Das Wichtigste in Kürze
  • In den ersten Monaten bekommen Babys in der empfohlenen Rückenlage schnell einen Plattkopf (Plagiozephalie). Ein Babykissen mit Mulde kann die ärztlich empfohlene Helm-Therapie durchaus unterstützen; es ist aber keine Garantie! Ein Babykopfkissen ersetzt daher niemals den Besuch beim Kinderarzt. Beachten Sie, dass auch das beste Babykopfkissen die Kopfform nicht von alleine korrigieren kann.
  • Die meisten Kissen aus unserem Babykopfkissen-Vergleich bestehen aus Memoryschaum. Hersteller wie Theraline und Babydorm versehen den Schaum mit extra Belüftungslöchern, damit Ihr Kind auch in der Seiten- oder Bauchlage nicht ersticken würde.
  • Nach einigen heimischen Babykopfkissen-Tests durch Ihren Nachwuchs müssen sowohl der Bezug als auch das Kissen der Waschmaschine standhalten können. Achten Sie daher auf waschbare Bezüge im Lieferumfang, wenn Sie ein Babykopfkissen kaufen.

Babykopfkissen-Test
Sie wollen Ihr Baby in der empfohlenen Rückenlage schlafen lassen, dabei aber keine Plagiozephalie (Plattkopf) riskieren? Dann könnten Babykopfkissen in variantenreicher Vielfalt die Lösung für Sie sein. Wir haben für Sie auf Vergleich.org die Ergebnisse diverser Babykopfkissen-Tests zusammengetragen.

Unserem Babykopfkissen-Vergleich 2020 entnehmen Sie neben einer Kaufberatung interessante Informationen zu Materialien, Formen und Wirkungsweise der Kissen.

1. Was ist ein Babykopfkissen?

baby schlaeft im bett

Babykopfkissen sind dafür konzipiert, Ihrem Baby einen gesunden Schlaf zu ermöglichen.

Genau wie bei einem Kopfkissen für Erwachsene sind Babykissen in Tests dazu konzipiert, einem Neugeborgenen, Säugling oder auch Kleinkind beim nächtlichen Schlaf die richtige Unterstützung zu gewähren.

Nun sind das kleine Köpfchen sowie der gesamte Körper bei einem Neugeborenen natürlich noch nicht ganz fest und nicht ausgewachsen, weshalb Babykopfkissen Verformungen vermeiden und einer Plagiozephalie (umgangssprachlich auch Flach- oder Plattkopf genannt) vorbeugen sollen.

Gönnen Sie sich zur Erstausstattung neben Stillkissen und Kinderwagen ein Babykopfkissen, das dem Säugling die richtige Unterstützung bietet. Die speziellen Babykopfkissen gegen Plattkopf oder andere Verformungen haben nicht nur einen kosmetischen Nutzen, sondern können schlimmstenfalls Wachstumsstörungen vorbeugen. Von Fachleuten wird Schlaf nicht einfach als Ruhephase für die Eltern eingeordnet, sondern als wichtigen Entwicklungsbestandteil des Neugeborenen.

Tipp: Die Rückenlage wird für Neugeborene immer noch als die bevorzugte Schlaflage empfohlen. Dies soll das Risiko des plötzlichen Kindstodes senken. Babykopfkissen am Hinterkopf sorgen dafür, dass die Babys auch in dieser Position liegen bleiben.

Neugeborene sollten nach Möglichkeit nicht auf dem Bauch schlafen, da so Atemwegsblockaden am wahrscheinlichsten sind. Besser ist es, dass das Baby auf dem Rücken liegend in der Mulde des Babykopfkissens ruht und sich entspannen kann.

Folgende Typen von Babykopfkissen werden angeboten:

  • Babykopfkissen mit Loch
  • Babykopfkissen mit Ring
  • Babykopfkissen mit Mulde

2. Babykopfkissen im Test: Auf welche Kriterien sollte man bei der Auswahl achten?

Im Rahmen unseres Vergleichs auf Vergleich.org wollen wir Ihnen einige Details der Babykopfkissen näher erläutern, damit Sie die perfekte Wahl treffen. Wesentlich wichtiger als die Farbe oder Muster auf dem Babykopfkissen-Bezug ist, dass Babykissen die Kopfform positiv beeinflussen und die Schädelknochen nicht verformen.

Ist das Kind an sein Babykopfkissen von Theraline oder anderen Anbietern erst einmal gewöhnt, schläft es damit so gut wie Sie selbst mit Ihrem Seitenschläferkissen.

