1 7 von 12 der besten Auto-Lautsprecher im Vergleich:
Aktualisiert: 15.04.2018

Bewerten

4,7/5 aus 15 Bewertungen

Weiterempfehlen

Rainbow SL-C6.2 Rainbow SL-C6.2
Hertz ESK 165.5 Hertz ESK 165.5
Eton POW 160.2 Eton POW 160.2
Hifonics TS6.C Titan Hifonics TS6.C Titan
JBL GTO 609C JBL GTO 609C
Pioneer TS-H 1703 Pioneer TS-H 1703
JBL GX502 JBL GX502
Renegade RX6.2 Oval Renegade RX6.2 Oval
Alpine SXE-1725S Alpine SXE-1725S
Sony XS-FB1330 Sony XS-FB1330
Pioneer TS-G1033i Pioneer TS-G1033i
JVC CS-J420X JVC CS-J420X
Abbildung Vergleichssieger Rainbow SL-C6.2 Preis-Leistungs-Sieger Hertz ESK 165.5 Eton POW 160.2 Hifonics TS6.C Titan JBL GTO 609C Pioneer TS-H 1703 JBL GX502 Renegade RX6.2 Oval Alpine SXE-1725S Sony XS-FB1330 Pioneer TS-G1033i JVC CS-J420X
Modell Rainbow SL-C6.2 Hertz ESK 165.5 Eton POW 160.2 Hifonics TS6.C Titan JBL GTO 609C Pioneer TS-H 1703 JBL GX502 Renegade RX6.2 Oval Alpine SXE-1725S Sony XS-FB1330 Pioneer TS-G1033i JVC CS-J420X

Vergleichsergebnis

Das Qualitätsmanagement für unser Test- und Vergleichsverfahren ist nach ISO 9001 TÜV-geprüft

Vergleich.org
Bewertung 1,2 sehr gut
03/2018
Vergleich.org
Bewertung 1,3 sehr gut
03/2018
Vergleich.org
Bewertung 1,4 sehr gut
03/2018
Vergleich.org
Bewertung 1,5 gut
03/2018
Vergleich.org
Bewertung 1,6 gut
03/2018
Vergleich.org
Bewertung 1,7 gut
03/2018
Vergleich.org
Bewertung 1,8 gut
03/2018
Vergleich.org
Bewertung 1,9 gut
03/2018
Vergleich.org
Bewertung 2,0 gut
03/2018
Vergleich.org
Bewertung 2,1 gut
03/2018
Vergleich.org
Bewertung 2,1 gut
03/2018
Vergleich.org
Bewertung 2,3 gut
03/2018
Kundenwertung
bei Amazon
3 Bewertungen
4 Bewertungen
24 Bewertungen
2 Bewertungen
63 Bewertungen
25 Bewertungen
54 Bewertungen
37 Bewertungen
22 Bewertungen
39 Bewertungen
18 Bewertungen
31 Bewertungen
Typ Kom­po­nen­ten­system
2-Wege
Kom­po­nen­ten­system
2-Wege
Kom­po­nen­ten­system
2-Wege
Kom­po­nen­ten­system
2-Wege
Kom­po­nen­ten­system
2-Wege
Kom­po­nen­ten­system
2-Wege
Koa­xial
2-Wege
Kom­po­nen­ten­system
2-Wege
Koa­xial
2-Wege
Koa­xial
3-Wege
Koa­xial
3-Wege
Koa­xial
2-Wege
Set
besteht aus
1 Paar Tief-/Mit­tel­töner
1 Paar Hoch­töner
Fre­qu­en­zwei­chen
1 Paar Hoch­töner
1 Paar Tief­töner
Fre­qu­en­zwei­chen
1 Paar tief-/Mit­tel­töner
1 Paar Hoch­töner
1 Paar Tief-/Mit­tel­töner
1 Paar Hocht­töner
Fre­qu­en­zwei­chen
1 Paar Tief-/Mit­tel­töner
1 Paar Hoch­töner
Fre­qu­en­zwei­chen
1 Paar Tief-/Mit­tel­töner
1 Paar Hoch­töner
1 Paar 1 Paar Tief-/Mit­tel­töner
1 Paar Hoch­töner
Fre­qu­en­zweiche
1 Paar 1 Paar 1 Paar 1 Paar
Technische Daten
Klang
her­vor­ra­gend

