Das Wichtigste in Kürze
  • Der Kauf von Alpaka-Bettdecken ist eine große Investition, denn sie sind meistens deutlich teurer als Decken aus Daunen oder Kamelhaar. Die Investition lohnt sich aber, denn Alpakawolle ist überaus robust und schmutzresistent, daher verfügen die Decken über eine lange Lebensdauer. Zudem sind die Alpaka-Fasern hohl, dies ermöglicht es ihnen, Feuchtigkeit aufzunehmen und kontrolliert wieder abzugeben. Daher eignen sich diese Decken hervorragend für Menschen, die vermehrt schwitzen. Hinzu kommt, dass Alpaka-Wolle äußerst wenig Lanolin (Wollwachs) enthält und somit auch für Allergiker geeignet ist.
  • Alpaka-Bettdecken gibt es in verschiedenen Varianten. Es wird zwischen Alpaka-Ganzjahresdecken, Vierjahreszeitendecken sowie Sommer- und Winterdecken unterschieden. Wir empfehlen Ihnen den Kauf einer Vierjahreszeitendecke oder Ganzjahresdecke, denn die können Sie zu jeder Jahreszeit verwenden. Eine Vierjahreszeitendecke besteht aus zwei Oberbett-Schichten, die gemeinsam oder einzeln verwendet werden können. Das Füllmaterial der Ganzjahresdecken ist auf den ganzjährigen Gebrauch abgestimmt.
  • Wenn Sie eine Alpaka-Bettdecke kaufen, sollten Sie darauf achten, dass die Decke durch den Öko-Tex Standard 100 zertifiziert ist. Das bedeutet, dass die Alpaka-Bettdecke einen Test auf 100 verschiedene Schadstoffe bestanden hat und somit schadstoffarm ist.

alpaka-bettdecke test
Für einen tiefen und erholsamen Schlaf sind viele Faktoren wichtig. Dazu zählt unter anderem eine Bettdecke, die gleichermaßen warmhält, ohne dabei Schweißausbrüche auszulösen. Eine Naturbettdecke mit raffinierten Eigenschaften ist die Alpaka-Bettdecke, die als Grundstoff Alpakahaar der in Südamerika beheimateten Tiere nutzt.

Wir haben für Sie auf Vergleich.org die Erkenntnisse diverser Alpaka-Bettdecken-Tests zusammengefasst, um Ihnen die Eigenschaften zu erläutern. In unserem Alpaka-Bettdecken-Vergleich 2020 finden Sie neben einer Kaufberatung auch Informationen zu Tierprodukten für Bettdecken, Größen und jahreszeitlichen Besonderheiten.

1. Was ist eine Alpaka-Bettdecke?

Zunächst einmal handelt es sich bei einer Alpaka-Bettdecke als Steppdecke oder in anderen Versionen um eine Bettdecke. Diese besteht wie bei anderen Arten von Bettdecken aus einem funktionalen Füllmaterial – in diesem Fall Alpakawolle bzw. Alpakafaser –, das von einem Bezug in Form gehalten wird. Eine Alpaka-Bettdecke wird mit Bettwäsche bezogen und gemeinsam mit Kissen, Bettlaken und Matratze als Schlafstätte genutzt.

Tipp: Das Alpaka lebt in den südamerikanischen Anden und ist eine domestizierte Form des Kamels. Es wird überwiegend wegen seiner Wolle gezüchtet und auch in Europa als Nutztier immer beliebter.

alpakas in der gruppe

Eine Alpaka-Bettdecke nutzt als Füllstoff Alpakahaar.

Bei den Produkten in Alpaka-Decken-Tests handelt es sich beim Füllmaterial also nicht um eine Art Schafwolle, sondern um ein besonderes Kamelhaar. Dabei spielt es eine untergeordnete Rolle, ob die Wolle der Alpake-Bettdecke aus Baby-Alpakahaar besteht oder vom ausgewachsenen Tier stammt.

Auch wenn das Fleisch von Jungtieren zarter und ihr Fell weicher ist, besitzen ausgewachsene Tiere ein robusteres Fell, dessen Eigenschaften oft ausgereifter sind.

Sie werden die Alpaka-Bettdecken aus Wolle in vielen gängigen Größen und auch Sondergrößen finden:

  • Alpaka-Bettdecke mit den Maßen 135 x 200 cm
  • Alpaka-Bettdecke mit den Maßen 155 x 220 cm
  • Alpaka-Bettdecke mit den Maßen 200 x 220 cm

Die Größe wird immer in Breite x Länge angegeben. Eine Decke mit einer Breite von 135 cm eignet sich für eine Person, wobei die Breite von 155 cm Standard ist. Bei der Länge sind 200 cm die am meisten verbreitete Länge, bei 220 cm spricht man bereits von einer Übergröße.

