Das Wichtigste in Kürze
  • Um erfolgreich zu angeln, ist es wichtig, den Köder so gut und realistisch wie möglich in der natürlichen Umgebung der Fische zu präsentieren. Sie benötigen hierfür eine Drop-Shot-Rute, die nur leichte Zupfer im Wasser hinterlässt und die Fische auf diese Weise anlockt. Eine Drop-Shot-Angelrute aus Carbon mit weicher Spitze ist ideal geeignet, um den Köder ohne vorherigen Drop-Shot-Ruten-Test weit und präzise auszuwerfen.
  • Vielversprechende Drop-Shot-Ruten für den Auswurf am Ufer überzeugen in unserem Drop-Shot-Ruten-Vergleich durch ihre Länge zwischen 2,20 und 2,80 Metern. Kürzere Ruten sind für das Angeln am Ufer nicht empfehlenswert. Wenn Sie überwiegend am Ufer auf Fischfang gehen, sollten Sie eine für große Wurfweiten gedachte Drop-Shot-Rute kaufen. Sie sollten jedoch im Blick behalten, dass längere Ruten den Hang zum Nachschwingen aufweisen, wodurch die Köderführung nach längerer Zeit besonders für Anfänger anstrengend wird.
  • Das Wurfgewicht spielt für den erfolgreichen Fischfang eine entscheidende Rolle. Die für Sie beste Drop-Shot-Rute sollte ein leichtes bis mittelschweres Wurfgewicht zwischen 5 und 30 Gramm mitbringen. Je niedriger das Wurfgewicht der Drop-Shot-Rute ausfällt, desto feinfühliger können Sie auf Fischfang gehen. Sofern Sie bei starker Strömung angeln, kann es sinnvoll sein, das Wurfgewicht auf 20 bis 30 Gramm zu erhöhen.

drop-shot-rute test