sehr gut

sehr gut

gut

gut

ange­nehm

ange­nehm

ange­nehm

über­durch­schnitt­lich

über­durch­schnitt­lich

über­durch­schnitt­lich

zufrie­den­s­tel­lend
Belastbarkeit - RMS
durschnittliche Leistung
+++
120 Watt
+++
100 Watt
++
50 Watt
+++
125 Watt
++
90 Watt
++
50 Watt
+
45 Watt
+++
100 Watt
+
40 Watt
+
35 Watt
+
30 Watt
+
21 Watt
Belastbarkeit - Spitze
Maximale Leistung
180 Watt 300 Watt 100 Watt 250 Watt 270 Watt 180 Watt 135 Watt 200 Watt 220 W 240 Watt 210 Watt 210 Watt
Schalldruckpegel
Lautstärke
++
90 dB
+++
93 dB
++
90 dB
++
ca. 90 dB
++
92 dB
++
91 dB
++
91 dB
++
92 dB
++
92 dB
+
89 dB
+
84 dB
++
90 dB
Impedanz
Scheinwiderstand zw. Lautsprecher und Verstärker
2 Ohm 4 Ohm 3 Ohm 4 Ohm 3 Ohm 4 Ohm 2,3 Ohm 4 Ohm 4 Ohm 4 Ohm 4 Ohm 4 Ohm
Produktdetails
Material +++
hoch­wertig
+++
hoch­wertig
+++
hoch­wertig
+++
hoch­wertig
++
sehr gut
++
sehr gut
++
sehr gut
+
gut
+
gut
+
gut
++
gut
-
mäßig
Durchmesser 16 cm 16,5 cm 16,5 cm 16,5 cm 16 cm 16,5 cm 13 cm 16,5 cm 16,5 cm 13 cm 13,4 cm 10 cm
Einbautiefe 65 mm 65 mm 65 mm 60 mm 50 mm 66 mm 57 mm 57 mm 46 mm 45 mm 43 mm 43,1 mm
Vorteile
  • beson­ders hoher RMS-Wert
  • druck­voller Sound auch ohne Bassbox
  • her­vor­ra­gender Klang
  • sehr guter Klang
  • hoher RMS-Wert
  • druck­voll auch ohne Bassbox
  • sehr hoher Schall­druck­pegel
  • sehr guter Klang
  • sehr hoch­wer­tige Ver­ar­bei­tung
  • druck­voller Klang trotz nie­d­ri­gerem RMS-Wert
  • beson­ders hoher RMS-Wert
  • ange­nehmer Klang
  • viele Kabel mit­ge­lie­fert
  • beson­ders große Mem­bran
  • hoher Schall­druck­pegel
  • ange­nehmer Klang
  • guter Klang
  • mit­ge­lie­ferte Adapter
  • guter Klang
  • modernes Design
  • guter RMS-Wert
  • Tief-/Mit­tel­töner gut, Hoch­töner mäßig
  • guter Klang
  • geringe Ein­bau­tiefe
  • solider Klang
  • solider Klang
  • solider Klang
  • solider Klang
Zum Angebot Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot »
Erhältlich bei*
Sie wünschen sich noch mehr Auswahl?
Jetzt Auto-Lautsprecher bei eBay entdecken!
Weiter »
Vergleichssieger
Rainbow SL-C6.2
sehr gut (1,2) Rainbow SL-C6.2
3 Bewertungen
Zum Angebot »
  • Recherchierte Produkte
    116
  • Überprüfte Produkte
    12
  • Investierte Stunden
    94
  • Überzeugte Kunden
    448

Auto-Lautsprecher-Kaufberatung: So wählen Sie das richtige Produkt aus dem obigen Auto-Lautsprecher Test oder Vergleich

