1 7 von 8 der besten Clucosamin im Vergleich:
Aktualisiert: 28.11.2017

Bewerten

4,7/5 aus 15 Bewertungen

Weiterempfehlen

Peak Performance Glucosamin Peak Performance Glucosamin
Vita Natura Glucosamin Gelenk Aktiv Vita Natura Glucosamin Gelenk Aktiv
Vitasyg Glucosamin Vitasyg Glucosamin
Ratiopharm GLUCOSAMIN-ratiopharm 1.500 mg Ratiopharm GLUCOSAMIN-ratiopharm 1.500 mg
Makana Glucosamin HCL Makana Glucosamin HCL
Avitale Glucosamin plus Chondroitin Avitale Glucosamin plus Chondroitin
Doppelherz Glucosamin Extra 700 + Chondroitin Doppelherz Glucosamin Extra 700 + Chondroitin
Incite Nutrition Glucosamine Sulfate 1500 mg Incite Nutrition Glucosamine Sulfate 1500 mg
Abbildung
Modell Peak Performance Glucosamin Vita Natura Glucosamin Gelenk Aktiv Vitasyg Glucosamin Ratiopharm GLUCOSAMIN-ratiopharm 1.500 mg Makana Glucosamin HCL Avitale Glucosamin plus Chondroitin Doppelherz Glucosamin Extra 700 + Chondroitin Incite Nutrition Glucosamine Sulfate 1500 mg

Vergleichsergebnis

Qualitätsmanagement für unser Test- und Vergleichsverfahren
TÜV Siegel

TÜV-Süd zertifiziert nach ISO 9001

Vergleich.org
Bewertung 1,5 gut
11/2017
Vergleich.org
Bewertung 1,6 gut
08/2017
Vergleich.org
Bewertung 1,7 gut
07/2017
Vergleich.org
Bewertung 1,8 gut
11/2017
Vergleich.org
Bewertung 1,9 gut
07/2017
Vergleich.org
Bewertung 2,0 gut
11/2017
Vergleich.org
Bewertung 2,1 gut
11/2017
Vergleich.org
Bewertung 2,3 gut
11/2017
Kundenwertung
bei Amazon
18 Bewertungen
28 Bewertungen
19 Bewertungen
1 Bewertungen
18 Bewertungen
29 Bewertungen
noch keine
132 Bewertungen
Darreichungsform Kapseln Pulver Tabletten Pulver Pulver Kapseln Kapseln Tabletten
Menge 120 Kap­seln 250 g 180 Tab­letten 30 Beutel 500 g 180 Kap­seln 30 Kap­seln 365 Tab­letten
Wirkstoff In Glucosamin-Präparaten findet sich Glucosamin in den Formen Glucosaminsulfat und Glucosaminhydrochlorid.

Glucosaminsulfat ist die gängigere Form und soll vom Körper etwas besser aufgenommen werden.

Glucosaminhydrochlorid ist dafür etwas leichter verträglich.
Glu­co­sa­min­sulfat
wird beson­ders gut auf­ge­nommen
Glu­co­sa­min­sulfat
wird beson­ders gut auf­ge­nommen
Glu­co­sa­min­sulfat
wird beson­ders gut auf­ge­nommen
Glu­co­sa­min­he­mi­sulfat
wird beson­ders gut auf­ge­nommen
Glu­co­sa­min­hyd­roch­lorid
beson­ders gut ver­träg­lich
Glu­co­sa­min­sulfat
wird beson­ders gut auf­ge­nommen
Glu­co­sa­min­sulfat
wird beson­ders gut auf­ge­nommen
Glu­co­sa­min­sulfat
wird beson­ders gut auf­ge­nommen
Gewinnung In der Regel wird Glucosamin aus Krebstieren hergestellt.

Es kann aber auch künstlich oder aus fermentierten Pflanzenteilen hergestellt werden. Wer an einer Krusten- bzw. Schalentierallergie leidet, sollte zur künstlichen Variante greifen. Beide Arten sind gleich wirksam.
Scha­len­tiere fer­men­tierter Mais Scha­len­tiere Scha­len­tiere Scha­len­tiere Scha­len­tiere Scha­len­tiere Scha­len­tiere
Einnahme
Dosierung Nach der Dosierung richtet sich die Klassifizierung des Produktes. Alles, was unter 1.250 mg Wirkstoff pro Einheit liegt, gilt als Nahrungsergänzungsmittel. Präparate ab 1.251 mg Wirkstoff pro Einheit müssten als Arzneimittel deklariert werden. Einige Hersteller tun dies jedoch nicht. 1.500 mg
Arzn­ei­mittel
1.000 mg
Nah­rung­s­er­gän­zungs­mittel
1.053 mg
Nah­rung­s­er­gän­zungs­mittel
1.500 mg
Arzn­ei­mittel
1.500 mg
Arzn­ei­mittel
500 mg
Nah­rung­s­er­gän­zungs­mittel
700 mg
Nah­rung­s­er­gän­zungs­mittel
1.500 mg
Nah­rung­s­er­gän­zungs­mittel
tatsächlich verfügbares Glucosamin
pro Tagesdosis
Glucosamin gilt ab einer tatsächlich resorbierbaren Tagesdosis von 1.250 mg als pharamkologisch wirksam und somit als Arzneimittel. Sie sollten die Einnahmeempfehlung des Herstellers nicht eigenmächtig überschreiten. Die Tagesdosis richtet sich nach der Intensität der Beschwerden. Wer nur leichte Beschwerden hat, kann daher unter der Grenze von 1.250 mg bleiben.
+++
3.000 mg
++
785 mg
+++
2.000 mg
++
1.178 mg
++
1.178 mg
+
393 mg
+
550 mg
+
895 mg
empfohlene Tagesdosis laut Hersteller
Preis pro Tag
Da es noch keine ausreichenden Studien und Daten zur Einnahme von Glucosamin gibt, können wir Ihnen an dieser Stelle keinen empfohlenen Tagesbedarf oder eine Höchsteinnahmenmenge laut Nährwertkennzeichnungsverordnung angeben.
3 Kap­seln pro Tag
ca. 0,28 € pro Tag
1 g / ca. 1 Tee­löffel pro Tag
ca. 0,08 € pro Tag
2 Tab­letten pro Tag
ca. 0,09 € pro Tag
1 Beutel pro Tag
ca. 0,76 € pro Tag
1,5 g / ca. 1 gehäufter Tee­löffel
ca. 0,07 € pro Tag
1 Kapsel pro Tag
ca. 0,16 € pro Tag
1 Kapsel pro Tag
ca. 0,27 € pro Tag
1 Tab­lette pro Tag
ca. 0,07 € pro Tag
Anwendungsgebiet laut Hersteller Bei leichten Gelenkbeschwerden gilt eine Menge von bis zu 1.250 mg pro Tag als ausreichend.

Wer hingegen starke Beschwerden hat, sollte zu einer höheren Dosierung von mehr als 1.250 mg pro Tag greifen.

Bei sehr starken Schmerzen kann Glucosamin allerdings nicht helfen. Wir empfehlen bei Gelenkschmerzen grundsätzlich, einen Arzt aufzusuchen.
mitt­lere bis starke Gelenk­be­schwerden leichte Gelenk­be­schwerden mitt­lere bis starke Gelenk­be­schwerden leichte bis mitt­lere Gelenk­be­schwerden leichte bis mitt­lere Gelenk­be­schwerden leichte Gelenk­be­schwerden leichte Gelenk­be­schwerden leichte Gelenk­be­schwerden
weitere Produkteigenschaften und zusätzliche Wirkstoffe
weitere Wirkstoffe Glucosamin wird gerne mit Chrondoitin, Kollagen-Hydrolysat, Selen oder Vitamin C und E kombiniert. Chrondoitin und Kollagen-Hydrolysat gelten ebenfalls als arthrosevorbeugend und schmerzlindernd. Selen, Vitamin E und C fangen freie Radikale im Körper ab, die mitunter für Entzündungen verantwortlich sind. Kol­lagen-Hydro­lysat, Vitamin E und C keine keine keine keine Chron­doitin, Selen, Vitamin C Chron­doitin, Selen, Vitamin E, C und B6, Zink, Kupfer keine
ohne Allergene
Scha­len­tiere

Scha­len­tiere

Scha­len­tiere

Scha­len­tiere

Scha­len­tiere

Scha­len­tiere

Scha­len­tiere
ohne Konservierungsmittel Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja
ohne Zusatzstoffe Nein Ja Nein Nein Ja Nein Nein Nein
glutenfrei Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja
laktosefrei Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja
vegan | vegetarisch | | | | | | | |
geschmacksneutral Ja Nein Ja Nein Nein Ja Ja Ja
Vorteile
  • Kom­bi­na­ti­on­s­präparat
  • ein­fache Dosie­rung
  • für Krafts­portler kon­zi­piert
  • ideal Für Smoot­hies, Shakes oder Müsli
  • geprüfte Apo­the­ken­qua­lität
  • sehr gut für Hunde und Pferde geeignet, da indi­vi­du­elle Dosie­rung mög­lich
  • ein­fache Dosie­rung
  • beson­ders gut ver­träg­lich
  • beson­ders gut ver­träg­lich
  • ein­fache Dosie­rung
  • zitro­niger Gesch­mack
  • beson­ders gut ver­träg­lich
  • sehr gut für Hunde und Pferde geeignet, da indi­vi­du­elle Dosie­rung mög­lich
  • Kom­bi­na­ti­on­s­präparat
  • ein­fache Dosie­rung
  • Kom­bi­na­ti­on­s­präparat
  • ein­fache Dosie­rung
  • ein­fache Dosie­rung
  • Jah­res­vorrrat
Zum Angebot Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot »
Erhältlich bei*
Sie wünschen sich noch mehr Auswahl?
Jetzt Glucosamin bei eBay entdecken!
Weiter »

Hat Ihnen dieser Vergleich gefallen?

4,7 /5 aus 15 Bewertungen

Clucosamin-Kaufberatung: So wählen Sie das richtige Produkt

Das Wichtigste in Kürze
  • Glucosamin ist ein wichtiger Bestandteil der Gelenkflüssigkeit. Schmerzen in den Gelenken können ein Hinweis auf zu wenig Glucosamin sein.
  • Glucosamin wird in der Regel als Kapsel oder Tablette angeboten und gerne noch mit weiteren gelenkschonenden Wirkstoffen kombiniert. Die Dosierung sollte der Intensität der Beschwerden angepasst werden. Zumeist liegt diese bei ca. 700 bis 1.250 mg pro Tag.
  • Bei der Einnahme von Glucosamin ist Vorsicht geboten: Wer an einer Schalentier-Allergie leidet oder Blutgerinnungshemmer nimmt, sollte auf die Einnahme verzichten oder vorher mit einem Arzt sprechen.

Glucosamin Test

Mit 43 % sind Gelenkschmerzen die häufigste Erkrankung in Deutschland, so eine Umfrage von der Techniker Krankenkasse und Forsa. Und so verwundert es nicht, dass die Zahl an Medikamenten und Nahrungsergänzungsmitteln, die die Gelenk-Gesundheit wiederherstellen sollen, hoch ist.

Eines von ihnen ist Glucosamin. In unserem Glucosamin-Vergleich 2017 erklären wir Ihnen, warum es manchmal besser ist eine Glucosamin-Kapsel statt -Pulver zu verwenden und wir zeigen Ihnen, wie Sie die Dosierung von Glucosamin optimal an Ihre Beschwerden anpassen. Außerdem klären wir auf, wann Sie bei der Einnahme von Glucosamin vorsichtig sein sollten.

1. Schmerz lass nach - Glucosamin hilft bei Gelenkbeschwerden und Arthrose

Wort-Wirr-Warr

Glucosamin, Glukosamin, Glucosamine (engl.) und Glucosaminsulfat sind die gängigsten Schreibweisen, die Sie auf Glucosamin-Produkten finden. Und sie sind alle richtig. Der Duden führt das Wort Glukosamin noch nicht und kann daher auch keine verbindliche Regelung für die deutsche Rechtschreibung bieten. Sie können jedoch sicher sein, dass alle Produkte mit diesen Bezeichnungen den gleichen Wirkstoff beinhalten.

