Angel Test 2016

Die 7 besten Angeln im Vergleich.

AbbildungTestsiegerPreis-Leistungs-Sieger
ModellJenzi Spinnrute Okinawa JPXJenzi Spinnrute Tycoon SpinDAM Angelset AllroundAngelshop Berger AngelsetSoytich Carbon01Andorer 8.86ftUltrasport Tele Classic 270
Testergebnis¹
Hinweis zum Testverfahren
Vergleich.org
Bewertung1,3sehr gut
11/2016
Vergleich.org
Bewertung1,5gut
11/2016
Vergleich.org
Bewertung1,7gut
11/2016
Vergleich.org
Bewertung1,8gut
11/2016
Vergleich.org
Bewertung2,0gut
11/2016
Vergleich.org
Bewertung2,1gut
11/2016
Vergleich.org
Bewertung2,1gut
11/2016
Kundenwertung
26 Bewertungen
26 Bewertungen
37 Bewertungen
37 Bewertungen
17 Bewertungen
6 Bewertungen
25 Bewertungen
ArtSpinningrute
lockt Fische durch wiederholtes Auswerfen und Einholen an
Spinningrute
lockt Fische durch wiederholtes Auswerfen und Einholen an
Teleskoprute
einfacher Transport, durchschnitt- liche Angeleigenschaften
Teleskoprute
einfacher Transport, durchschnitt- liche Angeleigenschaften
Teleskoprute
einfacher Transport, durchschnitt- liche Angeleigenschaften
Spinningrute
lockt Fische durch wiederholtes Auswerfen und Einholen an
Teleskoprute
sehr gute Transport-, durchschnitt- liche Angeleigenschaften
RutenlängeJe größer das Gewässer, desto länger sollte die Rute sein. Für einen Bach reichen 220 cm aus. In einem größeren Fluss sollten es aber 250 cm bis 270 cm sein.270 cm270 cm240 cm240 cm270 cm270 cm270 cm
max. WurfgewichtJe höher das Wurfgewicht, desto größer die Fische: Für Forellen an einem kleinen Bach genügen bereits 10 - 15 g. Für Hechte in einem größeren Fluss dürfen es bereits 30 - 60 g sein. Ein großer Dorsch verlangt nach einem Wurfgewicht von circa 100 g.60 g70 g80 g135 g100 g30 g70 g
Transportlänge143 cm140 cm59 cm59 cm40 cm47 cmk. A.
MaterialCarbon
steif, präzise Rutenführung
Carbon
steif, präzise Rutenführung
Carbon
steif, präzise Rutenführung
k.A.Carbon
steif, präzise Rutenführung
Carbon
steif, präzise Rutenführung
Glasfaser
flexibel, mit Drill & Schwung
inklusive AngelspuleNeinNeinJaJaNeinNeinJa
Vorteile
  • hochwertige Verarbeitung
  • optisch sehr ansprechend
  • Rute & Rolle stabil
  • hochwertige Verarbeitung
  • auch in anderen Größen erhältlich
  • liegt gut in der Hand
  • für Allround-Einsteiger
  • Komponenten sind sehr gut aufeinander abgestimmt
  • umfangreiches Zubehör
  • für Einsteiger einfach
  • stabil
  • präzises Auswerfen
  • auch für sehr große Fische geeignet
  • trotz der kompakten Transportlänge stabil
  • sehr portabel
  • moderne Optik
  • stabil
  • Rute ist sehr robust
  • stabile Tasche mit Tragegurt inkl.
  • Spule ist sehr zuverlässig
Zum Angebotzum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »
Erhältlich bei
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
Hat Ihnen dieser Vergleich gefallen?
4.5/5 aus 45 Bewertungen

