Seitenschläferkissen Test 2017

Die 7 besten Seitenschläferkissen im Vergleich.

Abbildung Vergleichssieger Preis-Leistungs-Sieger
Modell Hefel Seitenschläferkissen Badenia 03774853244 THERALINE my7 aqua-textil 10782 Seitenschläferkissen Ebitop Ebi. – K54.37.11 f.a.n. frankenstolz 07950-76249-10 Celina Tex Seitenschläferkissen Stillkissen
Vergleichsergebnis¹
Hinweis zum Vergleichsergebnis
Vergleich.org
Bewertung1,7gut
01/2017
Vergleich.org
Bewertung2,0gut
01/2017
Vergleich.org
Bewertung2,1gut
01/2017
Vergleich.org
Bewertung2,2gut
01/2017
Vergleich.org
Bewertung2,3gut
01/2017
Vergleich.org
Bewertung2,4gut
01/2017
Vergleich.org
Bewertung2,5gut
01/2017
Kundenwertung
15 Bewertungen
131 Bewertungen
196 Bewertungen
553 Bewertungen
99 Bewertungen
19 Bewertungen
234 Bewertungen
FüllmaterialDie häufigsten Füllungen sind: Schaumstoff, Daunen, Baumwolle oder Kügelchen. Jede Füllung weist unterschiedliche Eigenschaften auf. PES-Soft­bausch-Faser­bäll­chen
sehr bau­schig
Polyu­rethan (Schaum­stoff)
sehr fest
Kopf­teil: Baum­wolle, Kör­per­teil: EPS-Mikro­perlen
weich, atmungs­aktiv
Hoch­bausch-Poly­ester
beson­ders leicht, volu­minös
Vis­ko­se­schaum­stoff
hohe Punk­te­las­ti­zität
Poly­ester
leicht, volu­minös
Hoch­bausch-Poly­ester
beson­ders leicht, volu­minös
Bezug
waschbar bis
Baum­wolle
60° C
Mikro­faser (Poly­ester)
60° C
Baum­wolle
60° C
Mikro­faser (Poly­ester)
95 °C
Poly­ester, Vis­kose
40° C
Poly­ester
95° C
Poly­ester
90° C
Weichheit weich eher hart weich weich eher hart eher hart sehr weich
für Allergiker geeignet?Allergikern werden meistens Milben und deren Kot zum Verhängnis, die sich mit der Zeit im Kissen vermehren. Sie können erst ab einer Waschtemperatur von 60° C vollständig entfernt werden. Ja Ja Ja Ja Nein Ja Ja
auch für Schwangere geeignet? Ja Ja Ja Ja Nein Ja Ja
Größe (L x B) 160 x 35 cm 120 x 40 cm 150 x 80 cm 145 x 40 cm 54 x 37 cm 140 x 40 cm 120 x 40 cm
Gewicht 1,7 kg 1,6 kg 3 kg 1,5 kg 1,1 kg 1,5 kg 2 kg
Vorteile
  • ent­lastet beson­ders den unteren Rücken
  • sehr hoch­wertig
  • sehr form­stabil
  • stützt Knie und Becken
  • beson­dere "7-er Form" - ersetzt Kopf­kissen
  • hoch­wer­tiger Bezug
  • sehr form­be­ständig
  • bequem
  • ortho­pä­d­i­sche Form
  • sehr hoch­wertig
  • sehr form­stabil
  • bequem
  • sehr bequem
  • stützt Hüfte und Knie
Zum Angebot zum Angebot » zum Angebot » zum Angebot » zum Angebot » zum Angebot » zum Angebot » zum Angebot »
Erhältlich bei
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay

Seitenschläferkissen-Kaufberatung: So wählen Sie das richtige Produkt

Das Wichtigste in Kürze
  • Ein Seitenschläferkissen eignet sich für Menschen, die überwiegend in Seitenlage schlafen. Durch die längliche Form entlastet es die Wirbelsäule und verhindert, dass die Lendenwirbel sich verdrehen. Außerdem vermeidet es Schnarchen oder unregelmäßige Atmung.
  • Viele Frauen benutzen das Seitenschläferkissen auch während der Schwangerschaft oder hinterher als Stillkissen.
  • Die Qualität der Füllung bestimmt, ob Sie Ihr Kissen bequem finden. Es gibt harte oder weiche Füllung, formstabile oder sehr nachgiebige. Sie besteht meist aus Baumwolle, Daunen oder Polyester. Was am besten zu Ihrem Schlafverhalten passt, können Sie in unserer Kaufberatung herausfinden.

In unserem Seitenschläferkissen Test zeigen wir Ihnen die besten Produkte.

60 % der Menschen schlafen auf der Seite, 40 % auf dem Rücken oder auf dem Bauch. Wenn Sie zur ersten Kategorie gehören, schlafen Sie am gesündesten. Denn bei den anderen beiden Schlafpositionen wird regelmäßig der Nacken überstreckt oder man bekommt schnell Rückenschmerzen. Viele Seitenschläfer besitzen allerdings kein spezielles Kissen und leiden daher auch unter verdrehten Gelenken. Hier kommt das Seitenschläferkissen zum Einsatz. Es unterstützt Wirbelsäule und Lenden und sorgt für eine aufrechte Schlafposition. Möchten Sie nun ein Seitenschläferkissen kaufen, wissen aber nicht recht, worauf Sie beim Kauf achten sollen? In unserem Seitenschläferkissen Vergleich informieren wir Sie daher über die wichtigsten Kaufkriterien und zeigen Ihnen sowohl günstige Seitenschläferkissen als auch teure Modelle in bester Qualität. Außerdem zeigen wir Ihnen die besten Marken (z.B. das Theraline my7, Badenia, ein Seitenschläferkissen Dänisches Bettenlager oder ein Hefel Seitenschläferkissen) und präsentieren Ihnen im Seitenschläferkissen Vergleich unseren Seitenschläferkissen-Favoriten 2017.

1. Was ist ein Seitenschläferkissen?

Seitenschläferkissen entlasten die Wirbelsäule.

Seitenschläferkissen entlasten die Wirbelsäule.

Das Seitenschläferkissen gehört zu den Kopfkissen für den Schlaf. Es zeichnet sich trotz unterschiedlich vorkommender Formen durch seine besondere Länge von mindestens 120 cm aus. Somit kann der Seitenschläfer seine Schlafposition in Seitenlage stabilisieren, indem er Beine und Arme um das Kissen schlingt. Das Seitenschläferkissen kann als Ergänzung zum Kopfkissen oder als Ersatz dessen verwendet werden. Man unterscheidet es vom Bauchschläferkissen und vom Rückenschläferkissen. Diese Kissenarten eignen sich für Personen mit den jeweiligen Schlafpositionen. Grundsätzlich lässt sich sagen, dass Rückenschläfer häufiger unter Rückenschmerzen leiden, da der Rücken im Schlaf ein Hohlkreuz bildet, sowie unter Schnarchen. Bauchschläfer dagegen haben mit einem überstreckten Nacken zu kämpfen, wogegen ein Bauchschläferkissen helfen soll. Die Schlafposition der Seitenschläfer gilt daher gemeinhin als die gesündeste. Möchten Sie also Seitenschläfer werden oder Ihre Liegeposition mit einem passenden Kissen unterstützen, sind Sie bei unserem Seitenschläferkissen Vergleich 2017 genau richtig. Wir zeigen Ihnen eine Auswahl der besten Seitenschläferkissen und informieren Sie über wichtige Kaufkriterien.
Möchten Sie sich also mit einem Seitenschläferkissen angewöhnen auf der Seite zu schlafen? Hier noch einmal die Vor- und Nachteile dieser Liegeposition:

  • vermeidet schwere Atmung, Schnarchen und Verspannungen
  • Nacken- und Schultermuskulatur ist entspannt
  • verhindert während der Schwangerschaft Sodbrennen
  • ohne Seitenschläferkissen fehlt eine Ablage für das obere Bein – evt. Verspannungen

