Das Wichtigste in Kürze
  • Encasings dienen dem Schutz vor Allergenen, die durch Hausstaubmilben produziert werden. Als Zwischenbezug kommen sie unter Laken, Kissen- und Bettdeckenbezug zum Einsatz. Die feinen Maschen der Encasings sind selbst für kleinste Partikel wie Milbenkot undurchdringbar.
  • Encasings werden entweder aus Baumwolle oder Kunststoff hergestellt. Das Material und die Qualität der Verarbeitung haben Einfluss auf den Schlafkomfort. Dieser durch kann lautes Rascheln oder Knistern der Encasings beeinträchtigt werden.
  • Wenn Ihnen von Ihrem Arzt eine Hausstauballergie diagnostiziert wurde, besteht die Möglichkeit, dass Ihre Krankenkasse den Kauf von Encasings bezuschusst oder erstattet. In der Regel muss der Antrag dafür vor dem Kauf gestellt werden.

Encasing Test

Neben der Pollenallergie zählt die Hausstauballergie zu den häufigsten Allergien in Deutschland. Auslöser sind winzige Hausstaubmilben, die im Bettzeug ideale Lebensbedingungen finden. Dem können Encasings abhelfen. Als Zwischenbezug zwischen Matratze und Laken bilden sie einen Schutz, durch den weder Milben noch ihre Absonderungen gelangen können.

In unserer Kaufberatung verraten wir Ihnen, welche Typen von Encasings erhältlich sind und was Sie bei der Auswahl beachten sollten, um einen erholsamen Schlaf zu genießen. Dies und mehr finden Sie in unserem Encasings-Vergleich 2020.

Encasing Bett

1. Welche zwei Kategorien von Encasings stehen zur Verfügung?

Wie stellen Ihnen Encasings aus Kunststoff und aus Baumwolle vor.

1.1. Fein und anschmiegsam: Encasings aus Kunststoff

Encasings aus Mikrofaser sind so engmaschig gewebt, dass Milben und deren Absonderungen nicht durch die Poren des Stoffes gelangen können. Daher sollten die Lücken in der Masche nicht größer als 0,5 Mikrometer sein. Ist dies gegeben, können Sie ruhig schlafen.

Encasing Kissen

Mit dem Reißverschluss werden Kissen, Decke und Matratze allergendicht gemacht.

Eine typische Zusammensetzung des Stoffes ist 70% Polyester und 30% Polyamid. Mit diesen beiden Stoffen kann der Zwischenbezug einerseits Milben in der Betttwäsche effektiv am Durchdringen behindern und ist andererseits wasser- und dampfdurchlässig. Damit kann Schweiß während des Schlafes verdampfen und sammelt sich nicht auf der Matratze.

Encasings aus Kunststoff ohne chemische Zusätze wie Milbengiftstoffe, die das Material hart und spröde machen, sind außerdem meist geräuscharm und weich. Der Stoff ist sehr dünn gewebt und kann sich Matratze, Kissen und Decke problemlos anpassen. Mittels eines Reißverschlusses wird die Bettware komplett vom Encasing umschlossen.

Achten Sie beim Kauf darauf, dass der Bezug als schadstofffrei nach Öko-Tex 100 zertifiziert ist. Damit ist garantiert, dass die Encasings keine schädlichen Stoffe in die Luft abgeben und keine Anti-Milben Giftstoffe wie Permethrin verwendet werden.

1.2. Der Allzweck-Bezug: Encasings aus Baumwolle

Aus der Naturfaser Baumwolle hergestellte Encasings verfügen auf der Unterseite oft über eine wasserundurchlässige Kunststoff-Folie aus Polyurethan. Weil Sie Feuchtigkeit nicht passieren lassen, eignen sich diese Baumwoll-Encasings nicht nur gegen Milben, sondern z. B. auch bei Inkontinenz.

Encasing Folie

Machen Sie selbst den Milbenschutzbezug-Test um zu sehen, ob Ihre Beschwerden nachlassen.

