topper für eine Vielzahl von Anwendungsbereichen:

  • im Urlaub oder auf Geschäftsreise für Betten in Hotels, Hostels und Jugendherbergen,
  • beim Campen für Schlafplätze in Wohnmobilen und
  • um das Besucherbett oder Schlafsofa für Gäste bequem herzurichten.

Fazit: Die Auflage hat durchaus ihre Daseinsberechtigung. Mit der Popularität von Boxspringbetten hat sich auch die Begeisterung für Topper vergrößert. Verschiedene Matratzenauflagen-Tests können Anhaltspunkte liefern, wie Sie die richtige Kaufentscheidung treffen.

2. Welche Matratzenauflage-Typen gibt es?

Bevor Sie sich eine Matratzenauflage kaufen, sollten Sie sich über die verschiedenen Materialien mit ihren unterschiedlichen Eigenschaften informieren, denn das Material nimmt direkten Einfluss auf Ihren Schlafkomfort.

Grundlegende Eigenschaften der Auflage richten sich nach dem gewählten Material. Wir erklären die Kategorien in unserer Übersicht zu Matratzentopper-Tests:

Material Eigenschaft Eignung
Komfortschaum
  • offenporig: guter Luft- & Wärmeaustausch
für normale bis gehobene Ansprüche
Kaltschaum
  • einige Modelle sind bis zu 10 cm hoch
  • noch offenporiger & damit atmungsaktiver
  • gute Wärmeisolation
  • besonders hohe Elastizität
  • Allergiker-geeignet
  • memoryelastische Modelle können sich an die Körperform des Schläfers anpassen
  • oft ausgestattet mit Baumwollbezug, der abgenommen und gewaschen werden kann
für hohe Ansprüche an Schlafkomfort & Bettklima
memoryelastische Modelle können die Wirbelsäule entlasten
viscoelastischer Schaumstoff
(Viscoschaum)
  • Memory-Effekt unterstützt ruhigen Schlaf: Schaumstoff reagiert leicht verzögert auf geänderte Schlafposition
  • sehr gute Wärmeisolation
  • sehr hohe Elastizität & Druckentlastung
  • sehr hohe Punktelastizität: Material gibt nur dort nach, wo die Belastung besonders groß ist
  • antiallergen: staub- & bakterienfrei
für höchste Ansprüche an Schlafkomfort & Druckentlastung
bessere Durchblutung bei längerem Liegen

Auflagen aus Komfortschaum sind vor allem günstig. Die Einhaltung von Qualitätsstandards kann fraglich sein, da dieser Begriff nicht geschützt ist bzw. keinem standardisierten Verfahren unterliegt. Zudem ist ihre Herstellung umweltbelastender.

Bei Matratzen aus Viscoschaum hält die Verformung im Gegensatz zu anderen Schäumen länger an. Hier spricht man auch von Memory Foam (auch: Memory-Schaum) oder Gedächtnis-Schaum. Viscoschaum wurde übrigens von der NASA entwickelt, damit Astronauten beim Raketenstart besser vor den Kräften, die dann wirken, geschützt sind. Heutzutage wird der Schaum in erster Linie für Matratzen, Kissen und Auflagen verwendet.

Wenn Sie nicht mehr auf dem Matratzenschoner liegen, nimmt er wieder seine Ausgangsposition ein, sodass weder Druckspitzen noch Kuhlen entstehen. Memory-Schaum passt sich also der individuellen Körperform an, Gegendruck wird dabei allerdings nicht erzeugt. Vergleichbar ist diese Eigenschaft mit der von dickflüssigem Gel. Sehr praktisch ist dies für Menschen, die nachts öfters ihre Liegeposition verändern – die Matratzenauflage passt sich immer wieder an.

Die Besonderheit an Matratzentoppern aus viscoelastischem Schaumstoff ist außerdem, dass diese in verschiedenen Härtetypen und Stärken angeboten werden. Bei den Stärken wird meistens zwischen 5, 7 und 9 Zentimetern unterschieden. Und je nach Härtetyp sind die Topper für ein Körpergewicht von 40 bis 160 kg geeignet.

