Eierlikör Test 2016

Die 7 besten Eierliköre im Vergleich.

AbbildungTestsiegerWalcher BombardinoDwersteg Eier-LiqueurPreis-Leistungs-SiegerNaitschkauer Feiner Hausmacher EierlikörVerpoorten OriginalPoli Bomb 17Marzadro BellabombaGeniess-Bar Eierlikör
ModellWalcher BombardinoDwersteg Eier-LiqueurNaitschkauer Feiner Hausmacher EierlikörVerpoorten OriginalPoli Bomb 17Marzadro BellabombaGeniess-Bar Eierlikör
Testergebnis
Vergleich.org
Bewertung1,3sehr gut
08/2016
Vergleich.org
Bewertung1,4sehr gut
08/2016
Vergleich.org
Bewertung1,5gut
08/2016
Vergleich.org
Bewertung1,7gut
08/2016
Vergleich.org
Bewertung2,1gut
08/2016
Vergleich.org
Bewertung2,2gut
08/2016
Vergleich.org
Bewertung2,3gut
08/2016
Kundenwertung
1 Bewertungen
1 Bewertungen
7 Bewertungen
3 Bewertungen
4 Bewertungen
14 Bewertungen
1 Bewertungen
Menge
Preis pro l
3 x 0,7 l
ca. 21,90 € pro l
0,5 l
ca. 37,90 € pro l
0,7 l
ca. 17,49 € pro l
0,7 l
ca. 18,57 € pro l
0,7 l
ca. 23,79 € pro l
1 l
ca. 14,82 € pro l
0,5 l
ca. 27,80 € pro l
Herkunftsland
Italien

Deutschland

Deutschland

Deutschland

Italien

Italien

Deutschland
AlkoholgehaltDie vorgeschriebene Mindest-Prozentzahl beträgt 14 Prozent. Ab diesem Wert ist die Lebensmittelsicherheit gewährleistet.
18% Vol.

20% Vol.

14% Vol.

20% Vol.

17% Vol.

17% Vol.

20% Vol.
Vorteile
  • enthält Rum - auch als Punsch sehr gut geeignet
  • Südtiroler Klassiker
  • sehr cremig
  • Bio-Produkt
  • aromatischer Vanillegeschmack
  • sehr hoher Eigelb-Anteil
  • mit Honig verfeinert - milder Geschmack
  • sehr cremig
  • ohne künstliche Inhaltsstoffe
  • milder Geschmack
  • mit Grappa hergestellt - starker Geschmack
  • aromatischer Vanillegeschmack
  • enthält Rum - auch als Punsch sehr gut geeignet
  • kräftiger Geschmack
  • dekorative Flasche
  • mit Bast und Korken - sieht aus wie selbstgemacht
zum Anbieterzum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »
Hat Ihnen dieser Vergleich gefallen?
4.8/5 aus 19 Bewertungen

Eierlikör-Kaufberatung: So wählen Sie das richtige Produkt

Das Wichtigste in Kürze
  • Eierlikör gehört zu den Likören und wird besonders in Deutschland und Italien produziert. Der Klassiker zeichnet sich durch seine zähflüssige Konsistenz und seinen cremigen Vanille-Geschmack aus. Der Alkoholgehalt liegt zwischen 14 und 20 Prozent.
  • Eierlikör wird traditionell aus an Shot-Gläser erinnernden Eierlikörbechern, Likörschalen oder schokogefüllten Waffelbechern getrunken. Auch in Kuchen, Plätzchen und Eierlikörpunsch findet er Verwendung.
  • Die gelbe Färbung sagt übrigens nichts über die Qualität oder Naturbelassenheit der verwendeten Eier aus. Der beste Eierlikör hat eine kurze Zutatenliste und wird ohne künstliche Zusatzstoffe hergestellt.

Eierlikör Test

Von wegen altbacken! Auch wenn neben Wein und Bier Cocktails mit Gin, Vodka und Whiskey unsere geselligen Abende erobert haben, versinken wir mit dem guten alten Eierlikör doch ganz gerne in die Nostalgie. Spätestens, wenn Weihnachten oder Ostern vor der Tür stehen, findet sich immer Zeit für ein Gläschen Eierlikör. Auch in Rezepten und Pralinen ist  der vanillegelbe Likör sehr beliebt.

