Das Wichtigste in Kürze
  • Das Tee-Ei ist ein kleiner Küchenhelfer zur Zubereitung von losem Tee. Anstelle von Papierfiltern, die langfristig die Umwelt belasten, wird ein Sieb zum Aufgießen des losen Tees verwendet.
  • Seinen Namen verdankt das Tee-Ei, das auch Tee-Kugel genannt wird, seiner ursprünglich rundlich-ovalen Form. Mittlerweile gibt es Tee-Eier in den unterschiedlichsten Formen und Designs. Besonders beliebt sind lustige Designs wie z.B. Tiermotive.
  • Tee-Eier gibt es in zwei verschiedenen Materialien: Edelstahl (klassisch, langlebig) und Silikon (trendig, pflegeleicht). Um die Kriterien für das beste Tee-Ei zu erfüllen, muss das Produkt Ihrer Wahl nicht nur hitzebeständig, sondern auch rostfrei und lebensmittelecht sein.

Tee-Ei Test

Tee gehört zu den beliebtesten Genussmitteln der Deutschen. So wurden laut Statistik allein im Jahr 2015 über 57.000 Tonnen Tee nach Deutschland importiert. Eine Studie des Deutschen Teeverbands zeigt: Mit 60 Prozent ist loser Tee beliebter als Beuteltee (40 Prozent).

Ist loser Tee auch tatsächlich besser als Tee im Teebeutel? Welche Methoden der Zubereitung von losem Tee gibt es? Was macht das beste Tee-Ei aus? Auf welche wichtigen Kaufkriterien muss geachtet werden? Die Antworten auf diese und weitere Fragen erhalten Sie in unserem umfangreichen Tee-Ei Vergleich 2020.

Hier finden Sie alles, was Sie zur Teezubereitung benötigen:

1. Nichts für Loser: Lässt sich loser Tee ganz einfach mit dem Tee-Ei aus diversen Tests zubereiten?

Viele Teesorten enthalten gar keinen Tee?

„Echter Tee“ wird aus den Blättern des Teestrauchs Camellia sinensis gewonnen. Diese sind in vielen Aufgüssen, die im Handel als „Tee“ verkauft werden, gar nicht enthalten. In den allgemeinen Sprachgebrauch hat die Bezeichnung „Tee“ für heiße Aufgüsse aller Art – so z.B. auch für Ingwer-„Tee“ – dennoch Einzug gehalten.

Das Tee-Ei (auch: Tee-Kugel oder Tee-Sieb) ist ein Utensil für die Küche, mit dessen Hilfe Sie losen Tee aufbrühen. Hierbei handelt es sich um ein meist rundes oder ovales Behältnis aus Metall (Edelstahl) oder Silikon, das wie ein Sieb mit zahlreichen kleinen Löchern ausgestattet ist.

Durch diese Löcher gelangen die hitzelöslichen Inhaltstoffe des Tees beim Aufbrühen in das heiße Tee-Wasser. Meist setzt sich das Tee-Ei aus zwei Hälften zusammen. Diese sind oft mit einem Scharnier verbunden, das sich zur Befüllung und Entleerung einfach öffnen lässt.

Mittels einer Halterung (z.B. kleine Kette mit Haken) lässt sich das Tee-Ei an der Teekanne oder Tasse befestigen. Einige Tee-Eier verfügen zusätzlich über einen Untersatz, auf den dieses nach der Nutzung gesetzt werden kann, sodass das nasse Tee-Ei keine Flecken auf dem Tisch hinterlässt.

smeese-teesieb

So einfach gestaltet sich die Teezubereitung mit dem Tee-Ei in der Teetasse: Aufgießen, ziehen lassen, fertig.

Diese Vor- und Nachteile bringt die Zubereitung von losem Tee im Tee-Ei im Vergleich mit der Zubereitung von Tee im Teebeutel:

  • kostensparend: kein Nachkaufen von Filtern
  • umweltfreundlich: kann immer wieder genutzt werden
  • bei der Zubereitung von schwarzem Tee kann sich das Tee-Sieb mitunter verfärben

2. Kaufberatung: Was sind die unterschiedlichen Zubereitungs-Arten von losem Tee?

Wenn Sie losen Tee zubereiten möchten, haben Sie die Wahl unter verschiedenen Zubereitungsmöglichkeiten mit den jeweiligen Hilfsmitteln, die Sie alle ganz einfach online bestellen können. Worin unterscheiden sich diese? Und welches Produkt eignet sich für Sie und Ihre Tee-Zeremonie? Tee-Ei-Tests gibt es leider wenige, aber im Rahmen unserer Kaufberatung im Tee-Ei Vergleich 2020 haben wir die unterschiedlichen Kategorien der Tee-Zubereitung für Sie gelistet:

Typ Beschreibung
Teefilter

tee-filterbeutel

Der Teefilter

  • …ist aus chlorfrei gebleichtem Papier gefertigt.
  • …wird auch Teefiltertüte genannt.
  • …eignet sich für die einmalige Nutzung (mit ein bis zwei Aufgüssen).
  • …ist vor allem von den Marken Teekanne und Cilia zu empfehlen.
Teeei

teeei im vergleichstest

Das Teeei

  • …ist aus Edelstahl oder Silikon gefertigt.
  • …eignet sich zur wiederholten Nutzung (über Jahre) und ist damit besonders umweltfreundlich.
  • …ist in unterschiedlichen Designs erhältlich, von klassisch (rund-oval) bis lustig (z.B. Hai).
Teezange

teezange

Die Teezange

  • …wird auch Teesiebzange genannt.
  • …ist im Prinzip ein Tee-Ei mit Griff.
  • …ist aus Edelstahl gefertigt.
  • …eignet sich ebenfalls zur wiederholten Nutzung (über Jahre) und ist damit ebenfalls umweltfreundlich.
Zwei-Kannen-Methode

tee in zwei kannen aufgießen

Die Zwei-Kannen-Methode

  • …hat ihren Ursprung in der japanischen Tee-Zeremonie.
  • …eignet sich für eine ausgedehnte Tee-Zeremonie mit viel Zeit.
  • …erfordert zwei Teekannen sowie ein zusätzliches Teesieb: der Tee wird in einer Kanne aufgebrüht und durch das Sieb in die andere Kanne gegossen.
Teekanne mit integriertem Sieb

teekanne-mit-sieb

Die Teekanne mit integriertem Sieb

  • …stellt eine besonders praktische Möglichkeit der Tee-Zubereitung dar, denn das Sieb passt perfekt in die Kanne.
  • …ist einfach zu säubern: das Sieb ist herausnehmbar und lässt sich oft in der Spülmaschine reinigen.
  • …finden Sie in unserem aktuellen Teekannen Vergleich 2020.
Fazit: Jede Zubereitungs-Art hat ihren besonderen Reiz. Am praktischsten sind der Tee-Aufguss mit dem Tee-Ei bzw. der Teezange sowie der Aufguss mit der Teekanne mit integriertem Sieb.

3. Kaufkriterien für das Tee-Ei: Was zeichnet einen Tee-Ei Testsieger aus?

3.1. Material-Qualität: Metall und Silikon sind gleich gut

teesieb

Teegenuss wie er im Buche steht: Mit dem Tee-Ei gelingt loser Tee.

Zwei Materialien werden bevorzugt zur Herstellung von Tee-Eiern verwendet:

  1. Korrosionsbeständiges Metall (z.B. 304 Edelstahl)
  2. Silikon.

Während Tee-Eier aus Edelstahl mit vorwiegend klassisch-schlichtem bzw. edlem Design überzeugen und sich durch ihre Langlebigkeit auszeichnen, sind Silikon-Tee-Eier nicht nur zweckmäßig, sondern auch besonders pflegeleicht.

