Mini-Gefrierschrank Test 2016

Die 7 besten Gefrierboxen im Vergleich.

AbbildungTestsiegerPreis-Leistungs-Sieger
ModellGorenje F 4061AEG HG GS56000S0 ARCTIBomann GB 388Klarstein GarfieldSeverin KS 9807Bomann GB 288Amica GB 15341
Testergebnis¹
Hinweis zum Testverfahren
Vergleich.org
Bewertung1,5gut
11/2016
Vergleich.org
Bewertung1,6gut
11/2016
Vergleich.org
Bewertung1,7gut
11/2016
Vergleich.org
Bewertung1,8gut
11/2016
Vergleich.org
Bewertung1,9gut
11/2016
Vergleich.org
Bewertung2,2gut
11/2016
Vergleich.org
Bewertung2,3gut
11/2016
Kundenwertung
4 Bewertungen
6 Bewertungen
223 Bewertungen
1 Bewertungen
154 Bewertungen
18 Bewertungen
39 Bewertungen
BauartfreistehendEinbaufreistehendfreistehendfreistehendfreistehendfreistehend
EnergieeffizienzklasseA+A+A++A+A+A+A+
Stromverbrauch
Stromkosten pro Jahr
Die Stromkosten pro Jahr werden anhand des Kilowatt-Verbrauches des jeweiligen Gerätes geteilt durch den kWh-Preis (aktuell von 28,7 ct/h) ermittelt.
167 kWh
47,93 €
169 kWh
48,50 €
117 kWh
33,58 €
143 kWh
41,04 €
153 kWh
43,91 €
146 kWh
41,90 €
157 kWh
45,06 €
GefrierklasseStandardmäßig verfügen Mini-Gefrierschränke über eine Gefrierleistung von vier Sternen (****).

Dies entspricht der sogenannten "Super-Gefrierschaltung", welche grundsätzlich mehr als -18 °C erreicht und sich zum Einfrieren von frischen Lebensmitteln eignet, ohne dass dabei Eingelagertes auftaut.
****
(4 Sterne)
****
(4 Sterne)
****
(4 Sterne)
****
(4 Sterne)
****
(4 Sterne)
****
(4 Sterne)
****
(4 Sterne)
Volumen53 l
sehr groß
53 l
sehr groß
30 l
mittel
40 l
groß
30 l
mittel
30 l
mittel
38 l
groß
LautstärkeZum Vergleich: Ein normales Gespräch hat eine Lautstärke von ca. 60 dB, ein laufender Haartrockner erreicht bereits bis zu 90 dB.41 dB
leise
35 dB
sehr leise
40 dB
leise
39 dB
leise
40 dB
leise
40 dB
leise
41 dB
leise
No-FrostEine No-Frost-Technik reduziert die Luftfeuchtigkeit im Gefrierfach, was die Eisbildung enorm reduziert.
Abtau-AutomatikEine Abtau-Automatik schmilzt regelmäßig das Eis, welches sich an der Rückseite des Gefrierfachs bildet.
SchnellgefrierenMithilfe einer Schnellgefrier-Funktion ist es möglich, größere Mengen von Lebensmitteln rasch einzufrieren. Bei verschiedenen Herstellern trägt die Funktion unterschiedliche Namen.
Türanschlag wechselbar
verstellbare Füßek.A.k.A.
Eiswürfelschale
Schubladen
Gewichtca. 26,0 kgca. 26,0 kgca. 16,0 kgca. 15,0 kgca. 16,0 kgca. 16,0 kgca. 16,0 kg
Maße (H x B x T)60,5 x 54,0 x 58,0 cm60,0 x 54,0 x 54,9 cm51,0 x 47,0 x 43,9 cm47,0 x 47,0 x 44,0 cm51,0 x 44,0 x 47,0 cm51,0 x 47,0 x 43,9 x cm52,5 x 47,5 x 44,5 cm
Vorteile
  • groß genug für Pizza
  • gute Verarbeitung
  • kühlt zuverlässig
  • optische Warnanzeige an der Front bei zu hoher Temperatur
  • sehr großes Volumen
  • groß genug für Pizza
  • sehr gute Verarbeitung
  • kühlt zuverlässig
  • Temperaturregler an der Front inkl. optischer Warnanzeige bei zu hoher Temperatur
  • sehr großes Volumen
  • oberer Gefrierraum groß genug für Pizza
  • gute Verarbeitung
  • sehr niedriger Stromverbrauch
  • kühlt zuverlässig
  • sehr gute Verarbeitung
  • niedriger Stromverbrauch
  • kühlt zuverlässig
  • großes Volumen
  • oberer Gefrierraum groß genug für Pizza
  • gute Verarbeitung
  • kühlt zuverlässig
  • niedriger Stromverbrauch
  • kühlt zuverlässig
  • kühlt zuverlässig
  • großes Volumen
Zum Angebotzum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »
Erhältlich bei
  • Amazon
  • Ebay
  • Rakuten.de
  • wermuth.de
  • Amazon
  • Ebay
  • hai-end.com
  • AO.de
  • Amazon
  • Ebay
  • notebooksbilliger
  • computeruniverse.net
  • Amazon
  • Ebay
  • Rakuten.de
  • Klarstein.com
  • Amazon
  • Ebay
  • Lidl Online-Shop
  • Conrad.de
  • Amazon
  • Ebay
  • Sport-Tec
  • Amazon
  • Ebay
  • dealforless
  • dealforless
Hat Ihnen dieser Vergleich gefallen?
4.7/5 aus 14 Bewertungen

