Sango-Meeres-Koralle Test 2016

Die 7 besten Sango-Korallen-Präparate im Vergleich

AbbildungTestsiegerPreis-Leistungs-Sieger
ModellPiowald Sango-VitalVita Natura Sango Coraleffective nature Sango Koralle TabsSangoki Sango MeereskoralleSangoki Sango Meereskoralleeffective nature Sango MeereskoralleNatural Power Sango Original Meereskoralle
Testergebnis¹
Hinweis zum Testverfahren
Vergleich.org
Bewertung1,2sehr gut
10/2016
Vergleich.org
Bewertung1,3sehr gut
10/2016
Vergleich.org
Bewertung1,5gut
10/2016
Vergleich.org
Bewertung1,6gut
10/2016
Vergleich.org
Bewertung1,7gut
10/2016
Vergleich.org
Bewertung1,8gut
11/2016
Vergleich.org
Bewertung1,9gut
10/2016
Kundenwertung
4 Bewertungen
41 Bewertungen
24 Bewertungen
19 Bewertungen
32 Bewertungen
36 Bewertungen
1 Bewertungen
DarreichungsformPulverPulverKautablettenPulverPulverPulverKapseln
Menge1.000 g | 100 Portionen250 g | 166 Portionen155 g | 100 Stk.250 g | 56 Portionen100 g | 50 Portionen100 g | 42 Portionen50 g | 100 Stk.
empfohlene Dosis
Kosten pro Tag
Die empfohlene Dosis richtet sich nach den jeweiligen Angaben der Supplement-Hersteller der hier vorgestellten Produkte.

Nahrungsergänzungen dienen nicht als Ersatz für eine ausgewogene Ernährung, weshalb Sie auf eine abwechslungsreiche und ausgewogene Ernährung sowie eine gesunde Lebensweise achten sollten.
1 TL Pulver pro Tag (ca. 10 g)
ca. 0,70 €
1,5 g Pulver pro Tag
ca. 0,10 €
3 Tabletten pro Tag
ca. 0,69 €
4,5 g Pulver pro Tag
ca. 0,32 €
2 g Pulver pro Tag
ca. 0,20 €
2,4 g Pulver pro Tag
ca. 0,33 €
6 Kapseln pro Tag
ca. 0,64 €
Kalzium-Magnesium-VerhältnisInsofern es sich um eine Meereskoralle handelt, sollte das Kalzium-Magnesium-Verhältnis 2:1 betragen, was ideal für den menschlichen Organismus ist. In der Regel enthalten Sango-Meeres-Korallen-Supplemente etwa 20 % Kalzium und 10 % Magnesium.

Bei Landkorallen variiert das Kalzium-Magnesium-Verhältnis von 10:1 bis 18:1; es ist also deutlich weniger Magnesium enthalten.
Kalzium: 20 %
Magnesium: 10 %
Kalzium: 20 %
Magnesium: 10 %
Kalzium: 20 %
Magnesium: 10 %
Kalzium: 24,1 %
Magnesium: 10,7 %
Kalzium: 24,1 %
Magnesium: 10,7 %
Kalzium: 20 %
Magnesium: 10 %
Kalzium: 20 %
Magnesium: 10 %
ohne Zusatzstoffe
ohne AllergeneDie Präparate enthalten fossile Korallen, aber es ist möglich, dass auch Spuren von Krustentiere (z.B. Krabben oder Garnelen) enthalten sind. Allerdings erwähnt dies kaum ein Supplement-Hersteller. Bei einer Allergie gegen Meerestiere sollten Produkte mit Sango-Koralle mit Vorsicht genossen werden.
Spuren von Krustentieren

Spuren von Krustentieren

Spuren von Krustentieren

Spuren von Krustentieren

Spuren von Krustentieren

Spuren von Krustentieren

Spuren von Krustentieren
vegetarischBei Korallen handelt es sich zwar um Lebewesen, aber die Hersteller betreiben keinen Raubbau an den Meerestieren, sondern nutzen Meereskorallen-Fossilien zur Herstellung des Nahrungsergänzungsmittels.

Einige der Produkte sind als vegan gekennzeichnet, allerdings muss hier jeder Verbraucher für sich selbst entscheiden, ob er den Verzehr von Korallen-Fossilien als vegan ansieht oder nicht.
JaJaJaJaJaJaJa
Herkunft KoralleEs gibt Sango-Meeres- und Sango-Landkorallen. Die Landkorallen-Präparate sind deutlich günstiger, weisen aber eine schlechtere Bioverfügbarkeit auf. Auch das Kalzium-Magnesium-Verhältnis ist nicht ideal wie bei der Meereskoralle mit 2:1, sondern liegt im Bereich zwischen 10:1 und 18:1.

Die Meereskorallen kommen in der Regel aus Okinawa, Japan und seltener von der karabischen Insel Hispaniola.

Okinawa (Japan)

Okinawa (Japan)

Okinawa (Japan)

Okinawa (Japan)

Okinawa (Japan)

Okinawa (Japan)

Okinawa (Japan)
auf Radioaktivität geprüftDer Lebensraum der Sango-Meeres-Koralle befindet sich im Umkreis von Okinawa (Japan), ca. 1.600 Kilometer von Fukushima entfernt. Viele Anwender der Sango-Korallen-Präparate befürchten daher eine radioaktive Verseuchung. Die meisten Hersteller überprüfen ihre Produkte auf radioaktive Verstrahlung.
Prüfbericht auf Anfrage

Prüfbericht auf Anfrage

Prüfbericht online

siehe Verpackungsaufdruck

siehe Verpackungsaufdruck

Prüfbericht online

Prüfbericht auf Anfrage
Vorteile
  • kann mit Wasser, Müsli etc. gemischt werden
  • schmeckt neutral
  • löst sich gut in Wasser
  • umweltschonende Verpackung (Papier)
  • kann mit Wasser, Müsli etc. gemischt werden
  • schmeckt neutral
  • löst sich gut in Wasser
  • durch Kauen schnellere Wirkstoff-Aufnahme in den Blutkreislauf über Mundschleimhaut
  • schmeckt neutral
  • kann mit Wasser, Kaffee, Müsli etc. gemischt werden
  • schmeckt neutral
  • löst sich sehr gut in Wasser
  • wiederverschließbar mit Zip-Verschluss
  • kann mit Wasser, Müsli etc. gemischt werden
  • schmeckt neutral
  • löst sich gut in Wasser
  • wiederverschließbar mit Zip-Verschluss
  • kann mit Wasser, Müsli etc. gemischt werden
  • sehr fein und gut zu dosieren
  • schmeckt neutral
  • löst sich gut in Wasser
  • einfache Dosierung
  • schmeckt und riecht neutral
Zum Angebotzum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »
Erhältlich bei
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
Hat Ihnen dieser Vergleich gefallen?
4.8/5 aus 16 Bewertungen

Sango-Meeres-Korallen-Kaufberatung: So wählen Sie das richtige Produkt

Das Wichtigste in Kürze
  • Den positiven Effekt, den Korallen auf unsere Gesundheit haben können, hatten die Menschen schon im 8. Jahrhundert erkannt und zermahlten Korallen-Fossilien zu Pulver. Heute gibt es Nahrungsergänzungsmittel mit Korallen im Handel – als Pulver, Kapseln und Tabletten.
  • Sango-Meeres-Korallen gelten als die einzige unter 2.500 Korallen-Arten mit besonderen, für den Menschen günstigen Eigenschaften. Sie besteht aus insgesamt 70 Mineralstoffen und ihre Zusammensetzung gleicht der eines menschlichen Knochens. Den größten Anteil haben Kalzium mit 20 % und Magnesium mit 10 %.
  • Das Kalzium-Magnesium-Verhältnis ist ideal und kann in unserem Körper dafür sorgen, dass der Säure-Basen-Haushalt reguliert und Übersäuerung entgegengewirkt wird.
  • Die basischen Mineralstoffe aus der Sango-Koralle können noch weitere gesundheitsfördernde Auswirkungen haben: Sie können z.B. Vitalstoff-Mangelerscheinungen ausgleichen sowie Zähne, Haare, Fingernägel und Knochen stärken, Gelenkbeschwerden lindern oder den Blutdruck senken.

Sango-Meeres-Koralle Test - Sango-Korallen gibt es in Japan und der Karibik

Bereits vor mehr als 5.000 Jahren wurden Korallen aufgrund ihres positiven Gesundheitseffektes im asiatischen Raum verwendet – vor allem zunächst in China und Indien.

Historische Dokumente belegen, dass das Wissen um die positive Wirkung von Korallen im 8. Jahrhundert durch die Araber nach Europa gelangte. Zeugnisse davon finden sich heute etwa in der ältesten, erhaltenen Apotheke in Spanien, der Botica de los Ximeno, in welcher sich Korallenpulver in Gefäßen befindet, dem man schon damals eine gesundheitsfördernde Wirkung nachsagte.

Laut Hideo Someya, Sohn des Erfinders des patentierten Verfahrens zur Korallenpulver-Herstellung, haben Europäer schon vor rund 600 Jahren Korallen-Material in ihre Heimat mitgenommen, da sie um die Heilkräfte dieser Meerestiere wussten.

Heutzutage werden Pulver, Kapseln und Tabletten, in denen die Sango-Meeres-Koralle verarbeitet wurde, als Nahrungsergänzungsmittel angeboten. Worauf Sie beim Kauf eines solchen Präparats achten müssen, welche Unterschiede es gibt und warum es sich bei der Sango-Koralle um ein sogenanntes Mineralstoffwunder handelt, erfahren Sie in unserem Sango-Meeres-Korallen Vergleich 2016.

1. Sango-Korallen & die Insel der Hundertjährigen

Faszinierende Korallen

Korallen sind koloniebildende, festsitzende Nesseltiere, die im Meer leben. Bei den Sango-Korallen handelt sich um eine Mischung verschiedener Steinkorallen (Scleractinia). Sie lagern Kalk ab und bilden so Skelette um sich herum, in denen sie sich, wenn Gefahr droht, verstecken können. Durch diese Skelette sind sie auch auf dem Meeresboden verankert.

Riffbildende Steinkorallen gibt es nur in Küstennähe, in Wassertiefen von 3 bis 30 Metern, in denen viel Licht gelangt. Pro Jahr wächst ein Korallenriff nur um wenige Zentimeter.

Auf der japanischen Insel Okinawa – auch bekannt als ‚Insel der Hundertjährigen‘ – leben viele Menschen, die älter als 100 Jahre sind. Dies fiel auch dem Japaner Nobuo Someya in den 1950er-Jahren auf, und er begann sich Gedanken zu machen, worin die Ursache liegen könnte, dass überdurchschnittlich viele Einwohner Okinawas ein besonders hohes Alter erreichen – und dabei sowohl körperlich als auch geistig gesund sind. Zudem sind auf Okinawa chronische Erkrankungen (etwa Herz-Kreislauf-Erkrankungen) oder Krebs äußerst selten. Der älteste Mann Okinawas wurde übrigens 121 Jahre alt und hat es ins Guinness-Buch der Rekorde geschafft.

Someya beschäftigte sich mit dem Wasser, das die Inselbewohner trinken: Das Wasser rund um die Insel weist Besonderheiten auf, denn es enthält viel Kalzium und Magnesium. Verantwortlich hierfür ist die Sango-Meeres-Koralle, die im Umkreis der Insel Okinawa im Südchinesischen Meer lebt. Die Japaner aus Okinawa haben also die Mineralstoffe der Meereskoralle in Form von Trinkwasser zu sich genommen, ohne davon zu wissen.

karte von okinawaBei Okinawa handelt es sich eigentlich um eine Inselgruppe, deren Hauptinsel ebenfalls den Namen Okinawa trägt. Diese Hauptinsel profitiert von einem ehemaligen Korallenriff, welches sich vor ihr befindet. Fließt Regenwasser durch das versteinerte Riff, nimmt dieses die wertvollen im Riff enthaltenen Mineralstoffe und Spurenelemente der Sango-Meeres-Koralle auf. Anschließend gelangt das Wasser in den Trinkwasser-Brunnen.

Anhand der ‚Okinawa Centenarian‘-Langzeitstudie, die von 1976 bis 1994 durchgeführt wurde, konnte belegt werden, dass ein Zusammenhang zwischen dem hohen Alter der Inselbewohner und dem dortigen Wasser besteht sowie dass die Okinawaner im Vergleich zu Menschen anderer Länder eine höhere Lebenserwartung haben.

Weiterhin zeigten Studien, in denen die Qualität von Korallen untersucht worden sind, dass die Sango-Meeres-Koralle unter 2.500 Arten die einzige mit besonderen Filter- und pH-ausgleichenden Eigenschaften ist.

Sango-Korallen aus der Karibik: Bislang ging man davon aus, dass es Sango-Korallen nur vor Okinawa gibt, doch wurde ein weiterer Lebensraum gefunden, in welchem die Meerestiere existieren: auf der karibischen Insel Hispaniola. Auch hier werden mittlerweile fossile Sango-Korallen für die Herstellung von Nahrungsergänzungsmitteln abgebaut.