Das Wichtigste in Kürze
  • Der Durchmesser der Lautsprechervorrichtung in Ihrem Auto bestimmt, welche Lautsprecher für Sie in Frage kommen. Auto-Lautsprecher werden meist mit Durchmessern von 10, 13 oder 16 cm verkauft.
  • Je nach Platz, Geschmack und Budget können Sie zwischen Koaxial- oder Komponentensystemen wählen. Bei Koaxialsystemen spielt nur ein Lautsprecher alle Frequenzen, ein Komponentensystemen besteht aus mehreren Lautsprechern.
  • Die Lautsprecher sind nur die halbe Miete. Wer wirklich anspruchsvollen Sound will, braucht mehr Komponenten: Autoradio, Verstärker, Netzteil und Dämmung.

Autobox

Ob Mozart im Stau oder satte Bässe vor der Eisdiele - Musik hören beim Autofahren macht Laune. Es gibt nur ein Problem: Wer Freund und Fan von klarem Klang ist, kommt im Auto eher selten auf seine Kosten. Gerade bei günstigen Automodellen drücken die Hersteller den Preis, indem sie minderwertige Audiokomponenten verbauen.

Die Lösung: Neue Einbaulautsprecher bringen Kraft und Klang ins Automobil. Rund 15 Millionen Euro geben deutsche Autofahrer jedes Jahr für Auto-Lautsprecher aus (Quelle: Statista. Damit die Musik auch in Ihrem Auto in voller Pracht ertönen kann, gilt es als erstes herauszufinden, welches der beste Auto-Lautsprecher für Sie ist.

Wichtig sind Größe, Technik, Leistung und - kaum zu unterschätzen - der persönliche Geschmack. In unserem Auto-Lautsprecher-Vergleich 2018 zeigen wir Ihnen, welche Auto-Boxen zu empfehlen sind und worauf Sie beim Kauf achten müssen.

1. Die Größe: Welche Auto-Lautsprecher für Sie in Frage kommen

auto-lautsprecher einbau

Die Qual der Wahl: Welcher Lautsprecher-Typ passt zu Ihnen?

Ein neues Auto-Lautsprecher-Set ersetzt das verbaute Serienmodell. Doch welche Lautsprecher machen für Ihr Auto überhaupt Sinn?

Als Erstes kommt es darauf an, welches Modell Sie fahren. Je nach Hersteller und Baujahr gibt es unterschiedlich große Lautsprechervorrichtungen im Auto. Diese finden sich für gewöhnlich in den Türen und auf dem Armaturenbrett. Der Durchmesser dieser Vorrichtungen liegt unabhängig vom Hersteller meist bei 10, 13 oder 16 cm.

Um den Durchmesser zu ermitteln, greifen Sie entweder zum Lineal oder zum Handbuch Ihres Autos. Dieser Durchmesser bestimmt, welche Lautsprechergröße für Sie in Frage kommt. Ist der Wert ermittelt, kann man sich für eine Kategorie entscheiden.

2. Auto-Lautsprecher-Typen: Koaxial für Einsteiger, Komponenten für Anspruchsvolle

Typ Beschreibung
Koaxiale Lautsprecher

JBL Einbaulautsprecher Koaxial

z.B. JBL GX502

  • verschachtelte Bauweise des Lautsprechers
  • ein kleiner Lautsprecher „sitzt“ mittig auf einem größeren (koaxial)
  • tiefe, mittlere und hohe Töne schallen vom gleichen Ort

+ bilden breites Frequenzspektrum ab
+ einfacher Einbau
+ für kleine Einbauplätze auf Armaturenbrett geeignet
- beim Einbau im Fußraum geht Klang verloren
- keine direkte Ausrichtung auf Fahrer

Komponentensystem

Eton POW Auto-Boxen

z.B. Eton POW 160.2

  • Tief- und Hochtöner sind nicht verschachtelt, sondern getrennte Lautsprecher
  • Tieftöner wird im Fußraum verbaut, Hochtöner auf Kopfhöhe
  • tiefe, mittlere und hohe Töne schallen von verschiedenen Punkten

