Weihrauch-Kapseln Test 2017

Die 7 besten Weihrauch-Kapseln im Überblick.

Biotikon Dr. med. Michalzik Boswellia serrata Biotikon Dr. med. Michalzik Boswellia serrata
Pro Natural Weihrauch Kapseln Pro Natural Weihrauch Kapseln
Gall Pharma H15 Ayurmedica Gall Pharma H15 Ayurmedica
ZeinPharma Weihrauch Kapseln ZeinPharma Weihrauch Kapseln
phytovital Olibanum boscari phytovital Olibanum boscari
dreikraut Weihrauch-Kapseln dreikraut Weihrauch-Kapseln
Greenfood Boswellia Weihrauch Greenfood Boswellia Weihrauch
Abbildung Vergleichssieger Preis-Leistungs-Sieger
Modell Biotikon Dr. med. Michalzik Boswellia serrata Pro Natural Weihrauch Kapseln Gall Pharma H15 Ayurmedica ZeinPharma Weihrauch Kapseln phytovital Olibanum boscari dreikraut Weihrauch-Kapseln Greenfood Boswellia Weihrauch
Vergleichsergebnis Hinweise zum Test- und Vergleichsverfahren
Vergleich.org
Bewertung1,3sehr gut
06/2017
Vergleich.org
Bewertung1,5gut
06/2017
Vergleich.org
Bewertung1,6gut
06/2017
Vergleich.org
Bewertung1,7gut
06/2017
Vergleich.org
Bewertung1,8gut
06/2017
Vergleich.org
Bewertung1,9gut
06/2017
Vergleich.org
Bewertung2,1gut
06/2017
Kundenwertung
bei Amazon
37 Bewertungen
13 Bewertungen
1 Bewertungen
35 Bewertungen
8 Bewertungen
45 Bewertungen
17 Bewertungen
Menge 120 Kap­seln
Kap­sel­hülle: pflanzl. Cel­lu­lose
365 Kap­seln
Kap­sel­hülle: pflanzl. Cel­lu­lose
100 Kap­seln
Kap­sel­hülle: Gela­tine
120 Kap­seln
Kap­sel­hülle: pflanzl. Cel­lu­lose
100 Kap­seln
Kap­sel­hülle: Gela­tine
140 Kap­seln
Kap­sel­hülle: pflanzl. Cel­lu­lose
120 Kap­seln
Kap­sel­hülle: pflanzl. Cel­lu­lose
Dosierempfehlung
Preis pro Tag
Die empfohlene Dosis richtet sich nach den jeweiligen Angaben der Hersteller der hier vorgestellten Produkte.

Nahrungsergänzungen sind kein Ersatz für eine ausgewogene Ernährung, weshalb Sie auf eine abwechslungsreiche und ausgewogene Ernährung und gesunde Lebensweise achten sollten.
1 Kapsel täg­lich
ca. 0,33 € pro Tag
2 Kap­seln täg­lich
ca. 0,18 € pro Tag
3 x 1 Kapsel täg­lich
ca. 1,00 € pro Tag
2 x 1 Kapsel täg­lich
ca. 0,23 € pro Tag
3 x 1 Kapsel täg­lich
ca. 1,23 € pro Tag
2 x 2 Kap­seln täg­lich
ca. 0,46 € pro Tag
1 Kapsel täg­lich
ca. 0,13 € pro Tag
WirkstoffWeihrauch-Kapseln werden meistens aus dem Harz des indischen Weihrauchbaumes (Boswellia serrata) hergestellt, seltener auch aus dem afrikanischen (Boswellia carterii) oder dem arabischen Weihrauch (Boswellia sacra). Vermutlich handelt es sich beim afrikanischen und arabischen Weihrauch um dieselbe Spezies.

Die Wirkung des indischen Weihrauchs kann als gesichert angesehen werden, da der Stoff auch im Europäischen Arzneibuch geführt und seit Jahren in Indien als Medikament verabreicht wird.
Zur Wirkung des afrikanischen oder arabischen Weihrauchs gibt es bislang kaum Studien. Einige Untersuchungen weisen aber darauf hin, dass die Boswelliasäuren-Zusammensetzung beim afrikanischen Weihrauch wirkungsvoller sein könnte als beim indischen Weihrauch.
Indi­scher Weih­rauch
Bos­wellia ser­rata
Indi­scher Weih­rauch
Bos­wellia ser­rata
Indi­scher Weih­rauch
Bos­wellia ser­rata
Indi­scher Weih­rauch
Bos­wellia ser­rata
Afri­ka­ni­scher Weih­rauch
Bos­wellia car­terii
Indi­scher Weih­rauch
Bos­wellia ser­rata
Indi­scher Weih­rauch
Bos­wellia ser­rata
tägliche Wirkstoffhöhe 400 mg 900 mg 1.200 mg 900 mg 1.200 mg 1.600 mg 400 mg
geeignet zur SelbstmedikationDie Tagesdosis sollte mindestens 400 mg betragen, damit eine Wirkung möglich ist. Bei Selbstmedikation sollten Sie eine tägliche Dosis von 1.200 mg nicht überschreiten. Dies genügt, um Krankheiten vorzubeugen und kann bei Schlaf- und Konzentrationsstörungen und depressiven Verstimmungen Linderung verschaffen.