Meereskoralle vs. Landkoralle

Die Sango-Korallen lassen sich in zwei Kategorien einteilen, denn es gibt neben den Meeresbewohnern auch Sango-Landkorallen, die ebenfalls in Supplementen Verwendung finden. Wo die Vor- und Nachteile der Sango-Landkoralle zur Meereskoralle liegen, zeigen wir Ihnen an dieser Stelle:

  • Präparate kosten ein Drittel von dem, was für Meereskorallen-Präparate verlangt wird
  • einfacherer Abbau des Rohstoffs an Land
  • ist an Land den üblichen Witterungs- und Umwelteinflüssen ausgesetzt
  • Kalzium-Magnesium-Verhältnis nicht 2:1, sondern bei 10:1 bis 18:1 (deutlich weniger Magnesium)
  • weniger hohe Bioverfügbarkeit (Kalzium wird unzureichend absorbiert)

In dieser kurzen Dokumentation über die Einwohner Okinawas versuchen Journalisten zu ergründen, wie die Inselbewohner es schaffen, sehr alt zu werden und zugleich gesund zu bleiben:

2. Die Sango-Meeres-Koralle als Nahrungsergänzungsmittel

Aufgrund ihrer günstigen Zusammensetzung werden mittlerweile Nahrungsergänzungsmittel mit Sango-Meeres-Koralle angeboten – z.B. als Kapseln, Kautabletten oder Pulver. Aber es gibt sie auch als Badezusatz, Shampoo oder Fußbad zu kaufen.

Supplemente aus Sango-Meeres-Koralle (engl. marine sango-corals, kurz MSC – dies hat übrigens nichts mit dem MSC-Label, Marine Stewardship Council, für zertifizierte, nachhaltige Fischerei zu tun) bestehen aus abgestorbenen bzw. fossilen Korallenskeletten, die aus dem Meer – zwischen ein und 15 Kilometer von der Küste entfernt – gesammelt werden. In den USA ist das Nahrungsergänzungsmittel unter dem Namen Coral Calcium geläufig, in Europa auch noch als Korallenkalzium (auch Korallen Calcium), Sangokoralle oder Sangokalzium.

Viele Nahrungsergänzungsmittel-Hersteller deklarieren ihre Sango-Korallen-Präparate sowohl als vegetarisch als auch vegan.

Vegan? Da die Koralle, selbst wenn es sich lediglich um ein abgestorbenes Teil dieser handelt, immer noch tierischen Ursprungs ist, muss jeder für sich selbst entscheiden, ob für ihn der Verzehr von fossilen Korallen vegan ist. Zudem kann man nicht sicher sein, ob wirklich nur bereits vom Riff abgefallene Teile gesammelt und verarbeitet werden.

nahrungsergänzungsmittel mit sango koralle

Aufgrund ihrer Zusammensetzung wird die Sango-Meeres-Koralle in Nahrungsergänzungsmitteln verarbeitet.

Viele Fürsprecher des Sango-Korallen-Supplements sehen auch einen großen Vorteil darin, dass der Wirkstoff natürlichen Ursprungs ist. Die meisten der hergestellten Sango-Meeres-Korallen-Präparate haben keine weiteren Inhaltsstoffe als das zermahlene Material des Korallenskeletts.

Industriell gefertigte Mineralstoffe, Spurenelemente oder Vitaminpräparate gelten im Allgemeinen nicht so gut für den Körper resorbierbar (verwertbar) wie diese Elemente natürlichen Ursprungs, welche eine höhere Bioverfügbarkeit aufweisen. Ernährungswissenschaftler gehen davon aus, dass unser Organismus industriell gefertigte Stoffe als Fremdstoffe identifiziert und nicht so einfach und auch nur unvollständig verwerten kann.

3. Sango-Meeres-Koralle: 70 Mengen- & Spurenelemente

Die Sango-Koralle kann den Menschen mit Kalzium, Magnesium und weiteren 70 Mineralien und Spurenelementen versorgen, wie z.B. Eisen, Silizium, Chrom oder Jod. Das Besondere: Die Zusammensetzung der Koralle entspricht fast der des menschlichen Knochens.

In der folgenden Tabelle stellen wir Ihnen die wichtigsten Bestandteile der Sango-Koralle vor und deren positive Wirkung auf den Körper:

Inhaltsstoff Sango-Meeres-Koralle: Wirkung auf den Organismus
Kalzium / Calcium
(Mineralstoff)
  • sorgt für Stabilität von Knochen und Zähnen
  • Funktion von Muskeln und Nerven
  • Regelung des Säure-Basen-Haushalts (optimal ist ein pH-Wert von 7,2 bis 7,5)
  • zusammen mit Magnesium Regelung des Wasserhaushalts
  • Hormon-Baustein und Bestandteil vieler Enzyme
  • sorgt für regelmäßigen Herzschlag
Magnesium
(Mineralstoff)
  • unterstützt das Immunsystem
  • trägt zur Knochenstärkung bei
  • an Muskel- und Nervenzellen-Prozessen beteiligt
  • trägt zum hormonellen Gleichgewicht bei
  • trägt zur Herzgesundheit bei
Eisen
(Spurenelement)
  • sehr wichtig für die Blutbildung
  • unterstützt Blutqualität
  • bringt Sauerstoff ins Blut (verringert Müdigkeit)
  • erhöht Leistungsfähigkeit des Immunsystems
Silizium
(Spurenelement)
  • wichtig für Festigkeit von Haut, Haaren und Fingernägeln
  • trägt zur Knochenstärkung bei
Chrom
(Spurenelement)
  • spielt wichtige Rolle im Kohlenhydrat- und Fettstoffwechsel
  • erhöht die Wirksamkeit von Insulin (verhindert das Ansteigen des Blut-Zuckergehalts)
  • beeinflusst Cholesterinspiegel (erhöht gesundes, senkt schlechtes Cholesterin)
Jod
(Spurenelement)
  • Bestandteil der Schilddrüsenhormone
  • beteiligt an Wachstumsprozessen
  • beteiligt bei der Knochenbildung
  • Teil des Energiestoffwechsels
  • unterstützt Gehirn-Entwicklung

Kennen Sie den Unterschied zwischen Mineralstoffen und Spurenelementen? Eigentlich werden Mineralien in Mengen- und Spurenelemente unterschieden. Mengenelemente wären dann die Stoffe, die im Allgemeinen als Mineralstoffe bezeichnet werden, wie z.B. Magnesium oder Kalzium. Sie kommen in einer Konzentration von mindesten 50 mg pro Kilogramm Körpertrockenmasse vor. Spurenelemente (z.B. Jod, Chlor) kommen weniger vor.

Sango-Meeres-Koralle: Ideales Kalzium-Magnesium-Verhältnis

rote Koralle

Korallenriffe wachsen sehr langsam  und sind u.a. durch die Erderwärmung stark in ihrer Existenz bedroht.

Im menschlichen Organismus laufen zahlreiche Prozesse ab, an denen die unterschiedlichsten Mineralien, Spurenelemente, Vitamine oder Proteine beteiligt sind. All diese Stoffe müssen in einem bestimmten Verhältnis im Körper vorhanden sein, um einen reibungslosen Ablauf der Stoffwechselprozesse zu ermöglichen. Dies gilt auch für die in der Sango-Meeres-Koralle enthaltenen Substanzen: Neben Kalzium benötigt der Körper Magnesium und die Vitamine D und K:

  • Vitamin D dient der Aufnahme von Kalzium
  • Vitamin K2 verhindert, dass Kalzium sich nicht in Blutgefäße einlagert (dies kann u.a. zu Arterienverkalkung führen), sondern in den Zähnen und Knochen
  • Magnesium und Kalzium müssen im richtigen Verhältnis vorhanden sein, um Säurebindung und Remineralisierung (Wiedereinlagerung von Mineralstoffen) zu ermöglichen

Hinweis: Zur optimalen Kalzium-Aufnahme aus dem Darm benötigt unser Körper genügend Vitamin D3. Im Sommer kann unser Körper das D-Vitamin selbst durch Sonnenlicht herstellen, doch in der lichtärmeren Zeit, wie im Winter etwa, kann es dabei zu Schwierigkeiten kommen. Daher sollten Sie die Einnahme der Sango-Korallen-Präparate mit 1.000 IE Vitamin D3 pro Tag ergänzen. (Für mehr Informationen dazu, lesen Sie unseren Vitamin-D3-Vergleich.)

Ein großer Vorteil ist, dass die Sango-Meeres-Koralle Kalzium (20 %) und Magnesium (10 %) im idealen Verhältnis von 2:1 für den menschlichen Körper bietet (dies ist auch bei vielen Obst- und Gemüsesorten der Fall). Dieses Mengenverhältnis ermöglicht die Säurebindung im Körper und die Remineralisierung von Knochen, Zähnen, Haaren, Fingernägeln und Bindegewebe.

Wichtig ist auch, dass die Nährstoffe, die in der fossilen Sango-Meeres-Koralle vorhanden sind, in ionisierter Form vorliegen. Das Ionisieren geschieht, wenn die Mineralstoffe aus der Koralle mit Flüssigkeit (Wasser, Speichel usw.) in Berührung kommen.

Ionisierte Stoffe ionisieren und können Zellwände besser durchdringen und ihre Wirkung schneller entfalten. Der ionisierten Form ist es auch zu verdanken, dass die Nährstoffe unsere Körperflüssigkeiten alkalisch (basisch) werden lassen und somit zur Entsäuerung unseres Organismus beitragen.

4. Sango-Meeres-Korallen-Präparate: Warum und wie viel?

Sangobasen

Durch das basische Sango-Präparat kann in den Körperzellen ein ausgewogener ph-Wert erreicht werden.

Wie Sie in unserem Sango-Meeres-Korallen Test nachlesen konnten, enthalten Präparate mit dem Wirkstoff der Meereskoralle viele lebenswichtige Mengen- und Spurenelemente, die das Säure-Basen-Verhältnis in unserem Körper optimieren können. Säuren werden dadurch neutralisiert.

Schadstoffe – etwa Alkohol, Nikotin oder Umweltgifte – machen uns anfällig gegenüber Krankheiten. Durch das basische Meereskorallen-Präparat kann ein ausgewogener pH-Wert (ca. pH-Wert 7,4) in den Zellen erreicht werden, was die Gesundheit fördert.

In der folgenden Tabelle haben wir für Sie zusammengestellt, bei welchen Anzeichen die Einnahme einer Nahrungsergänzung mit Sango-Meeres-Koralle Abhilfe leisten könnte:

Bereich Symptome
mineralstoffmangelVitalstoff-Mangelerscheinungen
  • bei Kalziummangel (z.B. Muskelkrämpfe, Karies, brüchige Fingernägel, Herz- und Kreislaufprobleme)
  • bei Magnesiummangel (z.B. Muskelkrämpfe, Müdigkeit, Herzbeschwerden, Nervosität)
  • bei einem Mangel an Spurenelementen wie etwa Eisen, Chrom, Jod (z.B. trockene Haut, rissige Mundwinkel, Müdigkeit, geschwächtes Immunsystem, Haarausfall)
knochen und muskelnKnochen & Muskeln
  • bei Muskelkrämpfen
  • kann Gelenkbeschwerden (z.B. knackende Gelenke) lindern
  • bei Osteoporose (Knochenschwund)
  • bei Muskel- und Gelenkschmerzen
herz kreislauf systemHerz-Kreislauf-System
  • kann gegen Bluthochdruck helfen
  • bei Herz-Rhythmus-Störungen
  • bei Kreislauf-Störungen
  • bei Arteriosklerose (Verkalkung oder Verhärtung der Arterien)
poisonEntgiftung
  • kann Übersäuerung durch Giftstoffe verhindern
  • kann die Entstehung von Krankheiten vermindern und Alterungsprozesse verlangsamen (durch Unterstützung von Antioxidantien, die den Körper vor oxidativem Stress bewahren)
psyche und nervenPsyche & Nerven
  • kann bei Nervosität und Angst für eine Entspannung der Nerven sorgen
  • bei chronischen Kopfschmerzen
  • bei Erschöpfungszuständen
  • bei Schlafstörungen
  • bei Augenlidzucken
magen darm systemMagen-Darm-Bereich
  • kann bei Sodbrennen die Magensäure neutralisieren
  • bei Verstopfung
  • bei Durchfall
  • bei Stoffwechselstörungen, insbesondere Störungen des Fettstoffwechsels
  • bei einer Gastritis (Magenschleimhautentzündung)
krankheitenSystemerkrankungen
  • kann bei Diabetes Typ 2 helfen, indem Kalzium die Insulin-Produktion fördert und Chrom den Blutzuckerspiegel reguliert
  • bei Hashimoto (Schilddrüsen-Erkrankung)
haare, nägel, zähneHaare, Haut, Zähne & Nägel
  • bei brüchigem Haar oder Haarausfall
  • sorgt für weniger brüchige Fingernägel durch Mineralien-Einlagerung
  • bei Hautirritationen (z.B. Akne)
  • kann Karies durch Remineralisierung mindern
  • bei Zahnfleisch-Problemen

