Jojobaöl Test 2016

Die 7 besten Jojobaöle im Vergleich.

AbbildungTestsiegerartnaturals Jojoba OilLumunu passion products DeluxePreis-Leistungs-SiegerLaVita JojobaölBergland JojobaöleNaissance Jojobaöl GoldAlva JojobaölBioMond Jojobaöl
Modellartnaturals Jojoba OilLumunu passion products DeluxeLaVita JojobaölBergland JojobaöleNaissance Jojobaöl GoldAlva JojobaölBioMond Jojobaöl
Testergebnis
Vergleich.org
Bewertung1,4sehr gut
08/2016
Vergleich.org
Bewertung1,5gut
08/2016
Vergleich.org
Bewertung1,7gut
08/2016
Vergleich.org
Bewertung1,8gut
08/2016
Vergleich.org
Bewertung2,0gut
08/2016
Vergleich.org
Bewertung2,2gut
08/2016
Vergleich.org
Bewertung2,3gut
08/2016
Kundenwertung
88 Bewertungen
179 Bewertungen
9 Bewertungen
4 Bewertungen
78 Bewertungen
15 Bewertungen
4 Bewertungen
Menge120 ml
ca. 11,63 € pro 100 ml
100 ml
ca. 12,99 € pro 100 ml
100 ml
ca. 9,59 € pro 100 ml
125 ml
ca. 11,00 € pro 100 ml
100 ml
ca. 7,49 € pro 100 ml
125 ml
ca. 9,52 € pro 100 ml
250 ml
ca. 5,98 € pro 100 ml
für Haut | Haare | | | | | | |
vegetarier Bio
kalt gepresstÖle aus Kaltpressung enthalten wichtige Aromastoffe, die bei der Warmpressung verloren gehen.JaNeinJaJaJaNeinJa
veganJaJaNeinJaNeinJaNein
VerpackungGlasflaschePlastikflaschePlastikflascheGlasflaschePlastikflascheGlasflascheGlasflasche
Vorteile
  • lange haltbar
  • leicht zu dosieren
  • naturbelassen
  • leicht zu dosieren
  • handliche Flaschengröße
  • naturbelassen
  • lange haltbar
  • guter Make-Up-Entferner
  • handliche Flaschengröße
  • naturbelassen
  • sehr ergiebig
  • schnelle Wirkung
  • sehr ergiebig
  • Pipetten-Aufsatz möglich
  • auch zum Kochen geeignet
  • leichtes Nuss-Aroma
zum Anbieterzum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »
Hat Ihnen dieser Vergleich gefallen?
4.5/5 aus 20 Bewertungen

Jojobaöl-Kaufberatung: So wählen Sie das richtige Produkt

Das Wichtigste in Kürze
  • Jojobaöl wird aus den Samen der Jojobapflanze gewonnen, die in trockenen Wüstengebieten zu Hause ist. Die Samen enthalten das eigentliche Jojoba-Wachs, das fälschlicherweise als Jojobaöl bezeichnet wird.
  • Das geruchsneutrale Öl spendet Feuchtigkeit und wird sowohl zur Körper- als auch zur Haarpflege angewandt. Ein großer Anteil ungesättigter Fettsäuren sowie das Provitamin A und das Vitamin E stärken darüber hinaus die Zellstruktur und das Immunsystem. Auch die Augen werden gestärkt und die Haut gestrafft.
  • Besonders reichhaltig sind biologische und kalt gepresste Öle. Sie enthalten keine chemischen Zusatzstoffe und natürliche Aromen wurden erhalten. Wird Jojobaöl lichtgeschützt und bei maximal 25 Grad aufbewahrt, ist es bis zu drei Jahre haltbar.

Jojobaöl Test

Der Markt für Körper- und Speiseöle ist groß und unübersichtlich. Viele Sorten versprechen ähnliche Wirkungen und sind doch anders. Damit am Ende nicht allein Preis und Bauchgefühl die Entscheidung für das beste Öl treffen, übernehmen wir den ersten Schritt zur fundierten Kaufentscheidung. Im folgenden Jojobaöl Test stellen wir Ihnen eines der zahlreichen Öle vor und informieren Sie über Inhaltsstoffe, Wirkung und Anwendungsbereiche. Kleine Tipps am Rande sollen natürlich auch nicht fehlen und Ihnen helfen, sich im Dickicht der Jojoba-Pflegeöle zurecht zu finden.

1. Was ist Jojobaöl?

1.1. Herkunft

Jo oder ho?

Die Jojobapflanze verdankt ihren Namen dem Indianerstamm der Tohono O’Odham. Er wird eigentlich „ho-ho-ba“ ausgesprochen, aufgrund der Schreibweise hat sich insbesondere im deutschsprachigen Raum allerdings „jo-jo-ba“ durchgesetzt.

In trockenen Wüstengegenden fühlt sich der Jojobastrauch („Sommondsia chinensis„) wohl. Ursprünglich in Mexiko, Kalifornien und Arizona beheimatet, wird er mittlerweile auch in Israel, Peru, Argentinien und Australien kultiviert, um aus seinen Samen Jojobaöl zu gewinnen. Die Samen werden von der Pflanze in lilafarbenen Kapselfrüchten gebildet und nach ca. 3-6 Wochen als olivengroße Kerne freigegeben. Anschließend wird das in ihnen enthaltende Wachs befreit, das bei normalen Zimmertemperaturen einen flüssigen Aggregatzustand annimmt. Und hier rührt ein allgemeiner Irrtum her: Genau genommen handelt es sich bei Jojobaöl nicht um ein fetthaltiges Öl, sondern um ein Pflanzenwachs – die Bezeichnung Öl ist streng genommen also falsch.

Hier eine kleine filmische Einlage zum Thema Jojobaöl – oder sollten wir sagen Hohobaöl?

1.2. Eigenschaften

Wie so viele ätherische Öle in letzter Zeit, erlebt auch das Jojobaöl seinen ganz eigenen Hype. Dabei zeigt der Jojobaöl Test, dass die Aufregung um die natürliche und heilende Wirkung für Haut und Haar nicht von nirgendwo kommt. In erster Linie spendet es Feuchtigkeit und eignet sich insbesondere für trockene, beanspruchte Haut sowie brüchige Haare. Die folgende Tabelle soll über weitere Eigenschaften und Inhaltsstoffe der Samen der Jojobpflanze informieren.

  • 95 % ungesättigte Fettsäuren – Aufbau der Körperzellen, Stärkung des Immunsystems
  • Provitamin A – u.a. wichtig für Augen und Schleimhäute
  • Vitamin E – Straffung der Haut, Wundheilung
  • natürlicher Lichtschutzfaktor von 3-4
  • geruchsneutral – als Basisöl geeignet
  • kein Pflegeduft
  • recht teuer

2. Kaufkriterien für Jojobaöl

LaVita Jojobaöl

Jojobaöl von LaVita.

Bevor Sie bereits völlig berauscht von den Pflege-Eigenschaften durch die kosmetische Behandlung von Haar und Haut mit Jojoba losrennen und sich Jojobaöl kaufen, möchten wir Ihnen noch zwei Tipps in unserer Kaufberatung geben.

2.1. Anwendungsbereich

Machen Sie sich vor dem Kauf klar, für welche Zwecke sie das neue Öl nutzen möchten. Grundsätzlich sind alle Produkte aus Jojoba hautverträglich und eignen sich zur Anwendung am Körper. Besonders beliebt ist das Wachs als Gesichtsöl zum Beispiel gegen Akne oder als das beste Jojobaöl gegen Pickel. Darüber hinaus ist das Öl beim Waschen als natürlicher Make-Up-Entferner geeignet, wirkt schmerzlindernd bei Sonnenbrand und fördert die Wundheilung. Ein Großteil der Öle wird auch als natürlicher Ersatz zur chemischen Haarkur angeboten. Sie spenden Feuchtigkeit und machen die Haare oder den Bart geschmeidiger und kämmbar. Nur selten lässt sich das Öl auch in der Küche anwenden. Allein die mit anderen Ölen wie Leinöl vermischte Jojoba-Textur wird zum Kochen empfohlen, da das Öl keine eigenen Aromen oder Duftstoffe aufweist.

2.2. Zusammensetzung

Jojobaöl braune Glasflasche

Braune Glasflaschen schützen das Öl vor Sonnenlicht und verlängern seine Haltbarkeit.

Wenn Sie sicher sind, ob Sie das Öl zur Kosmetik im Gesicht, für die Haare oder doch zum Essen benötigen, gilt es, auf die Zusammensetzung der infrage kommenden Jojobaöl Testsieger zu achten.

  • bio: Zu empfehlen sind Bio-Öle, die aus rein natürlichen Inhaltsstoffen gewonnen werden. So sind Hautirritationen oder Juckreiz im Gesicht und anderen Körperstellen vorgebeugt. Insbesondere Allergiker sollten darauf achten, dass dem Natur-Öl keine weiteren Zusatzstoffe beigemischt sind.
  • kalt gepresst: Stammt das Öl aus der Kaltpressung, gilt es als besonders gut. Im Gegensatz zur Warmpressung bleiben in kaltgepresstem Öl wichtige Inhaltsstoffe erhalten, die sonst in Teilen verloren gehen würden.

Tipp: Wer das Öl zur Pflege erst einmal ausprobieren möchte und keine regelmäßige Nutzung anstrebt, dem empfehlen wir die braunen Glasflaschen. Weniger das Material als vielmehr die dunkle Farbgebung schützt das Öl vor Sonnenlicht und erhöht seine Haltbarkeit.

3. Kosmetik-Rezepte mit Jojobaöl

Neben den vielen positiven Eigenschaften für die Gesundheit und, in Kombination mit anderen Ölen, auch die Ernährung, nutzt die Kosmetik-Branche den neutralen Geruch des Öls für ihre Zwecke. Für immer mehr Beauty-Cremes, Pflegebalsame oder Haarkuren aus zum Beispiel Arganöl, Kokosöl, Mandelöl oder Rizinusöl wird das geruchsneutrale Wachs als Basisöl verwendet. Pflegeprodukte mit Jojoba lassen sich aber auch einfach selber herstellen. Zwei Rezepte zur Haarpflege haben wir für Sie rausgesucht:

Spülung Shampoo
Zutaten
  • 2g Kurquat (Emulgator)
  • 6g Cetylalkohol (Fettalkohol)
  • 90g heißes Wasser
  • 1 EL Jojobaöl
  • 10 Tropfen Lavendelöl
  • 1 Ei
  • 1 Eigelb
  • 1 TL Honig
  • 1 TL Jojobaöl
  • 1/2 Zitrone
Zubereitung Den Emulgator mit dem Fettalkohol in dem heißen Wasser auflösen und anschließend das Jojobaöl in die noch warme Textur geben. Mit dem Laveneldöl schließlich die abgekühlte Mischung parfümieren. Ei und Eidotter zusammen verquirlen, dann den Honig beigeben und das Jojobaöl einrühren. Anschließend den Saft der halben Zitrone untermischen.
Anwendung: Beide Haarprodukte werden in das Haar einmassiert und sollten ca. 5 Minuten einwirken. Anschließend können Sie mit lauwarmem Wasser aus dem Haar gespült werden.

4. Fragen und Antworten rund um das Thema Jojobaöl

Primavera Jojobaöl

Reines Jojobaöl vom Hersteller Primavera.

4.1. Wo kann man Jojobaöl kaufen?

Das Öl erhalten Sie zum Beispiel in Drogeriemärkten wie DM, Rossmann oder Müller. Alle Produkte aus unserem Jojobaöl Vergleich 2016 sowie weitere Produkte, z.B. von der Marke Primavera, können Sie darüber hinaus online bestellen.

4.2. Hat die Stiftung Warentest Jojobaöle getestet?

Wenngleich Jojobaöl seit einigen Jahren im Kommen ist, hat man bei Stiftung Warentest noch keinen eigenen Produktvergleich in dieser Kategorie durchgeführt. Als ergänzender Zusatzstoffe findet sich Jojobaöl allerdings in einigen anderen Kosmetikartikeln im Körperöle Test in der Ausgabe 03/2015 wider. So belegt es als Mittäter des Dr. Hauschka Rosen Pflegeöls den zweiten Platz der getesteten pflanzlichen Körperöle.

4.3. Wie lange ist Jojobaöl haltbar?

Besonders gut und am längsten haltbar sind Produkte, die zu 100 % aus reinem Jojobaöl bestehen. Da es sich streng genommen um ein Wachs handelt, kann es nicht ranzig werden und ist in der Theorie ewig haltbar. Trotzdem sollten geöffnete Flaschen selbst bei guter Lagerung, d.h. lichtgeschützt und bei maximal 25 °C, nicht mehr als 3 Jahre aufbewahrt werden. Gemischte Öle, in denen Jojobaöl nur als Basisöl verwendet wurde, sind weniger lang haltbar. Wie lange Sie die gemixten Artikel nutzen können, hängt hierbei vom Typ und der Art der beigemischten Öle ab.

4.4. Wie viel kostet Jojobaöl?

Jojobaöl erhalten Sie in allen drei Preissegmenten von leicht erschwinglich bis luxuriöses Kosmetikartikel-Produkt. Dabei wird nicht immer transparent, woraus sich der Preis zusammensetzt. Schon ab 10 Euro pro 100 ml gibt es kalt gepresstes Öl aus biologischem Anbau zu kaufen, andere Produkte verlangen knapp 40 Euro für die gleiche Menge. Ein Grund für den erhöhten Preis kann zum Beispiel die Verpackung sein. In Plastikflaschen können Weichmacher enthalten sein, braune Glasflaschen schützen das Öl vor Sonnenlicht und fördern die Langlebigkeit.

Tipp: Öl aus der Plastikflasche lässt sich mit etwas Geduld ganz leicht zu Hause in eine braun gefärbte Glasflasche umfüllen.

Kommentare (2)
  1. Svenja sagt: 29. Februar 2016, 9:06 Uhr

    Kann mir jemand sagen, wo man Jojobaöl am besten kaufen kann? lg

    Antworten
    1. Vergleich.org sagt: 29. Februar 2016, 9:10 Uhr

      Liebe Leserin,

      vielen Dank für Ihre Frage zum Jojobaöl Test.

      Jojobaöl wird vor allem in Drogeriemärkten und Bioläden verkauft. So findest du das Öl beispielsweise bei dm und Müller sowie bei Spinnrad. Alternativ lässt sich das Öl online über zahlreiche Internetshops erwerben.

      Wir wünschen Ihnen noch viel Spaß auf unserer Seite,
      Ihr Vergleich.org-Team

      Antworten
Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen

Ähnliche Vergleiche in der Kategorie Genuss

Genuss Adventskalender zum …

In einen Adventskalender zum Befüllen müssen die täglichen Überraschungen selbst reingelegt werden. Dies erfordert meist Kreativität und etwas …

zum Vergleich

Genuss Adventskalender

Adventskalender dienen in der Vorweihnachtszeit auch als Dekorationsgegenstand. Das Motiv, das auf den Kalender gedruckt wird, ist also ein wichtiges …

zum Vergleich

Genuss Aroniasaft

Die Aroniapflanze ist aufgrund ihrer Kälteresistenz kaum anfällig für Krankheiten und Schädlinge, weshalb das Obst in der Regel nicht gespritzt …

zum Vergleich

Genuss Balsamico-Essig

Der beliebte Aceto Balsamico, der auf Deutsch Balsamessig genannt wird, hat seinen Ursprung im norditalienischen Modena. Der echte Aceto Balsamico di …

zum Vergleich

Genuss Erdnussöl

Erdnussöl wird aus Erdnüssen gewonnen und ist vor allem in der asiatischen Küche weit verbreitet. Für den Wok ist es ein ideales Bratöl, aber …

zum Vergleich

Genuss Honig

Honig ist ein Naturprodukt und wird von Honigbienen produziert. In erster Linie dient er den Bienen einer Bienenzucht als Nahrungsgrundlage und wird …

zum Vergleich

Genuss Ingwertee

In Asien ist die Ingwerknolle bereits seit über 3.000 Jahren bekannt. Pulverisierter Ingwer galt im Gewürzhandel – ähnlich wie Tee – lange …

zum Vergleich

Genuss Kaffeebohnen

Kaffeebohnen sind die Samen der roten Kaffeekirsche. Sie werden getrocknet, fermentiert und anschließend geröstet. Je länger der Röstvorgang …

zum Vergleich

Genuss Kaffeepads

Kaffeepads sind Beutel aus Zellstoff, die mit ca. 7 Gramm gemahlenem Kaffee gefüllt sind. Sie können nur in Kombination mit Kaffeepadmaschinen …

zum Vergleich

Genuss Kokosöl

Kokosöl wird aus dem Fruchtfleisch der Kokosnuss gewonnen und enthält neben vielen Nährstoffen, wie zum Beispiel Vitamin E, bis zu 60 Prozent gesä…

zum Vergleich

Genuss Kürbiskernöl

Steirisches Kürbiskernöl ist eine regionale Spezialität Österreichs, die seit dem 19. Jh. aus den Kürbiskernen des Steirischen Ölkürbisses …

zum Vergleich

Genuss Leinöl

Leinöl enthält viele wichtige Omega-3-Fettsäuren und Vitamin E. Seine hervorragenden Eigenschaften machen es zum absoluten Gesundheits-Knüller. Es…

zum Vergleich

Genuss Olivenöl

Olivenöl kommt besonders in der mediterranen Küche des Mittelmeers zum Einsatz. Aber auch in Deutschland wird es immer beliebter und öfter zum …

zum Vergleich

Genuss Palmöl

Palmöl ist mit rund 30 Prozent Marktanteil das wichtigste Speiseöl der Welt. Häufig handelt es sich dabei allerdings um weißes, raffiniertes Palm…

zum Vergleich

Genuss Pralinen

Pralinen sind kleine Schokoladenerzeugnisse mit unterschiedlichen Füllungen, die es das ganze Jahr über zu kaufen gibt…

zum Vergleich

Genuss Quinoa

Quinoa gehört zur Pflanzenfamilie der Fuchsschwanzgewächse und zählt damit nicht zur Familie der Süßgräser bzw. zum Getreide. Somit ist Quinoa …

zum Vergleich

Genuss Rizinusöl

Rizinusöl wird aus den Samen des so genannten Wunderbaumes gewonnen. Diese Pflanze wird seit Jahrtausenden als Kulturpflanze genutzt…

zum Vergleich

Genuss Schwarzkümmelöl

Echter Schwarzkümmel, auch als Nigella sativa bekannt, galt schon im alten Ägypten als schmackhafte Würzpflanze und überzeugte zusätzlich durch…

zum Vergleich

Genuss Stevia

Stevia ist ein Süßstoff für Lebensmittel, der aus der südamerikanischen Pflanze "Stevia rebaudiana" gewonnen wird. Der in ihr enthaltene Stoff …

zum Vergleich

Genuss Walnussöl

Walnussöl wird aus den essbaren Kernen der Walnuss gewonnen. Besonders hochwertig sind Bio-Öle aus Kaltpressung, denn sie enthalten wichtige …

zum Vergleich