Heuschrecke China Gunpowder Temple of Heaven Heuschrecke China Gunpowder Temple of Heaven
Teekampagne Grüner Darjeeling Teekampagne Grüner Darjeeling
Alnatura Grüner Tee Gunpowder Alnatura Grüner Tee Gunpowder
The Tea Makers of London Jasmin Grüntee The Tea Makers of London Jasmin Grüntee
Gepa Indischer Grüntee Gepa Indischer Grüntee
Azafran Japanischer Bio Sencha Azafran Japanischer Bio Sencha
Good Organics Kumo Matcha Good Organics Kumo Matcha
Abbildung Vergleichssieger Preis-Leistungs-Sieger
Modell Heuschrecke China Gunpowder Temple of Heaven Teekampagne Grüner Darjeeling Alnatura Grüner Tee Gunpowder The Tea Makers of London Jasmin Grüntee Gepa Indischer Grüntee Azafran Japanischer Bio Sencha Good Organics Kumo Matcha
VergleichsergebnisTÜV Siegel TÜV-geprüftes Test- & Vergleichsverfahren
Vergleich.org
Bewertung 1,3 sehr gut
08/2017
Vergleich.org
Bewertung 1,4 sehr gut
08/2017
Vergleich.org
Bewertung 1,6 gut
08/2017
Vergleich.org
Bewertung 1,7 gut
08/2017
Vergleich.org
Bewertung 2,0 gut
08/2017
Vergleich.org
Bewertung 2,2 gut
08/2017
Vergleich.org
Bewertung 2,3 gut
08/2017
Kundenbewertung
15 Bewertungen
noch keine
2 Bewertungen
noch keine noch keine
56 Bewertungen
noch keine
Sorte Gunpowder grüner Dar­jee­ling Gunpowder Jasmin-Grüntee Indi­scher Grüntee Sencha Matcha
Ursprungsland
China

Indien

China

China

Indien

Japan

China
Menge (g) 1.000 g
2,40 € pro 100 g
500 g
3,08 € pro 100 g
100 g
15,90 € pro 100 g
125 g
8,17 € pro 100 g
5 x 200 g
3,40 € pro 100 g
250 g
5,40 € pro 100 g
90 g
11,00 € pro 100 g
Ziehzeit (min) 2 2 - 4 2 - 4 2 2 3 - 5 0
Format Tee gibt es lose zu kaufen, in Beuteln oder auch in anderen Formaten, wie z.B. als "Tea bricks" (zu kleinen Blöcken gepresster Tee). lose lose lose lose lose lose gemahlen
Verpackungsform Tüte Tüte Tüte Dose
beson­ders guter Aroma-Schutz
Tüte Tüte (wie­der­ver­sch­ließbar)
guter Aroma-Schutz
Tüte
Geschmacksrichtung herb | würzig zart­bitter | mild | frisch herb | würzig blumig | mild fruchtig | mild mild | grasig leicht bitter | grasig
koffeinhaltig Normalerweise enthalten Grüntees immer Koffein. Jedoch gibt es auch viele grüne Tees zu kaufen, die entkoffeiniert wurden. Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja
ohne künstliche Aromastoffe Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja
Bio Ja Ja Ja Nein Ja Ja Ja
Geschmack
Vorteile
  • sehr große Packungs­größe
  • sehr hohe Blät­ter­qua­lität
  • ent­hält kaum Trüb­stoffe
  • auch bei unter­schied­li­cher Zieh­zeit nicht bitter
  • kräf­tiger Gesch­mack
  • wenig Staub
  • Ver­pa­ckung in schi­cker Blech­dose
  • ange­nehmes Duf­ta­roma
  • Fair­trade Tee
  • wenig Staub
  • wie­der­ver­sch­ließ­bare Aro­ma­schutz­pa­ckung
  • beson­ders cremig
Zum Angebot Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot »
Erhältlich bei*
Sie wünschen sich noch mehr Auswahl?
Jetzt Grüntee bei eBay entdecken!
Weiter »

Hat Ihnen dieser Vergleich gefallen?