Egal, ob Sie die Nostalgie, die Tradition oder die Experimentierfreude zu unserem Eierlikör Test gebracht hat: In unserem Ratgeber finden Sie Informationen zu Produkten, zur Geschichte und zur Rezeptur. Neben der Kaufberatung haben wir natürlich auch leckere Rezeptideen für Sie. In unserer Tabelle zum Eierlikör Vergleich stellen wir Ihnen die beliebtesten Produkte vor und küren unseren Eierlikör Testsieger 2016.

1. Woraus wird Eierlikör hergestellt?

Woher kommt Eierlikör?

Der Legende nach brachten europäische Siedler im 17. Jahrhundert das Rezept für Avocado-Likör (Avacate oder Advocaat) aus Südamerika zurück. Da die Ei-Frucht in unserem Klima leider nicht gedeiht, wurde Eigelb als Ersatz verwendet. In 1876 gründete der belgische Unternehmer Eugen Verpoorten die gleichnamige Firma und stellte den ersten Eierlikör her.

Die meisten Hersteller bereiten Eierlikör „nach Hausrezept“ zu – die genauen Zutaten sind meist streng geheim. Dennoch haben alle etwas gemeinsam: Eierlikör wird traditionell aus Eigelb, Sahne und Zucker hergestellt. Das Gemisch wird mit Alkohol versetzt – genug, um die verderblichen Produkte haltbar zu machen.

In Deutschland gilt folgende Vorschrift: Sahne- und eihaltige Liköre müssen einen Mindest-Alkoholgehalt von 14 Prozent aufweisen. In Deutschland ist die Verwendung von Obstbrand oder Doppelkorn verbreitet, in Italien wird meist Rum oder Grappa verwendet. Einige Marken setzen zusätzlich Vanille, Vanillearoma oder Honig zu, um den Geschmack zu vertiefen.

Die meisten kleinen, regionalen Hersteller verzichten auf künstliche Aromen und Sulfite, die als Konservierungsmittel eingesetzt werden. Sie setzen auf die Beliebtheit der „hausmacher Produkte“. Tatsächlich hat Eierlikör einen höheren Nostalgie-Faktor als andere Creme-Liköre. Aber auch einige größere Marken verzichten auf künstliche Zusatzstoffe (z.B. Eierlikör Verpoorten). Achten Sie besonders auf die Zutatenliste, wenn Sie günstigen Eierlikör kaufen – hier können sich viele künstliche Zusatzstoffe verstecken, die unter Umständen für Kopfschmerzen sorgen können.

2. Kaufkriterien für Eierlikör: Darauf müssen Sie achten

Kaufkriterium Beschreibung
Zutaten Neben den klassischen Zutaten können einige Liköre weitere Zusätze enthalten. Die Zugabe von natürlichen und künstlichen Aromastoffen ist laut Lebensmittelschutzgesetz erlaubt – und muss auf dem Etikett nicht angegeben werden.

Enthaltene Allergene – wie Milchprodukte, Nüsse und Schalenfrüchte – müssen jedoch klar ausgewiesen werden. Die meisten Marken, die auf künstliche Zusatzstoffe verzichten, weisen auf der Packung klar darauf hin. Besonders für kleine Betriebe gilt Naturbelassenheit als gerne wahrgenommenes Alleinstellungsmerkmal.

Alkoholgehalt Der festgelegte Mindestalkoholgehalt beträgt 14 Prozent. Einige Marken, z.B. Verpoorten, stellen den Likör mit 20 Prozent Alkoholgehalt her. Der italienische Likör Bellabomba von Marzadro enthält 17 Prozent.

Die Angabe Vol. hinter der Prozentzahl bedeutet, dass diese sich auf 100 ml Flüssigkeit bezieht. Alkoholfreier Eierlikör erfreut sich mittlerweile ebenfalls großer Beliebtheit. Wenn Sie gerne Shakes trinken, lassen sich auch in der Kategorie Eiweißpulver Produkte mit Eierlikör-Geschmack finden.

Herkunft Für viele ist Regionalität bei Eier-Likör ein Muss. In Deutschland werden tatsächlich zahlreiche Eierlikör-Typen hergestellt. Auch in Italien ist der Liquore all‘ Uovo sehr beliebt – und wird warm mit Amaretto oder kalt mit Eis und Kuchen sehr geschätzt.  Welche Art Eierlikör die leckerste ist, lässt sich nicht objektiv beantworten.