Daher werden Sie viele Alpaka-Decken mit den Maßen 135 x 200 cm finden, ein ordentliches Angebot von Alpaka-Bettdecken mit den Maßen 155 x 220 cm und eher selten eine Alpaka-Bettdecke mit den Maßen 200 x 220 cm.

Außerdem haben wir auf Vergleich.org in Tests für Bettdecken aus Alpakawolle Modelle für unterschiedliche Jahreszeiten gefunden:

  • Alpaka-Bettdecke für den Sommer
  • Alpaka-Bettdecke für den Winter
  • Vierjahreszeiten-Alpaka-Bettdecke

Wer sich eine Alpaka-Bettdecke aus der Wolle der südamerikanischen Kamele gönnt, profitiert ebenso wie der Besitzer einer Alpaka-Bettdecke aus dem Erzgebirge: Denn im Ursprungsland der Alpakas herrschen extreme Witterungsbedingungen, bei denen die Tiere sowohl mit eisiger Kälte als auch mit großer Hitze umgehen müssen.

Alpaka-Wolle als Füllmaterial ist in der Alpaka-Bettdecke aus dem Erzgebirge oder der Alpakadecke aus einem anderen Gebiet sehr strapazierfähig, schmutzabweisend, für UV-Strahlen undurchlässig und atmungsaktiv.

Alpaka-Bettdecken in Bio-Qualität sind durchaus für Allergiker geeignet und auch in der Nacht stark schwitzende Menschen profitieren von den Eigenschaften des Alpakavlies.

2. Alpaka-Bettdecken im Test: Worauf sollte man bei der Anschaffung achten?

Überlegen Sie im Vorfeld, wie groß die Alpaka-Bettdecke sein muss

Wenn Sie Alpaka-Bettdecken kaufen wollen, sind Sonder- und Übergrößen immer ein Argument für höhere Preise. Sie sparen bares Geld, wenn Sie ein Alpaka-Bettdecken-Set in Standardgrößen kaufen. Das Thema Übergröße setzt sich immer weiter fort, weil Sie entsprechend Bettwäsche in Sondergrößen kaufen müssen.

Wir haben auf Vergleich.org beim Vergleich der verschiedenen Tests festgestellt, dass Sie mit der Anschaffung von Alpaka-Bettdecken statt Baumwolle oder Daunen in keinem Fall eine schlechte Wahl treffen.

Darüber hinaus sind die Qualitätsunterschiede bei Alpaka-Bettdecken aus Sunna in Brandenburg oder Südamerika marginal. Dennoch wollen wir auf einige Kategorien detailliert eingehen, damit Sie die für Sie persönlich beste Alpaka-Bettdecke finden.

2.1. Die Jahreszeit muss nicht zwingend eine Rolle spielen

Wenn Sie auf der Suche nach einer Alpaka-Bettdecke als Steppdecke sind, werden Sie immer wieder über die verschiedenen Jahreszeiten stolpern.

Denn angeboten werden Alpaka-Bettdecken als Winterdecken, die an eisigen Wintertagen wohlige Wärme versprechen. Parallel werden Modelle für heiße Sommertage und Alpaka-Bettdecken als Ganzjahresdecken angeboten.

Doch dabei handelt es sich eigentlich um eine Art Marketing-Verwirrung, deren Auflösung Licht ins Dunkel bringt: Eine Alpaka-Bettdecke oder Vierjahreszeiten-Alpakadecke besteht meist aus zwei Sommerdecken, die über Knöpfe, Klett- oder Reißverschlüsse miteinander verbunden werden. Im Winter nutzen Sie beide Alpaka-Bettdecken als Bettwaren gleichzeitig, während Sie bei ansteigenden Temperaturen eine Decke entfernen.

Die Vorteile von Alpakabetten bzw. Alpaka-Bettdecken in der Vierjahreszeiten-Version:

  • ganzjährig einsetzbar
  • Reinigung einfacher
  • höherer Anschaffungspreis

2.2. Das Material des Bezuges

Gemeint ist an dieser Stelle nicht die Bettwäsche, sondern die Umhüllung der feinen Alpakawolle im Inneren der Bettdecke. Bei günstigen Alpaka-Bettdecken von Tchibo oder Discountern sowie hochwertigen Markenprodukten wie Sunna Alpaka-Bettdecken wird meist Baumwolle als Bezug verwendet.

Baumwolle unterstützt die atmungsaktiven Eigenschaften der Alpakafasern, sodass Feuchtigkeit zuverlässig abgegeben wird und Sie im Schlaf nicht so sehr schwitzen. Darüber hinaus ist Baumwolle sehr robust gegenüber dem Abrieb durch die Bettwäsche und ist obendrein sehr pflegeleicht.

3. Welche Vor- und Nachteile haben Alpaka-Bettdecken?

gefaltete alpaka-bettdecke

Alpaka-Bettdecken finden Sie im Handel in unterschiedlichen Maßen.

Den größten Nachteil gegenüber synthetischen Bettdecken sehen wir in Alpaka-Bettdecken-Tests im vergleichsweise hohen Anschaffungspreis.