Nicht zu verwechseln: Matratzenschoner gibt es auch.

Während Matratzenauflagen die Oberfläche der Matratze veredeln und diese in gewisser Weise auch schonen, kommen Schoner an der Unterseite zum Einsatz, um die Matte vor Abrieb am Lattenrost zu schützen. Sie sollten sehr atmungsaktiv sein, um das Auslüften der Matratze zu gewährleisten.

Demgegenüber ist Kaltschaum ein geschützter Begriff und steht für die Einhaltung eines speziellen Verfahrens und schadstoffgeprüfte Qualität. Die hervorragende Wärmeisolation wirkt sich jedoch negativ aus, wenn der Schläfer zum Schwitzen neigt.

Auch viscoelastische Schaumstoffauflagen sind nicht für jedermann geeignet: Wer beim Schlaf stark aufheizt, kann sie als zu warm empfinden, sofern der Hersteller nicht in Sonderverfahren die Atmungsaktivität verbessert hat. Schlafen Sie gerne in kühler Umgebung, werden Sie das Elastizitätspotenzial der Topper ebenfalls nicht in Gänze zu spüren bekommen, da der Schaum bei niedrigen Temperaturen eher hart ist.

Darüber hinaus sind sie unruhigen Schläfern weniger zu empfehlen, da der Schaum etwas länger braucht, um in die ursprüngliche Form zurückzukehren.

3. Kaufkriterien für Matratzenauflagen – eine kleine Kaufberatung

3.1. Vor dem Kauf

Luna Liebesbrücke Matratzenauflage Test

Für ungestörte Zweisamkeit: Die Liebesbrücke von Luna schließt die Besucherritze.

Ihre Entscheidung für eine Veränderung ist gefallen: Weder Schlagsahne noch Schokosauce, sondern Schaum soll nun im Bett zum Einsatz kommen. Nur welche Kriterien sind jetzt noch zu beachten? Einige Matratzenauflagen-Tests 2017 können Ihnen Orientierung geben. Wir fassen zusammen:

  • Körperbau: Welche Matratzenauflage Ihrer Silhouette schmeichelt, bestimmt sich ganz entscheidend nach Ihrem Körperbau. Für eine ausführliche Übersicht lohnt sich ein Blick in unseren Boxspringbett Vergleich.
  • Schlaftyp: Auch Ihre gewohnte Schlafposition spielt eine große Rolle bei der Wahl der besten Matratzenauflage. Die Schläfertypen nimmt unsere Übersicht zu Matratzen-Tests unter die Lupe.
  • Härtegrad: Ist die Auflage zu weich, dann liegt es nicht gleich an der Qualität des Fabrikats, sondern wahrscheinlich am falsch gewählten Härtegrad. Zur Orientierung: Je höher das Körpergewicht, desto größer sollte der Härtegrad ausfallen.
  • Partnerwahl: Schlafgewohnheiten und präferierte Matratzenstärke unterscheiden sich häufig bei Schlafgenossen. Nächtigen Sie auf verschiedenen Modellen, so kann ein Topper den Matratzenspalt überdecken und eine durchgehende Liegefläche schaffen, ohne dabei den Komfort der einzelnen Matratzen zu mindern.
  • Raumgewicht: Je höher die Angabe, desto mehr Material ist verarbeitet worden und desto komfortabler und vor allem langlebiger die Matratzenauflage. Bei Toppern sind es im Schnitt 50 kg/m³.

Auch beim Kauf von Betten und Matratzen sind diese Kriterien in den diversen Matratzentopper-Tests zu berücksichtigen. Mehr oder weniger relevant sind sie ebenso, wenn Sie sich für ein Unterbett oder Matratzenschoner interessieren. Matratzenschoner aus Molton, einem sehr strapazierfähigen und robusten Material, welches zumeist aus 100% Baumwolle besteht, sind beispielsweise zu empfehlen.