2. Welche Seitenschläferkissen-Typen gibt es?

Es gibt verschiedene Formen der Seitenschläferkissen für die individuelle Schlafposition:

 

Form Eigenschaften
Gerades Modellcelina Hierbei handelt es sich um das klassische Seitenschläferkissen mit einer rechteckigen Form. Es dient meist eher zu Ergänzung zum Kopfkissen, nicht jedoch als Kopfkissenersatz. Gute Modelle hiervon gibt es z.B. von Badenia oder Theraline my7.
7-förmiges Modelltheraline Diese Seitenschläferkissen sind geformt wie die Zahl 7 und eignen sich ideal als Kopfkissenersatz. Sie sehen aus wie ein langes Nackenstützkissen und sind deutlich schmaler als gerade Modelle. So können Sie vom Schläfer eng umklammert werden und stützen gleichzeitig den Kopf.
Nackenstützkissenebitp Nackenstützkissen (z.B. wie das Grosana Nackenstützkissen) sind genau genommen eine eigene Art der Kopfkissen, die sich jedoch für viele Schlafpositionen anbietet. So kann ein Nackenstützkissen für Seitenschläfer geeignet sein, die vor allem ihren Kopf stabilisieren möchten. Auch beim Baden kann ein Badewannenkissen kann den Nacken stabilisieren.
U- oder C-förmige Modelle Seitenschläferkissen in U-Form sind vor allem während der Schwangerschaft oder als Stillkissen (Lagerungskissen) geeignet. Man kann sie beim Schlafen mit Armen und Beinen umschlingen oder beim Stillen das Baby darauf ablegen.

3. Kaufkriterien für Seitenschläferkissen: Darauf müssen Sie achten

3.1. Füllmaterial

Welche Füllung die richtige ist, hängt von Ihren Vorlieben ab.

Welche Füllung die richtige ist, hängt von Ihren Vorlieben ab.

Die Füllung eines Seitenschläferkissens kann aus den verschiedenstem Materialien bestehen. So gibt es beispielsweise das Visco Kissen aus Viskoseschaumstoff, das eine sehr hohe Punktelastizität aufweist. Das bedeutet, dass bei Belastung des Kissens auch nur die Stelle einsinkt, die auch belastet wurde. Besonders Seitenschläferkissen, die auch als Lagerungskissen/ Stillkissen verwendet werden haben häufig eine Füllung aus Schaumstoff. Ein anderes beliebtes Material mit Qualität sind Faserbällchen, die sehr bauschig wirken oder klassische Daunen, die meist sehr weich sind. Welche Füllung zu Ihnen passt hängt daher davon ab, ob Sie mit dem Kopf lieber hart oder weich aufliegen und ob sie ein eher formbeständiges Kissen möchten oder eines das an selbst verformen kann.

3.2. Bezug

Die Kissenbezüge oder Kissenhüllen vom Kissen für Seitenschläfer sind meist aus Baumwolle oder Polyester Mikrofaser. Baumwolle ist der klassischere, hochwertigere Stoff. Viele schwören allerdings auf die künstliche Mikrofaser (Polyester), da diese besonders weich und formbeständig ist. Den Seitenschläferkissen Bezug kann man in jedem Fall waschen, was man der Hygiene wegen auch regelmäßig tun sollte. Den Kissenbezug gibt es allen möglichen Größen wie z.B. den Seitenschläferkissen Bezug 140 x 120 cm.

3.3. Allergikergeeignet

Was ist eine Hausstaubmilbenallergie?

Bei dieser Allergie wirken Bestandteile aus dem Kot der Haustaubmilben allergieauslösend, die sich vorwiegend von den Hautschuppen ernähren, die der Mensch jeden Tag absondert. Weil sie auf der Matratze besonders viel Nahrung finden, sind auch hier zuhauf vorhanden. Da Hausstaubmilben- allergiker somit die ganze Nacht die Milben ausgesetzt sind, haben sie morgens häufig die stärksten Beschwerden.