Einige Hersteller, z. B. Bella Luna, verwenden für ihre Encasings Frottee-Baumwolle. Diese sorgt für ein besonders weiches Schlaferlebnis. Weil Milben und ihre Absonderungen aber durch die Maschen gelangen, kommt die Kunstoff-Folie auf der Unterseite zum Einsatz.

Meist etwas kostspieliger sind Encasings, die zu Hundert Prozent aus atmungsaktiver Baumwolle ohne Kunststoffe hergestellt werden. Diese sind z. B. von Allersoft erhältlich. Die Maschen der speziell behandelten Baumwolle sind weniger als 0,4 Mikrometer groß und damit als Abwehr gegen Milben geeignet.

Im Gegensatz zu Kunststoff-Encasings sind Zwischenbezüge aus Baumwolle oft als Überspanntuch erhältlich. Sie umschließen die Matratze nicht per Reißverschluss, sondern überziehen sie wie ein Spannbettlaken. Das ist zwar sinnvoll, wenn keine Flüssigkeiten auf die Matratze gelangen soll, bieten aber einen weniger effektiven Schutz gegen Milben.

Fazit: Da Encasings aus Kunststoff atmungsaktiv, anschmiegsam und engmaschig sind, bieten Zwischenbezüge von Herstellern wie Pulmanova einen idealen Schutz. Wenn Sie an einer starken Hausstauballergie leiden, raten wir Ihnen zum Kauf eines Kunststoff-Encasings. Wenn Sie sich für einen weichen Bezug aus Baumwolle entscheiden, achten Sie darauf, dass dieser das Bettzeug mit einem Reißverschluss komplett umschließt.

1.3. Die Eigenschaften von Encasings im Überblick

Encasing aus Kunststoff Encasing aus Baumwolle ohne Folie auf Unterseite Encasing aus Baumwolle mit Folie auf Unterseite
Encasing Kissen Encasing Test Encasing Folie

engmaschig bis 0,5 Mikrometer

engmaschig bis 0,5 Mikrometer
(bei speziell behandelter Baumwolle)
x
Maschen größer als 0,5 Mikrometer
+++
sehr wasser- und dampfdurchlässig
+++
sehr wasser- und dampfdurchlässig
-
nicht wasser- und dampfdurchlässig

Rundumschutz durch Reißverschluss

Rundumschutz durch Reißverschluss
x
kein Rundumschutz durch Reißverschluss

für Matratze, Kissen und Bettdecke erhältlich

für Matratze, Kissen und Bettdecke erhältlich

für Matratze, Kissen und Bettdecke erhältlich

waschbar bis 95 °C

waschbar bis 95 °C

waschbar bis 95 °C

Encasing Pflege

2. Wie werden Encasings richtig benutzt und gereinigt?

Bevor Sie das erste Mal Ihr Bettzeug mit einem Encasing überziehen, sollten Sie Kissen und Decke waschen, sofern diese waschmaschinengeeignet sind. Andernfalls können Sie beides durchlüften lassen.

Zusätzlich sollten Sie Ihre Matratze gründlich mit einem Staubsauger absaugen, besonders geeignet sind hier Allergiker-Staubsauger, welche so verschlossen sind, dass allergene Stoffe beim Reinigen nicht wieder in die Luft abgegeben werden. Anschließend können Sie Ihr Bettzeug mit den Encasings beziehen und Laken, Kissen- und Bettdeckenbezug wie gewohnt verwenden.

Encasing Staubsauger

Reinigen Sie die Matratze gründlich vor der ersten Anwendung der Encasings.

Im Gegensatz zu gewöhnlichem Bettzeug müssen Encasings nur drei bis viermal pro Jahr gewaschen werden. Die meisten Encasings sind bis zu 95 °C waschmaschinengeeignet. Eine Wäsche bei 60 °C ist auch möglich und ist zugleich schonender für das feine Gewebe aus Mikrofaser. Verzichten Sie auf einen Weichspüler und wählen Sie einen schonenden Gang beim Trockner, sofern das Encasing trocknergeeignet ist.