Wenn Sie einen stark-würzigen Geschmack bevorzugen, sollten Sie italienischen Likör mit Rum oder Grappa probieren. Die cremig-liebliche Note der Sahne kommt besonders mit eher geschmacksneutralem Vodka oder Korn der deutschen und holländischen Rezeptur.

3. Nutzungshinweise für Eierlikör

3.1. Lagerung

eierlikör mit orange

Besonders im Winter beliebt. Eierlikör mit Orange oder Kakao.

Cremelikör sollte generell kühl und trocken gelagert werden. Eierlikör muss gemäß dem deutschen Lebensmittelschutzgesetz nicht mit einem Verfallsdatum gekennzeichnet werden. Das hat den Hintergrund, dass alkoholische Getränke nicht an Lebensmittelsicherheit verlieren – jedoch an Geschmack. Generell sollte eine geschlossene Flasche Eierlikör innerhalb eines Jahres aufgebraucht werden, eine geöffnete innerhalb von 6 Monaten.

Bewahren Sie angebrochenen Eierlikör gut verschlossen im Kühlschrank auf, sonst können sich unter Umständen Bakterien aus der Luft festsetzen. Riecht der Likör komisch oder weist eine veränderte Konsistenz auf, sollten Sie ihn lieber entsorgen.

Hinweis: Eierlikör aus kleinen Familienbetrieben ist besonders beliebt, allerdings kann der exakte Alkoholgehalt hier nicht immer sichergestellt werden. Bewahren Sie den Likör nach dem Öffnen im Kühlschrank auf und verbrauchen Sie ihn binnen weniger Wochen.

4. Rezeptideen mit Eierlikör

Die Produkte im Eierlikör Test eignen sich auch zum Backen und in Trüffelrezepten sehr gut. Haben Sie mal keinen Eierlikör zur Hand, lässt er sich in den meisten Rezepten durch Kaffeelikör oder Cremelikör ersetzen.

Beachten Sie jedoch, dass ein erhöhter Alkoholgehalt den Geschmack beeinflussen kann, ein niedrigerer Alkoholgehalt lässt Kuchen weniger aufgehen. Suchen Sie nach einer alkoholfreien Alternative, können Sie abgekühlten Kaffee oder Kakao zum Backen verwenden. Hier kann es sein, dass Sie das Verhältnis der Zutaten leicht verändern müssen.

  • Eierlikörkuchen
  • Apfelkuchen mit Eierlikör
  • Eierlikör Muffins
  • Eierlikör-Plätzchen
  • Eierlikörkugeln
  • Eierlikörpralinen
  • Eierlikörpunsch

eierlikör-kuchen

5. Eierlikör selber machen

Eingesessene Eierlikör-Fans und Gourmet-Liebhaber legen am liebsten selbst Hand an. Tatsächlich lässt sich Eierlikör ziemlich leicht zuhause zubereiten. Da mit rohen Eiern gearbeitet wird, besteht jedoch immer eine geringe Salmonellen-Gefahr.

Beachten Sie also, dass Sie nur mit sehr frischen Eiern arbeiten und der Alkoholgehalt Ihres Likörs mindestens 14 Prozent beträgt – das bedeutet, dass in 100 ml hergestelltem Likör 14 ml reiner Alkohol enthalten sein müssen. Verwenden Sie Doppelkorn mit ca. 38 Prozent, müssen Sie in etwa in einem Verhältnis von 2:1  mischen, um ein sicheres Produkt zu enthalten. Zu kompliziert?

Hier einmal die Vor- und Nachteile von gekauftem Eierlikör gegenüber selbstgemachtem:

  • verzehrfertig
  • garantierte Lebensmittelsicherheit
  • lange Haltbarkeit
  • meist teurer
  • kann künstliche Aromen, Farb- und Konservierungsmittel enthalten
  • als Geschenk unpersönlicher

Soll Eierlikör selbst gemacht werden, muss natürlich ein gutes Eierlikör Rezept her. Die Grund-Zutaten sind frische Eier, Sahne oder Kondensmilch, destillierter Alkohol und Puderzucker.

Mögen Sie es besonders süß, können Sie noch Vanille, Vanillezucker und Honig beigeben. Folgendes Standard-Rezept lässt sich nach Belieben verfeinern:

8 Eigelb
1 Päckchen Bourbon-Vanillezucker
250 g Puderzucker
340 ml Kondensmilch
250 ml RumDie Eigelb langsam über einem Wasserbad erhitzen, bis sie 60° C erreichen. Dann Kondensmilch, Vanillezucker und gesiebten Puderzucker zugeben. Den abgekühlten Mix mit Rum mischen und in eine saubere Flasche füllen.