Sie müssen nicht zwingend extra ein spezielles Babykissen gegen Plattkopf und andere Verformungen anschaffen. Die Rückenlage lässt sich auch mit einem zusammengerollten Handtuch abstützen. Allerdings kann sich das Handtuch eher bewegen und verformen als ein Babykissen oder Nackenkissen, das speziell für diesen Zweck hergestellt wurde.

Wenn Sie ein Babykopfkissen kaufen wollen, dann sollten Sie auf folgende Eigenschaften und Besonderheiten achten:

2.1. Das Material sollte weich, anschmiegsam und pflegeleicht sein

Sie wünschen sich ein personalisiertes Babykopfkissen?

Wer sich Babykopfkissen in individualisierter Form wünscht, sollte im Idealfall zu einem Modell mit austauschbarem Bezug greifen. Denn so können Sie einen Bezug bequem abnehmen und individuell besticken oder besticken lassen.

Natürlich möchte es auch Ihr Baby in der Nacht möglichst warm, weich und gemütlich haben. Schließlich fühlen Sie sich auch auf einem weichen Baumwollkissen wohler als auf einem rauen Frottee-Bezug.

Daher können Sie beim Babykopfkissen für Neugeborene nach Lust und Laune die Farben und Muster wählen, sollten dabei aber stets auf eine weiche Baumwollqualität achten. Wenn Sie bereits sind, viel Geld für Kinderwagen auszugeben, sollten Sie am Babykopfkissen nicht sparen. Schließlich hat Ihr Kind nur einen Hinterkopf, den Babykopfkissen formschön und gesund erhalten.

Achten Sie auf hochwertige Materialien, Bio-Siegel oder den Öko-Tex-Standard, damit das Kind auf unbedenklichen Stoffen schlafen kann. So vermeiden Sie ungesunde Ausdünstungen des Materials, die Reizungen der Haut oder Probleme mit den Atemwegen hervorrufen.

Lesen Sie in einer Produktbeschreibung bei Babykissen gegen Verformung etwas von Abstandsgewebe, müssen Sie sich nicht wundern. Als Abstandsgewebe wird eine Art Stoff bezeichnet, mit dem biegsame Polsterungen ummantelt werden. Sie bilden lediglich eine schützende Schicht um den Polsterstoff und eine Barriere zum wechselbaren Kissenbezug.

2.2. Die passende Form beim Babykopfkissen bzw. Stützkissen wählen

baby im babybett

Neben Stillkissen und Kinderwagen ist ein Babykopfkissen eine gute Anschaffung, wenn Sie ein Baby erwarten.

Im Prinzip ist jedes Babykissen mit einer Kissenmulde ausgestattet. So liegt das Köpfchen etwas tiefer im Babykopfkissen Größe 2, während ein Umdrehen in die Seitenlage vom Babykopfkissen verhindert wird.

Manche Modelle werden daher als Babykopfkissen mit Loch, als Babykopfkissen mit Ring oder als Babykopfkissen-Lochkissen angepriesen – sie verfolgen allerdings alle die gleiche Mission.

Wir haben auf Vergleich.org festgestellt, dass überwiegend Baumwolle als Bezugsmaterial der Sommer-Daunendecken für Kinder und Erwachsene verwendet wird. Die Hersteller treffen damit eine sehr gute Wahl, denn Baumwolle ist robust, pflegeleicht und äußerst atmungsaktiv.

So erhält ein Inlett aus möglichst reiner Baumwolle die weiche Haptik der Decke, bewahrt ihre atmungsaktiven Eigenschaften und steigert auch das Gewicht der Sommer-Daunendecke von 200 g nur unwesentlich.

Wie stabil ein Babykopfkissen als Babypolster zur Verhinderung der Bauch- und Seitenlage sein muss, hängt vom Schlafverhalten Ihres Kindes ab. Denn Babys mit einem ruhigen Schlaf brauchen nur eine sanfte Stütze, während unruhige Schläfer eine etwas festere Unterstützung benötigen. Wir haben auf Vergleich.org in Baby-Plattform-Tests sowohl vergleichsweise festen Schaum als auch weiche Polyester-Varianten entdeckt.

Diese präsentieren sich folgendermaßen:

Eigenschaft Schaum Polyester
Konsistenz härter weicher
geeignet für unruhige Schläfer ruhige Schläfer
Druckverteilung hoch mittel
Wärmeklasse 4 Winter mittel

2.3. Die passende Babykopfkissen-Größe wählen

Sie werden bei der Suche nach einem Babykissen keine Angaben wie „Babykopfkissen Größe 1“ und folgend finden. Denn anders als bei Kleidung, werden Babykopfkissen nicht in Größe 1, 2 und 3 eingeteilt. Die Hersteller machen lediglich teilweise Altersangaben, wobei orthopädische Babykopfkissen schon zur Nutzung direkt nach der Geburt empfohlen werden. Falls Sie sich unsicher sind, halten Sie Rücksprache mit Ihrer Hebamme.