Sie sehen also, es gibt zahlreiche Einsatzgebiete, bei denen die inhaltliche Zusammensetzung der Sango-Meeres-Koralle unterstützend für Ihre Vitalität wirksam werden kann. Hier haben wir Ihnen noch einmal die Risikogruppen aufgelistet, die besonders gefährdet sind, einen Mineralstoffmangel zu erleiden:

  • junge Erwachsene
  • Senioren
  • Schwangere (wegen des erhöhten Kalzium-Bedarfs)
  • Personen, die viel Stress ausgesetzt sind
  • Personen, die beruflich oder sportlich starker Belastung ausgesetzt sind
  • Personen, die übersäuert sind – etwa durch Alkohol, Nikotin, Kaffee oder schlechte Ernährung
  • Personen, die an chronischen Krankheiten leiden

Sango-Meeres-Korallen Test

5. Kaufberatung für Sango-Meeres-Korallen-Präparate

Hier möchten wir Ihnen in Ergänzung zu unserem Ratgeber zum Sango-Meeres-Korallen Test noch einmal die Kriterien kurz zusammenfassen, die bei Ihrer Kaufentscheidung eine Rolle spielen sollten. Anhand dieser Punkte können Sie die beste Sango-Meeres-Koralle zum Supplementieren finden.

Kaufkriterium Erläuterung
Darreichungsform Sie sehen in unserem Sango-Meeres-Korallen Test stehen die Nahrungsergänzungsmittel in unterschiedlichen Formen zur Verfügung: häufig als Sango-Korallen-Pulver oder Kapseln, manchmal auch als (Kau-)Tabletten. Im Prinzip macht es keinerlei Unterschied, welche Darreichungsform Sie wählen – Sie werden immer mit basischen Mineralstoffen versorgt. Kautabletten können den Vorteil haben, dass die Wirkstoffe schneller in den Organismus gelangen, da eine Aufnahme über die Mundschleimhaut möglich ist. Sind Sie kein Freund von Tabletten oder Kapseln, empfehlen wir die Pulver-Variante. Sie können Korallenpulver mit Wasser, Saft, Tee, Kaffee usw. mischen und dann trinken.
Herkunft der Koralle Wie bereits in Punkt 1 unseres Ratgebers erläutert, sollte Ihr Sango-Meeres-Korallen Testsieger auch aus dem Meer stammen. Die Inhaltsstoffe der Landkorallen sind nicht im idealen Verhältnis und können vom Körper schlecht resorbiert werden. Bis auf den günstigeren Preis bieten Sango-Landkorallen-Präparate eigentlich keine Vorteile.
Inhaltsstoffe Die meisten Nahrungsergänzungsmittel mit Sango-Meeres-Koralle kommen ohne Zusatzstoffe aus. Schädliche Stoffe, wie etwa Magnesiumstearat (kann zu Allergien oder Immunschwäche führen), welches oft in Nahrungsergänzungen vorhanden ist, wird hier nicht zugesetzt. Wenn es sich um Kapseln handelt, können diese tierischen Ursprungs sein und aus Gelatine bestehen. Darauf sollten Vegetarier und Veganer achten. Auch wenn es wenige Supplement-Hersteller erwähnen, ist es möglich, dass in den Präparaten Spuren von Krustentiere (etwa Garnelen oder Krebse) enthalten sind. Personen mit einer Meerestiere-Allergie sollten Sango-Korallen-Produkte also mit Vorsicht genießen.
Radioaktivität Nutzer von Sango-Präparaten fragen sich, ob Sango-Meeres-Korallen aufgrund des Atom-Unfalls im japanischen Fukushima im Jahre 2011 verseucht sind. Okinawa liegt ca. 1.500 Kilometer südlich von Fukushima. Wind- und Meeresströmungen verlaufen aber von West nach Ost in Richtung Nordamerika. Trotzdem prüfen ein Großteil der Supplement-Hersteller ihre Produkte auf radioaktive Verstrahlung (z.B. effective nature, Sangoki oder Vita Natura). Wenn es keinen Hinweis auf der Verpackung des Präparats gibt, können Verbraucher meist auf der Hersteller-Webseite oder auf Anfrage Prüfungsberichte einsehen. Für Sango-Meeres-Korallen aus der Karibik spielt Radioaktivität bei 14.000 Kilometer Luftlinie keine Rolle (z.B. Präparate der Marken Cellavita oder amaiva).
Preis Preislich sind Sango-Meeres-Korallen-Präparate etwas teurer als andere Nahrungsergänzungsmittel, wie z.B. Zink, Magnesium oder Vitamin-B-Komplex, wo die Kosten pro Tag manchmal nicht einmal bei 1 Cent liegen. Für Meereskorallen-Produkte müssen Sie etwas tiefer in die Tasche greifen und meistens zwischen 12 und 70 Cent am Tag investieren (manche Produkte liegen sogar bei 1 bis 2 Euro pro Tagesdosis) – je nach Dosiermenge. Allerdings haben Sie mit Meereskorallen-Präparaten den Vorteil, dass Sie Ihren Körper mit 70 Mineralstoffen im richtigen Verhältnis zugleich versorgen und nicht unterschiedliche Präparate schlucken müssen.

6. Dosierung der Sango-Meeres-Koralle

Pulver der sango meereskoralle

Häufig reicht schon eine kleine Menge an Korallen-Pulver aus, um die tägliche Dosis abzudecken.

Wie Sie unseren Produkten aus dem Sango-Meeres-Korallen Test entnehmen können, reicht oft schon eine kleine Menge an Koralle aus, um die tägliche Dosis abzudecken. Eine Dosis von 2,4 g Sango-Meeres-Korallen-Pulver liefert bereits 545 mg Kalzium und 283 mg Magnesium. Dies entspricht schon mehr als die Hälfte des täglichen Bedarfs an Kalzium (1.000 mg) und fast dem kompletten Magnesium-Bedarf (300 bis 400 mg pro Tag). (Mehr über den Mineralstoff Magnesium können Sie in unserem Magnesium-Tabletten-Test erfahren.)

