1 7 von 9 der besten Nackenstützkissen im Test:
Aktualisiert: 06.12.2017

Bewerten

4,7/5 aus 14 Bewertungen

Weiterempfehlen

Gailing Schlafkultur V28 Air Natur Gailing Schlafkultur V28 Air Natur
Badenia Irisette Gel-Nackenstützkissen Badenia Irisette Gel-Nackenstützkissen
Röwa Nackenstützkissen Röwa Nackenstützkissen
Mediflow 5001 Wasserkissen Mediflow 5001 Wasserkissen
Ebitop Eb-K60.35.13 Ebitop Eb-K60.35.13
MaxxGoods Orthopädisches HWS Nackenstützkissen MaxxGoods Orthopädisches HWS Nackenstützkissen
Third of Life Acamar Third of Life Acamar
Tempur Original Schlafkissen Tempur Original Schlafkissen
Schlafmeister HWS Nackenstützkissen Schlafmeister HWS Nackenstützkissen
Abbildung
Modell Gailing Schlafkultur V28 Air Natur Badenia Irisette Gel-Nackenstützkissen Röwa Nackenstützkissen Mediflow 5001 Wasserkissen Ebitop Eb-K60.35.13 MaxxGoods Orthopädisches HWS Nackenstützkissen Third of Life Acamar Tempur Original Schlafkissen Schlafmeister HWS Nackenstützkissen

Testergebnis

Qualitätsmanagement für unser Test- und Vergleichsverfahren
TÜV Siegel

TÜV-Süd zertifiziert nach ISO 9001

Vergleich.org
Bewertung 1,2 sehr gut
11/2017
Vergleich.org
Bewertung 1,6 gut
11/2017
Vergleich.org
Bewertung 1,6 gut
11/2017
Vergleich.org
Bewertung 2,0 gut
11/2017
Vergleich.org
Bewertung 2,0 gut
11/2017
Vergleich.org
Bewertung 2,0 gut
11/2017
Vergleich.org
Bewertung 2,1 gut
11/2017
Vergleich.org
Bewertung 2,3 gut
11/2017
Kundenwertung
bei Amazon
30 Bewertungen
1 Bewertungen
47 Bewertungen
2037 Bewertungen
205 Bewertungen
1218 Bewertungen
199 Bewertungen
50 Bewertungen
394 Bewertungen
Meinung des testenden Redakteurs
Das Nackenstützkissen von Gailing Schlafkultur ist 28-fach höhenverstellbar und kam in unserem Test Rücken-, Seiten- und Bauchschläfer gleichermaßen entgegen. Feuchtigkeit wird vom Naturlatex-Kern besonders gut abgeleitet.
Das Badenia Irisette-Kissen punktet mit einer thermoregulierenden Gelauflage, die abends Körperwärme aufnimmt und im Laufe der Nacht langsam wieder abgibt. Ließ sich im Test dank der herausnehmbaren Viscoschaum-Platten an jeden Stützbedarf anpassen.
Besonders überzeugend fanden unsere Tester den antibakteriellen Bezug des Röwa-Nackenstützkissen (früher: "Röwa Ecco 2"), der sich der variablen Kissenhöhe flexibel anpassen lässt. Für jede Schlafposition geeignet.
Härte und Höhe des Mediflow-Kissens "5001" lassen sich über die Füllmenge regulieren. Das richtige Befüllen verlangte unseren Testern etwas Geduld und Übung ab, dafür ist das Kissen komplett waschbar.
Das Ebitop-Kissen verfügt über eine ergonomische Wellenform, die vor allem Rücken- und Seitenschläfern entgegenkommt. In Bauchlage empfanden unsere Tester es wegen seiner Höhe als weniger angenehm.
Das Kissen von MaxxGoods fiel im Test durch seinen besonders hautfreundlichen Aloe-Vera-Bezug auf. Rücken- und Seitenschläfer erwartet ein hoher Liegekomfort. Wird mit Zweitbezug zum Wechseln geliefert.
Das schmetterlingsförmige Kissen von Third of Life ist speziell auf die Bedürfnisse von Seiten- und Seitenkipp-Schläfern ausgerichtet. Die Testredaktion fand es auch in Bauch- und Rückenlage bequem.
Das Tempur Original-Kissen zeichnet sich durch einen sehr festen Kissenkern aus. Die Wellenform kommt Rücken- und Seitenschläfern entgegen. Erwies sich im Test als etwas zu hoch für Bauchschläfer.
Das Schlafmeister-Kissen punktet im Test durch einen sehr weichen, angenehmen Bezug. In Rücken- und Seitenlage bietet das Kissen einen recht hohen Liegekomfort.
Kissen-Typ wel­len­förmig wel­len­förmig wel­len­förmig sei­fen­förmig wel­len­förmig sei­fen­förmig sch­met­ter­lings­förmig wel­len­förmig sei­fen­förmig
Testergebnisse: Stützeigenschaften & Komfort
Gewichtung: 40 %
Maße (L x B x H)
weitere erhältliche Größen
65 x 33 x 12,5 cm
keine
60 x 40 x 12 cm
keine
63 x 35 x 13,5 cm
keine
70 x 32 x 18 cm
50 x 70 x 18 cm
60 x 35 x 13 cm
keine
70 x 42 x 15 cm
70 x 42 x 12 cm
70 x 42 x 9 cm
53 x 45 x 12 cm
keine
50 x 31 x 10 cm
50 x 31 x 11,5 cm
50 x 31 x 8 cm
60 x 40 x 12 cm
80 x 40 x 15 cm
40 x 24 x 10,5 cm
höhenverstellbar
zwi­schen 6 und 12 cm vari­ierbar