Angel-Kaufberatung: So wählen Sie das richtige Produkt

Das Wichtigste in Kürze
  • Je nach angestrebtem Fangfisch sollten Sie beim Angelkauf auf die Länge der Rute und auf das maximale Wurfgewicht achten: Zum Angeln von Bachforellen in einem kleinen Gewässer ist z.B. eine Angel mit 2,20 m Länge und einem maximalen Wurfgewicht von 30 Gramm geeignet.
  • Die Länge der Angelrute sollte je nach Tiefe des Gewässers und angestrebter Wurfreichweite ausgewählt werden. Je tiefer und größer ein Gewässer ist, desto länger sollte die Rute sein. Was die beste Angel ist, hängt dementsprechend immer von dem Gewässer ab, in dem sie genutzt werden soll.
  • Zum Angeln benötigen Sie einen Angelschein, dessen Absolvierung in der Regel drei Monate in Anspruch nimmt und mit einer Prüfung beendet wird, die Praxis- und Theorieteile beinhaltet.

Angel Test

Angeln ist ein äußerst entspannendes Hobby, das mit der passenden Angelausrüstung reiche Früchte tragen und Ihnen leckere Mahlzeiten bescheren kann. Dieser Aussage würden vermutlich auch die rund 620.000 Mitglieder des Deutschen Angelfischerverbands zustimmen – eine recht beachtliche Zahl, die zeigt: Der Angelsport erfreut sich hierzulande großer Beliebtheit. Besonders populär ist das Angeln von Karpfen und Forellen. Das Forellenangeln erfolgt an einem strömenden Fluss, da die Fische nur hier vorkommen. Karpfen sind in Deutschland sehr verbreitet und in vielen Seen vorzufinden.

Angelanfänger sollten zunächst in kleineren Bächen oder Seen fischen und einen ausführlichen Angel-Test machen, bevor sie sich an größere Gewässer wagen. In der Kaufberatung zu unserem Angel-Vergleich 2016 erfahren Sie, was eine gute Angel ausmacht. Außerdem präsentieren wir Ihnen die für Ihre Ansprüche beste Angel auf dem Markt und geben Ihnen einen Überblick über die bekanntesten Hersteller und Marken.

Dam Angelset

Das Dam Angelset bietet Ihnen ein sehr umfangreiches Starter-Set.

1. Was ist eine Angel?

Die Rute einer Angel setzt sich in der Regel aus mehreren Ruten-Teilen zusammen, da so die Angel zum Transport auseinander genommen oder zusammengefahren werden kann. Entlang der Rute verlaufen Ringe, durch die die Angelschnur geführt wird. Hierdurch ist die Schnur immer unter einer guten Spannung. Die Angelrute verfügt außerdem über einen Griff und eine Angelrolle, auf der die Angelschnur aufgewickelt ist. Zum Angeln wird die Schnur ausgeworfen – dann wird auf den Anbiss eines Fisches gewartet. Im Angel Vergleich sollte eine gute Angel robust sein und gleichzeitig ein gutes Handling haben.

Wenn die Schnur einer Angel ausgeworfen wird, so wickelt sich diese von der Angelrolle bis zu einem bestimmten Maximum ab. Soll die Schnur wieder eingeholt werden, so muss die an der Angelrolle befindliche Kurbel betätigt werden, damit die Schnur erneut auf die Angelrolle aufgewickelt wird. Bei einer guten Rolle sollte das Rollen ganz einfach von der Hand gehen.

1.1. Was benötigen Sie zum Angeln?

Lohnen sich spezialisierte Ruten?

Für einen Anfänger ist zum Beispiel eine Aalrute, eine Forellenrute oder eine Hechtrute noch nicht geeignet. Wenn Sie einmal tiefer in das Thema Angeln eingetaucht sind und auf der Jagd nach einer bestimmten Fischart sind, können spezialisierte Ruten aber durchaus sinnvoll werden. Mit einem Angel Testsieger sollten sie mehrere Fischarten angeln können.

