Das Wichtigste in Kürze
  • Mit Nagelkleber können Sie Tips unkompliziert aufkleben. Viele Produkte aus unserem Nagelkleber-Vergleich helfen allerdings auch, Ihre Naturnägel bei Brüchen zuverlässig zu reparieren.

Nagelkleber-Test

1. Ist Nagelkleber laut diversen Nagelkleber-Tests im Internet schädlich für die Naturnägel?

Zahlreiche Nagelkleber-Online-Tests zeigen, dass Nagelkleber nicht schädlich für die Naturnägel ist. Allerdings müssen Sie beim Entfernen des Nagelklebers einige Dinge beachten. Andernfalls könnten Ihre Naturnägel dadurch beschädigt werden.

Mit ein paar Hilfsmitteln können Sie Nagelkleber auch selber machen. Hierfür benötigen Sie geeigneten Klarlack für die Nägel sowie Bastelkleber. Ehe Sie jedoch eine falsche Mischung anrühren und damit ein nicht zufriedenstellendes Ergebnis erzielen, ist der Kauf von Nagelkleber ratsam.

Achtung: Bewahren Sie Nagelkleber außer Reichweite von Kindern auf. Dieser mag zwar nicht schädlich für Haut und Nägel sein. Jedoch sollte Nagelkleber weder verzehrt werden noch in Berührung mit den Augen oder den Schleimhäuten kommen.

2. Was macht einen guten Nagelkleber für Kunstnägel aus?

Ein guter Nagelkleber ist schnelltrocknend, sodass es nicht viel Zeit in Anspruch nimmt, die Nägel zu kleben. Der Nagelkleber sollte zudem schonend zur Haut und zu den Nägeln sein, um Ihre Naturnägel nicht allzu sehr zu strapazieren.

Tipp: Testen Sie vor der ersten Nutzung, ob Sie womöglich allergisch auf den Nagelkleber reagieren. Tragen Sie hierzu eine geringe Menge des Produktes auf einen Ihrer Nägel auf.

Die besten Nagelkleber sind mit einem Pinsel ausgestattet. Dieser erleichtert das Ankleben der Nägel und die benötigte Menge lässt sich leichter abschätzen. Nagelkleber sind meist transparent, was Ihnen den Vorteil bietet, dass kleine Patzer kaum auffallen. Gerät einmal etwas Nagelkleber auf die Haut, lässt sich dieser in der Regel mit etwas Wasser und Seife leicht abwaschen.

3. Wie können Sie Fingernagel-Kleber entfernen?

Ein guter Nagelkleber lässt sich laut diversen Nagelkleber-Online-Tests mit einem Aceton-Nagellackentferner entfernen. Oftmals können Sie auch den Nagelkleber von der Haut entfernen, indem Sie die Nägel für einige Minuten in warmes Wasser mit Seife tauchen. Das Seifenwasser löst den Nagelkleber ab, sodass Sie diesen anschließend einfach abziehen können.

Ebenfalls können Sie wenige Tropfen Nagelöl auf den Nagelkleber geben. Hierdurch wird der Nagelkleber aufgeweicht und Sie können diesen ohne große Mühen abziehen. Gehen Sie vorsichtig dabei vor, um Ihre Naturnägel nicht zu beschädigen. Verwenden Sie im Anschluss am besten einen Nagelbuffer, um die restlichen Rückstände von Nagelkleber zu entfernen.

Just Rhea sagt zu unserem Vergleichssieger

Ergänzend zu unserem Vergleich empfehlen wir Ihnen folgende Nagelkleber Tests: