Körperfettwaage Test 2016

Die 7 besten Körperanalysewaagen im Vergleich.

AbbildungTestsiegerTanita BC 601Preis-Leistungs-SiegerOmron BF 511Smart Weigh SBS500ADE BA 914 BarbaraOzeri ZB13 TouchWithings WS 50AEG PW 5644 DESIGN
ModellTanita BC 601Omron BF 511Smart Weigh SBS500ADE BA 914 BarbaraOzeri ZB13 TouchWithings WS 50AEG PW 5644 DESIGN
Testergebnis
Vergleich.org
Bewertung1,3sehr gut
06/2016
Vergleich.org
Bewertung1,5gut
06/2016
Vergleich.org
Bewertung1,6gut
06/2016
Vergleich.org
Bewertung1,8gut
06/2016
Vergleich.org
Bewertung1,9gut
06/2016
Vergleich.org
Bewertung2,0gut
06/2016
Vergleich.org
Bewertung2,1gut
06/2016
Kundenwertung
107 Bewertungen
711 Bewertungen
270 Bewertungen
133 Bewertungen
86 Bewertungen
960 Bewertungen
23 Bewertungen
WaagentypKörperanalysewaage mit 4 Sensoren
genaue Messung der Werte mit Sensoren an Händen und Füßen
Körperanalysewaage mit 8 Sensoren
genaue Messung der Werte mit Sensoren an Händen und Füßen
Körperanalysewaage
Messung des Körperfetts und weitere Berechnungen
Körperanalysewaage
Messung des Körperfetts und weitere Berechnungen
Körperanalysewaage
Messung des Körperfetts und weitere Berechnungen
Körperanalysewaage
Messung des Körperfetts und weitere Berechnungen
Körperanalysewaage
Messung des Körperfetts und weitere Berechnungen
KörperwasseranzeigeJaNeinJaJaNeinNeinJa
MuskelmasseanzeigeJaJaJaJaNeinNeinJa
KalorienverbrauchsanzeigeJaJaNeinNeinNeinNeinNein
Anzahl der Speicherplätze54
und Gastmodus
828810
BesonderheitDatenanalyse per Computer über SD-KarteViszeralfettmessung
Viszeralfett wird im freien Bauchraum um die Organe gespeichert.
4 Sensoren, Knopfzellen zur Benutzung benötigtKnopfzellen zur Benutzung benötigt4 SensorenWLAN und Bluetooth
zur Analyse durch das Smartphone
zeigt auch den BMI an
Vorteile
  • sehr genaue Messwerte
  • schnelle und einfache Messung
  • sehr genaue Messwerte beim Gewicht
  • schöne Optik
  • gut lesbares Display
  • angenehme Glasoberfläche
  • sehr großes Display
  • schöne Optik in Holz
  • sehr günstig
  • sehr genaue Messwerte beim Gewicht
  • schöne Optik
  • gut lesbares Display
  • mit Pulsmesser
  • schnelle und einfache Messung
  • Analyse-Apps für iPhone (3GS und höher), iPod touch(3. Generation) und Android-Systeme ab Version 2.3.3
  • anti-Rutsch Fläche
  • hochwertige Optik
Zum Anbieterzum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »
Hat Ihnen dieser Vergleich gefallen?
4.3/5 aus 27 Bewertungen

Körperfettwaage-Kaufberatung: So wählen Sie das richtige Produkt

Das Wichtigste in Kürze
  • Die Körperfettanalyse durch Körperfettwaagen wird als relativ genau angesehen. Dennoch können die Werte durch biologische Prozesse stark beeinflusst werden. Daher sollten Sie unbedingt morgens die Daten erheben, wenn Sie keine Nahrung zu sich genommen haben.
  • Die Ergebnisse können im Laufe des Tages stark schwanken und die Ungenauigkeiten können bei bis zu 10 % liegen. Körperfettwaagen sind daher vor allem als Trendanzeige zum Abnehmen und Muskelaufbau gedacht.
  • Bei den Körperfettwaagen kann man prinzipiell drei Typen unterscheiden: eine herkömmliche Körperfettwaage, die nur das Körperfett misst, eine Körperanalysewaage ohne Handsensoren und eine Waage mit Handsensoren. Letztere messen Fett-, Muskel- und Wasseranteil des Körpers.

körper fett waage
In Deutschland versuchen immer mehr Menschen, gesünder zu leben. So gibt es immer mehr Gesundheitstrends wie die „1000 Schritte am Tag“. Neben aufwendigen Diäten, die meistens nicht viel helfen, empfehlen Experten einfache Bewegungen, um das gewünschte Gewicht zu erreichen. Für die Bestimmung der Trainingseinheiten raten viele zur Analyse des Körperfettanteils. Wenn beim Abnehmen keine Veränderung des Gewichts mehr bemerkt wird, kann eine Messung des Körperfetts Aufschluss über die Bildung neuer Muskeln geben. Ebenfalls lässt sich nach einer Diät bestimmen, ob Sie wirklich Gewicht verloren haben oder nur Muskeln abgebaut wurden. Letzteres wäre natürlich eher kontraproduktiv. Es gibt demnach einige Gründe, die für den Kauf einer Körperanalysewaage sprechen. Damit Sie wissen, worauf es beim Kauf eines solchen Geräts wirklich ankommt, soll Ihnen unser Ratgebertext zum großen Körperfettwaage Test 2016 alle wesentlichen Informationen zu diesen Waagen geben. Auch wollen wir Ihnen beschreiben, was man alles beim Wiegevorgang beachten muss.

1. Was ist eine Körperfettwaage?

Eine Körperfettwaage zählt in die Kategorie der Personenwaagen. Der Körperfettanteil wird mittels bioelektrischer Impedanz-Analyse (kurz BIA) gemessen. Für die Messung wird ein schwacher Wechselstrom durch den Körper geleitet. Dieser wird von zwei Elektronen auf der Standfläche der Körperfettwaage erzeugt.

Sensoren messen die durchgeleiteten Stromstärken. Anschließend errechnet ein Computer über verschiedene Algorithmen die Werte für Körperfettgehalt, Muskelmasse und Kalorienverbrauch. Nach der Genauigkeit des Berechnungsalgorithmus entscheidet sich die Genauigkeit der Messung.

Die meisten Experten zweifeln die Messungen durch kleine Hausgeräte stark an. Diese Hausgeräte haben aber eine Berechtigung für das Ablesen von Trends. So können Nutzer während Diäten und dem Muskelaufbau den Fortschritt überprüfen.

1.1. Die Vor- und Nachteile einer Körperfettwaage im Überblick

  • schnelle Messung von Körperfettgehalt und Gewicht
  • einfache Bedienung und übersichtliche Darstellung der Ergebnisse durch Computersoftware oder Apps
  • idealer Begleiter bei Diäten zur Motivationssteigerung
  • Messungen können stark beeinflusst werden
  • nur Trends sind aussagekräftig (Messungen auf verschiedenen Waagen haben keine Aussage)

1.2. Wie funktioniert eine Körperfettwaage?

Körperfettwaage von Tanita

Eine Körperfettwaage mit herausziehbarem Display vom Hersteller Tanita.

An dieser Stelle kann nur relativ kurz das grundlegende Wirkungsprinzip der Körperanalysewaage erläutert werden. Letztlich ist für die Berechnung der Daten eine Vierleitermessung erforderlich. Zwei Elektroden erzeugen einen schwachen Wechselstrom von weniger als 2 mA. An den beiden anderen Elektroden wird die abfallende Spannung gemessen.

Fett- und Muskelgewebe haben unterschiedliche Wassergehalte, die zur Ausbildung verschiedener komplexer Widerstände führen. Wasser und Muskeln sind sehr gute elektrische Leiter, Fett allerdings ist ein besonders schlechter Leiter. Das bedeutet: Je mehr Fettpolster am Körper, desto höher der Widerstand.

Durch die Anlegung verschiedener Wechselstromfrequenzen kann ein integrierter Computer aus den Widerstandswerten durch die Nutzung eines elektrischen Ersatzmodells des menschlichen Körpers den ungefähren Körperfettanteil berechnen.

Diese Messwerte werden mit Ihrem Alter, Geschlecht, Größe und Gewicht in eine Formel gebracht. Sie können dann sofort ablesen, ob Sie bereits Fett abgebaut haben oder lediglich an Wasser oder Muskelmasse verloren haben.

Das Funktionsprinzip ist nicht sehr genau und lässt viele Fehlerquellen zu. Die elektrische Leitfähigkeit wird von der Feuchtigkeit der Hautoberfläche verändert. Durch eine hohe Anzahl an Messungen kurz hintereinander können die Fettwerte verfälscht werden. Außerdem spielt das verwendete Ersatzmodell bei der Berechnung eine besondere Rolle. Wenn dieses zu einfach ist, werden die Messungen schnell sehr ungenau. Abweichungen von etwa 20% sind hier keine Seltenheit.

Für normalgewichtige Frauen liegt der Körperfettwert, der gesund ist, zwischen 20 und 30%, für Männer ist er etwas niedriger und befindet sich zwischen 10 und 20%.

günstiges Modell von Soehnle

Ein günstiges Modell des Herstellers Soehnle.

1.3. Welche Körperfettwaage-Typen gibt es?

In der Kategorie Körperfettwaage kann man zwischen einfachen Körperfettwaagen, Körperanalysewaagen und Körperanalysewaagen mit mehreren Sensoren unterscheiden.

Eine Körperfettwaage misst nur das Körperfett über die bioelektrische Impedanz-Analyse. Eine Berechnung weiterer Werte wie BMI oder Körperwasser ist nicht vorgesehen.

Die Analysewaage dient ebenfalls zur Berechnung des Fettgehalts, der Muskelmasse und des Körperwassers. Manche Modelle können auch den grundsätzlichen Kalorienverbrauch der jeweiligen Person angeben.

Günstige Waagen haben oft den Nachteil, dass sich die Messelektroden lediglich in der Waage befinden und auf diese Weise nur mit Ihren Füßen in Kontakt kommen. Der Strom fließt dann auch nur durch die Beine und die Leistenregion. In diesem Fall wird das oberhalb der Leistenregion befindliche Fett – etwa das Bauchfett – gar nicht erfasst. Auf diese Weise lässt sich keine genaue Aussage über die Zusammensetzung Ihres Körpers machen.

Exaktere Messwerte liefern dagegen Körperanalysewaagen, die mehr Elektroden verfügen. Ist die Waage auch mit Handsensoren ausgestattet, sind die berechneten Daten deutlich besser, denn es wird hier nicht nur das Fett an den Beinen, sondern auch am Oberkörper in die Messung miteinbezogen. Allerdings kann es auch hier zu starken Schwankungen kommen, wenn man die Mess-Hinweise des Herstellers nicht beachtet werden oder aber das Bauchfett unzureichend mit in die Messung integriert ist.

Um Ihnen die Unterschiede der verschiedenen Typen von Körperfettwaagen vor Augen zu führen, soll eine Tabelle mit Vor- und Nachteilen der unterschiedlichen Arten helfen.

Körperfettwaage Körperanalysewaage Körperanalysewaage mit Handsensoren
  • genaue Messung des Gewichts
  • relativ genaue Messung des Körperfetts
  • schnelle und einfache Bedienung
  • keine weiteren Berechnungsmöglichkeiten
  • keine Speicherfunktion
  • keine Trendanzeige
  • genaue Messung des Gewichts
  • relativ genaue Messung des Körperfetts
  • sehr viele Speicherplätze
  • Berechnung weiterer Messwerte möglich
  • Software und Apps zur Erstellung von Trends und Statistiken
  • schwierigere Ersteinrichtung
  • höhere Anschaffungskosten
  • berechnete Körperfett-Werte schwanken stark
  • sehr genaue Messwerte durch Handsensoren
  • Berechnungen weiterer Messwerte möglich
  • Software und Apps zur Erstellung von Trends und Statistiken
  • schwierigere Ersteinrichtung
  • sehr hoher Anschaffungspreis
  • berechnete Körperfette schwanken, sind jedoch genauer als bei Analysewaagen

2. Kaufberatung für Körperfettwaagen: Darauf müssen Sie achten

Weitere Tests von uns zu den Themen Waage und Fitness

Da es mittlerweile relativ viele Hersteller und noch mehr Marken von Körperfettwaagen gibt, sollten Sie sich vor dem Kauf durch einen guten Körperfettwaage Vergleich informieren. Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie Ihr Gerät in einem Elektrofachmarkt oder im Internet kaufen.

Beim Online-Kauf können Kundenrezensionen hilfreiche Auskünfte über praktische Fragen geben. Der Batterieverbrauch spielt bei einer Körperfettwaage ein große Rolle, da manche Geräte sehr viel Strom verbrauchen und es dann mitunter recht teuer werden kann, wenn Sie ständig die Batterien wechseln müssen.

2.1. Welche Waage soll es sein? Körperfett- oder Körperanalysewaage?

Beim Produkttyp müssen Sie entscheiden, welche Funktionen Sie benötigen. Wenn Sie beispielsweise nur einmal pro Woche Ihren Körperfettwert bestimmen wollen, reicht ein günstiges Modell vollkommen aus und Sie können viel Geld sparen. Hier sollten Sie dann zur herkömmlichen Körperfettwaage greifen. Günstige Modelle gibt es z.B. von den Herstellern ADE und Soehnle.

Legen Sie allerdings Wert auf eine genaue Analyse von Körperfett, Muskelanteil und Wassermenge Ihres Körpers, müssen Sie schon tiefer in die Tasche greifen und eine Körperanalysewaage kaufen. Solche Modelle kosten zum Teil das Doppelte. Hersteller solcher teureren Waagen sind etwa Tanita und Omron. Wer möglichst exakte Berechnungen bevorzugt, sollte in jedem Fall zu den Körperanalysewaagen mit Fuß- und Handsensoren wechseln.

2.2. Angezeigte Daten: Körperwasser, Muskelmasse, Kalorienverbrauch

omron körperfettwaage

Mit einem abnehmbaren Display lassen sich von der Waage angezeigte Werte besonders leicht ablesen.

Neben der Genauigkeit der verschiedenen Messwerte sollte beim Kauf gefragt werden, welche Daten Sie überhaupt benötigen. Von der Waage angezeigt werden können z.B.:

  • der Fettanteil
  • der Anteil an Körperwasser
  • die Muskelmasse
  • der Kalorienverbrauch

Längst nicht alle Geräte aus unserem Körperfettwaage Test sind in der Lage, all diese Details anzuzeigen. Der Hersteller Tanita bietet beispielsweise Körperanalysewaagen mit vier Sensoren – u.a. an Händen und Füßen – an, die alle diese Daten anzeigen können.

Einige Waagen arbeiten mit Apps zusammen (z.B. die ADE Vital Analysis). So lassen sich sämtliche Messergebnisse anhand der zugehörigen App anzeigen und speichern. Preisgünstigere Geräte (etwa von Soehnle oder ADE) können oft lediglich die Werte für Körperwasser und die Muskelmasse anzeigen.

Wozu sind die angezeigten Werte gut? Sie können dazu dienen, Sie beim Verlieren von Pfunden zu helfen. Sie sehen relativ genau, ob Sie wirklich Fett verbrannt haben. Aber Sie stellen wiederum auch fest, ob Ihr Körper Muskeln abgebaut hat. Wie der Muskelabbau nicht sonderlich förderlich für Körper und Gesundheit ist, stellt auch das Ausschwitzen von Wasser keinen dauerhaften Diät-Effekt dar.

Die Kalorienverbrauchsanzeige gibt an, wie viele Kalorien am Tag verbrannt werden müssen, damit Sie Ihr Gewicht halten können. Vor allem nach einer Diät ist diese Anzeige hilfreich, damit Sie dem viel gefürchteten Jo-Jo-Effekt vorbeugen können.

Einige Waagen bieten zudem den Vorteil, dass man das Display abnehmen und auf Augenhöhe bringen kann und somit die gemessenen Werte leichter ablesen kann. Das ist besonders für ältere Menschen von Vorteil.

2.3. Anzahl der Speicherplätze

Die Anzahl der Speicherplätze sollte sich nach der Anzahl derjenigen, die die Waage benutzen. Wie unser Körperfettwaage Test zeigt, haben die getesteten Waagen unterschiedlich große Speicherkapazitäten. Es gibt Modelle mit nur zwei Speicherplätzen, aber auch welche mit zehn. Einige verfügen sogar über einen Gastmodus, d.h. die Werte bei dieser Messung werden nicht gespeichert.

Fünf Speicherplätze wären etwa für eine fünfköpfige Familie ausreichend; wenn Sie die Waage alleine benutzen, reichen auch zwei vollkommen aus.

3. Wichtige Hersteller von Körperfettwaagen

  • ADE
  • Adler
  • AEG
  • Beurer
  • Bomann
  • Bosch
  • Boso
  • Camry
  • Clatronic
  • EDCO
  • EKS Waagen
  • Grundig
  • Korona
  • Laica
  • Newgen Medicals
  • Salter
  • Soehnle
  • Tanita
  • Tristar

körperfettwaage vergleich

4. Fragen und Antworten rund um das Thema Körperfettwaage

In unserem Körperfettwaage Test möchten wir im folgenden für besonders eilige Nutzer die wichtigsten Fragen zum Thema Körperanalysegeräte beantworten:

4.1. Was sagt eigentlich die Stiftung Warentest zu Körperfettwaagen?

Körperfettwaage Test

Der Körperfettwaage Testsieger bei der Stiftung Warentest – die Beurer BG 13.

Es gibt zwar keinen Körperfettwaage Vergleich der Stiftung Warentest, allerdings wurden nur einige Modelle im Rahmen des von der Verbraucherorganisation durchgeführten Personenwaage-Test untersucht.

Die beste Körperfettwaage in der Ausgabe 01/2014 war die Beurer BG 13. Sie erhielt ein gutes Testurteil mit der Note 2,2. Alle anderen Körperfettwaagen bekamen nur ein „ausreichend“ bei der Berechnung des Fettanteils und wiesen Defizite auf.

4.2. Wann ist eine Körperfettwaage sinnvoll?

Eine Körperfettwaage ist sinnvoll, wenn Sie abnehmen wollen und verschiedene Diäten ausprobieren. So können Sie z.B. herausfinden, welche Diät für Sie die beste ist. Körperanalysewaagen können relativ genau anzeigen, worauf Ihr Gewichtsverlust basiert. Die Frage, ob Fett verbrannt oder nur Muskelmasse abgebaut wurde, steht dabei an erster Stelle. Letzteres wäre für den Körper eher schlecht.

4.3. Welche Werte sind bei einer Körperfettwaage normal?

Das Körperfett unterscheidet sich natürlich nach Geschlecht und Alter. Wir wollen Ihnen in einer Tabelle die wichtigsten Körperfettwerte angeben. Die Richtlinien wurden vom Zentrum für Gesundheit in Köln erhoben.

Achtung: Bei Frauen kann es durch den Monatszyklus Schwankungen bei der Berechnung des Körperfetts geben. Auch kommt es häufig zu Wassereinlagerungen während der Periode.