Menschen, die unter einer Hausstaubmilbenallergie leiden müssen vorbeugend regelmäßig ihre Bettwäsche und -inletts waschen. Dies muss bei mindestens 60° C möglich sein, ansonsten ist das Seitenschläferkissen nicht für Allergiker geeignet. Nicht alle Produkte in unserem Seitenschläferkissen Vergleich erfüllen dieses Kriterium.

4. Pflege und Reinigungstipps

Sowohl der Seitenschläferkissen Bezug als auch das Kissen selbst sind fast immer waschbar. Das müssen sie auch sein, denn der Hygiene wegen sollten nicht nur Menschen mit Allergie ihr Kissen regelmäßig waschen, also ca. alle 6 bis 8 Wochen. Für Allergiker eignen sich besonders Daunenkissen und -decken gut, denn diese bleiben häufig milbenarm. Grund ist der fest gewebte Stoff. Im Gegensatz zu anderen Inletts können Daunenkissen aber nur alle 2-4 Jahre gewaschen werden. Daher ist für Allergiker zu empfehlen jede Woche die Bettwäsche auszutauschen.

5. Beliebte Hersteller

  • Hefel
  • Acqua-Textil
  • Badenia
  • Theraline
  • Ebitop
  • Celina
  • f.a.n.

6. Seitenschläferkissen-Test bei der Stiftung Warentest

Leider hat Stiftung Warentest noch keinen Seitenschläferkissen-Test durchgeführt und noch keinen Seitenschläferkissen-Vergleichssieger gekürt. Daher empfehlen wir Ihnen einen Blick in unseren Seitenschläferkissen-Vergleich und auf unseren Seitenschläferkissen-Vergleichssieger für einen optimalen Schlaf. Hier zeigen wir Ihnen welche Seitenschläfer Kissen besonders rückenschonend sind und wie Sie das passende Modell für sich finden können. Ob das Seitenschläferkissen aus Polyester oder Daunen sein, besonders die Gelenke entlasten oder Schnarchen verhindern soll, in unserem Seitenschläferkissen Vergleich finden Sie immer das richtige Produkt. Suchen Sie ein Seitenschläferkissen Baby gerecht, dann sehen Sie sich einmal unseren Stillkissen Vergleich an. Auch wenn ein Seitenschläferkissen Schwangerschaft begleiten soll, sind Sie bei unserem Seitenschläferkissen-Vergleich genau richtig. Viele der Artikel eignen sich nämlich auch wunderbar für werdende Mütter.
Natürlich können Sie Ihr Seitenschläferkissen auch in Ihrer individuellen Größe selber nähen. Wie das genau geht zeigt dieses Anleitungsvideo:

7. Fragen und Antworten rund um das Thema Seitenschläferkissen

7.1. Wie benutzt man ein Seitenschläferkissen?

Die Seitenschläferkissen Anwendung ist sehr einfach: Ein Seitenschläferkissen kann man mit Armen und Beinen umschlingen bzw. das obere Bein darauf ablegen. Es kann entweder als Ersatz für ein Kopfkissen dienen oder dieses ergänzen. Hierbei kommt es auf die Größe an. Je länger das Kissen, desto eher eignet es sich auch als Kopfkissen.

7.2. Wie gut sind Seitenschläferkissen?

Seitenschläferkissen stützen die oberen Beine.

Seitenschläferkissen als Kopfkissen benötigen die Menschen, die trotz der gesunden Lage auf der Seite im Schlaf Probleme mit ihren Gelenken, der Atmung oder der Wirbelsäule haben. Ähnlich wie bei einem Stuhl ohne Sitzkissen fehlt diesen Menschen das Seitenschläferkissen als Stütze. Somit ist das Seitenschläferkissen im Schlaf für eben diese Personen nicht nur angenehm, sondern auch orthopädisch notwendig. Auch für die Badewanne gibt es mit einem Badewannenkissen die Möglichkeit den Nacken angenehm zu stützen. Ebenfalls kann ein beheizbares Seitenschläferkissen oder ein Gesundheitskissen für den Winter und kalte Gelenke sinnvoll sein.