Zum Angeln bedarf es vor allem auch eines Köders. Dieser kann ein Blinker sein, der Licht reflektiert und optisch einem kleinen Fisch ähnelt. Solcherlei Köder dienen dem Fang von Raubfischen. Ein weiterer beliebter Köder ist der Wurm, der am Angelhaken angebracht wird und dadurch Fische anlocken soll.

In einem Angelshop finden Sie das nötige Angelzubehör und sämtlichen Angelbedarf, sowie eine komplette Angelausrüstung bis hin zur Wathose. Ein Angelshop bietet zum Beispiel Köder oder Gewichte für die Angelschnur und weiteren Fischereibedarf an. Einige Ruten aus unserem Angel Test kommen ebenfalls mit umfangreichem Angelzubehör und Angelbedarf daher und sind als Angelset zu bezeichnen. Die Möglichkeit einen Angelshop online zu finden gibt es natürlich auch, wie z.B. die Angel Domäne.

Achtung: Was den Angelhaken betrifft, so gibt es nicht allzu viel zu beachten. Wichtig ist, dass der Haken sehr scharf ist, denn ein stumpfer Haken bohrt sich nur schlecht in das Maul des Fisches.

2. Welche Angel-Typen gibt es?

In unserem Angel Vergleich 2016 wollen wir uns mit den drei verbreitetsten Angel-Arten beschäftigen. Auch wenn es Typen gibt, die auf bestimmte Zwecke wie Hochseeangeln oder das Aalangeln spezialisiert sind, so erfordern diese Angelruten reichlich Vorkenntnisse und würden den Rahmen von unserem Angel Vergleich bei weitem sprengen.

2.1. Spinnrute

steckrute

Ein Tag in der Natur: Für viele Fischfänger bedeutet Angeln Entspannung pur.

Die in Deutschland wohl gängigste Angel-Art ist die Spinnrute. Die Technik der Spinnrute basiert auf dem ständigen Auswerfen und Wiedereinholen der Angelschnur. Der Hintergrund hierfür ist, dass der sich bewegende Köder die Bewegung eines Beutefisches imitiert. Schnappt ein Fisch dann zu, ist er an der Angel.

Spinnruten werden je nach Wurfgewicht in fünf grobe Kategorien unterteilt. Die Kategorien beziehen sich dabei auf das minimale und maximale Wurfgewicht, unter dem eine Angel die besten Ergebnisse liefert. Im Allgemeinen sollten Sie für die Bootsangelei kürzere und für die Uferangelei längere Spinnruten wählen. Wenn Sie Einsteiger im Angelsport sind und das präzise Auswerfen mit einer steifen Rute bevorzugen, empfehlen wir in unserem Angel Test die Spinnrute.

2.2. Teleskoprute

Teleskoprute

Eine gute Einsteigerrute: Die Teleskoprute.

Eine Teleskoprute zeichnet sich dadurch aus, dass sie aus mehreren Segmenten besteht, die zum Transport zusammengeführt werden können. Dies ist dadurch möglich, dass die Teile zur Spitze hin dünner werden und dadurch in die unteren Teile jeweils eingeführt werden können. Nachteile dieser Konstruktion sind Abstriche bei der Belastbarkeit und der Aktion der Rute. Die Aktion bezeichnet die allgemeine Handhabbarkeit einer Angel und die Verformung der Rute bei höheren Belastungen. So bezeichnet zum Beispiel die Spitzenaktion einer Angel die Verformung der Rutenspitze bei angebissenem Fisch. Außerdem ist die Anzahl der Schnurlaufringe auf die Anzahl der Segmente begrenzt, da diese ansonsten nicht ineinandergeführt werden können.

Trotz dieser Nachteile ist die Teleskoprute in Deutschland äußerst beliebt. Im Angelruten Vergleich zeigen sich schnell die Vorteile, welche die einfache und schnelle Verstaubarkeit und der günstige Einstiegspreis sind. Bei der Bedienung gibt es außerdem nicht allzu viel zu beachten und der Einstieg ins Angeln mit einer Teleskoprute fällt dementsprechend relativ leicht.

