Das Wichtigste in Kürze
  • Eine Heizdecke ist eine elektrische Wärmezudecke, mit der Sie sich auf dem Sofa wie mit einer Wolldecke zudecken können. Heizdecke sollten im Bett nur über der Bettdecke verwendet werden.
  • Die beste Heizdecke besitzt viele verschiedene Heizstufen, sodass Sie die Wärme ideal auf sich abgestimmt steuern können. Ebenso sollte sie über einen Timer verfügen, der verstellbar und an Ihre Bedürfnisse anpassbar ist.
  • Wichtig ist außerdem, dass sich die Wärmedecke weich und flauschig anfühlt. Sie wollen sich schließlich darin einmummeln und dabei nichts Kratziges am Rücken und Körper spüren. Gleichzeitig darf der Stoff sich nicht an Ihrer Kleidung aufladen, sodass Sie bei jeder Bewegung elektrisch raschelt.

Heizdecken Test
Besonders zur kalten Jahreszeit friert nicht nur Frau gerne schnell. Vor allem abends auf dem Sofa, wenn Sie abgespannt vom langen Arbeitstag sind, ist Ihnen oft kühler als es sein müsste. Mit einer elektrischen Heizdecke wird Ihnen schnell wohlig warm ums Herz – dabei steigert sich Ihr Wohlbefinden und wohlverdiente Entspannung breitet sich aus.

In der Kaufberatung zu unserem Heizdecken-Test 2020 erläutern wir Ihnen, was ein Heizdecken-Testsieger können muss, welche Eigenschaften weniger wichtig sind und wie Sie eine Wärmezudecke richtig benutzen – So sollten Sie die Drähte beispielsweise nicht stark knicken.

1. Heizdecken-Test 2020 – Fazit: Die Watt-Leistung ist nicht entscheidend

Rund um Ihre Gesundheit

Neben Heizdecken, die keine Wärmeunterbetten sind, vermögen noch viele andere Produkte Ihre Gesundheit und Ihr Wohlbefinden zu steigern. Hier finden Sie eine kleine Auswahl:

Moderne Heizdecken besitzen einen Überhitzungsschutz. Dieser schaltet das Gerät ab, wenn es zu heiß werden sollte und die Gefahr von Kurzschlüssen steigt.

Unser Heizdecken-Test 2020 hat gezeigt, dass grundsätzlich alle Wärmezudecken ihren Zweck erfüllen und warm werden. Je mehr Watt-Leistung eine Decke hat, desto wärmer wird die Decke.

Das subjektive Wärmeempfinden wird davon beeinflusst, wie stark Sie sich in die Wärmedecke einwickeln und wie viel Wärme Sie selber ausstrahlen. Staut sich die Wärme unter der Decke, so empfinden Sie die Deckenwärme als wärmer als sie eigentlich ist.

Außerdem hat unser Test gezeigt, dass in manchen Situationen eine kleinere Decke besser als eine große ist. Sind Sie eine recht kleine Person und wollen die Heizdecke vor allem auf der Couch nutzen, dann reicht Ihnen ein kleineres Maß von beispielsweise 150 x 100 cm. Viele Menschen kuscheln sich auf der Couch in eine Ecke und haben die Beine angezogen. Da benötigen Sie dann keine 180 oder 200 cm lange Zudecke. Wollen Sie sie nachts über Ihre Bettdecke legen, dann empfiehlt sich doch besser das große Modell.

logoVergleich.org empfiehlt: Ein Heizdecken-Testsieger sollte sich sehr flauschig anfühlen, Ihnen nicht das Gefühl geben, dass Sie leicht umwickelte Heizdrähte anfassen, sie sollte viele verschiedene Temperaturstufen haben und gleichmäßig warm werden.