4,5 /5 aus 26 Bewertungen

Grüntees-Kaufberatung: So wählen Sie das richtige Produkt

Das Wichtigste in Kürze
  • Grüntee hat den Ruf, durch seine wertvollen Inhaltsstoffe besonders gesundheitsfördernd zu sein, wofür es jedoch noch keine stichhaltigen medizinischen Belege gibt.
  • Grüner Tee eignet sich durch seine anregende Wirkung und seinen hohen Koffein-Gehalt gut als Alternative zu Kaffee.
  • Es gibt über 1.500 Sorten Grüntee, die alle Ihre jeweils ganz eigenen geschmacklichen Eigenschaften und Wirkungen haben.

grüntee test
Laut einer aktuellen Studie der ifD Allensbach ist unter den beliebtesten Getränken der Deutschen der Tee an sechster Position, mit steigender Tendenz nach oben. Zwar bleibt der Kaffee im weltweiten Vergleich als beliebtestes Getränk am Morgen ungeschlagen, jedoch steigt neben Schwarztee auch die Beliebtheit für andere Teesorten.

Die steigende Popularität des Grüntees liegt zum großen Teil an seinem Ruf. Grüntee gilt bei vielen Teetrinkern als heilbringendes Wundermittel. So wird gesagt, dass die Wirkung von grünem Tee besonders gut für die Gesundheit sei und zahlreichen Krankheiten vorbeugen könne.

Allen voran steht Matcha-Tee (grüner Tee als Pulver) dabei besonders hoch im Kurs. So findet man ihn mittlerweile nicht nur in zahlreichen Coffeeshops und im Getränkesortiment der Supermärkte, sondern auch in vielen anderen Varianten und Erscheinungsformen wie in Teemischungen, in Nahrungsergänzungsmitteln (z.B. als Grüntee-Kapseln) oder als Inhaltsstoff in Kosmetika, da grüner Tee auch für die Haut sehr positive Eigenschaften besitzen soll.

Wir haben einige der beliebtesten Marken und Produkte in unserem Grüntee Vergleich 2017 miteinander verglichen und gehen für Sie der Frage nach, was Grüntee so besonders macht und wie Sie den richtigen Tee für sich entdecken können.

Falls sie Matcha-Tee kaufen möchten bzw. auf der Suche nach Teezubehör sind, besuchen Sie auch unsere anderen Vergleiche.

Polyphenole

Grüntees sind bekannt für ihre besonders große Anzahl an sekundären Pflanzenstoffen, sogenannten Polyphenolen, die eine positive Wirkung auf den menschlichen Körper haben. Diese Stoffe bildet die Pflanze, um sich vor Fressfeinden und vor UV-Strahlung zu schützen. Die Konzentration ist je nach Anbaugebiet, Klima und Sorte unterschiedlich groß.

1. Wie wird Grüntee hergestellt?

Grüner Tee ist das Produkt einer speziellen Art der Teeherstellung. Alle Teesorten, darunter auch schwarzer Tee, gelber Tee und weißer Tee, entstammen der gleichen Teepflanze namens „Camellia sinensis“ und ihrer Varianten. Das Ursprungsland der Pflanze ist China, wo Grüntee bereits seit ca. 5000 Jahren getrunken wird, jedoch erst 1610 seinen Weg nach Europa fand. Grüntee gibt es schätzungsweise in über 1.500 Sorten. Darunter sind sehr verbreitete und beliebte Sorten wie Sencha, Bancha oder Gunpowder.

gruener-tee-entzündungshemmend

Tee als Medizin: Hinweise verdichten sich, dass grüner Tee entzündungshemmend wirken kann.

Nach dem Ernten der Teeblätter müssen diese zunächst zwischen 14 - 18 Stunden welken, wodurch ihnen ca. 30% ihrer Feuchtigkeit entzogen wird. Im Anschluss daran werden die Blätter gerollt, damit die Blattzellen aufbrechen und der Pflanzensaft, der dem Tee sein Aroma verleiht, auslaufen kann.