Allerdings rechtfertigen die rundum tolle Qualität und die Langlebigkeit der hochwertigen Decken diesen Preis durchaus.

Ob es unbedingt eine Alpaka-Decke für Kinder in der Vierjahreszeiten-Version sein muss, die lediglich im kleinen Format im Kinderbett verwendet wird, bleibt natürlich Ihnen überlassen.

Da vor allem die wärmenden und atmungsaktiven sowie antiallergischen Eigenschaften Alpaka-Bettdecken so erfolgreich machen, ist die Anschaffung stets eine Investition in Ihre Gesundheit.

Da es sich bei Alpakawolle um ein Naturprodukt handelt, sollte bei der Anschaffung auch das Tierwohl berücksichtigt werden. Selbst bei Tieren aus hervorragender Haltung mit Familienanschluss erzeugt das Scheren der Wolle Stress – dieser ist aber auch bei Schafen vorhanden, mit denen kaum jemand Mitleid hat.

Verantwortungsvolle Halter scheren in schonenden Verfahren und sorgen mit der artgerechten Haltung für Wohlbefinden und Gesundheit des Tieres.

Achten Sie auf entsprechende Siegel, die auf eine artgerechte Tierhaltung hinweisen. Vermeiden sollten Sie Alpakafasern aus schlechter Haltung, wo die Tiere nicht artgerecht gehalten werden und bei der Schur noch größeren Stress erleiden.

Wir wollen Ihnen im direkten Vergleich noch einmal die Eigenschaften einer Alpaka-Bettdecke im XXL-Format und einer synthetischen Bettdecke gleicher Größe präsentieren:

Eigenschaft Alpaka-Bettdecke synthetische Bettdecke
Gewicht sehr gering gering
Anschmiegsamkeit mäßig sehr hoch
allergikergeeignet

Den besonderen Kuschel- und Wärmefaktor einer Alpaka-Bettdecke werden selbst die besten, synthetischen Bettdecken allerdings eher nicht erreichen.

4. Reinigung und Pflege von Alpaka-Bettdecken

alpaka-bettdecke mit kissen

Alpaka als Füllmaterial ist strapazierfähig, schmutzabweisend und atmungsaktiv.

Wo sich andere Decken mit Naturfasern oder tierischen Inhaltsstoffen wie beispielsweise Daunen nur sehr schwer reinigen lassen, präsentieren sich Alpaka-Bettdecken robuster.

Denn die unterschiedlichen Typen der Bettdecken können teilweise in der Waschmaschine bei 40 °C gewaschen werden, andere hingegen relativ einfach mit der Hand.

Dazu muss die Decke nur kurz in kaltes oder handwarmes Wasser mit einem milden Shampoo (wie Babyshampoo) gebadet werden. In der Waschmaschine sollten Sie einen Schongang wie das Wollprogramm nutzen. Zum Trocknen hängen Sie die Decke über die Leine, sollten Sie aber in regelmäßigen Abständen aufschütteln und in anderer Position aufhängen.

5. Beliebte Marken und Hersteller von Alpaka-Bettdecken

Sie erhalten äußerst hochwertige Alpaka-Bettdecken von Marken wie Alnatura, Wallach, Dorma, Purnatur oder Hessnatur. Allerdings konnten auch günstige Angebote von Discountern sehr häufig ebenfalls gute Ergebnisse in Tests erzielen.

6. Gibt es einen Alpaka-Bettdecken-Testsieger der Stiftung Warentest?

Bei der Stiftung Warentest gibt es leider keinen Alpaka-Bettdecken-Test. Beim Magazin Ökotest haben wir ebenfalls keinen Test gefunden, aber einen Artikel zum Thema Wolle und Daunen.

7. Wichtige Fragen und Antworten zu Alpaka-Bettdecken

7.1. Woher kommt die Wolle der Alpaka-Bettdecke?

Ursprünglich kommt das Tier Alpaka aus Südamerika, die Bettdecke jedoch kann überall in der Welt produziert worden sein. Da Alpakas äußerst anpassungsfähige Tiere sind, werden Sie mittlerweile auch in Europa und auf anderen Kontinenten gehalten und als Nutztiere eingesetzt.

Woher eine bestimmte Bettdecke stammt, können Sie lediglich den Angaben des jeweiligen Herstellers entnehmen.

7.2. Wie schwer ist eine Alpaka-Bettdecke im Vergleich zu einer normalen Bettdecke?

Da Alpaka-Wolle etwa fünffach so gut wärmt wie eine normale Bettdecke, müsste man sich für einen direkten Vergleich eine herkömmliche Bettdecke mit dem fünffachen Gewicht vorstellen.

Eine Alpaka-Bettdecke wiegt meist nur etwas mehr als eine herkömmliche Bettdecke, bringt aber wesentlich bessere Eigenschaften für einen gesunden und erholsamen Schlaf mit.