Bei einem Preis-Leistungssieger sollten Sie nur wenige Abstriche machen: Sie berühren die Decke kontinuierlich mit Ihren Händen, darum sollte Sie sehr flauschig sein. Allerdings sind drei Temperaturstufen durchaus ausreichend.

heizdecke sofa

2. Heizdecken-Test 2020: So haben wir getestet

Die Produkte in unserem Heizdecken-Test 2020 haben wir in drei Kategorien getestet: Leistung, Funktion und allgemeine Merkmale.

Leistung: Gewichtung 50 %
  • Reicht die Leistung aus, um eine angenehme Wärme zu verbreiten?
  • Nicht alle Modelle zeigen an, wie lange vorgewärmt werden muss. Aber die Vorwärmzeit lässt sich per Hand recht gut erfühlen und beurteilen. Lange Vorwärmzeiten sind nicht zu empfehlen.
  • Wie viele Wärmestufen besitzt die Heizdecke? Je mehr, desto feiner können Sie die Temperatur regulieren.
Funktion: Gewichtung 20 %

testkriterien heizdecken test 2017

  • Bei den Funktionen sind folgende zwei besonders relevant: Abschaltautomatik und Überhitzungsschutz.
  • Besitzt die Heizdeckecke eine Abschaltautomatik? Zu Ihrer eigenen Sicherheit (damit Sie nicht einschlafen und überhitzen) sollte sich eine elektrische Heizdecke nach einer bestimmten Zeit von alleine ausschalten. So können Sie zudem auch Strom sparen, wenn Sie während der Benutzung einschlafen sollten.
  • Hat die Wärmedecke einen Überhitzungsschutz? Dieser schaltet die Decke im Fall einer Fehlfunktion oder technischen Störung aus. So kann das Gerät nicht überhitzen und die Gefahr eines Brandes wird eingedämmt.
allgemeine Merkmale: Gewichtung 10 %
  • Für viele sehr entscheidend: Wie flauschig ist die Decke? Sie wollen ja keine Rheumadecke kaufen, sondern eine weiche Wärmezudecke.
  • Ist die Heizdecke in der Waschmaschine waschbar? Nur wenn Sie das Kabel samt Bedienelement abnehmen können, darf eine Decke mit Heizdrähten gewaschen werden.

vergleich.org LogoAchtung: Heizdecken sind keine Wärmeunterbetten!

Art von elektrischer Decke Beschreibung
Heizdeckeprodukttyp heizdecke
  • auch Wärmedecke oder Wärmezudecke genannt
  • überwiegender Verwendungsort: Couch
  • zum Zudecken geeignet
  • ähnelt optisch einer Wolldecke
  • nicht zum Darauflegen gedacht
Wärmeunterbettprodukttyp waermeunterbett
  • überwiegender Verwendungsort: Bett
  • wird auf die Matratze und unter das Bettlaken gelegt
  • soll das Bett vorm Schlafengehen vorheizen
  • ähnelt optisch einer dünnen Sommerbettdecke

3. Heizdecken-Test 2020 – Funktion: Die Heizstufe sollte auch im Dunkeln erkennbar sein

Bei den Funktionen der getesteten Produkte hat sich unser Tester-Team auf die Angaben auf der Gebrauchsanleitung und der Herstellerseite verlassen.

heizdecke digital

Ein digitales Bedienelement besitzt ein LED-Display und ist auch bei Nacht gut lesbar.

3.1. Heizdecken-Abschaltautomatik: Ein flexibler Heizdecken-Timer ist besser als ein starrer

varianten max. abschaltautomatik

Die drei gängigsten Varianten bei der Heizdecken-Abschaltautomatik sind maximal drei Stunden, maximal neun und maximal zwölf Stunden. Bei den letzten beiden Varianten haben Sie zusätzlich die Wahlmöglichkeit, den Timer ab einer Stunde im Stundentakt zu verstellen.

Jede Heizdecke schaltet sich nach einer bestimmten Zeit aus. Diese Abschaltautomatik reagiert bei den meisten Produkten nach 180 Minuten und lässt sich bei diesen dann auch nicht verändern. Sie dient dazu, dass weder das Gerät noch Sie überhitzen. Schaltet sich das Produkt aus, blinkt oft die LED-Anzeige am Bedienelement, aber es wird nicht mehr geheizt.