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) hat sich bisher nicht zu Sango-Korallen und ihre Dosierung geäußert, weshalb es keinen einheitlichen Bezugswert gibt. Verschiedene Supplement-Hersteller schlagen unterschiedlich hohe Dosierungen für die Sango-Koralle als Supplement vor. Für die Mineralstoffe Magnesium und Kalzium schlägt die DGE folgende Tagesmengen vor, an die man sich auch bei der Einnahme der Sango-Meeres-Koralle orientieren kann, da diese ja zum größten Teil aus Kalzium und Magnesium besteht:

  • Kalzium: 1.000 bis 1.200 mg/Tag (für Jugendliche und Erwachsene)
  • Magnesium: 300 bis 400 mg/Tag (für Jugendliche und Erwachsene)

Bezogen auf die Tagesdosis für Sango-Meeres-Korallen-Produkte kann man sagen:

  • für gesunde Menschen: drei Mal täglich 500 mg
  • für kranke Menschen (z.B. chronischen Krankheiten): drei Mal täglich 1.500 mg für 9 Monate, anschließend die Dosis reduzieren auf z.B. drei Mal täglich 1.000 mg für 12 Monate

7. Fragen und Antworten rund um das Thema Sango-Koralle

7.1. Ist eine Überdosierung durch Nahrungsergänzungsmittel mit Sango-Koralle möglich?

Bei den Präparaten mit Sango-Meeres-Koralle handelt es sich um ein reines Naturprodukt und eine Überdosierung ist praktisch unmöglich. Die Inhaltsstoffe ionisieren, sobald diese in Berührung mit Flüssigkeit kommen (z.B. Wasser, Saft oder Speichel) und können sich im Körper nicht ablagern. Ein Überschuss eventueller Mineralstoffe wird einfach mit dem Urin oder dem Stuhlgang ausgeschieden.

Auch gibt es keine richtigen Sango-Meeres-Korallen-Nebenwirkungen. Entschlackungs- oder Entgiftungsreaktionen (z.B. Verstopfung, Durchfall, Ablagerungen auf dem Stuhl)  sind allerdings möglich, da die Übersäuerung aus dem Organismus heraustransportiert wird.

Wichtig: Trinken Sie viel Wasser, um dem Körper beim Herausleiten der Schlacken und Giftstoffe aus Nahrung und Umwelt zu helfen.

7.2. Woher weiß ich, dass mein Körper übersäuert ist? Wie kann ich den pH-Wert bestimmen?

Teststreifen zur pH-Wert-Bestimmung

Von der Firma Roche Diagnostics gibt es z.B. Teststreifen, mit denen Sie u.a. Ihren pH-Wert bestimmen können.

Da das basische Sango-Meeres-Korallen-Präparat ideal ist, um eine Übersäuerung im Körper auszugleichen bzw. ein optimales Säure-Basen-Gleichgewicht herzustellen, ist es für den Verbraucher sicherlich interessant, herauszufinden, wie hoch der pH-Wert im eigenen Körper ist.

Bspw. anhand eines Speicheltests können der körpereigene pH-Wert und ein damit verbundener Mineralstoffmangel bestimmt werden. Hierzu benötigen Sie Teststreifen (z.B. von den Marken Aquanatura, Simplex Health oder Roche Diagnostics), die sie in der Apotheke oder online kaufen können.

ph-Wert im Speichel Mineralstoffmangel?
unter 6,0 gravierender Mineralstoffmangel
6,1 bis 6,4 deutlich ausgeprägter Mineralstoffmangel
6,5 bis 6,9 leichter bis mittlerer Mineralstoffmangel
7,0 bis 7,1 kaum vorhandener Mineralstoffmangel
7,2 bis 7,5 kein Mineralstoffmangel
Wichtig: Der Speicheltest sollte auf jeden Fall morgens nach dem Aufstehen und vor dem Frühstück gemacht werden! Sie dürfen mindestens 2 Stunden vorher weder gegessen noch getrunken haben!

Auch die Stiftung Warentest hat sich mit dem Thema Übersäuerung auseinandergesetzt (Ausgabe November 2005) und rät zur Messung des pH-Werts von der Nutzung von Urin-Teststreifen ab, da diese den Säuregehalt im Urin messen. Der Säuregehalt im Urin hängt von den Lebensmitteln ab, die wir zu uns genommen haben:

  • eiweißreiche Lebensmittel bilden als Stoffwechselprodukte Säuren (z.B. Käse, Fisch, Eier)
  • pflanzliche Lebensmittel bilden als Stoffwechselprodukte Basen (z.B. Obst, Gemüse, Vollkornprodukte)
  • Fette und Kohlenhydrate haben normalerweise keinen Einfluss auf den Säure-Basen-Haushalt

Ein hoher Säuregehalt (also ein niedriger pH-Wert) im Urin weist nicht auf einen übersäuerten Organismus hin, denn es handelt sich um eine normale Stoffwechsel-Aufgabe unseres Körpers, Säuren auszuscheiden.

7.3. Wo kann man Sango-Meeres-Koralle kaufen?

Supplemente mit Sango-Koralle können Sie im Reformhaus oder in der Apotheke kaufen. Auch in Drogerien (etwa dm oder Rossmann) sind Nahrungsergänzungsmittel mit Sango-Koralle bisweilen erhältlich. Das größte Angebot liefert Ihnen derzeit allerdings das Internet (z.B. Versandhandel wie Amazon), wo Sie eine besonders breit gefächerte Auswahl an Sangokorallen-Produkten finden können.

7.4. Zu welcher Tageszeit und wie lange sollte man Sango-Meeres-Koralle einnehmen?

Oftmals berichten Menschen schon nach wenigen Tagen der Einnahme der Meereskoralle einen positiven Effekt, dennoch sollte man das Präparat mindestens 3 Monate einnehmen, da nur auf diese Weise die Depots für Mengen- und Spurenelemente aufgefüllt werden können.

Einige Experten empfehlen, das Sango-Präparat in den Abendstunden (etwa zwischen 17 und 22 Uhr) einzunehmen, damit der natürliche Säure-Basen-Rhythmus des Körpers nicht gestört wird. Generell empfiehlt sich auf jeden Fall ein Abstand von 1 bis 2 Stunden zu den Mahlzeiten.

Preis-Leistungs-Sieger

Noch keine Kommentare vorhanden

Helfen Sie anderen Lesern von Vergleich.org und hinterlassen Sie den ersten Kommentar zum Thema Sango-Meeres-Koralle.

Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen

Ähnliche Vergleiche in der Kategorie Nahrungsergänzung

Jetzt vergleichen

Nahrungsergänzung Acai-Beere Test

Acaibeeren stammen aus Südamerika und gelten dort als Grundnahrungsmittel. Sie sind reich an Vitamin C und Antioxidantien, die sich positiv auf die …

zum Test
Jetzt vergleichen

Nahrungsergänzung Acerola Test

Acerola ist ein Produkt der Natur und enthält enorm viel Vitamin-C. Die Stiftung Warentest gibt an, dass die "Superfrucht" bis zu 1.700 mg Vitamin-C …

zum Test
Jetzt vergleichen

Nahrungsergänzung Aminosäure-Komplex Test

Unser Körper besteht zu 20 % aus Eiweißen. Mit der Nahrung nehmen wir Eiweiß, dessen Bausteine Aminosäuren sind, auf. Aminosäuren sind …

zum Test
Jetzt vergleichen

Nahrungsergänzung Appetitzügler Test

Appetitzügler sind Mittel, die zur Gewichtsreduktion eingesetzt werden und eine sättigende Wirkung im Körper hervorrufen. Dabei können chemische …

zum Test
Jetzt vergleichen

Nahrungsergänzung Astaxanthin Test

Astaxanthin ist ein rötlicher Farbstoff, der von Natur in Grünalgen und Plankton vorkommt und chemisch zur Klasse der Carotinoide zählt. Er hat …

zum Test
Jetzt vergleichen

Nahrungsergänzung Basenpulver Test

Wenn Sie unter Müdigkeit, Haarausfall oder Kopfweh leiden, empfehlen wir Ihnen täglich einen gestrichenen Löffel Basenpulver zu sich zu nehmen, um …

zum Test
Jetzt vergleichen

Nahrungsergänzung BCAA Test

BCAA ist ein Nahrungsergänzungsmittel, das von Leistungssportlern und Kraftsportlern eingesetzt wird, um den Muskelaufbau zu unterstützen. BCAAs k…

zum Test
Jetzt vergleichen

Nahrungsergänzung Beta-Alanin Test

Beta-Alanin wird im Sport verwendet, um das Ermüden der Muskeln herauszuzögern. So kann man ausdauernder trainieren und bessere Leistungen abrufen…

zum Test
Jetzt vergleichen

Nahrungsergänzung Beta-Carotin Test

Beta-Carotin ist ein Naturfarbstoff, der vor allem in gelbem bis orangefarbenem Obst und Gemüse und in einigen dunkelgrünen Gemüsesorten vorkommt…

zum Test
Jetzt vergleichen

Nahrungsergänzung Camu Camu Test

Camu Camu ist eine nährstoffreiche Frucht aus dem Amazonasgebiet, vor allem aus Peru. Sie weist weltweit den zweithöchsten Anteil an Vitamin C auf…

zum Test
Jetzt vergleichen

Nahrungsergänzung Casein Test

Casein ist ein Protein, das im Gegensatz zu anderen Eiweißen nur sehr langsam verdaut wird. Eine Einnahme empfiehlt sich deshalb nicht unbedingt nach…

zum Test
Jetzt vergleichen

Nahrungsergänzung Chia-Samen Test

Chia-Samen sind besonders für Smoothie- und Müsli-Rezepte zum Frühstück beliebt.  Sie haben einen hohen Gehalt an Nährstoffen, Vitaminen und …

zum Test
Jetzt vergleichen

Nahrungsergänzung Creatin Test

Kreatin wird im Körper mit Hilfe der Aminosäuren Glycin, Arginin und Methionin hergestellt. Der Stoff ist also nicht essentiell, gerade wenn die …

zum Test
Jetzt vergleichen

Nahrungsergänzung Diät-Shakes Test

Diät Shakes helfen beim Abnehmen und liefern dem Körper gleichzeitig alle wichtigen Nährstoffe zur optimalen Versorgung während einer Diät…

zum Test
Jetzt vergleichen

Nahrungsergänzung Eisentabletten Test

Eisentabletten werden bei Eisenmangelerscheinungen mit unterschiedlichen Ursachen zur Wiederauffüllung des Eisenspeichers eingesetzt. Eine solche …

zum Test
Jetzt vergleichen

Nahrungsergänzung Eiweißpulver Test

Eiweißpulver dienen zur Unterstützung des Muskelaufbaus. Wenn Sie Proteinpulver in Maßen zu sich nehmen, kann der Muskelaufbau gesteigert werden…

zum Test
Jetzt vergleichen

Nahrungsergänzung Fatburner Test

Fatburner in Tabletten- oder Kapselform, wie die aus unserem Fatburner Test, steigern die Konzentration und die Energie der Konsumenten. Auch das …

zum Test
Jetzt vergleichen

Nahrungsergänzung Garcinia Cambogia Test

Garcinia Cambogia kann beim Versuch abzunehmen ein hilfreiches Instrument sein. Richtig eingenommen kurbelt es den Fettstoffwechsel an…

zum Test
Jetzt vergleichen

Nahrungsergänzung Glutamin Test

Glutamin ist eine nicht-essentielle Aminosäure (Amino Acids), das bedeutet, der Körper kann sie selbst aus anderen Stoffen synthetisieren. Bei hoher…

zum Test
Jetzt vergleichen

Nahrungsergänzung Goji-Beeren Test

Bei Goji Beeren handelt es sich um die Früchte des gemeinen Bocksdorns, der vornehmlich in der Region des Ningxia-Tals in China angebaut wird. Sie …

zum Test
Jetzt vergleichen

Nahrungsergänzung Grüner Kaffee Test

Als Grüner Kaffee oder Green Coffee wird die rohe und ungeröstete Kaffeebohne bezeichnet. Sie hat eine leicht grünliche Färbung und kann als …

zum Test
Jetzt vergleichen

Nahrungsergänzung Hanfprotein Test

Hanfprotein wird in der Regel als Pulver verkauft und aus Hanfsamen gewonnen. Das Proteinpulver gilt aufgrund seiner gesundheitsfördernden …

zum Test
Jetzt vergleichen

Nahrungsergänzung Hyaluronsäure-Kapseln Test

Hyaluronsäure kommt natürlich in unserem Körper vor und speichert Wasser in unseren Zellen. Wenn an bestimmten Stellen zu wenig Hyaluronsäure …

zum Test
Jetzt vergleichen

Nahrungsergänzung Kieselerde Test

Bei Kieselerde handelt es sich um ein natürliches Heilmittel, das aus fossilen Kieselalgen gewonnen wird und einen hohen Silizium-Gehalt aufweist. …

zum Test
Jetzt vergleichen

Nahrungsergänzung Kohlenhydratblocker Test

Der menschliche Körper benötigt Kohlenhydrate, denn unser Gehirn kann lediglich Kohlenhydrate verstoffwechseln. Wenn wir zu wenig Kohlenhydrate zu …

zum Test
Jetzt vergleichen

Nahrungsergänzung Kollagen-Hydrolysat Test

Kollagen ist ein Protein, welches nur bei Menschen und Tieren vorkommt. Im Laufe der Jahre verringern sich unsere Kollagen-Reserven im Körper und wir…