Mini-Gefrierschränke-Kaufberatung: So wählen Sie das richtige Produkt

Das Wichtigste in Kürze
  • Ein Mini-Gefrierschrank punktet mit einer geringen Größe, einem niedrigen Gewicht und einer guten Energiebilanz. So gibt es viele Modelle mit der Energieeffizienzklasse A+ oder A++.
  • Kleine Gefrierschränke verfügen im Inneren nur über ein recht kleines Fassungsvermögen von bis zu ca. 40 Litern, weshalb sich die Geräte gut als Studenten- und Single-Gefrierschrank eignen oder aber als Zweitgerät taugen.
  • Mini-Tiefkühlschränke sind Basic-Geräte und kommen ohne viel Schnickschnack aus, weshalb ein Mini-Gefrierschrank mit Abtau-Automatik, No-Frost- und Schnellgefrier-Funktion eher selten zu finden ist.

Mini-Gefrierschrank Test

Ein Gefrierschrank oder eine Gefriertruhe ist eine praktische Angelegenheit. Zum einen können Sie, wenn Sie ein solches Gerät ihr Eigen nennen, Tiefkühlgut kaufen und lagern oder aber Reste von Mahlzeiten einfrieren, wenn Sie keine Lust haben, an zwei aufeinanderfolgenden Tagen das Gleiche zu essen.

Blöd nur, wenn Sie keine platzsparende Kühl-Gefrierkombination besitzen und die Küche einfach zu klein ist, um darin einen Gefrierschrank oder eine Gefriertruhe unterzubringen. Welche Möglichkeiten haben Sie dann?

Die Antwort auf diese Frage heißt: Mini-Gefrierschrank bzw. kleine Gefrierbox. Diese kleinen Gefrierschränke zeichnen sich durch eine geringe Größe, ein niedriges Gewicht und eine gute Energiebilanz aus, weshalb sie besonders bei Singles und Studenten beliebt sind. Lassen Sie sich von dieser Zielgruppe nicht abschrecken und informieren Sie sich stattdessen in unserem großen Mini-Gefrierschrank Vergleich 2016 über die Vorteile der kleinen Haushaltshelfer, die garantiert auch in Ihre Küche passen.

1. Deutsche Haushalte: bis zu 85,2 Kilogramm Tiefkühlkost pro Jahr

„Tiefkühlkost“: Mit Tiefkühlkost (TKK) werden industriell verarbeitete bzw. zubereitete Lebensmittel bezeichnet, die durch Tiefkühlung (TK) konserviert werden. Gemeint sind dabei zum einen Fertiggerichte und zum anderen auch einzelne Zutaten, wie bspw. TK-Erbsen und Möhren. Die Lagertemperatur von Tiefkühlkost muss laut deutschem Lebensmittelrecht mindestens -18 °C erreichen.

schneeflockeEin durchschnittlicher Haushalt in Deutschland kauft und verbraucht jährlich bis zu 85,2 Kilogramm Tiefkühlkost, wie eine Studie des Deutschen Tiefkühlinstitutes (dti) offenbart.

Diese Tiefkühlkost muss, wenn sie nicht direkt zubereitet und verzehrt wird, zuhause weiterhin gefroren werden, wofür bspw. ein platzsparender Mini-Gefrierschrank, auch Mini-Gefrierbox genannt, verwendet werden kann.

mini-gefrierschrank-20-l

Eine kleine Küche? Kein Problem, ein kaltes Eis gibt es trotzdem – aus dem Mini-Gefrierschrank.

