Das Wichtigste in Kürze
  • Die meisten No-Frost-Kühl-Gefrierkombinationen werden freistehend verwendet. Wenn Sie ein Gerät zum Einbau suchen, dann müssen Sie sich zwischen der Festtür- und der Schlepptürmontage entscheiden. Falls Ihnen die Einbauart oder die Öffnungsrichtung der Tür nach dem ersten Test der neuen No-Frost-Kühl-Gefrierkombination nicht gefällt, können Sie beides nachträglich ändern.

1. Wie groß sollte die No-Frost-Kühl-Gefrierkombi sein?

Mit einem großen Kühlschrank müssen Sie sich nie Sorgen um Platz machen. Das heißt aber nicht, dass Sie für Ihren Single-Haushalt eine No-Frost-Kühl-Gefrierkombination mit 200 cm Höhe kaufen sollten. Je größer der Kühlschrank, desto höher ist auch der Stromverbrauch. Sinnvoll ist es, sich nicht an der Höhe, sondern am Nutzinhalt zu orientieren. Die Verbraucherzentrale rät dazu, für ein bis zwei Personen im Haushalt einen Kühlschrank mit max. 150 Litern Volumen zu wählen und für jede weitere Person ca. 50 Liter zu addieren.

Wählen Sie ein Gerät, das auf Ihre individuellen Bedürfnisse eingeht. Sie kochen am Wochenende schon für die ganze Woche vor? Dann wählen Sie eine No-Frost-Kühl-Gefrierkombination mit großem Gefrierteil.

2. Was sagt die Energieeffizienzklasse über einen Kühlschrank aus?

Man könnte meinen, Kühl-Gefrierkombis mit der Energieeffizienzklasse A+ seien sehr sparsam. Tatsächlich ist dies jedoch momentan die Klasse mit dem höchsten Stromverbrauch, niedrigere Klassen sind nicht mehr zugelassen. Es lohnt sich, eine No-Frost-Kühl-Gefrierkombination mit A+++ zu kaufen. Diese Geräte haben den geringsten Stromverbrauch. Sie sind zwar oft auch etwas teurer als Modelle mit A++ oder A+, die Kosten holen Sie sich jedoch über die Jahre mit den Stromkosten zurück.

3. Was bringt eine 0-Grad-Zone?

In der 0-Grad-Zone der No-Frost-Kühl-Gefrierkombination können Sie kälteunempfindliche Lebensmittel länger frisch halten. Dazu gehören Fleisch, Fisch und einige Gemüsesorten. Wie im Vergleich der No-Frost-Kühl-Gefrierkombinationen auffällt, haben die besten No-Frost-Kühl-Gefrierkombinationen ein Fach, in dem 0-Grad-Zone und Feuchtigkeitsregulierung zusammentreffen. Dies ermöglicht die optimale Haltbarkeit frischer Lebensmittel.

4. Welche Farbe kann der neue Kühlschrank haben?

Früher waren so gut wie alle Kühlschränke weiß. Moderne No-Frost-Kühl-Gefrierkombinationen weisen oft eine Edelstahl-Optik auf. Beide Varianten sind zeitlos und lassen sich in so gut wie jede Küche integrieren. Modelle in anderen Farben, zum Beispiel Rot, sind eher eine Seltenheit.

kuehl-gefrierkombination no frost test