zwi­schen 10 und 12 cm vari­ierbar

zwi­schen 6 und 13,5 cm vari­ierbar

mit­tels Wass­er­füll­menge

zwi­schen 11 und 13 cm vari­ierbar
Liegekomfort +++
sehr hoch
+++
sehr hoch
+++
sehr hoch
+++
sehr hoch
++
hoch
+++
sehr hoch
+++
sehr hoch
+++
sehr hoch
++
hoch
für Rückenschläfer +++
sehr gut geeignet
+++
sehr gut geeignet
+++
sehr gut geeignet
+++
sehr gut geeignet
+++
sehr gut geeignet
+++
sehr gut geeignet
++
gut geeignet
+++
sehr gut geeignet
+++
sehr gut geeignet
für Seitenschläfer +++
sehr gut geeignet
+++
sehr gut geeignet
+++
sehr gut geeignet
++
gut geeignet
+++
sehr gut geeignet
++
gut geeignet
+++
sehr gut geeignet
+++
sehr gut geeignet
++
gut geeignet
für Bauchschläfer +++
sehr gut geeignet
+++
sehr gut geeignet
+++
sehr gut geeignet
+
mäßig geeignet
-
wenig geeignet
+
mäßig geeignet
++
gut geeignet
+
mäßig geeignet
-
wenig geeignet
Teilergebnis
Stützeigenschaften & Komfort

70 von 70 Punkten

64 von 70 Punkten

70 von 70 Punkten

58 von 70 Punkten

50 von 70 Punkten

50 von 70 Punkten

56 von 70 Punkten

56 von 70 Punkten

44 von 70 Punkten
Testergebnisse: Material & Verarbeitung
Gewichtung: 60 %
Material Bezug Poly­ester & Lyo­cell
pfle­ge­leicht & feuch­tig­keits­re­gu­lie­rend
Poly­ester & Vis­kose
pfle­ge­leicht
Polyamid, Poly­ester & Lyo­cell
robust & pfle­ge­leicht
Baum­wolle
atmungs­aktiv
Poly­ester & Bambus
pfle­ge­leicht & elas­tisch
Natur­faser
atmungs­aktiv
Poly­ester & Vis­kose
pfle­ge­leicht
Poly­ester & Elasthan
pfle­ge­leicht & elas­tisch
Poly­ester
pfle­ge­leicht
Bezug trocknergeeignet
im Schon­pro­gramm

im Schon­pro­gramm
Bezug waschbar
bis 60 °C

bis 60 °C

bis 40 °C

bis 40 °C

bis 40 °C

bis 40 °C

bis 40 °C

bis 60 °C

bis 30 °C
Füllmaterial waschbar
bis 40 °C

bis 40 °C
Füllmaterial
Natur­latex
elas­tisch, atmungs­aktiv

Visco-Schaum mit Gel-Auflage
elas­tisch, ohne Belüf­tungs­ka­näle

Schaum­stoff
elas­tisch, mit Belüf­tungs­ka­nälen

Wasser, Poly­ester
variable Höhe und Härte

Visco-Schaum
elas­tisch, ohne Belüf­tungs­ka­näle

Visco-Schaum
elas­tisch, mit Belüf­tungs­ka­nälen

Visco-Schaum
elas­tisch, mit Belüf­tungs­ka­nälen

Visco-Schaum
elas­tisch, ohne Belüf­tungs­ka­näle

Visco-Schaum
elas­tisch, ohne Belüf­tungs­ka­näle
schadstoffgeprüft
Oeko-Tex Stan­dard 100

Oeko-Tex Stan­dard 100

ECO-Institut Köln

Oeko-Tex Stan­dard 100

Oeko-Tex Stan­dard 100

Oeko-Tex Stan­dard 100

Oeko-Tex Stan­dard 100

Oeko-Tex Stan­dard 100
für Allergiker geeignet "Für Allergiker geeignet" heißt bei den meisten Herstellern: Es sind keine Federn oder Daunen enthalten.

