Das Wichtigste in Kürze
  • Für das Friedfischangeln gibt es diverse Matchruten-Modelle, für den Einsteiger bis zum erfahrenen Angler.
  • Die auch Kampfruten genannten Angelgeräte aus Hightech-Material sind leicht und für geringere Wurfgewichte sowie sehr dünne Angelschnüre ausgelegt.
  • Sie benötigen einen Angelschein, um mit Matchruten zu angeln. In einigen touristischen Gebieten kann man dafür Tagesscheine erwerben.

Matchrute Test
Wer schon eine Weile dem Angelsport frönt, sucht nach neuen Herausforderungen: Andere Gewässer, größere Fische, oder Sie möchten sich mit anderen Anglern messen. Hier kommen Matchruten ins Spiel, die mit speziellen Ausstattungsmerkmalen punkten.

In unserem Matchruten-Vergleich 2020 auf Vergleich.org haben wir die Kategorie Matchruten in verschiedenen Preisklassen zusammengestellt. Wir zeigen Ihnen die wichtigsten Merkmale auf einen Blick – so unter anderem die Rutenlänge, das maximale Wurfgewicht und die Ausstattung mit Ringen sowie das Matchrute-Transportmaß.

Weitere Vergleiche zu Produkten rund ums Angeln auf Vergleich.org:

1. Was sind die Merkmale einer Matchrute?

angeler vom Bootssteg aus am see

Guter Fang mit der Matchrute durch ihre Spitzenaktion.

Eine Matchrute oder Kampfrute ist eine feinere, leichte Angel, bei der normalerweise mit Wurfgewichten bis 50 Gramm auf Friedfische geangelt wird. Dieses Gewicht kann aber auch deutlich überschritten werden und für sehr weite Würfe bis an die 200 Gramm reichen. Die Matchruten können Längen bis zu sechs Metern aufweisen, gängig sind Längen zwischen 3,60 und 3,90 Metern. Steckruten sind meist 3-teilig, seltener 2-teilig. Diese Art von Angelrute ist mit einer größeren Anzahl von Ringen – ab 9 bis 13 – für den Lauf der Angelschnur ausgestattet. Die Ringe sind deutlich entfernt vom Rutenkörper (Blank) montiert, um ein Verkleben der nassen Angelschnur zu vermeiden. Die Matchrute setzt sich damit deutlich von den Spinnruten ab, die für das Raubfischangeln empfohlen werden. Bei den Steckruten erfolgt die Matchruten-Montage durch das Zusammenstecken der Rutenelemente.

Das Wichtigste auf einen Blick

Matchruten sind eine Kategorie von speziellen Angeln mit einer Länge von 3 bis 6 Metern.

Es gibt Kampfruten zum Zusammenstecken und als ausziehbare Teleskop-Ruten.

Zielfische der Matchruten sind große Friedfische wie Forellen oder Karpfen.

Eine Matchrute hat eine andere Aktion als andere Ruten. Diese Aktion beschreibt die Biegekurve der Rute. Bei Kampfruten ist vor allem der vordere Bereich sensibel biegbar – die Charakteristik heißt Spitzenaktion –, um beim Anhieb den Fisch nicht zu verlieren oder die Angelschnur zu zerstören – was ja ebenfalls zum Fischverlust führt. Diese Aktion ist meist in den Produktbeschreibungen aufgeführt.

Die verwendete Angelschnur ist wird nach dem Gewicht des Zielfisches gewählt. Als Posen kommen sogenannte Waggler zum Einsatz. Das sind Posen, die gleich mit Wurfgewichten ausgestattet sind und sehr fein auf den jeweiligen Zielfisch eingestellt werden können. Matchruten werden in erster Linie zum Friedfischangeln eingesetzt, aber auch gern zum Angeln von Forellen oder Karpfen.

Fazit: Zum Angeln größerer Friedfische wie Forellen oder Karpfen ist die Matchrute erste Wahl. Sie besticht durch ihre Länge, eine größere Reichweite am Angelplatz und eine gut dosierte Aktion speziell im Bereich der Rutenspitze.

angeln mit matchrute vorm sonnenuntergang

Angelfreunde suchen Erholung und Entspannung, aber eben auch den Fisch am Haken.

2. Welche Typen von Matchruten gibt es?

Im Matchruten-Vergleich 2020 auf Vergleich.org Stellen wir unterschiedliche Steckruten gegenüber. Teleskop-Ruten, auch kurz Tele-Matchruten genannt, werden hier beschrieben, aber nicht verglichen.