Einen entzündungshemmenden Effekt hat Weihrauch erst in hohen Dosen: man rät zu 3-mal 800 mg bei chronisch-entzündlichen Beschwerden. Die Selbstmedikation in hohen Tagesdosen über 1.200 mg ist bei schweren Krankheiten zu vermeiden und es sollte stattdessen ein Arzt aufgesucht werden, um die richtige Dosierung festzulegen.
+
Dosis moderat
+
Dosis moderat
+
Dosis moderat
+
Dosis moderat
+
Dosis moderat
-
Dosis evtl. zu hoch
+
Dosis moderat
VerträglichkeitEine Einzeldosis sollte maximal 1.000 mg betragen, um Nebenwirkungen zu vermeiden. +
kleine Ein­zel­dosis
+
kleine Ein­zel­dosen
+
kleine Ein­zel­dosen
+
kleine Ein­zel­dosen
+
kleine Ein­zel­dosen
+
kleine Ein­zel­dosen
+
kleine Ein­zel­dosis
Anteil BoswelliasäurenBoswelliasäuren sind der wichtigste Bestandteil des Weihrauchharzes, von denen die Wirkung ausgeht. Je höher der Gehalt an Boswelliasäuren, desto wirkungsvoller ist das Produkt. Achten Sie auf einen Gehalt von mindestens 65 %. ++
85 %
++
80 %

k.A.
+
65 %

k.A.
+
65 %

k.A.
Für den Verbraucher relevante Eigenschaften
Kapselgröße
relativ groß, aber schluckbar
+
klein & leicht zu schlu­cken
+
klein & leicht zu schlu­cken

relativ groß, aber schluckbar
+
klein & leicht zu schlu­cken
+
klein & leicht zu schlu­cken
+
klein & leicht zu schlu­cken
Geschmack +
gesch­macks­neu­tral
+
gesch­macks­neu­tral
+
gesch­macks­neu­tral

leichter Wei­h­rauch-Gesch­­mack
+
gesch­macks­neu­tral
+
gesch­macks­neu­tral
+
gesch­macks­neu­tral
Geruch +
geruchs­neu­tral
+
geruchs­neu­tral
+
geruchs­neu­tral
+
geruchs­neu­tral
+
geruchs­neu­tral
+
geruchs­neu­tral
+
geruchs­neu­tral
schadstoffgeprüftViele Präparate, deren Grundsubstanz aus Asien stammt, wie auch Weihrauch, enthalten Untersuchungen zufolge oft Schwermetalle oder andere Verunreinigungen.
Einige Hersteller lassen ihre Kapseln auf Schadstoffe prüfen, sodass sich der Verbraucher der Reinheit der Kapseln sicher sein kann.
+ - + + + + -
HerstellungslandIm Idealfall sollte der Herstellungsort des Präparats Deutschland oder zumindest in der EU gelegen sein. Stammen die Kapseln etwa aus Asien, kann nicht garantiert werden, dass diese ohne Schadstoffe und Verunreinigungen sind. In anderen Ländern gelten andere Anbau- und Herstellungsbedingungen, die den deutschen Standards nicht entsprechen.
Deut­sch­land

Deut­sch­land

Deut­sch­land

Deut­sch­land

Deut­sch­land

Deut­sch­land

Nie­der­lande
Inhaltsstoffe
ohne Zusatzstoffe
fruktosefrei Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja
laktosefrei Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja
glutenfrei Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja
ohne Allergene
Sesam
vegetarisch | vegan | | | | | | |
Vorteile
  • frei von Zusat­z­­stoffen – hypoal­l­ergen und beson­­ders ver­­­träg­­­lich
  • sehr hoher Bos­wel­lia­säuren-Anteil – hohe Weih­rauch-Wir­kung mög­lich
  • wie­der­ver­sch­ließ­bare, licht­un­durch­läs­sige Dose
  • sehr hoher Bos­wel­lia­säuren-Anteil – hohe Weih­rauch-Wir­kung mög­lich
  • wie­der­ver­sch­ließ­bare, licht­un­durch­läs­sige Dose
  • sehr ergiebig
  • Pflan­zenöle erhöhen Bio­ver­füg­bar­keit – bes­sere Auf­nahme im Körper
  • wie­der­ver­sch­ließ­bare, licht­un­durch­läs­sige Dose
  • relativ hoher Bos­wel­lia­säuren-Anteil – hohe Weih­rauch-Wir­kung mög­lich
  • wie­der­ver­sch­ließ­bare, licht­un­durch­läs­sige Dose
  • frei von Zusat­z­­stoffen – hypoal­l­ergen und beson­­ders ver­­­träg­­­lich
  • evtl. stär­kere Weih­rauch-Wir­kung als bei indi­schem Weih­rauch mög­lich (laut Stu­dien)
  • wie­der­ver­sch­ließ­bare, licht­un­durch­läs­sige Dose
  • frei von Zusat­z­­stoffen – hypoal­l­ergen und beson­­ders ver­­­träg­­­lich
  • relativ hoher Bos­wel­lia­säuren-Anteil – hohe Weih­rauch-Wir­kung mög­lich
  • wie­der­ver­sch­ließ­bare, licht­un­durch­läs­sige Dose
  • frei von Zusat­z­­stoffen – hypoal­l­ergen und beson­­ders ver­­­träg­­­lich
  • wie­der­ver­sch­ließ­bare, licht­un­durch­läs­sige Dose
  • sehr ergiebig
Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot
Erhältlich bei*

Weihrauch-Kapseln-Kaufberatung: So wählen Sie das richtige Produkt

Das Wichtigste in Kürze
  • Weihrauch wird traditionell für religiöse Zeremonien als Räucherharz verwendet, soll als Nahrungsergänzungsmittel in Kapsel-Form unter anderem aber auch gegen chronisch-entzündliche Darm- und Gelenkbeschwerden, Asthma und depressive Verstimmungen helfen.
  • In den Kapseln befindet sich Weihrauchharz-Trockenextrakt, meistens vom indischen, manchmal vom afrikanischen oder arabischen Weihrauchbaum. Die indische Form wird schon seit Jahren als hochdosiertes Medikament in Indien erfolgreich zur Behandlung von Krebs oder Hirntumoren eingesetzt.
  • Weihrauch zählt zu den ayurvedischen Heilmitteln, weshalb er hierzulande nicht als Arzneimittel gilt und nicht regelmäßig überprüft wird. Um Verunreinigungen vorzubeugen und die Reinheit des Weihrauchs zu garantieren, testen viele Hersteller ihre Weihrauch-Kapseln zum Beispiel auf Schwermetalle.

weihrauch-kapseln test
Aus einer Statista-Umfrage (2016) zu Aspekten, die für alternative Heilmethoden sprechen, geht hervor, dass mehr als die Hälfte der Befragten alternative Methoden im Vergleich zur Schulmedizin als schonender für den Körper und als natürlicher betrachtet.

Weitere genannte Vorteile sind die ausbleibenden Nebenwirkungen, die Möglichkeit, die Heilmittel mit anderen Medikamenten zu kombinieren und dass man zum Erwerb der Mittel kein ärztliches Rezept benötigt.

Als ein solches alternatives Heilmittel gilt Weihrauch, das als Ersatz für Cortison und andere entzündungshemmende Medikamente aus der Schulmedizin eingesetzt wird. Für die innere Anwendung wird Weihrauch zum Beispiel in Kapseln angeboten.

Zwar wird das Harz des Weihrauchbaumes schon seit mehr als 3.500 Jahren als aromatisches Räuchermittel, zur Einbalsamierung von Leichen oder als entzündungshemmendes Heilmittel genutzt, doch ist Weihrauch erst wieder in den letzten Jahren vermehrt in den Fokus alternativer Heilmethoden gerückt.

In unserem Weihrauch-Kapsel-Vergleich 2017 erfahren Sie, inwieweit es von Bedeutung ist, ob Sie zu indischem oder afrikanischem Weihrauchharz greifen, welche Inhaltsstoffe wichtig sind, wie hoch Sie Weihrauch dosieren dürfen und was bei der Einnahme zu beachten ist. Was einen Weihrauch-Kapsel-Vergleichssieger auch ausmacht, ist seine Reinheit oder die Garantie auf Schadstofffreiheit.

1. Weihrauch soll chronische Entzündungen lindern und gegen Krebs helfen

weihrauch-bluetenWeihrauch statt Cortison

Nehmen Sie entzündungshem-mende Arzneimittel ein? Weihrauch wird häufig als Alternative zu Medikamenten wie Cortison, Diclofenac oder Ibuprofen eingesetzt. Dass die Pflanze dieselbe Wirkung hat, bestätigt auch eine 2014 im Journal Natural Product Communications erschienene amerikanische Studie.

Der Vorteil des Weihrauchs gegen-über Medikamenten: Weihrauchharz hat meist keine Nebenwirkungen. Aufstoßen oder ein eigenartiger Geschmack im Mund kann der pflanzliche Arzneistoff auslösen. Sehr selten kommt es zu allergischen Reaktionen und bei Überdosierung zu Magen-Darm-Problemen.

Als Ausgangsmaterial für Weihrauch-Kapseln dient das Harz des Weihrauchbaumes. Je nach Herkunft der Pflanze unterscheidet sich die Zusammensetzung des Harzextraktes und damit auch der Anteil der sich darin befindlichen, gesundheitsfördernden Stoffe.

Neben ätherischen Ölen und einer Vielzahl sekundärer Pflanzenstoffe enthält das Harz Boswelliasäuren, die als die medizinisch wirksamen Bestandteile des Weihrauches gelten.

Boswelliasäuren verringern die Aktivität bestimmter Enzyme im Körper, weshalb Weihrauch vor allem Entzündungen hemmen kann. Als Trockenextrakt sind Boswelliasäuren der Hauptinhaltsstoff im Nahrungsergänzungsmittel Weihrauch-Kapseln.