+ Ausrichtung auf Fahrer
+ optimales Klangerlebnis
+ verschiedene Komponenten kombinierbar
- aufwendiger in der Montage
-  separater Einbau des Hochtöners

Sound im Auto: Theorie und Praxis

Ein Koaxial-Lautsprecher klingt für das Ohr am besten, weil der Klang nur an einem Punkt entsteht. Dadurch nehmen wir den Klang als sehr natürlich wahr. Da sich Lautsprechervorrichtungen in Autos aber meist auf Beinhöhe befinden, verliert sich der Klang im Fußraum.

Komponentensysteme sind ein guter Kompromiss für das Auto. Die tiefen und mittleren Töne schallen in den Fußraum - und ein separater Hochtöner ist auf Kopfhöhe positioniert. Dadurch wirkt der Klang klarer und räumlicher - man spricht von einer „Bühne“.

Musikliebhaber und Hörspielfreunde: Wer braucht was?

Eton POW Auto-Boxen

Wenn Sie nur den Sound in Ihrem Auto ein wenig aufwerten möchten, reicht Ihnen ein Koaxial-Lautsprecher. Selbst auf günstigen Modellen klingen Stimmen und Musik oft schon deutlich besser als bei Serien-Lautsprechern.

Echte Musikliebhaber sollten zur anspruchsvolleren Hifi-Lösung greifen: dem Komponenensystem. Durch die separaten Lautsprecherpaare wird ein sehr harmonischer und raumfüllender Klang möglich.

subwoofer auto

3. Kaufberatung Lautsprecher für Autos: Darauf müssen Sie achten

3.1. Das passende System finden

auto boxen vergleich

Tief-/Mitteltöner in der Tür und Hochtöner am Rahmen

Ihr Auto besitzt ausschließlich Boxen in den Türen? Diese lassen sich schnell und einfach durch Koaxial-Lautsprecher ersetzen. Wenn es Sie nicht stört, dass der Klang nicht optimal auf den Fahrer ausgerichtet ist, sind sie eine preiswerte erste Wahl.

Sie haben bereits zusätzliche Hochtöner in den Armaturen oder im Rahmen verbaut? Dann liegt der Umstieg auf ein anderes Komponentensystem nah. Sollten Sie ein Komponentensystem wünschen, aber keine Vorrichtungen für Hochtöner im Auto verbaut haben, können Sie selber nachrüsten. Der Nachteil: Die Hochtöner sind dann deutlich sichtbar.

3.2. Mehr Watt heißt nicht mehr Power

Viele günstige Hersteller locken mit hohen Wattzahlen - nur sagen die leider nichts über die Leistung aus. Gemeint ist damit meistens die Spitzenbelastbarkeit, die der Lautsprecher für kurze Zeit leisten kann.

Wer vergleichbare Werte sucht, kann sich am RMS-Wert orientieren. RMS (Root Mean Square) gibt an, wie viel Leistung im Durchschnitt abgegeben wird - und ist deswegen sehr viel aussagekräftiger.

3.3. Brauche ich ein 2-Wege oder 3-Wege-System?

Pioneer Auto-Lautsprecher Test

3-Wege-Lautsprecher von Pioneer

Da die Einbaugrößen für Auto-Boxen sehr kompakt sind, bieten 3-Wege-Auto-Lautsprecher nur selten einen Vorteil. Aber was bedeutet 2- und 3-Wege-System überhaupt? Um das zu verstehen, ist ein kurzer Ausflug in die Theorie nötig:

Bei 2-Wege-Auto-Lautsprechern gibt es zwei Schallquellen. Der Hochtöner spielt die hohen Frequenzen und der Tief-/Mitteltöner die tiefen und mittleren. 2-Wege-Systeme sind kompakt gebaut, damit der Klang klar bleibt. Je kompakter ein Lautsprecher ist, desto weniger Bass kann er abbilden.

3-Wege-Systeme sind meist weniger kompakt. Sie geben Töne über drei Schallquellen wieder. Den Hochtöner, einen zusätzlichen Mitteltöner und den Tieftöner, der sich durch den zusätzlichen Mitteltöner mehr um den Bass „kümmern“ kann. Dadurch kann er ihn besser abbilden. Bei Autoboxen macht das jedoch keinen großen Unterschied, da die 3-Wege-Systeme aus Platzgründen ebenfalls kompakt gebaut sind.

Wir raten Ihnen zum 2-Wege-System, doch letztlich ist es eine Frage des persönlichen Geschmacks.

3.4. Satter Sound: Es braucht mehr als Lautsprecher

Auto Anlage Car Hifi

Boxen, Verstärker, Kabel: alles wichtig!

Wenn Ihnen die Musik im KFZ eher zur Hintergrundbeschallung dient, dann reicht das verbaute Autoradio. Dieses liefert in der Regel 10 bis 20 Watt RMS pro Kanal.

Wenn Sie Auto-Lautsprecher kaufen, die mit 70 Watt RMS belastbar sind, wäre das Radio der limitierende Faktor für Ihr Auto-Anlage-Set. Es kann nicht genug Leistung an die Lautsprecher abgeben. Sobald Zimmerlautstärke überschritten wird, beginnt der Klang zu knacken und knistern.

Augenwischerei bei der Leistung

Autoradios werden oft mit bis zu 50 Watt Leistung pro Kanal beworben - leider ist das nur die Spitzenbelastbarkeit der Produkte.

Achten Sie deswegen auch bei Autoradios immer auf die RMS-Angabe. Baubedingt schaffen die vorverbauten Verstärker in Autoradios nämlich selten mehr als 20 Watt RMS.

Abhilfe schafft ein Verstärker. Dieser wird über den elektrischen Antennenanschluss mit dem Autoradio verbunden. Gute Werte für einen Verstärker sind 50 bis 100 Watt RMS pro Kanal. Wichtig ist hier, auf die richtige Impedanz zu achten.

Ist für den Lautsprecher z.B. eine Impedanz von 4 Ohm angegeben, sollte der Verstärker ebenfalls für 4 Ohm ausgelegt sein. Betreiben Sie an einem Verstärker mit 8 Ohm einen Lautsprecher mit 4 Ohm, kann das dazu führen, dass der Verstärker durchbrennt.

Wenn Sie Autoradio, Verstärker und Lautsprecher installiert haben, verbrauchen Sie mehr Strom als vorher. Dafür benötigen Sie in der Regel ein leistungsgerechtes Netzteil.

Zusammengefasst: Diese Komponenten sind wichtig

Wer sich leistungsstarke Lautsprecher kauft, braucht entsprechendes Zubehör, um das Beste herauszuholen. Die wichtigsten sind Autoradio, Verstärker und Netzteil. Wer mehr Bass will, braucht außerdem einen zusätzlichen Subwoofer.

3.4. Am Ende entscheidet Ihr Geschmack

Die technischen Werte der Lautsprecher lassen sich gut vergleichen. Welcher Lautsprecher bietet mehr Leistung? Welcher einen höheren Schalldruckpegel? Aber: Am Ende entscheidet das Ohr. 

Gerade bei Lautsprechern hat jeder Hörer eigene Vorlieben, die sich aus Wattzahlen und Dezibelwerten nicht ablesen lassen. Um Ihren ganz persönlichen Auto-Lautsprecher-Vergleichssieger zu finden, empfehlen wir Ihnen, vor dem Kauf zum Auto-Hifi-Spezialisten zu fahren. Lassen Sie sich Zeit für einen ausgiebigen Auto-Lautsprecher-Test und hören Sie nicht auf Ihre Freunde. Warum? Weil jeder Mensch Klang anders wahrnimmt - was für Sie gut klingt, hört sich für andere vielleicht weniger gut an.