2.1. Mit welcher Matchrute sind Sie am besten ausgestattet?

Mit einer Steckrute wählen Sie eine Angel, die bei großer Länge auf ein vernünftiges Packmaß reduzierbar ist. Das beträgt je nach Anzahl der steckbaren Ruten-Elemente die Hälfte oder bis ein Drittel der Gesamtlänge. Die Matchruten-Montage erfolgt durch das Zusammenstecken der Elemente. Bei einigen Modellen sind verschiedene Spitzen-Elemente dabei, sodass man variable Spitzen-Aktionen für den Zielfisch und den Angelplatz wählen kann.

Teleskopruten haben ein sehr geringes Packmaß, besitzen dafür konstruktiv bedingt wesentlich weniger Ringe. Sie sind sehr stabil aber nicht so flexibel bezüglich der Aktion in der Spitze. Tele-Ruten haben auch ein höheres Eigengewicht als Steckruten.

2.2. Wichtige Begriffe und Abkürzungen

Im Angelsport haben sich eine Vielzahl von Begriffen und Abkürzungen eingebürgert, die teilweise auch von den Herstellern der Angeln und des Zubehörs verwendet werden. Dazu gehören unter anderem:

  • action: die Biegekurve der Rute
  • ft: englische Maßeinheit für “foot“ (Fuß) – Längenangabe auf Matchruten, Fliegenruten, Karpfenruten, Stippruten
    Umrechnungsfaktor: 1 foot = 30,48 cm
  • lbs: lateinische Gewichtsangabe libras – entweder bezogen auf die Biegekurve oder die empfohlene Tragkraft der Schnur
    Umrechnungsfaktor: 1 lbs = 0,4536 kg
  • oz: englische Gewichtseinheit Unze
    Umrechnungsfaktor: 1 oz = 28,35 g
  • UL, L, ML, M, MH, H, UH: die Härte der Rute – die Buchstaben stehen für Ultralight, Light, Medium Light, Medium, Medium Heavy, Heavy, Ultraheavy
  • Wg, Wgw, Cw (Castweight): das Wurfgewicht ist das optimale Gewicht aus Köder und Gewicht
zubehör für eine matchrute

Angelgeräte und -zubehör gibt es in Hülle und Fülle. Die richtige Auswahl sorgt für Angelspaß und gute Fangergebnisse.

3. Kaufkriterien für Matchruten: Darauf müssen Sie achten

3.1. Material und Aufbau der Rute

Wenn Sie eine Matchrute kaufen wollen, gilt es vorab einige Überlegungen anzustellen. Entscheiden Sie sich für eine Teleskoprute, wenn Sie Wert auf ein geringes Packmaß und unkompliziertes Handling bei der Vorbereitung zum Angeln legen. Die Spitzenaktion ist bei diesen Matchruten nicht so ausgeprägt definiert und Teleskopruten haben insgesamt eine geringere Stabilität als ihre steckbaren Geschwister. Durch die ineinander verschiebbaren Bestandteile ist der Griffbereich der Teleskoprute dicker als bei Steckruten.

Bei einer Steckrute ist das Packmaß größer – vor allem in der Länge, dafür sind unterschiedliche Materialkompositionen innerhalb einer Rute möglich, was eine feinere Anpassung der Aktion der Matchrute ermöglicht. Steckruten sind sehr leicht und bieten so ein exzellentes Handling von der Montage, über den Wurf bis zur Bewältigung des Fangs. Ihre höhere Stabilität erlaubt den Fang größerer Fische.

Als Material sollte ein Blank auf Kohlefaserbasis (Carbon) die erste Wahl für Einsteiger sein. Dieses Material besticht durch Leichtigkeit bei gleichzeitiger Stabilität und langer Haltbarkeit bei einfacher Pflege. Glasfaserruten bieten mehr Aktion und sind eine Empfehlung für fortgeschrittene Angler.

3.2. Anzahl und Montage der Ringe

Matchruten besitzen eine höhere Anzahl von Ringen zur Führung der Angelschnur. Achten Sie beim Kauf auf Ringe aus hochwertigen Metallen oder mit einer hochwertigen Oberflächenveredelung für einen leichten Lauf der Angelschnur. Die Ringe sind auf sogenannten Spinnenbeinen weit entfernt vom Blank montiert. Je weiter entfernt, desto höher ist die Sicherheit, dass eine nasse Angelschnur nicht an der Rute kleben bleibt.