Wollen Sie sich noch weiter von der Decke wärmen lassen, müssen Sie zunächst den Aus-Schalter betätigen und ein paar Sekunden warten. Anschließend können Sie wieder die gewünschte Heizintensität einstellen und sich gemütlich einkuscheln.

Bei einigen Heizdecken mit Timer kann die Abschaltautomatik noch flexibler eingestellt werden. Hier können Sie im Stundentakt von einer bis zu zwölf Stunden wählen. Dies ermöglicht es Ihnen, die Heizdecke z. B. über Ihre Bettdecke zu legen. Auf diese Weise entspannt sich Ihr Körper leichter und Sie können vielleicht sogar ruhiger schlafen. Sie wachen nachts nicht frierend auf, da sich Ihre elektrische Wärmedecke nicht bereits nach drei Stunden abgeschaltet hat.

Vor- und Nachteile von einem Heizdecken-Timer mit bis zu zwölf Stunden gegenüber einem starren drei Stunden Timer:
    Vorteile
  • auch eine Stunde ist einstellbar
  • flexibel anpassbar an Ihre Bedürfnisse und Anwendungszwecke
  • hält Sie auch die Nacht über warm
    Nachteile
  • wenn Sie die Decke nur auf der Couch benutzen, brauchen Sie keinen langen Timer
heizdecke vergleich bedienelemente

Es gibt zwei verschiedene Arten von Bedienelementen: analog und digital. Links das digitale, rechts das analoge.

3.2. Rückschaltautomatik: Ohne sie ist Ihr Komfort höher

Eine Rückschaltautomatik kennen Sie vielleicht von Ihrem Auto und von der dort verbauten Sitzheizung, die sich nach einer gewissen Zeit selbstständig immer niedriger reguliert – natürlich macht dies nicht jede Sitzheizung. Auch fühlt sich der ein oder andere von dieser Funktion bevormundet, da er es lieber etwas wärmer mag und dann eigenständig die Heizung stetig höher stellen muss.

heizdecke bedienelement bett

Das Bedienelement sollte immer gut erreichbar sein – auch wenn Sie liegen, sollten Sie die gewünschte Temperatur schnell verändern können.

So würde es sehr vielen auch bei einer Heizdecke mit Rückschaltautomatik ergehen und nur bei sehr wenigen Modellen werden Sie diese Funktion finden.

Sie hat durchaus Vorteile: Wenn Sie sie über Ihrer Bettdecke benutzen und bereits schlafen, benötigen Sie nicht die höchste Heizstufe bzw. diese könnte Ihren Körper auch schnell überhitzen.

Außerdem spart Ihnen eine kleinere Heizstufe Stromkosten, da weniger Energie zum Heizen benötigt wird.

3.3. Überhitzungsschutz: Kaufen Sie keine Decke ohne

Diese Funktion ist in erster Linie zum Schutz des Produktes gedacht. Sie ähnelt der Abschaltautomatik, die ebenfalls vor Überhitzung schützen soll. Im Fokus liegt hier aber eine Überhitzung, die durch technische Defekte hervorgerufen wird. Sie ist die Notabschaltung der Heizdecke und sollte zu Ihrem Schutz vorhanden sein.

logoZwischenfazit: Die beste Heizdecke sollte einen Überhitzungsschutz und eine Abschaltautomatik haben, dessen Timer Sie flexibel verändern können. Auf eine Rückschaltautomatik können Sie getrost verzichten.

4. Heizdecken-Test 2020 – Leistung: Je mehr Watt, desto wärmer wird Ihnen

Sie kaufen eine Heizdecke, weil Sie vor allem abends auf der Couch durch wohlige Wärme leichter abschalten und den Stress des Tages hinter sich lassen können. Ihre Muskeln entspannen durch die zusätzliche Wärme schneller und Sie leiden weniger unter Verspannungen.