Ein Unterbett aus Molton ist zwar nicht druckentlastend, aber wirkt temperaturausgleichend und sorgt durch eine gute Feuchtigkeitsaufnahme für ein gesundes Schlafklima. Eine strapazierfähige, waschbare sowie trocknergeeignete Auflage aus Molton erhalten Sie für ein großes Bett bereits für etwa 18 Euro.

3.2. Nach der Lieferung

Die gelieferte Auflage kann bei einigen Herstellern um bis zu 30 cm kürzer sein, als die bestellte Größe. Deshalb wird empfohlen, die Auflage gut fünf Tage im Warmen aufgehen zu lassen und den Kern gegebenenfalls etwas zu strecken.

Tipp: Damit das Material gut aufgeht, ziehen Sie den Bezug ab und stellen Sie den Schaumkern in einen warmen, trockenen Raum.

Komfort ist kein One-Night-Stand: Geben Sie sich und Ihrer neuen Bettgefährtin mindestens eine Woche Eingewöhnungszeit. Der Schlaf und vor allem der Erholungswert sollte in den kommenden Tagen spürbar besser werden. Falls nicht: machen Sie von Ihrem Widerrufsrecht Gebrauch.

3.3. Die richtige Größe

silver protect

Allergiker-freundliche Medicline-Auflage auf Matratze mit Silver Protect.

Wie Sie in unserem Überblick über Matratzentopper-Tests sehen können, gibt es Matratzenauflagen in unterschiedlichen Größen zu kaufen. Die Größe des Toppers sollte unbedingt an die Größer Ihrer Matratze angepasst sein. Wenn Sie also die Auflage später kaufen und nicht zusammen mit der Matratze, sollten Sie auf jeden Fall Ihre Matratze noch einmal ausmessen.

Teilweise werden auch Matratzenauflagen für Doppelbetten angeboten, was die sogenannte „Besucherritze“ verschwinden lässt und für mehr Komfort für Paare sorgt.

3.4. Außerdem: Schutz vor Milben, wasserdicht, optimale Klimatisierung?

Die Hersteller von Matratzenauflagen bieten viele unterschiedliche Modelle an, die sich nicht nur beim Material oder in der Größe, sondern auch in ihren speziellen Eigenschaften unterscheiden. Welche Matratzentopper-Eigenschaften für Sie besonders wichtig sind, kommt darauf an, ob Sie z. B. Allergiker sind, oder aber etwa ein noch nicht trockenes Kind haben.