Einbaulautsprecher Auto

4. Auto-Lautsprecher am besten vom Experten einbauen lassen

Wer auf hochwertige Verarbeitung Wert legt, sollte sein Auto-Soundsystem vom Car-HiFi-Spezialisten verbauen lassen. Denn: Der richtige Einbau, die korrekte Ausrichtung und die Dämmung der Bleich- und Verkleidungsteile beeinflussen das Hörerlebnis maßgeblich. Die Vor- und Nachteile liegen auf der Hand:

  • perfekt abgestimmtes Auto-Soundsystem
  • kein eigener Aufwand
  • kein Klappern in der Karosserie
  • Einbau kostspielig

Wer ein wenig technisches Geschickt mitbringt, kann sich auch selbst am Einbau versuchen. Da der Tief-/Mitteltöner in den Hohlkörper der Tür schallt, fungiert dieser Hohlkörper gleichzeitig als „Gehäuse“ des Lautsprechers. Damit das auch gut klingt, sollten Sie einige Dinge beachten:

Einbautipps für Bastler

  1. Es muss ein möglichst luftdichter Raum zwischen Innen- und Außenblech entstehen.
  2. Separat erhältliche Bitumenmatten oder Alubutyl beschweren das Blech - dadurch schwingt es nicht mit.
  3. Die Ringe, welche die Lautsprecher halten, sollten möglichst stabil sein - am besten aus Holz oder Metall.
  4. Kleben Sie Schaumstoff zwischen Türpappe und Innenblech - dadurch wird der Schall gedämmt.

einbau tipps auto lautsprecher

5. Tipps & Tricks für besseren Sound

Die Auto-Anlage ist verbaut, die Spannung steigt, Sie drücken auf Play und dann: Enttäuschung. Sie hatten sich irgendwie mehr erwartet. Wenn es am Sound hapert, muss das nicht immer an den gekauften Komponenten liegen. Der korrekte Einbau ist wichtig, aber ebenso die Qualität von Audiokabeln und Musikdateien:

  1. Gute Kabel, schlechte Kabel: Die Qualität der Kabel, mit denen die Boxen am Radio bzw. Verstärker befestigt sind, beeinflusst das Klangerlebnis. Für die Frontanlage sollten Sie Kabel mit 2,5 mm² Querschnitt  verwenden, für Auto-Subwoofer 4 - 6 mm².
  2. Qualität der Musikdateien: Wer mp3-Dateien abspielt, sollte auf eine Bitrate von mindestens 320 kb/s achten. Zum Vergleich: HD-Sound wird mit 1.912 kb/s abgespielt.
  3. Mehr Bass durch Subwoofer: Ohne Subwoofer im Auto sollte man nicht zu viel Druck erwarten. Gerade bei Lautsprechern mit 10 cm Durchmesser kommt der Bass baubedingt sehr kurz. Wer Auto-Lautsprecher mit gutem Bass möchte, kommt um einen Auto-Subwoofer-Set nicht herum. Diese Bassboxen gibt es in zwei Varianten: aktiv und passiv. Aktiv bedeutet, dass im Subwoofer bereits ein Verstärker verbaut ist. Passiv bedeutet, dass ein zusätzlicher Verstärker zum Betrieb nötig ist.

6. Fragen und Antworten rund um das Thema Auto-Lautsprecher

  • Wo kann ich meine Auto-Lautsprecher einbauen lassen?

    Es gibt deutschlandweit Fachwerkstätten, die sich auf den Einbau von Auto-Lautsprecher spezialisieren. Um eine Werkstatt in Ihrer Umgebung zu finden, versuchen Sie es bei Google mit der Suchanfrage „Heimartort Car Hifi Einbau“ - also z.B. „Berlin Car Hifi Einbau“.
  • Wie viel kostet ein professioneller Einbau?