Spülmaschinengeeignet? Wir haben eine gute Nachricht für Sie: Die meisten Tee-Eier sind spülmaschinengeeignet. Wer nicht viel Zeit für den Abwasch hat, kann sie sorglos und bequem in die Spülmaschine geben. Dann empfehlen wir Ihnen, die Tee-Eier im Set zu kaufen, damit Sie mehrere Exemplare zur Hand haben.

Abwasch von Hand? Wenn Sie Ihr Tee-Ei schonen möchten, empfehlen wir Ihnen, dieses unter fließendem warmen Wasser mit einem Schuss Spülmittel per Hand abzuwaschen und anschließend mit einem Mikrofasertuch zu trocknen. Auf diese Weise bleibt es noch länger schön.

3.2. Das Tee-Ei muss lebensmittelecht und rostfrei sein

Es versteht sich von selbst: Da das Tee-Ei mit dem Lebens- bzw. Genussmittel Tee in Berührung kommt, muss es lebensmittelecht sein, d.h. die Qualität des Tees (Geschmack, Geruch) darf nicht beeinträchtigt werden, wenn dieser mit dem Tee-Ei in Berührung gerät. Da das Tee-Ei im heißen Aufgusswasser Temperaturen von bis zu 80 °C ausgesetzt ist, muss es auch korrosionsbeständig sowie rostfrei sein.

Nur ein lebensmittelechtes, korrosionsbeständiges und rostfreies Tee-Ei ist gesundheitlich unbedenklich. Diese Qualitäten sind selbstverständlich bei allen in unserem Tee-Ei Vergleich 2020 aufgeführten Produkten gegeben.

3.3. Geschenkidee für Tee-Trinker: Das lustige Tee-Ei

Der Trend zeigt: Besonders beliebt ist das Tee-Ei in lustigem Design. Unser Tee-Ei Vergleich 2020 zeigt Ihnen unterschiedliche beliebte Designs:

Teeei Haiteeei mops

Teeei u-boot

Tee-Ei Hai Tee-Ei Mops Tee-Ei U-Boot
Der „blutende“ Hai eignet sich als Accessoire für Piraten-Partys und freut Fans von Filmklassikern wie „Der weiße Hai“ oder „Fluch der Karibik“. Der „pinkelnde“ Mops ist zugegeben ein gewagtes Geschenk, das humorvolle Hundebesitzer mit einem Augenzwinkern entgegennehmen werden. Das „leckende“ U-Boot freut Kathastrophenfilm-Liebhaber ebenso wie Freunde maritimer Deko.
Unser Kauf-Tipp: Als zusätzliche ansprechende Geschenkideen, die Sie zusammen mit dem Tee-Ei als Präsent kombinieren können, eignen sich diese Produkte, um nicht nur erklärten Tee-Fans eine Freude zu bereiten: Teeboxen und Ingwertee.

Tee-Ei Test

4. FAQ: Fragen und Antworten rund um das Thema Tee-Eier

4.1. Wo kaufe ich das Tee-Ei?

Die größte Auswahl finden Sie online (z.B. Amazon), im Fachhandel für Haushaltswaren oder im Teeladen. Wenn Sie ein besonders günstiges Tee-Ei kaufen möchten für Ihre Küche, finden Sie möglicherweise auf eBay oder ab und an beim Discounter (z.B. Lidl) ein Angebot.

Die Vorzüge des Online-Marktes liegen auf der Hand: Sie profitieren von der Produktvielfalt, der transparenten Preisvergleichs-Basis und den Erfahrungsberichten anderer Käufer. Nutzen Sie diese Möglichkeiten zu Ihrem Vorteil.