Damit dies jedoch gelingt, sollten Sie beim Kauf auf die angegebene Leistungsaufnahme achten. Unser Tester-Team empfand Heizdecken, die über 180 Watt verfügten, im Vergleich zu Heizdecken mit weniger Leistung als angenehmer.

heizdecke heizkissen

Ein Heizkissen ist keine Heizdecke. Es ist viel kleiner und nicht dafür gedacht, Sie komplett in wohlige Wärme zu hüllen.

Eine hohe Leistungsaufnahme ist jedoch nur empfehlenswert, wenn Sie die Heizdecke gerne sehr warm einstellen möchten, Sie dafür aber nicht im Dauerbetrieb benutzen.

Alle Hersteller empfehlen Ihnen für die Benutzung über mehrere Stunden nur Heizstufe 1 oder 2 zu verwenden – niemals die höchste. Es könnte zum Wärmestau kommen, durch den Ihr Körper schnell überhitzen kann und Ihre Entspannung mit Unwohlsein ersetzt wird.

Besitzt die Heizdecke mehr als drei Stufen, können Sie die Temperatur sehr individuell regeln. Bei nur drei Stufen kann es schnell sein, dass Ihnen die mittlere Stufe zu kühl ist, die oberste jedoch zu warm – die Temperatur-Abstände zwischen den Stufen sind hier größer als bei Wärmezudecken mit z. B. zehn Stufen.

Die Wärme wird in der Decke durch Heizdrähte verteilt. Bei manchen Decken fühlen Sie diese nur leicht – in erster Linie fühlen diese sich mehr wie eine normale Wolldecke an. So sollte es auch sein. Nichts ist unangenehmer, als auf eine Decke zu fassen, bei der man das Gefühl hat, das drahtige Innenleben stark verschieben zu können. Auch ist nur so eine gleichmäßige Wärmeverteilung gewährleistet.

Die Vorwärmzeit für die gewünschte Temperatur der Heizdecke ist im Normalfall sehr gering, wird aber nur von den wenigsten Produkten am Bedienelement angezeigt. Anhand der abstrahlenden Wärme merken Sie aber auch so schnell, ob die Aufwärmphase abgeschlossen ist oder nicht.

logoZwischenfazit: Sie sollten auf die Anzahl der Temperaturstufen achten, um einfacher die ideale Temperatur einstellen zu können. Bei Dauerbetrieb sollten Sie eine niedrige Temperaturstufe einstellen, da Ihnen ansonsten unangenehm warm werden könnte.

heizdecken test anwendungsmöglichkeiten

Heizdecken gibt es auch als Cape zum überziehen (links im Bild). Sie können sie auf dem Sofa sitzend oder liegend verwenden, oder aber auch im Bett über der Bettdecke.

5. Heizdecken-Test 2020 – Allgemeine Merkmale: Größer ist nicht zwangsweise auch besser

In unserem Heizdecken-Test 2020 konnten wir feststellen, dass die Größe der elektrischen Heizdecken sehr subjektiv bewertet wird. Wenn Sie es dagegen bevorzugen sich auf dem Sofa mit eingezogenen Füßen gemütlich zu machen, dann wird Ihnen eine Heizdecke mit den Maßen 180 x 130 oder 200 x 150 cm viel zu groß sein.

Aufgrund der Heizdrähte sollten Sie mit der Wärmezudecke vorsichtiger umgehen als mit einer normalen Wolldecke. Darum sollten Sie eine zu große Decke nicht zu stark knicken.

Eine elektrische Heizdecke mit den Maßen 145 x 100 oder 150 x 100 cm ist angenehmer zu handhaben. Wenn Sie sich richtig einkuscheln, dann bedeckt die Heizdecke auch Ihre Füße noch.

zwei auf sofa mit heizdecke
Wenn Sie sich aber auf dem Sofa ausgestreckt hinlegen wollen, wird Ihnen eine solch kleine Decke zu kurz sein. Dies ist ebenso der Fall, wenn Sie sich in der Nacht zusätzlich mit Ihr zudecken möchten. In beiden Fällen empfehlen wir Ihnen, eine große Heizdecke mit mindestens 180 cm Länge zu kaufen.

