Das Wichtigste in Kürze
  • Die besten Apfelpektin-Kapseln sind frei von Magnesiumsalzen und für den menschlichen Körper so besonders gut zu verwerten.

1. Was ist Apfelpektin?

Apfelpektin ist ein natürlicher Bestandteil von Äpfeln. Es kommt hauptsächlich in der Schale und den Kernen vor und gehört zur Gruppe der löslichen Ballaststoffe.

Es bindet Wasser und festigt Flüssigkeiten, deshalb kommt es in Kapsel- oder Tablettenform gerne zur Behandlung von Durchfallerkrankungen zum Einsatz. In Form von Apfelpektin-Pulver wird es aber auch als pflanzlicher Gelatine-Ersatz verwendet. Zum Beispiel stellen Veganer gerne ihre Marmelade mit Apfelpektin her.

2. Was sagen Apfelpektin-Kapsel-Tests im Internet zur Wirkung der Präparate?

Die Wirkung von Apfelpektin-Kapseln ist insbesondere positiv auf den Magen-Darm-Trakt einzuordnen. Laut gängigen Tests von Apfelpektin-Kapseln im Internet sollen sie die Darmwand schützen und Bakteriengifte binden. So kann die Einnahme von Apfelpektin bei Durchfall zur Linderung der Beschwerden beitragen.

Es gibt auch vegane Apfelpektin-Kapseln, die sich besonders für Sie eignen, wenn Ihre Ernährung gänzlich frei von tierischen Produkte sein soll.

3. Wie sollten Apfelpektin-Kapseln eingenommen werden?

Apfelpektin-Tabletten oder -Kapseln sollten Sie zu einer Mahlzeit und mit ausreichend Flüssigkeit – etwa 150 bis 200 ml – zu sich nehmen. Die Dosierung von Apfelpektin variiert von Hersteller zu Hersteller zwischen 2 und 12 Kapseln pro Tag. Der Apfelpektin-Gehalt pro Kapsel liegt dabei zwischen 125 und 650 mg.

Nehmen Sie das Präparat aber nur so lange ein, wie Ihre Beschwerden andauern. Außerdem ist es wichtig, dass Sie viel trinken, um Ihren Körper ausreichend mit Flüssigkeit zu versorgen.

In der Tabelle unseres Apfelpektin-Vergleichs finden Sie Produkte, die zusätzlich weitere wertvolle Stoffe, wie zum Beispiel Vitamin C, enthalten. Wenn Sie sich Apfelpektin-Kapseln kaufen, empfehlen wir Ihnen ein Präparat zu wählen, das zusätzlich Vitamin C enthält und so auch Ihr Immunsystem etwas stärkt.

Apfelpektin-Kapseln-Test