Bedenken Sie außerdem, dass die Encasings durch spitze Gegenstände wie Gabeln beschädigt werden können. Selbst kleine Schäden im Encasing oder ein nicht ganz verschlossener Reißverschluss mindern ihre Wirksamkeit deutlich.

Achtung: Wenn Sie an starken Allergien leiden, empfehlen wir Ihnen, die Reinigung der Bettwäsche und das Beziehen mit Encasings von jemand anderem durchführen zu lassen, da bei diesem Vorgang ganz besonders viele allergene Stoffe in der Luft verteilt werden.

Encasing Entspannung

3. Mit welchen Maßnahmen lässt sich die Zahl der Milben in Bett und Schlafzimmer reduzieren?

  • waschen Sie Ihre Bettbezüge (nicht jedoch die Encasings) mindestens alle drei bis vier Wochen – besonders für Allergiker geeignet ist Kochwäsche, die bei 60 °C gewaschen werden kann
  • lüften Sie das Schlafzimmer täglich morgens und abends für 15 Minuten
  • Encasing Luft

    Verzichten Sie im Schlafzimmer auf Luftbefeuchter.

    wenden Sie alle zwei bis drei Monate die Matratze

  • in einem geteilten Bett muss alles Bettzeug mit einem Encasing bezogen werden, damit ein Milbenschutz gegeben ist
  • entfernen Sie schwere Vorhänge und flauschige Teppiche aus dem Schlafzimmer, da sich hier nicht nur besonders viele Allergene verteilen, sondern diese auch noch schwer zu entfernen sind
  • entfernen Sie Pflanzen und Luftbefeuchter, da die erhöhte Luftfeuchtigkeit ein ideales Klima für Milben darstellt
  • verzichten Sie möglichst auf Matratzen aus Rosshaar, die für Hausstauballergiker ungeeignet sind – Matratzen aus Latex bilden bei Allergien eine sinnvollere Wahl
  • für Hausstauballergiker empfiehlt sich zudem ein Bett ohne Bettkasten, da dieses weniger Staub ansammelt und die Matratze besser lüften kann

Milbenspray

4. Milbenspray als zusätzliche Hygienemaßnahme

Weitere Mittel gegen Milben

Neben Milbenspray ist auch Milbenpulver erhältlich. Dieses wird auf dem Boden verteilt und nach einer Einwirkzeit von einigen Stunden wieder entfernt. Damit lassen sich zwar große Flächen behandeln, es besteht aber ein Gesundheitsrisiko, weil der feine Staub eingeatmet werden kann. Wir raten Ihnen stattdessen zur Anwendung von Encasings und Milbenspray.

Neben Waschen und Auslüften Ihres Bettzeuges können Sie die Matratze auch mit Milbenspray vorbehandeln. Sprühen Sie hierzu einfach gleichmäßig das Spray in einem Abstand von 20 bis 40 cm auf, lassen Sie es 30 bis 60 Minuten einwirken und saugen danach die Matratze gründlich ab.

Zusätzlich können Sie Vorhänge und andere Textilien mit dem Spray behandeln. Die Milben werden durch die Anwendung von Milbenspray zwar nicht vollständig beseitigt, eine Minimierung von allergischen Reaktionen lässt sich damit aber herbeiführen.

In Kombination mit Encasings sind Milbensprays eine sinnvolle Option. Beachten Sie allerdings, dass einige Sprays zu Unverträglichkeiten mit der Haut führen können.

Vor- und Nachteile der zusätzlichen Benutzung von Milbenspray:

  • zusätzliche Schutzwirkung gegen Milben
  • einfache Anwendung
  • kann in Einzelfällen zu Hautunverträglichkeiten führen
  • nur für die Behandlung kleiner Flächen und von Textilien geeignet

Matratze Encasing

5. Encasings bei der Stiftung Warentest

Die Stiftung Warentest hat einen Encasings-Test durchgeführt. Den Encasings-Testsiegern aus Kunststoff wurde bescheinigt, wirksam und verträglich bei Hausstauballergien zu sein:

“Die dicht gewebten Textilbezüge schützen sehr gut vor den Milbenallergenen, enthalten keine bedenklichen Substanzen und eigenen sich auch für starke Schwitzer.”