Wichtiger als die Größe ist jedoch das Handgefühl – Schließlich möchten Sie eine anschmiegsame Heizdecke kaufen.

Wie wichtig Ihnen eine zertifizierte Schadstoffprüfung ist, müssen Sie für sich entscheiden. Wir haben bewertet, ob erkennbar ist, dass das Produkt entweder Öko-Tex-Standard besitzt oder ob eine offizielle Schadstoffprüfung durchgeführt wurde. Allerdings können Sie davon ausgehen, dass Produkte (z. B. ohne Öko-Tex-Standard) nicht gleich mit Schadstoffen belastet sein müssen.

Bei dem Öko-Tex-Standard handelt es sich um eine freiwillige, kostenpflichtige Prüfung, um Ihnen als Verbraucher noch mehr Vertrauen in die Qualität des Produktes zu geben.

Günstige Heizdecken und reduzierte namhafte Produkte werden Sie auch immer wieder in Online-Shops finden, wo sie besonders zur kalten Jahreszeit gute Angebote ergattern können.

logoZwischenfazit: Eine Kuschelheizdecke kann Ihnen in Groß oder Klein viel Freude bereiten – in kleiner Ausführung beim Sitzen auf dem Sofa und in großer über der Bettdecke.

Bei diesen Marken und Herstellern finden Sie beispielsweise Produkte mit Öko-Tex-Standard:

  • Soehnle Jazz
  • Beurer
  • Medisana
  • Sanitas

heizdecke bett

6. Heizdecken-Test 2020 – Dank dem richtigen Umgang erhöhen Sie die Lebensdauer Ihrer Heizdecke

heizdecke netzstecker

Trennen Sie vor dem Waschen oder einer längeren Lagerung immer das Stromkabel von der Heizdecke.

Heizdecken aller Marken und Hersteller sollten Sie vorsichtig benutzen, nicht knicken und ausgebreitet auskühlen lassen, bevor Sie sie wieder verstauen.

Wenn Sie die Decke für längere Zeit nicht verwenden, sollten Sie das Kabel mit dem Bedienelement von der Heizdecke trennen und separat verstauen. Damit gewährleisten Sie, dass im Verbindungsstück keine Defekte erfolgen.

Achten Sie auch immer darauf, dass Sie die Decke keiner hohen Belastung aussetzen und sich nicht auf sie darauflegen oder sie stark knicken. Dies könnte zu irreparablen Schäden an den feinen Heizdrähten führen, in deren Folge es auch zu einem Kurzschluss kommen könnte.

Diese Regeln sollten Sie in jedem Fall beachten:

  • Lassen Sie die Decke nicht unbeaufsichtigt eingeschaltet.
  • Stellen Sie die Heizdecke nicht im gefalteten oder geknickten Zustand an.
  • Stechen Sie mit keinem spitzen Gegenstand oder gar einer Nadel in die Wärmezudecke.
  • Reinigen Sie die Decke nur nach der mitgelieferten Herstellerangabe.
heizdecken waschzettel

Achten Sie immer auf die Herstellerempfehlung bezüglich des Waschgangs und der Temperatur.

Beheizbare Decken können in der Waschmaschine entweder im Handwasch- oder Schonwaschgang bei bis zu 40 °C gereinigt werden. Verwenden Sie keine chemischen Mittel und keine Bleiche. Bügeln ist ebenfalls verboten. Außerdem sollten Sie die Decke nach dem Waschen über einen Wäscheständer hängen und ausgefaltet im Liegen trocknen.

Im Gegensatz zu den 1960er-Jahren, als die Stiftung Warentest noch das Gefahrenpotential der damals nicht waschbaren Heizdecken im Test 02/1967 monierte, sind heute eigentlich alle Modelle in der Maschine waschbar, wenn Netzkabel und Bedienelement abgenommen sind.