Diese Geräte kühlen – kurz gesagt – mittels Wärmeübertragung, wobei dem Innenraum und dem Gefriergut Wärme entzogen und an die äußere Umgebung des Gerätes abgegeben wird. Dieser Austausch wird üblicherweise durch die Nutzung eines Kompressors (= Kühlaggregat) ermöglicht.

Die Details zur Funktionsweise eines Gefrierfaches erfahren Sie hier.

2. Die großen Geschwister: Gefrierschrank und Gefriertruhe

Fakt ist, dass Mini-Gefrierschränke mit der gleichen Kühlmethode arbeiten wie ihre großen Geschwister – die Gefrierschränke und Gefriertruhen. Für uns Grund genug, diese beiden Geräte einmal genauer unter die Lupe zu nehmen:

Gefrierschrank Gefriertruhe
gefrierschrank gefriertuhe
Ein Gefrierschrank verfügt über horizontal angebrachte Ebenen, in die Lebensmittel leicht einsortiert werden können. Dies stellt eine leichte Handhabung ohne Suchen sicher.

Gefrierschränke sind nach dem Abtauen (mehr dazu in Abschnitt 5.) leichter zu reinigen als Gefriertruhen, da das Wasser nicht herausgeschöpft werden muss. Moderne Gefriertruhen haben deswegen ein Ablassventil.

Eine Gefriertruhe verfügt nicht über horizontal angebrachte Ebenen. Die Lebensmittel werden stattdessen übereinander gestapelt.

Da kalte Luft immer nach unten sinkt, entweicht beim Öffnen einer Kühltruhe weniger Luft als beim Öffnen eines Gefrierschranks, weshalb Truhen energieeffizienter sind als Gefrierschränke.

Gefrierklasse **** erlaubt Einfrieren von frischen Lebensmitteln und die langfristige Lagerung von Tiefkühlkost
 leicht zu reinigen
braucht sehr viel Platz
hoher Energieverbrauch
nicht für großes Gefriergut am Stück geeignet
Gefrierklasse **** erlaubt Einfrieren von frischen Lebensmitteln und die langfristige Lagerung von Tiefkühlkost
ideal für großes Gefriergut am Stück
 braucht sehr viel Platz
hoher Energieverbrauch
schwer zu reinigen ohne Ablassventil
Fazit: Gefrierschränke bzw. Gefriertruhen erlauben es, Tiefkühlkost zu lagern und Reste einzufrieren. Der Nachteile der Geräte liegt in ihrer Größe und dem hohen Energieverbrauch, was sich insbesondere nicht rentiert, wenn die Kühlgeräte nicht voll ausgenutzt werden, was bspw. in Single- oder Studenten-Haushalten der Fall wäre.

3. Die Vor- und Nachteile von Mini-Gefrierschränken

schneeflockeNach dem wir Sie nun umfassend über die Vor- und Nachteile von Gefrierschränken und Gefriertruhen informiert haben, möchten wir Ihnen endlich deren kleine Geschwister, die Mini-Gefrierschränke, näher vorstellen. Zunächst die Vor- und Nachteile der kleinen Geräte auf einen Blick:

  • Gefrierklasse **** erlaubt Einfrieren von frischen Lebensmitteln und die langfristige Lagerung von Tiefkühlkost
  • leicht zu reinigen und übersichtlich, da immer nur zwei Ebenen
  • kleineres Volumen spart Energiekosten
  • benötigt kaum Platz – passt in einen Küchenunter- oder Oberschrank
  • ideal für Singles und Studenten
  • geeignet für Büros und Wohnwagen
  • ideal als zweiter Gefrierschrank für Familien und WGs
  • nicht für großes Gefriergut am Stück geeignet

4. Kaufberatung: Darauf sollten Sie beim Kauf eines Mini-Gefrierschrankes achten

Haben Sie diese Eigenschaften überzeugt? Dann möchten wir Ihnen jetzt dabei helfen, Ihren persönlichen Mini-Gefrierschrank Testsieger zu finden. Gern informieren wir Sie in diesem Zuge über die wichtigsten Kaufkriterien für Mini-Gefrierschränke:

4.1. Passt das? Bauart und Maße

mini-kuehlschrank

Neben Mini-Gefrierschränken gibt es für kleine Küchen auch Mini-Kühlschränke.

schneeflockeBezüglich der Bauart eines Mini-Gefrierschrankes sollten Sie sich vor dem Kauf überlegen, ob Sie ein freistehendes Modell oder ein Einbau-Gefrierschrank erwerben möchten, wobei Letztere eher selten sind und auch weniger häufig nachgefragt werden als freistehende Modelle.

Einbau-Modelle müssen – wie der Name bereits verrät – in einen Küchenober- oder Unterschrank integriert werden. Ein Einbau-Mini-Gefrierer eignet sich darum besonders für Besitzer einer Einbauküche oder Personen, die Wert auf eine einheitliche Küchenfront legen, in der der Mini-Tiefkühlschrank dann bspw. hinter einer Schranktür verschwindet.

Verzichten Sie sonst lieber auf den Erwerb eines Einbau-Gefrierschranks und wählen Sie stattdessen einen freistehenden Mini-Gefrierer. Bei diesen Modellen muss lediglich die Versorgung mit Strom sichergestellt werden und schon nimmt das Gerät seine Arbeit auf.

Unabhängig davon, ob Sie sich für ein Einbau- oder ein freistehendes Modell entscheiden, beachten Sie vor dem Kauf die Maße des Gefrierschrankes, damit es beim Auspacken nicht zu einer bösen Überraschung kommt und der kleine Haushaltshelfer doch nicht in die Küche passt.

4.2. Harte Fakten: Energieeffizienzklasse und Stromverbrauch

schneeflockeMöchten Sie einen sparsamen Mini-Gefrierschrank kaufen, sollten Sie vor dem Kauf einen Blick auf die Energieeffizienzklasse sowie den Stromverbrauch werfen. Diese beiden Werte liefern Ihnen nämlich einen guten Anhaltspunkt für den Stromverbrauch des Modells der Wahl und damit über die Höhe Ihrer Stromrechnung.

Bei der Energieeffizienzklasse handelt es sich um eine genormte Größe der EU, die angibt, wie viel Energie ein Haushaltsgerät (hier aus der Kategorie „Kühl- und Gefriergeräte“) während des laufenden Betriebes verbraucht. Die Klassen erstrecken sich aktuell von sehr sparsamen Geräten mit der Klasse A+++ bis hin zu Geräten mit einem sehr hohen Energiebedarf, die der Klasse G zugeordnet werden.

Das Energielabel eines Mini-Gefrierschrankes muss gemäß der Richtlinien der EU dann folgende Informationen umfassen:

energieeffizienzklasse

Das Energielabel eines Mini-Gefrierschrankes aus dem Haus „Exquisit“.

  • Name des Herstellers
  • Modellbezeichnung
  • Gerätetyp bzw. Geräteklasse
  • Energieeffizienzklasse
  • wenn vorhanden, ein EG-Umweltzeichen
  • Energieverbrauch in kWh pro Jahr
  • Nutzinhalt des Kühlfachs in Litern
  • Nutzinhalt des Gefrierfachs in Litern
  • Sternekennzeichnung für das Gefrierfach
  • Angabe „No-Frost“, wenn vorhanden
  • Lagerzeit in Stunden bei Störung
  • Gefriervermögen in kg innerhalb 24 Stunden
  • Angabe der Klimaklasse
  • Geräuschemission (Lautstärke)

Seit Juli 2012 dürfen im Handel übrigens nur noch Kühlgeräte verkauft werden, die mindestens die Energieeffizienzklasse A+ erreichen. Dies ist eine sinnvolle Vorgabe, da Sie so immer recht sparsame Modelle kaufen, was einen unnötigen Stromverbrauch vermeidet.

Ein Richtwert für den Stromverbrauch ist die gerade erläuterte Energieeffizienzklasse des Gerätes, wobei gilt:  Umso besser die Energieeffizienzklasse (A+, A++ oder A+++), desto geringer ist der Stromverbrauch. Möchten Sie ganz konkret wissen, wie viel Strom ein Mini-Tiefkühler verbraucht, dann können Sie die Stromkosten pro Jahr auch einfach selbst ausrechnen:

Formel zur Berechnung der Stromkosten pro Jahr:
Kilowatt-Verbrauch pro Jahr x Strompreis / 100 = Stromkosten pro Jahr.

gefrierschraenke-a-no-frost

4.3. Kostenintensive Funktionen: No-Frost, Abtau-Automatik sowie Schnellgefrieren

schneeflockeDie Stromkosten eines Kühlgerätes steigen, wenn eine bestimmte Funktion zum Einsatz kommt. Gemeint sind hier die No-Frost-Funktion, die Abtau-Automatik und das Schnellgefrieren:

  • No-Frost: Bei einem No-Frost-Gefrierschrank wird verhindert, dass sich Luftfeuchtigkeit im Inneren ablagert, was wiederum bewirkt, dass keine Eisschicht gebildet wird. Die Nutzung der No-Frost-Funktion geht aber mit einem erhöhten Energieverbrauch einher, welcher langfristig kaum ins Gewicht fällt, da Geräte ohne Eis konstant weniger Strom verbrauchen. Ein Gerät mit A++ und No-Frost ist darum grundsätzlich einem Gefrierschrank mit A+++ ohne No-Frost vorzuziehen.
  • Abtau-Automatik: Eine Abtau-Automatik wird erst aktiv, wenn sich im Inneren des Gefrierschranks eine Eisschicht gebildet hat. Diese Eisschicht wird dann durch kurzes Erhitzen der Rückseite des Kühlgerätes geschmolzen, was das Abtauen erheblich erleichtert respektive verkürzt. Auch die Nutzung dieser Funktion geht mit einem erhöhten Stromverbrauch einher, der jedoch gering ausfällt.
  • Schnellgefrieren: Die Funktion zum Schnellgefrieren erlaubt es, frische Lebensmittel innerhalb kürzester Zeit einzufrieren, wobei die Gefrierklasse **** zum Einsatz kommt, welche gleichzeitig die höchste Leistungsstufe ist und dementsprechend viel Strom verbraucht.

Mini-Gefrierschränke bzw. Gefrierboxen kommen aufgrund ihrer Größe häufig ganz ohne No-Frost-Funktion, Abtau-Automatik und Schnellgefrieren aus, denn die Bauteile, die für diese Funktionen benötigt werden, passen oft schlicht nicht in die kleinen Gefrierschränke hinein.

4.4. Krieg der Sterne: Gefrierklassen

Die Gefrierklasse eines Mini-Gefrierschrankes wird in Sternen (****) angegeben. Jede Klasse erfüllt dabei unterschiedliche Anforderungen:

  • eiswuerfel

    Damit in einem Mini-Gefrierschrank die Eiszeit ausbricht, sollte das Gerät mindestens Gefrierklasse *** erreichen.

    Gefrierklasse * (1 Stern) = bis -6 °C, für die kurzzeitige Lagerung von Tiefkühlgut (ca. 1 Woche)

  • Gefrierklasse ** (2 Sterne) = bis -12 °C, für die mittelfristige Lagerung von Tiefkühlgut (ca. 2 Wochen)
  • Gefrierklasse *** (3 Sterne) = bis -18 °C, für die langfristige Lagerung von Tiefkühlgut
  • Gefrierklasse **** (4 Sterne) = „Super-Gefrierschaltung“, deutlich kälter als -18 °C, für die langfristige Lagerung von Tiefkühlgut und das Einfrieren frischer Lebensmittel geeignet ohne dass dabei gefrorenes Gut auftaut.

Möchten Sie also regelmäßig frische Lebensmittel einfrieren, dann sollten die darauf achten, einen Mini-Gefrierschrank mit vier Sternen zu kaufen. Die Mehrheit der Mini-Gefrierschränke im Test glänzt mit eben dieser Gefrierklasse, wobei die „Super-Gefrierschaltung“ nicht zur permanenten Nutzung bestimmt ist und maximal 24 Stunden am Stück aktiv sein sollte. Natürlich steigt dadurch auch der Stromverbrauch.

4.5. Keine Nebensache: Volumen und Lautstärke

schneeflocke

Machen Sie sich vor dem Kauf eines Mini-Eisschrankes bewusst, dass diese Geräte nicht für große Mengen Gefriergut und damit eher nicht für große Haushalte, etwa vierköpfige Familien, geeignet sind. Diese Haushalte können die Geräte aber immerhin gut als Zweitgerät nutzen.

Die Mehrheit der Mini-Gefrierschränke im Test erreicht nämlich nur ein recht kleines Volumen bzw. Fassungsvermögen von 30 bis 40 Litern. Größere Modelle mit über 50 Litern Nutzinhalt bilden eher die Ausnahme, was nicht überraschend ist, schließlich soll ein Mini-Gefrierschrank auch wirklich ‚mini‘ sein.

eiswuerfelform

Eine Eiswürfelform erleichtert die Herstellung von Eiswürfeln.

Hier ein paar Richtwerte zur Orientierung:

  • Haushalte mit weniger als drei Personen, die mit wenig Gefriergut auskommen, wählen einen Mini-Gefrierschrank.
  • Haushalte mit mehr als drei Personen oder Haushalte die viel Gefriergut lagern, wählen besser einen handelsüblichen Gefrierschrank.

Ein sensibles Thema: Die Lautstärke von Kühlgeräten ist ein sehr individuelles Thema – Was für den Einen noch leise ist, ist für den Anderen schon zu laut. Bedenken Sie dies, wenn Sie Bewertungen von Kunden zu diesem Thema lesen und werfen Sie in jedem Fall einen kritischen Blick auf die konkreten deziBel-Werte.

Die Lautstärke der Mini-Gefrierschränke im Test erreicht im Durchschnitt 40 dB (deziBel). Dieser dB-Wert kann nicht als laut eingestuft werden, wenn man ihn mit folgenden Werten vergleicht:

  • 90 dB = aktiver Fön
  • 82 dB = laufender Staubsauger
  • 60 dB = normales Gespräch

Grundsätzlich kann man also sagen, dass ein Mini-Gefrierschrank recht leise ist. Dabei sollte man aber bedenken, dass die Lautstärke von Kühlgeräten steigt, wenn sich der Kompressor – also das Kühlaggregat – anschaltet. Die Aktivierung des Kompressors findet entweder in Intervallen, also regelmäßigen Zeitabständen, oder bei Kühlbedarf, wenn die Temperatur im Inneren vom Ideal abweicht, statt.

Das Gerät wird auch lauter, wenn die maximale Kühlleistung ausgenutzt wird. Möchten Sie also, dass Ihr Mini-Gefrierschrank leise ist, dann sollten Sie die maximale Kühlleistung nicht unnötig ausreizen und lieber eine mittlere Temperaturstufe auswählen.

mini-gefrierschrank-a

Damit auch in kleinen Küchen leckeres Eis frisch zubereitet werden kann, benötigt es oftmals einen Mini-Gefrierschrank.

4.6. Passt in jede Ecke: Wechselbarer Türanschlag und verstellbare Füße

schneeflockeEin Plus für die Positionierung von Mini-Gefrierschränken ist ein wechselbarer Türanschlag. Dieser erlaubt es, die Tür entweder links oder rechts am Gerät zu montieren, sodass das Gerät bequem geöffnet werden kann. Ob der Türanschlag Ihres Mini-Tiefkühlschrankes auswechselbar ist, können Sie der Bedienungsanleitung entnehmen. Der Wechsel des Türanschlages umfasst dann mindestens folgende Schritte:

  1. Scharniere lösen
  2. Gefrierschranktür aushängen
  3. Griffe entfernen (soweit vorhanden)
  4. Türgriff auf der anderen Seite wieder anschrauben (soweit vorhanden)
  5. Gefrierschranktür wieder einhängen
  6. Scharniere festschrauben

Wie Sie eine defekte Gefrierschranktür austauschen, erfahren Sie im nachfolgenden Video am Beispiel einer Kühl-Gefrierkombination.

Ein weiterer Vorteil für die Positionierung sind verstellbare Füße, mit deren Hilfe sich beim Aufstellen bspw. Unebenheiten im Boden ausgleichen lassen, sodass Ihr Mini-Gefrierschrank immer gerade steht.

5. So bleibt Ihr Gerät länger fit: Mini-Gefrierschrank abtauen und reinigen

schneeflockeEin Mini-Gefrierschrank benötigt nach dem Kauf und der Inbetriebnahme eher wenig Aufmerksamkeit, was nicht bedeutet, dass man den Gefrierer nicht pflegen muss. Schließlich werden darin Lebensmittel gelagert, was eine gute Hygiene erfordert. So muss selbst der beste Mini-Gefrierschrank mindestens zweimal im Jahr abgetaut und gereinigt werden:

Abtauen: 

Planung ist alles:

Planen Sie das Abtauen Ihres Gefrierschrankes rechtzeitig und wählen Sie einen Termin, an dem sich wenig Tiefkühlgut im Gerät befindet. So müssen Sie weniger zwischenlagern.

  • Entnehmen Sie das Gefriergut aus dem Gefrierschrank und lagern Sie es entweder in einer Kühltasche bzw. Kühlbox zwischen oder nutzen Sie in den Wintermonaten den Balkon oder die Terrasse.
  • Machen Sie Wasser auf dem Herd oder mit dem Wasserkocher heiß und füllen Sie dieses in verschiedene flache Hartplastik- oder Glasgefäße.
  • Verteilen Sie die Gefäße mit heißem Wasser auf den Ebenen in der Gefrierbox und schließen Sie die Tür. Wiederholen Sie diesen Vorgang, wenn das Wasser erkaltet und noch Eis vorhanden ist.
  • Aber Achtung: Legen Sie vor dem ersten Öffnen der Tür des Mini-Gefrierers ein Handtuch oder ein sehr flaches Behältnis davor, um Schmelzwasser aufzusaugen bzw. aufzufangen.

