Nagelhärter Test 2017

Die 7 besten Nagelhärter im Vergleich.

Abbildung Vergleichssieger Preis-Leistungs-Sieger
Modell Micro Cell 2000 Nail Repair ZAO Nagelhärter 635 OPI Nail Envy Essie Grow Stronger Alessandro NailSpa Biotin Maybelline New York Express Manicure Mavala Scientifique Nail Hardener
Vergleichsergebnis¹
Hinweis zum Vergleichsergebnis
Vergleich.org
Bewertung1,3sehr gut
01/2017
Vergleich.org
Bewertung1,4sehr gut
01/2017
Vergleich.org
Bewertung1,5gut
01/2017
Vergleich.org
Bewertung1,7gut
01/2017
Vergleich.org
Bewertung1,8gut
01/2017
Vergleich.org
Bewertung2,0gut
01/2017
Vergleich.org
Bewertung2,1gut
01/2017
Kundenwertung
120 Bewertungen
5 Bewertungen
28 Bewertungen
25 Bewertungen
7 Bewertungen
41 Bewertungen
18 Bewertungen
Menge
Preis pro ml
12ml
ca. 1,17 €
8 ml
ca. 1,57 €
15 ml
ca. 1,17 €
13,5 ml
ca. 0,66 €
10 ml
ca. 1,45 €
10 ml
ca. 0,60 €
5 ml
ca. 2,65 €
Farbe klar beige klar rosé klar klar klar
Glanz Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja
"3-Free"Nagellacke oder Nagelhärter, die sich als "3-Free" bezeichnen, verzichten auf die drei potentiell schädlichen, weil hormonell wirkenden Stoffe Formaldehyd, Phtalat und Toluol. Nein Ja Nein Nein Nein Nein Nein
schnelltrocknend Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja
allein verwendbar Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja
als Unterlack verwendbar Ja Ja Ja Ja Ja Ja Nein
pflegend Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja
für besonders geschädigte Nägel geeignet Ja Nein Ja Nein Nein Nein Nein
Haltbarkeit auf den Nägeln +++ ++ +++ ++ ++ ++ ++
besondere InhaltsstoffeSchellack und Acryl sind Alternativen zu Formaldehyd. Öle, Mineralien und Vitamine haben pflegende Eigenschaften. Kampfer regt die Durchblutung an. UV-Filter Sili­zium, Bam­busöl Wei­zen­protein, Kal­zium Vitamin E Biotin, Hage­but­tenöl Cera­mide, Vitamin B5 Blu­men­ex­trakt
Vorteile
  • für beson­ders kaputte Nägel geeignet
  • stärkt selbst sehr dünne Nägel
  • ink­lu­sive Nagel­la­ck­ent­ferner
  • wirkt sehr sch­nell und zuver­lässig
  • sehr pfle­gend
  • dezenter Geruch
  • rein pflanz­liche Inhalts­stoffe
  • leichter Auf­trag durch extra breiten Pinsel
  • stärkt selbst sehr dünne Nägel
  • pfle­gend
  • sehr ergiebig
  • regt das Nagel-Wachstum an
  • sehr ergiebig
  • dezenter Geruch
  • sehr pfle­gend
  • dezenter Geruch
  • pfle­gend
  • leichter Auf­trag durch extra breiten Pinsel
  • Nägel erhalten spie­gelnden Glanz
  • regt das Nagel­wachstum an
  • dringt sofort in den Nagel ein
Zum Angebot zum Angebot » zum Angebot » zum Angebot » zum Angebot » zum Angebot » zum Angebot » zum Angebot »
Erhältlich bei

Nagelhärter-Kaufberatung: So wählen Sie das richtige Produkt

Das Wichtigste in Kürze
  • Der Nagelhärter ist ein Hilfsmittel zur Pflege von spröden, trockenen oder rissigen Fingernägeln. Er dient als eine Barriere, die Wasser und Chemikalien von Ihren Nägeln fernhält. Enthaltene Stoffe wie Kalzium und Acryl helfen zusätzlich splitternde Nägel zu härten. Silicium und Ceramide helfen, Ihren natürlichen Nagel wieder aufzubauen. So können Sie manche Nagelhärter benutzen, um Ihre Fingernägel langfristig zu stärken.
  • Formaldehyd kommt in den meisten Produkten vor, wird aber als gesundheitsschädlich gehandelt. Es dringt tief in die Hornschicht des Nagels ein und kann empfindliche Nägel zusätzlich schwächen.  Produkte mit Formaldehyd bieten jedoch die härteste Lackschicht und sind als Schutzschicht besonders effektiv.
  • Viele Produkte können allein oder als Unterlack angewendet werden. Das beste Ergebnis erzielen Sie, wenn Sie den Härter täglich auftragen und ihn erneuern, sobald er absplittert und zur zusätzlichen Pflege Nagelöl verwenden.

nagelhärter test

Egal, ob Sie gerne Nagellack tragen oder Ihre Nägel lieber natürlich mögen – weiche, splitternde Fingernägel sind ein häufiges Beauty-Problem. Nicht nur können eingerissene oder splitternde Nägel etwas ungepflegt wirken, Sie können auch unangenehm und schmerzhaft sein. Weiche Nägel biegen leicht und können schnell abbrechen. Die Ursache kann gesundheitlich bedingt sein, zum Beispiel wenn es nach Krankheiten oder speziellen Diäten zu einem Nährstoffmangel kommt. Hier helfen Vitaminpräparate und eine gesunde Ernährung, Ihre Nägel langfristig zu stärken. Zusätzlich können Nagelhärter brüchige Nägel kitten, neue Fingernägel können so gesünder nachwachsen. Die häufigste Ursache für rissige Nägel sind Umwelteinflüsse, z. B. Kälte, Wasser und Chemikalien aus Körperpflege-oder Haushaltsprodukten. Sie können die Oberschicht der Nägel aufweichen – genau das kann ein Nagelhärter verhindern. Wenn Sie wissen möchten, welcher der beste Nagelhärter für Ihre Bedürfnisse ist, finden Sie die nötige Kaufberatung in unserem Ratgeber zum Nagelhärter-Vergleich. In unserer Tabelle zum Nagelhärter-Vergleich 2017 zeigen wir Ihnen, welches Produkt unser Nagelhärter-Vergleichssieger 2017 wurde.

1. Wie funktioniert Nagelhärter?

bio nagelhärter provida

Der Formaldehyd-freie Bio-Nagelhärter von Provida enthält pflegende Öle und Mineralien.

Ein Nagelhärter (auch Nail Strengthener oder Nail Treatment) ist eine Schutzlackierung für Nägel, die weiche Fingernägel stärken und vor Umwelteinflüssen schützen kann. Die obere Nagelschicht kann durch Chemikalien oder heißes Wasser aufweichen und Ihre Struktur verändern. Die Lackierung soll so verhindern, dass Wasser in den Nagel eindringen kann. Gleichzeitig hat der Nagelhärter stärkende Inhaltsstoffe, die kleine Risse versiegeln, Ungleichmäßigkeiten ausgleichen und den Nagel so widerstandsfähiger machen. Deshalb wird Nagelhärter auch Nagelfüller genannt. Der gebräuchlichste Nagelhärter-Inhaltsstoff ist Formaldehyd. Die Kohlenstoffverbindung hilft, den Nagel aufzuweichen, sodass der Härten eindringen und sich verfestigen kann. In hohen Konzentrationen steht Formaldehyd als Karzinogen unter Verdacht, häufige Nebenwirkungen sind z. B. Hautreizungen, Atemwegsbeschwerden, Konzentrations- und Schlafstörungen. Deshalb ist in Nagelhärtern eine Konzentration von höchstens 5% zugelassen.

1.1. Wie oft sollte man Nagelhärter auftragen?

Soll der Nagelhärter Ihre gesunden Nägel vor Brüchen schützen, reicht meist eine Schicht als härtenden Nagellack (auch Nail Polish) aufzutragen, oder den Artikel als Unterlack zu benutzen. Möchten Sie mit dem Nagelhärter brüchige Nägel kitten, sodass sie gesünder nachwachsen können, empfiehlt es sich den Nagelhärter täglich aufzutragen. Viele Firmen geben hier spezifische Anweisungen zur Nagelhärter-Anwendung auf der Flasche.

1.2. Nagelhärter auftragen – das müssen Sie beachten

glas nagelfeile

Eine Nagelfeile aus Glas ist besonders schonend zu brüchigen Nägeln.

Die richtige Pflege und passendes Nageldesign Zubehör helfen, die Wirkung Ihres Nagelhärters zu unterstützen. Zunächst sollten Sie Rückstände von Nagelhärter und Nagellack mit Aceton-freiem Nagellackentferner beseitigen, bevor Sie Ihre Nägel lackieren. Achten Sie darauf, Ihre Hände gründlich zu waschen und trocknen – Nagellack benötigt einen fettfreien Untergrund, um zu haften. Mit einer sanften Nagelfeile können Sie Ihre Nägel vorsichtig in Form bringen. Achtung bei brüchigen Nägeln: Bewegen Sie die Nagelfeile stets in dieselbe Richtung, um Ihre Nägel nicht zusätzlich zu beschädigen. Nun können Sie den Nagelhärter wie einen Nagellack auftragen. Möchten Sie den Nagelhärter entfernen, können Sie Nagellackentferner verwenden.

Als Lösung für brüchige Nägel sind Maniküren mit UV-Nagellack – sogenannte Gelnägel und Acrylnägel – sehr beliebt. Sie legen sich wie eine feste Schutzschicht über den Nagel und können mehrere Wochen anhalten. Gel und Acryl können Fingernägel leider sehr strapazieren, Sie werden bei der Maniküre meist mit Aceton und einer Nagelfeile entfernt. Nagelhärter und UV-Lacke können helfen, das Erscheinungsbild eines beschädigten Nagels zu verbessern – gehören jedoch in Unterschiedliche Kategorien. Wenn Sie sich also nach einem Nagelhärter-Test nicht sicher sind, welche Methode die beste Lösung für Sie ist, hier einmal die Vor- und Nachteile von Nagelhärter im Vergleich mit Gelnägeln und Acrylnägeln:

  • enthält meist pflegende Substanzen
  • natürlicheres Aussehen
  • relativ günstig
  • geringfügige Belastung für den Naturnagel
  • muss häufig erneuert werden
  • dünnere Schutzschicht

2. Welche Nagelhärter-Typen gibt es?

Im Nagelhärter-Vergleich haben wir zwischen vier Arten unterschieden. Zunächst gibt es Nagelhärter mit Formaldehyd und Nagelhärter ohne Formaldehyd – dies ist bei Produkten das wichtigste Kaufkriterium, da Formaldehyd eine gesundheitsschädliche Wirkung hat, aber auch die effektivste Stärkung der Nägel bewirkt. Bio-Nagelhärter ist dazu schadstoffarm und umweltfreundlich, meist aber auch weniger langanhaltend. Hier einmal eine Tabelle zur Übersicht im Nagelhärter Vergleich:

Typ Merkmale
Nagelhärter mit Formaldehyd Formaldehyd-Nagelhärter spalten die Kosmetik-Industrie. Sie weichen den Nagel auf und verbinden sich mit der oberen Hornschicht. So bilden Sie einen besonders starken Schutzfilm, halten lange und sorgen für einen ebenmäßigen, festen Nagel (z. B. Nagelhärter Essence, Nagelhärter MicroCell). Der Erfolg ist fast sofort feststellbar, hält aber nur, bis der Lack wieder entfernt wird, zudem kann Formaldehyd spröde Fingernägel zusätzlich austrocknen. Viele Nutzer reagieren empfindlich auf Formaldehyd-Nagelhärter. Im Nagelhärter-Vergleich empfehlen wir deshalb, zunächst Nagelhärter ohne Formaldehyd anzuwenden. Vorsicht ist auch bei Formaldehyd Nagellack geboten.
Nagelhärter ohne Formaldehyd Diese Lacke sind sanfter zu den Nägeln, meist enthalten sie zusätzliche feuchtigkeitsspendende Stoffe und haben einen weniger starken Geruch. Sie enthalten meist Kieselerde und Acryl zur Stärkung der Fingernägel. Auch Nagelhärter mit Diamantstaub wird häufig angeboten, dieser hat ebenfalls eine härtende Eigenschaft. Beachten Sie, dass viele Produkte dennoch Hautreaktionen hervorrufen und Ihre Nägel langfristig schwächen können. Wenn Sie empfindlich auf chemische Substanzen reagieren, sollten Sie auf ein Naturprodukt zurückgreifen.
Bio-Nagelhärter Bio-Nagelhärter werden zu 100 Prozent aus natürlichen Substanzen hergestellt und sind somit Formaldehyd-frei. Als härtende Alternative wird hier meist Schellack verwendet, das Naturprodukt ist wasserabweisen und hält lange auf der Nagelplatte. Auch vegane Hersteller bieten mittlerweile Natur-Nagelhärter mit Mineralien wie Calcium und Silizium an, Hier wird besonders auf pflegende Produkte wie Harze und Pflanzenöle in der Zusammensetzung geachtet. Ätherische Öle geben der Nagelpflege einen besonders angenehmen Geruch.  Vorsicht, Verwechslungs-Gefahr: als Schellack-Nagellack werden auch Lacke für Gelnägel im Maniküre-Studio bezeichnet. Diese Produkte sind jedoch nicht natürlich und enthalten Schadstoffe.

3. Kaufkriterien für Nagelhärter: Darauf müssen Sie achten

3.1. Inhaltsstoffe

Verträglichkeit von Nagelhärtern

Machen Sie den Formaldehyd-Test: Brennen Ihre Nägel beim Auftragen oder fangen an zu Schmerzen, oder ruft der Nagelhärter Kopfschmerzen hervor, reagieren Sie auf die Inhaltsstoffe empfindlich und sollten auf ein Naturprodukt umsteigen.

Neben härtenden Stoffen wie Formaldehyd, Schellack und Acryl enthalten einige Nagelhärter auch pflegende Substanzen. So sind Pflanzenöle wie z. B. Rizinusöl oder Bambusöl feuchtigkeitsspendend und erhöhen die Flexibilität der Nagelplatte. Kalzium, Silizium und Keratin sind natürliche Bausteine der Hornschicht und helfen so, den Nagel zu reparieren. Kampfer ist dafür bekannt, das Wachstum anzuregen. Im Nagelhärter-Vergleich empfehlen wir Ihnen, auf pflegende und regenerierende Eigenschaften zu achten. So kitten Ihre kaputten Nägel nicht nur mit einer Schutzschicht, sondern bauen den eigentlichen Nagel auf und unterstützen ein gesünderes Nagelwachstum.

3.2. Farbe / Finish

Hier kommt es ganz auf Ihre Vorlieben an. Häufig wird im Nagelhärter Vergleich eine klare Farbe bevorzugt. Ist ein Nagelhärter durchsichtig, kann er beim Nageldesign auch als Unterlack oder Oberlack verwendet werden, ohne die Farbe Ihres Nagellacks zu beeinflussen. Pastelltöne wie Rosa, Rosé, Beige und Apricot sind sehr dezent und können allein getragen werden. Beachten Sie, dass sich der Farbton verstärkt, wenn Sie mehrere Schichten auftragen. Die meisten Produkte ergeben ein glattes, glänzendes Finish. So können Sie allein als härtender Nagellack benutzt werden. Ein matter Nagelhärter hat den Vorteil, dass er besonders natürlich wirkt. So kann man lackierte Nägel kaum von unlackierten unterscheiden. Wenn Sie also Ihren Nagelhärter matt bevorzugen, werden Sie z. B. bei den Nagelpflege-Produkten der Firma MicroCell fündig.

3.3. Anwendung

Die Nagelhärter-Anwendung ist meist sehr unkompliziert: Das Produkt wird wie ein Nagellack aufgetragen und sollte entfernt werden, wenn es beginnt abzusplittern. Einige Hersteller empfehlen, dass die Produkte wie eine Kur angewendet werden. So tragen Sie für mehrere Tage täglich eine Schicht Nagelhärter auf. Nach 3 bis 5 Schichten wird der Lack entfernt und die Anwendung von neuem begonnen. Besonders praktisch ist es natürlich, wenn der Nagelhärter sehr schnell trocknet.

4. So können Sie Ihre Nägel natürlich härten

avocado

Avocados enthalten das wasserlösliche Vitamin Biotin, das weiche Fingernägel festigt.

Was tun bei brüchigen Nägeln? Es muss nicht immer der Nageldesign-Shop sein: Wenn Sie Ihre Nägel vor Wasser und Chemikalien auf natürliche Weise und ohne Nagelhärter schützen möchten, können Sie Olivenöl oder Kokosöl auftragen. Leider hält diese Barriere nur bis zum nächsten Händewaschen, hat aber den Vorteil, dass Sie gleichzeitig Ihre Nagelhaut pflegt. Vitaminpräparate mit Biotin oder Kieselerde (Silizium) können helfen, Ihre Nägel und Haare von innen zu stärken. Zwar müssen Sie einige Wochen warten, bis sich eine Besserung einstellt – der Erfolg ist dann jedoch langanhaltend. Auch hochwertige Öle und Omega 3-Kapseln sind echte Beauty-Helfer und tragen zur Stärkung Ihrer Nägel bei. Brüchige Nägel können Anzeichen für einen Vitamin – oder Nährstoffmangel sein. Nach langer Krankheit oder Stressphasen empfehlen wir, Ihre Beschwerden mit Ihrem Hausarzt zu besprechen und besonders auf eine, gesunde Ernährung zu achten. Insgesamt ist eine ausgewogene Ernährung immer noch der beste Nagelhärter: Avocados, Mangold, Eier, Vollkornprodukte, Nüsse und Erdnüsse besitzen eine hohe Biotin-Konzentration und tragen somit zum gesunden Nagelwachstum bei.

5. Wichtige Hersteller und Marken

  • MicroCell
  • Maybelline
  • OPI
  • Provida
  • Essence
  • Essie
  • Herome
  • Rimmel

6. Fragen und Antworten rund um das Thema Nagelhärter

6.1. Hat die Stiftung Warentest einen Nagelhärter-Test durchgeführt?

Sie suchen weitere Produkte zum Thema Pflege und Beauty?

Bisher hat die Stiftung Warentest noch keinen Nagelhärter-Vergleichssieger gekürt. Allerdings können Sie in der Meldung aus Ausgabe 11/2003 zu Nagellack und Nagelhärter nachlesen, welche Nebenwirkungen Formaldehyd auslösen kann und was sie beim Nagelhärter-Test beachten müssen. Besonders, wenn Sie einen günstigen Nagelhärter kaufen möchten, sollten Sie auf den Formaldehyd-Gehalt achten.

6.2. Nagelhärter Apotheke – welche Marken gibt es?

Auch in der Apotheke werden Beauty-Produkte wie Nagelhärter angeboten, die meist-verbreiteten Linien sind Micacle Nails und Sililevo – letzteres ist ein medizinisches Nagelpflege-Produkt, das die Nagelschicht gezielt aufbaut. Auch im Beauty-Shop, Nageldesign-Shop oder in der Drogerie werden Sie fündig, so sind für Nagelhärter Rossmann und dm durchaus beliebt. Möchten Sie einen besonders günstigen Nagelhärter kaufen, bieten die Discounter Aldi und Lidl häufig härtende Nagellacke an.

6.3. Nagelhärter Microcell – wieso ist die Marke so berühmt?

Die Firma Microcell bietet eine große Auswahl an Nagel- und Handpflegeprodukten an und wirbt mit ihrem medizinischen  Fokus. Microcell Nagelhärter sind besonders stark, mit ihrem matten Finish wirken sie jedoch eher unauffällig. Aber Vorsicht: einige Kunden können sehr empfindlich auf die Inhaltsstoffe reagieren, es empfiehlt sich, eine schützende Hand- oder Nagelhautcreme zu verwenden und das Produkt zunächst auf einem Nagel zu testen.

6.4. Was tun, wenn mein Nagelhärter brennt?

Wenn Formaldehyd-haltiger Nagelhärter mit der Nagelhaut oder der Haut ihrer Fingerkuppen in Berührung kommt, kann das sehr schmerzhaft sein. Formaldehyd ist eine starke Säure und kann Ihre Haut reizen und beschädigen. Deshalb sollten Sie beim Lackieren versuchen, den Lack nur auf Ihren Nagel aufzutragen. Allerdings empfiehlt sich generell bei Schmerzen oder Hautreaktionen, das Produkt abzusetzen und eine Formaldehyd-freie Alternative zu wählen.

Wenn Sie wissen möchten, wie Sie Ihre Nägel ganz einfach lackieren können und sich für Beauty-Tipps bei der Maniküre interessieren, haben wir hier ein Video für Sie:

Kommentare (2)
  1. Tina S. sagt:

    Hallo,

    im Internet findet man immer verschiedene Tipps, was man zuerst auftragen soll, den Nagelhärter oder den Nagellack. Welche ist denn die beste Methode?

    Antworten
    1. Vergleich.org sagt:

      Liebe Leserin,

      vielen Dank für Ihren Kommentar zu unserem Nagelhärter Vergleich.

      Wir empfehlen Ihnen, bei brüchigen Nägeln zuerst den Nagelhärter aufzutragen, um eine einheitliche Basis für den Nagellack zu schaffen. Sind Ihre Nägel gesund, können Sie den Nagelhärter als Oberschicht verwenden, so schützt er Ihren Nagellack vor dem Absplittern.

      Ihr Vergleich.org-Team

      Antworten
Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen

Ähnliche Vergleiche in der Kategorie Nagelpflege

Jetzt vergleichen
Handcreme Test

Nagelpflege Handcreme

Handcremes gibt es in herkömmlicher Creme-Konsistenz oder neuerdings auch häufig als wachsartiges Produkt. Letzere sind recht fettig und eignen sich…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Nagelfeile Test

Nagelpflege Nagelfeile

Nagelfeilen sind vielseitig einsetzbar und erleichtern eine umfassende Nagelpflege. So können Nagelfeilen mit einer groben Körnung zum Kürzen …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Nagelknipser Test

Nagelpflege Nagelknipser

Ein Nagelknipser ist ein Gerät für die Nagelpflege. Es schneidet sowohl Fuß- als auch Fingernägel. Der Nagelknipser ist zangenartig aufgebaut und …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Nagellack Test

Nagelpflege Nagellack

Nagellack gibt es seit den 1920er Jahren. Und seit Karl Lagerfeld 2009 bei einer Fashionshow gleich noch den passenden Nagellack zur Kollektion …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Nagelöl Test

Nagelpflege Nagelöl

Nagelöl besteht aus einem Öl oder einer Mischung verschiedener Öle (z.B. Teebaum-, Orangen- und Jojobaöl) und spendet den Nägeln und der …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Nagelpflegeset Test

Nagelpflege Nagelpflegeset

Mit einem Nagelpflegeset, auch unter dem Namen Maniküre-Pediküre-Set bekannt, können Sie zu Hause eine professionelle Maniküre und Pediküre …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Nagelschere Test

Nagelpflege Nagelschere

Die Nagelschere ist eines von vielen Werkzeugen für die Pflege der Nägel. Neben der Nagelfeile und dem Nagelknipser wird die Nagelschere sehr hä…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Nageltrockner Test

Nagelpflege Nageltrockner

Nageltrockner härten Gele und bestimmte Nagellacke. Gelnägel halten besonders lange und sehen, bei professionellem Auftragen, gepflegt und schön …

zum Vergleich
vg