Zusätzlich empfehlenswert ist unbedingt ein spezieller Encasing-Kissenbezug für Allergiker, da dieser Bezug einen zuverlässigen Schutz vor Allergenen bietet.
geruchsneutral ++
leichter Latex­ge­ruch, ver­f­liegt sch­nell
++
leicht che­mi­scher Geruch, ver­f­liegt sch­nell
+
leicht che­mi­scher Geruch
+++
kein Geruch
++
leicht che­mi­scher Geruch, ver­f­liegt sch­nell
++
leicht che­mi­scher Geruch, ver­f­liegt sch­nell
+
leicht che­mi­scher Geruch
++
leicht che­mi­scher Geruch, ver­f­liegt sch­nell
+
leicht che­mi­scher Geruch
Teilergebnis
Material & Verarbeitung

95 von 105 Punkten

85 von 105 Punkten

76 von 105 Punkten

81 von 105 Punkten

80 von 105 Punkten

79 von 105 Punkten

76 von 105 Punkten

68 von 105 Punkten

75 von 105 Punkten
inkl. Zubehör
  • Trans­port-Tasche mit Reißv­er­schluss
  • aus­führ­liche Anlei­tung für die opti­male Anpas­sung des Kis­sens
  • Trans­port-Tasche mit Reißv­er­schluss
  • Tran­s­­port-Ver­­pa­­ckung mit Tra­­ge­­griff
  • Trans­port-Tasche mit Reißv­er­schluss
  • Trichter zum Befüllen mit Wasser
  • Trans­port-Tasche mit Reißv­er­schluss
  • Trans­port-Tasche mit Kor­delzug
  • Ersatz-Bezug zum Wech­seln
  • Auf­­wi­­ckel­hilfe mit Klet­t­ver­­­schluss
  • Trans­port-Ver­pa­ckung mit Tra­ge­griff
  • ein Paar Ohr­stöpsel aus Silikon
  • Ersatz-Bezug zum Wech­­seln
Vor- und Nachteile
  • atmungs­aktiv – beson­ders gut geeignet für starke Schwitzer
  • höh­en­ver­­s­­tellbar – an ver­­­schie­­dene Stüt­z­be­darfe anpassbar
  • Kissen im Ganzen maschi­­nen­­waschbar
  • aus öko­ef­fek­tiver Pro­duk­tion – Cradle-to-Cradle-zer­ti­fi­ziert
  • Bezug bei hoher Tem­pe­­ratur waschbar
  • der Reißv­er­schluss bleibt leicht am Füll­ma­te­rial hängen
  • Füll­ma­te­rial wirkt ther­mo­re­gu­lie­rend
  • höh­en­ver­­s­­tellbar – an ver­­­schie­­dene Stüt­z­be­darfe anpassbar
  • Bezug bei hoher Tem­pe­­ratur waschbar
  • Bezug ist trock­n­er­ge­eignet
  • ein­ge­webter Sil­berfaden – anti­bak­te­riell und anti­ge­ruchs­bil­dend
  • höh­en­ver­­­s­­­tellbar – an ver­­­­­schie­­­dene Stüt­z­be­darfe anpassbar
  • varia­bler Bezug, der sich der Kis­sen­höhe anpassen lässt
  • gewöh­nungs­be­dürf­tiger Bezug zum Zusam­men­falten an der Kis­sen­un­ter­seite
  • 3 Jahre Garantie
  • wis­sen­schaft­lich belegte Wir­kungdurch eine Studie der Johns Hop­kins Uni­ver­sity gegen Nacken­sch­merzen und Ver­span­nungen
  • Kissen im Ganzen maschi­nen­waschbar
  • Bezug ist trock­n­er­ge­eignet
  • schwierig zu befüllen
  • unan­ge­nehme Schwapp­ge­räu­sche durch im Kissen ent­hal­tene Rest­luft
  • 5 Jahre Garantie
  • höh­en­ver­s­tellbar – an ver­schie­dene Stütz­be­darfe anpassbar
  • bei maxi­maler Kis­sen­höhe ist der Bezug etwas eng – sieht zer­knautscht aus
  • bei mini­maler Kis­sen­höhe ist der Bezug etwas zu weit
  • 2 Jahre Garantie
  • 30 Tage Geld-Zurück-Garantie
  • atmungs­­aktiv – beson­­ders gut geeignet für starke Schwitzer
  • beson­ders haut­f­reund­li­cher, mit Aloe Vera behan­delter Bezug
  • 2 Jahre Garantie
  • 30 Tage Geld-Zurück-Garantie
  • atmungs­­aktiv – beson­­ders gut geeignet für starke Schwitzer
  • beson­­ders wei­cher Bezug
  • Reißv­er­schluss zieht leicht Fäden am Innen­bezug
  • 3 Jahre Garantie
  • Bezug bei hoher Tem­pe­ratur waschbar
  • 30 Tage Geld-Zurück-Garantie
  • beson­ders wei­cher Bezug
Produktdetails Produktdetails
Zum Angebot Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot »
Erhältlich bei*
Sie wünschen sich noch mehr Auswahl?
Jetzt Nackenstützkissen bei eBay entdecken!
Weiter »

Hat Ihnen dieser Test gefallen?