Alter Frauen Männer
gut normal hoch gut normal hoch
20-24 22,1 % 25 % 29,6 % 14,9 % 19 % 23,3 %
25-29 22 % 25,4 % 29,8 % 16,5 % 20,3 % 24,3 %
30-34 22,7 % 26,4 % 30,5 % 18 % 21,5 % 25,2 %
35-39 24 % 27,7 % 31,5 % 19,3 % 22,6 % 26,1 %
40-44 25,6 % 29,3 % 32,8 % 20,5 % 23,6 % 26,9 %
45-49 27,3 % 30,9 % 34,1 % 21,5 % 24,5 % 27,6 %
50-59 29,7 % 33,1 % 36,2 % 22,7 % 25,6 % 28,7 %
über 60 30,7 % 34 % 37,3 % 23,3 % 26,2 % 29,3 %

4.4. Was ist beim Wiegen mit einer Körperfettwaage zu beachten?

Damit die Bestimmung des Fetts mit einer Körperfettwaage möglichst genau ist, sollten Sie einige Regeln beachten:

  1. Führen Sie Ihre Messung immer zur selben Tageszeit durch.
  2. Die letzte Nahrungs- und Getränkeaufnahme sollte zum Zeitpunkt der Messungen auch immer gleich lang zurückliegen.

Tipp: Achten Sie darauf, Ihre Waage auf einen festen und ebenen Untergrund zu stellen. Tests haben ergeben, dass beim falschen Positionieren der Waage – z.B. auf einen dicken Teppich – völlig falsche Mess-Ergebnisse angezeigt werden.

Auch Feuchtigkeitscremes oder nasse Füße haben Einfluss auf die gemessenen Werte. Und je nachdem, mit welcher Formel die Waage rechnet und an welchen Körperproportionen sie sich anhand der Sollfigur orientiert, können die gemessenen Werte für den Fettanteil, den Wasseranteil und dem Muskelwert stark von den korrekten Werten abweichen. Studien haben gezeigt, dass viele Körperfettwaagen bei schlanken Menschen eher einen zu niedrigen Wert für das Körperfett angeben und bei übergewichtigen Menschen von einem zu hohen Wert ausgehen.

Durch die großen Messunterschiede der Waagen sind nur die Ergebnisse von ein- und derselben Körperfettwaage vergleichbar. Das einzelne Ergebnis spielt dabei eher eine untergeordnete Rolle – wichtig sind die Trends, die sich ablesen lassen. Daher lassen Körperfettwaagen Aussagen zur Veränderung der Fettwerte über lange Zeiträume zu.

Das folgende Video zeigt die Unterschiede zwischen einem Fat Caliper (auch: Körperfettzange oder Fettmesszange) und einer Körperfettwaage auf.

4.5. Wie kann ich bei der Körperfettmessung auf Nummer sicher gehen?

Am sichersten ist bei der Analyse des Körperfetts natürlich eine Untersuchung beim Sportmediziner. Dieser kann genau berechnen, wie viel Muskeln und Fett in Ihrem Körper sind. Sportmediziner nutzen in der Regel ebenfalls die Bioimpedanzanalyse, allerdings wissen sie, wie man störende Einflüsse minimieren kann. Des Weiteren messen diese mit acht Elektroden an verschiedenen Körperstellen.

Eine Alternative ist die DXA-Methode. Dabei handelt es sich um eine Röntgenuntersuchung, die noch genauere Ergebnisse liefert. Allerdings besteht hier der Nachteil, dass Sie Strahlung ausgesetzt werden. Kinder, Jugendliche und schwangere Frauen sollten auf diese Methode daher lieber verzichten.

Unser Testsieger
Preis-Leistung-Sieger

Noch keine Kommentare vorhanden

Helfen Sie anderen Lesern von Vergleich.org und hinterlassen Sie den ersten Kommentar zum Thema Körperfettwaage.

Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen

Ähnliche Vergleiche in der Kategorie Badezimmer

Badezimmer Badewannenlift

Mit einem Badewannenlift kommen auch körperlich eingeschränkte Personen weiterhin in den Genuss eines entspannenden Vollbads. Der Lift hilft ä…

zum Vergleich

Badezimmer Badewannensitz

Ein Badewannensitz unterstützt bewegungseingeschränkte Personen bei der täglichen Körperpflege. Ältere oder Verletzte können sich somit …

zum Vergleich

Badezimmer Badlüfter

Ein Badezimmerlüfter leitet feuchte Luft und schlechte Gerüche aus dem Badraum heraus. So kann eine Schimmelbildung optimal verhindert werden. Die …

zum Vergleich

Badezimmer Badradio

Das Gehäuse von einem Badradio oder Duschradio ist spritzwassergeschützt und es kann in Feuchträumen wie Bad und Küche für Musikuntermalung …

zum Vergleich

Badezimmer Dampfdusche

Eine Dampfdusche bietet neben der normalen Funktion einer Dusche noch zahlreiche Extras an. Neben atmosphärischen Lichtspielen und Aromatherapie kö…

zum Vergleich

Badezimmer Duschhocker

Duschhocker eignen sich für jeden, der eine unkomplizierte Sitzgelegenheit in seiner Dusche haben möchte. Ob zum Enthaaren oder Entlasten der Beine …

zum Vergleich

Badezimmer Duschkopf

Komfort und Funktionalität - das sind die beiden wichtigsten Eigenschaften eines zufriedenstellenden Duschkopfs für das Bad. Achten Sie daher darauf…

zum Vergleich

Badezimmer Duschpaneel

Duschpaneele sind Duschsysteme, die aus einer Überkopfbrause, einer Handbrause und mehreren Massagedüsen bestehen. So peppen sie das tägliche …

zum Vergleich

Badezimmer Händetrockner

Ein Händetrockner ist ein Elektrogerät, das neben den klassischen Papier- und Stoffhandtüchern in öffentlichen Waschanlagen, aber auch in Cafés …

zum Vergleich

Badezimmer Handtuchständer

Ein Handtuchständer (auch: Handtuchhalter, Handtuchtrockner) dient der Aufbewahrung und dem Trocknen von Handtüchern und steht frei im Raum. Wollen …

zum Vergleich

Badezimmer Handtücher

Handtücher aus dem Handtücher Test [year] kommen vor allem in Bad, Küche, Hotels, Wellness-Bereichen und Arztpraxen zum Einsatz. Je nach …

zum Vergleich

Badezimmer Infrarotkabine

Infrarotkabinen sind Alternativen zu Saunen und Dampfbädern. Anstelle von Heizern nutzen sie Flächenstrahler oder Keramikstrahler, die …

zum Vergleich

Badezimmer Mikrofaser-Handtuch

Ein Mikrofaser Handtuch ist der perfekte Begleiter auf Reisen, beim Wandern oder im Fitnessstudio. Es kann besonders platzsparend verstaut werden, ist…

zum Vergleich

Badezimmer Personenwaage

Moderne digitale Personenwagen verfügen mittlerweile über Schnittstellen für PC und Smartphone. Mittels Apps lassen sich persönliche Trainings- …

zum Vergleich

Badezimmer Seifenspender

Seifenspender gibt es als klassische Modelle mit einem organischen Pumpmechanismus oder aber als Elektro Varianten mit Infrarot-Sensoren. Es gibt auch…

zum Vergleich

Badezimmer Toilettenstuhl

Ein Toilettenstuhl ist ein mobiler Stuhl, mit dessen Hilfe Sie Ihre Notdurft an jedem beliebigen Ort verrichten können. Dabei stehen Bequemlichkeit …

zum Vergleich

Badezimmer Wäschesammler

Ein Wäschesammler (auch: Wäschesack oder Waschsack) ist ein Behälter zum Sammeln und Aufbewahren von Schmutzwäsche bis zum nächsten Waschtag. …

zum Vergleich

Badezimmer Wäschetruhe

Das wichtigste Kriterium beim Wäschetruhe Vergleich [year] ist das Fassungsvermögen, d.h. wie viel Wäsche passt hinein. Oftmals werden zu kleine …

zum Vergleich

Badezimmer WC-Sitz

Toilettenbrillen gibt es aus unterschiedlichen Materialien. Wenn Sie einen günstigen WC-Sitz aus Kunststoff kaufen, sollten Sie sich bewusst machen, …

zum Vergleich