3.3. Material des Griffes

matchrute mit köder für fische

Ein Korkgriff sorgt für ein komfortables Angelerlebnis.

Beim Griff der Matchrute sollten Sie vorzugsweise zu natürlichen Materialien greifen. Erste Wahl ist eine Korkoberfläche, die gut in der Hand liegt und mit Schweiß besser zurechtkommt als die meisten Kunststoffe. Aber auch Schaumstoffgriffe bieten bei ordentlicher Verarbeitung einen guten Griffkomfort.

Bußgeld: Angeln ohne Angelschein

In allen deutschen Bundesländern wird Angeln ohne Angelschein mindestens mit einem Bußgeld geahndet. Zehn Bundesländer verfolgen das als Straftat mit harten Sanktionen. Dazu zählen Freiheitsstrafen von bis zu fünf Jahren oder Geldstrafe und der Entziehung des Fischereischeins.
Für einen Angelschein in Deutschland müssen Sie einen Angelkurs absolvieren. Anschließend folgt eine theoretische und praktische Fischereiprüfung. Wurde diese bestanden, stellt das zuständige Ordnungsamt den Fischereischein aus.

mit matchrute und wathose im fluss angeln

Mit der richtig gewählten Angelausrüstung kommen Sie an jedem Fangplatz klar.

4. Welches Zubehör ist das richtige?

4.1. Welche Matchrute für das Forellenangeln?

Erfahrene Angler empfehlen für das Forellen-Angeln eine Länge der Matchrute von 3,90 bis 4,20 Metern und an der Spitze eine “A“-Aktion. Als Einsteiger sollten Sie eine günstige Matchrute kaufen, um erste Erfahrungen zu sammeln.

4.2. Die richtige Angelschnur

Auch die Wahl der richtigen Angelschnur macht einen Teil Ihres Erfolges an Fluss oder See aus. Die Schnurstärke wählt man anhand des Zielfisches. So ist für einen kapitalen Karpfen eine stärkere Angelschnur vonnöten als für eine zarte Forelle.

Art der Angelschnur Vor- und Nachteile
monofile Angelschnur
  • besteht aus einem einzigen Strang

+ günstiger Anschaffungspreis

+ lange Haltbarkeit

+ einfach zu verknoten, vor allem für Anfänger

- dehnt sich aus

- UV-empfindlich, wird brüchig

- empfindlich gegen Salzwasser

geflochtene Angelschnur
  • wird aus mehreren dünnen Schnüren geflochten

+ sehr stabil und haltbar, dabei sehr dünn

+ geringer Wasserwiderstand und hohe Tragkraft

+ unempfindlich gegen Salzwasser und UV-Einwirkung

- hoher Anschaffungspreis

- die Knottechnik muss erlernt werden

Welche Schnur und Stärke wofür? Einige Ratgeber und Blogs bieten Listen an, mit denen die passende Angelschnur für den jeweiligen Zielfisch ermittelt werden kann.

4.3. Futterboote

Mit Kampfruten wird auf größere Distanzen geangelt, was das Anfüttern erschwert. In den 1980er Jahren wurden in England – dem Mutterland des Angelsports – sogenannte Futterboote entwickelt, mit denen das Anfüttern an entfernten Stellen des Angelplatzes realisiert wurde. Diese Boote sind modifizierte Modellboote, zum Teil sogar mit Echoloten ausgestattet, mit denen das Futter zielgenau abgegeben werden kann.

4.4. Weiteres nützliches Zubehör

Angeln ist ja nicht nur Selbstzweck zur Entspannung und Unterhaltung, sondern auch ein Teil der individuellen gesunden Ernährung. So sollten Sie für den Transport und die Weiterverarbeitung nützliches Zubehör einsetzen. Dazu gehören Kühlboxen, spezielle Fischmesser oder ein eigener Räucherofen, der dem Fang den “letzten Schliff“ gibt. Auch ein bequemer Angelsessel und ein Angelkoffer sollten nicht fehlen. Abgerundet wird die Ausstattung mit Angelhaltern.

Last but not least sei darauf hingewiesen, dass Sie mit Matchruten-Sets so manchen Euro sparen können.

mit matchrute fische fangen

Mit Ihrer besten Matchrute sind Sie beim Forellenfang auf der (fast) sicheren Seite.