7.3. Wie lang muss ein Seitenschläferkissen sein?

Ein Seitenschläferkissen muss gar keine bestimmte Länge haben. Allerdings ist es für die meisten Kunden wichtig, dass das Kissen eine Mindestlänge von 120 cm hat. Besser sind jedoch 140 – 160 cm. Dann kann man das Kissen auch problemlos als Kopfkissen verwenden. Auch unser bestes Seitenschläferkissen hat eine ideale Länge.

7.4. Was muss man beim Seitenschläferkissen beachten?

Auch als Seitenschläfer gibt es noch verschiedene Schlafpositionen im Seitenschlaf. Somit gilt es zu beachten, ob man lieber ein 7-förmiges Kissen oder ein gerades haben möchte bzw. welche Form am besten zu einem passt. Ansonsten gilt es zu beachten, dass das Inlett waschbar ist ebenso wie der Bezug. Generell erkennt man hohe Qualität an einer guten und reißfesten Verarbeitung.

7.5. Ist das Seitenschläferkissen waschbar?

Die allermeisten Seitenschläferkissen (wie z.B. das Theraline my7) sind waschbar (ab 40° C). Sie sollten ebenso wie alle Kopfkissen alle 6 – 8 Wochen gewaschen werden.

Noch keine Kommentare vorhanden

Helfen Sie anderen Lesern von Vergleich.org und hinterlassen Sie den ersten Kommentar zum Thema Seitenschläferkissen.

Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen

Ähnliche Vergleiche in der Kategorie Kissen

Jetzt vergleichen
Bauchschläferkissen Test

Kissen Bauchschläferkissen

Spezielle Kissen für Bauchschläfer sind ergonomisch auf die Bedürfnisse von Bauchschläfern angepasst. Sie sorgen durch ihre flache Form dafür, …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Kopfkissen 80 x 80 cm Test

Kissen Kopfkissen 80 x 80 cm

Das Kopfkissen mit den Maßen 80 x 80 cm gehört zu den Klassikern unter den Bettwaren. Das Quadratformat gilt als Standardmaß für die meisten …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Kopfkissen Test

Kissen Kopfkissen

In der Kategorie der Kopfkissen gibt es verschiedene Arten und Typen von Kissen, die Ihren Schlaf in jeder Position verschönern sollen…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Nackenkissen Test

Kissen Nackenkissen

Nackenkissen sind beliebte Reisebegleiter, da sie für einen angenehmen Sitzkomfort und Schlaf unterwegs sorgen. Ob im Flieger, im Zug oder zu Hause…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Nackenrolle Test

Kissen Nackenrolle

Nackenrollen sind nicht nur dekorative Elemente in Wohn- und Schlafzimmer, sie sind zudem echte Alternativen zum klassischen Kopfkissen in den Maßen …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Nackenstützkissen Test

Kissen Nackenstützkissen

Rückenbeschwerden, Nackenschmerzen und Muskelverspannungen sind keine Seltenheit im Schlafzimmer. Zusätzlich zur passenden Matratze empfehlen sich …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Reisekissen Test

Kissen Reisekissen

Ein Reisekissen ist ein praktischer Begleiter für Ihre Auto-, Bus-, Flugzeug- oder Zugreise. Beim Sitzen auf langen Strecken dient es Ihnen unterwegs…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Rückenschläferkissen Test

Kissen Rückenschläferkissen

Ein Rückenschläferkissen muss wahlweise mit Viscoschaumschoff, Daunen und Federn oder Wasser gefüllt sein, damit es sich der Form Ihres …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Sitzkissen Test

Kissen Sitzkissen

Sitzkissen passen auf normale Stühle und Sessel ebenso wie auf Gartenmöbel. Durch einheitliche Maße und viele verschiedene Farben passen Sitzkissen…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Wasserkissen Test

Kissen Wasserkissen

Wasserkissen können nicht nur Ihrem verspannten Nacken ein Ende bereiten. Auch Einschlafprobleme, Fehlstellungen und generelles Unwohlsein können …

zum Vergleich
vg