    Der Einbau durch Spezialisten wird nach Umfang und Aufwand berechnet. Eine Beispielrechnung könnte so aussehen: Angenommen, Sie haben ein Autoradio mit Bluetooth, das auch hinten im Auto einen USB Anschluss haben soll. Dazu wird eine Endstufe für ein Frontsystem verbaut, eine Lautsprecher-Set und eine Basis-Dämmung der Vordertüren. Anschließend wird die Auto-Anlage eingepegelt und optimiert. Daraus ergeben sich nur für den Einbau schätzungsweise folgende Kosten:

    50 € Radio
    250 € Verstärker
    120 € Lautsprecher
    150 € Dämmung
    50 € Einmessen
    = 620 €

  • Hat die Stiftung Warentest bereits Auto-Lautsprecher getestet?

    Nein. Leider hat die Stiftung Warentest noch keinen Auto-Lautsprecher Test durchgeführt, dementsprechend wurde dort auch kein Auto-Lautsprecher Vergleichssieger ermittelt.
  • Welche Auto-Lautsprecher-Hersteller gibt es?

    Zu den preiswerten Herstellern von Auto-Boxen-Sets gehören z.B. JVC, JBL, Kenwood, Pioneer und Sony. Marken der Oberklasse sind z.B. Eton, Bose, Hertz, Ifonics, Focal, Ground Zero, Rockford oder Rainbow.
Vergleichssieger
Rainbow SL-C6.2
sehr gut (1,2) Rainbow SL-C6.2
3 Bewertungen
269,00 € Zum Angebot »
Preis-Leistungs-Sieger
Hertz ESK 165.5
sehr gut (1,3) Hertz ESK 165.5
4 Bewertungen
144,90 € Zum Angebot »
Kommentare (1)
  1. Alex Moring :

    Hallo,

    ich würde gerne meinen 4er Golf (Bj. 2003) mit einem einigermaßen guten Soundsystem aufrüsten. Könnt ihr mir ein Tipp geben, was da zu empfehlen wäre?

    Lg Alex

    Antworten
    1. Vergleich.org :

      Hallo Herr Moring,

      generell empfiehlt sich für Musikliebhaber ein 2-Wege Komponenten-System. Dabei wird jeweils ein Tief-/Mitteltöner und ein Hochtöner pro Seite verbaut. Lautsprecher im hinteren Bereich sind nicht nötig: Musik wirkt am besten, wenn Sie von vorne kommt.

      Der Golf 4 (Bj. 1997 - 2003) hat jeweils 16,5 cm große Lautsprechervorrichtungen im Vorder- und Hinterraum. Passende Lautsprecher wären hier prinzipiell also alle Modelle mit 16 bis 16,5 cm Membrandurchmesser. Ein sehr gutes Preisleistungsverhältnis erhalten Sie bei Eton POW 160.2 und Hertz ESK 165. Das Eton POW 160.2 ist etwas stärker in den mittleren Frequenzen, dafür macht das Hertz ESK 165.5 in der Bassregion etwas mehr Druck.

      Bitte vergessen Sie nicht:

      1. Der Sound wird nur so gut wie sein Einbau. Sollten Sie die Lautsprecher selber einbauen wollen, achten Sie besonders auf Stabilität und Dämmung (z.B. mit Alubutyl).
      2. Damit die Musik auch laut noch gut klingt, sollten Sie ein sehr gutes Autoradio oder einen zusätzlichen Verstärker in Betracht ziehen. Das vorverbaute Radio im Golf 4 kommt nicht über 15 Watt RMS pro Kanal hinaus.

      Wir empfehlen den Einbau vom Spezialisten übernehmen zu lassen. Es wäre Schade, wenn Sie 200 Euro für eine Anlage in die Hand nehmen und diese dann nicht gut klingt. Je nach Aufwand kommen dadurch allerdings Mehrkosten von mindestens 200€ auf Sie zu.