Reinigen:

  • mini-gefrierfach reinigen wasser und spuelmittel

    Ein einfacher Lappen und Wasser mit Spülmittel reichen in den meisten Fällen aus, um einen Mini-Gefrierschrank zu reinigen.

    Entfernen Sie alle Böden und Gitter und reinigen Sie diese in der Spüle mittels Wasser und Spülmittel.

  • Greifen Sie zu einem sauberen Haushaltslappen und weichen diesen in heißem Wasser ein und benetzen ihn im Anschluss mit etwas Spülmittel.
  • Wischen Sie den gesamten Innenraum inklusive Tür und Dichtungen mithilfe des Lappens gründlich ab bzw. aus.
  • Wischen Sie mit klarem Wasser nach bis alle Rückstände von Spülmittel und Co. beseitigt sind.
  • Trocknen Sie den Mini-Gefrierschrank mit einem Küchenhandtuch.
  • Pflegen Sie die Dichtungen mit einigen Tupfern Talkum oder ein paar Tropfen Glyzerin, um zu verhindern, dass die Dichtungen spröde werden.

Spülmittel reicht nicht? Benötigen Sie für Ihren Mini-Gefrierfach ein stärkeres Reinigungsmittel als Spülmittel, bspw. wenn unangenehme Gerüche bestehen, dann sollten Sie das heiße Putzwasser mit Essig, etwas Zitronensäuren oder ca. zwei Esslöffel Natron versetzen.

6. Mini-Gefrierschrank: Übersicht der beliebtesten Marken und Hersteller

  • Amica
  • Bomann
  • Comfee
  • Dema
  • Exquisit
  • Frigelux
  • Ok.
  • PKM
  • Severin
  • Silva Schneider
  • Tristar

7. Fünf Tipps der Stiftung Warentest für das Einfrieren von Obst und Gemüse

mini-gefrierschrank-10l

Das korrekte Einfrieren von frischen Lebensmitteln will gelernt sein.

Sie wissen nicht, wie Sie Ihre frischen Lebensmittel am besten Einfrieren (mit Gefrierklasse: 4 Sterne)? Kein Problem, denn die Stiftung Warentest hat einige Tipps auf Lager, die das Einfrieren von Obst und Gemüse erleichtern und qualitativ verbessern:

  1. schneeflockeTempo verbessert die Qualität: Nutzen Sie zum Einfrieren frischer Lebensmittel, wenn möglich, die Schnellgefrier-Funktion. Mithilfe dieser Funktion erstarrt das Wasser im Obst und Gemüse schneller zu kleinen Kristallen. Langsames Gefrieren führt hingegen zu großen Kristallen, was die Struktur von Obst und Gemüse eher schädigt.
  2. Entkerntes Obst hält sich im Gefrierer länger als Obst mit Kernen. Alternativ lassen sich besonders gut Smoothies, Säfte und Püree einfrieren.
  3. Gemüse hält sich im Eisfach länger, wenn es zuvor blanchiert und kalt abgeschreckt wurde. Tomaten sollten vor dem Einfrieren außerdem gehäutet werden.
  4. Kräuter halten sich besonders lang, wenn sie in Eiswürfelformen gefüllt und mit Wasser übergossen werden und dann erst in das Mini-Gefrierfach wandern. So kann man sie gleichzeitig auch praktisch portioniert.
  5. Feste Pilze wie etwa Steinpilze sollten vor dem Einfrieren in Scheiben geschnitten werden. Dies gilt übrigens auch für Äpfel und Birnen.

8. Fragen und Antworten rund um das Thema Mini-Gefrierschrank

  • Was hat es mit der Raumtemperatur und Gefrierschränken auf sich?

    Da die Mehrheit aller Kühlgeräte kühlt, in dem die Wärme aus dem Inneren des Gerätes an die Umgebung abgegeben wird, muss auch die Raumtemperatur des Aufstellortes beachtet werden. Diese werden durch die sogenannten Klimaklassen erfasst:
    Klimaklasse „Subnormal“ (SN) = Raumtemperatur von +10 bis +32 °C
    Klimaklasse „Normal“ (N) = Raumtemperatur von +16 bis +32 °C
    Klimaklasse „Subtropen“ (ST) = Raumtemperaturen von +16 bis +38 °C
    Klimaklasse „Tropen“ (T) = Raumtemperaturen von +16 bis +43 °C
  • Wo kann man einen günstigen Mini-Gefrierschrank kaufen?