Die medizinische Forschung steht noch am Anfang, doch einige Weihrauch-Studien und Weihrauch-Erfahrungsberichte weisen darauf hin, dass die Pflanze vor allem einen therapeutischen Nutzen bei Entzündungs- und Tumorerkrankungen haben kann:

Beschwerden mögliche Weihrauch-Wirkung
gelenkbeschwerdenentzündliche Gelenkerkrankungen
  • Weihrauch-Präparate werden bei entzündlichen, rheumatoiden Krankheiten wie Rheuma, Arthritis, Gicht oder Arthrose eingesetzt
  • soll Entzündungsparameter senken und Schmerzen lindern
  • zum Beispiel indische Studie (2003) bestätigt positiven Einfluss von Weihrauch auf Gelenk-Beweglichkeit, -Schwellungen und -Schmerzen bei Arthrose-Patienten
darmentzündungentzündliche Darmerkrankungen
  • Darmentzündungen wie Morbus Crohn oder Colitis Ulcerosa sollen durch Weihrauchextrakt zurückgehen
  • zwei indische Studien zum Einfluss von Weihrauch auf Colitis Ulcerosa (1997) und auf chronische Colitis (2001) zeigen, dass Weihrauchextrakt ähnlich gut wirkt wie das Standardmedikament Sulfasalazin
  • deutsche Studie (2001) zu aktivem Morbus Crohn und Weihrauch bestätigt Boswellia-Wirkung
krebs-tumorzellenKrebs & Tumorerkrankungen
  • Weihrauch-Präparate werden eingesetzt bei Hirntumoren, da Boswelliasäuren die um den Tumor befindlichen Wasseransammlungen zurückdrängen – chirurgische Eingriffe und Tumorbehandlung werden vereinfacht
  • vor allem afrikanischer Weihrauch (Boswellia sacra) soll gegen Krebs helfen, so eine Studie (2015)
  • Weihrauch könne beschädigte DNA reparieren, indem er nur auf bösartige Zellen wirke
lungenasthmatische Erkrankungen
  • laut einer Asthma-bronchiale-Studie (1998) aus Indien kann Weihrauch einen positiven Einfluss auf Asthma haben
  • Weihrauch soll auch gegen chronische Bronchitis helfen, durch Hemmung der Entzündung in Bronchien

Es gibt noch zahlreiche andere Beschwerden, die durch Weihrauch gelindert werden sollen. Die Wirksamkeit von Weihrauch für viele dieser Anwendungsbereiche beruht häufig allein auf Erfahrungen mit der Heilpflanze und wurde noch nicht anhand von Studien nachgewiesen:

weihrauch für wenWer kann von Weihrauch-Kapseln profitieren?
  • Morbus-Crohn-Patienten
  • Colitis-Ulcerosa-Patienten
  • Arthrose-Patienten
  • Atherosklerose-Patienten
  • Personen mit rheumatoider Arthritis
  • Asthmatiker
  • Insektenstiche und Hauterkrankungen (etwa Neurodermitis, Schuppenflechte) – Auftragen von Weihrauchcreme auf erkrankte Stellen
  • Erkältungskrankheiten – Stärkung des Immunsystems durch Weihrauch, soll Abhusten erleichtern
  • Depressionen – Weihrauch soll antidepressiv und beruhigend wirken sowie gegen Schlaf- und Konzentrationsstörungen helfen
  • Gedächtnisstärkung – ähnlich wie Ginkgo soll Weihrauch die Gedächtnisleistung erhöhen

weihrauchkapsel vergleich

2. Kaufberatung: So finden Sie die besten Weihrauch-Kapseln

sallaki

Das unter dem Namen Sallaki zugelassene Medikament H15 wird in Indien von der Firma Gufic hergestellt. Mit ärztlichem Rezept kann es importiert werden.

Das klinisch am besten untersuchte Weihrauch-Präparat ist das in Indien hergestellte H15 (Sallaki) aus indischem Boswelliaharz. Der Antrag auf Zulassung des Medikaments als pflanzliches Fertigarzneimittel (Phytopharmakon) wurde in Deutschland abgelehnt, da die wissenschaftlichen Studien und Untersuchungen nicht ausreichen würden. In Deutschland ist Weihrauch bislang nur als Nahrungsergänzungsmittel erhältlich.

Über Apotheken kann das indische Arzneimittel mit ärztlichem Rezept aus Indien importiert werden. Sallaki ist hochdosiert und findet vor allem Anwendung bei chronisch-entzündlichen Erkrankungen, Krebs und Hirntumoren.

was ist h15Was bedeutet H15Wenn Sie sich näher mit Weihrauch-Präparaten beschäftigen, werden Sie früher oder später über die Bezeichnung H15 stolpern. H15 ist seit 1985 der offizielle Name der Ayurveda-Medizin (Ayurmedica), die heute unter dem Namen Sallaki von der Firma Gufic in Indien vertrieben wird, und welche gute Ergebnisse im therapeutischen Einsatz lieferte.

In unserem Ratgeber stellen wir Ihnen die Kriterien vor, die Sie beim Weihrauch-Kapseln kaufen nicht vernachlässigen sollten: Eine wichtige Rolle spielen der Wirkstoff, der Boswelliasäuren-Gehalt, die Dosierung bei Selbstmedikation, die maximale Höhe der Einzeldosis, der Herstellungsort des Präparats und seine Schadstofffreiheit.

2.1. Weihrauch für die innere Anwendung wird meistens in Kapseln angeboten

kapseln vegan

Viele Kapseln sind dank HPMC-Hülle (Hydroxymethyl-cellulose) für Vegetarier und Veganer geeignet.

Weihrauch gibt es unter anderem in den Darreichungsformen Kapseln, Tabletten, Pulver, Öl und Creme. Weihrauchharz kann sowohl innerlich als auch äußerlich angewendet werden (siehe dazu Kapitel 3.2. in unserem Weihrauch-Kapsel-Vergleich).

Vor allem als Kapseln hat sich Weihrauch für die innere Anwendung bewährt. In Weihrauch-Kapseln befindet sich übrigens kein Weihrauch-Pulver, sondern ein Weihrauchextrakt in Form von Pulver. Weihrauch-Pulver ist lediglich gemahlenes Weihrauchharz. Durch Extraktion werden aus dem Harz bestimmte Stoffe herausgelöst, die dann das Extrakt, hauptsächlich bestehend aus Boswelliasäuren, bilden.

Weihrauch-Kapseln haben viele Vorteile:

  • meistens geschmacks- und geruchsneutral
  • pulvriger Inhalt kann entnommen werden
  • einfache und präzise Dosierung
  • höherer Wirkstoffgehalt als etwa Weihrauch-Pulver
  • mittlerweile häufig vegetarisch bzw. vegan (HPMC-Kapselhülle)
  • können durch Luft oder Feuchtigkeit brüchig und klebrig werden
  • große Kapseln können Probleme beim Schlucken bereiten
  • Kapselhülle kann aus Gelatine bestehen (nicht vegetarisch oder vegan)

weihrauch-tippsTipp: Wenn Sie Probleme mit dem Schlucken von Kapseln haben, können Sie die Weihrauch-Kapseln durch ein leichtes Drehen öffnen und den pulvrigen Kapselinhalt zum Beispiel in Joghurt, Quark, Honig oder Milch einrühren.

2.2. Die Wirkung indischen Weihrauches gilt als am sichersten

weihrauch-harz

Das Gummiharz des Weihrauchs wirkt entzündungshemmend, schmerzstillend und desinfizierend.

Je nach Herkunftsland lassen sich verschiedene Weihrauchbaum-Arten unterscheiden, deren Harz eine unterschiedlich hohe Konzentrationen an Boswelliasäuren aufweist. Zu Präparaten verarbeitet werden meistens:

  • indischer Weihrauch (Boswellia serrata)
  • afrikanischer Weihrauch (Boswellia car­terii)
  • arabischer Weihrauch (Boswellia sacra)

Bei afrikanischem und arabischem Weihrauch handelt es sich vermutlich um ein und dieselbe Spezies, weshalb es beim Kauf von Weihrauch-Kapseln für Sie eigentlich nur darauf ankommt, ob das Harz indischen Ursprungs oder einer anderen Herkunft zuzuordnen ist.

Boswellia serrata dient am häufigsten als Grundlage von Weihrauch-Kapseln, da das indische Weihrauchharz seine Wirkkraft bereits als Medikament H15 in Indien unter Beweis stellen konnte. Zudem findet nur der indische Weihrauch Erwähnung im Europäischen Arzneibuch, einer Sammlung pharmazeutischer Regeln zur Qualität von Arzneimitteln, jedoch keine der anderen Weihrauch-Arten.

Zur afrikanischen oder arabischen Weihrauch-Spezies gibt es bislang kaum Untersuchungen. Sicher kann man nur von der Weihrauch-Wirkung der indischen Pflanze ausgehen. Andere Typen von Weihrauchharz haben eine andere Struktur, weshalb Studienergebnisse zum indischen Weihrauch nicht auf andere Harze übertragbar sind.

akba-grafik

Forschungsergebnissen zufolge enthalten 100 mg afrikanisches Harz 10,7 mg und 100 mg indisches Harz nur 3,4 mg Boswelliasäuren.

Immer öfter liest man, afrikanischer Weihrauch enthalte besonders hohe Konzentrationen therapeutisch wirksamer Boswelliasäuren. In diesem Zusammenhang wird häufig auf Forschungen des Heilpraktikers, Apothekers und Toxikologen Dr. Charles Fernando verwiesen, der auch Kapseln aus afrikanischem Boswelliaharz anbietet.

Weihrauch-Kapseln im Vergleich zeigen, dass die meisten Präparate einen Boswelliasäuren-Anteil zwischen 45 und 85 % aufweisen. Generell gilt: Je höher der Anteil an Boswelliasäuren, desto stärker die Weihrauch-Wirkung, allerdings spielt auch die Zusammensetzung der Säuren eine Rolle.

Die wichtigsten drei Boswelliasäuren sind AKBA, KBA und AcBA. Die Boswelliasäure AKBA gilt als besonders wirkungsvoll, weshalb manche Hersteller den AKBA-Gehalt zusätzlich mitangeben (etwa Biotikon), die meisten aber darauf verzichten.

weihrauch-tippsWir empfehlen Weihrauch-Kapseln mit einem Boswelliasäure-Gehalt von mindestens 65 %. Ob Sie eher zu indischen oder afrikanischen Weihrauch greifen sollten, können wir nicht sagen. Denn die Wirkung des indischen Weihrauchharzes gilt als gesichert, die afrikanische Variante ist möglicherweise wirkungsvoller, was bislang wissenschaftlich aber nicht ausreichend belegt werden konnte. Günstigere Weihrauch-Kapseln sind die mit dem Wirkstoff Boswellia serrata aus Indien.

2.3. Weihrauch-Dosen dienen der vorbeugenden Behandlung von Krankheiten

biotikon-weihrauch

Biotikon gibt an, dass eine 400-mg-Kapsel 50 mg bzw. 30 % der Boswellia-säure AKBA enthält. Der Gesamt-Boswelliasäuren-Gehalt liegt bei 85 %.

Die Empfehlungen für die Dosierung von Weihrauchextrakt schwanken und es gibt keine Referenzmenge. Die in Deutschland frei erhältlichen Nahrungsergänzungsmittel mit Weihrauch sind dazu gedacht, Krankheiten vorzubeugen sowie Schlafstörungen, depressive Stimmungen und Konzentrationsprobleme zu lindern. Hochdosierter Weihrauch muss vom Arzt verordnet und von der Apotheke bestellt werden.

Weihrauch-Kapseln in Tests haben ergeben: Die empfohlene Dosis zur vorbeugenden Behandlung liegt bei 400 mg 1- bis 3-mal täglich. Eine Tagesdosis von 1.200 mg sollte bei Selbstmedikation nicht überschritten werden.

Dies gleicht sich auch mit den Dosierungsempfehlungen der meisten Weihrauch-Produkte-Hersteller aus unserem Vergleich, die bei mindestens 400 mg pro Tag liegen und selten 1.200 mg überschreiten.

Die Weihrauch-Dosierung muss ausreichend hoch sein, um einen entzündungshemmenden Effekt zu erreichen: Die Angaben variieren von 600 bis 4.000 mg pro Tag. Bei starken chronisch-entzündlichen Beschwerden wird oft zu mindestens 3-mal täglich 800 mg Trockenextrakt geraten. Bei schweren Krankheiten sollten Sie einen Arzt aufsuchen, der die richtige Dosierung festlegen sowie ein geeignetes Präparat empfehlen kann.

weihrauch-tippsAchten Sie darauf, dass Ihre Kapseln eine Tagesdosis von mindestens 400 mg aufweisen, damit eine Weihrauch-Wirkung möglich ist. Die Tagesdosis sollte bei Selbstmedikation 1.200 mg nicht überschreiten. Diese Mengen eignen sich, um Krankheiten vorzubeugen.
Eine Einzeldosis sollte nicht höher als 1.000 mg sein, denn Weihrauch-Kapseln im Test haben gezeigt, hohe Einzeldosen können Magen-Darm-Beschwerden und Übelkeit hervorrufen.

2.4. Ist der Herstellungsort ungewiss, drohen Verunreinigungen der Kapseln

vitactiv weihrauch kapseln

Die Weihrauch-Kapseln der Marke Vitactiv wurden hinsichtlich Schadstoffe geprüft.

Studien zu Nahrungsergänzungsmitteln haben ergeben, aus Asien stammende Produkte bzw. ayurvedische Heilmittel wie Weihrauch-Kapseln können Schwermetalle enthalten, was sich oftmals mit der traditionellen Herstellungspraxis begründen lässt.

Die Verbraucherzentrale hat zum Beispiel im Januar 2017 gewarnt, dass in Weihrauch-Präparaten Verunreinigungen mit Blei gefunden wurden. Und auch die Stiftung Warentest warnte 2006 vor aus China importierten Heilmitteln, die mit Pestiziden und Schwermetallen belastet seien.

Die Stiftung Warentest hat zudem in einer Meldung (2005) bekannt gegeben, Stichproben freiverkäuflicher Ayurveda-Arzneimittel aus Indien und Pakistan haben ergeben, dass in jedem fünften Präparat teils hohe Schwermetall-Konzentrationen an Blei, Arsen und Quecksilber gefunden wurden.

Auch die Deutsche Rheuma-Liga äußerte sich kritisch über pflanzliche Arzneimittel (2015), die trotz Zulassung nicht immer unbedenklich seien, da Anbau- und Herstellungsbedingungen von Pflanzen schwanken würden. Speziell für Weihrauch kann der Verband allerdings aufgrund mangelnder Datenlage keine Warnung aussprechen.

weihrauch-tippsAchten Sie beim Kauf von Weihrauch-Kapseln auf die Präparate-Herkunft; idealerweise ist der Herstellungsort Deutschland bzw. die EU.
Greifen Sie zu schadstoffgeprüften Produkten, da nur so die Weihrauch-Reinheit garantiert ist. Nicht alle Hersteller geben an, ob ihre Weihrauch-Kapseln schadstoffgeprüft sind. Fehlt die Information, können Sie davon ausgehen, dass keine Tests auf Schwermetalle und andere Stoffe stattgefunden haben.

Ayurveda-Präparate wie Weihrauch gelten hierzulande nicht als Arzneimittel, weshalb ihre pharmazeutische Qualität nicht konstant überprüft wird. Arzneimittelexperten warnen daher, bei regelmäßiger Einnahme ayurvedischer Mittel Symptome wie Übelkeit, Erbrechen oder Schwächegefühl ernstzunehmen, da diese auf eine Vergiftung mit Schwermetallen hindeuten könnten.

Viele deutsche Hersteller unterziehen ihren Weihrauch-Kapseln Tests auf Schwermetalle, Bakterien und Lösungsmittelrückstände, um Verbrauchern Schadstofffreiheit und Reinheit des Nahrungsergänzungsmittels zu garantieren.

weihrauch kapseln test

3. Fragen und Antworten zum Thema Weihrauch und Weihrauch-Kapseln

3.1. Wann und wie nehme ich Weihrauch-Kapseln am besten ein?

Die Weihrauch-Kapsel-Einnahme sollte immer kurz vor den Mahlzeiten erfolgen. Einige Präparate-Hersteller empfehlen auch eine Einnahme direkt nach der Mahlzeit. Wichtig ist, dass Sie das Präparat mit ausreichend Wasser (mindestens 250 ml) einnehmen.

Pflanzenöle erhöhen übrigens die Bioverfügbarkeit des Weihrauchs. Das heißt, der in den Kapseln befindliche Wirkstoff kann besser vom Organismus resorbiert werden, wenn ihm gleichzeitig pflanzliche Öle zur Verfügung stehen.

weihrauch-tippsSie sollten Ihre Weihrauch-Kapseln mit fettreicher Nahrung einnehmen, da der Wirkstoff so besser vom Körper aufgenommen werden kann. Alternativ raten wir zu Kapseln mit bereits enthaltenen Pflanzenölen (etwa H15 Ayurmedica von Gall Pharma), die aber äußerst selten sind.

3.2. Haben Weihrauch-Kapseln Nebenwirkungen oder Wechselwirkungen?

In der Behandlung entzündlicher Darmerkrankungen wie Morbus Crohn oder Colitis sowie bei Asthma haben Weihrauch-Tabletten oder -Kapseln sehr geringe oder gar keine Nebenwirkungen gezeigt – im Vergleich zu konventionellen Medikamenten.

Auch Weihrauch-Wechselwirkungen sind bisher keine bekannt. Vermutet wird aber, dass Weihrauch den Abbau einiger Medikamente stören könnte, da Weihrauch verschiedene Enzyme (Cytochrom-P450-Enzyme) hemmt.

Wenn Sie sich unsicher sind, ob die von Ihnen eingenommenen Medikamente und die gleichzeitige Einnahme von Weihrauch-Kapseln Wechselwirkungen begünstigen könnten, sollten Sie Ihren Arzt um Rat fragen.

3.3. Wozu kann man Weihrauchcreme und Weihrauchöl verwenden?

weihrauchcreme

Weihrauchcreme soll Gelenk- und Rückenschmerzen lindern sowie trockene Haut pflegen. (hier von medosan)

Etwa Gelenkschmerzen, Arthrose, Rheuma und Arthritis können mit Creme aus Weihrauchharz äußerlich behandelt werden. Weihrauchcreme soll schmerzstillend wirken.

Dieselben Beschwerden können auch innerlich zum Beispiel mit Weihrauch-Kapseln oder Weihrauch-Tabletten behandelt werden.

Weihrauchcreme eignet sich zudem für Hautkrankheiten, beispielsweise Schuppenflechte oder Neurodermitis, kleinere Wunden und Sonnenbrand.

Öl aus Weihrauch kann ebenfalls zur Linderung kleinerer Wunden und von Sonnenbrand verwendet werden, soll aber auch einen Anti-Aging-Effekt haben sowie Dehnungsstreifen und Narben lindern können.

weihrauchoel

Weihrauchöl können Sie zum Beispiel inhalieren oder zur Massage einsetzen. (hier von ArtNaturals)

Die Weihrauchöl-Anwendung ist vielfältig und kann sowohl innerlich als auch äußerlich erfolgen. Mithilfe eines Zerstäubers kann das Öl inhaliert werden. Auf diese Weise soll es unter anderem die Stimmung aufhellen, beruhigend wirken und Stress reduzieren.

Pur oder in Verbindung mit einem Trägeröl (etwa Avocado-, Basilikum-, Rosmarin- oder Jojobaöl) kann Weihrauchöl auch auf die Haut aufgetragen werden.

Die innere Weihrauchöl-Anwendung sollte nur in sehr geringen Mengen erfolgen: Geben Sie 2 Tropfen Öl auf Ihre Zunge oder lösen Sie etwa 1 Tropfen zum Beispiel in einem Speiseöl, einem Teelöffel Honig oder einem Glas Wasser.

Beachten Sie, dass nicht alle Weihrauchöle auch innerlich angewendet werden dürfen. Lesen Sie unbedingt vorher die Hinweise des Herstellers auf der Produktverpackung. Vermeiden Sie außerdem, Weihrauchöl mit säurehaltigen Getränken oder Milch zu kombinieren.

3.4. Kann Weihrauch auch Tieren helfen?

weihrauch pferdefutter

Weihrauch für Pferde: Gemahlener Weihrauch kann als Nahrungsergänzung für Pferde dienen. Mischen Sie das Pulver einfach unter das Pferdefutter. (hier von Rahiiq)

Weihrauch kann nicht nur einen positiven Effekt auf die Gesundheit von Menschen haben, sondern kann auch Tieren Linderung verschaffen. Die Weihrauch-Anwendungsgebiete für Tiere gleichen im Wesentlichen denen des Menschen:

  • Linderung von Gelenkschmerzen, Schwellungen, Entzündungen
  • Behandlung von Laminitis bzw. Hufrehe, einer Krankheit, die bei Huftieren auftritt
  • Unterstützung des Kreislaufs
  • Förderung des Stoffwechsels
  • Unterstützung der Darmflora

Für die Anwendung bei Tieren können Sie zwischen zwei Kategorien wählen: Weihrauch-Pulver oder -Kapseln. Speziell für Hunde und Pferde gibt es eine Vielzahl an Weihrauch-Produkten auf dem Markt, etwa als Ergänzungsfutter zur Linderung von Beschwerden im Bewegungsapparat. Auch Pferdebalsame enthalten neben anderen Pflanzenstoffen häufig Weihrauchharz (mehr zum Thema finden Sie in unserem Pferdesalben-Vergleich).

Vergleichssieger
Biotikon Dr. med. Michalzik Boswellia serrata
sehr gut (1,3) Biotikon Dr. med. Michalzik Boswellia serrata
37 Bewertungen
39,90 € Zum Angebot
Preis-Leistungs-Sieger
Pro Natural Weihrauch Kapseln
gut (1,5) Pro Natural Weihrauch Kapseln
13 Bewertungen
32,70 € Zum Angebot

Noch keine Kommentare vorhanden

Helfen Sie anderen Lesern von vergleich.org und hinterlassen Sie den ersten Kommentar zum Thema Weihrauch-Kapseln Test.

Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen

Ähnliche Vergleiche in der Kategorie Naturheilkunde

Jetzt vergleichen
Ashwagandha Test

Naturheilkunde Ashwagandha

In der Heilkunst der Ayurveda ist die Ashwagandha sehr hoch angesehen. Besonders bei Schlafproblemen ist die Heilpflanze ein effektives und vor allem …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Baldrian Test

Naturheilkunde Baldrian

Baldrian ist eine Heilpflanze, die bei Unruhe, Nervosität und Schlafstörungen gegeben werden kann. Auch zur Behandlung von Magen-Darm-Beschwerden und …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Bentonit Test

Naturheilkunde Bentonit

Neben der klassischen Heilerde gibt es Bentonit – eine Tonerde, entstanden aus Vulkanasche. Das Einzigartige des Bentonits ist seine enorme Fähigkeit…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Bittersalz Test

Naturheilkunde Bittersalz

Bittersalz ist ein natürliches Mineral mit gesundheitsfördernder Wirkung und vielseitigen Anwendungsmöglichkeiten. Es ist geeignet, um einen …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Flohsamen Test

Naturheilkunde Flohsamen

Flohsamen sind von Natur aus glutenfrei und vegan. Darum eignen sie sich besonders für Allergiker als natürlicher Ersatz für glutenreiche Produkte …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Heilerde Test

Naturheilkunde Heilerde

Heilerde hilft innerlich und äußerlich. So wirkt die Erde innerlich bei Magen-Darm-Beschwerden (Sodbrennen oder Durchfall) und äußerlich bei Haut- und…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Johanniskraut Test

Naturheilkunde Johanniskraut

Johanniskraut gilt als Stimmungsaufheller, da die in Europa und West-Asien beheimatete Heilpflanze in Form von Tabletten, Kapseln oder Dragees und …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Kieselerde Test

Naturheilkunde Kieselerde

Bei Kieselerde handelt es sich um ein natürliches Heilmittel, das aus fossilen Kieselalgen gewonnen wird und einen hohen Silizium-Gehalt aufweist. …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Knoblauch-Kapseln Test

Naturheilkunde Knoblauch-Kapseln

Knoblauch kommt in fast allen Kulturen der Welt als Gewürzpflanze zum Einsatz – vor allem in den Balkanländern. Dort leiden Menschen nachweislich auch…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Kurkuma-Kapseln Test

Naturheilkunde Kurkuma-Kapseln

Kurkuma-Kapseln sind ein pflanzliches Nahrungsergänzungsmittel. Inhalt der oft vegetarischen Kapseln ist Curcumin-Extrakt, auch E100 genannt, der …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Mariendistel-Kapseln Test

Naturheilkunde Mariendistel-Kapseln

Aktuellen Untersuchungen zufolge, leiden ca. 67 % der Männer und 53 % der Frauen in Deutschland an Übergewicht. Der Hauptgrund liegt oft in einer …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Propolis Test

Naturheilkunde Propolis

Propolis ist ein von Bienen produzierter Stoff, mit dem diese ihren Stock kitten und wetterfest machen. Deshalb wird der Stoff auch Bienenkittharz …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Teufelskralle Test

Naturheilkunde Teufelskralle

Die in Afrika heimische Teufelskralle wird als pflanzliches Heilmittel vor allem bei Gelenk- und Verdauungsbeschwerden verabreicht. Die Inhaltsstoffe …

zum Vergleich