Stiftung Warentest 03/2003

Wollen Sie das beste Encasing kaufen, empfehlen auch wir Hersteller, die auf fein gewebten, sowie wasser- und dampfdurchlässigen Kunststoff setzen, z. B. Pulmanova.

Encasing Hand

6. Fragen und Antworten rund zu Encasings

Nachfolgend beantworten wir Ihnen die häufigsten Fragen zu Encasings.

6.1. Sind Encasings auch für Kinderbettzeug erhältlich?

Encasings sind, nicht anders als regulärer Bettbezug, in den unterschiedlichsten Größen erhältlich. Encasings für Kinderbettwäsche werden z. B. von cottonfresh angeboten. Achten Sie auch hier darauf, dass das Encasing nach Öko-Tex 100 als frei von Schadstoffen zertifiziert wurde.

6.2. Genügt ein Matratzenbezug oder sollten Sie zusätzlich Encasings für Kissen und Bettdecke kaufen?

Encasing Kind

Auch für Kinder sind Encasings geeignet.

Für einen möglichst umfassenden Schutz gegen die Allergene von Hausstaubmilben empfehlen wir Ihnen die Anschaffung von Schutzbezügen für Kissen und Bettdecke. Teilweise können Schutz für Matratze, Kissen und Decke als Encasing-Set gekauft werden.

Achten Sie darauf, das Bettzeug komplett zu überziehen und die Reißverschlüsse vollständig zu schließen, da die Schutzwirkung ansonsten stark abnimmt.

6.3. Übernimmt die Krankenkasse die Kosten für Encasings, wenn der Arzt eine Milbenallergie festgestellt hat?

Viele Krankenkasse übernehmen eine Versorgerpauschale für die Anschaffung von Encasings. Die Krankenkasse macht mit einem Zuschuss von 85 bis 100 % die Anschaffung von Encasings günstig.

Wichtig: Informieren Sie sich vor dem Kauf bei Ihrer Krankenkasse über Optionen zur Erstattung der Kosten. Manche Krankenkassen übernehmen nur Kosten für Encasings bestimmter Hersteller, bei denen Wirksamkeit und Verträglichkeit geprüft sind, z. B. von der Marke Pulmanova.

6.4. Müssen Sie den Topper für Ihre Matratze auch überziehen?

Der Matratzentopper sollte zusammen mit dem restlichen Bettzeug vor dem Bezug der Encasings sorgfältig abgesaugt und ggf. mit Milbenspray behandelt werden. Ein Encasing ist in diesem Fall nicht notwendig.

6.5. Was können Sie tun, wenn die Beschwerden trotz Allergiker-Bettwäsche nicht besser werden?

Wenn Ihre Hausstaubmilbenallergie trotz der Anwendung von Encasings nicht besser wird, sind die Maschen Ihrer Encasings vielleicht zu grob und die Wirksamkeit zu niedrig. Fragen Sie Ihre Krankenkasse, ob und welche Encasings bezuschusst werden. In vielen Fällen zahlt die Krankenkasse nur bei Encasings, deren Wirksamkeit bestätigt ist.

Ein anderer Grund könnte in einer unvollständigen Sanierung, bzw. Reinigung des Schlafzimmers bestehen. Versichern Sie sich, dass jeder Reißverschluss komplett geschlossen wurde und Sie alle Teile der Bettwäsche mit einem Schutzbezug versehen haben. Reinigen Sie Ihre Bettwäsche nochmals gründlich in der Waschmaschine, saugen Sie Ihre Matratze ab und vergessen Sie nicht, morgens und abends für eine Viertelstunde zu lüften.