Der Zucker Glucosamin kommt natürlicherweise in unserem Bindegewebe, Gelenken und Knorpeln vor. Vor allem in unseren Gelenken merken wir, wenn er fehlt – wir haben Schmerzen. Glucosamin ist nämlich ein wichtiger Bestandteil der Gelenkflüssigkeit, der sogenannten Synovia. Diese wirkt als eine Art Schmiermittel und sorgt dafür, dass unsere Gelenke nicht unmittelbar aneinander reiben oder stoßen.

Wer unter Gelenkbeschwerden leidet, kann also mit Hilfe von Glucosamin seine Gelenke wieder aufpolstern oder präventiv gegen Gelenkverschleiß arbeiten. Und auch Arthrose-Patienten können ihren Gelenken etwas Gutes tun.

Ein Schmerzmittel ist Glucosamin jedoch nicht.

2. Glucosamin-Typen: Glucosamin-Kapseln sind geschmacksneutral

Glucosamin wird in der Regel in vier Darreichungsformen angeboten: Als Tabletten, Kapseln, Glucosamin-Pulver und seltener als Glucosamin-Salbe.

Pulver, Tabletten und Kapseln sind zur inneren Anwendung bestimmt, Salbe zur äußerlichen Anwendung.

Salbe mit Glucosamin

Glucosamin-Salbe ist zur äußeren Anwendung bestimmt. Sie kann schmerzlindernd wirken.

Da die Dosierung in der Salbe eher gering ist und oft nicht einmal auf der Verpackung oder dem Produkt selber vermerkt ist, besitzt Glucosamin-Salbe oft zusätzliche Wirkstoffe, die Gelenk- oder Arthrose-Schmerzen lindern sollen. Dazu gehören z.B. Grünlippmuschelextrakt, MSM, Capsaicin oder Campher. Die tatsächliche Wirksamkeit solcher Schmerz-Salben ist allerdings umstritten, wie zahlreiche Tests zeigen.

Die äußerliche Anwendung ist mit weit weniger Risiken verbunden. Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten sind nicht zu erwarten, jedoch auch nie ganz auszuschließen. Zu den Nebenwirkungen von Glucosamin lesen Sie bitte Kapitel 5 des Ratgebers.

Vielversprechender scheinen da schon die Gelenkkapseln mit Glucosamin. Sie sind besonders hochdosiert – bis zu 1.500 mg pro Kapsel – und kommen auch mit weiteren Wirkstoffen daher. Kombinationspräparate aus Glucosamin, Chrondoitin und MSM sollen besonders wirksam gegen Arthrose und bei Schmerzen in Gelenken sein. In Kapitel 4.3. unserer Kaufberatung erfahren Sie mehr zu diesen Inhaltsstoffen.

Glucosamin Kapseln

Besonders bekannt sind die Gelenkkapseln der Marke Voltaflex.

Ebenso wirksam soll Glucosamin-Pulver sein. Es kann individuell dosiert werden und so auch Haustieren wie Hunden, Katzen oder Pferden verabreicht werden. Sie können es auch bequem in Smoothies, Shakes oder Suppen verwenden.

Da Glucosamin in der Regel aus Schalentieren gewonnen wird, hat es einen fischigen Geruch und Geschmack. Vor allem bei Glucosamin-Pulver ist dieser noch vorherrschend und kann die Einnahme so zu einer Herausforderung machen. Bei Kapseln oder Tabletten ist dieser unangenehme Geschmack nicht mehr vorhanden. Allerdings berichten viele Glucosamin-Anwender in ihren Erfahrungen, dass die meisten Produkte recht groß und damit schwer zu schlucken sind.

Die Vorteile von Glucosamin-Kapseln und -Tabletten im Vergleich zu Glucosamin-Pulver im Überblick:

  • einfache Dosierung
  • geschmacksneutral
  • oft als Kombinationspräparat erhältlich
  • oft recht groß – schwer zu schlucken
  • keine individuelle Dosierung möglich

3. Glucosamin-Dosierung: Ab einer täglichen Dosis von 1.250 mg gilt Glucosamin als Arzneimittel

Die Europäische Arzneimittelagentur (EMA) stuft Glucosamin ab einer täglichen Dosis von mehr als 1.250 mg als „pharmakologisch wirksam“ und somit als Arzneimittel ein. Das heißt: Glucosamin zeigt bei einer oralen Einnahme, die über dieser Dosis liegt, Wirkung. Diese kann auch sehr gering bis nicht unmittelbar spürbar sein. Gleichzeitig bedeutet das, dass Präparate, die über dieser Dosis liegen als Medikament zu deklarieren sind.

Achtung: Einige Glucosamin-Studien wollen bewiesen haben, dass Glucosamin tatsächlich hilft, Gelenke und Knorpel aufzupolstern und so deren Verschleiß zu verlangsamen bzw. zu verhindern. Ärzte und das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) kritisieren jedoch die Vollständigkeit und Methodik dieser Studien. Eine tatsächliche Wirkung von Glucosamin auf die Gelenke, Knorpel oder die allgemeine Gesundheit des Bewegungsapparates ist nicht zweifelsfrei bewiesen. Zudem gilt Glucosamin nicht als Schmerzmittel.

Ob ein Produkt aber tatsächlich darüber liegt, entscheidet die Dosis an tatsächlich verfügbarem Glucosamin. Da Glucosamin entweder als Glucosaminhydrochlorid oder Glucosaminsulfat vorliegt, muss der Körper es erst aus dieser Verbindung lösen und aufnehmen. Ein nicht unwesentlicher Teil Glucosamin wird zudem bevor er im Gelenk ankommt von der Leber resorbiert.

ratiopharm glucosamin ratiopharm

Das Glucosamin von ratiopharm enthält Glucosaminsulfat.

Glucosaminhydrochlorid gilt dabei als etwas leichter zu resorbieren und besonders gut verträglich, Glucosaminsulfat hingegen als etwas wirkungsvoller; es kann jedoch zu mehr Nebenwirkungen kommen.