      Beste Grüße
      Ihr Vergleich.org-Team

      Antworten
Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen

Ähnliche Tests und Vergleiche - Auto-Elektronik

Jetzt vergleichen
Auto-DVD-Player Test

Auto-Elektronik Auto-DVD-Player

Ein Auto-DVD-Player ist ein handliches und mobiles Gerät, das meist aus zwei Displays besteht, die Sie hinter den Kopfstützen der vorderen Fahrersitze…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Autoantenne Test

Auto-Elektronik Autoantenne

Autoantennen dienen dem Radioempfang im KFZ und können je nach Bauart entweder am Fahrzeugdach, Kotflügel oder an der Windschutzscheibe befestigt …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Autoradio mit Bluetooth Test

Auto-Elektronik Autoradio mit Bluetooth

Ein Bluetooth Autoradio kann sich kabellos mit Bluetooth-Geräten verbinden und Dateien über die Lautsprecher abspielen lassen. Das Radio nimmt den …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Autoradio mit Navi Test

Auto-Elektronik Autoradio mit Navi

Moderne Autoradios haben einen großen Bildschirm, der meist über Toucheingabe funktioniert - sie werden deswegen auch Moniceiver genannt (monitor + …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Autoradio Test

Auto-Elektronik Autoradio

Das Autoradio stellt eines der wichtigsten Geräte der Car-HiFi-Anlage dar. Die meisten Autofahrer schätzen den Verkehrsfunk, der auch über die …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Bluetooth-Freisprecheinrichtung Test

Auto-Elektronik Bluetooth-Freisprecheinrichtung

Mit einer Bluetooth-Freisprecheinrichtung sind Sie im Auto verkehrssicher unterwegs, denn Sie brauchen Ihr Handy oder Smartphone nicht mehr ans Ohr …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
DAB-Autoradio Test

Auto-Elektronik DAB-Autoradio

Das DAB-Autoradio wird das herkömmliche (analoge) Autoradio in den kommenden Jahren weitgehend ersetzen – Verkehrsfunk und Blitzerinformationen …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Dashcam Test

Auto-Elektronik Dashcam

Eine Unfallkamera zeichnet im Gegensatz zu anderen Kameras durchgehend Bilder auf einer Speicherkarte auf, sobald der Motor gestartet wird. Ist die …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Einparkhilfe Test

Auto-Elektronik Einparkhilfe

Wer eine Einparkhilfe nachrüsten will, hat es dieser Tage nicht schwer. Es gibt mittlerweile eine sehr große Auswahl an Einparkhilfen, die jedoch auf …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
FM-Transmitter Test

Auto-Elektronik FM-Transmitter

Ein FM-Transmitter ist notwendig, wenn Ihr Autoradio über keinen Line-In-Eingang oder Bluetooth verfügt. Der Transmitter kann das Audio-Signal durch …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Garmin-Navi Test

Auto-Elektronik Garmin-Navi

Wer ohne Umwege ans Ziel gelangen möchte, vertraut auf Navigationsgeräte. Garmin ist in diesem Bereich einer der führenden Hersteller und bietet …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
GPS-Tracker Test

Auto-Elektronik GPS-Tracker

GPS-Tracker sind kleine Peilsender zur Standortbestimmung von beweglichen Objekten. Sie können in Kraftfahrzeugen, an Fahrrädern oder in Koffern …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Motorrad-Navi Test

Auto-Elektronik Motorrad-Navi

Für Motorrad-Fans ist das Zweirad weit mehr als ein schnödes Fortbewegungsmittel - sie wollen auf den Straßen Fahrspaß verspüren und sich den Wind der…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Navigationsgeräte Test

Auto-Elektronik Navigationsgeräte

Die besten Navigationsgeräte überzeugen mit deutlich besseren Verkehrsmeldungen durch DAB+ statt TMCpro, einem 6 Zoll Display, einem lebenslangen …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Radarwarner Test

Auto-Elektronik Radarwarner

Radarwarner sollen zuverlässig vor festen Radarstationen, mobilen Radarfallen und Laserstationen schützen. Laserpistolen werden von keinem Gerät …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Rückfahrkamera Test

Auto-Elektronik Rückfahrkamera

Rückfahrkameras sind, ähnlich wie Parksensoren, elektronische Hilfsmittel, die das Rückwärtsfahren und Einparken erleichtern sollen…

zum Vergleich