4,7 /5 aus 14 Bewertungen

Nackenstützkissen-Kaufberatung: So wählen Sie das richtige Produkt

Das Wichtigste in Kürze
  • Wer häufig mit einem schmerzenden, verspannten Nacken aufwacht, dem kann ein Nackenstützkissen Linderung verschaffen. Ein gutes Kissen stützt die Halswirbelsäule, sodass die Nackenmuskulatur sich in der Nacht entspannen kann.
  • Bei der Wahl des Kissens kommt es vor allem auf die favorisierte Schlafposition an: Rücken- und Seitenschläfer sind mit einem wellenförmigen Kissen gut beraten. Bauchschläfern ist ein möglichst flaches, festes Kissen zu empfehlen, auf dem der Kopf nicht zu sehr verdreht werden muss, um frei atmen zu können.
  • Um die nötige Stützwirkung aufzubringen, sind viele Nackenstützkissen aus elastischem Visco-Schaum gefertigt, der in der Regel nicht waschbar ist. Wer in puncto Hygiene auf Nummer sicher gehen will, wählt ein Modell mit waschbarem Naturlatex-Kern.

Nackenstützkissen Test

Aus einer im Jahr 2017 veröffentlichten Studie der DAK geht hervor, dass 80 % der Erwerbstätigen in Deutschland unter Schlafstörungen leiden. Jeder zweite Betroffene greift eher zum rezeptfreien Schlafmittel, als einen Arzt aufzusuchen – ungeachtet der schweren, gesundheitlichen Folgen, die bei einer Selbstmedikation über einen längeren Zeitraum auftreten können.

Dabei kann die Qualität des Schlafs auch mit anderen Mitteln positiv beeinflusst werden. Neben dem Verzicht auf Fernsehen und Smartphone vor dem Schlafengehen gehört vor allem eine ergonomische Körperhaltung im Bett zu den wesentlichen Faktoren für einen erholsamen, ungestörten Schlaf.

Eine Matratze mit dem richtigen Härtegrad gibt der Wirbelsäule den nötigen Halt. Ein Nackenstützkissen füllt darüber hinaus die Lücke zwischen Kopf und Schultern und stützt dabei die Halswirbelsäule.

Wir haben den Liegekomfort und die Materialqualität zehn verschiedener Kissen getestet. Welche Kissenform die richtige Wahl für einen Bauchschläfer ist und welche Vorteile ein höhenverstellbares Kissen bietet, erklären wir in unserer Kaufberatung.

1. Nackenstützkissen – die besseren Kopfkissen bei Nackenverspannungen

Schlafkissen oder Reisekissen?

Bei den von uns getesteten Kissen handelt es sich ausschließlich um orthopädische Kissen für das Schlafen im Liegen. Wenn Sie auf der Suche nach einem Nackenstützkissen für Flugzeug-Reisen sind, werden Sie in unserem Reisekissen-Vergleich oder in unserem Reise-Nackenkissen-Vergleich fündig.

Wer unter Nackenverspannungen leidet, muss eine ganze Reihe möglicher Ursachen in Betracht ziehen: Ein nicht ergonomisch eingerichteter Arbeitsplatz und Bewegungsmangel gehören in jedem Fall dazu. Aber auch ein ungeeignetes Kopfkissen kann langfristig zu Nackenschmerzen führen.

Wenn Sie sich aber dabei ertappen, Ihr klassisches 80-x-80-cm-Federkissen mehrfach zu falten und zusätzlich den Unterarm als Stütze unter den Kopf zu legen, schlafen Sie mit hoher Wahrscheinlichkeit auf dem falschen Kissen.

Wenn Sie darüber hinaus häufig mit einem steifen oder schmerzenden Nacken aufwachen, lohnt es sich, ein Nackenstützkissen auszuprobieren. Wir haben zehn sehr unterschiedliche Modelle für Sie auf Komfort und Materialqualität geprüft.

1.1. So haben wir getestet

kreisdiagramm-nackenstuetzkissenWir haben im Nackenstützkissen-Test 2017 großen Wert auf die Funktionalität der Produkte gelegt.

Zwar gibt es das perfekte Kissen nicht – vielmehr muss jeder Leser das für seine individuellen Schlafgewohnheiten passende Modell selbst finden.

Wir zeigen aber auf, welches Kissen sich für welche Schlafposition eignet, und weisen Sie auf Stärken und Schwächen der Modelle in Sachen Waschbarkeit, Materialqualität und Liegekomfort auf.