Die Vor- und Nachteile von Teleskopruten

  • sehr leicht zu transportieren
  • richten sich in der Regel an Angler mit wenig Vorerfahrung
  • sehr günstiger Einstiegspreis
  • sehr gut zum Kennenlernen des Angel-Hobbys
  • durch einen Ring pro Segment nicht für hohe Belastungen geeignet
  • aufgrund der Konstruktion müssen Abstriche bei der Handhabung gemacht werden

2.3. Steckrute

Eine Steckrute kann, wie der Name schon sagt, zusammengesteckt werden. Zum Transport wird eine Steckrute zuerst in die unterschiedlichen Rutensegmente zerlegt und am Ziel angelangt ganz einfach wieder zusammengesteckt.

Die Länge der Segmente beträgt in der Regel 80-200 cm. Das Zusammenstecken funktioniert mittels festsitzender Hülsen. Ein Vorteil der Steckrute, im Gegensatz zur Teleskoprute, ist die relativ hohe Anzahl von Schnurlaufringen, die bei der Teleskoprute auf einen Ring pro Segment begrenzt ist. Dadurch ist die Steckrute belastbarer. Sie ist deshalb auch für schwerere Fische geeignet und im Allgemeinen ein wenig zuverlässiger als die Teleskoprute, verfügt aber häufig über eine höhere Transportlänge als die Teleskoprute.

2.4. Weitere Arten von Angeln im Angelruten Vergleich

Art Kurzbeschreibung
Aalrute
  • Mit der Aalrute können sie auf die Jagd nach Aalen gehen.
  • Eine gute Aalrute zeichnet sich durch ein kräftigen Widerstand bis auf die Spitze aus, diese sollte sensibel auf Gewicht und den Fang reagieren.
Fliegenrute
  • Beim Fliegenfischen wird eine Angel verwendet, deren Köder die künstliche Fliege ist.
  • Eine für das Fliegenfischen geeignete Rute weist eine eher parabolische Aktion auf: Dies bedeutet, dass die Fliegenrute beim Fliegenfischen die Form einer Parabel annimmt, wenn Fische an der Angel hängen.
Zanderrute
  • Beim Zander Angeln sollten Sie ebenfalls auf eine Angel mit parabolischer und weicher Aktion achtgeben.
  • Nur erfahrene Angler sollten sich aber an diese Tätigkeit heranwagen, das Zander Angeln ist äußerst anspruchsvoll.

3. Kaufkriterien für Angeln: Darauf müssen Sie achten

3.1. Rutenlänge

Die Rutenlänge sollten Sie danach wählen, in welchen Gewässern Sie fischen wollen. Für einen sehr kleinen See sollten Sie zum Beispiel keine Rute mit 2,70 m Länge wählen. Hier wäre eine Angel mit circa 2 m Rutenlänge geeignet. Zum Bootsangeln sind kürzere Angelruten eine gute Wahl, da in der Nähe des Bootes gefischt wird. Hier sind Maximalgrößen von 2,40 m eine gute Entscheidung. Sie können auch bei einem Angelverleih eine Angelrute ausleihen und einen kleinen Angelruten Test durchführen um herauszufinden, welche Angel zu Ihnen passt.

3.2. Maximales Wurfgewicht

Pocket Pen

Eine Pocket Angel wie diese ist mehr ein netter Spaß als eine ernstzunehmende Angel. Zum Köderfisch-Angeln kann sie aber taugen.

Beim Angelkauf sollten Sie nicht nur die Rutenlänge beachten, sondern ebenfalls das maximale Wurfgewicht. Maximales Wurfgewicht und Rutenlänge bestimmen nämlich maßgeblich, welche Fische Sie wo Angeln können.

Das Wurfgewicht sollte davon abhängen, welche Fischarten Sie angeln wollen. Aus diesem Grund gibt es auch keine Allround-Angeln. Mit einigen Angeln können Sie zwar viele Fischarten angeln; speziellere Fischarten wie Aal oder Zander gehören dann aber meist nicht zum Repertoire.

