Das Wichtigste in Kürze
  • Weißer Tee zählt zu den sechs chinesischen Teesorten, die von der echten Teepflanze, der Camellia Sinensis, abstammen. Die Besonderheit des weißen Tees liegt in seiner ausgesprochen hohen Qualität: Die jungen, ungeöffneten Blattknospen und feinen Blätter des Teestrauchs werden von Hand verlesen und in einem aufwändigen Prozess schonend licht- und luftgetrocknet.
  • Weißer Tee ist in vier Qualitätsstufen erhältlich: Die wertvollste Sorte ist Yin Zhen (Silbernadel), darunter liegen Pai Mu Tan, Gong Mei und Shou Mei. Für günstigen weißen Tee geben Sie in etwa 7 Euro pro 100 Gramm aus, für die hochwertigen Sorten etwa 30 Euro pro 100 Gramm. Weißer Tee kann bis zu dreimal aufgegossen werden und überzeugt durch seinen süßlich-milden Geschmack.
  • Ob Sie sich für eine lose Mischung oder für Tee im Beutel entscheiden und ob der Tee Aromastoffe beinhalten soll, ist eine Frage Ihrer Überzeugung bzw. Ihres Geschmackes. Achten Sie beim Kauf neben der Qualitätsstufe zudem darauf, dass der Tee im Idealfall biozertifiziert ist.

weißer tee test

Abwarten und Tee trinken? Laut aktueller Statista-Umfrage aus dem Jahr 2017 nimmt der Teekonsum für viele Deutsche einen hohen Stellenwert ein. „Tee ist für mich purer Genuss“, geben 42 Prozent der befragten Personen an. 33 Prozent probieren gerne neue Teesorten aus. Für 10 Prozent der Befragten gehört die Teezubereitung als Zeremonie zum Genusserlebnis dazu. Während Früchtetee und Kräutertee mit 55 und 47 Prozent nach wie vor die beliebtesten heißen Aufgüsse sind, trinken 7 Prozent der befragten Personen zuhause am liebsten weißen Tee, so eine weitere Statista-Umfrage aus dem Jahr 2017.

Worin unterscheiden sich die vier Qualitätsstufen von weißem Tee? Wie wird weißer Tee produziert und wie wird er korrekt zubereitet? Welche Auswirkungen hat der Konsum von weißem Tee auf die Gesundheit? Kann man mit weißem Tee abnehmen? Wie finden Sie den besten weißen Tee für Ihre Bedürfnisse? Und lohnt es sich, weißen Tee in Bioqualität zu kaufen? Die Antworten auf diese und weitere wichtige Fragen erhalten Sie im Ratgeber zu unserem weißer Tee Vergleich 2020.

1. Aufwändige Produktion: Werden 30.000 Knospen für 1 kg weißen Tee verwendet?

silbernadel weißer tee

Der hochwertigste weiße Tee, Silbernadel-Tee, wird nur zu zwei Prozent fermentiert.

Weißer Tee stammt ursprünglich aus der chinesischen Provinz Fujian und trägt seinen Namen aufgrund des zarten weißen Flaums, der die jungen Blätter und Knospen umgibt.

Wie grüner Tee, schwarzer Tee, gelber Tee, Oolong-Tee und Pu-Erh-Tee stammt weißer Tee von der echten Teepflanze, der Camellia Sinensis aus China, ab. Mittlerweile wird er nicht nur in China, sondern auch auf großen Teeplantagen in Indien angebaut.

Bis der weiße Tee in Ihrer Tasse oder Teeschale landet, durchläuft er aufwändige Produktionsschritte. Für ein Kilogramm weißen Tee werden etwa 30.000 von Hand gepflückte junge Knospen und Blätter benötigt, die unmittelbar nach der Ernte für etwa zwei bis drei Stunden an der frischen Luft gelüftet werden.

Aromatisierter weißer Tee

Gerne wird Weißtee mit fruchtigen Noten wie Pfirsich-, Mango- oder Zitronen-Aroma angereichert. Diese Aromastoffe werden zum Teil künstlich hergestellt. Sind Sie Fan dieser Geschmacksrichtungen, können Sie beruhigt sein: Synthetische Aromastoffe unterliegen regelmäßigen Prüfungen durch Institute (z.B. Joint FAO/WHO Expert Committee on Food Additives (JECFA)), um eine gesundheitsgefährdende Wirkung auszuschließen.

Auf speziellen Welkmatten welken diese anschließend für etwa zehn Stunden bei einer Luftfeuchtigkeit von ca. 60 Prozent und einer Umgebungstemperatur von ca. 25 °C. Danach werden sie bei einer Temperatur von durchschnittlich 115 °C für etwa 15 Minuten getrocknet.

In Handarbeit werden diese sortiert und in einem erneuten Trocknungsvorgang für etwa 10 Minuten bei einer Temperatur von etwa 130 °C getrocknet. Daraufhin wird der Tee verpackt und in den Handel geliefert.

Dieser sehr aufwändige Produktionsvorgang rechtfertigt die zum Teil sehr hohen Preise des exotischen weißen Tees.

Sehen Sie hier die Vor- und Nachteile des regelmäßigen Konsums von weißem Tee auf einen Blick:

  • Beauty-Booster: Die enthaltenen Antioxidantien (Polyphenole) lassen Ihre Haut auf Dauer frischer aussehen, da sie den Prozess der Zellalterung verlangsamen.
  • Immun-Stärker: Neben zahlreichen Mineralien wie Fluorid und Kalium enthält der weiße Tee Vitamin B1 und Vitamin C. Sogar das Krebs-Risiko soll durch regelmäßigen Konsum verhindert werden.
  • Kosten-Faktor: Weißer Tee ist mit einem Preis von bis zu etwa 30 Euro pro 100 Gramm ein Luxus-Produkt.

weißer tee test

2. Kaufkriterien für weißen Tee: Worauf muss man achten?

2.1. Darreichungsform: Loser Tee und Tee im Beutel sind gleich gut

In unserem Vergleich weißer Tees 2020 haben wir sowohl weißen Tee im Beutel, als auch losen weißen Tee verglichen. Die Qualitätsunterschiede sind vernachlässigbar gering, so auch ein Urteil der Stiftung Warentest:

„Über die Qualität des Tees sagt das nichts. Beim Tee im Beutel sind die Blätter nur stärker zerkleinert, um dem Wasser mehr Angriffsfläche zu bieten. So kann der Tee schneller ziehen und färben. Viele Plantagen produzieren aus derselben Ernte zugleich feine Blattteile für Teebeutel und ganze Teeblätter für losen Tee.“

FAQ Tee der Stiftung Warentest

Weißer Tee im Beutel ist bereits portioniert und dadurch besonders unkompliziert zuzubereiten. Die einzelnen Teebeutel sind oftmals zum Aroma-Schutz in Plastikfolie eingeschweißt. Losen weißen Tee bereiten Sie im Teesieb oder im Tee-Ei zu. Hier bestimmen Sie die Menge an Teeblättern selbst.

Damit die hohe Qualität des weißen Tees, ob im Beutel oder lose, erhalten bleibt, muss dieser vor übermäßiger Lichteinwirkung sowie vor zu hoher Luftfeuchtigkeit bewahrt werden. Eine gute Möglichkeit, den Tee lichtgeschützt und trocken zu lagern, stellt die Teebox dar.

2.2. Höhere Standards: Bio-Qualität lohnt sich

bio bai mudan

Bio-Tee erfüllt in der Regel strengere Maßstäbe und ist daher meist qualitativ hochwertiger.

Wenn Sie weißen Tee kaufen möchten, stehen Sie vor der Frage, ob dieser bio sein soll oder nicht. Gängige Tests von weißem Tee zeigen: Die Qualitätsansprüche an Bio-Tee sind oft höher als die für konventionell angebauten Tee.

Es wird etwa auf schädliche Pestizide und genmanipuliertes Saatgut verzichtet, während die Anbaumethoden auf Nachhaltigkeit ausgelegt sind. So tun Sie der Umwelt etwas Gutes und kommen dabei in den Genuss eines naturbelassenen Produkts.

Einen Überblick über Hersteller und Marken von weißem Tee in Bio-Qualität erhalten Sie an dieser Stelle in unserem weißer-Tee-Vergleich 2020:

  • Alnatura
  • Biotiva
  • Clipper
  • Gepa
  • Lebensbaum
  • Salus
  • Solaris Botanicals
  • Sonnentor
  • Vita Natura

weißer tee testsieger

3. Yin Zhen, Pai Mu Tan, Gong Mei, Shou Mei: Welche Weißtee-Typen gibt es in diversen Tests?

Im Rahmen unserer Kaufberatung im Weißtee-Vergleich 2020 haben wir einen Überblick über die unterschiedlichen Kategorien bzw. Qualitätsklassen für Sie zusammengestellt:

Typ Beschreibung
Yin Zhensilver needle tea
白毫银针
  • Yin Zhen Tee, wörtlich: „Silbernadel“, wird in der chinesischen Provinz Fujian angebaut. Als erster Tee, der je in China hergestellt wurde, wurde er bereits vom chinesischen Kaiser genossen.
  • Der Silbernadel-Tee gilt als der kostbarste weiße Tee, da für ihn die ganz jungen, ungeöffneten Knospen der Pai-Hao-Teepflanze verwendet werden.
  • Der Geschmack des Yin Zhen Tees ist mild-süßlich, der Aufguss ist hell.
Pai Mu Tan
bai mu dan
白牡丹
  • Pai Mu Tan Tee, wörtlich: „weiße Pfingstrose“, wird ebenfalls in Fujian angebaut und ist der weltweit am meisten konsumierte weiße Tee.
  • Für Pai Mu Tan werden neben den jungen Knospen auch Blätter der Da Bai Teepflanze verwendet.
  • Je mehr Knospen der Tee enthält, desto hochwertiger ist er. Die Aufgussfarbe ist ein helles Gelb, der Geschmack ist fruchtig und leicht grasig und erinnert etwas an den Geschmack von grünem Tee.
Gong Mei
gongmei tee
貢眉
  • Gong Mei Tee, wörtlich: „Tribut-Augenbraue“, wird hauptsächlich in den Provinzen Fujian und Guangxi angebaut.
  • Der Tee wird aus etwas etwas älteren Teeblättern gewonnen und weist daher im Aufguss eine leicht dunkle Farbe auf. Der Geschmack variiert von süßlich bis leicht herb.
  • Gong Mei wird aus der Da Bai oder der Da Hao Teepflanze gewonnen und ist als dritte Qualitätsstufe relativ günstig im Preis.
Shou Mei
shoumei-tee
寿眉
  • Shou Mei Tee, wörtlich: „Augenbraue des langen Lebens“, wird ebenfalls in Fujian und Guangxi angebaut.
  • Als Nebenprodukt der Herstellung von Yin Zhen und Pai Mu Tan ist Shou Mei die günstigste Weißtee-Sorte.
  • Die Blattfarbe geht vom Grünen ins Bräunlich-Schwarze, die Farbe des kräftig schmeckenden Aufgusses geht ins Gold-Gelbe.
Fazit: Anspruchsvolle Tee-Liebhaber schwören auf den besonders wohlschmeckenden Silbernadel-Tee. Einsteiger des Tee-Genusses sind auch mit Pai Mu Tan oder Gong Mei gut beraten.

4. FAQ: Fragen und Antworten rund um das Thema weißer Tee

4.1. Wie bereite ich weißen Tee zu?

silbernadel tee

Die genaue Ziehzeit der jeweiligen Sorten entnehmen Sie unserer Produkttabelle.

Die Art der Zubereitung, insbesondere die Ziehzeit und die Wassertemperatur, wirkt sich auf den Geschmack und die Wirkung des weißen Tees aus. Als Richtwert für die Menge: Für etwa 250 ml Wasser (große Tasse) verwenden Sie 4 g Teeblätter.

Diese werden mit heißem, aber nicht mehr kochenden, Wasser begossen. Die Ziehzeit variiert von 3 bis 5 Minuten, die Wassertemperatur von 70 bis 80 °C. Kochendes Wasser kühlt binnen 10 Minuten auf 80 °C ab.

Weißer Tee kann bis zu dreimal hintereinander aufgegossen werden.

Beim zweiten Aufguss reduziert sich die Ziehzeit, da die Teeblätter bereits geöffnet sind: 30 Sekunden genügen. Beim dritten Aufguss können Sie den Tee zwischen einer Minute und 90 Sekunden ziehen lassen. Jeder Aufguss wird etwas anders schmecken.

Als Richtlinie gilt: Die beiden höchsten Qualitätsstufen (Silbernadel und Pai Mu Tan) lassen Sie bei 70 °C für etwa 3 Minuten ziehen. Die zwei Qualitätsstufen darunter (Gong Mei und Shou Mei) lassen Sie bei 80 °C für etwa 5 Minuten ziehen.

Auch die Wasserqualität beeinflusst das Geschmackserlebnis. Am besten ist weiches, chlor- und kalkarmes Wasser. Mit einem Wasserfilter oder einer Wasserenthärtungsanlage steigern Sie die Qualität Ihres Leitungswassers.

4.2. Kann ich mit weißem Tee abnehmen?

schlank weißtee

Schlank mit weißem Tee: Die enthaltenen Polyphenole kurbeln Ihren Stoffwechsel an.

Ja, Sie können mit weißem Tee abnehmen. Weißer Tee enthält zahlreiche Polyphenole, die den Fettstoffwechsel im Körper anregen. So wird einerseits weniger Fett im Körper gelagert und andererseits bereits vorhandenes Fett schneller abgebaut.

Wenn Sie Ihr Körpergewicht reduzieren möchten, können Sie also von der stoffwechselanregenden Wirkung des weißen Tees profitieren. Achten Sie zudem auf ausreichend Bewegung und eine abwechslungsreiche, frisch zubereitete Kost, dann kann Sie weißer Tee beim Abnehmen unterstützen.

In einem Thermobecher können Sie den weißen Tee auch unkompliziert mit auf die Arbeit nehmen.

4.3. Kann ich weißen Tee in der Schwangerschaft konsumieren?

weißtee schwangerschaft

In den letzten Schwangerschaftswochen sollten Sie auf weißen Tee verzichten, da dieser die Wehen hemmen kann.

Diese Frage ist durchaus berechtigt, denn nicht jeder Tee kann in der Schwangerschaft bedenkenlos getrunken werden. Stark koffeinhaltige Teesorten wie schwarzer Tee (25 Milligramm Koffein pro 100 Milliliter Tee) wirken aufputschend und sollten von Schwangeren nur in Maßen genossen werden.

Der Koffeingehalt in weißem Tee ist mit 6 Milligramm pro 100 Milliliter sehr gering, sodass bis zu zwei Tassen täglich unbedenklich sind. Außerdem können Sie die Stärke des Tees beeinflussen: Je kürzer Sie den Tee ziehen lassen, desto milder ist diese. Ob schwanger oder nicht: Zu viel weißer Tee kann abführend wirken.

Wehenhemmer? Verzichten Sie in der letzten Phase Ihrer Schwangerschaft sicherheitshalber auf weißen Tee. Diesem wird nämlich eine wehenhemmende Wirkung zugesprochen.