Testkriterium Gewichtung Durchführung
Stützwirkung & Komfort

stuetzwirkung-komfort

40 %
  • auf allen Kissen probegelegen
  • Eignung für Bauch-, Seiten- und Rückenschläfer geprüft
  • Höhenverstellbarkeit getestet
Verarbeitung & Material

so-haben-wir-getestet

 60 %
  • Material der Kissenbezüge bewertet
  • Waschbarkeit der Nackenstützkissen-Bezüge geprüft
  • Füllmaterial inspiziert
  • jeden Nackenstützkissen-Bezug auf Materialfehler hin untersucht

Folgende wichtige Marken und Hersteller haben wir bei der Auswahl unserer zehn Testprodukte berücksichtigt:

  • Billerbeck
  • Frankenstolz
  • Irisette
  • Malie
  • Schlaraffia
  • Technogel
  • Tempur
  • Gailing Schlafkultur
  • MaxxGoods
  • Röwa
  • Mediflow
  • Third of Life
  • Ebitop
  • Luxamel
  • Schlafmeister
  • Dormabell

2. Welches Kissen für welchen Schlaf-Typ? Wichtig ist in jedem Fall eine gerade Wirbelsäule

Eine Schlafposition ist dann ergonomisch, wenn die Wirbelsäule gerade ist: Das gilt für Rücken-, Seiten- und Bauchschläfer gleichermaßen. Die Aufgabe des Kissens ist es in jedem Fall, die Lücke zwischen Kopf und Matratze möglichst genau auszufüllen.

2.1. Ein wellenförmiges Kissen ist ideal für Rücken- und Seitenschläfer

Kissen-Form Eigenschaften
nackenkissen-quaderfoermig seifenförmig:

  • grundsätzlich für jede Schlafposition geeignet
  • häufig in den für Nackenstützkissen typischen Größen 40 x 60 cm oder 40 x 80 cm erhältlich
nackenstuetzkissen-wellenfoermig wellenförmig:

  • besonders gut für Rücken- und Seitenschläfer geeignet
  • häufig als höhenverstellbares Nackenstützkissen erhältlich
nackenstuetzkissen-schmetterling schmetterlingsförmig:

  • ideal für Seiten- und Bauchschläfer
  • die Aussparungen ermöglichen ein freies Atmen und bieten Raum für die Arme
  • ähnliche Variante: seifenförmiges Kissen mit einzelner Aussparung an der Unterseit – gibt der Schulter des Seitenschläfers Raum

2.2. Rücken- und Bauchschläfer sollten den Kopf möglichst flach lagern

Welches Kissen für Sie das beste ist, hängt in erster Linie von Ihrer bevorzugten Schlafposition und vom individuellen Stützbedarf des Hinterkopfs bzw. von der Breite der Schultern ab.

2.2.1. Rückenschläfer mit niedrigem Stützbedarf benötigen ein flaches Kissen
Rückenschläfer-Kissen

Wenn Ihre Nase gerade zur Decke zeigt, liegen Sie richtig. Ihr Kinn sollte nicht Richtung Brust gedrückt werden.

Dieser eher seltene Schlaftyp bewegt sich nachts deutlich weniger als Seiten- oder Bauchschläfer und wacht häufig in derselben Position auf, in der er abends eingeschlafen ist.

Um in der Rückenlage Verspannungen zu vermeiden, ist eine möglichst flache Lagerung des Kopfes empfehlenswert: Er sollte gegenüber dem Körper keinesfalls erhöht liegen.

Ein wellenförmiges Kissen, das im Bereich des Nackens höher ist als am Hinterkopf, kommt dem Stützbedarf der Halswirbelsäule besonders entgegen.

Stützbedarf für die Rückenlage ermitteln: Stellen Sie sich aufrecht mit dem Rücken an eine Wand, sodass nur die Schulterblätter die Wand berühren. Lassen Sie jetzt von jemandem den Abstand zwischen Hinterkopf und Wand ausmessen: Beträgt er etwa 2 bis 3 cm, benötigen Sie als Rückenschläfer ein eher flaches Kissen. Bei 7 cm oder mehr sollte es ein etwas höheres Kissen sein.

2.2.2. Für breitschultrige Seitenschläfer ist ein festes Kissen mit mindestens 12 cm Höhe ideal
Seitenschläfer-Kissen

Sie liegen richtig, wenn Ihre Halswirbelsäule von der Seite betrachtet eine gerade Linie bildet. Bitten Sie im Zweifelsfall eine andere Person, dies zu überprüfen.

Die vermutlich häufigste Schlafposition ist die Seitenlage: Der Schlafende liegt entweder auf der rechten oder linken Seite – wahlweise mit ausgestreckten oder angezogenen Beinen. Jedoch braucht der Kopf in dieser Position besonders viel Unterstützung, denn der Abstand zur Matratze ist sehr groß.