Einen Überblick über empfehlenswerte Hersteller und Marken erhalten Sie an dieser Stelle in unserem Tee-Ei Vergleich 2020:

  • Apace Living
  • Bekith
  • iNeibo
  • Kobert Goods
  • Küchenprofi
  • Metaltex
  • Ototo
  • WMF
  • Zoë&Mii

Das Unboxing eines Tee-Eis der Marke Apace Living sehen Sie im folgenden YouTube-Video:

4.2. Ist loser Tee besser als Teebeutel?

Der Mythos, dass loser Tee besser als Tee im Beutel sei, hält sich nach wie vor hartnäckig. Die Stiftung Warentest ging der Sache auf den Grund und stellt fest:

„Über die Qualität des Tees sagt das nichts. Beim Tee im Beutel sind die Blätter nur stärker zerkleinert, um dem Wasser mehr Angriffsfläche zu bieten. So kann der Tee schneller ziehen und färben. Viele Plantagen produzieren aus derselben Ernte zugleich feine Blattteile für Teebeutel und ganze Teeblätter für losen Tee. Für lose Spitzentees werden aber nur junge Blätter verwendet. Die Teebeutel aus Filterpapier, Seide oder Kunststoff sind so gefaltet, dass sie von vielen Seiten umspült werden. Teegourmets behaupten jedoch, dass sich aus Beuteln die tiefsten Teegeheimnisse nicht offenbaren.“

Stiftung Warentest in Ausgabe 10/2015

Ohne das geeignete Tee-Ei oder die geeignete Teesiebzange lässt sich der Tee jedoch nicht gut zubereiten, so das Prüfinstitut weiter:

„Die Teeblätter dehnen sich beim Aufgießen auf das Doppelte aus. Sie brauchen ausreichend Raum zur Entfaltung. In großen Sieben, Baumwollnetzen, Bambuskörbchen und Papierfiltern gelingt das am besten. Teezangen und -eier zwängen sie oft zu stark ein. Das schadet dem Aroma. Sie sind höchstens für sehr kleine Teemengen sinnvoll.“

Stiftung Warentest in Ausgabe 10/2015

Je nach Größe des Tee-Eis ist dies jedoch kein Problem. Achten Sie daher auf die Zeile „für Kanne | Tasse“ in unserer Vergleichstabelle. Anhand dieser erkennen Sie, ob die Größe der Teekugel für eine Zubereitung in der Kanne genügt.

4.3. Wie viel losen Tee für eine Tasse?

Teesiebzange

Für die herrlich faule Mittagspause: Teeei im Faultier-Stil.

Sie haben nun das Tee-Ei: Wie viel Tee Sie in dieses geben, hängt davon ab, ob Sie eine einzelne Teetasse oder eine ganze Kanne kochen möchten.

Als Richtwert: Für eine Tasse Tee benötigen Sie etwa einen Teelöffel losen Tee, für eine Kanne zwei bis drei, je nach Größe der Kanne. Je nach Teesorte sowie nach Ihrem persönlichen Geschmack können diese Empfehlungen abweichen.

Die genauen Angaben entnehmen Sie der Originalverpackung Ihres losen Tees.

Übrigens: Wenn Sie gern viel Tee trinken und nicht für jede Tasse die Tee-Menge einzeln abschätzen wollen, bietet sich ein Samowar an. In solchen Geräten wird ein Teekonzentrat in einer Kanne angesetzt, die auf einem Wasserbehälter steht und von diesem warm gehalten wird. Mit dem Wasser aus dem Behälter können Sie das Konzentrat je nach Geschmack passend verdünnen.

4.4. Wie lange muss ein Tee ziehen?

Wie lange der Tee-Aufguss ziehen muss, hängt von der individuellen Sorte ab. Zur Orientierung finden Sie hier eine Ziehzeit-Liste:

  • Grüner Tee: ca. 2 – 5 min
  • Schwarzer Tee: ca. 2 – 5 min
  • Weißer Tee: ca. 2 – 10 min
  • andere Teeerzeugnisse: ca. 2-15 min