Danach beginnt der Vorgang der Fermentation (Oxidation), d.h. die Blätter werden dem Luftsauerstoff ausgesetzt, der aus den Blättern ein und derselben Pflanze unterschiedliche Teesorten produziert. Im Gegensatz zu Schwarztee wird Grüntee nicht oxidiert. Dadurch behält dieser seine grüne Farbe und nahezu alle in den Blättern enthaltenen Wirkstoffe. Die Oxidation wird dadurch verhindert, dass die Bätter erhitzt, geröstet oder gedämpft werden. Im letzten Schritt wird der Tee getrocknet, so dass er am Ende noch eine Restfeuchtigkeit von 3 – 4% enthält.

2. Grüntee-Typen

Die vielen verschiedenen Sorten des grünen Tees lassen sich grob in zwei Kategorien einteilen, die sich jeweils in der Herstellungsweise des Tees unterscheiden. Zwar wird Grüntee auch in anderen Ländern wie in Indien oder in Sri Lanka angebaut, jedoch in einem weitaus geringeren Maße.

japanische-gruentee-zeremonie

Traditionelle Teezeremonien sind fester Bestandteil der japanischen Kultur.

2.1. Grüner Tee aus Japan

Der japanische Teeanbau und seine Herstellung gelten mitunter als die besten der Welt. Auf Grund der Tatsache, dass Tee in der japanischen Kultur einen äußerst hohen Stellenwert hat, wird hier bei der Teeproduktion auf einen außergewöhnlich hohen Qualitätsstandard geachtet.

Der japanische Grüntee wird besonders schonend hergestellt. Um die Oxidation der Teeblätter zu vermeiden, wird er nach dem Welken gedämpft.

gruentee-aus-japan

Grüntee aus Japan gilt als einer der besten.

Bekannte japanische Grünteesorten sind u.a.:

  • Sencha
  • Bancha
  • Gyokuro
  • Matcha
  • Genmaicha
  • Kukicha
  • Hojicha

Hinweis: Auf Grund der möglichen radioaktiven Belastung von Teeerzeugnissen nach der Reaktorkatastrophe von Fukushima im Jahr 2011 wird empfohlen, nur Tee zu konsumieren, dessen Anbaugebiet sich außerhalb des Norden Japans befindet.

gruentee-chinesische-teezeremonie

China ist das Mutterland des grünen Tees. Die chinesische Teekultur gilt als älteste der Welt.

2.2. Grüner Tee aus China

Grüntee aus China hat häufig nicht die gleichen Qualitätsstandards wie grüner Tee aus Japan. Chinesischer Tee wird meist in einer Teepfanne erhitzt oder geröstet. Durch dieses Verfahren kann es passieren, dass wertvolle Inhaltsstoffe beschädigt werden. Beim Anbau kommen häufig Pestizide zum Einsatz, die gerade in qualitativ minderwertigen Tees nachweisbar sind.

Chinesische Grüntees bieten allerdings ein weitaus größeres Spektrum an verschiedenen Sorten. Geschmacklich gelten einige hochwertige grüne Tees aus Chinas als die weltweit besten Grüntees.

gunpowder-tee-china

Die meisten Grüntee-Sorten kommen aus China.

Bekannte chinesische Grünteesorten sind u.a.:

  • Grüner Jasmintee
  • Grüner Lotustee
  • Gunpowder
  • Longjing
  • Cris Cross
  • Chun Mee
  • Fancy Oolong

3. Die beliebtesten Grünteesorten

Unser Grüntee Vergleich zeigt, dass man als Laie schnell damit überfordert ist, den richtigen Tee zu kaufen. Im Folgenden möchten wir Ihnen deshalb einige der beliebtesten Sorten kurz vorstellen.