Je nach Schulterbreite sollte das Kissen für das Schlafen in Seitenlage zwischen etwa 8 cm (bei eher schmalen Schultern bis 40 cm) und 14 cm (bei sehr breiten Schultern ab 50 cm) hoch sein.

Achten Sie unbedingt darauf, dass nur der Kopf und nicht etwa die Schultern mit auf dem Kissen aufliegenSo vermeiden Sie, dass Ihr Kopf aufgrund des vergrößerten Abstands zur Unterlage abknickt.

Schulterbreite ermitteln: Stellen Sie sich aufrecht hin und lassen Sie von jemanden mit einem Maßband den Abstand zwischen Ihren beiden Schultergelenken messen. Das Maßband sollte dabei vor der Brust am Schlüsselbein geführt werden.

2.2.3. Bauchschläfer brauchen ein niedriges Kissen, in das man nicht zu tief einsinkt
nackenkissen-bauchschläfer

Sie liegen richtig, wenn Ihr Kopf etwa auf gleicher Höhe mit Ihren Schulterblättern liegt. Die Halswirbelsäule sollte auch in Bauchlage eine gerade Linie bilden.

Der Vorteil des Schlafens in Bauchlage: Es kommt im Gegensatz zur Rückenlage selten zum Schnarchen, denn in dieser Position werden die Atemwege nicht verengt.

Dennoch ist diese Schlafposition grundsätzlich nicht unbedingt jedem zu empfehlen, denn bei einer zu weichen Matratze und einem zu hohen Kopfkissen drohen Nackenverspannungen und Rückenschmerzen.

Um den gedrehten Nacken in Bauchlage nicht zu überstrecken, sollte ein Bauchschläferkissen möglichst niedrig sein. Einige Bauchschläfer ruhen ganz ohne Kissen am besten.

Tipp: Besonders komfortabel schläft es sich mit seitlichen Aussparungen am Kissen, die das Atmen erleichtern und den Armen Platz bieten. Schmetterlingsförmige Kissen sind Bauchschläfern daher besonders zu empfehlen.

VGL-Logo-AktenvernichterSeitenschläfer liegen entsprechend ihrer Schulterbreiter auf einem höheren Nackenstützkissen am besten. Bauch- und Rückenschläfer sollten ihren Kopf möglichst flach betten.

3. Kaufberatung für Nackenstützkissen: Beim Liegekomfort überzeugen alle

3.1. Höhenverstellbare Nackenstützkissen sind an den individuellen Stützbedarf anpassbar

einstellungshinweise

Detaillierte Einstellungshinweise zum Natur-Latex-Nackenstützkissen von Gailing Schlafkultur.

Auch das beste Nackenstützkissen ist nicht für jeden Nutzer geeignet. Daher bieten viele Hersteller eine Geld-zurück-Garantie für 14 oder sogar 30 Tage an, von der Sie unbedingt Gebrauch machen sollten, wenn Sie auf Ihrem Kissen nicht bequem liegen.

Bei höhenverstellbaren Kissen ist die Chance allerdings groß, dass es sich an Ihren individuellen Stützbedarf anpassen lässt.

Unbedingt notwendig für eine optimale Einstellung der Kissenhöhe ist eine Gebrauchsanweisung des Herstellers. Denn wer bequem auf dem Kissen liegt, liegt nicht unbedingt auch ergonomisch.

Nur bei einem von vier höhenverstellbaren Kissen im Nackenstützkissen-Test war die Anleitung zur Einstellung der Kissenhöhe im Lieferumfang enthalten.

hoehenverstellbarkeit

Ein höhenverstellbares Kissen lässt sich mit wenigen Handgriffen an die individuelle Schulterbreite des Seitenschläfers anpassen.

Hinweis: Auch der Härtegrad der Matratze sollte bei der Auswahl des Nackenstützkissens und bei der Anpassung seiner Höhe berücksichtigt werden. Auf weichen Matratzen sinkt der Körper tiefer ein als der vergleichsweise leichte Kopf, sodass Sie hier tendenziell zu einem flacheren Kissen greifen sollten, um die Differenz auszugleichen.

3.2. Art des Füllmaterials: Für Schwitzer ist ein atmungsaktives Kissen aus Naturlatex die beste Wahl

Visco-Schaum-Kissen: Für Raumtemperaturen ab 18°C

Visco-Schaum reagiert auf Wärme: Bei niedriger Schlafzimmer-Temperatur braucht er daher deutlich länger, um sich wechselnden Schlafpositionen anzupassen. Wer kühl schläft, ist mit einem Naturlatex- oder Wasserkissen besser beraten.

Die meisten Nackenstützkissen der Testreihe bestehen aus einem viscoelastischen Schaum – gelegentlich auch Memory-Foam oder Memory-Schaum genannt – der manchmal mit kleinen Löchern versehen ist, die als Ventilationskanäle dienen.

