Das Wichtigste in Kürze
  • Der Oolong-Tee ist ein traditioneller chinesischer Tee mit einem mild-süßlichen Geschmack. Je nach Länge der Ziehzeit verändern sich das Aroma und der Koffeingehalt des Tees. Die Wirkung des Oolong-Tees hängt also von der Ziehzeit ab: Je länger diese ist, desto geringer ist zum Beispiel der Gehalt an Koffein im Oolong-Tee. Oolong-Tee-Tests im Internet zeigen, dass der Oolong-Tee auch beim Abnehmen helfen kann, ihm wird nämlich eine gewichtsreduzierende Wirkung nachgesagt. Darüber hinaus ist der Oolong-Tee auch gesund, denn er wirkt antibakteriell und stärkt das Immunsystem.

1. Wie schmeckt der Oolong-Tee?

Der Oolong-Tee liegt aromatisch zwischen dem Grün- und Schwarztee. Der Geschmack des Oolong-Tees ist zart-süßlich und je nach Ziehzeit und Oxidationsgrad verstärken sich seine Aromen. Beim Oxidieren werden die frisch geernteten Teeblätter an der frischen Luft getrocknet, geschüttelt und anschließend erhitzt. Ein leicht oxidierter Oolong-Tee überzeugt mit floralen und grasigen Aromen. Ein stärker oxidierter Oolong-Tee gewinnt dafür mehr an Intensität im Geschmack und ist kräftig-würzig.

2. Welche Beschaffenheit hat der Tee?

Der Oolong-Tee, auch schwarzer Drachen-Tee genannt, ist lose oder in Teebeuteln erhältlich. Suchen Sie einen Tee, den sie mehrmals aufgießen können, dann sollten Sie sich einen Oolong-Tee kaufen. Das Aroma des Oolong-Tees wird nämlich durch jeden erneuten Aufguss verändert und macht das Teetrinken zu einem mehrmaligen Erlebnis.

3. Wo werden Oolong-Blätter angebaut und ist die Produktion kontrolliert biologisch?

Der Oolong-Tee wurde bereits im 14. Jahrhundert in China angebaut. Heutzutage gibt es Produzenten in mehreren asiatischen Ländern. Die Oolong-Tees aus unserem Vergleich stammen hauptsächlich aus China, Taiwan, Indien und Thailand. Aus Taiwan stammende Oolong-Blätter haben angeblich eine besonders hohe Qualität. Die besten Oolong-Tees kommen aber aus einem kontrolliert biologischen Anbau, sie enthalten keine künstlichen Aromen und keinen Zuckerzusatz. Der Oolong-Tee wird übrigens aufgrund seiner grün-bläulich schimmernden Blätter auch blauer Tee genannt.

Oolong Tee Test