Grüntee-Sorte Ursprungsland Beschreibung
Bancha
gruentee-bancha
Japan
gruentee-aus-japan
Bancha gilt als ein guter Alltagstee. Er enthält viele Gerbstoffe und verhältnismäßig wenig Koffein. Seine Erntezeit ist im Juni und im August. Er ist der Sorte Sencha sehr ähnlich, gilt jedoch als qualitativ minderwertiger als Sencha.

Farbe: gelb-grünlich

Geschmack: frisch-herb

Anbaugebiete: Japan, China, Taiwan

Sencha
sencha-tee
Japan
gruentee-aus-japan
Sencha ist einer der am häufigsten konsumierten Grüntees Japans. Für ihn werden bei der Ernte lediglich die Knospen und die ersten zwei Blätter gepflückt. Sencha-Tee hat smaragdfarbene Blätter und besitzt einen markanten und frischen Geschmack. Er gilt als qualitativ sehr hochwertig.

Farbe: gelb-grün

Geschmack: duftig, frisch und leicht

Anbaugebiete: Japan, China, Taiwan

Gunpowder
gunpowder tee
China
gunpowder-tee-china
Beim Gunpowder-Tree werden die Blätter zu Kügelchen gerollt. Er zeichnet sich durch seinen hohen Koffein-Gehalt und seine belebende Wirkung aus.

Farbe: gelb-grün

Geschmack: frisch-herb, leicht bitter

Anbaugebiete: China, Taiwan, Sri Lanka

Gyokuro
gyokuro-tee
Japan
gruentee-aus-japan
Diese Teesorte gilt als eine der hochwertigsten japanischen Teesorten. Das Besondere am Gyokuro ist, dass der Tee für ca. drei Wochen im Vollschatten wächst, wodurch seine Bitterstoffe stark reduziert werden. Ferner wird bei der Zubereitung die ca. 15-fache Menge an Teeblättern verwendet, da nur so das besonders milde Aroma zum Vorschein kommt.

Farbe: gold-grün

Geschmack: süßlich und kräftig

Anbaugebiet: Japan

Lung Ching
lung-ching-tee
China
gunpowder-tee-china
Der Lung Ching gilt als die hochwertigste Grüntee-Sorte Chinas. Für den hochwertigsten Lung Ching werden zur besten Erntezeit zwischen dem 21. März und dem 5. April nur sehr junge Knospen mit zwei Blättern gepflückt. Er ist besonders reich an Aminosäuren und hat einen niedrigen Catechin-Gehalt, weswegen er kaum bitter schmeckt. Lung Ching ist ein verhältnismäßig hochpreisiger Grüntee.

Farbe: smaragd-grün

Geschmack: erdig, sanft

Anbaugebiet: Südosten Chinas

Matcha
matcha-tee
Japan
gruentee-aus-japan
Matcha-Tee ist ein fein gemahlener Grüntee. Die Teesträucher werden beim Anbau des Tees ab dem 28. Tag beschattet, um seine intensiv grüne Farbe zu erhalten. Er findet sich oft auch als Zusatz in Nahrungsmitteln, die durch die Beimischung eine grüne Farbe bekommen.

Farbe: hellgrün

Geschmack: fein-herb

Anbaugebiet: Japan

gruentee-mit-koffein

Für Kaffeeliebhaber, die den Koffeinkick schätzen, kann Grüntee eine echte Alternative sein.

4. Wunderwaffe Grüntee: Wie gesund ist grüner Tee wirklich?

Die Annahme, dass grüner Tee in Bezug auf unsere Gesundheit einer der gesündesten Tees ist, haben Sie sicher schon gehört. In Asien, insbesondere in Japan, sehen die Menschen Grüntee seit Jahrtausenden nicht nur als Getränk, sondern behandeln Tee als Medizin.

Sein Ruf reicht vom Mittel gegen Krebs, über Grüntee als Waffe gegen Herzinfarkte, bis hin zum Heilsbringer bei hohem Blutdruck. Auch soll grüner Tee für die Verdauung hervorragend sein und als schleimlösender Tee bei Erkältungen helfen. Doch was ist tatsächlich wissenschaftlich bewiesen?