Die Vorteile von Visco-Schaum:

sehr gute Druckentlastung und Stützwirkung

geeignet für Personen, die ihre Schlafposition in der Nacht selten wechseln

visco-schaum-kissen

Kissen aus Visco-Schaum mit Belüftungskanälen der Marke MaxxGoods.

Beliebt bei Nutzern, die sich natürliche Materialien als Füllstoff für ihr Kissen wünschen, ist vor allem Naturlatex. Es wird aus dem Milchsaft des Kautschukbaums gewonnen. Naturlatex-Kissen sind allerdings in der Regel deutlich kostspieliger als günstige Nackenstützkissen aus Visco-Schaum.

Die Vorteile von Naturlatex:

sehr weich, sehr gute Anpassung an die individuelle Form von Kopf und Nacken

geeignet für Personen, die nachts stark schwitzen

naturlatex-kissen

Höhenverstellbares Naturlatex-Kissen des Herstellers Gailing Schlafkultur.

Eine etwas ausgefallenere Alternative zum klassischen Nackenstützkissen ist das Wasserkissen. Der Härtegrad lässt sich hier ganz einfach über die Füllmenge regulieren: Je mehr Wasser eingefüllt wird, umso höher und fester ist das Kissen.

Die Vorteile des Wasserkissens:

sehr gute Anpassung an die individuelle Form des Kopfes und Nackens

für Personen, die nachts häufig die Schlafposition wechseln

wasserkissen-befuellen

Wasserkissen mit Fülltrichter der Marke Mediflow.

VGL-Logo-AktenvernichterVisco-Schaum bietet dank seiner Punktelastizität eine sehr gute Stützwirkung. Wasserkissen sind Personen zu empfehlen, die ihre Liegeposition häufig ändern. Naturlatex ist das hochwertigste Füllmaterial und sorgt für ein angenehmes Schlafklima, auch bei starkem nächtlichem Schwitzen.

4. Nackenstützkissen bei der Stiftung Warentest

Nackenstützkissen für Kinder?

Die Wirbelsäule von Kindern ist ein wenig anders geformt als die von Erwachsenen. Aus diesem Grund sind herkömmliche Produkte der Kategorie „Nackenstützkissen“ für Kinder nicht zu empfehlen. Bei einigen Herstellern, wie beispielsweise Third of Life, können Sie jedoch auch spezielle Kinder-Nackenstützkissen kaufen.

Die Stiftung Warentest hat in der Ausgabe 09/2017 Nackenstützkissen getestet – mit durchwachsenem Ergebnis: Nur vier Nackenkissen schnitten gut ab.

Vor allem eine fehlende Anleitung zur korrekten Einstellung und Positionierung des Kissens führte zu massiven Abwertungen. Denn ein falsch verwendetes Nackenstützkissen kann Beschwerden und Verspannungen im schlimmsten Fall verschlimmern, anstatt sie zu lindern.

Nackenstützkissen-Testsieger der Stiftung Warentest wurde übrigens das Modell „Diamona Climatic“.

5. Wie herum lege ich das Nackenstützkissen?

wellenfoermiges-kissen

Wellenförmiges Kissen mit einer hohen und einer niedrigeren Seite: Seitenschläfer liegen auf der hohen Seite besser.

Bei der Ausrichtung eines seifen- oder schmetterlingsförmigen Nackenstützkissens können Sie nicht viel falsch machen. Beim wellenförmigen Kissen haben Sie dagegen eine höhere und eine niedrigere Kissenseite zur Auswahl und sollten bei der Ausrichtung folgendes beachten:

  • Rückenschläfer sollten den Kopf auf keinen Fall zu hoch lagern und schlafen mitunter auf der niedrigen Seite des wellenförmigen Kissens am besten. Wenn Sie allerdings einen hohen Stützbedarf haben (siehe Anleitung zur Ermittlung des Stützbedarfs in Rückenlage im Abschnitt 2.2.1.), kann auch die höhere Seite die richtige Wahl sein.
  • Für Seitenschläfer kommt meist nur die hohe Seite des wellenförmigen Kissens infrage. Auch hier spielt allerdings die individuelle Schulterhöhe eine Rolle.