zum Test
Jetzt vergleichen

Nahrungsergänzung Kre-Alkalyn Test

Kre-Alkalyn ist ein Nahrungsergänzungsmittel, das dem Körper zusätzliche Kraft schenkt und so die Fitness steigern kann. Dadurch kann man länger …

zum Test
Jetzt vergleichen

Nahrungsergänzung Kurkuma-Kapseln Test

Kurkuma-Kapseln sind ein pflanzliches Nahrungsergänzungsmittel. Inhalt der oft vegetarischen Kapseln ist Curcumin-Extrakt, auch E100 genannt, der …

zum Test
Jetzt vergleichen

Nahrungsergänzung L-Arginin Test

L-Arginin gehört zur Gruppe der semiessentiellen Aminosäuren. Der Körper kann diesen Stoff also zwar selbst herstellen, jedoch nicht immer in der …

zum Test
Jetzt vergleichen

Nahrungsergänzung L-Carnitin Test

Carnitine ist ein wichtiger Baustein im Energiestoffwechsel des Körpers. Es ist für den Transport der Fettsäuren zuständig, damit diese durch die …

zum Test
Jetzt vergleichen

Nahrungsergänzung L-Ornithin Test

L-Ornithin ist eine nicht-essentielle Aminosäure, die der Körper in ausreichender Menge selbst aus L-Arginin herstellen kann…

zum Test
Jetzt vergleichen

Nahrungsergänzung Maca-Pulver Test

Maca ist eine Pflanze, die zu den Kreuzblütengewächsen gehört und fast ausschließlich in den peruanischen Anden wächst. Sie wird daher auch "…

zum Test
Jetzt vergleichen

Nahrungsergänzung Magnesium-Tabletten Test

Magnesium ist nicht nur ein Metall, sondern auch ein lebenswichtiger Mineralstoff für Lebewesen, denn das Element ist an mehr als 300 …

zum Test
Jetzt vergleichen

Nahrungsergänzung Maltodextrin Test

Maltodextrin ist ein weißes, wasserlösliches Pulver, das als Nahrungsergänzungsmittel von Sportlern eingenommen wird. Es handelt sich um ein …

zum Test
Jetzt vergleichen

Nahrungsergänzung Mariendistel-Kapseln Test

Aktuellen Untersuchungen zufolge, leiden ca. 67 % der Männer und 53 % der Frauen in Deutschland an Übergewicht. Der Hauptgrund liegt oft in einer…

zum Test
Jetzt vergleichen

Nahrungsergänzung MSM-Pulver Test

MSM, auch Dimethylsulfon und Methylsulfonylmethan genannt, ist eine organische Schwefelverbindung, die von Natur aus in unserem Körper sowie in …

zum Test
Jetzt vergleichen

Nahrungsergänzung Müsliriegel Test

Müsliriegel sind beliebte Pausensnacks und Fitnessriegel, die meist Getreideflocken enthalten. Weitere häufig enthaltene Zutaten sind Trockenfrü…

zum Test
Jetzt vergleichen

Nahrungsergänzung Omega-3-Kapseln Test

Die Omega-3-Fettsäuren DHA und EPA, wie sie z.B. in Fischöl vorkommen, sind für die Gesundheit des Menschen essentiell. Sie können nicht selbst …

zum Test
Jetzt vergleichen

Nahrungsergänzung OPC Test

OPC ist die Kurzbezeichnung für Traubenkernextrakt, der generell in Kapsel-Form angeboten wird. OPC wird als Nahrungsergänzungsmittel gegen Gefäß…

zum Test
Jetzt vergleichen

Nahrungsergänzung Proteinriegel Test

Sportler haben durch das Training und die dadurch stattfindenden Stoffwechselprozesse im Körper einen erhöhten Bedarf an Eiweiß. Experten raten …

zum Test
Jetzt vergleichen

Nahrungsergänzung Reisprotein Test

Das Eiweiß von Reisprotein wird aus der äußeren Schale von braunem Vollkornreis gewonnen. Ist der Reis fertig gereift, wird er aufwendig …

zum Test
Jetzt vergleichen

Nahrungsergänzung Vitamin-B-Komplex Test

Man unterscheidet acht B-Vitamine: B1, B2, B3, B5, B6, B7, B9 und B12. Jedes einzelne hat eine andere Aufgabe im Körper und die Vitamine unterstü…

zum Test
Jetzt vergleichen

Nahrungsergänzung Vitamin B12 Test

Vitamin B12 oder Cobalamin kommt in allen Lebewesen vor. Der menschliche Körper benötigt es zur Zellteilung, Blutbildung und zur Unterstützung des…

zum Test
Jetzt vergleichen

Nahrungsergänzung Vitamin-D-Präparate Test

Vitamin D ist für den Knochenstoffwechsel und den Kalziumhaushalt verantwortlich. Es wird auch das Sonnenvitamin genannt, weil der Körper es unter …

zum Test
Jetzt vergleichen

Nahrungsergänzung Vitamin D3 Test

Vitamin D2 und D3 sind die einzigen natürlichen Vitamine aus der Gruppe der D-Vitamine (Calciferole). Ein Großteil des D3-Vitamins bildet unser K…

zum Test
Jetzt vergleichen

Nahrungsergänzung Weight-Gainer Test

Weight Gainer werden von Bodybuildern und von Hardgainern, also Menschen, die nur schwer an Gewicht zulegen, zum Muskel- und Masseaufbau genutzt. …

zum Test
Jetzt vergleichen

Nahrungsergänzung Weizengraspulver Test

Weizengraspulver wird aus den frischen Keimblättern der jungen Weizen-Pflanze gewonnen. Dafür wird das Weizengras schonend bei niedriger Temperatur…

zum Test
Jetzt vergleichen

Nahrungsergänzung Whey-Protein Test

Whey Proteine sind spezielle Eiweißpulver aus Molke. Die Nahrungsergänzungsmittel dienen zum Muskelaufbau und zum Abnehmen. Sie ersetzen jedoch …

zum Test
Jetzt vergleichen

Nahrungsergänzung Yokebe Test

Die Aktivkost Yokebe zählt zu den Formula-Diäten und dient als kalorienarmer Mahlzeitenersatz. Dafür wird das Nährstoffpulver, welches besonders …

zum Test
Jetzt vergleichen

Nahrungsergänzung Zink Test

Zink zählt – wie auch z.B. Selen – zu den essenziellen Spurenelementen, die an vielen lebenswichtigen Prozessen beteiligt sind. Da wir es im Kö…

zum Test