Wenn Sie Videos mögen, haben wir hier ein beliebtes Rezept mit Anleitung für Sie:

6. Hersteller und Marken

Eierlikör ist in den meisten Supermärkten vertreten, auch auf Bauern- und Weihnachtsmärkten und in Gourmet-Shops ist er immer häufiger zu finden. Mittlerweile können Sie online „hausgemachten“ Eierlikör bestellen.

  • Advocaat
  • Verpoorten
  • Naitschkauer
  • Vom Fass
  • Franz Stettner und Sohn
  • Marzadro
  • Poli

7. Fragen und Antworten rund um das Thema Eierlikör

7.1. Kann man Eierlikör im Thermomix machen?

schokobecher

Drink und Dessert in einem: Eierlikör ganz klassisch im Schokobecher.

Ja, wenn Sie einen Thermomix besitzen, gehen Eierlikör-Rezepte noch schneller von der Hand. Geben Sie die gewünschten Zutaten in den Mixer und bereiten Sie es auf Stufe 4 bei 70° C für etwa 8 Minuten zu.

7.2. Was schränkt die Eierlikör Haltbarkeit ein?

Die Haltbarkeit kann durch Wärme und Lichteinwirkung verringert werden.  Auch wenn Sie den Eierlikör mit anderen Getränken mixen, sollte er bald aufgebraucht werden.

7.3. Eierlikör mit Eiern aus Bodenhaltung – was bedeutet das genau?

Häufig wird Eierlikör mit der Tatsache beworben, dass er mit Eiern aus Bodenhaltung hergestellt wird. Als bis 2010 noch Käfighaltung erlaubt war, sollte dies als Qualitätsmerkmal gelten. Mittlerweile stellt die Bodenhaltung jedoch die niedrigste Stufe dar, was den Komfort für Hühner angeht.

Die Hühner werden in einem geschlossenen Stall, der meist aus mehreren Ebenen besteht, gehalten. Hier können sie sich auf kleinem Raum frei bewegen. Wenn Sie eine artgerechte Tierhaltung unterstützen möchten, sollten Sie auf Eier aus Freilandhaltung oder das Bio-Siegel achten – auch dieses setzt eine Freilandhaltung voraus.

Wenn Sie mehr zum Thema Eier herausfinden möchten, finden Sie viele Infos auf der Themenseite der Stiftung Warentest Eier- Alles rund ums Ei.

Plus: Freilandhühner fressen mehr Gras – das enthaltene Provitamin A lässt das Eigelb besonders Gelb erscheinen.

7.4. Eierlikör vegan – gibt es ein gutes Rezept?

Es müssen nicht immer Eier und Sahne sein – auch veganer Eierlikör kann sehr lecker sein. Eine sehr schnelle Variante ist es, Sojapudding mit Vanillegeschmack zu verwenden. Dann können Sie nach Geschmack einen Schnaps Ihrer Wahl  und Zucker oder Puderzucker zugeben.

Alternativ können Sie die Pflanzenmilch Ihrer Wahl (z.B. Hafer, Soja, Mandel, Kokos) mit Puddingpulver vermischen und dann wie gewohnt den Alkohol hinzufügen. Um die gelbe Leuchtkraft zu erhöhen, können Sie eine Prise Kurkuma hinzugeben.

Kommentare (2)
  1. Udo569 sagt: 03. März 2016, 15:39 Uhr

    Guter Artikel, vor allem Weihnachten trinken wir gerne mal ein Fläschen Eierlikör. Mir ist das ganze trotzdem ein bisschen suspekt, mit rohen EIern ist nicht zu spaßen.

    LG Udo

    Antworten
    1. Vergleich.org sagt: 04. März 2016, 8:39 Uhr

      Lieber Leser,

      vielen Dank für Ihr Kommentar zu unserem Eierlikör Test. Tatsächlich wird Eierlikör – ob selbstgemacht oder industriell hergestellt – langsam auf 60° Celsius erhitzt, sodass die meisten Erreger dabei abgetötet werden. Der hohe Alkoholgehalt verhindert, dass sich neue Bakterien bilden können.