3.3. Transportlänge

Je nachdem, wohin Sie Ihre Angelrute mitnehmen wollen, sollten Sie auf die Transportlänge achten. Teleskop- und Steckruten verfügen in der Regel über sehr gute Transportlängen. So können Teleskopruten mit einer Länge von 2,70 m teilweise bis zu einer Länge von 40 cm zusammengefahren werden. Dadurch sind Teleskopruten die am einfachsten zu transportierenden Ruten und besonders gut für Reisen oder den Urlaub geeignet. Angelgeräte der Kategorie Steckrute können auseinandergenommen werden und bieten dadurch ebenfalls gute Transporteigenschaften.

3.4. Material

Die gängigsten Materialien für Ruten aus unserem Angel Test sind Carbon, Fiberglas oder Kohlefaser. Carbon bzw. Kohlefaser ist leicht und steif, was dem Wurf mehr Energie und damit mehr Wurfweite gibt. Eine Empfehlung für echte Anfänger. Wer mehr Drill bevorzugt, der sollte zu Glasfaser greifen, da das Material stärker schwingt und biegsam ist.

3.5. Angelzubehör

Anglerstuhl

Darf auf keinen Fall fehlen: Ein bequemer Angelstuhl.

Einige Angelruten kommen bereits mit umfangreichem Angelzubehör. Zu diesem gehören u.U. Angelkoffer, Angelstühle, Blinker, Filetiermesser, Fischfinder oder Wobbler und Bissanzeiger. Zur Aufbewahrung des Fisches auf dem nach Weg nach Hause oder im Angelurlaub beim Fliegenfischen empfehlen wir Ihnen eine gute Kühltasche.

Achten Sie vor dem Kauf auf das Zubehör, damit Sie wissen, was Sie vor dem ersten Angelausflug noch bestellen müssen. Ohne Spule und Köder werden Sie auch mit der besten Angel nicht erfolgreich Fische Angeln. Ein Filetiermesser ist für den Anfang nicht unbedingt nötig, denken Sie eher an eine gutes Taschenmesser.

4. Bedeutende Marken von Angelruten

  • Abu Garcia
  • Angel Berger
  • B.Richi
  • Balzer
  • Berkley
  • Black Cat
  • Browning
  • Caperlan
  • Castalia Outdoors
  • Concept
  • Cormoran
  • Daiwa
  • DAM
  • Edge Rods
  • Exori
  • Fladen
  • Fox Rage
  • G-Loomis
  • Greys
  • Jackson
  • Jenzi
  • JRC
  • Mitchell
  • Paladin
  • Penn
  • Prologic
  • Quantum
  • Ron Thompson
  • Savage Gear
  • Shakespeare
  • Shimano
  • Sportex
  • Spro
  • Sänger
  • Tubertini
  • WFT
  • YAD
  • Zebco

5. Fragen und Antworten rund um das Thema Angeln

5.1. Ab wann kann man einen Angelschein machen?

Bereits Kinder können einen Angelschein ab ca. 10 Jahren absolvieren. Dieser umfasst einen Lehrgang, der ca. 30 Stunden beträgt und je nach Bundesland zwischen 70 und 150 Euro kosten kann. Mit diesem Schein dürfen Kinder im Beisein eines Erwachsenen fischen, der bereits den Angelschein absolviert hat. Mit dem 14. Lebensjahr kann dann der vollwertige Angelschein absolviert werden.

Tipp: Viele weitere nützliche Hinweise (insbesondere zu rechtlichen Fragen der Angelfischerei) finden Sie auch auf dieser Seite des für den Bereich Fischerei zuständigen Referats im Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz.

5.2. Wie viel kostet eine Angel?

Andorer 2.7M 8.86ft

Einige Angeln sind heute auch durchaus visuell ansprechend.