Weitere Tipps und Hinweise für eine ergonomische Gestaltung des Schlafplatzes und die Wahl des richtigen Nackenkissens gibt es in dieser Sendung des BR:

Testsieger
Gailing Schlafkultur V28 Air Natur
sehr gut (1,2) Gailing Schlafkultur V28 Air Natur
30 Bewertungen
129,00 € Zum Angebot »
Preis-Leistungs-Sieger
Badenia Irisette Gel-Nackenstützkissen
gut (1,6) Badenia Irisette Gel-Nackenstützkissen
1 Bewertungen
85,89 € Zum Angebot »
Kommentare (1)
  1. Nackenschmerzen2.0 :

    Ich habe bisher immer auf ganz normalen Kopfkissen (80 x 80 cm mit Daunen-Füllung) geschlafen. Bin Seitenschläfer und habe seit einigen Monaten Schmerzen im Nackenbereich. Nachdem ich inzwischen schon die Matratzen ausgetauscht habe und das Problem weiter besteht, möchte ich jetzt mal das Gesundheitskissen von Luxamel ausprobieren, weil es ja ein spezielles Nackenkissen für Seitenschläfer ist. Ich befürchte aber, dass mir das Nackenstützkissen zu hart ist, da ich ja statt der Nackenrolle eher weiche Daunenkissen gewöhnt bin. Wie hart ist denn das Kissen?

    Antworten
    1. Vergleich.org :

      Lieber Leser,

      vielen Dank für Ihren Kommentar zu unserem Nackenstützkissen-Test.

      Tatsächlich kann die Umstellung vom weichen Kopfkissen zum festen Nackenstützkissen am Anfang etwas gewöhnungsbedürftig sein. Viele Nutzer vermissen am Anfang vor allem die Bauschigkeit ihrer gewohnten Kopfunterlage. Das relativ feste Stützkissen hat gegenüber dem Daunenkissen aber den Vorteil, dass die Lücke zwischen Kopf und Matratze optimal ausgefüllt und die Nackenmuskulatur entlastet wird.

      Unsere Empfehlung: Probieren Sie das Luxamel-Kissen einfach einige Nächte lang selbst aus. Für den Fall, dass Sie das Kissen als zu hart oder unbequem empfinden, gewährt Ihnen der Hersteller eine 14-tägige Geld-zurück-Garantie.

      Erholsame Nächte wünscht

      Ihr Vergleich.org-Team

      Antworten
Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen

Ähnliche Tests und Vergleiche - Kissen

Jetzt vergleichen
Bauchschläferkissen Test

Kissen Bauchschläferkissen

Spezielle Kissen für Bauchschläfer sind ergonomisch auf die Bedürfnisse von Bauchschläfern angepasst. Sie sorgen durch ihre flache Form dafür, dass …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Dinkelkissen Test

Kissen Dinkelkissen

Unter einem Dinkelkissen kann sowohl ein Kopfkissen mit Dinkelspelz-Füllung verstanden werden als auch ein Wärmekissen mit Dinkelkorn-Füllung…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Kinderkissen Test

Kissen Kinderkissen

Kinder benötigen in den ersten Monaten und Jahren flache, weiche Kissen. Durch diese Polster wird der Kopf nicht abgeknickt und die Wirbelsäule nicht …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Kopfkissen 80 x 80 cm Test

Kissen Kopfkissen 80 x 80 cm

Das Kopfkissen mit den Maßen 80 x 80 cm gehört zu den Klassikern unter den Bettwaren. Das Quadratformat gilt als Standardmaß für die meisten …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Kopfkissen Test

Kissen Kopfkissen

In der Kategorie der Kopfkissen gibt es verschiedene Arten und Typen von Kissen, die Ihren Schlaf in jeder Position verschönern sollen…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Nackenkissen Test

Kissen Nackenkissen

Nackenkissen sind beliebte Reisebegleiter, da sie für einen angenehmen Sitzkomfort und Schlaf unterwegs sorgen. Ob im Flieger, im Zug oder zu Hause …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Nackenrolle Test

Kissen Nackenrolle

Nackenrollen sind nicht nur dekorative Elemente in Wohn- und Schlafzimmer, sie sind zudem echte Alternativen zum klassischen Kopfkissen in den Maßen …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Reisekissen Test

Kissen Reisekissen

Ein Reisekissen ist ein praktischer Begleiter für Ihre Auto-, Bus-, Flugzeug- oder Zugreise. Beim Sitzen auf langen Strecken dient es Ihnen unterwegs …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Rückenschläferkissen Test

Kissen Rückenschläferkissen

Ein Rückenschläferkissen muss wahlweise mit Viscoschaumschoff, Daunen und Federn oder Wasser gefüllt sein, damit es sich der Form Ihres Hinterkopfes …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Seitenschläferkissen Test

Kissen Seitenschläferkissen

Ein Seitenschläferkissen eignet sich für Menschen, die überwiegend in Seitenlage schlafen. Durch die längliche Form entlastet es die Wirbelsäule und …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Sitzkissen Test

Kissen Sitzkissen

Sitzkissen passen auf normale Stühle und Sessel ebenso wie auf Gartenmöbel. Durch einheitliche Maße und viele verschiedene Farben passen Sitzkissen in…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Wasserkissen Test

Kissen Wasserkissen

Wasserkissen können nicht nur Ihrem verspannten Nacken ein Ende bereiten. Auch Einschlafprobleme, Fehlstellungen und generelles Unwohlsein können …

zum Vergleich