Das Wichtigste in Kürze
  • Die besten Mirabellenschnäpse sind mit einem Schraubverschluss versehen. Diesen können Sie einfach öffnen, er hält dicht und bietet Schimmel keine Nährstoffgrundlage.

1. Wie wird Mirabellenschnaps hergestellt?

Bei der Herstellung von Mirabellenschnaps werden die Früchte zunächst gewaschen, zerkleinert und zu Maische – quasi einem Obstbrei – verarbeitet. Dann wird der Mirabellenschnaps angesetzt, indem die Maische zum Gären – die Umwandlung von Zucker in Alkohol – gebracht wird. Anschließend wird der Mirabellenschnaps gebrannt, das bedeutet: Der Alkohol wird von der Maische getrennt.

In gängigen Mirabellenschnaps-Tests im Internet wird erklärt, dass ein guter Mirabellenschnaps einen Mindestalkoholgehalt von 38 Vol.-% hat.

2. Was ist der Unterschied zwischen Mirabellenschnaps, Mirabellenbrand und Mirabellenwasser?

Die Bezeichnung Schnaps ist der Oberbegriff für sämtliche Spirituosen und dementsprechend ist Mirabellenschnaps der Oberbegriff für Mirabellenbrand, Mirabellengeist und Mirabellenwasser.

Bei Mirabellenbränden wird der Schnaps nur aus frischen Früchten gewonnen, die vergoren werden. Es handelt sich dabei um die qualitativ hochwertigsten Produkte und damit besten Mirabellenschnäpse. Die Bezeichnung Mirabellenwasser ist vor allem in Bayern gebräuchlich und ein Synonym für Mirabellenbrand.

Beim Mirabellengeist wird der Schnaps nicht aus den Früchten gewonnen, sondern lediglich durch diese aromatisiert.

In unserer Tabelle des Mirabellenschnaps-Vergleiches geben wir an, um welche Art der Spirituose es sich handelt. Wir empfehlen Ihnen einen Mirabellenschnaps zu kaufen, der in die Kategorie Mirabellenbrand fällt. Damit erhalten Sie ein hochwertiges Produkt mit intensivem Aroma.

Mirabellenschnaps-Test