Das Wichtigste in Kürze
  • Die besten Bitterstoffe enthalten über 20 verschiedene Kräuter, deren Zusammensetzung die Verdauung bestmöglich anregt.

1. Was sind Bitterstoffe?

Bitterstoffe sind chemische Verbindungen, die einen bitteren Geschmack aufweisen. Sie kommen in der Natur in vielen Pflanzen vor, können aber auch synthetisch hergestellt werden. Für manche Pflanzen sind sie sogar namensgebend, wie zum Beispiel bei den Bitterorangen.

In der Tabelle unseres Bitterstoff-Vergleichs finden Sie Präparate in verschiedenen Darreichungsformen. Bitterstoff-Tabletten sind dabei die am einfachsten und am angenehmsten einzunehmende Form, da Sie kaum etwas von den Bitterstoffen schmecken.

Bitterstoff-Tropfen oder Bitterstoff-Tee sind auch häufige Präparatsformen, bei diesen schmecken Sie aber den bitteren Geschmack sehr intensiv. Für eine möglichst einfache und angenehme Einnahme empfehlen wir Ihnen also Bitterstoffe zu kaufen, die in Tabletten- oder Kapsel-Form erhältlich sind.

In gängigen Bitterstoff-Tests im Internet wird darauf hingewiesen, dass viele Tropfen Alkohol enthalten. Möchten Sie eine alkoholfreie Variante, dann achten Sie diesbezüglich besonders auf die Herstellerangaben oder die Angaben in unserer Tabelle und wählen Sie sicherheitshalber Bitterstoff-Tabletten.

Ein sehr bedeutender Bitterstoff ist übrigens Chinin, der auch in Tonicwater vorkommt. Dieser Bitterstoff wird zur Behandlung von Malaria eingesetzt.

2. Wie wirken Bitterstoffe?

Die Wirkung von Bitterstoffen fokussiert sich auf den Magen-Darm-Trakt. Sie steigern die Magen- und Gallensaftproduktion und wirken dadurch appetitanregend und verdauungsfördernd.

Auch wenn das zunächst bei einer appetitanregenden Wirkung seltsam erscheint, so können Bitterstoffe beim Abnehmen unterstützen. Durch die vermehrte Speichelproduktion wird die Nahrung schneller zersetzt und es entsteht ein früheres Sättigungsgefühl. Außerdem ist auch bekannt, dass die gesunden Bitterstoffe gegen Heißhunger auf Süßes wirken.

Bitterstoffe-Test