Das Wichtigste in Kürze
  • Was alle Kühl-Gefrierkombinationen mit Wasserspender im Vergleich gemeinsam haben: Sie vereinen platz- und energieeffizient Tiefkühltruhe und Kühlschrank. Aber sie können noch viel mehr als frisches Wasser spenden. Was es mit den vielen Zusatzfunktionen auf sich hat, erklären wir im folgenden Ratgeber.

1. Ist eine Kühl-Gefrierkombination mit Wasserspender das richtige für mich?

Wer Gefriertruhe, Kühlschrank und Wasserspender möglichst platz- und energiesparend in der Küche unterbringen will, kauft ein Gerät, bei dem Kühlschrank und Gefrierfach nicht nebeneinander, sondern übereinander angebracht sind.

Während Side-to-Side-Modelle nämlich oft ganz schön raumgreifend sind, ist der Kühlschrank mit Wasserspender schmal genug für jede Küche. Dabei befindet sich das Tiefkühlfach in den meisten Fällen unter dem Kühlschrank-Teil, da die Tiefkühltruhe meist seltener geöffnet wird. Die Kühlschranktür geht dann entweder klassisch zu einer Seite auf – achten Sie darauf, dass der Türanschlag wechselbar ist – oder man öffnet eine Flügeltür, die sogenannte French-Door, was nicht nur besonders elegant aussieht, sondern eine noch bessere Sicht auf den Inhalt ermöglicht.

Diverse Tests von Kühl-Gefrierkombinationen mit Wasserspendern im Internet zeigen: Schon die einfachsten Modelle verfügen heute über viele Zusatzfunktionen, die Ihnen eine gesunde Ernährung leicht machen – der Wasserspender ist nur eine davon.

Entschließen Sie sich dazu, eine Kühl-Gefrierkombination mit Wasserspender zu kaufen, werden Sie überrascht sein, wie viele der bekannten Hersteller diese Alleskönner im Sortiment haben: Es gibt den Kühlschrank mit Wasserspender von Samsung, Bosch, AEG, Haier, Liebherr und diversen anderen Marken.

2. Welche Zusatzfunktionen muss meine Kühl-Gefrierkombination mit Wasserspender noch haben?

So viel mehr als nur ein Kühlschrank: Wenn Sie eine Kühl-Gefrierkombination mit Wasserspender kaufen wollen, kann es schwierig sein, festzulegen, welche der vielen Zusatzfunktionen die wichtigsten für Ihren Alltag sind. Bleiben Sie cool – wir haben Ihnen eine Checkliste erstellt.

Viele Modelle verfügen über eine No-Frost- oder Low-Frost-Funktion. Das bedeutet, ein Umluftsystem verteilt die kalte Luft gleichmäßig und leitet Feuchtigkeit ab, sodass sie sich nicht an den Innenwänden absetzen und gefrieren kann. Dies kommt der Energieeffizienz zugute, denn eine Eisschicht erhöht den Stromverbrauch Ihres Kühlschranks. No Frost ist nicht zu verwechseln mit einer Abtauautomatik: Diese kommt erst dann zum Einsatz, wenn sich bereits eine Eisschicht gebildet hat. Der Effekt ist allerdings derselbe: Der Energieverbrauch bleibt niedrig und Ihnen bleibt das lästige Abtauen erspart.

Eine weitere nützliche Funktion ist das Schnellgefrieren und Schnellkühlen. Dabei sinkt die Temperatur vorübergehend stark ab, sodass frisch eingelagerte Lebensmittel den Innenraum nicht erwärmen können und möglichst viele Vitamine beim Gefrieren erhalten bleiben. Diese Funktion eignet sich besonders gut, wenn Sie zum Beispiel einen Gemüsegarten haben und viele Lebensmittel auf Vorrat einfrieren wollen.

3. Welche ist die beste Kühl-Gefrierkombination mit Wasserspender für meine Küche?

Wenn die Basics geklärt sind, müssen Sie sich nur noch fragen: Welche Zusatzfunktionen braucht meine Kühl-Gefrierkombination mit Wasserspender noch? Dazu beobachten Sie am besten Ihre persönlichen Koch- und Essgewohnheiten. Essen Sie gern Salat? Dann profitieren Sie von einem Modell mit Bio-Frische-Box (auch Vita-Fresh- oder Crispzone genannt). In diesem Fach herrscht eine höhere Luftfeuchte als im restlichen Kühlraum – und somit perfekte Lagerbedingungen für frisches Obst und Gemüse.

Die 0-Grad-Zone unterdessen eignet sich, um leicht Verderbliches wie Fisch und Fleischwaren länger lagern zu können.

Der Holiday-Modus eignet sich für alle, die viel auf Reisen sind und währenddessen den Verbruch des Kühlgeräts minimieren wollen. Kindersicherung, Tür-offen-Alarm und integrierte Eismaschine sind was für Leute mit Kindern. Wenn Sie im Sommer gern Cocktails mixen, ist ein Kühlschrank mit Wasserspender und Eiswürfelspender das Richtige für Sie. Manche Modelle haben sogar einen Heißwasserspender.

Die meisten Modelle haben einen herausnehmbaren Wassertank. Damit können Sie fast alle Kühl-Gefrierkombinationen mit Wasserspender ohne Festwasseranschluss problemlos in jede Küche integrieren.

Kühl-Gefrierkombination mit Wasserspender