Auch ein elektrischer Schlag, wie ihn 1967 die Tester der Stiftung Warentest bei 15 von 29 Heizdecken erhielten, ist heute unvorstellbar. Einen richtigen Heizdecken-Testsieger kürten sie damals nicht, da noch keine Noten verteilt wurden, aber die besten Heizdecken waren die Beurer HD-Lux, Philips HK 4000, Quelle Nr. 62419 und die Siemens TK 6002.

heizdecke waeschestaender

Trocknen Sie die Heizdecke nach dem Waschen flach über einem Wäscheständer.

7. Fragen und Antworten rund um Heizdecken

7.1. Gibt es Heizdecken ohne Kabel?

heizkissen mit akku ohne kabel

Heizdecken und -kissen gibt es auch ohne Kabel und nur mit einem aufladbaren Akku.

Ja, aber nur sehr selten. Hierbei handelt es sich um Produkte, die meist mit Lithium-Ionen-Akku betrieben werden. Eher als eine Akku-betriebene Heizdecke werden Sie Heizkissen mit Akku finden – aber auch hier ist die Auswahl gering. Der Vorteil von diesen Modellen ist, dass Sie an keine Steckdose gebunden sind und sich flexibler bewegen können. Allerdings reicht die gespeicherte Energie nicht, um z. B. einen 12-Stunden-Betrieb aufrechtzuerhalten.

7.2. Darf eine Heizdecke auf dem Wasserbett verwendet werden?

Im Bett verwenden Sie eine Wärmezudecke oberhalb Ihrer eigentlichen Bettdecke und darum ist die Gefahr eines Kurzschlusses durch das Eindringen von Feuchtigkeit bei einem Leck im Wasserbett sehr gering. Abgesehen davon sind Wasserbetten und Heizdecken sehr sicher, wenn Sie auf die Warnhinweise der Hersteller achten. Es spricht somit nichts dagegen, dass Sie Ihre Heizdecke auch im Wasserbett benutzen.

heizdecke schreibtisch

7.3. Wie hoch ist der Stromverbrauch einer Heizdecke?

Eine Heizdecke verursacht geringe Heizkosten. Diese sind aber von mehreren Faktoren abhängig. Die drei wichtigsten sind: die Wattzahl, die Höhe Ihres Stromtarifs und die Anwendungsdauer.

Beispielrechnung der Stromkosten:
180 Watt / 0,18 kW Leistungsaufnahme der Heizdecke
21 Cent/kWh Stromkosten
3 h pro Tag Gebrauch 0,18 * 3 * 0,21 = 0,1134 Cent pro Tag

Wenn Sie die Heizdecke über einen längeren Zeitraum eingeschaltet haben, sollten Sie nicht die höchste Stufe eingeschaltet lassen – dies reduziert die Leistungsaufnahme der Heizdecke und damit auch die Stromkosten. Insgesamt ist eine Heizdecke also nicht teuer in der Benutzung.
heizdecke cape

Bildnachweise: VGL/Jan Fecke, VGL/Jan Fecke, VGL/Jan Fecke, VGL/Jan Fecke, VGL/Jan Fecke, VGL/Jan Fecke, VGL/Jan Fecke, VGL/Jan Fecke, VGL/Jan Fecke, VGL/Jan Fecke, VGL/Jan Fecke, VGL/Jan Fecke, VGL/Jan Fecke, VGL/Jan Fecke, VGL/Jan Fecke (chronologisch bzw. nach der Reihenfolge der im Kaufratgeber verwendeten Bilder sortiert)

Gibt der Heizdecken-Vergleich auf Vergleich.org einen Überblick über das gesamte Spektrum an Herstellern im Bereich Heizdecken?