Die Größe ist sowohl bei günstigen Babykopfkissen von Tchibo als auch bei den besten Babykopfkissen in Tests so gestaltet, dass Ihr Neugeborenes darauf in den ersten Lebensmonaten schlafen kann. Sobald Ihr Baby mobiler wird und sich drehen kann, wird kein Schlafkissen es daran hindern und Sie können es aus dem Bett nehmen.

3. Welche Vor- und Nachteile haben Babykopfkissen?

Die Vorteile des Babykopfkissens von Theraline und anderen Herstellern liegen darin, dass sie Verformungen des Kopfes vorbeugen, das gesunde Wachstum unterstützen und die altersgerechte Schlafposition (Rückenlage) ermöglichen. Die einzigen Nachteile sind die relativ hohen Preise sowie gewisse Anpassungsschwierigkeiten bei sehr unruhigen Kindern.

Daher empfehlen wir Ihnen, ein Kissen möglichst im Fachhandel zu kaufen. Dort gibt es die Möglichkeit, das Kissen quasi anzuprobieren. Sie genießen die fachkundige Beratung, können Ihre Fragen direkt stellen und das Kissen reklamieren.

Beim Kauf im Internet sehen wir folgende Vor- und Nachteile:

  • größere Auswahl
  • hohe Verfügbarkeit vieler Marken
  • oft günstige Preise
  • Anprobe erst nach Lieferung möglich
  • Umweltbelastung durch Transport / Retouren
  • kein Ansprechpartner bei Fragen / Reklamationen etc.

4. Worauf sollte man bei Reinigung und Pflege von Babykopfkissen achten?

baby mit babykopfkissen

Es gibt Babykopfkissen mit Loch, als Ring oder mit Mulde.

Bei Babys genießen Sie zwar den Vorteil, dass diese nicht so stark schwitzen, aber dafür erbrechen sich Kinder wesentlich häufiger oder können den Speichelfluss noch nicht kontrollieren.

Wir empfehlen Ihnen daher, ein Babykopfkissen zu wählen, das bis 40 °C waschbar ist. Im Idealfall wählen Sie eine Kategorie von Babykissen, bei der Sie gleich zwei Bezüge zum Wechseln erhalten.

Sollten sich bei Ihrem Nachwuchs früher oder später Allergie-Symptome zeigen, kann ein Austausch des Babykopfkissens gegen ein Modell hilfreich sein, das für Allergiker geeignet ist.

5. Beliebte Marken und Hersteller von Babykopfkissen

Sehr gute Babykopfkissen haben in Tests die Hersteller Babydorm, Jogo Design, Simonatal, Babycare, Koala, Bakoki, My Sleepy, Theraline und Träumeland angeboten.

Aber auch weniger bekannte Marken bieten vielfach durchdachte, robuste und pflegeleichte Babykopfkissen mit guten Eigenschaften an.

6. Gibt es einen Babykopfkissen-Testsieger der Stiftung Warentest?

Einen Testsieger konnten wir bei der Stiftung Warentest leider nicht finden, da es keinen Test gibt.

Es wird lediglich in einer Meldung vor zu dicken Decken gewarnt, die möglicherweise in Zusammenhang mit plötzlichen Kindstod stehen.

7. Wichtige Fragen und Antworten zu Babykopfkissen

7.1. Wie sollte man das Babykopfkissen waschen?

Sie sollten niemals das ganze Babykopfkissen in der Waschmaschine waschen. Lediglich den Kissenbezug sollten Sie gemäß Empfehlung des Herstellers bei 30 oder 40 °C waschen. Geben Sie den Formschaum des Kissens in die Waschmaschine, könnte sich dieser verformen und unbrauchbar werden.

Sollte dieser verunreinigt worden sein, sollten Sie ihn mit einem feuchten Tuch und einem milden Waschmittel reinigen.

7.2. Welche Schlafposition auf dem Babykopfkissen ist die beste?

Die Rückenlage ist nicht nur die beste Position auf dem Babykopfkissen, sondern sogar die einzig empfohlene. Denn gerade zur Verhinderung von Bauch- und Seitenlage werden Babykopfkissen überhaupt eingesetzt.

Schläft Ihr Kind von sich aus gerne und ruhig auf dem Rücken, brauchen Sie nicht unbedingt ein Babykopfkissen.