Billig-Ruten gibt es bereits ab 10 Euro. Von solchen Exemplaren sollte man als ambitionierter Anfänger jedoch eher Abstand nehmen, da Haltbarkeit und Qualität stark begrenzt sind.

Gute Einsteiger-Angeln gibt es ab etwa 25 Euro, ab 40 Euro kann es schon Zubehör inklusive geben. Nach oben hin ist die Preisgrenze offen, wie bei den meisten Sportarten. Eine Angelrute für mehrere hundert oder tausend Euro ist jedoch nicht nur ein Liebhaberstück, sondern begleitet den Angler aufgrund der Spitzenqualität ein Leben lang.

5.3. Angelruten bei der Stiftung Warentest?

Bislang hat die Stiftung Warentest noch keinen Angel Testsieger gekürt, da es noch keinen Angelruten Test gab. Allerdings empfehlen wir Ihnen den Test zu Taschen- und Stirnlampen aus der Ausgabe 01/2006, falls Sie gerne in der Abenddämmerung fischen.

5.4. Wo angeln ohne Angelschein?

In folgendem Video erhalten Sie einige Informationen zum Thema Angeln ohne Angelschein. Dies ist in Deutschland unter bestimmten Voraussetzungen möglich:

Kommentare (2)
  1. Fischers Fritz sagt:

    Ein hilfreicher Ratgeber, gerade für Leute wie mich, die noch nie geangelt haben. Ich würde mir aber jetzt ganz gerne eine schöne Rute zulegen und dann ab und zu mal auf Fischfang gehen. Meine Frau ist schon ganz aus dem Häuschen. Wo kann ich denn im Bereich Berlin/Brandenburg am besten Forellen angeln gehen?

    Antworten
    1. Vergleich.org sagt:

      Lieber Leser,

      zunächst einmal vielen Dank für Ihr Interesse an unserem Vergleich!

      Forellenangeln können Sie besonders gut an reißenden oder schnellen Bächen. Forellen bevorzugen diese Art von Gewässern als Lebensraum. Außerdem gibt es in Berlin/Brandenburg zahlreiche kommerziell betriebene Forellenseen und -teiche. Dort zahlen Sie dann häufig pro Stunde oder können eine Tageskarte erwerben. Manchmal wird der gefangene Fisch extra berechnet (Preis nach Gewicht). Eine Liste von Forellenseen im Bundesland Brandenburg finden Sie z.B. hier.

      Wir hoffen, wir konnten Ihnen weiterhelfen und wünschen Ihnen viel Erfolg beim Fischfang,

      Ihr Vergleich.org-Team

      Antworten
Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen

Ähnliche Vergleiche in der Kategorie Angelsport

Jetzt vergleichen

Angelsport Angelstuhl Test

Ein Angelstuhl dient Anglern, Wanderern oder Campern als mobile, wetterfeste Sitzgelegenheit. Schnell aufgebaut und wieder zusammengeklappt eignet …

zum Test
Jetzt vergleichen

Angelsport Bissanzeiger Test

Ein Bissanzeiger gehört in den Angelsport und informiert den Angler, wenn Bewegungen an der Angelschnur auf einen Fang hinweisen. Neben der …

zum Test
Jetzt vergleichen

Angelsport Fischfinder Test

Fischfinder gehören zur Kategorie der Echolote. Sie werden für die Boots-Navigation und die Ortung von Fischen eingesetzt. Die Technik beruht auf …

zum Test
Jetzt vergleichen

Angelsport Spinnruten Test

Eine Spinnrute ist eine spezielle Art von Angelrute, die für das Spinnfischen gedacht ist, bei dem Sie immer wieder den Köder auswerfen, um Fische …

zum Test
Jetzt vergleichen

Angelsport Wathose Test

Wathosen ermöglichen es Anglern, selbst in tieferes Wasser zu steigen und dabei trocken und warm zu bleiben. Auch beim Poolreinigen und Abfischen …

zum Test