5. Angelsport-Portale bieten Matchruten-Tests

Matchruten-Tests gibt es auf verschiedenen Angelsportportalen, allerdings noch keinen Matchrute-Test von der Stiftung Warentest, sodass es dort auch keinen Matchruten-Testsieger oder Preisleistungssieger gibt. Bei den genannten Portalen werden auch unterschiedliche Schwerpunkte gelegt, so dass die Vergleichbarkeit nicht immer einfach ist. Auch bei Öko-Test oder Discountern wie Aldi oder Lidl gibt es keine Matchrute-Tests.

Zusätzlich schauen Sie sich dazu auf unserem Portal vergleich.org die Kühlboxen an. Bei StiftungWarentest wurde festgetellt, dass einfache, passiven Boxen keine große Kühlwirkung haben. Bereits nach vier Stunden wurde der Inhalt warm; und das um bis zu zwölf Grad Celsius. Besser abgeschnitten haben elektrische Kühlboxen. Diese kann man zum Beispiel über den Zigarettenanzünder im Auto oder mit einer Autobatterie betreiben. Der Kühlboxen-Test ist bei Stiftung Warentest als kostenpflichtiges Angebot verfügbar.forelle am haken einer matchrute

6. Fragen und Antworten rund um das Thema Matchrute

6.1. Welche Angel-Rolle passt am besten zur Matchrute?

Karpfen- und Forellen-Matchrute – Die Unterschiede?

Eine Karpfen-Matchrute sollte eine mittlere Aktion und eine Länge von bis zu vier Meter haben. Es gibt allerdings auch spezielle Karpfen-Ruten. Beim Forellen-Angeln sollte vorzugsweise eine Matchrute mit einem Wobbler eingesetzt werden.

Es gibt verschieden große Rollen, welche auch eine unterschiedliche Länge an Schnur aufnehmen. Mit einer Angelrolle kann man die Schnur freigeben und aufspulen. Angelrollen werden oberhalb der Rutengriffs mit Ringen an der Angel befestigt.

6.2. Welche Farbe sollte die Angelschnur haben?

Meist ist es nicht von Belang, welche Farbe die Schnur hat. Ziel sollte sein, dass Sie damit möglichst unauffällig bleiben. Die Schnur sollte eine geringe Sichtbarkeit im Wasser haben. Das leisten Fluorocarbon-Angelschnüre, die fast unsichtbar sind oder grüne Schnüre für trübe Wasserverhältnisse.

Angeln hat in Deutschland eine große Tradition und viele Anhänger. Dass es sich um ein ernsthaftes Hobby handelt, zeigt das deutsche Sprichwot „Die Angel ins Wasser werfen tut’s nicht allein, der Fisch will auch gezogen sein.”

6.3. Welche Posen setzen Sie an der Matchrute ein?

Es gibt viele Posen, die an einer Kampfrute eingesetzt werden können. Erfahrene Angler setzen mehrheitlich auf sogenannte Waggler. Das sind spezielle stielförmige Posen. Sie lassen sich weit auswerfen. Das ermöglicht das Angeln von sehr scheuen Fischen, die sich weit entfernt vom Standort des Anglers befinden. Ein wichtiger Vorteil dieser Wagglerpose ist, dass sie an ihrem unteren Teil an der Schnur befestigt wird. Somit läuft die Angelschnur unter Wasser und vermeidet den unschönen Schnurbogen, der durch Wind verursacht wird.

6.4. Sparen sie Bares mit Sets

Mit einem Matchruten-Set können Sie günstig ins Friedfischanglen auf größere Distanzen einsteigen. Zudem spart so ein Set so manchen Euro.

Kaufberatung: Günstiges Matchruten-Set für Forellen
Forellenangelrute:
– Matchrute 3 m, Wurfgewicht von 10 bis 30 g
Forellenrolle:
– gelochte, mehrfach kugelgelagerte Aluminium-Spule mit S-Curve für perfekte Schnurverlegung und fein justierbarer Bremse
Forellenangelschnur:
– bespult, Durchmesser 0,25 mm und bis zu 5,75 kg Last
1 Päckchen Forellenhaken mit Vorfach
1 Spirolino-Angelpose
1 Glas Forellenteig als Angelköder
1 Päckchen passende Angelwirbel
1 Spinner
– spezielle Forellenspinner, Kunstköder
Petri Heil!

Wichtige Marken und Hersteller von Matchruten

  • Browning
  • DAIWA
  • Cormoran
  • DAM
  • Silstar
  • Sporting
  • Spro
  • Balzer
  • Greys
  • Shakespeare
  • Sänger
  • Shimano
  • Zebco