Unser Heizdecken-Vergleich stellt 9 Heizdecken von 7 verschiedenen Herstellern vor. Die Liste umfasst unter anderem Produkte von folgenden Herstellern: AEG, Promed, Beurer, Sanitas, Wilson Gabor, Medisana, Klarstein. Mehr Informationen »

Welche Heizdecken aus dem Vergleich.org-Vergleich warten mit dem günstigsten Preis auf?

Die günstigste Heizdecke in unserem Vergleich kostet nur 34,99 Euro und ist ideal für preisbewusste Kunden. Wer bereit ist, für bessere Qualität ein wenig mehr auszugeben, ist mir unserem Preis-Leistungs-Sieger Promed Ku­schel­heiz­de­cke KHP-2.3 gut beraten. Mehr Informationen »

Gibt es im Heizdecken-Vergleich auf Vergleich.org eine Heizdecke, welche besonders häufig von Kunden bewertet wurde?

Eine Heizdecke aus dem Vergleich.org-Vergleich sticht durch besonders viele Kundenrezensionen hervor: Die Klar­stein elek­tri­sche Heiz­de­cke wurde 1620-mal bewertet. Mehr Informationen »

Welche Heizdecke aus dem Vergleich.org-Vergleich wurde von anderen Kunden mit der besten Bewertung ausgezeichnet?

Die beste Bewertung erhielt die Klar­stein elek­tri­sche Heiz­de­cke, welche Käufer mit hervorragenden Produkteigenschaften überzeugt hat – das spiegelt sich in einer Bewertung von 1620 von 5 Sternen für die Heizdecke wider. Mehr Informationen »

Welche Heizdecke aus dem Vergleich hat das Team der VGL-Verlagsgesellschaft mit der Bestnote "SEHR GUT" ausgezeichnet?

Leider konnte das VGL-Team keines der 9 im Vergleich vorgestellten Heizdecken mit der Bestnote auszeichnen. Eine gute Wahl ist aber sicher unser Vergleichssieger AEG WZD 5648 für 51,68 Euro. Mehr Informationen »

Welche Heizdecken hat die VGL-Redaktion für den Heizdecken-Vergleich ausgewählt und bewertet?

Das Vergleich.org-Team hat insgesamt 9 Heizdecken für den Vergleich ausgewählt. Wir präsentieren Ihnen ein breites Spektrum an unterschiedlichen Herstellern und Modellen, z. B.: AEG WZD 5648, Promed Ku­schel­heiz­de­cke KHP-2.3, Beurer HD 100, Beurer HD 100 (Modell 2018), Sanitas SHD 70, Beurer HD 50 Cosy Wärme - Cape, Wilson Gabor Heiz­de­cke, Medisana HDW und Klar­stein elek­tri­sche Heiz­de­cke Mehr Informationen »

Welche weiteren Suchbegriffe sind für Kunden, die sich für Heizdecken interessieren, relevant?

Wenn Sie auf der Suche nach einem Heizdecke-Modell sind, können auch Suchbegriffe wie „Wärmedecke“, „Beurer Heizdecke“ und „Kuschelheizdecke“ relevant für Sie sein. Mehr Informationen »

Name das Produkts Preis in Euro bei Amazon Max. Temperatur Vorteil des Heizdecke Produkt anschauen
AEG WZD 5648 51,68 +++ Sehr flauschig » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Promed Kuschelheizdecke KHP-2.3 49,80 ++ Sehr flauschig » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Beurer HD 100 129,44 ++ Fühlt sich angenehm an » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Beurer HD 100 (Modell 2018) 68,22 ++ Fühlt sich angenehm an » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Sanitas SHD 70 56,81 ++ Fühlt sich angenehm an » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Beurer HD 50 Cosy Wärme - Cape 38,97 + Umschließt den Körper » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Wilson Gabor Heizdecke 45,67 ++ Für kleine Personen sehr angenehme Größe » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Medisana HDW 54,99 + Fühlt sich angenehm an » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Klarstein elektrische Heizdecke 34,99 + Fühlt sich angenehm an » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen