Das Wichtigste in Kürze
  • Wärmeunterbetten gibt es in verschiedenen Größen. Für ein Einzelbett reicht ein Modell mit 80 cm Breite. Für Betten mit den Maßen 140 x 200 cm empfehlen wir Wärmeunterbetten mit mindestens 130 cm Breite. Für Doppelbetten empfehlen wir Wärmeunterbetten mit mindestens 140 cm Breite. Leider sind Wärmeunterbetten immer kleiner als das Bett selbst, dennoch wärmen sie dieses meist vollständig auf.

1. Aus welchem Material sind Wärmeunterbetten?

Die meisten Wärmeunterdecken bestehen aus Kunstfasern, meist aus Polyester. Nur wenige Modelle haben eine Oberfläche aus Baumwolle. Bei den meisten Bettwärmern ist die Oberseite anders beschaffen als die Unterseite. Hier findet sich meist Plüsch oder ein anderes weiches Material.

2. Wie lassen sich die Bettwärmer reinigen?

Elektrizität und Wasser passen normalerweise so gut zusammen wie Veganer und Hammelbraten. Wie der Wärmeunterbett-Vergleich zeigt, gibt es jedoch ein großes Angebot an Wärmeunterbetten, die in der Waschmaschine gereinigt werden können. Dafür muss vor dem Waschen die Steuereinheit entfernt werden. Modelle, bei denen das nicht möglich ist, können immerhin vorsichtig mit einem feuchten Tuch abgewischt werden.

3. Können Wärmeunterbetten gefährlich werden?

Viele kennen die Geschichten von Heizdecken und Wärmeunterbetten, die Brände ausgelöst haben, weil sie zu lange angeschaltet waren oder es einen Kurzschluss gab. Sollte man deshalb kein Wärmeunterbett kaufen? Moderne Wärmeunterbetten können im Allgemeinen als sicher bezeichnet werden. Die besten Wärmeunterdecken haben einen Überhitzungsschutz. Sie schalten sich automatisch aus, wenn sie zu heiß werden, das verhindert einen Kurzschluss. Dennoch sollten Sie eigene Wärmeunterbetten-Tests auf Strapazierfähigkeit vermeiden und die Modelle nur nach Gebrauchsanweisung benutzen. Vorsichtshalber ist es auch sinnvoll, die Bettwärmer bei Nichtgebrauch vom Strom zu trennen.

4. Was sind Wärmeunterbetten mit Abschaltautomatik?

Einige Wärmeunterbetten besitzen eine Timer-Funktion. Sie können sich oft selbst entscheiden, nach wie vielen Stunden sich das Gerät automatisch abstellen soll. So können Sie auch auf der Decke einschlafen, ohne sich Sorgen machen zu müssen.

Wärmeunterbett Test