Besondere Eigenschaft Eigenschaften
Schutz vor Milben
  • insofern möglich, sollten Sie regelmäßig Ihre Matratzenauflage bzw. den Bezug der Auflage bei hohen Temperaturen waschen, da so z. B. Milben bekämpft werden
  • als Allergiker sollten Sie unbedingt darauf achten, dass Ihr Matratzentopper für Sie geeignet ist, denn selbst wenn Ihre Matratze antiallergen ist, bringt Ihnen das nichts, wenn sich die Verursacher der Allergie in Ihrem Topper sammeln
Undurchlässigkeit gegenüber Wasser
  • das Material Molton beispielsweise kann das Eindringen von Feuchtigkeit oder Nässe verhindern
  • für kranke und inkontinente Menschen sowie nicht-trockene Kinder sind wasserundurchlässige Matratzenauflagen besonders empfehlenswert
Silver Protect: Schutz vor Bakterien 
  • bei einigen Topper-Modellen (z. B. der Marke MatraMaXX oder Medicline) sind Silberfäden mit eingesponnen, was dafür sorgt, dass diese antibakteriell und hypoallergen sind
  • Silver Protect schützt vor Bakterien, Schimmel und Bakterien
  • diese Auflagen sind kochfest und können im Trockner getrocknet werden
Optimale Klimatisierung
  • eine gute Matratzenauflage absorbiert Schweiß o. ä. schnell und gibt die Feuchtigkeit sogleich wieder an die Raumluft ab
  • ein Wärmestau wird so vermieden und ein trockenes Schlafklima entsteht
Härtegrad
  • ist der Topper zu weich, kann das genauso unangenehm sein, wie eine zu harte Matratzenauflage; beides kann unbequem sein und sogar zu gesundheitlichen Schäden – etwa am Rücken – führen
  • viscoelastische Auflagen sind besonders rückenschonend und im Idealfall bleibt die Wirbelsäule sogar bei Seitenschläfern gerade
Materialstärke
  • beim Kauf sollte darauf geachtet werden, dass die Auflage nicht zu dünn ist, aber auch nicht zu dick
  • in der Regel eignet sich am besten eine Materialstärke von vier bis sieben Zentimetern – aber das muss jeder für sich selbst austesten
Schutz vor Verrutschen
  • praktisch sind Halterungen aus Gummi am Matratzentopper; man unterscheidet zwischen Übereckgummis und Rundgummis
  • Rundgummis: Der Gummi läuft um den ganzen Topper herum und fixiert auf diese Weise die Auflage an der Matratze; besonders empfehlenswert bei dicken Unterbetten
  • Übereckgummis: Die Gummis befinden sich an den vier Ecken der Matratzenauflage; hier kommt es auf eine gute Verarbeitung der Übereckgummis an

matratzentopper vergleich

4. Pflege und Reinigungstipps

Noch mehr Abwechslung im Schlafzimmer gefällig? Inspirierende Vergleiche finden Sie hier:

Liebe ist in der Luft – aber hoffentlich kein Mief in der Matte. Beherzigen Sie diese Ratschläge und Sie müssen sich Ihr Schlafgemach nicht mit einem Bakterienstamm teilen, der keine Miete zahlt. Daher raten wir Ihnen (einige Matratzentopper-Tests zusammenfassend):

  • täglich Frischluft großflächig an die Matratze lassen: dazu am besten Bettwäsche über Balkon, Stühle oder Wäschetrockner legen
  • zweiwöchentlich Bettzeug waschen
  • monatlich den waschbaren Bezug der Matratzenauflage waschen sowie die Matratze aufstellen, gut lüften und – wenn dazu geeignet – umdrehen
  • jährlich die Matratze nach draußen in die Sonne stellen
  • alle fünf bis zehn Jahre den Kauf einer neuen Matratze erwägen

Tipp: Damit der Bezug der Matratzenauflage auch nach dem Waschen immer noch passt, ziehen Sie ihn im feuchten Zustand am besten zu zweit in Form.

5. Der Markenüberblick

Führende Unternehmen für Matratzenauflagen sind Biberna, Breckle, Diamona Matratzen Dormisette, Frankenstolz oder Tempur, aber es gibt noch eine Reihe weiterer Hersteller, bei denen ein Blick ins Programm lohnt:

  • ALVI
  • Badenia
  • Biberna
  • Bierbaum
  • BNP
  • Breckle
  • ClimaBalance
  • Diamona
  • Dibapur
  • Dormisette
  • Dr. Junghans Medical
  • Dr. Beckmann
  • Dunlopillo
  • Ebitop
  • Elsa
  • Fey & Co
  • Frankenstolz
  • Hypnia
  • Ibena
  • IKEA
  • Insula Sana
  • Lowolf
  • Ludwig Bertram
  • MALIE
  • Manfred Sielaff Schaumstoffe
  • MSS
  • Novacare
  • Pyramidenkönig
  • Russka
  • Sanders
  • Setex
  • SHO
  • Soleil d’Ocre
  • Stokke
  • SW Bedding
  • Tempur
  • Träumeland
  • Werkmeister

6. Fragen und Antworten rund um das Thema Matratzenauflagen

6.1. Was tun gegen Verrutschen der Auflage?

Tauro Noppen Matratzenauflage

Gegen lästiges Verrutschen hilft eine speziell beschichtete Unterlage: Hier ein Modell von Tauro.

Wollen Sie sich die Nerven nicht von einem verrutschenden Matratzentopper rauben lassen, dann achten Sie bereits beim Kauf darauf, dass dieser an der Unterseite mit elastischen Gummizügen ausgestattet ist.

Alternativ gibt es Modelle, die mit einer Antirutsch-Beschichtung versehen sind.

Haben Sie einen wendbaren Topper, dann empfiehlt unsere Zusammenfassung zu Matratzenauflagen-Tests den Kauf eines rutschfesten Noppenschoners, der zwischen Auflage und Matratze seinen Platz findet. Achten Sie auch bei diesem darauf, dass er atmungsaktiv und waschbar ist.

6.2. Hat die Stiftung Warentest bereits einen Matratzenauflage Vergleichssieger gekürt?

Im Rahmen von unserer Übersicht über Matratzenauflagen-Tests mussten wir leider feststellen, dass die Stiftung Warentest noch keinen Matratzenauflagen-Vergleichssieger empfehlen kann. Dafür hat das Prüfinstitut einen umso umfangreicheren Ratgeber zu Matratzen in Ausgabe test 04/2015 veröffentlicht.

6.3. Was gibt es sonst Wissenswertes zu Schlaf und Matratze?

Ein Erwachsener gibt in jeder Nacht durchschnittlich 300 ml Flüssigkeit ab. Umso wichtiger ist die Wahl einer atmungsaktiven und leicht zu reinigenden Matratzenauflage.

Haben Sie jetzt genug gelesen? Dann empfiehlt Ihnen unser Matratzenauflage Vergleich diesen ausgeschlafenen Videobeitrag.

Noch keine Kommentare vorhanden

Helfen Sie anderen Lesern von Vergleich.org und hinterlassen Sie den ersten Kommentar zum Thema Matratzenauflage.

Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen

Ähnliche Vergleiche in der Kategorie Schlafen

Jetzt vergleichen
Babymatratze Test

Schlafen Babymatratze

Eine Matratze für Babys sollte mittelweich bis hart sein, da der Kopf Ihres Babys nur 2-3 cm tief einsinken sollte. Es gibt sie zumeist in den Maß…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Kaltschaum-Topper Test

Schlafen Kaltschaum-Topper

Bei Kaltschaum handelt es sich um eine Schaumstoffart, die besonders atmungsaktiv, punktelastisch und strapazierfähig ist. Zudem ist Kaltschaum für …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Kaltschaummatratze Test

Schlafen Kaltschaummatratze

Die Kaltschaummatratze ist für Sie zu empfehlen, wenn Sie recht unruhig schlafen, sich also im Schlaf viel drehen und ein ungefähres Körpergewicht…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Kindermatratze 70 x 140 cm Test

Schlafen Kindermatratze 70 x 140 cm

Hochwertige Kindermatratzen verhelfen nicht nur zu erholsamem, gesundem Schlaf, sondern bieten auch der noch im Wachstum befindlichen Wirbelsäule gen…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Kindermatratzen Test

Schlafen Kindermatratzen

Der Unterschied einer Kindermatratze zu einer Matratze für Erwachsene besteht darin, dass sie keine Liegezonen hat und auch nicht haben sollte. …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Klappmatratze Test

Schlafen Klappmatratze

Die Klappmatratze ist das ideale Gästebett, denn sie kann nach der Benutzung praktisch zusammengeklappt werden und als Sitzmöbel dienen oder im Bett…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Latexmatratze Test

Schlafen Latexmatratze

Das wichtigste Kriterium beim Kauf einer Latexmatratze ist der Härtegrad. Der hängt davon ab, wie viel Körpergewicht Sie haben. H1 eignet sich fü…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Lattenrost 140 x 200 cm Test

Schlafen Lattenrost 140 x 200 cm

Lattenroste 140 x 200 cm eignen sich für große Einzelbetten sowie kleinere Doppelbetten. Der Abstand zwischen den einzelnen Leisten sollte zum …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Lattenrost 90 x 200 cm Test

Schlafen Lattenrost 90 x 200 cm

Ein Lattenrost (90x200) trägt maßgeblich zu erholsamen Schlaf bei. Die Größe von Lattenrost und Matratze müssen übereinstimmen, dabei stellt ein…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Elektrischer Lattenrost Test

Schlafen Elektrischer Lattenrost

Ein elektrischer Lattenrost lässt sich am Kopf-, Mittel- oder Fußteil mit einer Fernbedienung einstellen. Besonders motorisch eingeschränkte, …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Lattenrost Test

Schlafen Lattenrost

Den Stellenwert von Lattenrosten sollten Sie nicht unterschätzen, denn sie tragen extrem zu einem gesunden Schlaf bei…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Luftbett Test

Schlafen Luftbett

Aufblasbare Betten sind beliebte Gästebetten für den Besuch, da sie sich leicht verstauen und schnell aufblasen lasen. Zudem eignet sich die luftige…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Matratze 140 x 200 cm Test

Schlafen Matratze 140 x 200 cm

Für Betten der Größe 140 x 200 cm werden Matratzen in derselben Größe benötigt. Sie eignen sich für Einzelschläfer, bieten aber auch zwei …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Matratze 80 x 200 cm Test

Schlafen Matratze 80 x 200 cm

Eine 80 x 200 cm Matratze kann nicht nur als Folgemodell für eine Kindermatratze fungieren, sondern ist ebenso für schmale Erwachsene oder als G…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Matratze 90 x 200 cm Test

Schlafen Matratze 90 x 200 cm

Eine Matratze 90x200 hat die Aufgabe, die Wirbelsäule während des Schlafens – sowohl in Rücken- als auch in Seitenlage – in eine waagerechte …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Matratzen Test

Schlafen Matratzen

Es gibt verschiedene Arten von Matratzen. Latexmatratzen sind sehr langlebig und bequem. Trotzdem haben Kaltschaummatratzen und Federkernmatratzen …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Matratzenschoner Test

Schlafen Matratzenschoner

Als Matratzenschoner werden Matratzenunterlagen und Matratzenauflagen bezeichnet. Sie haben die Funktion, Nässe, Schmutz und Mikroorganismen von …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Rollmatratze Test

Schlafen Rollmatratze

Eine Rollmatratze ist eine durch Druckluft komprimierte zusammengerollte Matratze. Dadurch kann sie leichter transportiert werden. Außerdem wird …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Rollrost Test

Schlafen Rollrost

Rollroste sind preisgünstige Lattenroste, die sich zusammenrollen lassen. Auf diese Weise sind sie z.B. gut für Gästebetten geeignet und man kann …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Taschenfederkernmatratzen Test

Schlafen Taschenfederkernmatratzen

Gute Körperanpassung, hohe Punktelastitzität und eine weitreichende Luftzirkulation - dies sind die Hauptmerkmale bester Taschenfederkernmatratzen. …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Tellerlattenrost Test

Schlafen Tellerlattenrost

Tellerlattenroste sind eine Alternative zum herkömmlichen Lattenrost, denn sie gelten als besonders flexibel und können dank der Teller auf …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Tonnentaschenfederkernmatratze Test

Schlafen Tonnentaschenfederkernmatratze

Eine Tonnentaschenfederkernmatratze ist eine spezielle Art von Federkernmatratze: Ihre Federn sind bauchig rund, also nach außen gewölbt, und …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
XXL-Lattenrost Test

Schlafen XXL-Lattenrost

Ein XXL-Lattenrost zeichnet sich nicht etwa durch besonders große Maße aus, sondern es handelt sich um einen Lattenrost, der besonders großes …

zum Vergleich
vg