Fakt ist, dass hochwertiger grüner Tee keine Inhaltsstoffe besitzt, die dem Körper schaden. In vielen Fällen wirkten sie sich sogar positiv auf die Gesundheit aus. So kamen Wissenschaftler zu dem Ergebnis, dass Grüntee die Blutgefäße kurzzeitig erweitern kann. Dass dies jedoch den Körper präventiv vor Herzinfarkten schützen kann, wie oft behauptet, konnte damit nicht nachgewiesen werden.

Ist Beuteltee weniger gut?

Nein. Das Teeformat sagt generell nichts über Qualität und Geschmack des Tees aus. Bei echten Teeliebhabern liegt loser Tee bei der Beliebtheit jedoch eindeutig vorne. Laut dem Deutschen Teeverband bevorzugen 60% der Teetrinker losen Tee; 40% trinken ihren Tee lieber im Beutel. Leider ist jedoch bei vielen Beuteltee-Produkten die genaue Teesorte nicht angegeben, denn oft werden hierfür Teemischungen verwendet.

Darüber hinaus geht man in der Wissenschaft davon aus, dass Grüntee – genauer gesagt die im Tee enthaltenen Polyphenole – das Immunsystem stärken, da sie als Fremdkörper eine positive Stressreaktion im Körper auslösen. Da Polyphenole aber ebenso in Obst und Gemüse vorhanden sind, spricht dies nicht speziell für einen Konsum von grünem Tee.

Trotz zahlreicher, sich zum Teil widersprechenden Studien, konnten die meisten Behauptungen bislang wissenschaftlich noch nicht einwandfrei nachgewiesen werden. Daher sollten Sie diese stets mit Vorsicht genießen. Tatsache ist dennoch, dass ein qualitativ guter Grüntee ohne Schadstoffe im Vergleich zu vielen anderen Getränken meist die gesündere Variante ist.

Doch nicht nur als Getränk kann grüner Tee ein Genuss sein. Wie wäre es z.B. mit Grüntee im Gebäck? Weniger gesund, aber nicht weniger lecker!

5. Grüntee vs. Kaffee

Immer mehr Menschen greifen für ihre tägliche Dosis Koffein auf grünen Tee zurück. Im Vergleich zu Kaffeebohnen ist der Koffeingehalt von Grüntee höher, jedoch wird jeweils für eine Tasse Kaffee sehr viel mehr Kaffeepulver verwendet als grüner Tee für eine Tasse Tee, sodass der Koffeingehalt des Kaffees letztendlich höher ist. Dennoch ist dies nicht ausschlaggebend für die Wirkung auf unseren Organismus. Grüntee besitzt viele Gerbstoffe, die – anders als beim Kaffee – in der Lage sind, Koffein zu binden. Dadurch gelangt das Koffein sehr viel langsamer über den Darm in unseren Blutkreislauf, anstatt direkt über den Magen. Dies hat den Vorteil, dass die Koffeinwirkung zum einen sanfter und langanhaltender ist und zum anderen sehr viel schonender für unseren Körper.

Hier zeigen wir Ihnen zusammengefasst einige (weitere) Vor-und Nachteile, die Grüntee im Vergleich zu Kaffee bietet:

  • längere und sanftere Koffeinwirkung
  • keine Verfärbungen auf den Zähnen
  • Kariesprävention durch in Grüntee enthaltene Fluoride
  • besonders magenfreundlich
  • weniger Zubereitungsarten
  • geringere Verfügbarkeit
  • verzögerte Koffein-Wirkung

6. Das sagt die Stiftung Warentest

Die Stiftung Warentest hatte bislang zweimal Grüntees im Test, in denen diese ausschließlich auf Schadstoffe und Pestizide untersucht wurden. Im jüngsten Grüntee Test 2015 wurden 25 Tees, darunter 9 Bio-Produkte geprüft. Kein einziger Grüntee war komplett schadstofffrei, sodass selbst der Grüntee-Vergleichssieger nicht mit einem „Sehr gut“ bewertet werden konnte. 7 Produkte schafften in der Bewertung ein „Ausreichend“ und 7 weitere Tees erhielten das Gesamturteil „mangelhaft“.

Als größtes Problem stach in den Grüntee-Tests ein bestimmter Schadstoff hervor. So waren die Werte von Pyrrolizidinalkaloiden, einer Untergruppe der Alkaloide, oft besonders kritisch. Alkaloide gehören zu den sekundären Pflanzenstoffen, die in vielen Pflanzen vorkommen. Zwar stellt die Teepflanze diese nicht selbst her, doch sie können bei der Ernte durch andere Pflanzen mit in das Teeerzeugnis gelangen.

Achtung: Ein akutes Gesundheitsrisiko stellen Alkaloide laut Grüntee-Test der Stiftung Warentest nicht da. Doch obwohl ihre Wirkungsweise beim Menschen noch nicht ausreichend erforscht ist, konnte in Tierversuchen eine krebserregende und leberschädigende Wirkung nachgewiesen werden. Daher ist es wichtig, dass das Höchstmaß an Pyrrolizidinalkaloiden im Tee nicht überschritten wird.

gruener-tee-zum-abnehmen

7. Fragen und Antworten rund um das Thema Grüntee

7.1. Wo kann ich den besten Grüntee günstig kaufen?

Grüntee in Teebeuteln finden Sie in einer großen Auswahl von verschiedenen Herstellern im Supermarkt oder in Drogeriemärkten wie dm oder Rossmann. Mit etwas Glück können Sie dort auch losen grünen Tee kaufen. Die größte Vielfalt erhalten Sie via Teeversand im Tee-Shop bzw. im Teeladen online, denn hier finden Sie neben Grüntee auch das perfekte Teezubehör. Sind Sie sich aber noch nicht sicher, welche Sorte von Grüntee Sie bevorzugen, ist der Teeladen die beste Anlaufstelle. denn hier bekommen Sie die kompetenteste Kaufberatung.

grüntee-kapseln

Grüner Tee in Kapseln: Vorsicht bei Diäten!

7.2. Hilft grüner Tee beim Abnehmen?

Viele schwören auf grünen Tee bei Diäten, da grüner Tee die Fettverbrennung ankurbeln soll. Grüntee-Extrakt ist daher mittlerweile in immer mehr Produkten zu finden, wie z.B. in Grüntee-Kapseln. Hier sollten Sie jedoch Vorsicht walten lassen! Zum einen ist die Grüntee-Wirkung noch nicht abschließend erforscht, zum anderen kann es bei einer Überdosierung von konzentrierten Inhaltsstoffen des Grüntees eher zu unerwünschten als zu erwünschten Nebenwirkungen kommen. Auch ist es wissenschaftlich noch nicht einwandfrei bewiesen, dass grüner Tee beim Abnehmen helfen kann.

Tipp: Im Zweifelsfall sollten Sie vor der Einnahme von grünem Tee in Kapseln immer Rücksprache mit Ihrem Hausarzt halten!

7.3. Wie oft kann man grünen Tee aufgießen?

Die Regel besagt, dass man zwei Aufgüsse produzieren kann – bei einer sehr hochwertigen Sorte sind häufig sogar drei möglich. Durch mehrere Aufgüsse lassen sich unterschiedliche Geschmacksvariationen erzielen. Der zweite Aufguss benötigt hierbei eine wesentlich geringere Ziehzeit als der erste.

gruentee-als-matcha-latte

Das passende Teerezept für jeden Geschmack: Grüner Tee mit Milch wird immer beliebter.

7.4. Wirkt Grüntee entzündungshemmend?

Auch hierzu gibt es bislang noch keine gesicherten Studien. Allerdings verdichten sich für Forscher seit einigen Jahren die Hinweise, dass das Catechin EGCG im grünen Tee entzündungshemmend wirkt und einen positiven Einfluss auf das Immunsystem hat.