    Einen günstigen Mini-Gefrierschrank finden Sie vor allem online bspw. bei Amazon oder ähnlichen Anbietern, wobei Ihnen zumeist eine große Auswahl zur Verfügung steht. Natürlich können Sie auch in ein Fachgeschäft gehen und dort nach einem geeigneten Modell Ausschau halten. Vom Kauf eines gebrauchten Mini-Gefrierschrankes raten wir übrigens ab, da nicht gewährleistet ist, dass Sie ein technisch einwandfreies Gerät erhalten.
  • Kann man einen Mini-Gefrierschrank unterwegs mit Batterie betreiben?

    Nein, einen Mini-Gefrierschrank kann man nicht mit Batterien oder Akkus betreiben. Die Geräte benötigen immer einen Netzanschluss, wie auch die Mini-Gefrierschränke im Test zeigen.
  • Gibt es Mini-Gefrierschränke für das Auto?

    Es gibt Kühlgeräte für Autos oder LKWs, die in etwa die Gefrierklasse 3 erreichen, also bis -18 °C kühlen. Diese Geräte laufen im Handel aber nicht unter der Bezeichnung Mini-Gefrierschrank oder Gefrierbox, sondern es handelt sich zumeist um Kühlboxen mit Kompressor.

Noch keine Kommentare vorhanden

Helfen Sie anderen Lesern von Vergleich.org und hinterlassen Sie den ersten Kommentar zum Thema Mini-Gefrierschrank.

Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen

Ähnliche Vergleiche in der Kategorie Kühlgeräte

Jetzt vergleichen

Kühlgeräte Einbau Gefrierschrank Test

Einbau-Gefrierschränke sind Tiefkühlschränke, die mittels einer Blende an der Gerätetür der Optik einer Einbauküche angepasst werden. So …

zum Test
Jetzt vergleichen

Kühlgeräte Einbaukühlschrank Test

Wenn Sie einen Einbaukühlschrank kaufen, sollten Sie die Energieeffizienzklasse im Blick haben. Je höher die Klasse, desto mehr können Sie an …

zum Test
Jetzt vergleichen

Kühlgeräte French-Door-Kühlschrank Test

French-Door Kühlschränke verfügen über eine Doppeltür, die sich wie bei einem Side-by-Side Kühlschrank nach links und rechts außen öffnen lä…

zum Test
Jetzt vergleichen

Kühlgeräte Gefrierschrank Test

Anders als ein Gefrierfach, welches integraler Bestandteil von Kühlschränken ist, handelt es sich bei einem Gefrierschrank um ein eigenständiges …

zum Test
Jetzt vergleichen

Kühlgeräte Kühl-Gefrierkombination Test

Eine Kühl-Gefrierkombination vereint Kühlschrank und Gefrierschrank energiesparend auf kleinem Raum. So können Sie in einem Gehäuse gleichzeitig …

zum Test
Jetzt vergleichen

Kühlgeräte Kühlschrank ohne Gefrierfach Test

Achten Sie beim Kauf eines Kühlschranks auf eine hohe Energieeffizienzklasse (A+++, A++, A+). Somit können Sie eine Menge an Strom sparen und hohe …

zum Test
Jetzt vergleichen

Kühlgeräte Kühlschrank Test

Beim Kauf eines Kühlschranks sollten Sie zunächst auf die Größe des Stauraums achten. Für Single-Haushalte reicht ein kleiner Kühlschrank mit …

zum Test
Jetzt vergleichen

Kühlgeräte Mini-Kühlschrank Test

Minikühlschränke gibt es in zwei verschiedenen Ausführungen: Kompressor oder Absorber. Kompressor Modelle sind sehr günstig, dafür aber auch sehr…

zum Test
Jetzt vergleichen

Kühlgeräte Side-by-Side-Kühlschrank Test

Side-by-Side Kühlschränke (oder auch amerikanische Kühlschränke) beeindrucken anders als Minikühlschränke durch ihr großes Fassungsvermögen …

zum Test
Jetzt vergleichen

Kühlgeräte Weinkühlschrank Test

Eine elegante Lösung zur Lagerung von Weinen ist der Weinkühlschrank: Innerhalb Küchen-kompatibler Maße wird der Wein hier ideal temperiert und …

zum Test