Und so ergeben sich folgende Werte für das tatsächlich resorbierte Glucosamin:

  • ca. 1.500 mg Glucosaminhydrochlorid entsprechen ca. 1.250 mg Glucosamin (83,3 % werden aufgenommen)
  • ca. 1.500 mg Glucosaminsulfat entsprechen ca. 1.178 mg Glucosamin  (78,5 % werden aufgenommen)

Wir raten Ihnen daher, auf die real verfügbare Menge an Glucosamin zu achten und danach Ihr bestes Glucosamin-Präparat auszuwählen. Wie das genau geht, erfahren Sie in Kapitel 4.1..

4. Kaufberatung für Glucosamin: Darauf sollten Sie achten

Nahrungsergänzungsmittel oder auch frei verkäufliche Arzneimittel sollten immer nach Anleitung und Empfehlung der Hersteller und noch besser in Absprache mit Ihrem Arzt eingenommen werden. Vor allem bei Glucosamin sollten Sie darauf achten, wie hoch die Dosierung ist und welche zusätzlichen Stoffe enthalten sein könnten. Danach richtet sich dann die Auswahl des für Sie passenden Mittels. Weitere Kategorien, die Sie beim Kauf von Glucosamin beachten sollten, lesen Sie hier detailliert nach.

4.1. Die Dosis richtet sich nach den Beschwerden

arthrose glucosamin

Bei starken Arthroseschmerzen benötigen Sie Schmerzmittel. Glucosamin kann hier nicht mehr helfen.

Eine täglich empfohlene Tagesdosis oder einen Referenzwert wie es sie z.B. für Vitamin C oder E oder andere Nahrungsergänzungsmittel gibt, gibt es für Glucosamin nicht. Grund sind die nur sporadisch durchgeführten und nicht ausreichenden Studien über Glucosamin.

Was aber gilt ist, dass Glucosamin ab einer Dosis über 1.250 mg pro Tag eine pharmakologische Wirkung im Körper erzielt und so gegen Arthrose, rheumatische Beschwerden und Gelenkverschleiß helfen kann bzw. vorbeugend wirken kann. Schmerzen kann es nicht bekämpfen.

Die meisten Mittel aus unserem Glucosamin-Vergleich 2017 sind geringer dosiert. Das bedeutet jedoch nicht, dass mit Ihnen keine Wirkung erzielt werden kann. Zum einen zeigen zahlreiche Berichte von Glucosamin-Anwendern, dass auch mit geringen Dosen die Gelenkgesundheit verbessert werden kann, zum anderen dürfen Nahrungsergänzungsmittel nur verkauft werden, wenn ein Einfluss auf den Körper nachgewiesen wurde.

Unser Tipp: Bei geringer dosierten Produkten helfen meist zusätzliche Inhaltsstoffe wie Chrondoitin oder MSM, den erhofften Effekt zu erzielen. Wählen Sie daher ruhig ein Kombinationspräparat aus, wenn Ihnen die Glucosamin-Dosis zu gering ist oder Sie kein reines Glucosamin zu sich nehmen möchten.

Die meisten Hersteller empfehlen:

  • bei leichten Beschwerden: 390 bis 900 mg pro Tag
  • bei leichten bis mittleren Beschwerden: ab 900 bis 1.250 mg pro Tag
  • bei mittleren bis starken Beschwerden: ab 1.250 mg pro Tag.

Glucosamin kann nicht bei fortgeschrittener Arthrose und den damit verbundenen starken Schmerzen helfen.

4.2. Achtung bei Schalentier-Allergie

Glucosamin Erfahrungen

In medizinischen Ratgebern erfahren Sie noch mehr zum Thema Glucosamin.

Alle Produkte in unserem Glucosamin-Vergleich sind glutenfrei sowie laktosefrei und enthalten keinerlei Konservierungsmittel. Da Glucosamin aber aus Schalentieren hergestellt wird, sollten Menschen mit einer Allergie gegen Schalentiere wie Krebse, Garnelen, Hummer oder Krabben auf die Einnahme von Glucosamin verzichten oder zu einem veganen Produkt aus Pflanzen greifen.

Aber auch die Zusatzstoffe sollten Sie auf eventuell Allergie-auslösende Stoffe prüfen. In einigen Produkten wird Fisch verarbeitet.

Vereinzelt wird auch von Hautreizungen im Zusammenhang mit Glucosamin berichtet.

Wenn Sie eine allergische Reaktion bei sich bemerken, brechen Sie die Einnahme unverzüglich ab und suchen Sie einen Arzt auf.

4.3. Zusätzliche Wirkstoffe wie Chrondoitin und MSM können die Wirkung von Glucosamin unterstützen

Glucosamin wird oft als Kombinationspräparat bzw. als ganzheitliche Gelenkkapsel angeboten. Dabei finden sich in der Liste der zusätzlichen Wirkstoffe immer wieder dieselben großen Namen: Chrondoitin, MSM und Kollagenhydrolysat. Alle drei Stoffe haben die gleichen Anwendungsgebiete; sie schützen Gelenke und Knorpel.

Wirkstoff Eigenschaften
ChrondoitinGlucosamin Chrondoitin MSM Chrondoitin kommt natürlicherweise in unserem Knorpelgewebe vor und trägt dazu bei, es robust gegen Druck und Stöße zu machen. In Nahrungsergänzungsmitteln kommt Chrondoitin in Form von Chrondoitinsufat vor. Chrondoitin wird im Körper zu Glucosamin umgesetzt. Es wird aus Knorpeln von Schweinen und Rindern gewonnen. Die Wirksamkeit bei Arthrose wurde ausreichend nachgewiesen.
MSMGlucosamin MSM Chrondoitin MSM ist eine Schwefelverbindung und kommt ebenfalls natürlich im menschlichen Körper vor. Es hilft bei entzündlichen Erkrankungen der Gelenke und hat eine schmerzhemmende Wirkung. Im Gegensatz zu vielen anderen Gelenkschmiermitteln wird MSM nicht aus tierischen Inhaltsstoffen hergestellt.
Kollagen-HydrolysatKollagenhydrolysat Kollagen ist ein Protein, das in Knorpeln und Sehnen von Tieren und Menschen vorkommt. In Pflanzen oder Pilzen kommt es nicht vor. Der natürliche Vorrat an Kollagen reduziert sich mit zunehmendem Alter und muss bei Bedarf wieder zugeführt werden. Kollagen polstert den Knorpel gegen Stöße und Druck ab.
SelenSelen Selen ist ein essentielles Spurenelement und trägt wesentlich zur Zellgesundheit bei. Es fängt freie Radikale ab, die mitunter bei Entzündungen von Gelenken auftreten. Bei einer ausgewogenen Ernährung wird der Tagesbedarf an Selen ausreichend gedeckt.
Vitamin CVitamin C Auch Vitamin C wirkt genau wie Selen als Radikalefänger und kann so bei Entzündungen helfen. Auch hier gilt: Wer sich ausgewogen ernährt, braucht kein zusätzliches Vitamin C.
Vitamin EVitamin E Vitamin E fungiert ebenfalls als Radikalefänger. In Verbindung mit Glucosamin raten wir jedoch zur Vorsicht: Auch Vitamin E zeigt Wechselwirkungen mit Blutgerinnungshemmern.
Das hilft auch bei Gelenkschmerzen: Wussten Sie, dass Hyaluronsäure Gelenkprobleme lindern kann? Das vor allem in Kosmetika beliebte Hyaluron polstert die Gelenke und wirkt als Schmiermittel. Hier geht es zu unserem Vergleich von Hyaluronsäure-Kapseln.

Vor allem bekannte Hersteller für Nahrungsergänzungsmittel wie Taxofit oder Doppelherz stellen Glucosamin-Produkte kombiniert mit weiteren unterstützenden Wirkstoffen her. Preislich liegen sie dabei im Mittelfeld. Der Vorteil: Sie sind leicht online und in Drogerien zu kaufen.

Der Arzneimittel-Gigant ratiopharm stellt ausschließlich Glucosamin-Pulver her. Dieses ist allerdings im Vergleich zu anderen Produkten der gleichen Dosis etwas teurer. Es ist zudem apothekenpflichtig.

Bekannte Hersteller von Nahrungsergänzungsmitteln wie Peak, Incite Nutrition aus Großbritannien oder Makana stellen günstige Glucosamin-Kapseln und Pulver her und können online gekauft werden.

Vita Natura ist einer der wenigen Hersteller, der ein veganes Produkt anbietet.

Hier ein Überblick über die bekanntesten Marken und Hersteller von Glucosamin:

  • Doppelherz
  • ratiopharm
  • Taxofit
  • dona
  • Voltaflex
  • Avitale
  • Makana
  • Vitasyg
  • Peak
  • Olimp
  • Incite Nutrition
  • Manako
  • Naturtotal
  • Vita Natura
  • Weider

Glucosamin Allergien

5. Glucosamin kann Nebenwirkungen haben: Darauf sollten Sie bei der Einnahme von Glucosamin achten

Wie die meisten Nahrungsergänzungs- oder Arzneimittel hat auch Glucosamin Nebenwirkungen. Diese betreffen vor allem den Magen-Darm-Trakt.

So können bei ansonsten gesunden Menschen Übelkeit, Magenschmerzen, Durchfall, Verstopfung oder Erbrechen auftreten. Aber auch Kopfschmerzen und Müdigkeit sind bekannte Nebenwirkungen. Diese klingen nach Abbruch der Einnahme von Glucosamin rasch wieder ab.

Glucosamin Nebenwirkungen

Glucosamin kann bei Asthma Nebenwirkungen haben.

Auch allergische Reaktionen sind möglich. Wenn Sie an einer Schalentier- oder Fischallergie leiden, sollten Sie kein Glukosamin zu sich nehmen, welches aus Krebstieren gewonnen wurde. Als Alternative empfehlen wir ein Produkt, das aus fermentierten Pflanzenteilen hergestellt wurde. Dabei handelt es sich zumeist auch um Glucosamin, das vegan ist.

Falls sie diese Symptome bei sich im Zusammenhang mit dem Konsum von Glucosamin feststellen, setzen Sie das Mittel sofort ab. Sollten die Beschwerden länger als 3 Tage anhalten, suchen Sie einen Arzt auf.

Größere Vorsicht bei der Verwendung von Glucosamin-Kapseln oder Pulver ist allerdings geboten, wenn Sie entweder an Asthma leiden oder nur über eine begrenzte Glucosetoleranz verfügen, sprich wenn ihr Blutzuckerspiegel und die Blutfettwerte aufgrund einer Erkrankung Schwankungen unterliegen. In solchen Fällen wenden Sie sich, bevor Sie Glukosamin einnehmen, an Ihren Arzt.

Zur Risikogruppe in puncto Glucosamin gehören Patienten, die an Herz-Kreislauf-Erkrankungen leiden und sogenannte Cumarin-Antikoagulanzien als Blutgerinnungshemmer einnehmen müssen. Mit diesen Medikamenten treten Wechselwirkungen auf, die die Wirkung der Blutgerinnungshemmer noch verstärken. Wir empfehlen daher ausdrücklich keine Glucosamin-Präparate einzunehmen, wenn sie zu dieser Risikogruppe gehören. Bei Fragen dazu, sollten Sie sich immer und ausschließlich an Ihren behandelnden Arzt wenden.

6. Ernüchternd: Der Glucosamin-Test der Stiftung Warentest

Glucosamin Lebensmittel

Glucosamin kommt in Muscheln vor.

Die Stiftung Warentest hat bisher zwar noch keinen allgemeinen Glucosamin-Test durchgeführt, aber sie hat in einem Einzeltest für Medikamente die frei verkäuflichen Arzneimittel Glucosamin-ratiopharmDoppelherz system GLUCOSAMIN , dona und Voltaflex Glucosaminhydrochlorid getestet.

Alle im Glucosamin-Test geprüften Medikamente enthalten die Wirkstoffe Glucosaminhemisulfat, Glucosaminsulfat oder Glucosaminhydrochlorid. Keinem dieser Wirkstoffe und damit auch keinem der Glucosamin-Produkte gesteht die Stiftung Warentest eine längerfristig spürbare oder gar therapeutische Wirkung zu. Wobei sie Glucosaminhydrochlorid die geringste Wirksamkeit attestiert.

Wir möchten allerdings anmerken, dass die geprüften Präparate, mit Ausnahme dem von ratiopharm, in einer als gering anzusehenden Glucosamin-Dosierung von 750 mg pro Tag vorlagen. Eine pharmakologisch wirksame Dosis ist aber erst ab 1.250 mg pro Tag gegeben. Erfahrungen von Glucosamin-Nutzern zufolge, tritt eine unmittelbar spürbare Wirksamkeit ab einer Tagesdosis von 1.500 mg nach einer Einnahmedauer von ca. 2-3 Monaten durchaus ein.

Dennoch: Ebenso wie unser Glucosamin-Ratgeber weist auch die Stiftung Warentest darauf hin, dass Glucosamin keine schmerzlindernde Wirkung hat. Die Glucosamin-Einnahme kann bestenfalls prophylaktisch gegen Gelenkverschleiß wirken.

Das Magazin Ökotest hat verschiedene Glucosamin-Produkte getestet und einen Glucosamin-Vergleichssieger gekürt. Doch auch der Vergleichssieger dona wurde zusammen mit den folgenden Platzierungen – ratiopharm, Mobilat und Voltaflex – nur mit „ausreichend“ bewertet. Ökotest bescheinigt Glucosamin keine zweifelsfrei geklärte ernährungsphysiologische Bedeutung:

“Offen ist sogar, inwieweit Stoffe wie Glucosamin oder Chondroitin überhaupt ernährungsphysiologisch bedeutsam sind. Die Herstellung erinnert jedenfalls an Resteverwertung: So wird Glucosamin aus Shrimps, Garnelen und Krabbenschalen gewonnen […]”

ÖKO-TEST Jahrbuch Gesundheit für 2010

7. Fragen und Antworten rund um das Thema Glucosamin

7.1. Darf Glucosamin in der Schwangerschaft und Stillzeit eingenommen werden?

Da es bisher keine ausreichenden und validen Studien oder Erfahrungen zur Wirkung von Glucosamin bei Schwangeren gibt, sollten Schwangere und stillende Mütter auf  Glucosamin-Präparate verzichten.

7.2. Ist Glucosamin auch in Lebensmitteln drin?

Ja, Glucosamin kommt in einigen Lebensmitteln natürlicherweise vor. Dazu gehören vor allem Meerestiere bzw. Schalentiere:

  • Muscheln
  • Krabben
  • Garnelen
  • Hummer
  • Haifisch

Umweltschutz: Haie zählen zu den bedrohten Tierarten. Im Interesse des Tierschutzes und dem ökologischen Gleichgewicht der Ozeane, raten wir Ihnen dazu, Ihren Glucosamin-Bedarf nicht durch Haifischfleisch zu decken.

7.3. Wie viel Glucosamin darf ich meinem Hund geben? Wie viel Glucosamin ist für ein Pferd gut?

Glucosamin Pferd

Glucosamin ist auch für Hunde und andere Haustiere geeignet.

Ähnlich wie MSM und Chrondoitin ist auch Glucosamin ein bekanntes und beliebtes Mittel zur Linderung von Gelenkbeschwerden bei Hunden und vor allem Pferden.

Wir empfehlen Ihnen, für Tiere Glucosamin-Pulver zu verwenden. Hier ist die Dosis zum einen individuell bestimmbar und zum anderen kann das Glukosamin einfach unter das Futter gemischt werden.

Die übliche Tagesdosis von Glucosamin bei Hunden: 

  • bis zu 15 kg Gewicht, z.B. Chihuahua, Beagle, Cocker-Spaniel, Terrier oder Dackel: 750 mg alle zwei Tage
  • 15 - 30 kg Gewicht, z.B. Windhund, Basset, Collie, Dalmatiner oder Boxer: 750 mg pro Tag
  • 30 - 40 kg Gewicht, z.B. Schäferhund, Dobermann, Golden Retriever, Labrador und Hovawart: 1.500 mg pro Tag
  • 40 kg Gewicht oder mehr, z.B. Rottweiler, Mastiff, Neufundländer, Wolfhound oder Deutsche Dogge: 1.500 mg pro Tag

Die übliche Tagesdosis von Glucosamin für Pferde: 

Pferd Glucosamin

Auch Pferde vertragen Glucosamin sehr gut.

Für Pferde gilt als grober Richtwert: Pro kg Körpergewicht, sollten 10 mg Glucosamin verabreicht werden. Und so entspricht:

  • 180 - 250 kg Gewicht, z.B. Shetlandpony: 1.800 mg - 2.500 mg pro Tag
  • 250 - 400 kg Gewicht, z.B. Deutsches Reitpony oder Isländer: 2.500 mg - 4.000 mg pro Tag
  • 450 - 550 kg Gewicht, z.B. Araber, Haflinger, Fjordpferd, Vollblut, Quarterhorse: 4.500 mg - 5.500 mg pro Tag
  • 600 - 800 kg Gewicht, z.B. Deutsches Warm- oder Kaltblut: 6.000 mg - 8.000 mg
  • ab 800 kg Gewicht und mehr, z.B. Shire Horse: 8.000 mg pro Tag

Pferde sind Veganer: Da Glucosamin in der Regel aus Krustentieren hergestellt wird, hat es mitunter einen strengen Fischgeruch und -geschmack. Pferde mögen diesen Geruch nicht und können schon kleinste Mengen davon riechen und werden das mit Glucosamin versetzte Futter womöglich nicht anrühren. Wir empfehlen, Glucosamin zu kaufen, das aus fermentierten Pflanzenteilen gewonnen wurde. Dieses Glucosamin ist vegan und riecht nicht nach Fisch.

Vergleichssieger
Peak Performance Glucosamin
gut (1,5) Peak Performance Glucosamin
18 Bewertungen
11,35 € Zum Angebot »
Preis-Leistungs-Sieger
Vita Natura Glucosamin Gelenk Aktiv
gut (1,6) Vita Natura Glucosamin Gelenk Aktiv
28 Bewertungen
19,90 € Zum Angebot »

Noch keine Kommentare vorhanden

Helfen Sie anderen Lesern von vergleich.org und hinterlassen Sie den ersten Kommentar zum Thema Glucosamin Test.

Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen

Ähnliche Tests und Vergleiche - Nahrungsergänzungsmittel

Jetzt vergleichen
5-HTP Test

Nahrungsergänzungsmittel 5-HTP

Die Substanz 5-HTP wird aus der Afrikanischen Schwarzbohne oder Griffonia, eine in Westafrika beheimatete Schlingpflanze, gewonnen. Sie soll in erster…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Abführmittel Test

Nahrungsergänzungsmittel Abführmittel

Abführmittel sind Arzneimittel, die bei Verstopfung zu einer Darmentleerung führen sollen. Je nach Art des Mittels wirken die verschiedenen …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Aminosäure-Komplex Test

Nahrungsergänzungsmittel Aminosäure-Komplex

Unser Körper besteht zu 20 % aus Eiweißen. Mit der Nahrung nehmen wir Eiweiß, dessen Bausteine Aminosäuren sind, auf. Aminosäuren sind lebensnotwendig…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Artischocken-Kapseln Test

Nahrungsergänzungsmittel Artischocken-Kapseln

Artischocken-Kapseln bestehen aus wertvollen Pflanzenextrakten der Artischocke. Von Völlegefühl, über Blähungen bis hin zu Bauchschmerzen – ihr …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Astaxanthin Test

Nahrungsergänzungsmittel Astaxanthin

Astaxanthin ist ein rötlicher Farbstoff, der von Natur aus in Grünalgen und Plankton vorkommt und chemisch zur Klasse der Carotinoide zählt. Er hat …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Astronautenkost Test

Nahrungsergänzungsmittel Astronautenkost

Astronautenkost kann eine vollwertige Mahlzeit ersetzen. So gibt es z.B. hochkalorische Riegel oder Nährstoff-Shakes, in denen sämtliche wichtige Nähr…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Baobab Test

Nahrungsergänzungsmittel Baobab

Baobab – auch Affenbrotbaum genannt – ist ein aus Afrika stammendes Superfood, das reich an Eisen, Vitaminen, Antioxidantien und weiteren Vitalstoffen…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Basenpulver Test

Nahrungsergänzungsmittel Basenpulver

Wenn Sie unter Müdigkeit, Haarausfall oder Kopfweh leiden, empfehlen wir Ihnen täglich einen gestrichenen Löffel Basenpulver zu sich zu nehmen, um …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
BCAA Test

Nahrungsergänzungsmittel BCAA

BCAA ist ein Nahrungsergänzungsmittel, das von Leistungssportlern und Kraftsportlern eingesetzt wird, um den Muskelaufbau zu unterstützen. BCAAs …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Beta-Alanin Test

Nahrungsergänzungsmittel Beta-Alanin

Beta-Alanin wird im Sport verwendet, um das Ermüden der Muskeln herauszuzögern. So kann man ausdauernder trainieren und bessere Leistungen abrufen. …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Bromelain Test

Nahrungsergänzungsmittel Bromelain

Bromelain ist ein Enzymgemisch, das aus der Frucht und dem Stamm der Ananaspflanze gewonnen und zu Arznei- und Nahrungsergänzungsmitteln in Form von …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Casein Test

Nahrungsergänzungsmittel Casein

Casein ist ein Protein, das im Gegensatz zu anderen Eiweißen nur sehr langsam verdaut wird. Eine Einnahme empfiehlt sich deshalb nicht unbedingt nach …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Coenzym Q10 Test

Nahrungsergänzungsmittel Coenzym Q10

Das Coenzym Q10 kann mehr als Anti-Aging-Helfer sein. Q10 fördert beispielsweise die Gesundheit Ihrer Zellen im ganzen Körper und nicht nur im Gesicht…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Creatin Test

Nahrungsergänzungsmittel Creatin

Kreatin wird im Körper mit Hilfe der Aminosäuren Glycin, Arginin und Methionin hergestellt. Der Stoff ist also nicht essentiell, gerade wenn die …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Eiweißpulver Test

Nahrungsergänzungsmittel Eiweißpulver

Eiweißpulver dienen zur Unterstützung des Muskelaufbaus. Wenn Sie Proteinpulver in Maßen zu sich nehmen, kann der Muskelaufbau gesteigert werden…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Erbsenprotein Test

Nahrungsergänzungsmittel Erbsenprotein

Erbsenprotein ist eine gute Alternative zu Soja- oder Molkeproteinen, bei denen Allergien oder Unverträglichkeiten auftreten können. Es unterstützt …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Folsäure Test

Nahrungsergänzungsmittel Folsäure

Die zusätzliche Einnahme von Folsäure (Vitamin B9 genannt) dient nicht nur dazu, etwaige Fehlbildungen beim Heranwachsen des Babys im Mutterleib zu …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Ginkgo-Tabletten Test

Nahrungsergänzungsmittel Ginkgo-Tabletten

Der Ginkgo kommt ursprünglich aus China und gehört zu den ältesten Baumarten der Welt. Mittlerweile ist er in der ganzen Welt als Kulturpflanze …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Glutamin Test

Nahrungsergänzungsmittel Glutamin

Glutamin ist eine nicht-essentielle Aminosäure (Amino Acids), das bedeutet, der Körper kann sie selbst aus anderen Stoffen synthetisieren. Bei hoher …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Grüner Kaffee Test

Nahrungsergänzungsmittel Grüner Kaffee

Als Grüner Kaffee oder Green Coffee wird die rohe und ungeröstete Kaffeebohne bezeichnet. Sie hat eine leicht grünliche Färbung und kann als …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Hanfprotein Test

Nahrungsergänzungsmittel Hanfprotein

Hanfprotein wird in der Regel als Pulver verkauft und aus Hanfsamen gewonnen. Das Proteinpulver gilt aufgrund seiner gesundheitsfördernden …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Hyaluronsäure-Kapseln Test

Nahrungsergänzungsmittel Hyaluronsäure-Kapseln

Hyaluronsäure kommt natürlich in unserem Körper vor und speichert Wasser in unseren Zellen. Wenn an bestimmten Stellen zu wenig Hyaluronsäure vorkommt…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Kollagenhydrolysat Test

Nahrungsergänzungsmittel Kollagenhydrolysat

Kollagen ist ein Protein, welches nur bei Menschen und Tieren vorkommt. Im Laufe der Jahre verringern sich unsere Kollagen-Reserven im Körper und wir …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Kre-Alkalyn Test

Nahrungsergänzungsmittel Kre-Alkalyn

Kre-Alkalyn ist ein Nahrungsergänzungsmittel, das dem Körper zusätzliche Kraft schenkt und so die Fitness steigern kann. Dadurch kann man länger …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Krillöl Test

Nahrungsergänzungsmittel Krillöl

Krillöl wird aus antarktischem Krill extrahiert, ähnlich wie Fischöl aus Fischen gewonnen wird. Das Besondere: Krill aus der Antarktis steht am Anfang…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Kurkuma-Kapseln Test

Nahrungsergänzungsmittel Kurkuma-Kapseln

Kurkuma-Kapseln sind ein pflanzliches Nahrungsergänzungsmittel. Inhalt der oft vegetarischen Kapseln ist Curcumin-Extrakt, auch E100 genannt, der …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
L-Arginin Test

Nahrungsergänzungsmittel L-Arginin

L-Arginin gehört zur Gruppe der semiessentiellen Aminosäuren. Der Körper kann diesen Stoff also zwar selbst herstellen, jedoch nicht immer in der …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
L-Carnitin Test

Nahrungsergänzungsmittel L-Carnitin

Carnitine ist ein wichtiger Baustein im Energiestoffwechsel des Körpers. Es ist für den Transport der Fettsäuren zuständig, damit diese durch die …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
L-Ornithin Test

Nahrungsergänzungsmittel L-Ornithin

L-Ornithin ist eine nicht-essentielle Aminosäure, die der Körper in ausreichender Menge selbst aus L-Arginin herstellen kann…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Lebertran Test

Nahrungsergänzungsmittel Lebertran

Lebertran ist ein Öl, das aus Lebern von Fischen wie etwa Kabeljau oder Schellfisch gewonnen wird. Da Lebertran reichhaltig an Vitamin A, Vitamin D …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Lysin Test

Nahrungsergänzungsmittel Lysin

Bei Lysin handelt es sich um eine essentielle Aminosäure, das heißt, wir müssen sie mit der Nahrung aufnehmen und unser Organismus kann sie nicht …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Maltodextrin Test

Nahrungsergänzungsmittel Maltodextrin

Maltodextrin ist ein weißes, wasserlösliches Pulver, das als Nahrungsergänzungsmittel von Sportlern eingenommen wird. Es handelt sich um ein …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
MSM-Pulver Test

Nahrungsergänzungsmittel MSM-Pulver

MSM, auch Dimethylsulfon und Methylsulfonylmethan genannt, ist eine organische Schwefelverbindung, die von Natur aus in unserem Körper sowie in …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Myprotein Test

Nahrungsergänzungsmittel Myprotein

Myprotein ist Marktführer für Sportnahrung in Europa und hat mittlerweile über 2.500 Produkte in seinem Sortiment, darunter Superfoods, Riegel, Snacks…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Nachtkerzenöl Test

Nahrungsergänzungsmittel Nachtkerzenöl

Nachtkerzenöl kann bei verschiedenen Beschwerden helfen, vor allem aber bei Hauterkrankungen wie Ekzemen, Neurodermitis, Akne und Juckreiz durch …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Omega-3-Kapseln Test

Nahrungsergänzungsmittel Omega-3-Kapseln

Die Omega-3-Fettsäuren DHA und EPA, wie sie z.B. in Fischöl vorkommen, sind für die Gesundheit des Menschen essentiell. Sie können nicht selbst vom …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
OPC Test

Nahrungsergänzungsmittel OPC

OPC ist die Kurzbezeichnung für Traubenkernextrakt, der generell in Kapsel-Form angeboten wird. OPC wird als Nahrungsergänzungsmittel gegen …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Papain Test

Nahrungsergänzungsmittel Papain

Papain ist ein Enzym, das vor allem in den Kernen und der unreifen grünen Schale der Papaya vorkommt. Es unterstützt die Verdauung, aber auch …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Probiotika Test

Nahrungsergänzungsmittel Probiotika

Probiotika enthalten aktive Bakterien bzw. Mikroorganismen, die einen positiven Einfluss auf die Darmflora ausüben können. Die …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Proteinriegel Test

Nahrungsergänzungsmittel Proteinriegel

Sportler haben durch das Training und die dadurch stattfindenden Stoffwechselprozesse im Körper einen erhöhten Bedarf an Eiweiß. Experten raten …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Reisprotein Test

Nahrungsergänzungsmittel Reisprotein

Das Eiweiß von Reisprotein wird aus der äußeren Schale von braunem Vollkornreis gewonnen. Ist der Reis fertig gereift, wird er aufwendig fermentiert …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Rosenwurz Test

Nahrungsergänzungsmittel Rosenwurz

Der Rosenwurz (man kann auch die Rosenwurz sagen), oder auch Rhodiola rosea genannt, ist in der traditionellen Medizin bereits seit Jahrhunderten …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Sango-Meeres-Koralle Test

Nahrungsergänzungsmittel Sango-Meeres-Koralle

Den positiven Effekt, den Korallen auf unsere Gesundheit haben können, hatten die Menschen schon im 8. Jahrhundert erkannt und zermahlten Korallen-…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Spirulina Test

Nahrungsergänzungsmittel Spirulina

Spirulina ist eine Alge, die verschiedene Inhaltsstoffe enthält, die für den menschlichen Stoffwechsel und eine gesunde Ernährung wichtig sind…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Taurin Test

Nahrungsergänzungsmittel Taurin

Taurin, vor allem bekannt als Zutat in Energydrinks, wird auch als Nahrungsergänzungsmittel in Form von Pulver oder Kapseln unter anderem als …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Weight-Gainer Test

Nahrungsergänzungsmittel Weight-Gainer

Weight Gainer werden von Bodybuildern und von Hardgainern, also Menschen, die nur schwer an Gewicht zulegen, zum Muskel- und Masseaufbau genutzt. …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Whey-Protein Test

Nahrungsergänzungsmittel Whey-Protein

Whey Proteine sind spezielle Eiweißpulver aus Molke, die meist im Eiweiss-Shaker zubereitet werden. Die Nahrungsergänzungsmittel dienen zum …

zum Vergleich
vg