7.5. Kann ich grünen Tee in der Schwangerschaft trinken?

Generell ist ein mäßiger Konsum von grünem Tee in der Schwangerschaft unbedenklich. Zu viel grüner Tee sollte es aber auf Grund des hohen Koffein-Gehalts auch nicht sein. Als Richtwert gilt hier eine Menge von 1 – 2 Tassen am Tag. Dieselbe Menge gilt auch für grünen Tee wenn Sie stillen.

Vergleichssieger
Heuschrecke China Gunpowder Temple of Heaven
sehr gut (1,3) Heuschrecke China Gunpowder Temple of Heaven
15 Bewertungen
23,99 € Zum Angebot »
Preis-Leistungs-Sieger
Teekampagne Grüner Darjeeling
sehr gut (1,4) Teekampagne Grüner Darjeeling 0 Bewertungen 15,40 € Zum Angebot »
Kommentare (1)
  1. Claudia K. :

    Hallo,

    ich hab eine Frage zum Grüntee: wie lange muss der normalerweise ziehen?

    danke!

    Claudia K.

    Antworten
    1. Vergleich.org :

      Sehr geehrte Frau K.,

      die Ziehdauer von grünem Tee hängt stets von der Sorte ab und kann zwischen 1-10 Minuten liegen. Generell lässt sich sagen, dass die Ziehzeit auf die Koffeinwirkung des Tees keinen direkten Einfluss hat. Das bedeutet, dass ein Grüntee, der nur kurz zieht, nicht automatisch anregender ist und ein Grüntee, der länger zieht, keine beruhigendere Wirkung besitzt. Allerdings sollten Sie bedenken, dass mit verlängerter Ziehdauer auch mehr Gerb-und Aromastoffe in den Tee gelangen. Daher gilt bei den meisten Grüntee-Sorten die Regel: Je länger der Tee zieht, desto bitterer schmeckt er.

      Die genauen Zeitangaben darüber, wie lange Ihre Grüntee-Sorte ziehen sollte, finden Sie normalerweise stets auf der Verpackung.

      Wir wünschen Ihnen einen angenehmen Teegenuss.

      Herzlichst,
      Ihr Vergleich.org-Team

      Antworten
Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen

Ähnliche Tests und Vergleiche - Tee

Jetzt vergleichen
Ingwertee Test

Tee Ingwertee

In Asien ist die Ingwerknolle bereits seit über 3.000 Jahren bekannt. Pulverisierter Ingwer galt im Gewürzhandel – ähnlich wie Tee – lange Zeit als …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Matcha-Tee Test

Tee Matcha-Tee

Matcha-Tee galt im alten Japan als das exklusive Heißgetränk der Mönche, das diese zur Meditation tranken. Matcha war bereits damals so kostbar, weil …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Pfefferminztee Test

Tee Pfefferminztee

Pfefferminztee ist ein beliebtes Mittel bei Krankheiten und zur Beruhigung des Magens. Er wärmt und wirkt dabei gleichzeitig erfrischend, daher ist er…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Rooibos-Tee Test

Tee Rooibos-Tee

Rooibos ist ein in Südafrika wachsender Strauch, aus dessen Rinde der gleichnamige Rooibos-Tea gewonnen wird. Auf Deutsch bedeutet "Rooibos" so viel …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Schwarzer Tee Test

Tee Schwarzer Tee

Schwarzer Tee erhält sein Aroma vor allem durch den Zellsaft, der im Laufe der Produktion aus den Blättern austritt. Er hat eine anregende Wirkung, …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Tee-Ei Test

Tee Tee-Ei

Das Tee-Ei ist ein kleiner Küchenhelfer zur Zubereitung von losem Tee. Anstelle von Papierfiltern, die langfristig die Umwelt belasten, wird ein Sieb …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Weißer Tee Test

Tee Weißer Tee

Weißer Tee zählt zu den sechs chinesischen Teesorten, die von der echten Teepflanze, der Camellia Sinensis, abstammen. Die Besonderheit des weißen …

zum Vergleich
vg