      Weiterhin viel Spaß beim Genießen wünscht Ihnen

      das Vergleich.org-Team

      Antworten
Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen

Ähnliche Vergleiche in der Kategorie Alkohol & Tabak

Alkohol & Tabak Amaretto

Amaretto ist ein vielseitig einsetzbarer, italienischer Mandellikör. Sie können ihn pur, auf Eis, mit Sahne, im Kaffee, Cappuccino oder Espresso…

zum Vergleich

Alkohol & Tabak Champagner

Champagner wird aus drei Rebsorten hergestellt: der Rebsorte Pinot Noir, die dem Champagner seine Fülle verleit, der Rebe Pinot Meunier, durch die …

zum Vergleich

Alkohol & Tabak Cocktail-Shaker

Ein Cocktail Shaker ist ein Flüssigkeitsbehälter, der zum Schütteln und Anrichten von Cocktails verwendet wird…

zum Vergleich

Alkohol & Tabak E-Shisha

E-Shishas sind stark im Trend: Die elektrische Wasserpfeife ist in ihrer Form und ihrem Design einer E-Zigarette ganz ähnlich. Das Mundstück sieht h…

zum Vergleich

Alkohol & Tabak E-Zigarette

Trendiges Lifestyle-Produkt ganz ohne Asche, Tabakkrümel - und vor allem: ohne Anzünder. Die E-Zigarette verbannt einige Unannehmlichkeiten des …

zum Vergleich

Alkohol & Tabak Gin

Gin ist ein hochprozentiger Wacholder-Schnaps, der mindestens 37,5 Alkohol % vol. enthalten muss. Hochwertiger Gin enthält meist weit über 40 …

zum Vergleich

Alkohol & Tabak Kirschwasser

Kirschwasser ist ein Obstler - eine Spirituose, die aus Früchten, nämlich Süß- oder Sauerkirschen, gebrannt wird. In der Regel hat dieser farblose…

zum Vergleich

Alkohol & Tabak Ouzo

Ouzo gilt als griechisches Nationalgetränk und wird vor dem Essen als Aperitif oder nach dem Essen als Digestif gereicht. Traditioneller Ouzo stammt …

zum Vergleich

Alkohol & Tabak Raki

Raki ist ein türkischer Schnaps, der nach jahrhundertealter Tradition aus getrockneten Trauben hergestellt wird. Zusätzlich wird er mit Anis …

zum Vergleich

Alkohol & Tabak Roséwein

Roséwein ist ein hellroter Wein aus roten oder blauen Trauben, der wie ein Weißwein hergestellt wird. Er besitzt die fruchtigen Eigenschaften eines …

zum Vergleich

Alkohol & Tabak Rum

Rum ist eine der bekanntesten Spirituosen. Seine Ursprünge gehen zurück in die Karibik, wo zuerst Rum hergestellt wurde. Durch die weltweite …

zum Vergleich

Alkohol & Tabak Sekt

Wenn Sie gerne einen süßen und fruchtigen Sekt genießen möchten, empfehlen wir Ihnen einen halbtrockenen oder milden Sekt. Dieser wird meist pur …

zum Vergleich

Alkohol & Tabak Shisha

Die Shisha, wie wir sie heute kennen, ist eine Wasserpfeife mit Ursprung im arabischen Raum. In der Regel wird in der Shisha Tabak mit Aroma oder …

zum Vergleich

Alkohol & Tabak Tisch-Vaporizer

Im Vaporisator werden Heilpflanzen und ätherische Öle in einer Heizkammer zum Dampfen gebracht und dieser Dampf über ein Mundstück inhaliert. Bei …

zum Vergleich

Alkohol & Tabak Vaporizer

Im Vaporisator werden Heilpflanzen und ätherische Öle in einer Heizkammer zum Dampfen gebracht und dieser Dampf über ein Mundstück inhaliert. Bei …

zum Vergleich

Alkohol & Tabak Vodka

Die Spirituose Wodka ist ein klares Wasser-Alkohol-Gemisch aus Russland und Polen. Es kann wahlweise aus Weizen, Kartoffeln, Roggen, Mais, Reis oder …

zum Vergleich

Alkohol & Tabak Whisky

Whisky ist eine Spirituose aus Getreidemaische, die mindestens drei Jahre in einem Holzfass gereift ist und einen Alkoholgehalt von mindestens 40 …

zum Vergleich

Alkohol & Tabak Zigarettenstopfmasch…

Mit der besten Zigarettenstopfmaschine können Sie Zigaretten selbst herstellen und bemerken kaum einen Unterschied zu industriell hergestellten …

zum Vergleich